UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 1 von 96
neuester Beitrag: 19.10.20 19:22
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 2396
neuester Beitrag: 19.10.20 19:22 von: crossoverone Leser gesamt: 133485
davon Heute: 1708
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  

734 Postings, 512 Tage HerriotForum für ehemalige Wirecard Anleger

 
  
    
9
03.08.20 04:49
Moin, Ziel dieses Forum sollte der Informationsaustausch zwischen ehemaligen Anleger und Interessierten des (ehemaligen)Wirecard -Konzern sein,

- die Interesse, an den hintergründen haben, die zu dem WC- Zusammenbruch führten
- die Interesse an einer Finanziellen Entschädigung ,die aus der Insolvenz von WC- entstanden sind  haben
- der Orientierung dient, zu evtl. Rechtsfragen (Anlegerklagen) usw.
- zum gegenseitigen Informationausstausch zum "Stand der Dinge" in Sachen Wirecard

Nicht erwünscht:
-Angriffe auf Schreiber/in; die Persönlich werden und nichts mit der Sache zu tun haben
-Politische Debatten
-Wortwahl die  "unter die Gürtellinie reicht" und sich auf einen Privat-Fernsehnniveau begibt,                   all dieses führt zur sofortigen Forumsperrung des Nutzer!.
Also dann würde ich am Sagen,gehen wir es an!.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  
2370 Postings ausgeblendet.

891 Postings, 543 Tage LucasMaatnur mal so

 
  
    
18.10.20 20:28
Und Herr Murchdoch traf sich natürlich auch mit  dem Oligarchen Deripaska !  

734 Postings, 512 Tage Herriotzu lechuza+ question11+lucas+crossoverone

 
  
    
1
18.10.20 20:43
zu lechuza: danke für deine initiavive, du nimmst mir die arbeit mit deinen schreiben an den u-auschuss ab,ich werde nächste Woche so wie ich zeit habe, einige Zeitschriften anschreiben bzgl. der veröfflichung des kpmg anhangsbericht,die wiwo hatte ich ja schon kontaktiert ohne weitere Rückantwort von denen.

zu lucas und crossoverone :  der u-auschuss soll anfang mitte nov. seine arbeit aufnehmen,für uns noch interessant der Termin ende diesen Monats soll noch der bericht der eu- Aufsichtsbehörde esma in sachen wirecad veröffentlich werden.

zu Question : warum sind die in den anderen foren so garstig ?
                         1. neid  2. das einige durch Sperrung dieses Forum,sich ausgeschlossen fühlen
                         3. man kann manchen menschen halt nicht die einfachsten zusammenhänge näher bringen wenn sie diese nicht begreifen wollen.
                         4. bei so manchen hatte ich schon die Befürchtung sie stehen auf der gehaltsliste des
                              Regime Propaganda Ministerium,da wie manche in alten postsherumstöbern und dinge ausgraben ,mich an Verhaltensweisen von stasi Ausbildungen erinnern,ich denke,da ich nicht aus den neuen Bundesländern komme,könnte dieses möglich sein,mit dem erscheinen von der chéfin m. sind ja so manche sachen aus der DDR wieder salonfähig geworden.  

202 Postings, 364 Tage GabiiCommerzbank Kukies

 
  
    
2
18.10.20 21:15
Ich vermute mal, dass die Commerzbank rein wirtschaftlich kein Interesse an der Kündigung des Darlehens hatte. Ein mit Tilgungsaussetzung bedientes Darlehen ist besser als ein fällig gestelltes und nicht mehr bedienteres Darlehen.
Der Kukies hat vermutlich den Befehl zur Fälligstellung des Darlehens (damit konnte man den Insolvenzantrag erwirken) überbracht und zur Kompensation ein paar Dinge geregelt, arrangiert, versprochen.

 

202 Postings, 364 Tage GabiiQuestion Glücksspiel

 
  
    
4
18.10.20 22:01
Der Ansatz, dass es zum Stop für  "seichte Geschäfte" von Wirecard keine ausreichende rechtliche Möglichkeit, auf Grund der Internationalität von Zahlungsabwicklung und den unterschiedlichen Gesetzen in verschiedenen Ländern gab, ist durchaus interessant und berechtigt.

Bleibt die Frage der Verhältnismäßigkeit und der Wirksamkeit.

Glücksspiel, teilweise Drogenkonsum, wird in immer mehr Ländern legalisiert. Was auch Sinn macht. Dinge, die ich nicht wirksam unterbinden kann, kann ich in der Legalität zumindest kontrollieren. Vor allem, was die Geldflüsse in diesen Geschäften angeht.

Insofern wäre es klüger gewesen, die Geschäfte zu legalisieren oder den ZDL höflich um eine Kopie der Transaktionslisten zu bitten, um eine Übersicht der seichten Player zu bekommen, die dann, je nach Schwere der Vergehen, verfolgt und bestraft werden können.

Wenn man Wirecard aus diesem Grunde platt gemacht hat, nun, dann bleiben die seichten Geschäfte ja erhalten und werden von einem anderen ZDL abgewickelt.

Deutschland verpennt in seiner Umständlichkeit aktuell den "digitalen Wandel".

Die USA haben global beherrschende und Cash schaufelnde Weltkonzerne, in denen die visionären Gründer eine aktive, führende und gestaltende Rolle inne haben oder lange hatten.

Tesla, SpaceX - Elon Musk,
Facebook - Zuckerberg,
Google - Brain
Apple - Steve Jobs
Amazon - Bezos

Deutschland wird immer ideologischer und bürokratischer.
Konzerne werden von CEO`S gelenkt, die behäbigen und risikoscheuen Beamten gleichen, deren Tun stärker darauf gerichtet ist, Bonus, Karriere und Pension zu sichern als eine Delle in die Erdkugel zu schlagen.
In Aufsichtsräten versorgen sich abgehalfterte Politiker und Exvorstände.

Einer der wenigen Konzerne, die den Markt, das KnowHow und den Drive hatten, digitale Produkte in großem Stil und über global agierende Plattformen zu entwickeln und zu betreiben, hätte Wirecard sein können.
Zudem ein CEO, der, für mich glaubhaft, Visionen darstellen konnte und als Gründer und Miteigentümer den Drive und Enthusiasmus gehabt hatte oder hätte haben können, mal mit einem deutschen Player eine Delle in die Erdkugel zu hauen.

Wenn ich mich in MB getäuscht haben sollte, wär`s traurig, hat mich eben `ne Menge Kohle gekostet.

Wenn der deutsche Staat, einen solchen Konzern, mit den benannten Attributen und Perspektiven, zerstört, weil sie die Finanzdienstleistungen für Glücksspiel in Drittstaaten nicht anders unterbinden können, dann ist das für mich nicht nur wirkungslos, sondern ein Verbrechen.

Ich traue MB nicht zu, dass er eine Chance, wie Wirecard, aus Gründen der persönlichen Bereicherung opfert, macht einfach keinen Sinn. Er hatte mehr als genug um bequem und behäbig leben zu können.

Ich glaube auch nicht, dass unsere Beamten so dumm sind, zur Unterbindung von  Zahlungsabwicklungen für illegales Glücksspiel in Drittstaaten, einen Konzern mit Ambitionen und Potenzial zu zerschlagen.

Insofern lässt mir meine persönliche Logik wieder nur das verschwörerische vermuten, nämlich, dass es hier um mehr ging, eben politische Verstrickungen. ZDL für mehrere große Player (Staaten, NGO`s) deren Interessen gegensätzlich waren. In diesem Spielfeld sind eben solche Sachen, wie:

Flüchtlingsfinanzierung,
Waffen -und Terrorismusfinanzierung,
Finanzierung von Oppositionellen,
FDL über Dienste, wie Telegram,
Unterstützung von alternativen globalen Zahlungsnetzwerken (Swift),
Aufbau einer, außer staatlicher Kontrolle liegenden, Blockchain-Infrastruktur,

denkbar.

Was es im Detail war, wird für uns zunächst spekulativ bleiben.
Die verschiedenen möglichen Ansätze sollte jedoch schon, als Frage, Vermutung, in den U-Ausschuss hineingetragen, behandelt und detailliert, schlüssig und glaubhaft beantwortet werden.






 

518 Postings, 112 Tage Question11Meine These zur Insolvenz als Ultima Ratio

 
  
    
2
18.10.20 23:34
zum Beenden teilweise ?illegaler? Geschäfte, sofern sie denn richtig wäre, geht in die Richtung Erpressung.
Ich gehe davon aus, dass  deutsche Politiker wahrscheinlich aus den USA erpresst wurden.
Und da blieb dann eben nichts mehr übrig...
Nur damit wir uns richtig verstehen: ich bin auch nicht dafür, dass ein Land oder ein Unternehmen in einem Land die Rechtsprechung eines anderen beugt, um  Dinge möglich zu machen, die dort eigentlich verboten sind.
Die USA machen das aber auch. Nehmen wir nur mal die Steuervermeidung bei Umsätzen in Deutschland durch Amazon und Co.
Oder plastischer:
https://www.heise.de/tp/features/...Internet-erhaeltlich-3444189.html
Und genau wie Gabii sagt: das Geschäft wird jetzt von jemand anderem gemacht.
 

518 Postings, 112 Tage Question11Die Kürzung des Coba-Kredites

 
  
    
3
19.10.20 00:07
finde ich sehr undurchsichtig! Hier müsste man mehr Infos haben. Für mich hört sich das aufgrund des Wordings an, als sei eine Kontokorrentlinie gekürzt worden.
Kürzen kann man eigentlich nur etwas, was noch nicht ausbezahlt wurde.
Ansonsten hiesse es Kündigung.
Die Banken waren ja aber selbst von der Inso erstaunt und wollten gar nicht kündigen.
Wenn es eine KK-Linie war, die quasi über Nacht gekürzt  wurde, kann das aber durchaus die Grundlage zur Feststellung der Zahlungsunfähigkeit und damit die Grundlage zur Einleitung der Inso gewesen sein.  

202 Postings, 364 Tage GabiiGroße gegen Kleine

 
  
    
3
19.10.20 00:20
Question, ich bin mir genauso wie Du ganz sicher, dass bei der Unterscheidung von Gut und Böse mit zweierlei Maß gemessen wird

Das wir deutschen Kleinen dabei regelmäßig vom Großen verprügelt werden, zeigt sich auch aktuell am NordStream 2 - Drama.

Wenn wir aber wegen so einer Kleinigkeit, wie dem in den USA aktuell noch  illegalen Glücksspiel, mit der Zerstörung eines der  wenigen Konzerne mit digitaler DNA bestraft werden, dann zeugt das von einer nicht hinnehmbaren Schwäche des eigenen Staates.

Auszug aus Deinem Link:
"Auch bei der amerikanischen Bertelsmann-Konkurrenz amazon.com wird Hitlers Buch fröhlich weiter gehandelt."

Vor 20 Jahren konnte ma so etwas noch schreiben. Heute? was ist das Bertelsmann? Mir ist nur Amazon ein Begriff.

Allein hieran zeigt es sich, woran es Deutschland in den letzten 20 Jahren fehlt. Wohin unsere Wirtschaft steuert.

Ergänzung:
Nachdem ich bei Wirecard mit all meinem Cash "AllIn" war und alles verloren habe, viel geweint und bereut habe, habe ich mittlerweile wieder neuen Cash frei geschaufelt und zocke fröhlich weiter. Mittlerweile höre ich aber auf die Mahner und Erfahrenen und diversifiziere mein Portfolio.
Unter anderem bin ich jetzt auch mit einer guten Position in "Evolution Gaming" investiert (keine Handlungsempfehlung). EVO bietet Software für online-Casinos und Glücksspiel an und ist da Marktführer. Hohes Steigerungspotenzial besteht durch die Hoffnung auf die Legalisierung des amerikanischen Marktes und dem damit verbundenen Markteintritt, dies aktuell gesteigert durch die Corona bedingten Lockdown-Beschränkungen, die auch die realen Casinos berührt. Also der übliche Wandel von der realen Welt in die virtuelle Welt.

Wenn im Jahr 2020 für EVO die Aussicht für einen absehbaren Eintritt in den amerikanischen Glücksspielmarkt (als Dienstleister-Software - und Plattfomrbereitsteller, nicht als Betreiber) auf Grund beabsichtigter Legalisierung besteht, würde es keinen Sinn machen, einen  ZDL kurz davor noch wegen Zahlungsabwicklungen für illegales Glücksspiel platt zu machen. Es sei denn, die einheimischen ZDL wittern hier jetzt das große legale Geschäft und wollen die Konkurrenz verdrängen?

Aber auch dann würde es reichen, dass man Wirecard den amerikanischen Markt entzieht, was man ja mit der Rückabwicklung des Citibankgeschäfts (Veräußerung der Tochter) schon gemacht hat.
Die vollständige Zerschlagung des Konzern wäre durch die deutschen Behörden nicht hinzunehmen gewesen.

Ich benötige noch mehr Input um von meinen Verschwörungstheorien abzulassen.  

891 Postings, 543 Tage LucasMaat@Gabii : Große gegen Kleine

 
  
    
2
19.10.20 01:27
Dieses, es wickeln dann ja andere dieses Geschäft ab, habe ich von Anbeginn gesagt.
Ist doch logisch. Es hört doch nicht auf, nur weil es Wirecard jetzt nicht mehr macht.
Haben doch die Banken und Kreditkartenanbieter davor auch abgewickelt. Ist doch keiner mit dem Packesel durch die Länder gezogen.
Und genau darin liegt für mich auch ein Grund, für dieses "Theater" !!!
Es wird Lockerungen geben. Mit Verboten hat man es nicht in den Griff bekommen, dann versucht man es eben mit "Kontrolle"
Und dieses Geschäft wird man sich nicht entgehen lassen.
Und genau so wird es sich auch mit den Überweisungen der "Gastarbeiter" verhalten. Die digitalen Zahlungsabwickler haben den herkömmlichen Banken den
Rang abgelaufen.
Es werden Gelder bewegt, da fehlt einem die Vorstellung.

Und was für mich ganz offensichtlich ist, es geht hier auch um Geldanlagen. Es ist soviel Geld im Umlauf, das soll arbeiten.
Natürlich will man mitbestimmen, wo es arbeitet und für wen es arbeitet.
Und was in meinen Augen noch viel dramatischer ist, ist der Umstand, es treffen zwei unterschiedliche Interessen aufeinander.
Die einen sind für die Anschaffung des Geldes und die anderen eben für den Erhalt.



 
 

717 Postings, 105 Tage Meimstephgabii exakt!

 
  
    
19.10.20 06:06
Wenn Braun ein 100 % anderer ist , als ich dachte, wenn wirecard ein Luftschloss war, dann hab ich mich genial verarschen lassen. Dann muss man sehen , dass die Testierer und Vorstände noch Teile entschädigen.  Aber das kann ich mir immer noc nicht vorstellen  

717 Postings, 105 Tage Meimsteph"geld soll arbeiten "

 
  
    
19.10.20 06:26
DAs am Rande : "Weder Geld noch Gold  bekommt  Kinder"    "KInder schwitzen keine Rente aus" "kein Wachstum ,Wasser ohne Fläche"  das  sind 3 meiner wichtigsten ERkenntnisse, Das Schneeballsystem "viele Kinder schaffen viel Rente und Nachfrage" ist am Ende, da der Platz am Ende ist. Man kann inzwischen der Natur keine Expansionsflächen mehr entreissen. Will mann den Zinsfluss aufrecht erhalten, muss man LEIDER die Flächen anderen entreissen. Sicher bin ich nicht die erste , die das rausgefunden hat  , die Eliten sind nicht ganz umsonst die Eliten. Das Wachstum kann nicht ewig weiter gehen, also haben sie einen Great Reset beschlossen. Keine VT ,kann jeder googeln, ich hoffe mal das läuft glimpflicher als beim  wirecardprototypreset.  

518 Postings, 112 Tage Question11Ich habe jetzt mal diesen Spiegel-Artikel

 
  
    
2
19.10.20 09:58
Mit der reißerischen Titel ?ein Waschsalon namens wirecard? gelesen.
Eigentlich steht darin ja, dass die WDI Bank selbst viele Gelwäschemeldungen gemacht hat.
man vermutet zwar, dass es IBANs gab, die extra für kriminelle Zwecke ohne die sonst üblichen Prüfungen zur Vefügung gestellt wurden, bewiesen ist das aber nicht.
Ein Topmanager sagt, man habe das Hochrisikogeschäft gut unter Kontrolle gehabt und daran gut verdient, es aber auch sukzessive abgebaut.
Außer dem Kronzeugen leugnen immer noch alle die Vorwürfe....
 

891 Postings, 543 Tage LucasMaatnur mal so

 
  
    
19.10.20 10:32
Diese Meldung ist mir damals bei den vielen Infos nicht so sehr aufgefallen.

https://orinocotribune.com/...orried-by-wirecard-ag-fraud-in-germany/  

891 Postings, 543 Tage LucasMaatnur mal so

 
  
    
19.10.20 11:07
Mit deinen Dienstleistungen hat Wirecard entsprechend Daten erlangt !!!  

891 Postings, 543 Tage LucasMaatnur mal so

 
  
    
19.10.20 11:19
05.10.20
Zahlungsdienstleister Nexi will Rivalen SIA kaufen  

891 Postings, 543 Tage LucasMaatnur mal so

 
  
    
1
19.10.20 11:30
Und ausgerechnet Wircard hat sich sein Geschäft "selbst" ruiniert ?
Ist für mich völlig unlogisch !!!  

1177 Postings, 863 Tage gdchsSantander und Lycamobile

 
  
    
2
19.10.20 14:08
scheinen jetzt die Topkandidaten für das "Kerngeschäft" von Wirecard zu sein, eine Entscheidung könnte recht schnell fallen.  Überhaupt geht die ganze Abwicklung ziemlich schnell voran, man staunt wie zügig alles zerteilt und verkauft wird !
Leider sieht es so aus, als ob beide eher wenig zahlen wollen;  aber das kennen wir ja schon - bei der Australien/NZ Tochter gabs ja  kürzlich ein "Schnäppchen" zu machen für den Übernehmer.

Lycamobile  wird genannt als Zahlungsdienstleister "für Migranten" (Heimatüberweisungen usw.),  das könnte  passen mit Wirecard.
Angeblich wäre den Behörden Santander aber lieber als Aufkäufer.  

891 Postings, 543 Tage LucasMaatZerlegung von Wirecard

 
  
    
1
19.10.20 15:23
Ich bin einfach nur sprachlos, wie andere ZLD wachsen und ohne in der Kritik zu stehen Aktienkurse aufgerufen werden, die für mich
nicht wirklich nachvollziehbar sind.
Da hat z.B. Adyen für 2019  ein Umsatzerlös von 60,74 %
Operatives Ergebnis von 48,38%
Ergebnis nach Steuern von 55,68% und da wird keiner nachdenklich !!!

Und es wird behauptet, Wirecard würde nur auf "Lug und Betrug" basieren.
Es wird nicht eingeschritten, gegen dieses "Zerschlagen" des Unternehmens.
Und was mir auch so richtig auf die Nerven geht, ist dieses ständige Wiederholen von der Aussage :
Wirecard hätte Luftbuchungen oder das Nichtexistieren dieser 1,9 Mrd. zugegeben.
Wie kommt die Presse darauf, diese Information ständig zu verbreiten.
Ich habe zu dieser Behauptung keinerlei Nachweise bis jetzt gesehen !!!
Aber dadurch kann man ja dem Anleger sehr praktisch das fehlende Interesse an den Nachforschungen plausibel erklären.
Eigentlich sollte man diesen Freis vor den U-Ausschuss laden.
Und die Rolle von der Steidel ist mir auch nicht so wirklich klar. Diese Dame ist ja nun schon "Inventar" bei Wirecard.

 

202 Postings, 364 Tage Gabiigdchs: Santander und Lycamobile

 
  
    
2
19.10.20 16:22
Um sich selbst zu schützen, ist den Verantwortlichen in Deutschland alles recht.
Deckel drauf. Problem erledigt. Den Schaden interessiert niemanden.
Das Geld der Kleinanleger an die Hedgefonds verteilt, das KnowHow, Kundschaft und die zukünftige Rendite nach Südeuropa verlagert.
Ob Target 2 - Salden, Strafzahlungen an den amerikanischen Staat, runterwirtschaften der eigenen Industrie, was kümmert es die Verantwortlichen in Staat und Politik.

Dort wird in Wahlperioden, zukünftigen AR-Posten und Pensionsansprüchen gedacht.

Nun, kaufe ich mir eben Aktien von Santander, vielleicht habe ich so noch etwas von Wirecard?  

1177 Postings, 863 Tage gdchsUnzer=heidelpay bekommt

 
  
    
1
19.10.20 17:19
also über 3000 Kunden dazu, das ist für Unzer sicher nicht schlecht.
Aber ich befürchte dass durch diesen Verkauf wieder Mal wenig eingenommen wird.  

891 Postings, 543 Tage LucasMaat@gdchs

 
  
    
1
19.10.20 18:33
https://www.xing.com/news/insiders/articles/...it-neuem-namen-3506185

Die haben ja schon im September angefangen die Wirecardmitarbeiter zu "bearbeiten" !
 

798 Postings, 925 Tage crossoverone@Lucas

 
  
    
19.10.20 18:54
Mit Adyen, dass hatte ich doch letzthin auch schon gepostet, dass UBS
ein Kursziel von 1800 ausgegeben hat. Jedenfalls für mich nicht nachvollziehbar.
Es zeigt sich aber wie immer, dass wenn mit Amis Geschäfte betrieben werden,
man immer eine Art Rückversicherung hat.
Irgendwann denke ich, wird hier auch mal der Deckel fallen...

 

798 Postings, 925 Tage crossoverone@Gabi

 
  
    
2
19.10.20 19:15
Du hast wieder interessante Gedankenspiel gepostet, die meine volle
Zustimmung finden. Nur eines dazu: Der Schlamassel fing genau genommen
zur Zeit von Schröder an. Da wurden viele Weichen gestellt aber im Nachhinein
erkennbar, doch als großer Murks gezeigt hat, um nur mal das Harz 4 zu benennen.
Allein auf dem Arbeitsmarkt, wie 1 EUR Jobs, da langt man sich doch ans Hirn, dann
in vielen Bereichen die Aufstocker - das sind alles kontraproduktive Maßnahmen, die
alles konterkarieren, ein Schwachsinn von wohl der selben Spezies erdacht.
Letztlich wurde unser Land bis dato Heute in einen Abwärtssog  gebracht mit all den
vielen sozialen Geschenken obenauf, die der Abwärtsspirale weiteren Schwung mitgeben
und die Krönung jetzt weitere 1,5 Bill.  staatliche Corona Ausgaben, die das Fass wohl
zum überlaufen bringen können...

Der Stimulus dieses angerührten Malus, steht jedenfalls nicht gerade auf Gloria für
die weitere Zukunft Old Germany.  

798 Postings, 925 Tage crossoverone@Herriot

 
  
    
19.10.20 19:22
Vielen Dank für den Hinweis, über die voraussichtliche Ausschuss-Sitzung.

Meine Überlegung ist nämlich immer noch getragen, von der Anmeldung
beim Insolvenzverwalter und der will/soll bis 26. Okt informiert sein.
So ist es jedenfalls, im Rundschreiben der DSW angekündigt, deshalb steht
bei mir die Frage, bis dato noch offen...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AktienQuerdenker, capecodder, Jannah, 7seas, Raketenforscher