UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

Löschung

Seite 3 von 17
neuester Beitrag: 25.04.21 01:09
eröffnet am: 22.03.18 00:43 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 421
neuester Beitrag: 25.04.21 01:09 von: Leahzroda Leser gesamt: 113963
davon Heute: 6
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 17  Weiter  

6 Postings, 1528 Tage eli eliStop-Loss 155USD

 
  
    
1
23.03.18 21:07
Finde ich ungünstig gewählt. Wenn er das gap vom 11.07. schließt, dann schießt er bestimmt unter die 155.
Ich würde eher Stop-Loss 157 wählen und dann abwarten. Oder Stop-Loss 153...
Aber just my 50 cent  

93 Postings, 3066 Tage Retörny73Bin erstmal komplett ausgestiegen.

 
  
    
1
23.03.18 21:13
Zwar leider zum Tagestief, aber denke, dass es nächste Woche noch deutlich weiter runter geht.
 

7068 Postings, 2659 Tage BorsaMetinElon Musk löscht Facebook-Seiten von

 
  
    
1
23.03.18 21:16
Tesla und SpaceX  

8 Postings, 1531 Tage stksat|229139614Datenskandal

 
  
    
3
23.03.18 21:39
Aber das der Kurs so runtergeht wird doch nicht nur der Datenskandal sein die ganzen Aktien von nasquaq gehn ja überhaupt gerade alle down? :/  

18473 Postings, 3540 Tage MaydornJa endlich

 
  
    
1
23.03.18 21:44
mal jemand mit klarem Sachverstand  

1341 Postings, 3036 Tage sensigo2sehr schön

 
  
    
23.03.18 21:53
Schlusskurs Tagestief.
Montag große Verkaufswelle.
Die Schorties bekommen auch diese Aktie in Griff.
s2  

8 Postings, 1531 Tage stksat|229139614Facebook

 
  
    
2
23.03.18 21:55
Ich schätze mal so hin das es jetzt noch runtergehn wird weiss halt nicht wieviel genau vl auf 150 vieleicht auch 140USD dannach wird es sich fangen und wieder in die höhe gehn sobald grass über die sache gewachsen ist und auch das mit nasquaq wieder passt. Spätestens übernächste woche wird sich das normalisiern und wir werden sehn. Werde vl aber jetzt schon verkaufen und nächste woche billiger einkaufen. Aber mal abwarten alles ist möglich wer weis was noch passiert. :)  

1341 Postings, 3036 Tage sensigo2Facebook

 
  
    
23.03.18 22:16
Ende der 10 järigen Aktienhausse.
Bei den Burger Kings ist sie bereits eingeleudet.
Und wie heist es immer so schön... Wer hoch steigt  fällt auch tiefer. Zuckerberg weis genau warum er sich jetzt von seinen Anteilen verabschieden sollte, Das ist nämlich ein Geschäftsmann..

s2  

7068 Postings, 2659 Tage BorsaMetinJetzt rollt eine Riesen-Klagewelle auf Facebook zu

 
  
    
23.03.18 22:20

1341 Postings, 3036 Tage sensigo2Facebook

 
  
    
23.03.18 22:23
Datenproblem wird Facebook in die Wüste schicken

Der Datenskandal, der Facebook derzeit in die Kritik bringt, könnte das Schicksal des Social Media-Giganten prägen. So soll die Datenanalysefirma Cambridge Analytica Millionen von Facebook-Profilen ohne Nutzergenehmigung angezapft haben und mit zielgerichtetem Ausspielen von Inhalten für den US-Wahlkampf genutzt haben. Laut Facebook wurden die Daten jahrelang missbräuchlich aufbewahrt, obwohl die Löschung der Daten gegenüber dem Konzern garantiert worden sei. Dieses Debakel rund um die Nutzerdaten werde laut dem Analysten "den Niedergang" Facebooks beschleunigen. Auch die neuen Datenschutzrichtlinien der EU dürften für Facebook in Zukunft große Probleme darstellen, so Freeze. Denn mit den neuen Richtlinien erhöht sich die Dokumentations- und Informationspflicht für die Konzerne. Die Beweislast liegt dann bei den Unternehmen, die dokumentieren müssen, dass sie sich ausnahmslos an alle Richtlinien halten. Dadurch soll sich der persönliche Datenschutz für die EU-Bürger verstärken. Nicht auszuschließen sei laut Freeze ebenfalls, dass sich in der Zukunft die US-Regierung an den strengeren Regeln beteilige. Dennoch sei Facebook grundsätzlich "ein großartiger Service und eine großartige Idee".

Ein weiteres Problem bestehe für Facebook in der Generierung neuer Nutzer. So sind Plattformen wie Instagram und Snapchat vor allem in den jüngeren Generationen beliebter als das alteingesessene Zuckerberg-Medium. "Die jungen Menschen nutzen kein Facebook", so Freeze weiter. "Jede Social Media-Plattform werde irgendwann zu MySpace", sagte der Chefstratege gegenüber "MarketWatch".


nur kopier
s2  

18473 Postings, 3540 Tage MaydornMaydorn

 
  
    
24.03.18 07:35
@sensigo = Gehirn einschalten, danke  

18473 Postings, 3540 Tage MaydornFacebook

 
  
    
2
24.03.18 07:40
der ganze Thread hier ist abgerichtet auf Typen, die keine Ahnung von Börsen haben und glauben, dass sie diese Aktie in den Abgrund stürzen können?!

Insgesamt ist der Handelskrieg ausgelöst von Trump Schuld am Absturz der Nasdaq.
Nicht nur Facebook ist abgestürzt.

Facebook wird gestärkt aus dieser Krise hervorgehen und die Sicherheitslücken schließen.

Was passiert dann?  

3533 Postings, 2812 Tage DrZaubrlhrlingich fände

 
  
    
3
24.03.18 10:11
es interessant wenn mal diejenigen die FB für überbewertet halten, ausser der Medienskandale Zahlen für diese überbewertung bringen könnten. Damit das Schwarz auf weiß zu sehen ist.
Also ich finde das die Meisten Automarken auch überteuert und überbewertet sind. Ist aber mehr sunjektiv.  

18473 Postings, 3540 Tage MaydornFacebook

 
  
    
3
24.03.18 10:16
Eine sehr interessante Aussage :

Facebook sei zwar ?auf Grund seiner monopolartigen Stellung und überragenden Marktmacht gehalten, wirksame Vorkehrungen zum Schutz der Persönlichkeitsrechte zu treffen?, sagte der Leipziger Staatsrechtler Christoph Degenhart dem Handelsblatt. Das sei offenbar nicht erfolgt, vielmehr habe Facebook Zugang zu Nutzerdaten gewährt. ?Allerdings bin ich der Auffassung, dass derjenige, der seine Daten an Facebook weitergibt, damit auch seine Persönlichkeitssphäre in erheblichem Umfang preisgibt und sich nicht uneingeschränkt auf seine Persönlichkeitsrechte berufen kann.?

Jetzt jammern, dass man freiwillig seine Daten freigegeben hat???
 

149 Postings, 1721 Tage RomansNatureVertrauen und Vernuft

 
  
    
1
24.03.18 13:08
Das Vertrauen in Facebook hat einen immensen Schaden genommmen.
Das ersten Statement von Zuckerberg war sehr merkwürdig verhaltend,
vertrauensbildende Maßnahmen sehen für mich anders aus.
Die Aktie wird in den nächsten Monaten der Spielball von Zockern werden, alle mit der Hoffnung auf´s schnelle Geld.
Ein richtiges Investieren ist hier zur Zeit leider nicht möglich und somit für mich ein klares Signal hier auszusteigen.

 

7068 Postings, 2659 Tage BorsaMetinBald Haftbefehl gegen Zuckerberg in D

 
  
    
24.03.18 17:40

1341 Postings, 3036 Tage sensigo2Maydorn

 
  
    
24.03.18 19:21
Bist du von Der Aktionär die schreiben ja immer so ein K....
Erinnert ihr euch noch an Myspace Facebook endet genau so.
Große Unternähmen trennen sich von Facebook und der Kurs fällt ins bodenlose aber das ist den *Zuckerberg* egal der hat seine Anteile bereits verkauft. Ab Montag wird es richtig interessant .
Mein Put hat schon 50% +.Maydorn willst du schauen. VL14e3.

Ich lehne mich hier entspannt zurück den Facebook wird es meiner Meinung nach in zwei Jahren nicht mehr geben.

s2
 

1341 Postings, 3036 Tage sensigo2Facebook

 
  
    
1
24.03.18 19:35
Werbepartner kehren Facebook nach Datenskandal den Rücken
Elon Musk hat die Facebook-Seiten seiner Firmen Tesla und SpaceX gelöscht. Derweil durchsuchen Ermittler die Zentrale von Cambridge Analytica.
24.03.2018 Update: 24.03.2018 - 11:43 Uhr Kommentieren
Star-Unternehmer Elon Musk hat als Reaktion auf den aktuellen Daten-Skandal die Facebook-Seiten seiner Firmen Tesla und SpaceX verschwinden lassen. Quelle: dpa
Elon Musk

Star-Unternehmer Elon Musk hat als Reaktion auf den aktuellen Daten-Skandal die Facebook-Seiten seiner Firmen Tesla und SpaceX verschwinden lassen.

(Foto: dpa)

Los AngelesNach dem Datenskandal um Facebook und die Firma Cambridge Analytica kehren erste Unternehmen dem weltgrößten Online-Netzwerk zumindest zeitweise den Rücken. In der Nacht zum Samstag gingen die Facebook-Seiten des Elektroauto-Herstellers Tesla und der Raumfahrt-Firma SpaceX vom Netz. Bereits zuvor kündigte Mozilla, der Entwickler des Web-Browsers Firefox, an, keine Werbung mehr auf Facebook zu platzieren, bis das Netzwerk seine Datenschutz-Einstellungen verbessert. Der Anbieter vernetzter Lautsprecher Sonos stoppt für eine Woche die Online-Werbung nicht nur bei Facebook, sondern auch bei der Foto-Plattform Instagram, Google und Twitter.

Facebook versuche nun, hinter den Kulissen Werbeagenturen zu beruhigen und ihnen zu versichern, dass die Daten ihrer Kunden sicher seien, berichtete das ?Wall Street Journal? unter Berufung auf informierte Personen. Das Online-Netzwerk mit über zwei Milliarden Nutzern verdient praktisch sein gesamtes Geld mit Werbeanzeigen. Die neuerliche Kontroverse wurde durch die Enthüllung ausgelöst, dass sich die Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica von einem App-Entwickler unberechtigt Zugang zu einigen Informationen von rund 50 Millionen Facebook-Nutzer besorgt hatte.

Facebook wusste seit 2015 davon, gab sich aber mit der Zusicherung der Firma zufrieden, dass die Daten gelöscht worden seien. Die Nutzer wurden damals nicht informiert, was Facebook inzwischen als Fehler bezeichnet und nachholen will. Gründer und Chef Mark Zuckerberg betonte, dass die Software-Schnittstellen, die einer Umfrage-App einen so breiten Zugriff auf Nutzerdaten überhaupt möglich machten, bereits 2014 dichtgemacht worden seien.

Kopie

s2  

3521 Postings, 4782 Tage KeyKey??

 
  
    
2
24.03.18 20:17
Pure Provokation hier !! Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, aber manche Beiträge sind echt der Gipfel !! Wer hat denn bisher Schaden wegen seiner Daten bei Facebook oder WhatsApp erlitten ?? Was war denn damals mit dem BlaBla dass WhatsApp nicht sicher sei und es viel "bessere" Messenger gäbe ? Na gut, mittlerweile sind diese alternativen Messenger ja auch wieder weitgehend verschwunden und WhatsApp ist DER Standard geblieben. Vergesst auch nicht die Themen KI und Hardware ( bei den Themen Facebook in Zukunft kräftig mitmischen wird ).
Sollen sich eben paar Firmen kurzfristig von Facebook zurückziehen. Früher oder später werden sie wieder mit dabei sein. Wichtig für alle Aktionäre ist, dass sie Facebook durch das Nutzen auch selbst unterstützen. Denkt bitte auch daran. Wollte nachlegen, aber bin doch noch etwas vorsichtig, da der Kurs natürlich ( auch aufgrund der gesamten weltwirtschaftlichen Lage ) noch unberechenbar ist und ich eben schon gut investiert bin. Wenn der Kurs aber noch weiter runter gehen sollte, dann wird Facebook eines der Investments sein, bei dem weiter investiert wird.
So, dass wars von meiner Seite. Jetzt können manche hier wieder von Einkaufskursen träumen, die in dieser Form voraussichtlich nie kommen werden. Da sind ja meine Träume bei WMIH und Fannie & Freddie realistischer !! :-)  

606 Postings, 1681 Tage insysSo, jetzt wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen

 
  
    
2
24.03.18 20:23
Das mit dem Datenskandal ist jetzt dumm gelaufen und dass Zuck seine Anteile verkauft ist auch nicht vertrauensbildend. Und dass Elon Musk seine Werbung auf Facebook zurückzieht, ja nun, der soll doch erst mal schauen dass sein überbewerteter Laden irgendwann mal vielleicht in 10 jahren oder so Gewinne abwirft. Wenn hier eine Aktie überbewertet ist wie zu Neuen Markt Zeiten, dann ja wohl Tesla. Es wird ja wohl keiner ernsthaft glauben, dass jetzt viele Nutzer von Facebook abwandern, was haben die denn für Alternativen bei dem Burggraben den Facebook derzeit hat. Ausserdem die breite Masse an Nutzern hat die Datenaffäre doch gar nicht auf dem Schirm, nur die Aktionäre. Und wer im Internet irgendetwas schreibt muss sich immer im klaren sein, dass alles nach Jahren noch nachvollziehbar sein könnte. Nach Gewinnwachstum und KGV ist Facebook ein Schnäppchen. Dumm bloss, dass jetzt erstmal das Vertrauen der Anleger gestört ist. Die Story an sich ist weiterhin intakt und bietet für die Zukunft immer noch das gleiche Potential der Monetarisierung der verschiedenen Geschäftsfelder. Hätte mir auch mal ein Aktienrückaufprogramm oder eine einmalige Sonderdividende gewünscht oder dass sie mit dem vielen Cash ein interessantes Wachstumsunternehmen wie z.B. Netflix kaufen. Schönes Wochenende noch  

606 Postings, 1681 Tage insysDie einzige Frage die sich kurzfristig stellt

 
  
    
1
24.03.18 21:05
erst mal aussteigen und auf tiefere Einstiegskurse warten ? Dass der Dow Jones an seiner 200-Tage Linie kratzt hilft dem FB-Kurs auch nicht. Andererseits bin ich aus Wirecard im November raus und habe FB aufgestockt, weil von der Bewertung her niedriger. Fazit: Hin und her funktioniert tatsächlich oft nicht. Mfg.  

3521 Postings, 4782 Tage KeyKeyNaja ..

 
  
    
1
24.03.18 21:17
Facebook ist ja schon stark abgestraft worden.
Von dem her gesehen stellt sich die Frage, ob es noch sooooooo viel weiter runter gehen wird.
Ich wage solche Spielchen nicht und bin froh über meine angesammelten Bestände.
Am Freitag hätte ich fast nochmals nachgelegt, aber damit warte ich doch lieber noch ein wenig ab, ob das Nachlegen noch ein wenig tiefer möglich ist.
Die Idee die ich vorher mit einem möglichen Aktienrückkaufprogramm gelesen habe ist natürlich genial. Wer weiß, vielleicht ist ja was dran :-) Das wäre dann geschickt eingefädelt :-)
 

606 Postings, 1681 Tage insysDas mit dem Aktienrückkaufprogramm

 
  
    
2
24.03.18 21:33
traue ich ehrlich gesagt dem Zuck nicht zu, obwohl ich es für die Aktionäre als vertrauensbildende Massnahme sehr gut fände. Der Q1 Report ( ca. 2. Mai ?) wäre hierfür der optimale Zeitpunkt, aber wie gesagt, ich habe den Eindruck, dass Mark Zuckerberg nicht viel unternehmen wird, leider. Auf jeden Fall ist FB die günstigste FANG Aktie und die machen doch echt alle aus Sch.... Gold aufgrund deren Geschäftsmodells d.h. aufgrund deren Margen. Ausserdem braucht man doch nur im Bekanntenkreis umschau halten, hier nutzt doch fast ausnahmslos jeder Watts App und viele hängen stundenlang auf Facebook ab. Das sind meine Eindrücke obwohl ich selber kein Facebook nutze, nur gelegentl. Watts App.  Das ist auch der Grund weshalb wir hier investiert sind, FB ist überall allgegenwärtig. Z. B. suchen ja auch die örtlichen Arbeitgeber schon über Facebook nach Mitarbeitern, das zeigt die übermächtige Präsenz von FB. Stellenanzeigen per Zeitung sind schon lange out. Das läuft über FB oder Xing. Mfg  

606 Postings, 1681 Tage insysMan könnte sich dann auch fragen

 
  
    
2
24.03.18 21:40
was Microsoft mit unseren Daten macht und wie sicher hier alles ist ? Die Datenschutzerklärungen liest doch keiner, weil es ja eh keiner schnallt, hier macht doch auch jeder User einfach sein Häkchen und weiter gehts im Programm. .
 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben