UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nationalismus stoppen

Seite 1 von 763
neuester Beitrag: 30.10.20 16:59
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 19066
neuester Beitrag: 30.10.20 16:59 von: bigfreddy Leser gesamt: 1397865
davon Heute: 1350
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
761 | 762 | 763 | 763  Weiter  

15957 Postings, 4421 Tage ulm000Nationalismus stoppen

 
  
    
59
21.01.17 20:16
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
761 | 762 | 763 | 763  Weiter  
19040 Postings ausgeblendet.

2636 Postings, 1261 Tage UlliMZitat: Es lebe die Internationale

 
  
    
2
30.10.20 00:46


Hast Du das gemeint waru mist?

Und bei Brüderlichkeit, Gleichheit, Freiheit das?



Wusste bisher nicht daß Trump für so etwas steht. Danke für die Aufklärung, scheint ja, daß der ein echter Sozialist ist.  :-)  

6509 Postings, 2653 Tage warumistUlliM,

 
  
    
30.10.20 01:36
Du bist total durch den Wind.

Corona sei Dank.

Trink eine ehrliche Wodka.

Heil Merkel!

 

52587 Postings, 5378 Tage Radelfan@warumist #00:14: Das solltest du uns erklären!

 
  
    
2
30.10.20 07:56
>>>Danach wird gründlich gesäubert und den aufgefallene Müll systematisch entsorgt. <<<
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

2009 Postings, 1011 Tage yurxRadelfan

 
  
    
3
30.10.20 08:31
Zitat warumist: Danach wird gründlich gesäubert und den aufgefallene Müll systematisch entsorgt.

Muss man das noch erklären?
Dieser user schwärmt von Hitler und wenn er was hinter die Binde gekippt hat, fliesst es raus.
Oder warumist? Ist doch so?


 

2009 Postings, 1011 Tage yurx......!

 
  
    
3
30.10.20 09:24
Hier noch ein etwas älteres Zitat von warumist, weshalb ich das vermute :

Meine aller liebste Münze, 5 Reichsmark Hindenburg, mit einem schönem Hakenkreuz,  fast prägefrisch, 1939 E, also die teuerste , könnte sein , dass der Adolf sie mal kurz in der Hand gehalten hat, per einfachen Brief (Sparmaßnahmen ) eingeliefert.
Ist das nicht toll? 21,30 hatte die mich gekostet, Porte inbegriffen.  Ein Schnäppchen par excellence.
Bald 100 Jahre auf dem Buckel,  trotzdem der Zeit entflohen,  wie neugeboren, ein blankes Popo!
So muss Geschichte !
Sie kommt schön in Folie verpackt,  zwischen die  Zwiebeln und Kartoffeln,  für meine Enkeln, als Erinnerung an den verrückten Opa, der Tiere liebte und Angeber hasste.
 

52587 Postings, 5378 Tage Radelfan#09:24: Das "Beschäftigen mit Usern" ist ja

 
  
    
2
30.10.20 09:37
neuerdings ein schlimmes Vergehen bei ariva. Aber hier fällt es mir wirklich schwer, mich daran zu halten. Aber ganz offensichtlich liegt es im ariva-Trend, dass solche Posts von diesem User hier ganz offensichtlich (zumindest) geduldet werden - jetzt sogar anonym!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

9094 Postings, 4217 Tage AkhenateLöschung

 
  
    
2
30.10.20 09:52

Moderation
Zeitpunkt: 30.10.20 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

9094 Postings, 4217 Tage Akhenatewas Du willt ...

 
  
    
30.10.20 09:54
heißt es jedoch offenbar ?
-----------
Beware the Ides of Merz

9094 Postings, 4217 Tage Akhenatemit Leiden

 
  
    
30.10.20 09:55
statt "mir Leiden"
-----------
Beware the Ides of Merz

2009 Postings, 1011 Tage yurxLöschung

 
  
    
2
30.10.20 10:06

Moderation
Zeitpunkt: 30.10.20 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

9094 Postings, 4217 Tage AkhenateLöschung

 
  
    
2
30.10.20 10:22

Moderation
Zeitpunkt: 30.10.20 11:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Nutzerhetze

 

 

52587 Postings, 5378 Tage Radelfan@Akhe: Woher hast du den Durchblick?

 
  
    
4
30.10.20 11:08
Woher weißt du, dass jbo am Zuge ist? Die Mods sind doch jetzt alle unsichtbar und erfüllen ihre schwere und verantwortsvolle Tätigkeit nun anonym.

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

52587 Postings, 5378 Tage RadelfanLöschung

 
  
    
1
30.10.20 11:11

Moderation
Zeitpunkt: 30.10.20 11:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

9094 Postings, 4217 Tage AkhenateLöschung

 
  
    
1
30.10.20 11:28

Moderation
Zeitpunkt: 30.10.20 11:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

2492 Postings, 534 Tage Philipp RobertAufgeräumte Stimmung hier.

 
  
    
3
30.10.20 12:31
Dito in der Meldeliste wahrnehmbar - was nicht heißen muss, dass ein perfider Melder in diesem Thread unterwegs war und ist (0 Meldungen um 12:15, aktuell 27).
Gute Frage auch von @Raf um 11Uhr11, die  mit zwielichtigem Bezug um 11:51 quittiert wurde. Als prompte Antwort auf jene Frage immerhin denkbar im Sinn von Zug um Zug.

Weniger spannende Anschlussfrage : Wie wird die Begründung für die Moderation dieses Postings lauten ?
Oder sind solche Fragen geeignet, eine Amtshandlung zu verhindern ?

 

2009 Postings, 1011 Tage yurxUii

 
  
    
30.10.20 12:39
Hier ging es ja zur Sache.
Unbelegte Aussage, die Begründung der Löschung meiner Gedankengänge zu Internet und Löschungen und den Grenzen davon.
Akte und Radelfan bekamen auch eine Sperrung, da kam ich ja glimpflich davon.
Gefährlich hier was zu schreiben?    

8287 Postings, 1032 Tage AgaphantusMahlzeit und schönes Wochenende

 
  
    
1
30.10.20 12:41
Hier wurde ja fleißig moderiert
Melde mich aus Solidarität zwei Tage ab

Lass die Covididioten und recht kleinbürgerlichen doch alleine ihren Senf verbreiten.
wenn Ariva das will.Jedenfalls sind sie schon mal mitgehangen, weil sie nicht selbstständig konsequent gegen die Umtriebe vorgehen.  

2492 Postings, 534 Tage Philipp RobertOhne Fleiß kein Scheiß.

 
  
    
30.10.20 13:06
Ja, nein, im Ernst - Fleiß geht anders.

"Mit Fleiß" aber ginge noch:  (https://de.wiktionary.org/wiki/mit_Flei%C3%9F)  

6331 Postings, 1852 Tage bigfreddy#19062 "unerwünschter Inhalt"

 
  
    
30.10.20 13:56
Neue Formulierung als Löschgrund?
Ist das Community-Board jetzt zum Wunschkonzert mutiert?

Na dann sind mir doch Ulms "Regelverstöße" als Löschgründe bedeutend lieber, das sind klare Aussagen der Moderatoren, die jeder verstehen und nachvollziehen kann.
Ulm ist ja immer gut dabei...
 

838 Postings, 224 Tage Fritz PommesUiuiuiui.... War ja lebhaft hier

 
  
    
30.10.20 14:20
Wenn die Kater aus dem Haus sind, tanzen die Mäuse Tango.....!  

6331 Postings, 1852 Tage bigfreddy#090 Ach ja, warum machen sich die Moderatoren

 
  
    
30.10.20 14:21
überhaupt Das Leben so schwer und suchen  verzweifelt nach  Formulierungen um sich für Löschungen zu rechtfertigen?
Es genügt doch der Standardgrund: "unerwünschter Inhalt"  klare Ansage die für jeden und alles passt.
Da kann man nix falsch machen und keiner kann meckern!  

15957 Postings, 4421 Tage ulm000Trump gegen Biden

 
  
    
1
30.10.20 14:31
Democratic presidential nominee Joe Biden wants to eliminate carbon from the US power sector by 2035. Experts call the proposal ?one of the most radical infrastructure overhauls in US history.?
Mr. Nationalist Trump steht auf Öl und Kohle und Biden will die US Energieversorgung auf nachhaltig umstellen.

Viele Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energien sind in den letzten 3 Monate sehr gut gelaufen:

Jinko Solar 214,5%
Sunpower 94,6%
Enphase 74,0%
Canadian Solar 65,3%
SolarEdge 53,5%
Sunrun 48,9%
First Solar 46,4%
Vestas 36,3%

Wind- und Solarenergie sind sehr billig geworden und schlagen bei den Stromgestehungskosten mittlerweile selbst bestehende Kohlekraftwerke. Erstmals wurden im 1. Hj. weltweit mehr Kohlekraft abgeschaltet als in Betrieb genommen ( https://www.energiezukunft.eu/wirtschaft/...ekraft-erstmals-gesunken/ ). Ist mit ein Grund für den tollen Anstieg vieler Aktien aus dem Erneuerbaren Bereich und dazu kamen noch die sehr ambitionierten Pläne von China mit der emissionsfreien Stromerzeugung. Aber es lag auch daran, dass Biden große Chancen hat neuer US Präsident zu werden.

Hier mal kurz zusammen gefasst die Pläne von Biden bezüglich Erneuerbare Energie und Dekarbonisierung in den USA

Das Hauptziel von Joe Biden ist bis 2035 CO2 aus dem US-Energiesektor zu entfernen. Um dieses Ziel erreichen zu können braucht es eine Kombination aus Steuergutschriften, Subventionen zur Unterstützung von Elektrofahrzeugen, umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und einem ?Durchsetzungsmechanismus? um die CO2-Emissionen großer Umweltverschmutzer zu senken. Jedoch hat Biden darauf geachtet, Öl und Gas nicht gezielt zu bestrafen um mögliche Wähler zu verschrecken. Ein völliges Verbot von Fracking wird von Biden ausdrücklich abgelehnt. Stattdessen soll es aber keine neuen Bohrpachtverträge für Bundesstaaten mehr geben.

Wood Mackenzie zu den äußerst ehrgeizigem Biden Klimaplan:

"Das ist eine der radikalsten Infrastrukturprojekte in der Geschichte der USA. Der Plan bietet enorme Chancen: Er könnte eine 7fache Erweiterung der US-amerikanischen Onshore-Wind- und Solarenergiekapazität im Versorgungsmaßstab bedeuten, verbunden mit einem starken Wachstum von Offshore-Wind- und Batteriespeicher."

In Zahlen würde dies bedeuten, dass die Wind- und Solarkapazitäten von aktuell 160 GW auf um die 1.000 GW steigen könnten bis 2035 in den USA.

S & P Global:

"Die Eerneuerbare Energien Branche ist mittlerweile zu einem Punkt gereift, an dem die Bedeutung von politischen Maßnahmen abnimmt. Ein Trump-Sieg würde uns nicht auf den aggressiven Weg bringen, den ein Biden-Sieg bedeuten würde, aber die erneuerbaren Energien werden weiter wachsen."

Bidens Klimaschutzplan sieht vor, dass im ersten Jahr seiner Präsidentschaft Gesetze verabschiedet werden, die einen ?Durchsetzungsmechanismus? zur Erreichung des Netto-Null-Emissionsziels für 2050 schaffen sollen, dass 400 Mrd. $ über einen Zeitraum von 10 Jahren in Energieforschung und -innovation investieren werden und dass Finanzmittel bereitgestellt werden um für weitere Anreize zum Bau von sauberer Energie zu sorgen. Die Biden-Regierung würde auch staatliche Fahrzeuge wie auch staatliche Einrichtungen auf emissionsfreie Ausstöße umstellen.

Auch der CO2-Fußabdruck des US-amerikanischen Gebäudebestands soll bis 2035 um 50% verringert werden. Dazu sollen bis zu 4 Mio. Gebäude modernisiert werden und weitere 2 Mio. nachgerüstet werden in einem Zeitraum von 4 Jahren.

Um die Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen, würde die Regierung Biden mit Städten und Bundesstaaten zusammenarbeiten, um bis 2030 mehr als 500.000 neue öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu installieren. Außerdem sollen alle neuen in den USA gebauten Busse emissionsfrei sein.

Bidens Klimaplan sieht vor, dass ein ?technologieneutraler Standard für Energieeffizienz und sauberen Strom für Energieversorger und Netzbetreiber? festgelegt wird. Mit einem Gesetz sollen so Dutzende von steuerlichen Anreizen im Zusammenhang mit Energie zu einer technologieneutralen, leistungsbasierten Steuergutschrift für saubere Energie kombiniert werden. Förderfähige wären Anlagen, die mindestens 35% weniger CO2-Emissionen verursachen als der derzeitige nationale Durchschnitt.
Emissionsfreie Einrichtungen bzw. Stromerzeuger könnten sich für die maximale Gutschrift entscheiden: Eine Produktionssteuergutschrift in Höhe von 0,024 $/kWh oder eine Investitionssteuergutschrift in Höhe von 30%. Die Anreize würden auslaufen, nachdem die Treibhausgasemissionen des Stromsektors gegenüber 2019 um 50% gesunken sind. Damit würde Biden die US Subventionen für Solar und Wind verlängern, die in den kommenden 3 Jahren auslaufen würden.

Biden hat mit diesen Plänen neben einer sauberen Energiegewinnung auch gut bezahlte neue Jobs im Blick. Der Durchschnittslohn bei Wind- und Solarenergie lag 2019 25% über dem US Durchschnittslohn.

Rewiring America:

"Durch Modernisierung von Häusern und den Ersatz von Fahrzeugen und Geräten zur Verbrennung fossiler Brennstoffe durch Plug-in-Fahrzeuge und elektrische Wärmepumpen könnten 321 Mrd. $ Energiekosten eingespart werden oder durchschnittlich bis zu 2.585 $ pro Haushalt im Jahr wenn er mit 100% erneuerbarer Energie betrieben würde. Es braucht keine Wundertechnologien, um US-Haushalte vollständig zu dekarbonisieren. Mit einem optimalen regulatorischen Umfeld, kostengünstigen Finanzierungen, einem industriellen Standard und stetigen technologischen Verbesserungen können wir mehr als 2.500 $ pro Jahr und Haushalt einsparen."  

15957 Postings, 4421 Tage ulm000Nationalisten: verbaler Bürgerkrieg

 
  
    
1
30.10.20 14:35
Polen rutscht mitten in der Pandemie in eine gesellschaftliche Krise, in der das Selbstverständnis des Landes in Frage steht. Schuld ist...
Dass Nationalisten gerne in einfachen Schemetas denken dürfte spätestens jedem bei Trump wie auch bei der AfD aufgefallen sein. Das gefährlichste Schemeta bei den Nationalisten für mich ist die sehr aggressive Freund/Feind Denke bzw. das Unterscheiden von "Patrioten" und Feinde. Das kann man z.B. bei Pegida schön sehen, denn da werden Andersdenkende als ?Schädlinge?, ?miese Maden? und ?asoziale Elemente? benannt und Volksfeinde müssen in Gräben zugeschüttet werden ( https://www.tagesspiegel.de/politik/...mgang-mit-pegida/25640572.html ).

In unserem Nachbarland Polen kann man dies derzeit wunderbar verfolgen was Nationalismus anrichtet und dort steht der Nationalismus erst relativ am Anfang.

Der polnische stellvertretende Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski teilt die Bürger Polens in zwei Gruppen ein: in Patrioten, die zur Verteidigung des Landes und der Kirche ?um jeden Preis? aufruft, und in Feinde, die einen Angriff mit dem Ziel der Zerstörung Polens führen.  Das ist nichts anderes wie die Spaltung der Gesellschaft in gute und schlechte Polen. Für mich ist eine solche Rhetorik nur widerlich, aber mittlerweile ist das ja fast schon der Normalfall seit Trump oder seit sich die AfD radikalisiert hat.

Zitat aus dem verlinkten Artikel:

"Weil die regierende Rechte die bestehenden Widersprüche in der polnischen Gesellschaft mutwillig anheizt ? aus Verantwortungslosigkeit, Zynismus, ideologischem Eifer oder was auch immer ? , rutscht Polen inmitten der Pandemie in eine Krise, in der das ganze Selbstverständnis des Landes in Frage steht. Der größte Verlierer könnte, zu einem guten Teil aus eigener Schuld, am Ende die katholische Kirche sein, die für die polnische Nation eine so große Bedeutung hatte."

Auch die konservative "Welt" geht auf die derzeitige feindselige Lage in Polen ein mit dem Artikel "Plötzlich werden Erinnerungen an das Kriegsrecht wach":

"Ein radikales Abtreibungsverbot war der Funke, der die Polen in Aufruhr versetzte. Immer mehr Menschen strömen auf die Straßen und protestieren gegen Kirche und Regierung. Parallel kollabieren die Krankenhäuser wegen Corona. Ein ganzes Land scheint aus den Fugen zu geraten":

https://www.welt.de/politik/ausland/...uropas-explosivster-Krise.html

Nach AfD Duktus ist Polen eigentlich eh eine Diktatur, zumindest eine Corona Diktatur, denn in Polen gibt es einen ganz ähnlichen Lockdown Light wie bei uns mit Schließung aller Restaurants. Der Lockdown Light in Polen geht aber noch einen guten Schritt weit weiter wie bei uns, denn in Polen dürfen Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren das Haus oder die Wohnung tagsüber zwischen 8.00 und 16.00 Uhr nur noch in Begleitung eines Erwachsenen verlassen. Dass es in Polen grundsätzliche Maskenpflicht auch im Freien gibt braucht man ja kaum noch erwähnen, denn die gilt ja mittlerweile in fast allen europäischen Ländern. In Polen gibt es aber dazu noch eine Handschuhpflicht. Geschäfte, Banken und Tankstellen dürfen in Polen nur noch mit Handschuhen betreten werden. Für Verstöße gegen die polnischen Corona Regeln stehen saftige Geldstrafen zwischen 1.100 bis 6.700 ? an. Das mit dem zwigenden Handschuhtragen in Geschäften hat sich Polen in Moskau abgeschaut, denn dort gibt es diese Regel schon seit 3 Wochen:

https://www.lr-online.de/nachrichten/polen/...n-aktuell-52767489.html

Diese strigenden Corona Maßnahmen wundern nicht, denn Polen ist eines der Hot Spot Corona Länder in Europa. Obwohl in Polen relativ wenig getestet wird wurden dort gestern 18.820 Corona Neuinfektionen gemeldet mit einer positiv Testrate von 21%. Bei uns in Deutschland liegt die bei "nur" 3,3%. Die Krankenhäuser in Polen werden durch Corona Erkrankte immer voller und voller, der Krankenhaus-Kollaps steht wohl dort bald bevor, und die Corona Todeszahlen stiegen. Gestern sind in Polen 236 Menschen an Corona verstorben. Nicht gerade wenig im 38 Mio. großen Bevölkerungsland Polen.  

15957 Postings, 4421 Tage ulm000Mal kurz was zu Corona

 
  
    
2
30.10.20 15:39
AfDler Gauland hat gestern im Bundestag gesagt, dass Corona Maßnahmen abzuwägen seien, auch um den Preis, dass Menschen sterben. Tja was soll man dazu noch sagen ? Wie viel Menschen dürfen denn an Corona sterben Herr Gauland, dass sie noch mit einem gut Gewissen weiter leben könnten ???

Dazu hat Gauland gestern im Bundestag Corona mit dem Autoverkehr verglichen in dem er sagte:

"Man hat ihre Zahl durch Alkoholverbote. Geschwindigkeitsbegrenzungen in Ortschaften und anderen Maßnahmen reduziert, ohne den Verkehr zu verbieten!?:

https://www.tagesstimme.com/2020/10/29/...widerruf-ist-keine-loesung/

Bei diesem irrsinnigen Vergleich bleibt zumindest mir die Spucke weg. Selten einen solchen Bullshit gehört. Selbst von Corona Verharmloser/Leugner. Wie dynamisch dieser Scheiß Corona Virus ist zeigt sich doch seit Tagen sehr gut in anderen Ländern in Europa, aber auch in den USA. Bei uns sieht es noch einigermaßen gut aus, aber bei uns legt die Corona Infektionsdynamik leider auch signifikant zu. Mittlerweile kommen pro Tag über 100 neue Corona Intensivpatienten in Deutschland dazu. Heute waren es 143. Auch die Beatmungs Corona Betten legen rasant zu mit im Tageschnitt von um die 80. Heute waren es 93. Insgesamt liegen in deutschen Krankenhäuser 1.893 auf Intensivstationen und davon werden 919 beamtet. So schlimm sieht es also noch nicht aus bei uns, aber wenn man sich die Dynamik anschaut, dann könnte da noch einiges an Schlimmes kommen. In den letzten 2 Wochen haben sich die Cornona Intensivfälle bei uns verdreifacht. Man braucht in Mathe nicht besonders gut sein um zu wissen, dass es in diesem rasanten Tempo nicht lange weiter kann und darf !!! und Mr. AfD Gauland vergleicht Corona mit dem Autoverkehr. Irgendwie irre oder ??

Der Link zu den Zahlen:

https://www.n-tv.de/infografik/...a-und-der-Welt-article21604983.html

Mal ein paar Corona Meldungen aus dem Ausland, die zeigen wie mies die Lage in einigen Ländern ist:

- Neue Höchstwerte in Polen - 21 629 positive Corona Tests und 202 Menschen mit Corona verstorben:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...a-neuinfektionen-9456280

Die Zahl der Corona-Patienten in Belgien, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen, steigt weiter an und liegt jetzt bei 6.187 Fällen. 1.057 davon liegen auf Intensivstationen. Am Donnerstag, 29. Oktober, wurden 673 mit Covid-19 infizierte Personen neu hospitalisiert:

https://www.vrt.be/vrtnws/de/2020/10/30/...ueber-1-000-corona-patien/

- Corona Hot Spot Tschechien: Nach wie vor keine Entspannung im 10 Mio. Land - 6.600 Corona Patienten mittlerweile im Krankenhäusern, davon befinden sich 1.031 Patienten in einem ernsten Zustand- in dieser Woche sind in Tschechien 540 mit Corona gestorben (auf Deutschland umgerechnet wären das über 4.000 Tote in einer Woche !!!!):

https://deutsch.radio.cz/...00-neue-corona-faelle-am-mittwoch-8698629

Die Schweiz meldet mit rund 9073 bestätigten Fällen eine rekordhohe Zahl an Corona-Neuinfektionen ? das sind 45 Prozent mehr als am letzten Freitag - Die Positivitätsrate der Tests klettert auf rekordhohe 26.4 Prozent im 7-Tages-Mittel - Hospitalisierungen steigen ebenfalls stark an: In den vergangenen zwei Wochen mussten sich 1.426 Personen wegen Covid in Spitalpflege begeben, das sind 220 Prozent mehr als in den beiden Wochen zuvor. In den meisten Kantonen liegen jetzt schon mehr Covid-Patienten in den Spitälern als auf dem Höhepunkt der 1. Welle. Tendenz steigend:

https://interaktiv.derbund.ch/2020/covid-19-ausbruch-im-vergleich/

USA melden Höchstwert bei täglichen Corona-Infektionen mit 91.000 - Neben den Neuinfektionen nehmen auch die Todesfälle und Krankenhausaufenthalte zu. Zum dritten Mal im Oktober starben am Donnerstag binnen 24 Stunden mehr als 1000 Menschen mit dem Virus:

https://www.sueddeutsche.de/politik/...-oesterreich-italien-1.5093741
 

6331 Postings, 1852 Tage bigfreddy#055 klare Worte von Herrn Gauland,

 
  
    
30.10.20 16:59
Für lebensferne Phantasten natürlich  weniger verständlich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
761 | 762 | 763 | 763  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, Lucky79, Max P, noidea, Qasar, Rubbel, tschaikowsky, waschlappen