UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.257 -4,2%  MDAX 33.850 -3,3%  Dow 34.899 -2,5%  Nasdaq 16.026 -2,1%  Gold 1.793 0,2%  TecDAX 3.822 -1,3%  EStoxx50 4.090 -4,7%  Nikkei 28.752 -2,5%  Dollar 1,1320 1,0%  Öl 72,9 -11,4% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 12391 von 12456
neuester Beitrag: 27.11.21 12:28
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 311380
neuester Beitrag: 27.11.21 12:28 von: GoldHamer Leser gesamt: 28669103
davon Heute: 8622
bewertet mit 364 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12389 | 12390 |
| 12392 | 12393 | ... | 12456  Weiter  

97 Postings, 248 Tage perpetoUmlaufrendite DE Bundeswertpapiere Chart seit 1980

 
  
    
30.09.21 15:47
Hier die Daten dazu:
 

97 Postings, 248 Tage perpetoUmlaufrendite DE Bundeswertpapiere Chart seit 1980

 
  
    
2
30.09.21 15:48
ups hier
 
Angehängte Grafik:
2021-09-30_15.jpeg (verkleinert auf 23%) vergrößern
2021-09-30_15.jpeg

97 Postings, 248 Tage perpetoDas man erstmal können

 
  
    
30.09.21 17:13
alle 4 Edelmetalle in derselben Minute wie auf Befehl nach oben sausen lassen.
Bin gespannt, wer das war :-)  

2437 Postings, 664 Tage ScheinwerfererEindecken

 
  
    
1
30.09.21 17:26
im feuerroten Bereich und dann werden die Seiten strahlend gewechselt. Die Zinsen müssen trotzdem hoch.  

860 Postings, 3949 Tage pablo55Habe mir einen Artikel vom August kopiert,

 
  
    
3
30.09.21 17:28
wenn das so kommt, dann können wir alle mal die Sektkorken knallen lassen.
Die Vorhersage passt fast auf den Punkt genau.
https://www.godmode-trader.de/analyse/...s-grossartiges-bevor,9721977  

3753 Postings, 842 Tage KK2019pablo

 
  
    
3
30.09.21 18:49
aber wennn die Zinsen steigen? Das geht doch garnicht. Gold und Zinsen im Gleichschritt nach oben.

Und zu Staatsanleihen darf sich ein jeder den erhellenden Artikel aus Capital "Bluff von 100 Jahren" raussuchen. In der Tat fallen die Zinsen nicht mehr. Geht ja auch nur noch in den negativen Bereich.

Würde jemand bei einer Inflation von 4%+ italienische Staatsanleihen bei ca. 0,5-1,27 % kaufen? Wenn die EZB das Aufkaufprogramm einstellt? Also ich nicht aber der perpeto mobile vielleicht.

Kleiner Tipp: Beim Spiel Schwarzer Peter sollte man zum Ende des Spiels nicht den Peter haben.

 

3753 Postings, 842 Tage KK2019Vielleicht ist dem perpeto

 
  
    
1
30.09.21 18:53
auch nur nicht bekannt, dass andere Länder auch im Euro-System sind.

 

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeAktien? Steigende Zinsen?

 
  
    
30.09.21 18:58
#309747

Steigende Zinsen sind genauso Gift für Aktien.  

3753 Postings, 842 Tage KK2019es wird im Euro-Raum keine steigenden

 
  
    
3
30.09.21 19:08
Zinsen geben Goldwalze. sonst hätte es schon 2018/2019 welche geben müssen. Das waren doch angeblich "Boom-Jahre". Nimm einem Drogenabhängigen seine Drogen weg ...

Keine Ahnung was der Perpeto hier für einen Auftrag hat. Im Namen des Herrn ist er jedenfalls nicht unterwegs  

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeSag niemals nie, auch James Bond 007 - Sag niemals

 
  
    
30.09.21 19:09
#309750

Helikoptergeld zur Wahl mit Unterschrift vom Präsidenten wird es nicht mehr geben?

Sag niemals nie, auch James Bond 007 ? Sag niemals nie

(Originaltitel: Never Say Never Again)  

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeMega-Inflation frisst unser Geld auf

 
  
    
1
30.09.21 19:23
Die Inflationsrate ist im September laut einer Prognose des Statistischem Bundesamtes auf 4,1 Prozent gesprungen. Ein neuer Rekord: Eine Vier vor dem Komma bei der Teuerungsrate hatte die Wiesbadener Behörde zuletzt im Dezember 1993 mit damals 4,3 Prozent ermittelt!

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/politik/...auf-77832394.bild.html

Die Inflation mündet in die Hyperinflation - kein Politiker wird die Hyperinflation verhindern und zu verhindern wissen.

https://www.bing.com/...p;aqs=edge..69i57&FORM=ANCMS9&PC=LCTS  

97 Postings, 248 Tage perpetoder Lottogewinn bei 20'000 USD/Unze zweifelhaft

 
  
    
1
30.09.21 19:37
zu KK2019 und Walze: zu 757
"Keine Ahnung was der Perpeto hier für einen Auftrag hat." LOL: welchen Auftrag hast du denn?
Mich zu bekehren ?
"Im Namen des Herrn ist er jedenfalls nicht unterwegs " <--- ??? Bist Du religiös?
-
Nur aus Langeweile hier. Mal sehen, welche Gold-Profis noch da sind von früher. Golderfahrungen austauschen. Gold-Anlegen ist immer hochinteressant: es deckt das ganze Wirtschaftsleben ab.
Der Goldpreis ist leider nach oben und unten gedeckelt!
Zeitung lesen und YouTube gucken ist leider nicht so mein Ding, TV-gucken auch nicht.
Das Ganze hört sich an wie das Gejammere gehörnter Ehemänner, welche sinnlos auf dem Boden stampfen.
Denn bei Crash ist Gold 20'000 USD/Unze sicher wert, ja ja ja ,
aber bei Crash sind die 20'000 USD auch nichts mehr wert.
Dumm gelaufen gell!
Und warum sollte Dir ein Bauer plötzlich mehr Kartoffeln für eine Unze geben als vor einem Crash.
Eher weniger: der Bauer hat selber genug Gold, will aber Bettwäsche. Dumm gelaufen gell.  

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeFür mich ist der Typ ein staatlicher

 
  
    
30.09.21 19:38
bestellter Suppenkocher, seine läpprige Brühe schmeckt mir ganz und gar nicht.

Ach ja, der Typ kocht salzlos....

#309759
 

1508 Postings, 1569 Tage Goldwalzeder Bauer hat selber genug Gold!

 
  
    
30.09.21 19:42
so ein Gewäsche, selten so ein Mist gelesen.

#309762

 

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeAussetzung der Schuldenobergrenze

 
  
    
30.09.21 19:50
Die Demokraten wollen das Schuldenlimit nun in einem separaten Schritt bis Dezember 2022 aussetzen. Gelingt das nicht, droht den USA erstmals in ihrer Geschichte die Zahlungsunfähigkeit. Nach Angaben der Demokraten würde das sechs Millionen Jobs kosten und Privatvermögen in Höhe von 15 Billionen Dollar (knapp 13 Billionen Euro) zerstören.

https://orf.at/#/stories/3230687/  

16900 Postings, 6206 Tage pfeifenlümmelzu #742

 
  
    
4
30.09.21 20:06
US-Notenbankchef Jerome Powell wäscht seine Hände in Unschuld; was kann der arme Mann dazu, dass die Lieferketten nicht mehr funktionieren. Die  Anbieter halten ganz einfach die Waren zurück, weil sie auf noch höhere Preise spekulieren, die ja durch die Nullzinspolitik oder nahe Nullzinspolitik verursacht werden. Nicht umsonst knallen die Preise für Öl und Gas nach oben.
Man kann nur schmunzeln oder stinksauer sein, wenn man derartige Äußerungen von verantwortlichen Führungspersonen im Geldgeschäft hört.
 

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeBiden fast schon mit dem Rücken zur Wand

 
  
    
30.09.21 20:07
Verlieren der Präsident und seine Partei im kommenden Jahr die Mehrheit auch nur in einer der beiden Kongresskammern, kann man den Rest der Präsidentschaft fast schon vergessen. Da Gesetze immer die Zustimmung sowohl von Repräsentantenhaus als auch Senat benötigen, könnten ihn die Republikaner blockieren. Biden wäre wie gelähmt und würde vermutlich bis zur nächsten Präsidentschaftswahl 2024 nicht mehr viel zustande bringen.

https://www.n-tv.de/politik/...-Praesidentschaft-article22839407.html  

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeVon der EZB wird erstmal nichts kommen

 
  
    
30.09.21 20:17
Lange wird die Rate mit Bangen beobachtet, nun liegt die Inflation erstmals seit 1993 über vier Prozent. ntv-Börsenkorrespondent Frank Meyer erläutert, was das für Börsianer und Sparer bedeutet und was von der Europäischen Zentralbank zu erwarten sind.

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/...ticle22839265.html  

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeMüssen wir uns auf eine Stagflation einrichten?

 
  
    
30.09.21 20:20
Inflation und Staatsverschuldung steigen. Die Konjunktur stagniert. Die Sorge vor einer Stagflation steht im Raum. Ob wir uns auf eine längere Phase mit hoher Inflation einstellen müssen, sagen Ihnen....

https://www.welt.de/wirtschaft/video234126722/...n-die-Defensive.html  

16900 Postings, 6206 Tage pfeifenlümmelzu #766

 
  
    
3
30.09.21 20:30
Kritik kommt von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke). Er erwarte von einem Weltkonzern, dass er in der Lage ist, seine Rohstoff­versorgung, die Bestellung der Vorprodukte, so zu organisieren, dass in Eisenach ausreichend produziert werden könne.
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/...ktion-tiefensee-100.html
--------------------
Auch ein Automobilkonzern ist gegen die Machenschaften der Notenbanken machtlos, lieber Rameleow. Die Inflationerwartungen sind inzwischen so hoch, dass die Lieferanten von Chips ihre Produkte zurückhalten, um noch höhere Preise zu erzielen.
VW geht es übrigens ähnlich, die bekommen bald auch 2 Wochen Pause wegen fehlender Chips.
Diese Nullzinspolitik treibt alle in den Ruin wegen der dramatischen Verzerrungen!

 

97 Postings, 248 Tage perpetoAnbieter halten ganz einfach die Waren zurück

 
  
    
30.09.21 20:31
"Die  Anbieter halten ganz einfach die Waren zurück, weil sie auf noch höhere Preise spekulieren"
ja, so auch Anno 1947-48 in Deutschland, Schwarzhandel.
Nur wenige hatten noch Gold in Deutschland (da bekanntlich Goldverbot  1917-55, und Zwangseinzug von Gold und Fremdwährungen Mitte der 30igern).
Und die Bauern rückten Nahrungsmittel nicht gerne gegen Gold heraus, die wollten eher Dinge des täglichen Bedarfs mit den Städtern direkt tauschen. Das Bettwäsche-Beispiel stammt von meiner Grossmutter.
1947 wurde es noch schlimmer: da warteten die Bauern mit Verkäufen bis  eine neue legale Währung da war. Mit der neuen Währung waren plötzlich alle Läden gefüllt mit Gütern, so wurde mir erzählt.
Dies wird heutzutage schneller gehen: eine neue digitale Währung ist über das Wochenende per Knopfdruck eingeführt und am Montag dann gerecht verteilt auf den Konten. flupp di wutsch.
Wie sollte es anders gehen?  

16900 Postings, 6206 Tage pfeifenlümmelzu #771

 
  
    
2
30.09.21 20:52
Unsere Politeliten werden sich genau überlegen, ob sie einen Volksaufstand wollen.
Der käme aber, wenn sie plötzlich über Nacht die alte Währung entwerten.
Erst muss das Volk an das Leiden gewöhnt werden, diese Situation kommt nun auf uns zu.
Wenn alles  dann den Bach runter geht, kann man dann als " Lösung der Misere " die Währung entwerten.
---
"Ihr Beitrag enthält Inhalte, die nicht veröffentlicht werden dürfen. Bitte formulieren Sie Ihren Beitrag um."
----

"Verdauungsreste",  sprachen die Politiker zuletzt und das Volk brachte ihnen haufenweise Papier.

 

1508 Postings, 1569 Tage GoldwalzeOhne Düngemittel kommt die Hungersnot!

 
  
    
30.09.21 20:58
Käse ist letzten Monat 13% teurer geworden, Milch 12%... und viele Düngerfabriken stehen still, wegen gestiegener Gaspreise...

Die Citibank erwartet diesen Winter "parabolisch steigende Erdgaspreise."

Erinnern Sie sich noch an ein Urteil des Bundesgerichtshofs aus dem Jahr 2010?

Damals schrieb der Spiegel:

"Großer Erfolg für Verbraucherschützer: Die Gaspreise für Privatkunden dürfen nicht mehr unmittelbar an den Ölpreis gekoppelt werden."

War es ein folgenschwerer Fehler, den Gaspreis vom Ölpreis abzukoppeln?

Einst stand die Gaspreisbindung für Verbraucher und Anbieter für Sicherheit. Exorbitante Preisanstiege wurden abgebremst und irrsinnig tiefe Preise verhindert.  

Jetzt entsteht eine Situation, in der Verbraucher in der gesamten EU vielfache Preise für Erdgas bezahlen müssen und alle vermeintlichen Einsparungen der letzten 10 Jahre praktisch über Nacht einkassiert werden.

MfG Goldherz  

97 Postings, 248 Tage perpetoBaltic Exchange Dry Index ist explodiert

 
  
    
1
30.09.21 21:08
Schon seit Monaten bestehen logistische Engpässe, weltweit.
Der beliebte Baltic Exchange Dry  Index ist von durchschnittlich 1300 auf 5000 in diesem Jahr explodiert:
https://tradingeconomics.com/commodity/baltic
Die Covid-19-Pandemie hat dazu geführt, dass Häfen gesperrt und Containerschiffe ausser Betrieb genommen wurden, was zu einer Gesamtreduzierung der Schiffskapazität geführt hat.
Die Verschiffung eines Containers von China nach Europa kostet heute bis zu sechsmal so viel wie noch Anfang 2019. Dabei ist die weltweite Schifffahrtsnachfrage nur um rund 5 Prozent gestiegen.
-
Unternehmer klagen: Aufträge von Kunden seien genug im Haus, aber das Rohmaterial dazu sei nicht zu bekommen, so wird berichtet.  

2437 Postings, 664 Tage ScheinwerfererDas ist doch Quatsch

 
  
    
30.09.21 21:20
Da trotz Inflation der USD bärenstark ist und jeder die Möglichkeit hat über einen günstigsten Kredit das Geld zu erwerben. Darum müssen die Zinsen hoch. #66  

Seite: Zurück 1 | ... | 12389 | 12390 |
| 12392 | 12393 | ... | 12456  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben