UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.722 -0,6%  MDAX 34.738 -0,3%  Dow 35.719 1,4%  Nasdaq 16.326 3,0%  Gold 1.786 0,1%  TecDAX 3.902 0,3%  EStoxx50 4.251 -0,6%  Nikkei 28.861 1,4%  Dollar 1,1273 0,0%  Öl 74,7 -0,8% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 12291 von 12470
neuester Beitrag: 08.12.21 12:14
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 311736
neuester Beitrag: 08.12.21 12:14 von: 0815trader3. Leser gesamt: 28841710
davon Heute: 8597
bewertet mit 365 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12289 | 12290 |
| 12292 | 12293 | ... | 12470  Weiter  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamer#307246

 
  
    
1
23.07.21 08:52
Die große Mehrheit der Investoren will in Immobilien investieren, sie haben mehr Vertrauen wie in Edelmetalle - bin ja ein Fan des letzteres - bin der Meinung, wer eine gute Absicherung als Prio 1 im Focus behält, der kommt an einer guten Anlagenmischung nicht vorbei. Der Mensch ernährt sich ja auch nicht vom Brot alleine....  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerIWF lobt die Fed!

 
  
    
4
23.07.21 09:10
Das Gremium des IWF hat der Fed in dem Bericht zur Bewertung der US-Wirtschaftspolitik eine hohe Effektivität bei der Bewältigung der Pandemie attestiert.

https://www.goldseiten.de/artikel/...r---Mehr-Konjunkturmunition.html

Den Geldgeber FED, wird vom IWF über Schellen Ass hinaus gelobt - wer den IWF-Laden auf ewig finanziert, den kann man durch Kritik nicht schlecht machen, den muss man im schönsten Sonnenlicht loben und wenn der FED Laden noch so falsch handelt und agiert. Die Hand, die täglich, lebenswichtiges, Futter gibt und bereitstellt, wird nicht zurückgewiesen, bzw. verletzt.  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerLöschung

 
  
    
23.07.21 09:14

Moderation
Zeitpunkt: 24.07.21 20:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerDie Enteignung der Sparer geht weiter....

 
  
    
1
23.07.21 09:21
Die Schulden steigen weiter. Und es ist das Mindeste, dass wir unseren Kindern dafür einen funktionsfähigen Staat und eine bewohnbare Erde hinterlassen ? und, wenn möglich, auch ein kleines, gut angelegtes Vermögen.

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/...wird-spaeter/27442802.html

Merke: euer Vermögen besteht aus Schulden anderen Leute - ohne Schulden - kein Geld!

https://www.google.de/...ved=0ahUKEwjupeD60_jxAhUJHOwKHcxMBAAQ4dUDCA8  

779 Postings, 556 Tage waswiewoLöschung

 
  
    
1
23.07.21 09:21

Moderation
Zeitpunkt: 23.07.21 12:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diskriminierung

 

 

779 Postings, 556 Tage waswieworussische Energie wurde nie als Waffe genutzt

 
  
    
3
23.07.21 09:30
wie der Westen es Russland im Zusammenhang mit NS 2 vorwirft.

Dafür benutzen die Amis den Dollar ständig als Waffe und keinem im Westen stört es.  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamer#307255

 
  
    
23.07.21 09:36
Dein Gesetzgeber hat Dir untersagt, dagegen vorzugehen. Du muss Dir alles gefallen lassen, eine Gegenwehr wurde Dir, durch den Gesetzgeber, bewusst vorenthalten, bzw. unterbunden. Wer sich verteidigen tut, für den ist der Knast vorgesehen. Da hilft nur, da muss ein anderer Gesetzgeber her, der Dir, eine selbstverständliche Selbstverteidigung, auch billigt?.  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerMangelware Ökostrom

 
  
    
23.07.21 09:43
https://www.wiwo.de/my/politik/deutschland/...NBmPrC7ItRecKCW2KxE-ap6

Da gibt es noch eine Mangelware: Hirnsubstanz der Politiker!

Darum wird Deutschland sehr schnell wirtschaftlich absteigen - absteigen zu human formuliert - besser gesagt: abstürzen!  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerLöschung

 
  
    
23.07.21 09:51

Moderation
Zeitpunkt: 24.07.21 20:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerLöschung

 
  
    
23.07.21 09:54

Moderation
Zeitpunkt: 23.07.21 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerWillst du nicht Verkaufen, so vernichte ich dich?

 
  
    
1
23.07.21 10:52
GLOBALES MILLIARDÄRS-MONOPOL:
Soros und Gates kaufen Covid-Schnelltest-Erzeuger auf...

https://www.wochenblick.at/...-kaufen-covid-schnelltest-erzeuger-auf/  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamer...der plötzliche Verderb kam über sie....

 
  
    
23.07.21 10:59
Bahn-Reparaturen könnten Jahre dauern

Nach einer ersten Schätzung des Unternehmens hat die Katastrophe Schäden in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro verursacht. Der Bahn-Vorstand für Anlagen- und Instandhaltungsmanagement, Volker Hentschel, erklärte: ?In dieser Dimension wurde unsere Infrastruktur noch nie auf einen Schlag zerstört.?

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...-77166974.bild.html  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerLacher der Woche: Lift kaputt?

 
  
    
23.07.21 11:06
Mieter können sich tragen lassen! Lol....

https://wien.orf.at/stories/3113871/

 

3266 Postings, 435 Tage GoldHamer#307263

 
  
    
23.07.21 11:08

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerZweifel an grüner Geldpolitik

 
  
    
1
23.07.21 11:18
In der Umfrage waren 60 Prozent der Ansicht, die EZB hätte an der bisherigen Zielgröße für die Inflationsrate von knapp 2 Prozent festhalten sollen. Etwa 37 Prozent der Befragten sind dagegen der Auffassung, dass die EZB temporär auch eine leicht höhere Inflationsrate akzeptieren sollte.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...ner-geldpolitik-17449347.html  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerEZB verstößt ständig gegen ihren Auftrag....

 
  
    
3
23.07.21 11:20
Die EZB hat sich um die Geldwertstabilität zu kümmern, und sonst um gar nichts.  

1550 Postings, 1482 Tage tomtom88Wie aus dem Lehrbuch erst Deflation nun Inflation!

 
  
    
4
23.07.21 11:22
wie in März 2020 prognostiziert - wer in der Krise Autos, Heizöl etc. gekauft hatte steht nun blendend da; auch einige Stock Picks solider immer noch unterbewerteter Firmen machen mein Depot Tannenwald grün.

Die Bevölkerung der Erde steigt weiter exponentiell - mehr Menschen - mehr Konsum - Corona macht da nur eine kleine Delle. Während wir hier über Umweltschutz diskutieren, steht der blaue Planet längst im "Dead Cat Bounce" Modus - Corona war eine segliche Verschnaufpause für Natur und Tierwelt - mehr nicht - ein letztes Zucken - der Kampf ist verloren!

Ein Hundert Millionen können die Umwelt nicht retten - demgegenüber stehen Milliarden Menschen auf der Suche nach Nahrung, Kleidung, einem Dach über dem Kopf und Wohlstand. Was wollen uns die Amis denn erzählen über die Umwelt? Überall Air Condition, Häuser sind billig gebaut, jeder braucht aber  einen eigenen Pool, die lieben Pickups da spielen auch 20 bis 30 Liter Verbräuche in der Rushhour  keine Rolle!

FADENSCHEINIG! China reagiert dagegen am "Grünsten" - Elektroquote verpflichtend, der Transrapid fährt dort bald mit 600 km/ h - da braucht es keine Kurzstreckenflüge, mit grünen Strom besser als jeder Flughafen - von Zentrum zu Zentrum, schnell & leise.

Wo fährt der Transrapid bei uns? Weder München Berlin, Hamburg Berlin oder München Airport City hat es gereicht - "Umweltschutz" Goldhamster...

Und klar richten wir scheinheilig den Finger auf China, die in Summe den größten Energiehunger haben - aber EBEN NICHT PER KOPF - China hat VIERMAL so viele Einwohner wie Europa - schon lange werden dort keine Zweitakter mehr zugelassen, Verbrenner auch nur bedingt für viel Geld und mit Quote.

Der "Passat" kommt bald nicht mehr von VW, sondern elektrisch von SAIC - wir sind ein Land der Verhinderer und Jammerlappen geworden! Auch bei der Flut machen alle Dienst nach Vorschrift, statt die Bundeswehr mit 10.000 Mann vor Ort zu stationieren, Dreck weg machen 24 Stunden/ 7 Tage - weiter immer schön trödeln - Langsamkeit kostet Geld und Gesundheit!

Und klar werden die nicht nur die Immopreise weiter steigen - schaut euch die Erzeugerpreise an
- ALLES WIRD EINKALKULIERT - die Lohnentwicklung steigt eben nicht in gleichem Maße!

Einfach mal lesen Quelle:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirtschaft/..._blob=publicationFile

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Juni 2021 um 8,5 % höher als im Juni 2020. Dies
war der höchste Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat seit Januar 1982 (+8,9 %), als die Preise im
Rahmen der zweiten Ölkrise stark gestiegen waren. Gegenüber dem Vormonat stiegen die gewerblichen
Erzeugerpreise um 1,3 %.
Hauptverantwortlich für den Anstieg der gewerblichen Erzeugerpreise gegenüber Juni 2020 war die
Preisentwicklung bei den Vorleistungsgütern und bei Energie.
Deutliche Preisanstiege bei den Vorleistungsgütern, vor allem bei Metallen, Sekundärrohstoffen und
Holz
Vorleistungsgüter waren 12,7 % teurer als im Juni 2020. Gegenüber Mai 2021 stiegen diese Preise um
1,8 %. Besonders hoch waren die Preisanstiege gegenüber dem Vorjahr bei metallischen
Sekundärrohstoffen aus Eisen-, Stahl- und Aluminiumschrott (+88,1 %) und bei Nadelschnittholz
(+84,6 %), aber auch bei Betonstahl in Stäben (+62,3 %). Metalle waren im Durchschnitt insgesamt
26,3 % teurer als ein Jahr zuvor. Die Preise für Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen waren 41,9 %
höher, Nichteisenmetalle und deren Halbzeug kosteten 25,1 % mehr. Hauptgründe für den starken
Anstieg der Stahl- und Holzpreise dürften die hohe Nachfrage im In- und Ausland sowie Probleme in der
Versorgung mit Rohstoffen sein, bei den Stahlpreisen zusätzlich kräftige Preissteigerungen für
Eisenerzimporte (+83,6 % von Mai 2020 bis Mai 2021). Auch die Erzeugerpreise für chemische
Grundstoffe wiesen ein starkes Plus gegenüber dem Vorjahresmonat auf (+18,8 %). Nur sehr wenige
Vorleistungsgüter kosteten weniger als im Vorjahresmonat. Hierzu gehörten elektronische integrierte
Schaltungen (-12,1 %) und Holz in Form von Plättchen oder Schnitzeln (-23,7 %).
Starke Preissteigerungen bei allen Energieträgern
Die Energiepreise waren im Juni 2021 im Durchschnitt 16,9 % höher als im Vorjahresmonat. Gegenüber
Mai 2021 stiegen diese Preise um 2,2 %. Die Veränderungsrate gegenüber Juni 2020 ist vor allem einem
Basiseffekt aufgrund der im Frühjahr 2020 im Zuge der Pandemie stark gefallenen Preise geschuldet.
Auch die seit Januar 2021 teilweise zusätzlich anfallende deutsche CO2-Bepreisung auf das
Inverkehrbringen CO2-verursachender Brennstoffe wie Mineralölerzeugnisse und Erdgas hatte einen
Einfluss auf den Preisanstieg bei Energie: So stiegen die Preise für Erdgas bei einer Jahresabgabe von
116 300 Megawattstunden an die Industrie ohne die CO2-Bepreisung um 34,1 % gegenüber dem
Vorjahresmonat, mit CO2-Bepreisung stiegen sie um 45,6 %.
Ohne Berücksichtigung von Energie waren die Erzeugerpreise 6,0 % höher als im Juni 2020.
Die Preise für Gebrauchsgüter waren im Juni 2021 um 1,8 % höher als ein Jahr zuvor (+0,2 % gegenüber
Mai 2021). Investitionsgüter, wie beispielsweise Maschinen und Fahrzeuge, kosteten 1,3 % mehr
(+0,2 % gegenüber Mai 2021).
Gestiegene Preise für Öle und Fette führen zu Preisanstieg bei Verbrauchsgütern
Die Preise für Verbrauchsgüter waren im Juni 2021 um 1,5 % höher als im Juni 2020 und stiegen
gegenüber Mai 2021 um 0,7 %. Nahrungsmittel waren 1,9 % teurer als im Vorjahr. Pflanzliche, nicht
behandelte Öle kosteten 42,9 % mehr als im Juni 2020, Butter 23,0 % mehr. Wenige Verbrauchsgüter
waren billiger als im Juni 2020. So war Schweinefleisch im Juni noch 2,7 % billiger als ein Jahr zuvor,
jedoch stiegen diese Preise gegenüber dem Vormonat Mai 2021 um 5,4 %. Verarbeitetes Fleisch
kostete 4,1 % weniger als im Juni 2020.




 
Angehängte Grafik:
preisindex.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
preisindex.jpg

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerWenig Lichtblicke für den Standort Deutschland

 
  
    
3
23.07.21 11:23
Bei einem Marktzins von 5 Prozent und einer Vermögensteuer von 1 Prozent liegt die effektive Steuerbelastung bei 46,38 Prozent. Bei einem Marktzins von 1 Prozent und einer Vermögensteuer von 1 Prozent läge die effektive Steuerbelastung sogar bei 126,38 Prozent. ?Dies bedeutet, dass der Ertrag der Anlage vollständig wegbesteuert wird und zusätzlich 26,38 Prozent des Ertrags aus der Vermögenssubstanz zu entrichten sind.? Nach 30 Jahren blieben 0,92 Cent eines investierten Euros.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...steuerpolitik-17443361.html  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerCorona macht da nur eine kleine Delle - #307267

 
  
    
2
23.07.21 11:28
99 kleine Dellen kommen noch, das hält keine Finanzkasse aus, Regierung wird stürzen.  

1550 Postings, 1482 Tage tomtom88Beispiel für die Deutsche Bummelbahn - SO geht das

 
  
    
2
23.07.21 11:32
Statt Fliegen  - schweben - praktizierter Umweltschutz!

China: Bis 2030 Maglev-Schnellbahnnetz für Tempo 600
20.07.2021Bahn TOP News

Chinas hat ein Magnetschwebebahnsystem entwickelt, bei dem die Züge mit bis zu 600 km/h verkehren können. Am Dienstag, 20. Juli 2021, lief in Quingdao (in der ostchinesische Provinz Shandong) ein erster Maglev-Zug vom Band des Eisenbahnherstellers Hersteller CRRC Qingdao Sifang.


Der weltgrößte Eisenbahntechnikhersdteller CRRC hat einen ersten Maglev-Zug fertiggestellt, der für Tempo 600 km/h auf einem künftigen Magnetschwebebahnnetz im Reich der Mitte vorgesdehen ist. Foto: CRRC

Fünf Jahre hatten die Ingenieure des weltgrößten Eisenbahntechnikherdtellers getüftelt. Der Superzug wird das schnellste bodengebundene Fahrzeug zur Fahrgastbeförderung. In einem Statement der die staatlichen China Railway Rolling Stock Corporation heißt es, dass China nun eine ?Transport-Supermacht? sei. Wenn erste Strecken gebaut sind, das wird in den kommenden fünf bis zehn Jahren der Fall sein, werden die Maglev-Züge offiziell in der Fahrgastbetrieb gehen. Sie werden unterm Striche sehr viel Schneller Metropolen verbinden können als das Flugzeug. Vor wenigen Tagen erst hatte die Regierung in Peking verkündet, ein intelligentes Verkehrsnetz mit bis zu neun Magnetschwebebahnlinien von mehr als 1.000 km Länge realisieren zu wollen.

Aktuell und seit 31. Dezember 2002 betreibt China nur eine Magnetschwebebahnline in Shanghai. Sie beginnt an der Lóngyáng-Straße in einem Außenbezirk der Hafenmetropole nahe dem Messezentrum Shamghai New International Expo Center (SNIEC) und führt über 30 km zum Flughafen Pudong. Betrieben wird der Shanghai Maglev Train von der Shanghai Maglev Transportation Co., Ltd.. Der Zug benötigt für die 30 km lange Strecke 7 Minuten und 18 Sekunden. Nach 3½ Minuten (zurückgelegte Strecke: 12,5 km) ist die Betriebshöchstgeschwindigkeit von 430 km/h erreicht. Sie wird für 50 Sekunden gehalten, bevor die Verzögerungsphase (wiederum 12,5 km) beginnt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf dieser Strecke beträgt 247 km/h. Mittlerweile verkehrt die Mehrzahl der Fahrten (47 von 59 pro Tag und Richtung) nur noch mit einer reduzierten Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Sowohl die Züge als auch das System wurden von einem deutsch-chinesischen Konsortium entworfen, an dem auf deutscher Seite die Firmen Max Bögl, Siemens AG, ThyssenKrupp Transrapid GmbH und Transrapid International GmbH & Co. KG beteiligt waren.

Die neue Magnetschwebebahn für 600 km/h weist eine Reihe von technologischen Rafinessen auf, darunter ein hoch effizientes Bremssystem. Aus Tempo 600 km/h benötigt der Superzug 10 km bis zum Stillstand, so CRRC Qingdao Sifang Rolling Stock Research Institute Co.  (CRRC SRI). Wenn die Geschwindigkeit 100 km/h überschreitet, wird eine berührungslose Stromversorgung eingesetzt. Das von CRRC SRI entwickelte Empfängersystem für die Hochgeschwindigkeits-Magnetschwebebahn arbeitet absolut störungsfrei in einem Temperaturbereich von -25 °C bis +45 °C.

Um eine reibungslose Telekommunikation während der Schnellfahrten zu gewährleisten, ist 5G für das Wi-Fi-System in der Magnetschwebebahn reserviert. Zudem können die Fahrgäste ihre Mobiltelefone kabellos aufladen.

Laut CTTC können die Magnetschwebezüge die Geschwindigkeitslücke zwischen Hochgeschwindigkeitszügen, deren maximale Betriebsgeschwindigkeit in China bei 350 km/h beträgt, und Flugzeugen, deren Reisegeschwindigkeit 800 bis 900 km/h beträgt, schließen. In Bezug auf die realistischen Fahrzeiten wird die neue Magnetschnellbahn das schnellste Verkehrsmittel auf Distanzen bis 1.500 km. Eine Reise von Peking nach Shanghai dauert mit dem Flugzeug etwa 4,5 Stunden, mit der Hochgeschwindigkeitszug knapp 5 Stunden und mit der künftigen Magnetschwebebahn nur etwa 2,5 Stunden, gerechnet von Zentrum zu Zentrum.

Aber einige der mehr als 100 Millionenstädte im Reich der Mitte planen bereits den Bau von Hochgeschwindigkeits-Magnetschwebebahnlinien untereinander. Integriert werden sollen u.a. die Shanghai-Hangzhou Maglev Line und die Chengdu-Chongqing Maglev Line. Quelle CRRC, Xinhua / DMM

Quelle:
https://www.dmm.travel/nc/...0-maglev-schnellbahnnetz-fuer-tempo-600/


Mal sehen wo wir mit was in 9 Jahren in Deutschland stehen...
Langsam, unzuverlässig, unpünktlich, unhöflich und teuer - die Deutsche Bahn!


 
Angehängte Grafik:
maglec.jpeg (verkleinert auf 63%) vergrößern
maglec.jpeg

3266 Postings, 435 Tage GoldHamer#307267 Lol: Einfach mal Quelle lesen!

 
  
    
23.07.21 11:33
https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirtschaft/..._blob=publicationFile

Alte Regel: ich glaube keiner Statistik, die ich selbst nicht gefälscht habe - der Rest ist Propaganda!  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerStaatsversagen - überall Staatsversagen mit Ansage

 
  
    
1
23.07.21 11:49
Der Mann war mit einem Komplizen im November in Fischers Wellness Hotel Dorotheenhof eingestiegen.  Per Post informierte die Staatsanwaltschaft jetzt, dass das Verfahren - gemäß § 154f StPO vorläufig eingestellt wird. Dabei entstand durch den Einbruch erheblicher Schaden mehr als 52000 Euro. Fischer Wir müssen die gesamte Schlüsselanlage für 40 000 Euro austauschen lassen.

Sorgen muss sich der vorbestrafte Dieb offenbar keine machen. In der Begründung zur Einstellung des Ermittlungsverfahrens wegen besonders schwerem Diebstahl -Strafmaß: bis 10 Jahre- heißt es: Der Beschuldigte ist für längere Zeit abwesend bzw. unbekannten Aufenthalts. Nach ihm werde gesucht, bisher erfolglos.

https://www.bild.de/regional/thueringen/...erviert-77165538.bild.html

https://www.google.de/...rome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamernach Gerichtsangaben schizophren...

 
  
    
23.07.21 12:05
Warum lässt Deutschland, solche Leute, nur Einreise?
Warum will der Staat, die eingereisten, vor  Asylantrag, auf Schizophrenie, überprüfen?

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...g-prozess-17450513.html  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerdas könnte noch so richtig lustig werden...

 
  
    
23.07.21 12:12
?Ohne die Schizophrenie sind die vom Angeklagten verübten Anschläge in Waldkraiburg nicht denkbar?, sagte der Vorsitzende Richter. Sie seien aber ?ebenso wenig denkbar ohne die islamistisch-dschihadistische Ideologie?. Diese sei ?das Fundament, auf dem die Schizophrenie aufgesattelt hat?.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...g-prozess-17450513.html

Mit der Neu gewonnen Erkenntnis, leben Tausende  islamistisch-dschihadistische Ideologen in Deutschland - das könnte noch so richtig lustig werden, mit Zerstörungen am Hab & Gut aller Art.  

3266 Postings, 435 Tage GoldHamerVersicherer investieren mehr in Immobilien

 
  
    
23.07.21 12:17
Das Immobiliengeschäft bleibt damit ungeachtet der Folgen der Corona-Pandemie und eines konjunkturellen Rückgangs lukrativ. Als beliebteste Anlageklasse der befragten Versicherungen haben Wohnimmobilien in diesem Jahr den vorherigen Spitzenreiter Logistik überholt. Für Wohnen geben 67 Prozent einen starken Investmentfokus und 29 Prozent einen mittelmäßigen Fokus an. Für Logistik sind es 67 Prozent mit starkem und 17 Prozent mit mittelmäßigem Fokus. Dahinter folgen Infrastruktur sowie Gesundheitsimmobilien.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...-mehr-in-wohnen-17447743.html

Meine Prognose: Immobilien werden in 10 Jahren, im Preis, sich mehr als verdoppeln!

https://www.google.de/...rome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8

https://www.google.de/...rome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8  

Seite: Zurück 1 | ... | 12289 | 12290 |
| 12292 | 12293 | ... | 12470  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben