"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 12833 von 12937
neuester Beitrag: 06.12.22 12:42
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 323403
neuester Beitrag: 06.12.22 12:42 von: KK2019 Leser gesamt: 36115175
davon Heute: 7030
bewertet mit 370 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12831 | 12832 |
| 12834 | 12835 | ... | 12937  Weiter  

4028 Postings, 5208 Tage salzburger76Ein bisschen

 
  
    
5
16.08.22 12:11
einen Einblick bekommt man ja, allerdings sind die Angaben zu Geldmenge M1 und M2 nicht wirklich relevant für die tatsächliche Geldblase.

Geldmenge M1
Die Geldmenge M1 enthält die Geldmenge M0 sowie täglich fällige Einlagen (Sichtguthaben auf dem Girokonto, Tagesgeld). Sie beinhaltet also Komponenten, die direkt im Zahlungsverkehr verwendet werden können.

Geldmenge M2
Die Geldmenge M2 umfasst die Geldmenge M1 zuzüglich Einlagen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren sowie Einlagen mit dreimonatiger vereinbarter Kündigungsfrist (Termingeld, Festgeld, Sparbriefe bis zwei Jahre Laufzeit sowie Sparbücher).

Hier sieht man zumindest die aktuelle Entwicklung und dann fragt sich noch jemand, warum die Inflation steigt. Alleine auf Grund der Bargeldblase dürfte de facto Geld eigentlich gar keinen Wert mehr darstellen. Wenn man die Zahlen ansieht und weiß, dass ich im Zuge von TIP das Drucken munter weiter geht, dann werden auch die Börsen nicht einbrechen. Jegliche Staatsverschulungen werden Mittels Kauf durch die EZB aufgefangen. Gleiches gilt für die Amis, die stehen ja auch jedes Jahr vor der Zahlungsunfähigkeit. Mittels Kongressentscheidung wird dann im Herbst immer das Handelsbilanzdefizit erhöht und das Spiel geht munter weiter.

Der Zusammenbruch des heutigen Geldsystems ist nur eine Frage der Zeit, einhergehend mit dem dadurch kollabierenden Pension und Rentensystems, Lebensversicherungen ect werden unwillkürlich riesige gesellschaftliche Verwerfungen nach sich ziehen. Ein sozialpolitisches Gegensteuern ist schon seit 2015 durch die Nullzinspolitik nicht mehr möglich. Kurz gesagt, das Leben wie wir es heute kennen wird es auf absehbare Zeit nicht mehr kennen. Ein völliger Zusammenbruch der Staaten wird kommen und ausgelöst auch durch die katastrophale Zuwanderungspolitik.

Vielleicht der einzige Ausweg ist die vollkommene Enteignung der Sparer über eine Inflation von mehr als 10% und das aus Sicht von vielen Jahren, nur müsste trotzdem das virtuelle Gelddrucken endlich einmal beendet werden. Allerdings ändert das an den Hauptproblemen nichts. Die Vollzeitbeschäftigten welche die Hauptsteuerlast tragen werden immer weniger. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente und das dadurch entstehende Steuerloch kann nur mehr durch weiter Schulden geschlossen werden. Von den ganzen Sozialleistungen für Personen, welche noch niemals einen Pfennig in das System eingezahlt haben will ich gar nicht reden.

 
Angehängte Grafik:
m_1___2.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
m_1___2.png

7359 Postings, 3156 Tage Robbi11ChristianWulff

 
  
    
2
16.08.22 12:16
wurde als möglicher Konkurrent zu Merkel gehandelt. Er äußerte als Bundespräsident seinen Widerwillen einer Vergemeinschaftshaftung der EU Länder.   Daraufhin wurde er von den Medien wegen
?     ?   gehetzt . Und herausgeworfen. Heraus kam nach einem Prozess ein mögliches Vergehen von 5,76 ?
Deswegen dürfte Herr Scholz in Gefahr sein,wenn er nicht brav ist.
Brauchen wir Leute,die innGefahr sind ?  

4028 Postings, 5208 Tage salzburger76@799

 
  
    
7
16.08.22 12:20
es sind nur Mutmaßungen aber 50 Billionen sind sicher realistisch. Hier ist auch die Kru`x mit der China Taiwan begraben. China hält den Großteil an US Staatsanleihen. Kollabiert der USD, dann sind diese auch nichts mehr wert. Entschließt sich China keine US Anleihen mehr zu kaufen, dann wiederum ist die USA nicht nur am Papier, sondern auch in der Realität pleite. Gleiches gilt, sollte der Kongress einmal wirklich nicht der Anhebung der Schuldenobergrenze zustimmen. Ist das der Fall, dann zieht das aber ebenfalls die Märkte weltweit mit. Wenn die USA sich zum Sparen verpflichten, dann wird auch der Hauptumsatzmarkt von China wegbrechen, was eine extreme Verschlechterung der chinesischen Wirtschaft zur Folge hat mit einer Massenarbeitslosigkeit wie wir sie noch nie gesehen haben.

Pest oder Cholera, dass ist die Frage.  

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90803

 
  
    
4
16.08.22 12:36
Ja das ist so richtig wie du es schreibst
Nur einen Unterschied gibt es zu meiner Meinung

Wenn das Finanzsystem kollabiert sehe ich das nicht aus Pest oder Cholera,  sondern eher als Gottes Segen

Die Bürger werden doch dann so vernünftig sein und die Globalisierung und digitalisierung zu beenden
Keine fiatwährung mehr , keine Korruption
Damit freie Menschen  

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Lasst euch nicht veräppeln

 
  
    
6
16.08.22 12:40
 
Angehängte Grafik:
img_20220816_123825_222.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
img_20220816_123825_222.jpg

616 Postings, 2797 Tage Igel 69Die Lösung ist einfach

 
  
    
3
16.08.22 12:46
und auch umsetzbar.  Man benötigt hier nur Kontrollmechanismen die funktionieren. Eine strickte Trennung der Gewalten würde solche Fehlentwicklungen verhindern. Wenn die EZB, das Bundesverfassungsgericht und die Medien funktionieren würden hätten wir wenig Probleme. Aber eine Person mit Geltungsdrang kann Millionen einladen, die andere kann reformunwillige Pleitestaaten finanzieren und die anderen verbreiten nachweislich Lügen im Sinne der Wissenschaft die nächsten zerstören Volkseigentum um die Welt (Wahlergebnisse) zu retten.
Wie sagt man: Für das reiche Deutschland ist das kein Problem, hat doch jeder im Schlafzimmer einen großen Schrank mit gestapelten Geldbündeln die ständig gewendet werden müssen.  

795 Postings, 297 Tage hhuberseppDie Aufkündigung des Goldstandards durch Nixon

 
  
    
8
16.08.22 12:48
war dennoch der Anfang vom Ende, wie wir es heute sehen,
Die Alternative wäre die Aufgabe der Supermachtansprüche der USA, die Reduzierung auf eine nordamerikanische Regionalmacht und vor allem die Tilgung der Goldschulden an andere Länder auf unbestimmte Zeit gewesen, sprich die Amis hätten ARBEITEN müssen statt Kriege führen.

Das wollten sie nicht. Also weiter in den ganz großen Untergang.
 

4028 Postings, 5208 Tage salzburger76@804

 
  
    
8
16.08.22 12:56
nachdem ich davon ausgehe, dass 70% der Leute dumm wie Brot sind, obwohl das eigentlich eine Beleidung für Brot ist, wird sich hier nie etwas ändern. Ich sehe schon seit 15 Jahren kaum mehr Fernsehen, nur wenn man sich das Programm ansieht, dann kann man schon Rückschlüsse auf die geistige Intelligenz einer sehr großen Bevölkerungsgruppe ziehen. Auch das Ergebnis der letzten Wahlen spiegelt das sehr gut wieder, aber anscheinend ist das gewollt, nachdem sie eine Mehrheit haben.

Fakt wird sein, dass es nur mehr eine rein elektronische Währung gibt. Somit hat man dann die gesamte Bevölkerung in der Hand. Es wird hier dann aber auch wieder die Mehrheit jubeln, weil alles einfacherer geworden ist. Das man dem Nachbar, der einen vielleicht beim Handwerken einen Tag geholfen hat kein Geld zustecken mehr kann, seinen Enkelkindern nichts mehr schenken kann und das überhaupt eine vollkommen gläserne Überwachung nach sich zieht interessiert niemanden mehr.

Erinnert mich an 2002 als AT der EU beigetreten ist. Kein Geldwechsel beim Urlaub im Ausland wurde als die eierlegende Wollmilchsau verkauft und keine Grenzkontrollen das non plus ultra. Die Auswirkungen sieht man ja.  

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Salzburger

 
  
    
4
16.08.22 13:16
Wenn man die Wahlen in den USA anschaut weiß man ,wenn man es verfolgt hat, dass sie manipuliert wurden vom groskapital ,glaubst du dass es in den 144 Ländern in denen corona so propagiert wurde anderes war?

Ich hoff dass von den 70 Prozent noch die Hälfte im letzten Moment das Hirn einschalten  

5831 Postings, 1216 Tage KK2019Börsen Guru stutzt Aktien-Longportfolio

 
  
    
2
16.08.22 13:46

Unter anderem stieg der Hedgefonds aus der Aktie der Google-Mutter Alphabet aus sowie aus der Facebook-Muttergesellschaft Meta. Stattdessen setzt Scion auf die Titel der Geo Group. Der Betreiber von Gefängnissen war zum 30. Juni die einzige Long-Position, die eine Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht enthielt.



aus den Westmedien:


https://www.cash.ch/news/politik/...tfolio-auf-nur-einen-wert-2003698

 

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Man beachte einfach die gleiche Agenda in Länder

 
  
    
5
16.08.22 13:50
Es ist doch ganz ünmöglich das so viele Länder aufwinmal ,das gleiche wollen und machen und behaupten , Klimawandel, corona, gendern und Grüne Energie und der ganze Schwachsinn der mathematisch sofort widerlegbar ist
Es würden doch die ganzen Bürger nicht so dumm sein überall den Blödsinn  wählen
Das muss alles digital manipuliert und durch die Medien propagiert werden , sonst wäre das im entferntesten nicht so wie es zu beobachten war.  

18707 Postings, 6580 Tage pfeifenlümmelCum ex

 
  
    
4
16.08.22 14:00
Jedem ist bekannt, dass Steuerhinterziehung strafbar ist.
Bei einer Steuerhinterziehung wird dem Staat die zustehende Steuer nicht gezahlt, bei cum ex wird dagegen dem Staat das Geld "regelrecht" geklaut. Zugegeben, die Vorgehensweise ist raffiniert, aber bei einem Tresoreinbruch wird auch nicht gefragt, ob der Tresor raffiniert geöffnet wurde.

Die Personen, die eine hohe Steuerhinterziehung zu verantworten hatte, bekamen empfindliche Strafen bis Gefängnis.
Bei den für cum ex verantwortlich Beteiligten ( auch Bankmanagern ) wird anscheinend anders verfahren.
Die kommende Sitzung wird wohl nicht öffentlich sein,  als Steuerzahler sollte aber außerhalb des Rathauses die Sitzung verfolgt werden können!
----
Eine weitere Sitzung des PUA ?Cum-Ex Steuergeldaffäre?
findet statt am
Freitag, dem 19. August 2022, um 14:00 Uhr
im Rathaus, Plenarsaal

https://www.hamburgische-buergerschaft.de/...235e0/data/220819-dl.pdf


   

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Das ärzt sterben

 
  
    
2
16.08.22 14:17
Ist wohl auf auf den Klimawandel zurückzuführen aber Impfungen haben damit nix zu tun....

https://www.wochenblick.at/corona/...ellen-unter-kanadischen-aerzten/  

18707 Postings, 6580 Tage pfeifenlümmelVon der letzten Sitzung

 
  
    
16.08.22 14:21

Die 36. PUA-Sitzung findet statt am

Donnerstag, 11.8.2022, um 13.30 Uhr

im Plenarsaal,

Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg



Ton- und Bild-Aufnahmen sind nur vor Beginn der Sitzung von der Pressetribüne aus möglich (Auftaktbilder), danach ist dies nicht mehr gestattet.



!!!Achtung: der PUA wird nicht im Livestream übertragen!!!
https://www.hamburgische-buergerschaft.de/...390704/pm-pua-cum-ex-36/
-------
Berger diktiert in diesem Telefonat Klein, er solle "herausarbeiten", dass Cum-Ex "keine Straftat" sei.
https://www.tagesschau.de/investigativ/panorama/cum-ex-159.html


   

4028 Postings, 5208 Tage salzburger76Rupert Murdoch

 
  
    
9
16.08.22 14:22
der Medienguru schlechthin, genaues weiß wahrscheinlich nur er und seine Anwälte, hält die Rechte an ca. 80% aller Nachrichtensender und Printmedien weltweit. Dazu einen unglaublichen Einfluss auf sozial Media.

Je dümmer der Otto Normalverbraucher, desto leichte ist der Mob zu steuern! Ich will hier nicht wieder die tausendste Corona Diskussion vom Zaun brechen, aber in diesem Punkt hat man gesehen was für eine Macht Medien haben. Ich finde jetzt das Posting nicht mehr, aber ich habe zwischen Mai 2020 und Mai 2021 eine Aufstellung gemacht über viele wichtigen geopolitischen Dinge, welche in der Zeit nicht mal eine Erwähnung wert waren. Das hat angefangen von den Krisen in Bergkarabach, Inflation Türkei die korrupte Regierung in Brasilien und was weis ich noch was. Eine ganze Litanei an Meldungen, die man akribisch suchen musste und keinen Weg in die Hauptnachrichten schafften. Da war wichtiger, dass der Schwippschwager der Mizzi Tante dabei gesehen wurde, dass er die Maske nicht vorschriftsmäßig getragen hatte.

Etwa drei Jahre konnte man täglich lesen was in Syrien und Bashar al Assad passiert ist. Alles und jenes war bekannt, überall gab es Informationen von Geheimdiensten wo und wann er bombardiert hat. Dann kamen die Ami dazu, denen sowieso ein geordneter Naher Osten ein Dorn im Auge ist. Als dann der böse Russe sich verbündet hat um dem Wahnsinn des IS endlich den Hahn abzudrehen war es den westlichen Medien auch nicht recht. Alleine in dem Konflikt wurden so viele Lügen erzählt das es auf keine Kuhhaut passt. Alleine die Aussage welche oftmals zu hören war, dass Perschmerga mit dem IS in einen Topf geworfen wurden, da drehts einem die Zehennägel auf.

Allerdings ist das nicht Neues, denn Otto von Bismarck hatte schon gesagt:

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd

Im Prinzip erleben wir die gleiche Propaganda wie seit Anfang 1930, nur mit dem Unterschied, dass sie jetzt in Sekunden um die ganze Welt gehen und dies großteils ohne zu hinterfragen einfach nachgeplappert wird.
 

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Diese Punkte wurden abgearbeitet

 
  
    
7
16.08.22 14:27
 
Angehängte Grafik:
img_20220801_133341_812.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
img_20220801_133341_812.jpg

45 Postings, 710 Tage sourcefinderjetzt steigt alles .... wie ab Jahresmitte 1982

 
  
    
16.08.22 15:43

18707 Postings, 6580 Tage pfeifenlümmelzu #817

 
  
    
7
16.08.22 17:19
Wenn alles steigt, wo kommt das Geld her?
Durch die explodierende Inflation bleibt der Masse kein Geld zum Konsumieren, einen wirtschaftlichen Aufstieg vermag ich nicht zu sehen. 1982 lag die Inflationsrate bei etwas über 5%. Inzwischen bei dieser verrückten Inflationsrate wissen viele nicht mehr, wovon sie am Monatsende noch leben sollen.
Erst brauchen wir eine drastische Erhöhung der Zinssätze, um die Inflation einzudämmen. Danach, nach dem ausgelösten Schock, kann es dann wieder "besser" werden.
----
Die Inflation einfach laufen lassen? Wohin das führen kann, zeigt der sogenannte Volcker-Schock von 1979/80, als die amerikanische Notenbank die Zinsen auf schließlich mehr als 20 Prozent drastisch anhob. Eine Kolumne.
https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/...cht-vergessen/28031742.html
----
Interessant ist die Inflationsrate in Deutschland 1972/73, die damals von niedrigem Niveau auf 7% ( 1973 ) hochgeschossen war.
1972 stand der Dow auf 1020,    1974 dann auf 616.  

795 Postings, 297 Tage hhuberseppBitte zuerst die Inflationsmaßnahmen

 
  
    
9
16.08.22 17:29
beenden, sprich die Sanktionen gegen den Rohstoffgiganten Russland, und zwar von Seiten aller G7. Und das Säbelrasseln gegen China, Covidmaßnahmen komplett aufheben und aufarbeiten, incl. juristischer Konsequenzen für die Betrugspharmaindustrie.
Ich bin 100% sicher, dass die Inflation dann schnurstracks gegen Null gehen würde.
Bevor man die Zinsen unmäßig erhöht und eine gigentische Rezession schafft, sollte man doch alle anderen Optionen abwägen, nicht wahr?
 

45 Postings, 710 Tage sourcefindernaja,

 
  
    
16.08.22 18:36
da muss man wohl differenzieren zwischen den Leuten, die wegen den steigenden Preisen am Limit sind und denen, die noch immer genug finanzielle Mittel haben.

Die derzeitige Rally heisst dass die Marktteilnehmer davon ausgehen dass weiter Geld gedruckt wird.....
Und gerade wegen der Inflation muss man mit dem Cash ja irgendetwas kaufen oder investieren....  

795 Postings, 297 Tage hhuberseppSprich die Inflation ist gewollt

 
  
    
4
16.08.22 19:49
wer es nicht glaubt, kann ja mal am Rädchen von Nordstream 2 drehen und die mit Gas gefüllte Leitung öffnen.

Vierteilung mit glz. Erschießen und Giftspritze auf dem elektrischen Stuhl ist demjenigen gewiß.  

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Wie wahr

 
  
    
2
16.08.22 19:56
 
Angehängte Grafik:
img_20220816_160248_402.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
img_20220816_160248_402.jpg

795 Postings, 297 Tage hhuberseppCUM-EX ist ein Verlustgeschäft für den Staat

 
  
    
1
16.08.22 19:57
d.h. der Steuerbetrug und der administrative Aufwand übersteigt die Einnahmen (weil die Einnahmen nur vom Kleinvieh kommen und die großen Banken am großen Rad drehen)
Warum wird es dann nicht einfach abgeschafft? s.o. es ist ein einträgliches Geschäft für einige Wenige, die das Sagen haben.

Es ist das gleiche Prinzip wie beim Märchen von Hase und Igel. Der Hase kann gar nicht gewinnen.  

1237 Postings, 3798 Tage Rondo90Kleiner Scherz am Rande

 
  
    
1
16.08.22 20:49
 
Angehängte Grafik:
img_20220816_204652_364.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20220816_204652_364.jpg

3399 Postings, 1038 Tage ScheinwerfererAngst vor dem Silverstandard

 
  
    
1
16.08.22 20:59
ist nur eine Handvoll Verschwörungstheoretikern aufgefallen denn wenn man nix hat darf es nicht erwähnt werden. Ich hatte das dann damals vom Hosenanzug, Steinbrück der Kroko und der Bankenrettung auf Kosten des Steuerzahler erstmalig gedreht. So wild fand ich den Crash nicht denn Silber und Gold im Original hatten sich im Periodensystem nicht verändert. Der Hit war, der dämliche Pöbel vom Marktplatz schaute lieber bei einer Hexenjagd und Verbrennung zu und beklatschte dies. Aber sich selbst über Jahre zur hölzernen Händlerhütte zu bewegen, da fehlt es ein wenig im Kopf. Ich habe in der neuen Krise deshalb kein Mitleid bei einer revolutionären Endphase. Von diesem ungedeckten System.  

Seite: Zurück 1 | ... | 12831 | 12832 |
| 12834 | 12835 | ... | 12937  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben