UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.052 -0,9%  MDAX 29.221 -0,8%  Dow 31.880 2,0%  Nasdaq 12.034 1,7%  Gold 1.859 0,3%  TecDAX 3.083 -0,3%  EStoxx50 3.665 -1,2%  Nikkei 26.748 -0,9%  Dollar 1,0715 0,2%  Öl 113,0 -0,4% 

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2437
neuester Beitrag: 24.05.22 10:24
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 60923
neuester Beitrag: 24.05.22 10:24 von: 229360526c Leser gesamt: 10832789
davon Heute: 3690
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2435 | 2436 | 2437 | 2437  Weiter  

96 Postings, 4348 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
42
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2435 | 2436 | 2437 | 2437  Weiter  
60897 Postings ausgeblendet.

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Warum der Kurs so dümpelt

 
  
    
2
21.05.22 08:14
Laut agrarheute hat Russland wohl den Vorschlag gemacht Getreideausfuhren der Ukraine zu erlauben ( Seeweg) , wenn im Gegenzug die Ausfuhr von Kali aus Russland/ Weißrussland erlaubt wird .
Na dann sollten wir doch alle Sanktionen aufheben und so weitermachen wie immer und verschieben die  ?Zeitenwende? auf morgen.
Das kämme aber einer Kapitulation des Westens gleich , können keine schweren Waffen liefern und bekommen keine 400 000 Säcke Weizen transportiert. Na ja .

      Glück der Ukraine und allen Investierten  

453 Postings, 1009 Tage Trader2022Man braucht wohl Belarus

 
  
    
21.05.22 09:40
"US plans to lift sanctions on Belarus ? media
Eleon 22 hours ago

Minsk could get waiver in exchange for Ukrainian grain shipment, US official reportedly says

The United States is considering giving Belarus a six-month waiver from sanctions imposed on its chemical industry last year, in exchange for opening up railways to start shipping grain from Ukraine to Lithuania , reported the Wall Street Journal, citing unnamed US officials.
...
Washington would like to temporarily lift the sanctions both to increase the supply of fertilizer on the world market and to induce Minsk to help Western countries get Ukrainian grain out of the country. The cargoes would go to the Lithuanian port of Klaipeda."

https://goodwordnews.com/us-plans-to-lift-sanctions-on-belarus-media/

Die Sonderkonjunktur für Kali geht langsam aber sicher zurück. Uralkali liefert ja weiter und wird mit der Zeit auch Wege finden alle Lieferverpflichtungen zu erfüllen. Eine zusätzliche Rückkehr von Belaruskali könnte die Trendumkehr beschleunigen. Time will tell, aber ME haben wir die Höchstkurse bei der Aktie im April gesehen. Jetzt steht Konsolidierung an, bevor es dann weiter nach unten geht.
 

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Das mit den Höchstkursen glaube ich nicht

 
  
    
1
21.05.22 10:17
Denn die Produktion von Nutrien, Mosaic und K+S kann und wird gerade gesteigert und ausgebaut. Es ist zur Zeit ein Pokerspiel von Angebot und Nachfrage sowie des Preises.
Es sieht zur Zeit nach extremen Preissteigerungen aus , aber nur weil wir von Tiefständen kommen. Vor 10 Jahren währen diese Preise als Marktschwankung abgetan worden.

Glück der Ukraine und allen Investierten  

322 Postings, 976 Tage Maanmairal@Brauer

 
  
    
1
21.05.22 10:48
Da geb ich dir Recht,die Kursparty kann schnell vorbei sein.  

492 Postings, 273 Tage 229360526cdie

 
  
    
1
21.05.22 12:06
kann nicht schnell vorbei sein sondern sie ist erst einmal bis herbst winter vorbei und was da ist weis kein mensch zumal die russen und bellarussen in den markt wollen(und viel.auch dürfen).....bleibt spannend.  

3235 Postings, 5291 Tage DerLaieOhne Worte:

 
  
    
1
21.05.22 15:18
Vor der Hauptversammlung 2022:

Brauerei 66 : 30?/ Aktie von K+S bis Ostern
Da muss ich mich wohl nach oben korrigieren auf 35? bis Ostern ( nochmals 10%) . Kommt die EU jetzt beim Ukraine Besuch aus der Knete und die Agrarunterst�tzung wird Konkret , ? tragen ? die Lohr auf H�nden zur HV und die heute ausgerufenen 44?/Aktie K+S sind dann auch schon Geschichte. (Brauerer 66: 08.04.2022)


Nach der Hauptversammlung2022:

„Brauerei 66 : Das mit den Höchstkursen glaube ich nicht
Denn die Produktion von Nutrien, Mosaic und K+S kann und wird gerade gesteigert und ausgebaut. Es ist zur Zeit ein Pokerspiel von Angebot und Nachfrage sowie des Preises.
Es sieht zur Zeit nach extremen Preissteigerungen aus , aber nur weil wir von Tiefständen kommen. Vor 10 Jahren währen diese Preise als Marktschwankung abgetan worden…“ (Brauerer66: 21.05.2022)

 

33 Postings, 28 Tage HalloHallo2022Laie

 
  
    
1
21.05.22 17:01
Brauerei,  Bier ist alle , echt noch 12 Fässer  ! Geschäft  läuft. !              Glück allen Investierten und der Ukraine "Brauerei66" 10.03.2022
Er ist nicht ernst zu nehmen  

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Laie

 
  
    
22.05.22 01:52
Kurz nach Ostern bei 36.. und das die EU , mit der Agrarunterstützung nicht aus der ?Knete? kommt , wie Angekündigt war , ist Voraussetzung für die 44 Euro gewesen. So wie geschrieben.
Die 12 Fässer sind schon lange Geschichte und nicht Denken das ich Sie getrunken habe .
Der nächste Abschluss von China/ Indien wird Aufschluss geben wohin die Reise gehen wird. Ich sehe Russland/ Weißrussland vorläufig aus dem Spiel.
So jetzt geht es in die Hütte und ins Bett.
Schönen Sonntag noch.

    Glück der Ukraine und allen Investierten  

1872 Postings, 3163 Tage Dinobutcherwie gehts

 
  
    
22.05.22 21:13
Morgen weiter?  

37987 Postings, 7991 Tage Robinschau

 
  
    
23.05.22 08:03
auf Nasdaq Future . Sehr stark heute morgen . K&S könnte wieder die ? 30 angreifen  

37987 Postings, 7991 Tage RobinFutures

 
  
    
23.05.22 08:23
gehen weiter - vielleicht auch wegen Meldung gerade : USA prüfen Abschaffung Strafzölle gegen China  

3927 Postings, 2353 Tage Torsten1971K+S

 
  
    
23.05.22 11:29
Naja gegen manche andere MöchtegernProfis, die die Aktie schon bei 100.- gesehen haben (und mit ihren OS-Wetten gegen die Citibank praktisch Millionäre geworden sind :D ), ist Brauerei relativ solide und realistisch geblieben...  

912 Postings, 391 Tage investadvisorK+S

 
  
    
23.05.22 13:46
Naja und wie viele waren das? Einer oder sogar zwei?
Naja gegen manche andere MöchtegernProfis, die die Aktie schon bei 0 Euro gesehen haben ;o)

Wenn der Vorstand die Dividende für 2022 wirklich signifikant anheben wird können bzw. anheben wird (zB 1 Euro), dann wird der Kurs (ceteris paribus) nicht wirklich Potential nach unten haben!


 

33 Postings, 28 Tage HalloHallo2022Es liegt nicht in der Hand von K&S

 
  
    
23.05.22 14:14
Wie es weitergeht...es entscheidet nur der weitere Umgang mit den Wettbewerbern aus dem Osten. Da kann man über Dividende philosophieren wie man möchte.  

317 Postings, 2156 Tage dyandi@Robin

 
  
    
23.05.22 14:48
Hier wäre eher Abschaffung der Sanktionen gegen Uralkali und Belaruskali relevant.
Soll auch so seit Donnerstag letzter Woche bekannt sein ;-)  

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Die Sanktionen

 
  
    
2
23.05.22 15:55
Sie wurden und sind sorgfältig ausgesucht worden , laut der Politik. Jetzt einige zu streichen, würde heißen Fehler begangen zu haben und Begehrlichkeiten Dritter wecken. Das würde alles was bisher getan wurde in Frage stellen.
Laut den Briten ist Russland eher dabei in Weißrussland eine 2. Front zu eröffnen, damit ist Weißrussland dann komplett raus.
Ich sehe die Sanktionen eher als sehr langfristig. Denn für Russische Kriegsschiffe ist der Bosporus schon zu für Russische Handelsschiffe aber noch frei .

         Glück der Ukraine und allen Investierten  

317 Postings, 2156 Tage dyandiWir werden sehen

 
  
    
23.05.22 16:18
ob die Sanktionen bzw. ein Teil davon im Kuhhandel  gegen das Getreide fallen werden.  Denke ich mir ja nicht aus, sondern die UN+USA haben das schon angeboten.

Eventuell ist der Putin nett zum Lukas. Bisschen Geld kann nicht schaden, er hat ja kein Öl+Gas. Dafür das Kali dann zu Höchstpreisen für 6 Monaten verkaufen und das Getreide durch sein Land fahren lassen.

Passt eh nicht alles auf die Schiene; kann der Putin weiter den Rest blockieren.
Win-Win-Win für alle, außer für den Preis und den Kurs hier.  

19 Postings, 15 Tage 229397681vörtnerf.wenn

 
  
    
23.05.22 16:41
es kein "dividentenloch"ist haben wir wohl doch die höchstkurse für das laufende jahr gesehen zumal sich der krieg mit den dazugehörigen restriktionen auch nicht so erhalten bleiben werden(ist aber nur speculation) wie gedacht.  

3927 Postings, 2353 Tage Torsten1971K+s

 
  
    
1
23.05.22 18:13
Vielleicht wird K+S ja der erste Konzern wo der Jahresgewinn höher ist als die Marktkapitalisierung...:D  

912 Postings, 391 Tage investadvisorBullenflagge

 
  
    
23.05.22 18:17
Bullenflagge ...

vieles spricht (charttechnisch) für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung...

übrigens, ad Dividende: 11250 mal zB 1 Euro = ? (vor Steuern)  

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Nutrien bzw.Mosaic mit 5/6% im Plus

 
  
    
23.05.22 18:39
Wenn da was im Busch währe, dann Sitzen die Amis/ Kanadier in der ersten Reihe. Morgen ziehen die Europäer wieder mal Hinterher. Habe Mir einen sehr knappen Call Schein geleistet. Für wenig Knete . Mal schauen ob er Morgen noch Hustet.

       Glück der Ukraine und allen Investierten  

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Seeblockade der Russen

 
  
    
1
23.05.22 19:47
Dänemark und die USA schicken jetzt  Waffen um die Blockade zu brechen. Es handelt sich um Raketen mit einer Reichweite von 250-300 km , der Harpoon sowie Rayttheon Kongsberg . Damit hat sich der Kuhhandel Getreide gegen Kali wohl erledigt.

       Glück der Ukraine und allen Investierten  

1415 Postings, 2681 Tage ooo111oooDas

 
  
    
23.05.22 23:10
Proben sind dann immer noch die Minen, die Gefahr und die somit hohen Versicherungen - wenn es überhaupt Versicherungen gibt die die Frachter versichern.  

1148 Postings, 1003 Tage Brauerei 66Ja ooo111ooo das Problem bleibt

 
  
    
24.05.22 07:54
Für das Schwarze Meer in dieser Region bekommst du keine erschwingliche Versicherung. Aber es gibt aber auch genug Schüttgut Frachter für die du keine mehr Brauchst. Viele ? kleine ? Boote bis zur EU oder Türkei ab dort alles Normal.
Es ist Krieg, was ist dabei Normal? Der Gezielte Beschuss , hat dann die eigene Versenkung zur Folge und das zu über 90% iger Sicherheit. Der Preis für die Rakete ca 200 Tausend Dollar, die Moskva etwa 500 Millionen Dollar,  Plus Bewaffnung. Tausche Schlauchboot  auf dem Bodensee gegen die Jacht von Abramovitsch . Ich glaube da sind schon die Täglichen Betriebskosten höher.

     Glück der Ukraine und allen Investierten  

492 Postings, 273 Tage 229360526cich

 
  
    
24.05.22 10:24
möcht auch die Bullenflagge sehen befürchte aber dass k und s die 30 aus den Augen verloren hat für diesen Zyklus......................  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2435 | 2436 | 2437 | 2437  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben