UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Natur ist schön

Seite 1 von 291
neuester Beitrag: 30.09.20 11:46
eröffnet am: 29.03.18 08:30 von: Agaphantus Anzahl Beiträge: 7262
neuester Beitrag: 30.09.20 11:46 von: goldik Leser gesamt: 350179
davon Heute: 276
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusNatur ist schön

 
  
    
40
29.03.18 08:30
Worum geht es mir?
Im stressigen Alltag übersehen wir manchmal, wie schön die Natur uns oft das Dasein auf der Erde bereitet. Diese Momente sind wichtig und erhellen unsere Seele. Wer hat nicht schon Vögel beim Nestbau, Brüten und später dann Füttern bis die kleinen Flügge sind beobachtet. Auf Wiesen und in Parks ist ebenfalls vieles zu entdecken. Sein es die Schafe mit den Lämmern, die jetzt erstmals auf die Wiese kommen oder Fohlen, die im Winter in den Ställen das Licht der Welt entdeckt haben und jetzt auf der Weide umhertollen. Im Mai dann der erste Nachwuchs bei den Wasservögeln etc.

Durch unsere Ausflüge mit dem Fahrrad oder zu Fuß entdecken wir so das eine oder andere. Oder jemand hat eine Webcam oder Fotofalle. Vielleicht schaffen wir uns hier einen Rückzugsort, um die entdeckten Momente in der Natur gemeinsam zu teilen.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  
7236 Postings ausgeblendet.

24573 Postings, 4403 Tage KryptomaneZack,zack

 
  
    
5
28.09.20 09:13
-----------
Diese Information steht derzeit nicht zur Verfügung.
[Bitte versuchen Sie Ariva neu zu starten.]
Angehängte Grafik:
img_20200928_091322.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
img_20200928_091322.jpg

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusMoin Kryptomane, Radelfan und Hase

 
  
    
6
28.09.20 11:13
Der war aber schnell und du auch Kryptomane. So schnell den Hasen noch zu erwischen, tolle Aufnahmen!

So, meine Blutwerte sind ok, also Keller aufgeschlossen.

Verrückte Welt, am Wochenende im heimatlichen Garten. Eine Schlüsselblume kurz vor der Blüte.  
Angehängte Grafik:
img_20200926_115042.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
img_20200926_115042.jpg

749 Postings, 194 Tage Fritz PommesIn Hamburg entsteht ein neues Institut

 
  
    
6
28.09.20 11:38
geleitet wird es von Maja Göbel werden.

Sie ist Wissenschaftlerin, Professorin an der Leuphana in Lüneburg und Autorin.

Das neue Institut wird von Erck Rickmers (Spross einer alteingesessenen Reeder-Dynastie) für die ersten Jahre finanziert werden.

In der ZEIT vom 10.09.2020 wird Frau Göbel so zitiert:

"Was mich wahnsinnig umtreibt in der aktuellen Diskussion, ist dieser Unwillen, Inhalt von Personen und Wissenschaft von parteipolitischer Programmatik zu trennen."  

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraGuten Morgen Agaphantus und Naturfreunde

 
  
    
5
28.09.20 12:09
So, heute Nacht war es megakalt, die Temperatur fiel heute morgen bis auf 1 Grad wie angekündigt, nur der angekündigte ganztägige Sonnenschein ...
Es hing eine Nebelsuppe schwer wie Regen zwischen den Häusern, die immer noch nicht ganz weg ist und der Sonne bis jetzt keine Chance lässt!
Bis jetzt haben wir noch kein Holzscheit in den Ofen geschoben, weil die Wärme in den Wohnräumen noch ganz gut gehalten hatte, aber nach den 8 Grad, die es aktuell nur hat, könntest es heute Abend durchaus soweit sein ;-)

Der Hase ist klasse, Krypto - so einen hatten wir mal in der Straße herumlaufen
Wir dachten zuerst einer von Nachbars Stallhasen sei ausgebüchst, bis wir ihn erkannten
Der war so mega schnell und in Windeseile in den Tiefen der Gärten verschwunden

Wirklich verrückte Welt - eine Schlüsselblume!

Das mit den eingekochten Sachen kenne ich nicht so, denn bei uns hat keiner das Obst gegessen, wir hatten ganz früher einen Kirsch- und einen Birnbaum von dem auch Jahre was im Keller stand
Marmelade aß auch keiner!
Meine Mutter machte viel saure Gurken und Senfgurken ein - das war es dann auch
Und als wir eine Gefriertruhe hatten, wurde Gemüse eher eingefroren, aber unser Garten war nicht so groß!

Dir und allen Naturfreunden einen angenehmen Montag!

Hat jemand schon mal eine Avocado-pflanze angezogen?
Da wir dieses Jahr zum Grillen häufig Avocadocreme gegessen haben, fielen viele Kerne ab und ich probierte das im Gewächshaus zusammen mit meinen Kurkuma- und Igwerpflanzen aus
Meine Güte braucht man da Monate Geduld - die aber schließlich belohnt wurde  
Angehängte Grafik:
avocado.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
avocado.jpg

749 Postings, 194 Tage Fritz PommesMein Vater war ein "Süsser",

 
  
    
6
28.09.20 13:21
der häufig nach dem Mittagessen noch eine Scheibe Marmeladen-Brot ass.

So war bei uns der Sommer immer mit "Marmelade einkochen" angesagt; wenn nur nicht das Johannisbeerpflücken vorher gewesen wäre....Da hätten wir uns gerne gedrückt, aber die Mutter war eigen: " wenn Ihr die Beeren nicht pflücken wollt, gibts halt keine Marmelade!"

So einfach war das damals....
lacht
Fritz Pommes  

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraHallo zusammen!

 
  
    
5
28.09.20 17:23
Na, das war bei uns recht einfach Pommes, mein Vater hat überhaupt nichts Süßes gegessen, außer mal Schokolade und ich hab schon immer alles Süße für eine Wurstbrot stehen lassen - oder einer Tüte Chips  ;-)

Aber die Johannisbeeren hätte ich gern gehabt, falls sie nicht schwarz gewesen sind
Wir hatten nur Stachelbeeren und die mochte ich leider gar nicht

Wie groß ist denn das Igelchen, dass du bei dir gesehen hast, FritzP? Und ist es am Tag herumgelaufen oder als es dunkel war?

Man glaubt es kaum, eine halbe Stunde nach dem Post von heute morgen keine Spur von Nebel mehr und strahlend blauer Himmel

Der herrliche Sonnenschein, der das Thermometer auf stattlich 17 Grad steigen ließ, hat die Passiflora überredet heute die erste Blüte des 'Sommers' zu öffnen ...  
Angehängte Grafik:
erste_passiflorabl__te_sep_2020_2.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
erste_passiflorabl__te_sep_2020_2.jpg

749 Postings, 194 Tage Fritz PommesDas Igelchen war recht klein

 
  
    
4
28.09.20 22:47
und ich hätte ihm gerne was zum Fressen hingestellt, damits vor dem Winter noch ein bißchen Gewicht zulegen könnte.....

aber mit Igels Fressgewohnheiten bin ich nicht so gut vertraut... da lass ich das dann lieber, bis ich mich "schlau gemacht" hab....  

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraHallo FritzPommes

 
  
    
5
29.09.20 00:40
Das ist lieb von dir
Stelle dem Igelchen einfach eine Schale mit Katzenfeuchtfutter, also Katzendosenfutter hin (Sorte egal), am besten so irgendwo unter, so dass Igelchen hinkommt, aber die Katzen ihm das nicht wegfressen, auch für eine Schale mit Wasser sind die Igel sehr dankbar
Falls das Igelchen aber arg klein ist und oft am Tag allein herumläuft, kann es sein, dass es keine Mama mehr hat oder krank ist
Igel brauchen ein Winterschlafgewicht von ca 500 gr um den Winter zu überstehen
Du kannst mich auch gerne fragen!
Wenn du nicht sicher bist kannst du auch bei einer Igelauffangstation anrufen, die können dir weiter helfen, nur nie einen Tierarzt fragen!

Guts Nächtle  zusammen!

Vielleicht so zum Vergleich
So groß waren die Jungen unserer Gartenigel vor ca. einer Woche, die sind aber noch mit der Mama unterwegs gewesen!
 
Angehängte Grafik:
gartenigeljunges.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
gartenigeljunges.jpg

24573 Postings, 4403 Tage KryptomaneGuten Morgen Naturliebhaber,

 
  
    
4
29.09.20 06:03
super, eine Avocadopflanze wollten wir auch mal aus einem Kern züchten,
ist aber nichts geworden...
Danke für die Info Zora. Bei uns laufen jetzt auch kleine Igel umher.

Hier noch ein Foto vom Sonntag. Blick Richtung Petersberg, mit Rotmilan.
Hoffentlich hat Er den Hasen nicht gesehen...

Schönen Dienstag noch :-)
-----------
Diese Information steht derzeit nicht zur Verfügung.
[Bitte versuchen Sie Ariva neu zu starten.]
Angehängte Grafik:
img_20200929_055227.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
img_20200929_055227.jpg

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusMoin roteZora, Kryptomane und Naturfreunde

 
  
    
3
29.09.20 08:06
Moin Radelfan, Skaribu,  FritzPommes, Weckmann, Major, Fillorkill und Nixfärstehn!

Toll die Passiflorablüte roteZora und die Farben in deinem Herbstbild Kryptomane.

Heute wird es einen sonnigen Herbsttag bei uns geben. Sechs Grad und ein blauer Himmel machen den Dienstag schon mal angenehmer als den gestrigen Montag. 15 mm hat es gerade mal bei uns an Niederschlag übers WE gebracht. Der Nieselregen am Sonntag war für den Messzylinder wohl zu gering.

Der Igel bei uns in der Heimat ist seit längerem schon nicht mehr gesichtet worden. Auch seine Hinterlassenschaften sind nicht zu finden. Er wird sich wohl zu Nachbars Streuobstrasen orientiert haben. Da wird er auf jeden Fall satt werden. Unsere Obstbäume waren eher mau besetzt dieses Jahr.

Stachelbeeren mochte ich auch nie so richtig. Aber als Torte mit Baiser oben drauf, hmmm, das war ok ;-)
Wir hatten auch immer das Glück, dass wir nur pflücken brauchten. Johannisbeeren abstreifen war z.B. Oma´s Angelegenheit. Also ich dann anfing, Holunder eimerweise in die Heimat zu transportieren, durfte ich dann auch blauschwarze Hände bekommen. Aber so wird es halt an uns weitergegeben. Die Schlehen pflücken am Samstag war ja dagegen recht harmlos. Nur mal hier und da gekratzt oder gestochen. Das stärkt das Immunsystem oder nicht?
Und, für einen leckeren Schlehenlikör tue ich fast alles ;-)
 
Angehängte Grafik:
img_20200926_151617.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
img_20200926_151617.jpg

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusFährt Michael (29.9.) die Trauben ein,

 
  
    
3
29.09.20 08:10

Fährt Michael (29.9.) die Trauben ein, dann schenken die Wirte Herrenwein.

U N D
Wenn Michael (29.9.) uns viel Eicheln bringt, Weihnacht die Felder mit Schnee düngt.
...aber das hat schon die vergangenen Jahre nicht geklappt.

Wünsche euch einen tollen und gesunden Dienstag!

"Michael war nach der Überlieferung der Engel mit dem Schwert, der Adam und Eva aus dem Paradies trieb und den Lebensbaum bewachte (1. Mosebuch 3, 23 - 24) und der Seth einen Zweig vom Baum der Erkenntnis reichte. Er zeigte Hagar, der von Abrahams eifersüchtiger Frau Sara vertriebenen Magd, die Quelle zur Rettung ihres und ihres Sohnes Leben (1. Mosebuch 16, 7 - 12). Michael gilt als einer der drei Männer, die Abraham besuchten (1. Mosebuch 18, 1 - 16), er hinderte Abraham, seinen Sohn Isaak zu töten (1. Mosebuch 22, 11 - 18), und er rang mit Jakob (1. Mosebuch 32, 24 - 29). Michael teilte demnach das Rote Meer beim Auszug aus Ägypten (2. Mosebuch 14, 19 - 22), führte das Volk Israel ins gelobte Land und kämpfte mit dem Teufel um die Seele von Mose."

Lexikon der Heiligen, Seligen und Verehrten der katholischen, orthodoxen und protestantischen Kirchen
 
Angehängte Grafik:
img_20200926_114853.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
img_20200926_114853.jpg

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraGuten Morgen Agaphantus und Naturfreunde

 
  
    
4
29.09.20 09:34
Bei mir auch 6 Grad und Sonne, kein Nebel heute morgen, dafür soll's später regnen!
Gestern Abend war es dann übrigens soweit, ein paar Holzscheite durften etwas wohlige Wärme im Wohnzimmer verbreiten!

Die Stachelbeeren, eigentlich weiß ich gar nicht warum der Busch gepflanzt wurde, denn keiner außer der Nachbarin mochte sie ...
Tolle Schlehenausbeute! Und die dunklen Sonnenblumen find ich besonders schön!
Ich hatte letztes Jahr auch Kratzer, die wochenlang nicht abheilten!

Dieser Rotmilan ist schon ein schönes Tier, und so im Flug immer ein tolles Motiv!
Ich hatte das mit den Avocados früher auch schon probiert, mit Zahnstocher bestückt in ein Glas gestellt! Das hat jetzt auch nicht geklappt
Einfach den Kern 1/3 tief in einen Topf mit Erde eindrücken, den Topf in einer verschlossenen Plastiktüte an die warme Fensterbank stellen, regelmäßig lüften und gut feucht halten und ...
... dann warten, Monate lang - ich dachte nie, dass da mal was raus wächst!
Man soll auch die feste Haut einritzen oder etwas abschälen, damit der Kern leichter aufspringt!

Jetzt ist wieder die Zeit der kleinen Igel, viele werden ihre 500 Gramm wohl nicht erreichen, denn das Nahrungsangebot ist knapp, gerade wenn es jetzt so kalt wird
Bei uns kommen jetzt die Mütter vorbei und zeigen ihren Jungen die Futterschalen
Die meisten Männchen haben sich bereits zurückgezogen, damit den Müttern mit ihrem Nachwuchs etwas mehr zu fressen in den Gärten bleibt

Auch hier nochmal erinnert - wer Kapuzinerkresse im Garten hat, sollte das mal ausprobieren
Noch blüht und wächst meine Erkältungsmedizin!
Blüten und Blätter in Alkohol eingelegt sagt man gute antibakterielle und antivirale Wirkung nach
In Coronazeiten vielleicht sinnvoller denn je!  
Angehängte Grafik:
kapuzinerkresse2.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
kapuzinerkresse2.jpg

17622 Postings, 2761 Tage WeckmannWir hatten Fr. - So. insgesamt ca. 40 l/m2 (allein

 
  
    
3
29.09.20 10:45
am Samstag gut 25 l (da gab es eine Art wirbelndes Regengebiet, das sich hier halt länger aufhielt und schön abregnete) - neuer Jahreshöchstwert bei uns). War aber auch nötig. Wird hier wohl eher eine wolkige Woche mit wenig Sonne und jeden Tag mind. etwas Regen. Muss das Rasenmähen halt noch warten... Es sollen aber heute immerhin 16° werden.  

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraPassiflora

 
  
    
4
29.09.20 11:31
Wir hatten noch nie eine, die so lange rosalila Blütenblätter hatte und sie so nach hinten bog!
Schade, dass sie jetzt erst blüht!
Unsere ist letztes Jahr ja leider nach starken Regenfällen ertrunken!

So schnell wie die Sonne gestern kam, ging sie heute morgen auch wieder
Nur regnet tut es noch bis jetzt noch nicht



 
Angehängte Grafik:
passiflora_3.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
passiflora_3.jpg

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusMahlzeit roteZora, Weckmann und Naturfreunde

 
  
    
3
29.09.20 11:55
An einer Avocado habe ich mich mal in der Jugend versucht. Feuchte Watte in ein Einweckglas, den Avocadokern draufgelegt und dann oben auch Folie drüber mit Luftlöchern. Gekeimt hatte sie damals aber beim Umtopfen haben wir sie wohl zu tief verbuddelt. Blieb auch nicht der einzige Versuch, aber Kaulquappen im Einweckglas war viel interessanter.

Die Passiflora sieht echt cool aus.

Bei uns glänzt der blaue Herbsthimmel und animiert zu einem Spaziergang in der Mittagssonne. Mal schauen, ob ich meine Kollegin alleine lassen kann.  
Angehängte Grafik:
img_20200929_070403.jpg (verkleinert auf 30%) vergrößern
img_20200929_070403.jpg

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraMoin Agaphantus

 
  
    
3
29.09.20 13:06
Wenn du manches in Wasser keimst, wachsen diese (Wasser)Wurzeln oft in Erde nicht mehr gut oder faulen ab!
Der Vorteil des im Topf sitzenden Kerns - er wurzelt gleich in Erde und man muss ihn erst mal nicht umtopfen
Ich hatte das Problem mit so gekeimten Mangokernen, die recht schön gewachsen waren und nach dem Eintopfen in Erde dann eingingen
Bei den Avocados hab ich dann jetzt gelesen sie so 1/3 tief auch einpflanzen zu können, was ich aus Verzweiflung probierte, weil der im Wasser hängende keine Wurzeln trieb und da hängt er immer noch ohne
Ulkiger Weise hab ich einen eingetopft, der hat riesige Wurzeln schon aus dem Topf raus wachsen, aber bis jetzt immer noch keinen Trieb ausgebildet
Irgendwie hatte ich in der Gefriertüte, die ich der Einfachheit halber oben nur verknote um sie von Zeit zu Zeit leichter zu belüften, eine 'halb verwesete' Schnecke gefunden, die sich wohl mit der Blumenerde eingeschlichen hatte - vielleicht war das ein 'wurzelfix'

Obwohl der Kern schon aufgesprungen ist, kein Trieb zu sehen ...  
Angehängte Grafik:
wurzeln.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
wurzeln.jpg

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraSchau dir mal ...

 
  
    
3
29.09.20 13:09
diese riesen Wurzeln an - da muss ich den Topf aufschneiden um sie raus zu bringen, wenn sich dann doch ein Trieb zeigen möchte!  
Angehängte Grafik:
wurzeln_2.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
wurzeln_2.jpg

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusDanone, Coca Cola und wie sie alle heißen

 
  
    
3
29.09.20 15:58
Unser Trinkwasser aus derLeitung ist das sauberste was man sich denken kann. Dennoch kaufen wir massenhaft Wasser in Flaschen und PET. Wie lange werden wir noch von unseren Wasserwerken ausreichend versorgt werden? Vielerorts ist das schon nicht mehr der Fall. Insbesondere in den letzten drei Jahren wurden schon Gemeinden dazu aufgerufen, kein Wasser zu verschwenden bzw. das Wasser wurde abgestellt. Und dann die Großkonzerne die pumpen, als gäbe es nichts wichtigeres als Dividende.

"Eine wissenschaftliche Untersuchung von 2012 stützt die These von den Auswirkungen auf den Wasserhaushalt.

Der ZEIT liegt auch diese Arbeit vor. Eines ihrer vielen Ergebnisse hat mit dem Clairval-Brunnen zu tun ? so heißt eine der Pumpstellen für Volvic-Mineralwasser. "Die Entnahmen des Clairval-Brunnens haben einen mehrere Tage messbaren Einfluss auf die Goulet-Galerie" ? damit ist die Grundwasserschicht gemeint, die als größtes Trinkwasser-Reservoir der Bevölkerung dient. Der Gargouilloux speise sich aus dieser Schicht, heißt es in der Arbeit weiter. Jener Bachlauf also, der Édouard de Féligondes Fischteiche lange mit Wasser versorgt hat. "
 

8033 Postings, 1002 Tage Agaphantuswas für eine Wurzel roteZora

 
  
    
3
29.09.20 15:59
vielleicht hast du den Kern verkehrt herum eingepflanzt ;-)
 

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraVielleicht hat auch der Kern

 
  
    
3
29.09.20 18:30
etwas bei seiner Vermehrung falsch verstanden!

'Gut Ding braucht Weile', sagt man bei uns so schön, vielleicht brauchts einfach etwas länger

Ich habe noch zwei Kerne in Töpfen, die auch noch keine Anstalten machen aufzuspringen, leider wirds jetzt ziemlich langsam kalt im Gewächshaus und der Platz auf der Fensterbank im beheizten Wohnzimmer ist sehr knapp bemessen!

Nun hat uns auch der vorhergesagte Landregen auch wieder!
Und der Ofen wärmt auch wieder dezent ;-)

Ich wünsche Dir und dem Rest der Naturfreunde einen gemütlichen Abend
 
Angehängte Grafik:
regentropfen1.jpg (verkleinert auf 30%) vergrößern
regentropfen1.jpg

8033 Postings, 1002 Tage AgaphantusMoin roteZora und Naturfreunde!

 
  
    
2
30.09.20 08:08
Moin Radelfan, Skaribu, Kryptomane, Weckmann, Major, FritzPommes, Fillorkill, Goldik, Nixfärstehn und Ende September!

Die Regenwolken der letzten Nacht haben sich schon fast aufgelöst, gebracht haben sie uns aber auch nichts. Der September war nach unserem regionalen Meteorologen viel zu trocken und zu warm. Dank der geringeren Sonneneinstrahlung hält sich allerdings die Feuchte in den oberen Bodenschichten etwa länger. Allerdings ist es auch nicht mehr so kühl in der Nacht. Die Heizung im Bad ist aber schon notwendig und angenehm.

2016 sind wir diese Tage zum Gardasee gestartet. Bin irgendwie schon wieder Urlaubsreif. Das bevorstehende, lange Wochenende in Coburg wird die Müdigkeit noch verstärken. Sechseinhalb Stunden Anfahrt sagt das Navi, puuh. Aber man will ja auch mal was erleben. Die Fallzahlen sind dort noch niedrig mit gerade mal sechs Fällen und in der Stadt sogar nur einer. Aber das kann sich ja ziemlich schnell ändern, was ich aber auch unproblematisch sehe. Solange keine Hochzeit bei uns im Hotel stattfindet.

Jetzt aber erst einmal in den Arbeitstag gestartet.

Wünsche dir und euch einen entspannten Bergfestmittwoch!

 
Angehängte Grafik:
img_20200926_115224.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
img_20200926_115224.jpg

10650 Postings, 1561 Tage RoteZoraGuten Morgen Agaphantus und Naturfreunde

 
  
    
2
30.09.20 08:55
Einen regennassen, bewölkten guten Morgen bei aktuell 10 Grad!

Die Tage ist's am Gardasee auch nicht mehr so einladend wie letzte Woche!
Aber urlaubsreif war ich auch leider schon kurz nach dem Urlaub wieder!
Und nach einem Städtetrip wäre mir grad auch nicht so - ich bin mega kaputt!
Das mit den 2-3 Litern trinken ist auch eine schwierige Geschichte, vor allem bei dem kühlen Wetter!
Wenn's warm ist geht das einfacher!

Mit corona sehe ich das auch nicht so, so lange die Zahlen nicht hotspotmäßig hoch schnellen, ist die Gefahr bei einem in der Heimatstadt genauso wie anderswo
Wir waren die ganze Zeit mal wieder rot gewesen, und trotzdem bleibt die Wahrscheinlichkeit einen Kranken zu treffen recht gering!
Mit der Gefahr wird man leben müssen und das wichtigste sind für mich weiterhin die Vorsichtsmaßnahmen wie Abstand und Desinfektion nicht zu vergessen um mich zu schützen!

Ich wünsche dir und den Naturfreunden einen feinen und gesunden Mittwoch

Gespannt wird die erste Blüte des gelben Oleanderablegers erwartet!
Ob sie wirklich gelb bleiben - meiner Meinung hatte der richtig gelbe Strauch in Italien dieses Jahr leicht orangefarbene Blüten gehabt ...  
Angehängte Grafik:
oleander_gelb.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
oleander_gelb.jpg

749 Postings, 194 Tage Fritz PommesMoin Rote Zora und alle Mitleser hier.....

 
  
    
2
30.09.20 10:04
Dein Lob tut mir gur, liebe Zora !

Zumindest hab ich nix verkehrt gemacht und das Igelchen war auch weit genug weg, ohne von mir angefasst worden zu sein....DAS hab ich noch gewusst !

Aber mit Katzenfutter bin ich vorsichtig, denn auf unserem Grundstück macht regelmaessig eine Nachbarskatze "Patrouille", um sich Maeuse zum Frühstück zu fangen. (Die Katze kriegt von ihrer Familie genügend Futter, sodass sie auf zusaetzliche Nahrung von uns  nicht angewiesen ist)

Es war am Morgen bei Tageslicht, dass das Igelchen seinen Spaziergang machte....Und unterm Zaun durch auf Nachbars Grundstück wackelte.

 

8313 Postings, 1178 Tage goldikMoin allen Naturfreundinnen+Freunden

 
  
    
30.09.20 11:40
Erstaunlich, oder auch nicht? , viele sind schon wieder "Urlaubsreif"...
Woran könnte es liegen? Vermutlich an den Ansprüchen der "Arbeitgeber", aber auch den eigenen...
Ich hab´mal ein bischen gestöbert...(bei Wiki), :

Vor allem Kleinunternehmer gönnen sich daher oft zu wenig oder gar keinen Urlaub. Dies betrifft beispielsweise viele Landwirte.
(Kann ich bestätigen, ich habe immer gesagt: ich mache Urlaub auf´m Bauernhof)

In unserem Käseblatt NOZ las ich heute : Immer mehr Menschen fehlen wegen psychischer Krankheiten...
(Leider stand da nix über die Gründe... )
Angst, Depression, Alkoholabhängigkeit - psychische Erkrankungen sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Zu spüren bekommen das auch die Arbeitgeber.
 

8313 Postings, 1178 Tage goldikNun, die Natur ist immer schön, im Wechsel der

 
  
    
30.09.20 11:46
Jahreszeiten, das "erdet uns".
Fill hat in seinemThread aber mal wieder ein interessantes Beispiel für aus dem Rahmen fallende Wetter/Klima -Kapriolen .  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ananas, HMKaczmarek, Linda40, noidea, sue.vi, waschlappen