UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.671 0,7%  MDAX 27.909 0,5%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.779 0,2%  TecDAX 3.167 0,7%  EStoxx50 3.750 0,7%  Nikkei 28.249 0,3%  Dollar 1,0207 0,3%  Öl 95,7 1,1% 

Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 424
neuester Beitrag: 08.08.22 07:44
eröffnet am: 11.03.22 21:45 von: LachenderHa. Anzahl Beiträge: 10581
neuester Beitrag: 08.08.22 07:44 von: Tony Ford Leser gesamt: 998950
davon Heute: 3051
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
422 | 423 | 424 | 424  Weiter  

Clubmitglied, 3665 Postings, 241 Tage LachenderHansKrieg in der Ukraine

 
  
    
20
11.03.22 21:45
Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
422 | 423 | 424 | 424  Weiter  
10555 Postings ausgeblendet.

25474 Postings, 7764 Tage Tony Fordin einer Welt ...

 
  
    
8
07.08.22 09:36
in der Köpfe auf Pfählen aufgespießt werden, möchte ich nicht leben.
Das ist kranker Scheiß, der nicht weit vom IS ist.

Aber das scheinen einige Leute hier nicht zu kapieren, dass Russland Hort kranken Fanatismus / Raschismus ist.

An jene die meinen, dass man mit solch Fanatikern Frieden schließen könne ...

Diese Fanatiker wollen auch eure Häuser und Heimat vernichten, diese Fanatiker diskutieren im TV im Staatsfernsehen regelmäßig darüber, wie man u.a. auch Dtl. militärisch vernichten könnte, wie lange es "nur" dauert, bis eine Atombombe Berlin erreicht und vernichtet.

D.h. die diskutieren darüber, wie sie mehrere Millionen von Menschen, u.a. euch, mit einem Schlag vernichten / töten könnten.

Da kann man doch nicht ernsthaft so gutgläubig sein und seinem potenziellen Schlächter bereitwillig die Türen öffnen oder gar noch Geschäfte machen und dessen Kassen füllen.  

1651 Postings, 5485 Tage zoli2003Energie und Gegenwart

 
  
    
4
07.08.22 09:41
Wir können gerne unsere 3 Meiler paar Monate länger bis zu Ihrem Ausstand laufen lassen, WENN es Finanziell sinnvoll, technisch unproblematisch und weiterhin sicher ist.
Den Atommüll haben wir am Ende sowieso.
Sehe es auch nicht als den Tabubruch bei den Grünen. Was soll man sonst machen in den veränderten Situation? Einerseits wollen wir das Politik sich bewegt und entsprechend reagiert  und andererseits wird jeder (zweckmäßige) Meinungswechsel als "Verrat" bezeichnet.

Russland wird nur kurzfristig mit deren einseitiger Handelspolitik (Rohstoffe) punkten.
Aber die Abnehmer werden bald genug billig abgeschöpft haben.Dann geht es auch um die Massenrabatt-Frage. Indien&China brauchen auch andere Waren,aus aller Welt.
Kennt Ihr das Spiel "Siedler aus Catan" Da muss man von allen Rohstoffen was haben, um erfolgreich zu sein. Haste Dich auf einen Rohstoff fixiert, wird der Preis irgendwann fallen und du sitzt auf einem Haufen von einem Produkt. Während dir Gold,Getriede und andere wichtige Dinge fehlen, die Du teuer zukaufen musst;-)
Russland hat diesen Klassenkampf inklusive einer bedenklichen Portion Faschismus los getreten.
Außer China und Nordkorea hat keiner diese Art der Entwicklung wirklich gewollt.
Nun ist es so und die Menschen/Menschheit muss es meistern.


 

103276 Postings, 2391 Tage skaribu# 09:41: Den ?Klassenkampf? hat Putin losgetreten

 
  
    
2
07.08.22 10:44
Sas einzige das man ?Russland? allerdings vorwerfern kann ist mMn, dass dies nicht aktiv verhindert wurde als es noch möglich war.
Da brauchen wir, mit unserer Vergangenheit des letzten Jahrhunderts, uns allerdings den Moralapostel gar nicht so groß raushängen zu lassen.
Wir (der ?Westen?) schaffen es ja nicht mal den Dreck vor unserer eigenen Türe zu kehren, der die Demokratie immer mehr bedroht?Lehren aus der Vergangenheit hin oder her?  

5703 Postings, 1310 Tage JaminaLehren aus der Vergangenheit

 
  
    
07.08.22 11:10
Gäbe es genug  

2258 Postings, 1883 Tage Bitboyich sag mal so,

 
  
    
2
07.08.22 11:15
warum soll sich der iwan mit weizenkrümel in der ukraine zufrieden geben, wenn der russe den goldstaub  in deutschland sieht ?   bei einen feldzug der putinisten über deutschland und andere westlich zivilisierte länder würde auch der einfache muschkote hier bei uns ein schlaraffenland vorfinden. warum wird er sich sagen, wenn sie sowieso im krieg sind, nicht eben ein paar hundert kilometer weiter westwärts ziehen.  

die russische propaganda drängt ja förmlich darauf. zumindest machen sie kein hehl daraus den westen zu ihr großreich zu bekunden. daher stehen wir in der pflicht, alles zu tun, damit es nicht soweit kommt.  

37308 Postings, 5538 Tage börsenfurz1AKWs das wisst Ihr ja sicherlich?!

 
  
    
1
07.08.22 11:58

Belgien verlängert Laufzeiten seiner AKWs

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/...rnkraftwerke-100.html



Deutschland diskutiert eine Verlängerung der Laufzeiten der Kernkraftwerke, Belgien hat sich bereits entschieden: Der für 2025 geplante Atomausstieg wird um zehn Jahre verschoben.

103276 Postings, 2391 Tage skaribu# 11:10: Ich wiederhole: ?Moralapostel?

 
  
    
1
07.08.22 12:08
auch jene die angeblich verstehen, darüber aber ganz versäumen den Dreck vor der eigenen Türe wegzukehren. Es ist ja schließlich immer einfacher, mit dem (schmutzigen?) Finger auf einen anderen zu zeigen und sich hinter (vermeintlich) einfachen, tugendhaften Lösungen zu verstecken.

Dass es jedoch keine einfachen Lösungen von komplexen Fragen gibt, ist eine ganz andere Sache?ganz abgesehen davon, dass es immer zwei Seiten braucht, die ?Guten Willens? sind?  

7243 Postings, 965 Tage qiwwi"if Putin faces defeat, he may go nuclear" says

 
  
    
2
07.08.22 13:17

Sir Richard Barrons, (ehem. Chef des brit. Generalstabs)

The West must know this ? if Putin faces defeat, he may go nuclear

Vladimir Putin had hoped for a swift and overwhelming victory, the capture of Kyiv and the crippling of Ukraine as a functioning state. But six months after his tanks rolled over the border, the war has been neither quick nor decisive and he and his enemies are settling in for the long haul, with costs and risks not seen in Europe for a generation.


The red mist has descended on both sides: neither is likely to give up.

What comes next?

Can a Ukrainian counterattack in the south succeed? A broader Ukrainian offensive and mobilisation expected as soon as next spring could lead to battlefield successes and the liberation of land seized by Russia. This might create other risks. If Putin senses defeat, will he be tempted to use tactical nuclear weapons to change reality on the battlefield?

...

 

7243 Postings, 965 Tage qiwwi...ergänzend:

 
  
    
1
07.08.22 13:18

https://youtu.be/BNNHGpFOibU  

25474 Postings, 7764 Tage Tony FordHohe Strompreise faktisch unbegründet ...

 
  
    
6
07.08.22 13:52
Ein sehr interessanter Beitrag, der erklärt, weshalb Strompreise unsinnigerweise deutlich steigen bzw. gestiegen sind.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass den Preismechanismus die Strombranche selbst "erfunden" hat.
 

103276 Postings, 2391 Tage skaribuWer ist die Quelle ?scilogs.spektrum.de??

 
  
    
3
07.08.22 14:31
https://de.wikipedia.org/wiki/...der_Wissenschaft_Verlagsgesellschaft


Danke Tony Ford für diesen wirklich sehr informativen Artikel, der mMn dazu beitragen kann einiges geradezurücken bzw. direktalmente ins Reich der Mythen und Verschwörungstheorien zu schicken.

Schade, dass Qualitätsjournalismus heutzutage so oft angezweifel wird?das würde nämlich ansonsten wahrscheinlich so manches unnötige Geschwurbel vermeiden helfen.  

1503 Postings, 4805 Tage ParadiseBird# 13:52, @Tony Ford, Preismechanismus

 
  
    
3
07.08.22 15:50
Gut recherchiert. Der Preismechanismus beim Strompreis funktioniert also nicht, wir als Verbraucher kriegen viel zu hohe Preise berechnet.

Was für ein Blödsinn, wie der Strompreis zustande kommt: muss m.E. sofort geändert werden.  

25474 Postings, 7764 Tage Tony FordStrompreise ...

 
  
    
2
07.08.22 16:53
was mich etwas wundert ist, dass der Staat keine Strompreise festsetzt bzw. limitiert.
Eigentlich könnte der Staat im genannten Fall einer Fehlfunktion des Preismechanismus einen Preis nach oben anhand der Zahlen, deckeln und könnte die Preissteigerung stoppen, ohne dass er größere Summen bewegen müsste.  

1503 Postings, 4805 Tage ParadiseBirddie Gaskraftwerke müssen raus

 
  
    
2
07.08.22 17:07
Wenn die Gaskraftwerke draußen sind, und der fehlende Strom anders erzeugt würde, hätten wir sofort deutlich niedrigere Strompreise.

Da sind die Stromkonzerne natürlich dagegen, die werden versuchen, immer mindestens ein einziges Gaskraftwerk laufen zu lassen - schon ist deren Preis relevant und die Preise sind maximal hoch. Das ist einer der Gründe, wieso die noch nichtmal die Kernkraftwerke noch haben wollen.

Also AKWe an, Gaskraftwerke alle raus.

 

Clubmitglied, 3665 Postings, 241 Tage LachenderHans@Tony Ford

 
  
    
07.08.22 17:10
Preisdeckelungen führen in der Regel zu Engpässen.  

Clubmitglied, 3665 Postings, 241 Tage LachenderHans@ ParadiseBird

 
  
    
1
07.08.22 17:12
Die Gaskraftwerke haben den entscheidenen Vorteil, dass sie flexibel hoch und runtergefahren werden können. Dazu kommt, dass sie ja auch Wärme "produzieren".  

1503 Postings, 4805 Tage ParadiseBird@ LH, Wärme ist ok

 
  
    
1
07.08.22 18:55
Wenn sie nur Wärme produzieren, wäre das ok. Aus dem Strom müssen sie aber raus.

Und AKWe sind so unflexibel ja auch nicht. Die Brennelemente können hoch- und runtergefahren werden, was unterschiedliche Leistungen bedeutet? Geht vielleicht nicht ganz schnell, geht aber?  

25474 Postings, 7764 Tage Tony Ford@LH ...

 
  
    
3
07.08.22 21:07
Preislimitierungen führen im Regelfall zu Engpässen, dass ist richtig, setzt aber voraus, dass die Preisbildung durch Angebot und Nachfrage erfolgt.

Das ist in diesem Falle nicht so, denn der Preis richtet sich quasi nach dem schlechtesten Angebot.

Wenn wie im Beispiel die Stromgestehungskosten zwischen 5 und 20cent betragen, diese 88% des Marktes ausmachen und nur die 12% bei 50cent liegen, so könnte der Staat den Preis auf 20cent deckeln, womit die 88% trotzdem gute auskommen, teils gute Gewinne machen würden.
Und die restlichen 12% der Gaskraftwerke werden vom Staat gestützt. Die Mehrkosten die der Staat hätte, wären deutlich geringer, denn er müsste lediglich 12% des Strommarktes stützen, statt für 100% der Stromkunden Stromzuschläge zu zahlen.

Hinzu kommt dass man mit diesem Effekt Inflation induziert, weil Strom letztendlich in jedem Produkt und überall enthalten ist. Die Folgen muss der Staat erneut durch Kompensationen versuchen zu dämpfen. Wenn es ungünstig läuft, erzeugt hohe Inflation eine Preisspirale, weil u.a. die Verbraucherpreise steigen, womit dummerweise auch die Mietpreise steigen, etc. etc.

D.h. in Summe ist das Nichthandeln des Staates beinahe fahrlässig, vor allem weil der Preisanstieg mitnichten real sondern lediglich künstlich ist.

Von einem Staat erwarte ich, dass er solche Preismechanismen im Blick behält und einhakt, wenn diese zu lasten der Gesellschaft laufen.

Das Ersetzen von Gaskraftwerken durch Atomkraftwerke sowie Kohlekraftwerke scheitert meiner Meinung nach aber nicht zwingend nur am Unwillen der Betreiber, sondern durchaus auch an den unterschiedlichen Eigenschaften, die du richtig beschrieben hast. Gaskraftwerke sind keine Grundlastkraftwerke, sondern Kraftwerke um Lastschwankungen auszugleichen. D.h. dazu bräuchte es Atomkraftwerke neuster Generation, dann wäre das vermutlich kein Problem.  

4625 Postings, 1853 Tage Bullish_HopeLachenderHans #10529

 
  
    
08.08.22 01:02
"LachenderHans : Besatzerpack ... "

Wenn ich das Foto dieser versoffenen, dazu noch lächelnden a.sozialen Figuren sehen wünsche ich mir.....lassen wir das lieber; solche Fotos mit diesen U......Menschen wecken die dunkle Seite in mir.

Und ja-schaut sie euch genau an "liebe" Putin Versteher.

-heute Ukraine
-morgen Lettland
-übermorgen Polen

Und im Anschluss stehen sie in eurem Haus hier in Deutschland, vergewaltigen eure Frauen und meucheln euch nieder.Wenn ihr Glück habt mit einem schnellen Gnadenschuss-ansonsten folgt zunächst die Folter.Anschließend wird euer Haus leergeräumt und in Brand gesteckt.

Nette Aussichten-sofern wir nicht die Ukraine weiterhin verteidigen.
Nicht wahr? Ihr Putinversteher und Russenfreunde.    

4625 Postings, 1853 Tage Bullish_HopeTonyFord#

 
  
    
2
08.08.22 01:14
"Tony Ford : Hohe Strompreise faktisch unbegründet ...       #105676
07.08.22 13:52
Ein sehr interessanter Beitrag, der erklärt, weshalb Strompreise unsinnigerweise deutlich steigen bzw. gestiegen sind.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass den Preismechanismus die Strombranche selbst "erfunden" hat.
Der überteure Strom » Gedankenwerkstatt » SciLogs - Wissenschaftsblogs
https://scilogs.spektrum.de/gedankenwerkstatt/...-newtab-global-de-DE"

Sehr guter Beitrag-danke für die Recherche.
Man sollte versuchen den Autor zu kontaktieren und eine Petition bei
zB.Change.org zu starten
Gegen diesen Irrsinn.  

4625 Postings, 1853 Tage Bullish_HopeLionell#

 
  
    
1
08.08.22 01:28
"Lionell : Es ist mehr als bedauerlich       #105332
06.08.22 16:50
das Herr Selensky nicht die Chance ergreifft diesen Krieg ein Ende zu setzen
Herr Putin wartet Tag für Tag
das Ukraine die weisse Flagge hisst"

Gehts eigentlich noch?!?
Nur Put.in kann diesen Krieg beenden.
Oder wer hat diesen Krieg begonnen?
Wünsche solchen Typen wie dir das Putins Horden bei euch vor der Haustür stehen.
Winkst du dann auch mit der weißen Flagge?
Wird dir wenig nutzen du hast die Flagge noch nicht oben und bist bereits durchsiebt:
Bestenfalls-ja nach Lust und Laune der Russen dauert dein Ableben auch länger.  

103276 Postings, 2391 Tage skaribuSöldner für die Wagner-Truppe

 
  
    
08.08.22 06:45
Putin-Vertrauter wirbt offenbar um "Mörder und Räuber"

Jewgeni Prigoschin weiß, wie es in Gefängnissen zugeht. Nun begibt sich der Putin-Vertraute einem Bericht zufolge persönlich in Straflager, um Söldner anzuwerben: "Meine Leute gehen in afrikanische Länder und lassen innerhalb von zwei Tagen nichts am Leben. Und jetzt machen sie es mit ihren Feinden in der Ukraine genauso".




?Ihr Beitrag enthält Inhalte, die nicht veröffentlicht werden dürfen?, daher der link:

https://www.n-tv.de/politik/...erder-und-Raeuber-article23511190.html  

25474 Postings, 7764 Tage Tony Ford01:14 ein möglicher Grund ...

 
  
    
08.08.22 07:44
dieses Preismechanismus dürfte vermutlich sein, die Pleite eines Akteurs zu vermeiden und eine 100%ige Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Dies ist notwendig, da ein Netz nicht mit 88% Strom funktioniert, sondern unter seiner Instabilität zusammenbricht und somit alle Marktteilnehmer davon betroffen sind.

Also wählt man den Preis am oberen Ende, damit der Teuerste überlebt und nimmt die großen Gewinnmargen der Billigeren in Kauf. Somit bleibt dennoch ein großer Anreiz.

Mit den nun immer günstiger werdenden erneuerbaren Energien führt das aber ungünstigerweise dazu, dass zunehmend teurerer konventioneller Strom die Strompreise tendenziell eher steigen als sinken lässt.

Der Kunde zahlt immer höhere Strompreise, während gleichzeitig die Betreiber von OnShore-Windkraftanlagen und PV-Anlagen immer höhere Gewinne einstreichen können, bzw. faktisch sogar müssen.

Will man eine Gelddruckmaschine, so muss man lediglich Windkraftanlagen und PV-Anlagen bauen.

Das Stromvermarktungssystem ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß. Zeitgemäß wäre SmartEnergy, Direktvermarktung mit den Konsumenten zum Zeitpunkt des Verbrauchs, zu flexiblen Preise. Quasi wie Aktienkurse an der Börse könnten ebenso auch die Strompreise teils stark schwanken.

Statt dass der Nutzer entscheidet, wann der Geschirrspüler läuft, das eAuto lädt, die Waschmaschine läuft, entscheidet das System je nach Strompreis, wann der Zeitpunkt günstig ist.
Im Idealfall verschwinden die Stromspitzen weitestgehend und der Konsum richtet sich nach dem Angebot, nach dem verfügbaren PV und Windstrom, schlichtweg weils bares Geld spart.

All das sind aber dennoch Luxusprobleme, sieht man in die Ukraine, die dort mit ganz anderen Grausamkeiten zu kämpfen haben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
422 | 423 | 424 | 424  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, Borealis, clever und reich, der boardaufpasser, Galearis, Nairobi, telev1, Petersfisch, schakal1409, Stockpicker2022