UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Delek Group nach der Umwandlung der ADR in Aktien

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 24.09.21 15:41
eröffnet am: 06.02.21 12:43 von: beulermaennl. Anzahl Beiträge: 65
neuester Beitrag: 24.09.21 15:41 von: ecoo Leser gesamt: 6383
davon Heute: 45
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

495 Postings, 1066 Tage beulermaennlein881Delek Group nach der Umwandlung der ADR in Aktien

 
  
    
06.02.21 12:43
Ich fange hier mal den Thread neu an, nachdem die ADRs umgetauscht worden.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
39 Postings ausgeblendet.

254 Postings, 569 Tage guxx1https://en.globes.co.il/en/article-delek-swings-to

 
  
    
29.08.21 21:23
Trotz des verbesserten Ergebnisses hat Delek immer noch den Vorbehalt der Unternehmensfortführung für die Ergebnisse des zweiten Quartals.

Die Delek Group Ltd. (TASE:DLEKG), das von Yitzhak Tshuva kontrolliert wird, hat heute seine Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht, die in praktisch allen Finanzparametern eine verbesserte Performance aufweisen. Die Wirtschaftsprüfer versahen den Bericht jedoch erneut mit einer "Going Warning"-Einschränkung.

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse sank der Aktienkurs von Delek an der Tel Aviver Börse (TASE) um 3 %.

Stärkere Delek-Finanzen führen immer noch zur Warnung vor der Unternehmensfortführung

Im zweiten Quartal 2021 meldete Delek einen Nettogewinn von 302 Mio. NIS, ein Plus von 192 % gegenüber einem Nettoverlust von 326 Mio. NIS im entsprechenden Quartal 2020. Der Umsatz im zweiten Quartal 2021 belief sich auf 1,74 Mrd. NIS, gegenüber 1,45 Mrd. NIS im entsprechenden Quartal 2020.

Delek baute seine Nettoverschuldung weiter ab, die am Ende des zweiten Quartals bei 4,1 Mrd. NIS lag, gegenüber 4,3 Mrd. NIS am Ende des Jahres 2020.

Im ersten Halbjahr 2021 verzeichnete Delek einen Nettogewinn von 581 Mio. NIS, verglichen mit einem Nettoverlust von 3 Mrd. NIS im ersten Halbjahr 2020. Die Einnahmen im ersten Halbjahr 2021 betrugen 3,7 Milliarden NIS, verglichen mit 3,3 Milliarden NIS im ersten Halbjahr 2020.

Die Aktivitäten der Delek Drilling Limited Partnership (TASE:DEDR.L), an der Delek einen Anteil von 54,7 % hält, trugen wesentlich zu der verbesserten Leistung bei. Die Gaseinnahmen in Israel nach Abzug der Lizenzgebühren stiegen im zweiten Quartal um 58 % auf 786 Mio. NIS. Der größte Teil des Zuwachses ist auf einen Anstieg der Gasproduktion aus dem Offshore-Feld Leviathan zurückzuführen.

Idan Wallace, CEO der Delek-Gruppe, sagte: "Die starken Ergebnisse des Quartals setzen den positiven Trend seit Jahresbeginn fort und belegen die Qualität der Kernaktivitäten der Gruppe im Gas- und Ölsektor."

Veröffentlicht von Globes, Israel business news - en.globes.co.il - am 26. August 2021

Copyright von Globes Verlag Itonut (1983) Ltd. 2021
You May Like


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

25 Postings, 266 Tage Tamovinteressant ist wie immer...

 
  
    
30.08.21 13:39
...Seite B12 (PDF Seite 31/131) des Financial Statements, welche die projected Cash Flows der nächsten 36 Monate zeigt:
Item 3 repayment of shareholder loan ist abgeschlossen, da Ithaca ja erfolgreich einen großen Betrag zu moderatem Zins aufnehmen konnte
Items 5/6 (Verkäufe von Real Estate, sowie Ausgabe neuer Aktien) sollten ohne Probleme machbar sein und sind teilweise auch schon angestoßen
WICHTIG: Item 7 (Equity Transaction in Ithca) ist ein großer Block den es bis Jahresende abzuschließen gilt, da sonst Problem mit Item 12 - daher ist der fehlende Fortschritt mMn. der Grund warum der Kurs trotz guter operativer Performance nicht anspringt
Item 8 (Load gegen Sicherheit Drilling Units) ist ebenfalls abgeschlossen
Items 9/10/11 (Zahlung Tilung/Zins) in der Höhe unkritisch da durch vorhandene Liquidität und operative Erträge finanziert
WICHTIG: Item 12 (Deposit in trust Account) Diese 1,5b NIS, also eine halbe Millarde Dollar muss auf ein Treuhand-Konto eingezahlt werden, da in der außerordentlichen Einigugn mit den Darlehensgebern der überfälligen Darlehen festgelegt worden ist (amended deed of trust of May 30, 2021), dass Delek bzw. Unternehmensanleihen mit mind. BBB- bewertet werden. Also die 10. Stufe auf einer Skala von AAA (1 - bestes Rating) bis CCC (18 = Ramsch). Die Investor Präsentation auf Seite 6 widmet sich diesem Thema und zeigt eine spürbare Verbesserung der Renditen der Delek-Anleihen seit dem Downgrade auf BBB (Stufe 9). Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Q2-Zahlen wurden die Delek Anleihen mit B bewertet laut Seite 20/131 (Stufe 15, hoch spekulativ, also kurz vor Ramsch und somit deutlich schlechter als gefordert). Ich kenne mich leider recht wenig aus mit Credit, also vllt. kann jemand mit mehr Fachwissen hier aushelfen warum noch B, die sinkenden Rendite wie es die Präsi zeigt von über 100% auf aktuell 5-9% wirken auf mich eher wie Renditen für Ratings des Bereichs BBB. Jedoch scheint es für mich unwahrscheinlich, dass die Anleihen rechtzeitig auf BBB- angehoben werden, sodass das Geld bis Jahresende auf dieses Treuhandkonto eingezahlt werden muss. Da dieses Geld nicht organisch aus dem operativen Ergebnis kommen kann, sondern eben durch eben genannte Items 3-8 generiert werden muss, ist dies der Grund für den Going Concern Vermerkt mMn. wovon insb. der Ithaca-Börsengang besonders kritisch ist, da es hier seit Monaten keine belastbaren Fortschritte gibt und eben dieses Item besonders hoch ist und auch schlecht ausgelichen werden kann, da außer Delek Drilling was man nicht verkaufen möchte, keine ausreichenden Assets im Wert von 25% Ithaca mehr vorhanden sind).    

25 Postings, 266 Tage Tamovdas ist die News zum Downgrading von A auf Ca 2020

 
  
    
30.08.21 14:11
https://www.haaretz.com/israel-news/business/...ebt-bailout-1.8703794

Scheint mir nach kurzer Google Reserche so, als wäre "Midroog" (eine israelische Tochter von der großen Agentur Moodys) die einzige Rating Agentur die Delek covered. Seit dem Downgrading vor über 15 Monaten gab es auch kein Update. Delek hat sich, wie in dem Artikel beschrieben, sehr erbost über das Downgarde geäußert:

?At a time when the entire world is in the midst of a difficult economic crisis, when markets are experiencing volatility because of the spread of the coronavirus and its impact on companies in all sectors, Midroog has acted irresponsibly and unprofessionally, even though the company was informed that it was basing itself on erroneous information and that it was unreasonable and illogical to examine the company at this time, based on current market valuations that do not reflect the true value of [group] companies and certainly do not paint an accurate, complete and exact picture of the situation,? Delek said.

Die jetzigen Kurse der Delek Bonds (6-9% Yield) spiegeln keinesfalls mehr ein solches unmittelbares Insolvenz-Risiko wieder, sondern wie eben beschrieben meiner Meinung nach eher den B-Bereich. Vielleicht kann hier wirklich jemand mit mehr Expertise im Credit-Rating-Bereich kommentieren wie lange Midroog das schlechte Rating noch aufrechterhalten kann/muss. Sollte dieses aufgehoben werden (z.B. nach Verkündung des erfolgreichen Börsengangs von Ithaca) sollte der Delek Kurs um 25-50% in die Höhe schießen meiner Meinung nach (ACHTUNG: keine Anlageberatung, aber die niedrigen Fundamentalkennzahlen wie KGV von unter 3 lassen sich nur mit dem C-Credit Rating und Going Concern Vermerkt erklären. Insofern sollte Midroog das schlechte Credit Rating nicht mehr lange aufrecht erhalten können, der Markt bepreist die Bonds ja schon ganz anders).
Ich bin zwar schon unausgewogen hoch in Delek investiert, würde mich je nach Kommentaren zum Midroof-Verhalten bis Jahresende evtl. hinreißen lassen noch kurzfristige Call-Optionen zu kaufen.  

254 Postings, 569 Tage guxx1eines

 
  
    
30.08.21 19:47
frage ich mich.

Hat der Markt all das erst jetzt bemerkt? Da stimmt doch was gewaltig nicht. Abgesehen von dem eingebrochenen Ölpreis. Die Bonds existieren doch schon länger als nur 2 Jahre!?

Auf einmal gibt es going concern Vermerk, Jahre zuvor war DELEK weitaus höher verschuldet und eine Rückzahlung wurde nicht in Frage gestellt.
Nunmehr wird angefangen, jeden Pickel aufzukratzen und nachzusehen, ob dort etwas drin sein könnte.
 

46 Postings, 439 Tage silksharp123Hat eigentlich

 
  
    
02.09.21 23:00
Jemand von euch noch ein Abo bei Herrn lorenz. Ich habe meines gekündigt. Würde mich interessieren ob er noch ein Update zu Delek verfasst hat. Normalerweise verkauft er Unternehmen die sich nicht entwickeln ganz still und heimlich und gibt einen 2 Zeiler als Begründung. Ein Grund warum ich das Abo beendet habe. Bin interessiert ob es bei Delek auch so ist.


 

495 Postings, 1066 Tage beulermaennlein881shilksarp

 
  
    
03.09.21 02:13
Am 5.7 hat swen das letzte Uptade zu delek geschrieben  

25 Postings, 266 Tage TamovDieser Artikel

 
  
    
03.09.21 07:58
? stellt ein Credit Rating Review von S&Ps Israel Entity für die kommenden Wochen in Aussicht. Deren Rating von Januar 2021 habe ich gelesen und möchte denen ein ziemlich gutes Verständnis von Deleks Struktur und operativem Geschäft attestieren. Die erfolgreich umgesetzten Maßnahmen (refinancing on ithaca Level, Verkauf tamar stake, Equity raising) wurden dort alle bereits als to-dos, aber riskant in der zeitnahen Umsetzung, genannt. Die nun erfolgte Frist gerechte Umsetzung wird also wahrscheinlich eine Aufwertung zur Folge haben. Delek kommt bei S&P sogar von einem A Rating. Sollte jetzt vorm ithaca Börsengang bereits der Sprung auf BBB gelingen, könnte das positive Auswirkungen auf den Kurs haben, weil der Wegfall des going concern Vermerk bevor stünde (und in der Zwischenzeit viele Darlehen nicht mehr wegen Verletzung der Terms fällig gestellt werden könnten aufgrund des unter BBB ratings).

https://middleeast.in-24.com/News/191082.html

PS: Swen Lorenz eher Daumen hoch oder runter zu Delek? (möchte hier natürlich niemanden auffordern Urheberrechtlich geschütztes zu teilen - melde mich in kürze selbst wieder an, hatte ihn vor 6 Wochen sogar mal per Mail gebeten nochmal n Blick auf Delek zu werfen)  

79 Postings, 3255 Tage Estelle....

 
  
    
03.09.21 09:01


Schade, dass man sich vom Tamar Gasfeld trennen musste, damit ist diese Einnahmequelle langfristig versiegt.

Das Gute ist, die hohe Schuldenlast wird reduziert um einen beachtlichen Teil.

Vielleicht springt für uns als Aktionäre dann auch, eher wie wir denken, wieder eine schöne Dividende raus.

Das wäre natürlich klasse :-)  

25 Postings, 266 Tage TamovGemäß Seite 34 des Financial Reports

 
  
    
1
03.09.21 10:12
bringt das Tamar Feld mit einem Output im ersten Halbjahr 2021 von ca. 3,4 BCF gegenüber Leviathan mit 5,5 BCF nur knapp 40% des Gesamt Outputs von Delek Drilling (die Zahlen beziehen sich jeweils schon auf den eff. Stake den Delek Drilling an den Projekten hält).
Gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 (3,1 BCM) ist der Leviathan Output um 77% gesteigert worden. Diese Wachstumstrate wird wahrscheinlich nicht aufrecht erhalten werden können, jedoch gibt es ja bereits eine News dazu, dass Chevron als Operator empfiehlt weitere Bohrungen von 2023 auf Anfang 2022 vorzuziehen.
Lässt man den Leviathan Output mit 15% anwachsen (ausgehend von 10,8 BCM für 2021 was Delek ja so als Run Rate forcasted) wird das aktuelle Production-Level (beide Felder kombiniert) 2025 wieder erreicht, danach deutlich übertroffen.

Interessant wäre wie Delek Drilling die Output-Wachstumsrate von Leviathan sieht und wo der Ziel-Outout liegt, wenn das Feld gemäß jetziger Planung "voll entwickelt" ist und wann dieser Zeitpunkt erreicht wird.  

32 Postings, 246 Tage ecoo@silksharp123 bzgl. Lorenz

 
  
    
03.09.21 14:38
"Normalerweise verkauft er Unternehmen die sich nicht entwickeln ganz still und heimlich und gibt einen 2 Zeiler als Begründung." Hast du diesbezüglich Quellen? Würde mich definitiv mal interessieren.  

32 Postings, 246 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
03.09.21 14:40

495 Postings, 1066 Tage beulermaennlein881swen Lorenz

 
  
    
03.09.21 16:02
Soweit ich das im Blick hab, hat er in den letzten 2 Jahren nur bei SNP geschrieben zu verkaufen, weil der Eigentümer gestorben ist.
Bei den anderen ist das nicht passiert, soweit ich die im Kopf hab bzw schreibt er immernoch Uptades.

zu Delek
Tamar Feld musste ja verkauft werden, damit es Kartellrechtliche keine Probleme gibt und das Leviathan Feld wird mehr Geld am Ende bringen als Tamar.
Und die steigenden Preise aktuell, sind für Delek auch richtig gut.
Es sieht eigentlich dort gut aus.  

254 Postings, 569 Tage guxx1Tamar Feld

 
  
    
04.09.21 11:39
gut 550 Millionen Dollar werden mit dem Verkauf in DELEKs Taschen gespült. DELEK hält gut 53% an Delek Drilling.

Als der Kaufabschluss reinkam, gingen die Bonds steil nach oben. Ein gutes zeichen, dass man DELEK in Zukunft weiter vertraut.

Der B31 hat aktuell ein Volumen von ca. 100Mill. $, die Fälligkeit lag glaube ich beim Ende diesen Jahres?
Die anderen Bonds sind nicht so hoch.

Weiss jemand, ob die Verschuldung von DELEK Drilling direkt oder Indirekt ist? Also ob die Anteilsinhaber oder das Unternehmen die Schulden haben.
DD hatte auch ca. 4-5 Mrd ILS Schulden?  

254 Postings, 569 Tage guxx1B31

 
  
    
05.09.21 12:05
der B31 hat knapp 1000Mill$, -eine Null- zu wenig  

25 Postings, 266 Tage TamovEast Med..

 
  
    
05.09.21 17:17
.. steht im Swen Lorenz Juli Update auch etwas zu dieser Pipeline? Sein ursprünglicher case basierte ja auf dem Ausbau des Delek Europa-Geschäfts.

Bzw hat jemand eine junge Quelle zur Eastmed FID? Ich finde nur News aus Mai 2020 (diese spricht von Entscheidung vor 22, das ist ja nun bald), seitdem hat sich ja gesellschaftlich und politisch einiges geändert was leider nicht unbedingt für den Pipelinebau spricht.  

495 Postings, 1066 Tage beulermaennlein881Tamov

 
  
    
07.09.21 11:24
Uptade Juli

-umfangreiche Verkäufe Vermögenswerte zur Schuldentilgung und daruch auch deutlich reduziert..

-übrig gebliebene Vermögenswerte Gas und Ölanlagen in Israel und Nordsee...

-geregelte Vereinbarung mit den Gläubigern zur Umstrukturieung

-Verkauf Tamar das wurde hier aber auch schon werwähnt..
-Ithaca an die Börse in 2021 25% Anteil aus den Verkauf soll für Schuldenabbau eingestzt werden.
-die können Öl für 15 Dollar pro Barrel fördern und die Gewinne daraus brauchen fast nicht versteuert werden, weil man noch viele Steuerverluste hat, mit denen man es verrechnen kann.

der restliche Anteil können ggf komplett verkauft werden und dann an die Aktionäre ausgeschüttet werden..

-East Med Energy könnte an die Börse in London gehen, dadurch würde vielen Investoren die Augen geöffnet wie weretvoll die Truppe ist..

Wichtig ist das der Öl und Gaspreis weiter diese Niveau hält oder gar steigt..  

25 Postings, 266 Tage TamovErdgas

 
  
    
09.09.21 23:04
? gerad 5 Dollar geknackt. Mein Basis Szenario mit 16 Euro price Target fürn ADR basiert noch auf Trailing-12-month EPS. Wenn sich das so stabilisiert und die ersten Quartale so in den Büchern steht ist da noch mehr Potential. Man schaue sich 12-Monatsentwicklung von Gazprom an!  

25 Postings, 266 Tage TamovLeader: 47% upside for Delek stock

 
  
    
13.09.21 14:48
https://middleeast.in-24.com/News/amp/220492

"Leader Capital Markets believes that they are giving the stock a target price of NIS 280.1, compared to a price of NIS 191 in the market, ie an upside of 47%, even though the stock has risen 92% this year and in the last 12 months by no less than 181%.

?Delek showed strong results for the quarter, and it seems to be continuing the recovery trend, after the crisis that befell it with the outbreak of the corona virus. The strong results were due to the excellent performance of the subsidiaries: Delek Drilling ?, Increased net profit thanks to a high oil price environment,? write analysts Amit Kupferschmid and Sabina Levy"

Leader Capital Markets scheint wohl ein renomiertes nationales Investment House zu sein: https://leadercm.com/  

495 Postings, 1066 Tage beulermaennlein881Meldung von 14.9

 
  
    
15.09.21 07:20
ONDON, 13. September (Reuters) ? Ithaca Energy hat zugestimmt, die Öl- und Gasanlagen von Marubeni in der Nordsee für etwa 1 Milliarde US-Dollar zu erwerben, teilten Branchenquellen Reuters mit.
Der Eigentümer Ithaca, das israelische Energieunternehmen Delek Group (DLEKG.TA) , hatte im vergangenen Jahr angekündigt , das auf die Nordsee ausgerichtete Energieunternehmen an die Börse zu bringen .
Mehrere andere japanische Energie- und Handelsunternehmen versuchen ebenfalls, das alternde Nordseebecken zu verlassen.
Ithaca Energy und Marubeni lehnten eine Stellungnahme ab.

Marubenis wichtigstes Öl- und Gasvorkommen in der Nordsee ist der Anteil von 41,03 % am Montrose-Gebiet, das die von Repsol Sinopec Resources UK betriebenen Felder Montrose, Arbroath, Arkwright, Brechin, Wood, Godwin, Shaw und Cayley umfasst.
Ithaka, das in der ersten Hälfte des Jahres 2021 täglich etwa 56.000 Barrel Öläquivalent produzierte, gab im August bekannt, eine auf Reserven basierende Kreditfazilität in Höhe von 1,225 Milliarden US-Dollar refinanziert und eine Anleihe über 625 Millionen US-Dollar platziert zu haben, ?um weiterhin die Wachstumsambitionen des Unternehmens zu verfolgen?.
Japans JX Nippon will auch seine britischen Öl- und Gasvorkommen in der Nordsee verkaufen, einschließlich der Anteile an einigen der größten Felder des Beckens, in einem Deal, der bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar einbringen könnte, teilten Quellen im Mai mit.

https://www.reuters.com/world/middle-east/...-sources-say-2021-09-13/
 

25 Postings, 266 Tage TamovMein Reddit Artikel (englisch)

 
  
    
16.09.21 17:36

32 Postings, 246 Tage ecoo@Tamov Artikel Deletet?

 
  
    
17.09.21 13:24

25 Postings, 266 Tage TamovJa, Probleme wenn man einen Link teilt bei WSB...

 
  
    
21.09.21 15:39
Hier der link zum Post als Word & meiner Bewertung als Excel:
Post - https://ufile.io/w2nk6vaa
Excel Bewertung - https://ufile.io/wvmhx14b

auch interessant: The Dangerous Rally In Natural Gas Prices - https://finance.yahoo.com/news/...y-natural-gas-prices-000000541.html

Zitat: "In summary, the energy picture surrounding gas has changed over the last year. Supplies are tight, and producers are reluctant to allocate new capital to drilling. The result will be higher prices for the foreseeable future in the U.S. and in Europe. The real challenge will be meeting demand regardless of price."

Hoffe damit wird die East Med Pipeline trotz grüner Einstellung in Europa wieder ein Thema um Abhängigkeit von den USA & Russland zu reduzieren. Die zusätzlichen Sales sind bei Delek definitiv nicht eingepreist aktuell (in der aktuellen Bewertung am Markt ist das Projekt vom Tisch mMn.)  

32 Postings, 246 Tage ecooDelek Drilling to distribute $100m dividend

 
  
    
24.09.21 13:46

32 Postings, 246 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
24.09.21 15:41
- Vorab: Danke für die Bereistellung deiner Dateien und die damit verbundene Arbeit und Bemühungen!

- Gute Zusammenfassung der Situation bei Delek (Word-Datei)
-  Bin deine Excel-Datei kurz überflogen. Gute Arbeit auf jeden Fall! Interessant finde ich auch wenn man die Diskontierungsrate mal so lange verändert bis die Margin of Safety 0 beträgt. Dann kommt man zu einer Diskontierungsrate / Rendite von 44% p.a. Das ist aus meiner Sicht schon eine Hausnummer.
- Habe vorhin auch gelesen, dass Russland wohl den Bedarf von Europa kurzfristig nicht vollständig decken kann, da sie selbst Ihre Bestände wieder auffüllen wollen. Denke dies könnte weiter auf den Preis einwirken und auch nach alternativen Lösungen zu USA / Russland führen. Evtl. Israel? (Artikel)

PS: Schön zu sehen, dass du offensichtlich Swen Carlin verfolgst. Kann ich nur jedem empfehlen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben