Bechtle hat jetzt 20% Potential

Seite 9 von 10
neuester Beitrag: 24.01.23 10:28
eröffnet am: 10.08.07 13:37 von: E8DEF285 Anzahl Beiträge: 243
neuester Beitrag: 24.01.23 10:28 von: andante Leser gesamt: 114202
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
| ... Weiter  

1192 Postings, 2515 Tage andanteKauf zu 35,85

 
  
    
14.07.22 16:14
Besten Dank an den Verkäufer :)  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneDen Dank an Frau Dr. Merkel bitte nicht vergessen

 
  
    
1
14.07.22 17:07
Schließlich war es Frau Dr. Merkel, die mit ihrer EU-/EURO-Rettungspolitik (Belastung für den dt. Steuerzahler geschätzte 800 Mrd. EUR, dazu kommen noch irrsinnige Vermögensverluste für die Deutschen durch Nullzinsen, Mieten-Explosion, Inflation usw.), ihrer Energie-Politik, ihrer Russland-(Gas-)Politik, ihrer Finanzpolitik, ihrer Migrationspolitik usw. die heutige Situation herbeigeführt hat und nicht nur Staat, Kommunen, und Gemeinden, sondern nun schließlich auch die komplette Wirtschaft und alle Privaten Haushalte an den Rand des Abgrunds gefahren hat. Also großen Dank dafür, Frau Dr. Merkel.

Die tiefen Einkaufskurse, die ich natürlich auch gern nutze, verdanken wir also in hohem Maße Frau Dr. Merkel (und natürlich ihren Gesinnungs-Genossen in der SPD und auf dem Bundespräsidenten-Sessel). Immer wenn ich günstig nachkaufe gedenke ich deshalb in tiefem Dank der lieben Alt-Bundeskanzlerin und spreche ihr immer wieder laut meinen Dank für die Vielzahl der Krisen aus, in die sie Deutschland über viele Jahre gezielt geführt hat, und die nun immer neue schöne Tiefstkurse bringen.

Und natürlich Danke ich auch allen Merkel-Wählern. Denn ohne sie wären Merkel und die heutigen Zustände in Deutschland ja garnicht zustande gekommen! Sie sind ja eigentlich der Ursprung des Ganzen. Also: Danke, Danke, Danke, liebe Merkel-Wähler!

Also, lieber Andante, ich hoffe du denkst in Zukunft bei weiteren günstigen Nachkäufen auch an die, die das alles ermöglicht haben. Das wäre nur fair. VG.  

351 Postings, 4868 Tage melone77Ja genau

 
  
    
2
22.07.22 12:22
Deswegen sind die Kurse weltweit ja nur in Deutschland gefallen.

In Amerika und China sind alle Werte auf All Time High und noch viel höher. Die hatten halt nicht Frau Merkel :)  

562 Postings, 4113 Tage Fulltone@Melone

 
  
    
2
25.07.22 11:38
Mit plumpen Vergleichen kann man natürlich alles beschönigen...

Der WDR versucht seit Wochen in seinen Radio-Sendungen gezielt die Inflation (die ja schon im Dezember bei 4,5% lag und lange andauern wird) zu beschönigen, in dem er direkte Vergleiche zu Argentinien (!) zieht. Die würden ja seit zig Jahren "gut mit Inflation leben" - und seien "trotzdem glücklich". Dort wird dann eben seit vielen Jahren mit Naturalien bezahlt, die Miete z.B. mit Ziegen usw.. Geht auch. Tenor: Alles nicht so schlimm. Zeigt ja der Vergleich...

Ich warte jetzt darauf, dass unser BP Frank-Walter Steinmeier den Deutschen erklärt, was Ziegen doch für tolle und nützlich Tiere sind...

 

1192 Postings, 2515 Tage andanteGute Zahlen, wie erwartet

 
  
    
25.07.22 12:14
Starke Dynamik heute, sieht ja fast schon nach einem short sqeeze aus  

272 Postings, 1046 Tage Hühnerbaron@ Fulltone

 
  
    
25.07.22 15:17
Ich erinnere an die alte Volksweise : ? Die Hippe ( Ziege) ist die Kuh des kleinen Mannes?. ?Mit der Hippe hinterm Haus , fällt keine Mahlzeit aus?.  

1831 Postings, 285 Tage Stockpicker2022Top Zahlen

 
  
    
25.07.22 17:19
Das Tal der Tränen dürfte man vorerst verlassen haben.
Die Bechtle AG hat nach vorläufigen Zahlen ein Vorsteuerergebnis (EBT) von rund 88 Millionen Euro im zweiten Quartal erzielt, das entspricht einem Plus von 8 Prozent. 25.07.2022
 

1192 Postings, 2515 Tage andanteRücksetzer ausnutzen

 
  
    
02.08.22 17:59
Was war denn das heute- sell on good news?
Oder haben hier ein paar größere Adressen erst noch mal geshortet bevor sie einsteigen

https://m-de.marketscreener.com/kurs/aktie/...ungsplattform-41163422/
 

1011 Postings, 5443 Tage dreherthRücksetzer ausgenutzt, das war

 
  
    
04.08.22 15:28
die richtige Entscheidung. Geht ab wie Schmidts Katz. Nun kommen sicher noch einige Analysten und geben ihren positiven Senf dazu, dann beschwingt das die Bechtle noch mehr. Schauen wir mal was die Zukunft bringt, aber ich denke den Boden werden wir nicht mehr berühren.  

76807 Postings, 8495 Tage KickyJefferies belässt Bechtle auf 'Buy' - Ziel 63 Euro

 
  
    
11.08.22 12:38
nach Zahlen s ariva news  

12944 Postings, 4323 Tage crunch time#210

 
  
    
4
01.09.22 17:30

Kicky: #210 11.08.22 - Jefferies belässt Bechtle auf 'Buy' - Ziel 63 Euro nach Zahlen
===============
Jeder Anleger der auch nur etwas mal über die gruseligen Trefferquoten von diesem Analysten-BlaBla recherchiert und nicht nur wie ein Papagei alles unreflektiert nachplappert, der interessiert sich für diese Art der Narrenbespaßung nicht mehr. Und wie der Kurs zeigt, ist auch diesmal der der Dumme der direkt nach dieser ..hüstel.. "Analyse" unkritisch auf zu hohem Niveau gekauft hat. Wer sich nur nach den blind würfelnden Analysten richtet als unkritischer Rockzipfelsucher, der wird auf Dauer sein Depot schädigen. Am Ende hilft nur eigene Recherche und eigenen Kopf benutzen.

Aktienempfehlungen: Die Prognosemärchen der Analysten -https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html "....Das Problem: die ausgegebenen Kursziele werden nur sehr selten von den Experten richtig prognostiziert.....Da viele Analysen bei Banken in den vergangenen Jahren als Marketing-Instrument eingesetzt wurden, sehen wir die meisten Studien kritisch...Tatsächlich herrscht in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit darüber, dass Analysten mit ihren Prognosen meist daneben liegen. ?Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, dass konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen ....fast eine Zufallsschätzung und damit wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung.?..."

Aktien: Warum Prognosen von Analysten sinnlos sind - https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...nalysten-sinnlos-sind.html "....was viele Anleger schon seit Langem beobachten: Analystenprognosen bringen an der Börse keinen Mehrwert. Bankenexperten scheinen die Anleger regelmäßig in genau die Werte zu scheuchen, die vor einer langen Durststrecke stehen ? oder Schlimmeres....Analysten gehören zu den am stärksten überbezahlten Personengruppen. Diese Einschätzungen braucht kein Mensch!.."

 
Angehängte Grafik:
chart_free_bechtle.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
chart_free_bechtle.png

562 Postings, 4113 Tage FulltoneEigeninteressen

 
  
    
2
01.09.22 19:52
Ich bin mir auch sicher, dass vielfach auch hohes "Eigeninteresse" bei der Erstellung von "Analysen" (Bewertungen) besteht. Die Absicht also, den Kurs in eine bestimmte Richtung zu lenken, Stimmungen zu erzeugen usw., um dann vom Kursverhalten zu profitieren.  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneDas war's! Alles verkauft! Bin raus!

 
  
    
22.09.22 18:35
Nee, Quatsch. War'n Schärtz! Hab nachgekauft zu 35,82 Piepen. Ja, der Euro heisst bei mir nur noch "Piepen". Is ja nix mehr wert. Nur noch 0,9820 Dollar. Tendenz: weiter fallend. Piepen-Währung eben.

"Der Euro wird sicherer, härter und stabiler als die D-Markt sein". Oder noch besser: "Die Deutschen werden in der EU NIEMALS, ich wiederhole: NIEMALS Schulden anderer Mitgliedsländer übernehmen müssen. NIE, NIE, NIE." Es hätte heißen müssen: "Liebe Deutsche Mitbürger, wir Politiker, die wir nix anderes im Sinn haben als das Wohl der Deutschen zu sichern und zu vermehren, werden dafür sorgen, dass aus der stabilen, schönen D-Mark wertlose Euro-Piepen werden. Versprochen!"  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneDanke für die schönen Nachkaufkurse!

 
  
    
23.09.22 16:02
Dabei nicht vergessen: Das haben wir vor allem der "nachhaltigen" Politik der letzten 10-15 Jahre zu verdanken!

"Liebe Mitbürger, wir werden neben der Einführung der "Piepen-Währung" (siehe oben) dafür sorgen, dass euer Vermögen und euer Wohlstand in den kommenden Jahren drastisch sinken wird. Wir werden z.B. Schuldenländer, sogar mit eindeutig gefälschten Beitrittsunterlagen, ganz bewusst und gezielt in den Euro aufnehmen, um für deren Schuldenberge "solidarisch" gerade stehen zu müssen. Mehr noch: Wir werden sie bei der Anhäufung immer größerer Schuldenberge immer weiter, Jahr für Jahr, "solidarisch" unterstützen. Wir werden im Gegenzug eure geliebten Guthaben-Zinsen zu Strafzinsen machen ("Minus-Zinsen"). Wir werden illegale Einwanderung nach Deutschland befördern und Abschiebungen trotz Asylantrags-Ablehnungen verhindern. Selbst wenn es sich um zig mal straffällig gewordene "Gefährder" handelt. Und für deren Unterhalt werdet ihr alle zahlen. "Solidarisch". Und zwar dauerhaft. Wir werden dafür sorgen, dass eure Mieten explodieren. Wir werden eine gallopierende Inflation auslösen, die sich gewaschen hat und euch damit endgültig in die Armut stürzen. Autofahren wird zum Luxus für euch! Ja, wir werden sogar dafür sorgen, dass euch im Winter der Arsch abfriert, wie es zuletzt die Kriegsgenerartion im WWII erlebt hat! Das glaubt ihr nicht? Wie wir das schaffen werden? Ganz einfach. Wir unsterstützen die Putin-Gegner in Osteuropa wo es nur geht, machen uns aber gleichzeitig total abhängig von Putin (auch wenn alle anderen Europäer davor warnen), so dass er uns ordentlich in den Arsch treten kann mit seinen Energie-Lieferstopps. So einfach geht das. So einfach funktioniert gute, vorausschauende Politik. Und wenn wir dann Deutschland am Rand des Abgrunds haben, dann werden auch eure Euro-Piepen in euren Aktien-Depots wegschmelzen. Wir werden Deutschland komplett verarmen! Versprochen! Ihr haltet das alles für an den Haaren herbeigezogen Unsinn? Ihr haltet das für unwahrscheinlich oder gar unmöglich, dass deutsche Politiker sowas fabrizieren? Na, wartet es nur ab! Schöne Grüße aus der Wilhelmstraße!"

In diesem Sinne: Großer Dank an die Politik für die aktuellen, und in den kommenden Monaten sicherlich noch tiefer fallenden Kurse, wenn die "Rezession" (Massen-Verarmung, Pleitewellen usw.) bei den Deutschen erstmal so richtig angekommt. Danke für die gute Politik der letzten Jahre! Weiter so!

Leider verhält sich die Bechtle-Aktie heute sehr "unsolidarisch". Anstatt wie viele andere Aktien heute zw. 5-10% zu verlieren, steht sie aktuell (16:00) sogar im plus. Unerhört! Nur ein weiteres Zeichen dafür, dass Börsen schon lange unter staatliche Kontrolle gehören und "staatlich reguliert" werden müssen...  

239 Postings, 1421 Tage merkasnaja

 
  
    
12.10.22 17:34
wenn man glaubt dass der Markt weiter fällt würde ich hier nicht einsteigen, charttechnisch sieht das ja gar nicht gut aus  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneFür Jäger & Sammler

 
  
    
1
13.10.22 12:34
... beginnt die Jagdsaison bei KUVs deutlich unter 1. Aktuell liegt das KUV bei 0,71. Mittel- und langfristig, wenn man an den Laden glaubt, also schöne Kaufkurse. Wenn's weiter gen Süden geht, auch schön. Denn der (zukünftige) Gewinn liegt im (möglichst niedrigen) Einkauf. Und selbst im worst case (Umsatz - 20% in 2023) läge das KUV noch bei 0,88. Der große Börsen-Guru Worränn Baffätt sagt: Es gibt für Investoren nichts Besseres, als großartige Unternehmen in einer temporären Martschwäche (möglichst weit) unter Wert einzusammeln. Deshalb werde ich auch Bechtle weiter einsammeln. Je tiefer, um so besser. Deshalb mein Rat an alle: Strong sell! Raus aus der Aktie. Bechtle is der letzte Scheiß! Verkaufen!!! Und auch an dieser Stelle nochmal großen Dank an Steinmeier und Merkel und Co. für die mit großem Verstand und großer politischer Vernunft getränkte Russland- und Gasversorgungs-Politik der letzten 10-15 Jahre, die die aktuelle Lage in Deutschland (mit Wirkung auf ganz Europa!) direkt herbeigeführt hat. Toll! Bravo! Auch dafür gebührt Frau Doktor Merkel eine pompöse Preis-Verleihung. Mit viel Selbstbeweihräucherung undso. VG.  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneNachgekauft

 
  
    
1
13.10.22 16:26
... zu 32,75 EUR. Bei einem Jahresumsatz von rund 5.700 (der ist ziemlich sicher, da hoher Auftragsbestand) und einer aktuellen Market-Kap von 4.126 also ein KUV von 0,72. Sollte Umsatz in 2023 auf rd. 5.000 zurückfallen, dann KUV immer noch bei 0,82. KUV 1 also bei rd. 4.126 Umsatz. Wird der in 2023 so tief fallen? Und dann 2024ff?

Ärgerlich allerdings, dass ich schon bei 42,50 angefangen einzusammeln. Da hätte ich den Herbst vielleicht doch abwarten sollen. Denn Dank Merkel und Steinmeier ist Putins Kriegskasse prall gefüllt (hat so unverholen so seit Jahren massiv seine Kriegsmaschinerie aufrüsten können) und er verdient sich Dank Merkel an den hohen Gaspreisen seit Monaten dumm und dämlich. Und so kann er seine Gas-Spielchen (inkl. Sabotagen auf deutsche und europäische Energie-Infrastruktur) weiter treiben, seine Kriegsverbrechen weiter begehen, und Dank Merkel und Steinmeier sogar mit Atomkrieg drohen. Das hat inkl. Inflation durch Energiepreise natürlich seine Auswirkungen auf die Finanzmärkte. Noch einmal: Niemand hat im vergangenen Jahrzehnt Putin mehr zugearbeitet (politisch und finanziell) als Steinmeier und Merkel. Dafür gebührt beiden ein dicker russischer Verdienst-Orden. Sowas wie "Heiliger Stalingrad-Orden" odaso. Und vielleicht noch ein weiterer hübscher Preis für Frau Doktor Merkel hierzulande von einer dieser richtungstreuen Institutionen - für ihre "Friedens-Initiativen" undso... Ha!  

1192 Postings, 2515 Tage andanteAuch nachgekauft

 
  
    
13.10.22 16:57
Natürlich nicht im Tief, aber das passt mittel- und langfristig allemal  

1011 Postings, 5443 Tage dreherth#217 +218

 
  
    
1
14.10.22 10:44
nett euere Kommentare. Aber wenn ich mir mal die Charttechnik anschaue dann zeigt die mir, dass am 9.11. der selbe Abschwung war wie er sich heute bildet. Denn direkt nach dem erneute Aufschwung dauerte es nur 1 Woche bis die Aktie wieder am Boden unten war.
Also ich denke mal wenn die ganzen Theorien von Fulltone nur ansatzweise eintreffen, dann werden wir doch wohl noch die 2x,xx bei Bechtle sehen. Und das wäre mein Einstieg.
Allen viel Glück und Daumendrücken u Ausharren  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneAber bitte daran denken...

 
  
    
14.10.22 11:53
..., dass ehemalige Merkel-Wähler erst wieder über 45 Euro kaufen dürfen! Steht glaube ich auch ganz groß im IR- Bereich der Bechtle-Internetseiten. Und Steinmeier-Wähler glaube ich erst wieder ab 50 Piepen...  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneChart

 
  
    
18.10.22 11:08
Über 36,50 EUR sollte der Chart wieder repariert sein. Jetzt darf man gespannt sein, wie die Q3-Saison ausfällt...  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneHochstufung

 
  
    
26.10.22 13:24
Deutsche Bank stuft Bechtle hoch von "Hold" auf "Buy". Kursziel 52 EUR (38,67% Potential)
 

562 Postings, 4113 Tage FulltoneHerabstufung

 
  
    
08.11.22 13:22
Hauck Aufhäuser hält das aktuelle KGV und KUV für angemessen. KZ 37,00 EUR. KGV für 2023 aktuell bei rd. 16 angemessen?! Ich hoffe, dass "Dickes B" mit guten Q3-Zahlen kommt. Aber mit Blick auf die Wachstums-Trends und -Möglichkeiten sollte man bei Bechtle nicht nervös werden. Mein Blick richtet sich auf 2024 und Folgejahre. Wichtig ist, das Deutschland durch die von unseren Politikern selbst verursachte Krise (Russland-Abhängigkeit, Energie, illegale Einwanderung, billionen-teure sozialistische EU-/Euro-Rettung, die weiter Jahr für Jahr Deutschland Milliarden kostet usw usw) kommt. Dann sehen wir weiter.  

562 Postings, 4113 Tage FulltoneKlasse Q3-Zahlen

 
  
    
10.11.22 08:14
Bechtle ist und bleibt ein erstklassiges ("Basis"-)Investment. Einen schönen Tag noch!  

1949 Postings, 3556 Tage Lumpilekräftiges Umsatzwachstum

 
  
    
10.11.22 09:32

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
| ... Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben