UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 6098
neuester Beitrag: 20.01.21 23:54
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 152445
neuester Beitrag: 20.01.21 23:54 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 17905199
davon Heute: 80
bewertet mit 460 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6096 | 6097 | 6098 | 6098  Weiter  

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
460
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6096 | 6097 | 6098 | 6098  Weiter  
152419 Postings ausgeblendet.

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingZur Orientierung für Shlomo

 
  
    
20.01.21 15:59
hier noch mal das Fenster im Weißen Haus, von dem Trump jetzt weg ist.

 
Angehängte Grafik:
hc_3771.jpg
hc_3771.jpg

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingSP-500 mit ATH zu Bidens Amtsantritt

 
  
    
20.01.21 16:07
 
Angehängte Grafik:
hc_3772.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_3772.jpg

8406 Postings, 1244 Tage Shlomo SilbersteinDanke Biden

 
  
    
20.01.21 16:09
sagen meine Paperlongs  

2392 Postings, 7665 Tage fwsJoseph Robinette Biden, Jr. ist US-Präsident !

 
  
    
20.01.21 18:15
Er ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten und so gut wie heute hat mir die amerikanische Nationalhymne noch nie gefallen. Ein sehr gute Antrittsrede vom neuen US-Präsidenten und er wirkte in seiner Rede total fit. Adenauer war bis zu seinem 87. Lebensjahr Bundeskanzler - dieses Alter würde auch für 8 Jahre Biden reichen. Sollte ihm in seiner Amtszeit aber trotzdem irgendetwas passieren, hat er eine wirklich gute und starke Nachfolgerin ausgewählt.

 

2392 Postings, 7665 Tage fwsLady Gaga bei Biden's Vereidigung

 
  
    
20.01.21 18:34

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingLady Gaga singt auch für Pepsi Zero Sugar

 
  
    
2
20.01.21 18:46

2060 Postings, 615 Tage SEEE21Der Trump Clan ist Teil des

 
  
    
2
20.01.21 19:01
Geld Establishments und er wird versuchen seine kleptomanische Familie den Platz an der Dollarsonne zu festigen. Trumpvoter sind willkommenes Stimmvieh, dessen niedere Instinkte nebenbei gefüttert werden.  

2392 Postings, 7665 Tage fws#424: Gefallen der Hymne übrigens ...

 
  
    
20.01.21 20:30
... nicht so sehr wegen der Gaga, sondern weil die amerikanischen Institutionen gegen einen Möchtegern-Autokraten am Ende ausreichend standhaft und widerstandsfähig war. Die amerikanischen Wirtschaftsbosse hatten bei ihrem Widerstand gegen Trump möglicherweise auch vor Augen, wie unliebsam gewordenen CEO's/Unternehmen in Russland, China, Nicaragua, Ungarn, etc. von den Autokraten/Diktatoren in der Vergangenheit übel mitgespielt wurde.

 

3590 Postings, 4266 Tage karassals Trump

 
  
    
2
20.01.21 20:47
Präsident wurde, ging es auch hoch. Hätten die heute einen Esel zum Präsident gemacht, wäre es
auch gestiegen mit der Begründung ein Esel ist besser als ein Käfer.
Ist doch völlig Wurst was da für news kommen, es geht immer hoch.  

66402 Postings, 6104 Tage Anti Lemming# 429 Loriot

 
  
    
20.01.21 20:56
hat diese Esels-Pyramide auch in seiner Darstellung der Bremer Stadtmusikanten kreativ nachempfunden.

Der Hahn ganz oben sieht Biden erstaunlich ähnlich.  
Angehängte Grafik:
hc_3775.jpg
hc_3775.jpg

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingEin richtiger Hahn hätte "Stimulus kommt"

 
  
    
20.01.21 21:07
allerdings noch lauter gekräht.

Denn 1,9 Bio. frischer Stimulus ist das, was die Börse am Biden-Sieg wirklich interessiert.

"Irgendwo muss das Geld ja hin", raunen auch die Robinhood-Trader, die inzwischen 9 % aller an der NYSE ausstehenden US-Calls (Optionen auf steigende Aktienkurse) halten - ein Rekordwert. (Details in # 406).  

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingUnd so wird das Ganze enden:

 
  
    
1
20.01.21 21:11
 
Angehängte Grafik:
hc_3776.jpg
hc_3776.jpg

8406 Postings, 1244 Tage Shlomo SilbersteinNaja

 
  
    
20.01.21 21:14
die nächsten 1,9 Bio kommen bestimmt noch dieses Jahr.

Insofern ist echt egal, wer den Grüßaugust im Weißen Haus macht. Ab jetzt wird mit Jellen weiter gedruckt als gäb's kein morgen. Ohne Trump aber noch hemmungsloser als mit.  

8406 Postings, 1244 Tage Shlomo SilbersteinGeorge hat zufällig (nein nicht zufällig) heute

 
  
    
1
20.01.21 21:15
ein Video zum Crack up boom gemacht. Schöner Vergleich zu Venezuela, so wird es enden

https://www.youtube.com/watch?v=BIVqWNocWXk  

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingTrump wird sich ärgern,

 
  
    
1
20.01.21 21:16
weil er die Börsenkursanstiege nicht mehr mit seinen Steuersenkungen "begründen" kann - und vor allem, dass die Börsen nach seinem Abgang bruchlos weiter steigen.  

8406 Postings, 1244 Tage Shlomo SilbersteinSich den Kursanstieg ans Rever zu heftne

 
  
    
1
20.01.21 21:28
ist eh immer affig. Die Börsen steigen oder fallen egal wer Präsi ist
 

2392 Postings, 7665 Tage fwsAL, ist der Grillversuch von dir?

 
  
    
20.01.21 21:48

2392 Postings, 7665 Tage fws#430: der Hahn ist doch eher trumpmäßig !

 
  
    
20.01.21 21:54

2392 Postings, 7665 Tage fws#438: ... übrigens auch der gegrillte Hahn !

 
  
    
20.01.21 21:55

5147 Postings, 3830 Tage Murmeltierchenreichlich off topic

 
  
    
20.01.21 21:55

66402 Postings, 6104 Tage Anti Lemming# 434 - Das Video von George

 
  
    
1
20.01.21 22:09
finde ich interessant.

Der Unterschied zu Venezuela, wo es den von Hyperinflation getriebenen Crack-up-Boom gab, ist allerdings (laut George), dass der Aktienmarkt in USA erst noch einmal crashen soll - und zwar in dem Moment, wenn der "Government Put" seine Wirkung verliert.

Hier die Details des George-Szenarios:

Der "Government Put" ( = Billionenschwere Hilfsprogramme) musste im Ende März 2020 auf die Schnelle aus dem Hut, weil der Fed-Put, der vor Corona noch funktionierte hatte, einige Tage zuvor wirkungslos verpuffte. Der Dow fiel nach der Überraschungs-Zinssenkung auf Null plus neuer QE-Ankündigung am Montag um 900 Punkte, und ich hatte damals kommentiert, die Fed habe ihr Pulver verschossen.

Das traf auch zu, aber danach hat eben - wie George gut erklärt - die US-Regierung mit dem Government-Put die nächste Inflationierungsstufe losgetreten.

Wenn irgendwann der Government-Put, der ebenfalls "mehr und mehr" Stimulus-Dollars (+ MMT usw.) verlangt, nicht mehr zieht, soll gemäß George ein fetter Aktienmarkt-Crash folgen, ähnlich wie 1929.

Da aber Fed und Regierung dann beide ihr Pulver bereits verschossen haben, bleibt als finale Inflationierungslösung nur noch das hemmungslose Gelddrucken im Weimar-Stil, das dann schnell auch die US-Öffentlichkeit mitbekommen wird (wegen galoppierender Inflation). Diese Weimar-Geldgedrucke (Endschlachtung des US-Dollars) wird dan den finalen Zimbabwe/Venezuela/-Meltup auslösen, der aufgrund von Hyperinflation entsteht.

Der Unterschied zu USA und Venezuela ist somit, dass in V. die Hyperinflation bereits "durch" ist, während sie in USA noch kommen wird.




 

2392 Postings, 7665 Tage fwsShlomo, falls dies passieren soll, solltest du ...

 
  
    
20.01.21 22:23

66402 Postings, 6104 Tage Anti LemmingDie Probleme sind endemisch

 
  
    
1
20.01.21 22:39
und nicht politisch. Der Patient (US-Ponzi-Wirtschaft) ist todkrank. Egal welche Partei in USA an der Macht ist, sie wird weiter inflationieren müssen. Yellen als Bidens neue "Ausgabenministerin" in da schon mal ein fatales Omen.

Weiter wie in # 441 beschrieben.  

8406 Postings, 1244 Tage Shlomo Silberstein#41

 
  
    
20.01.21 23:51
Schön zusammengefasst. Was noch fehlt ist der Crack-up Boom, d.h. die hemmungslose Flucht in Sachwerte wie Aktien/Immos/Gold, die dann nominell exponentiell steigen. Nach Abzug der Inflation fallen sie allerdings krass.

ME müsste man dann noch Fluchtwährungen wie den Euro dazuzählen, d.h  es käme zum Dollarcrash. In Simbabwe/Venezuela gab es m.E. Kapitalflusskontrollen, da eine Flucht in den USD nicht ohne weiteres möglich., daher bliebt nur der Crack-up-Boom der Aktien übrig.  

8406 Postings, 1244 Tage Shlomo SilbersteinGeorge nennt als Indikator

 
  
    
20.01.21 23:54
die Nichtreaktion des Marktes auf den Gov-Put. Ich würde hinzufügen: Wenn der Dollar zum Euro abstürzt, dann ist es soweit. Beim Euro gibt es zumindest noch keinen so hemmungslosen Gov-Put, wenn es auch die ersten Anzeichen gibt (Corona-Stützungen)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6096 | 6097 | 6098 | 6098  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiensammler12, Drattle, gnomon, HansiSalami, Kowalski100, Nutzlos, Schatteneminenz, Shenandoah, W Chamäleon, waswiewo