UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.627 -2,0%  MDAX 27.543 -2,0%  Dow 33.980 -0,5%  Nasdaq 13.471 -1,2%  Gold 1.762 -0,8%  TecDAX 3.134 -1,4%  EStoxx50 3.756 -1,3%  Nikkei 29.223 1,2%  Dollar 1,0177 0,1%  Öl 93,1 0,3% 

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 297 von 314
neuester Beitrag: 17.08.22 18:16
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 7844
neuester Beitrag: 17.08.22 18:16 von: ixurt Leser gesamt: 1743627
davon Heute: 205
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 295 | 296 |
| 298 | 299 | ... | 314  Weiter  

258 Postings, 567 Tage TB07....

 
  
    
10.02.22 16:49
Da hast Du aber viele tolle Sprüche ausgekramt. Ersterer wurde in der NS-Zeit auch besonders populär, hoffe da bestand keine Absicht Deinerseits.

Von Spaß und Nervenkitzel kann ich nur abraten, wer emotional wird macht früher oder später Fehler. Ansonsten kann Trading natürlich profitabel sein, wenn man weiß was man tut.

Meist lohnt es sich aber statistisch gesehen viel mehr, wenn man langfristig investiert bleibt, siehe hier: https://www.putnam.com/literature/pdf/...2bb89b4621f3d2525199b64b.pdf
Alleine schon die 10 besten Tage zu verpassen schlägt ordentlich auf die Rendite.
Daher wohl auch der tolle Spruch (um mal bei den Weisheiten zu bleiben): time in the market beats timing the market  

8916 Postings, 4084 Tage ixurtnaja, stimmt wirklich.. jedem das Seine..!

 
  
    
10.02.22 21:29
Trading ist und bleibt eine Pseudo-Wissenschaft,
egal welche subjektive Biografie jemand aus dem Bankenwesen mitbringt..!

Niemand spricht übrigens dem Trader seine Berechtigung ab und es stimmt auch,
dass man mit Trading sein Geld machen kann..

Nichts desdo trotz erinnert das Trading  an einem Bad im Haifischbecken,
denn schließlich ernähren sich die Plus-Trader von den Minus-Tradern.

Denn es leuchtet unmittelbar ein,
also auch ohne dass man bei einer Bank angestellt war,
dass wenn es Gewinner unter den Tradern gibt,
die Masse der Trader offensichtlich die Zeche bezahlt..!

Auch ich bin 2017, allerdings noch vor den damaligen Höchstkursen eingestiegen,
habe hier im Thread verbale Prügel bezogen nur weil ich bei Tiefstkursen  meine Sichtweise zum Einstieg mitgeteilt habe.. warum hast du mich denn damals nicht unterstützt CTOex, wenn du denn damals trotz dem katastrophal- insolventverdächtigen Chart wirklich schon dabei warst..?

Das du denn damals den Fundamentals von HIVE mehr als deinen Charts vertraut hast, freut mich.. verstehe dann allerdings so einige Anleger-demotivierende Kommentare von dir aus der jüngeren Vergangenheit zu HIVE nicht..!

Übrigens ist mein HIVE-Wert durch meine Buy and Hold-Strategie mittlerweile auf mehrere Jahresgehälter gestiegen,
ich bezweifle,
dass sich ein Durchschnitts-Trader innerhalb von knapp 4 1/2 Jahren so ein Vermögen aufbaut..!?

André Kostolany sagt man nicht umsonst folgendes Zitat nach:
.                  ?Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird;
 '                                                    ich kann Ihnen aber sagen,
wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden.?

Daher anbei die entgegengesetzte Meinung zu meinem Vor-Vor-Verfasser CTOex..
.                        " Wissenswertes zur Buy and Hold-Strategie"

"Die Buy and Hold-Strategie bezeichnet also die Vorgehensweise von Investoren mit langfristigem Zeithorizont.

Ziel ist nicht die kurzfristige Erzielung von Kursgewinnen durch Verkauf über Einstandskurs, sondern ein langfristiger Vermögenszuwachs durch nachhaltige Kurssteigerungen der erworbenen Papiere.

Eine solche Strategie bringt den Anlegern vor allem ?Ruhe?, doch auch andere entscheidende Vorteile:

Wissenschaftliche Bestätigung, weniger Risiko als beim Daytrading..!"

https://de.extraetf.com/wissen/buy-and-hold

 

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerIrgendwie

 
  
    
3
11.02.22 03:20
scheinen hier Einige emotional ganz schön angefressen zu sein.
Warum nur ?
Und "Buchgewinne" machen Einen nicht reicher, solange man diese Gewinne nicht realisiert.
Ich hoffe mal für alle hier Großinvestierten, dass der HIVE-Kurs nicht mak wieder bei 0,10 ?uro steht.
Denn dann waren die großen "Buchgewinne" nur eine Luftnummer.
Ferner sollte man bei der Realisation seiner "Millionengewiinne" auch beachten, dass sich hierbei besonders unser Finanzminister freut!
Denn aktuell 42% zzgl. 5,5% Soli sind dann weg!

Wie ich hier auch.
Und Tschüß!  

594 Postings, 1756 Tage d.droidich hatte ja nur

 
  
    
1
11.02.22 07:54
gedacht das , dieses Forum hier zum Ausstausch von Investmentideen und natürlich Harten Fakten ist. Hab ich dann leider falsch verstanden.
Offensichtlich ist es dafür da hier hier nur "News" zu teilen, was ausschließlich dazu führen soll hier zu kaufen. Sobald man davon redet hier auch mal zu realisieren oder eine strategie fährt, die eben auch einen Teilverkauf vorsieht wird man hier schnell komisch angemacht. Erschließt sich mir absolut nicht.

zur Langfristanlage, alle die im Okt. 2017 bis Ende Januar 2018 eingestiegen sind, sind im Minus aktuell. Ich glaube nicht das so viele nach dem Desaster bis Okt. 2020 noch dabei geblieben sind nachdem Ihr Geld zu rund 90 Prozent futsch war. Der ein oder andere Hartgesottene ( wie ich im übrigen) haben wärend der 2 Jahre nachgekauft.

Ich habe den Gewinn den man hier im Centbereich machen konnte aber immer realisiert und eben mein eigenes Geld "zurückgeholt". DAs war dann im Dezember bei Kursen um 90 Cent abgeschlossen. Der Gewinn damals war aber so hoch, das noch einige Tausend Aktien übrig blieben. Und die liegen jetzt im Langfristdepot. Was ist also so schlecht daran ab und zu mal sein Geld rauszuziehen und Gewinne mitzunehmen, oder eben Gewinne im Depot in Form von Aktien liegenzulassen.

Am Ende sind nur die richtig Fett im Plus die zwischen Mai 2018 und spätestens in der ersten Dezember Woche 2020 eingestiegen sind und liegen lassen haben. Der Buchgewinn ist hier dann mindestens 100 % plus. Was absolut top ist. Im Vergleich zu anderen Titel natürlich beschähmend.

ALLE absolut ALLE die seid Januar 2021 dabei sind sind entweder nur minimalst im Plus (1-15 %), aber der absolute Grossteil ist hier teils richtig fett im Minus, bei der Halten und nur Nachkaufen Strategie.

Einen Verglaich der Performance zum Bitcoin oder ETH stell ich lieber nicht ein , auf die Gefahr hin wieder gelöscht zu werden.

Mich würden also tasächlich MArken interessieren wo ihr kaufen oder verkaufen würdet und natürlich auch warum. Ich habe das immer "öffentlich" gemacht. Aus irgendeinem Grund wird man dafür aber angefeindet, Ich sag nur 1,85? zum Jahresende 2021, für diese Aussage die ich seid über einem Jahr getätigt hatte, wollte man mich ja fast verbrennen, vorallem je näher wir der Marke kamen. Ich werde je nach Marktlage bei 1,75 nachkaufen, knapp über 2,10 ? wieder je nach LAge verkaufen. Langfristig sehe ich hier 2,50 ? zum Jahresende.  

8916 Postings, 4084 Tage ixurtJedem das Seine.. jenseits der Demagogie..!

 
  
    
11.02.22 09:43
Zurück zum Inhaltlichen, zum Bitcoin..

 

8916 Postings, 4084 Tage ixurtNiemand hat eine Glaskugel, auch wenn sich einige

 
  
    
12.02.22 13:36
Trader auf tiefere Kurse freuen.

Wir sind alle keine Hellseher,auch die Trader nicht.
Niemand weiß wirklich, wohin es geht.

Denke ich an all das bevorstehende Leid, hoffe ich lieber dass wir tiefere Kurse nicht mehr sehen.
Danach sieht es aber leider nicht aus.

Nach den Warnungen der US-Regierung vor einem eventuell bevorstehenden russischen Angriff hat nun auch die Bundesregierung dazu aufgerufen das deutsche Staatsangehörige die Ukraine verlassen.

 

8916 Postings, 4084 Tage ixurtUS-Börsen und Bitcoin tauchen ab

 
  
    
12.02.22 14:02

manager-Magazin:
" Der Dax gibt zum Wochenschluss nach. Im späten US-Handel tauchen Nasdaq, Dow Jones und Kryptowährungen wie Bitcoin ab. Anlass ist eine Verschärfung der Ukraine-Krise.
Inflations- und Zinssorgen sowie die Verschärfung der Krise in der Ukraine haben die Märkte weiterhin im Griff.
... ..
Der Techindex Nasdaq verlor im späten Handel knapp 3 Prozent, Bitcoin gab um rund 5 Prozent nach und fiel Richtung 42.000 US-Dollar. "
https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/...2-854b-774de0520bd7

Frankfurter Allgemeine:
Bundesregierung ruft Deutsche zum Verlassen der Ukraine auf.
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...umaenien-17799901.html

 

8916 Postings, 4084 Tage ixurtFür Langzeit-Investoren: Aktienmärkte ... Krieg..

 
  
    
13.02.22 17:39

" Ein Blick auf die Einstellung der Anleger zu Krieg und Unsicherheit in der Neuzeit.

In letzter Zeit hat Russland mit dem Säbelrasseln seine Militärpräsenz an seiner Grenze zur Ukraine aufgebaut, ein Zeichen dafür, dass Putin bald einmarschieren könnte ? und die USA und die NATO in einen Krieg ziehen würde.
Es besteht auch die anhaltende Möglichkeit eines bewaffneten Konflikts zwischen den USA, ihren Verbündeten und dem Iran.

... ..

wie wirken sich Kriege auf Wirtschaft und Aktienmärkte aus?

Sicherheitsexperten wägen ab, und nur die Zeit wird es zeigen, aber Anlageexperten erinnern daran, dass vergangene Kriege die US-Aktien nicht langfristig nach unten gedrückt haben. "

https://www.investopedia.com/solving-the-war-puzzle-4780889

 

8916 Postings, 4084 Tage ixurtFed oder Krieg,was ist gefährlicher für die Märkte

 
  
    
14.02.22 13:33

8916 Postings, 4084 Tage ixurt273 % gegenüber dem Vorjahr sind sehr gut

 
  
    
15.02.22 14:46
und bestätigen meine bisherigen positiven Einschätzungen allesamt..!

""" Für den Dreimonatszeitraum stieg der Umsatz auf 68,2 Millionen US-Dollar, ein Plus von 30 % gegenüber dem Vorquartal und 397 % gegenüber dem Vorjahresquartal.  Der Nettogewinn erreichte 64,2 Mio. US-Dollar, ein Plus von 7 % gegenüber dem Vorquartal und 273 % gegenüber dem Vorjahr. """

Wollen wir hoffen dass sich die Kriegsbedrohung weiter entspannt..!
   

8916 Postings, 4084 Tage ixurtsinngemäß aus dem Yahoo-Forum..

 
  
    
17.02.22 15:33
Für diejenigen, die sich neben dem "Malen nach Zahlen" für Fundamentals wie Finanzdaten und Fundamentaldaten interessieren:
""" Achtet darauf, wie niedrig das KGV von Hive im Vergleich zur Konkurrenz ist.
Vergleiche deren Gewinne mit denen von Hive ( wird irgendeines von ihnen die 68 Millionen US-Dollar Umsatz übertreffen? )
Hive wird zweifelsohne mit einem enormen Abschlag im Vergleich zu den anderen Unternehmen gehandelt - im Moment noch.
Aber der Markt wird es merken und Hive bald in die Höhe treiben. """

Es folgt im yahoo-forum sogar eine Empfehlung:
""" Wenn jemand Riot besitzt, sollte er verkaufen und in eines der unterbewerteten Konkurrenzunternehmen investieren. """

Hive KGV = 5,61!
Hut KGV = 17,74
Bitf KGV = 77
Riot KGV = 104

https://finance.yahoo.com/quote/HIVE/community?p=HIVE  

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerNachfrage wg. KGVs

 
  
    
1
17.02.22 19:56
WAS für KGVs sollen das denn sein ?
Die 2020er / 2021er oder 2022er ?   Würde mich schon mal interessieren, weil ich da ganz andere Zahlen habe.

Anmerkung: Für die Geschäftsjahre, für die noch keine abschließenden Zahlen vorliegen, handelt es sich um
geschätzte Gewinne und damit lediglich um geschätzte KGVs (die in aller Regel mit einem "e", wie erwartet gekennzeichnet sind).  

8916 Postings, 4084 Tage ixurtwarum fragst du nicht den Yahoo-Verfasser..

 
  
    
17.02.22 22:19
den link habe ich doch extra wegen solchen Nachfragen in #7413 beigefügt..

.. ich persönlich gehe übrigens davon aus, dass wie im Mining-Geschäft üblich,
der letzte "verbindliche Q-Bericht" als Grundlage genommen aufs Jahr hochgerechnet wurde.

Habs aber nicht überprüft, weil das HIVE-KGV in etwa mit meinen bisherigen Berechnungen übereinstimmt..!

Solltest deine Fragen aber präzisieren.
Was meinst du mit 2020er / 2021er oder 2022er das Kalenderjahr oder Geschäftsjahr von HIVE..?
Denn HIVE startet am 01.04.22 ins neue Geschäftsjahr 2023. Hatten wir doch schonmal diskutiert..!    

8916 Postings, 4084 Tage ixurthier ein sehr guter Vorschlag aus dem Yahoo-Forum

 
  
    
17.02.22 23:39
"""  Ich habe gerade alle Bashers stummgeschaltet, und das sollten Sie auch tun.
Hive ist der am meisten unterbewertete Minenbetreiber auf dem Planeten.
Kaufen und akkumulieren Sie, bevor es zu spät ist """
https://finance.yahoo.com/quote/HIVE/community?p=HIVE

Anmerkung meinerseits, nach meiner Überzeugung dürfte es hier nach Klärung der Ukraine-Krise, unabhängig ob Putin die Ukraine teilannektiert oder nicht, sehr schnell wieder nach oben gehen.
Dass war bisher nach jeder Krise der Fall,
dürfte sich vermutlich auch diesmal wieder mit sehr großer Wahrscheinlichkeit so entwickeln.. ...  

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerIch denke.......

 
  
    
18.02.22 01:02
... dass diese Krise nicht schnell gelöst werden wird. Und damit bleibt erst einmal die Unsicherheit.
Warum nicht schnell ? (Ist meine Meinung): 1). Kann Putin in seinem Land machen was er will und soviele Solaten, Panzer und Haubitzen aufstellen
wo immer er will.  2.) Er wird erst dann wieder von der Grenze zur Ukraine abziehen, wenn große Teile seiner Forderungen in Bezug auf die NATO (Osterweiterung und Stationierung von Soldaten und Waffensystemen quasi vor seiner Haustür)  erfüllt sind.  Und da die U.S.A. ganz eigene Ziele (hauptsächlich auch wirtschaftlicher Art) verfolgen, ist wohl davon auszugehen, dass sich diese Krise nicht so einfach und schon gar nicht schnell in Luft auflöst.
Das sollte hier kein politisches Statement sein, sondern nur verdeutlichen, dass es sich hierbei wohl um eine längerfristige Krise handeln dürfte und damit verbunden auch eine längerfristige Unsicherheit. Und was die Börse überhaupt nicht mag, ist nun mal Unsicherrheit.  

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerApropos Unsicherheit:

 
  
    
18.02.22 01:19
Ganz bemerkenswert finde ich übrigens auch in diesem Zusammenhang die unterschiedliche Wertentwicklung an nur einem Tag
zwischen Gold und Bitcoin:  (Krisenschutz gegen Wertspeicher)  Gold plus 2% / BTC minus 8%  

594 Postings, 1756 Tage d.droidFrage zu den KGV

 
  
    
18.02.22 07:33
ist doch eher warum der MArkt, HIVE keinen höheren KGV zugesteht. DAs muss ja schlicht einen GRund haben.

Wenn doch alle Miner das gleiche machen und die gleichen Coins schürfen, in etwa den gleichen Aufwand pro Coin haben, gibt es einen anderen Grund.

Und dann sollte man sich mal fragen ob das hier dann die richtige Aktie ist. Denn ich glaube kaum , das HIVE unbekannt ist und deswegen kaum jemand auf dem Schirm hat.

Ich bin aus den gekauften Aktien übrigens wieder raus , leider nur etwas über 800 Aktien als "Gewinn" ins Langfristdepot gewandert. Aber die nächste Runde steht schon an. Ich denke aber ich warte mal das Wochenende ab. Heute gibts natürlich wieder eine kleine Chance hier Geld zu verdienen, da HIVE wie immer den BTC Abschlag schon vorweg genommen hat, aber die Erholung wird nur knapp ausfallen. Da lohnt der Trade nicht, da ich minimum 20 Cent brauche, die sehe ich heute nicht.  

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerAnmerkung zu den KGVs

 
  
    
18.02.22 12:34
Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) bezieht sich auf den FESTGESTELLTEN Gewinn eines GESCHÄFTSJAHRES.
Das KGV ist also immer eine HISTORISCH zu betrachtende Zahl.  
ABER:  das "erwartete KGV" bezieht sich auf den "erwarteten Gewinn pro Aktie". Es teilt also den "erwarteten Gesamtgewinn künftiger Geschäftsjahre" des Unternehmens durch die Anzahl
der ausgegebenen und gewinnberechtigten Aktien.  Das Ergebnis dieser "Schätzung" wird dann durch den AKTUELLEN BÖRSENKURS dividiert, wobei natürlich auch entsprechende Devisenumrechnungskurse berücksichtigt werden müssen.  Es handelt sich hierbei also nur um eine aktuelle Momentaufnahme.
So.      Und genau da liegt der "Hase im Pfeffer". Ganz ehrlich gesagt, kennt ja noch nicht einmal das eigene Unternehmen (ob HIVE, MARA, RIOT, BITFARMS, HUT8.....) die genaue Gesamthöhe des künftigen Gewinnes in künftigen Geschäftsjahren, NOCH  WENIGER die genaue Anzahl der  ausgegebenen und damit gewinnberechtigten Aktien, wenn man nur die
ausgegebenen Bonus-, Mitarbeiter-, Erfolgsaktien sowie Aktien aus der (möglichen) Umwandlung von "WARRANTS" oder auch Bezugsrechten aus Wandelanleihen oder auch künftige "Privatplatzierungen" (Kapitalerhöhungen) mit einbezieht.  Unter Berücksichtigung der teilweisen enormen prozentualen Kursschwankungen kann ich unter diesen Umständen eine einigermaßen "korrekte" Aussage zum KGV machen?   Ich bezweifle das.
Deshalb halte ich eine dezidierte Aussage über die Höhe eines (künftigen)  KGVs  für irreführend.  
Es spricht zwar grundsätzlich nichts gegen einen Vergleich unterschiedlicher Unternehmen der gleichen Branche (PEER-Group). Allerdings ist diese (wie oben ausführlich erläutert)
in Bezug auf die KGVs mit sehr sehr großer Vorsicht zu genießen.
 

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerSorry, Berichtigung zu KGV:

 
  
    
18.02.22 12:48
Kurs-Gewinn-Verhältnis:    Der AKTUELLE BÖRSENKURS wird natürlich durch das Ergebnis dieser "Schätzung"  dividiert.  

8916 Postings, 4084 Tage ixurt... der Trader lebt von Kursschwankungen und diese

 
  
    
1
18.02.22 13:22
sind bekanntlich bei Unsicherheiten am größten... mehr braucht man nicht zu sagen..

da wunderts einen auch nicht dass bekannte Trader diese Verunsicherungen allein aus Eigennutz und Werbezwecken hier im Thread immer wieder höher gewichten als die ebenfalls vorhandenen absolut phantastischen Fundamentals die auf zukünftige großartige Kursbewegungen hindeuten.

Warum sonst sollte man sich neben seinem Trader-"Spiel"-Bein auch noch ein Langzeitinvestkonto als "Stand"-Bein von HIVE in das man akkumuliert halten..?
Da muss ja d.droid mittel- bis langfristig wohl offensichtlich schon sehr überzeugt von HIVE sein, sonst würde er diese Doppelstrategie m.E. nicht fahren.. oder..?

Da habe ich übrigens als Langzeitaktionär auch überhaupt nichts gegen einzuwenden, mich stört nur das andauernde doppelzüngige Miesreden hier im Forum, naja wie gesagt, Trader brauchen die durch Verunsicherungen hervorgerufene Kursschwankungen.. sie leben davon..!

Was die Ukraine betrifft, da wird in diesen Zeiten viel Propaganda betrieben, übrigens von beiden Seiten..!
Was die Wahrheit betrifft und wie lange es noch andauert kann mit Sicherheit niemand sagen..

Der Fear and Greed- Index hat sich von vorgestern = 52 (Neutral) zurück auf 30 (angst) eingependelt..
Hierzu mag ich immer wieder auf das Bonmot
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern"
hinweisen..
denn auch wenn die meisten Anleger glauben, die wahren Kurse würden durch die politische resp. militärische Gegenwart bewertet, so ist dass aber "falsch"..!

In Wirklichkeit haben politische resp. militärische Kurse jedoch nur sehr sehr kurze Beine
und die Aktienkurse spiegeln tatsächlich grundsätzlich
die Zukunfts-Erwartungen der Unternehmen an deren wirtschaftliche Entwicklungen wieder.

Womit wir bei der Frage sind, warum der Markt HIVE keinen höheres KGV zugesteht..?

M.E. ist es beim KGV wichtig, die Zahl auch im Verhältnis zum zukünftigen Gewinnwachstum von HIVE zu setzen.
Wie wir wissen sind die HIVE-Gewinn stark zyklisch, also von den Phasen des Bitcoins abhängig.
Diese richten sich ja bekanntlich (auch) nach den Halvingzyklen und sind daher von Modus zu Modus extrem schwankend.
Das Problem haben aber andere Miner auch, wobei HIVE neben Bitcoin ja auch Ether gemint.
Neben dem Argument dass der überwiegende Teil der Anleger Bitcoinafin orientiert handelt und damit die zusätzlich außerordentlich hohe Erträge vom Ethereum-Mining immer wieder ausblendet,
befürchten m.E. viele Anleger zudem den sogenannten "Merge".

Nach dem Upgrade auf Ethereum 2.0 ist das Ether-Mining nämlich (leider) nicht mehr möglich.
Das Upgrade war ursprünglich für Juli '22 angedacht.

Wichtig zu wissen, durch die Weiterentwicklung der Roadmap ist Ethereum 2.0 zu einer ungenauen Beschreibung geworden. Eine sorgfältige und genaue Wortwahl soll es einem möglichst breiten Publikum verständlicher machen, um was es wirklich geht und so erfuhr Ethereum 1.0 bzw. 2.0 eine Umbenennung.
Das bedeutet Eth1 wird nun als Execution Layer (Ausführungsschicht) und ETH2 der Consensus Layer (Konsensschicht) genannt.

Die falsche Vorstellung von Nutzern ist die eine Sache, aber ganz offensichtlich haben die Entwickler auch erkannt, dass sie sich mit ihrem Ziel, Ethereum 2.0 zu entwickeln, auf einem Holzweg befanden, wie sie selbst anmerkten.
Das Einlenken der Entwickler erhöht somit die Wahrscheinlichkeit, dass Ethereum noch in diesem Jahr vollständig auf PoS umgestellt wird..
https://de.investing.com/news/cryptocurrency-news/...ltig-auf-2205095


So meint darauf der ewig kommissarische CEO von HIVE "Frank Holmes" in einem seiner jüngeren HIVE-Berichte,
dass er davon ausgehe,
dass im kompletten Jahr 2022 weiterhin Ether gemint werden könne..

... .. sich HIVE zunehmend vom Ether-Mining aufs Bitcoin-Mining konzentriere
und ihre GPU-Anlagen nach dem Ether-Mining dem Cloud-Geschäft widmen würde..

 

594 Postings, 1756 Tage d.droidKaufmarken

 
  
    
22.02.22 07:18
BTC verliert weiter, HIVE hat wie zu erwarten natürlich um einiges mehr verloren. Ich werde also je nach weiterer Lage bei 1,55 ? mit hoher wahrscheinlichkeit kaufen. Die Aktien werden dann bei um die 1,75 wieder verkauft. Wie schätzt Ihr die Lage ein , wie kann man hier die Lage noch besser ausnutzen und noch mehr Geld verdienen?

Ach und Ix von dem UNternehmen selber weiß ich gar nicht was ich halten soll, aber eines ist fakt man kann ihr eine Menge Geld rausziehen, und nur weil ich ein LAngfristHIVEdepot habe auf dem ich sämtliche Gewinne in Form von Aktien parke. Eigenes Geld wäre mir zu heiß, da gibt es sicher in anderen Sektoren sehr interessante Aktien die man sich ansehen kann. Das Depot löse ich dann auf , wenn ich 1. Geld dringend brauche und die aktie noch über 10 Cent steht, oder eben sobald aus unerfindlichen Gründen wir wieder die Marke von 4 Überspringen, dazu müsste der BTC denke richtung 70-80k laufen.

Ich frage ja ständig ob jemand mal seine Investstrategie mit uns teilen mag, aber keine Resonanz so richtig, ausser eben kaufen, kaufen, kaufen

 

8916 Postings, 4084 Tage ixurtmeine Invest-Strategie habe ich mehr als deutlich

 
  
    
22.02.22 15:05
gemacht..solltest du halt nur irgendwann auch mal "bewusst" zur Kenntnis nehmen..!

So werde ich auch trotz den sich leider immer wiederholenden Anfeindungen nicht müde zu widerholend zu betonen, dass ich nichts gegen dem Trading habe..!

Meinem persönlichen Risikobereitschaft entspricht das Trading aber nicht,
beim Traden verlieren nämlich nachgewiesenenermaßen die meisten Trader..
https://finlog.online/...iche-triebe-warum-90-aller-trader-verlieren/

Wie ich bereits vor Tagen beschrieben habe, gehe ich davon aus,
dass Putin es bei der Teil-Annexion der östlichen Ukraine belässt
und es mit dem Bitcoin hoffentlich wieder aufwärts gehen dürfte.

Zudem rechne ich damit, dass wegen den anstehenden Sanktionen
resp.
den damit einhergehenden weiteren Erhöhung der weltweiten Energiekosten
und damit enormen Belastung der Wirtschaft und Industrie,  
die FED aus Entlastungsgründen die für März vorgesehenen Zinserhöhungen zeitlich nach hinten schieben wird..

Zurück zu meiner Anlagenstrategie:
Da ich von der Zukunft des Bitcoins und damit auch von HIVE als bestes Mining-Unternehmen absolut überzeugt bin,
ist meine persönliche Anlagestrategie nach wie vor: "Halten.. Halten.. Halten..!"

siehe Quartalsbericht:
https://www.hiveblockchain.com/news/...uarter-ended-december-31-2021/

""" Für den Dreimonatszeitraum stieg der Umsatz auf 68,2 Mio. US-Dollar, ein Plus von 30 % gegenüber dem Vorquartal und 397 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Reingewinn erreichte 64,2 Mio. USD, ein Plus von 7 % gegenüber dem Vorquartal und 273 % gegenüber dem Vorjahr. """


PS.
Klar, alles steht und fällt mit dem Bitcoin-Preis.
Wer wie ich der Meinung ist, dass es zu keinem Weltkrieg kommen wird und der von der Zukunft des Bitcoins überzeugt ist, der zudem mutig genug ist, für den bietet sich momentan eine außergewöhnliche Einstiegs-Chance..!

so auch wieder aus dem yahoo-Forum:
"""  Zukünftiger 10-facher Multi-Bagger, wenn Sie heute die Delle kaufen. Hive entwickelt sich so gut und ist so unterbewertet, dass ein Kauf zu diesen irrsinnig niedrigen Preisen Ihr Multiplikatorpotenzial erhöhen wird, was zu einer größeren kapitalbildenden Investition in der Zukunft führt. Zurzeit heißt es: Kaufen Sie niedrig und warten Sie auf den Markt. Der Versuch, den Markt zu timen, wenn er bereits ein guter Kauf ist, ist riskant. Wenn Sie glauben, dass es ein guter Kauf ist, dann kaufen Sie und sehen Sie zu, wie es im Laufe des Jahres 2022 um 200 % steigt!  """

https://finance.yahoo.com/quote/HIVE/community?p=HIVE

 

766 Postings, 604 Tage CTO ExBankerDa bin ich aber froh.............

 
  
    
22.02.22 15:35
............... dass ich wohl eher zu den restlichen 10% gehöre.
Warum ?  Steht da in dem Artikel drin:  " Wer Selbstvertrauen zu sich selbst hat, wird größer, stärker und sicherer. Jede gemachte Erfahrung ist quasi ein Power-Shot, der dich für die nächste Herausforderung motiviert. Eins kommt dazu: Wer in diesem Modus der permanenten Herausforderung lebt, dem gelingt mit der Zeit immer mehr. Er wird schneller und besser, weil seine Fähigkeiten und Kenntnisse wachsen und weil diese praktisch erprobt werden. Man nennt das auch ?implizites Wissen? oder emotionale Intelligenz."
Oder wie ich es sage: Wait and see.............................  was allerdings Analyse, Charttechnik und Marktumfeld berücksichtigt.

Und die tollen Kommentare aus dem Yahoo-Forum brauche ich hier schon gar nicht. WENN ich von Euro 1,50  200% Gewinn draufrechne, dann bin ich bei 4,50 Euro.
Und damit immer noch unter dem Höchstkurs.  Aber ein "Tenbagger"?   Vielleicht schon, ausgehend von Euro 0,50 ?

Vielleicht sollte im "Yahoo-Forum" auch mal an die "Dauerinvestierten" Anleger erinnert werden, die mit permanenten Nachkäufen immer weiter "verbilligen" und jetzt auf hohen Aktienbeständsen sitzen und nun leider feststellen, dass aus ihren tollen "Buchgewinnen" mittlerweile "Buchverluste" geworden sind?  
Aber das kann ja einen "Langfristinvestor" nicht erschüttern!   Ich persönlich habe aber lieber einen realisieten Kursgewinn auf dem Konto als einen nicht realisierten Verlust in den Büchern.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 295 | 296 |
| 298 | 299 | ... | 314  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben