UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.813 0,2%  MDAX 25.837 0,1%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,0%  TecDAX 2.895 0,3%  EStoxx50 3.448 -0,2%  Nikkei 25.936 -1,7%  Dollar 1,0430 -0,5%  Öl 111,5 -3,0% 

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 296 von 308
neuester Beitrag: 26.06.22 13:04
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 7686
neuester Beitrag: 26.06.22 13:04 von: nicco_trader Leser gesamt: 1666139
davon Heute: 553
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 294 | 295 |
| 297 | 298 | ... | 308  Weiter  

729 Postings, 558 Tage CTO ExBankerListing-Anforderungen für die NASDAQ

 
  
    
1
23.01.22 14:03
https://www.investopedia.com/ask/answers/nasdaq-listing-requirements/

Zur Blitzumfrage:  A), wobei ich persönlich als Untergrenze den Bereich von 32.000 sehe.

Zu den geschätzten Produktionskosten pro BTC müsste ja eigentlich ixurt Genaueres wissen, bzw. errechnen können.  

729 Postings, 558 Tage CTO ExBanker@TB07: 1 BTC ................

 
  
    
23.01.22 14:27
zu E)   1 BTC wird immer 1 BTC bleiben:   Natürlich.
Genauso wird 1 ? immer 1 ?  und 1 US-$  immer 1 US-$ bleiben.
Die Frage ist (und bleibt) doch:  Wieviel Brot bekomme ich in 5 oder 10 Jahren dafür?
Mehr als Heute oder Weniger ?
Das ist eben eine Glaubensfrage................................................ oder tausche ich doch beim Bäcker lieber Gold gegen Brot,
weil man das in der Hand halten kann und man keinen Strom dafür benötigt ?
 

258 Postings, 521 Tage TB07...

 
  
    
23.01.22 15:41
Nein CTO, genau das ist eben gerade nicht der Fall. Bei der Aussage 1BTC = 1BTC geht es um die Maximalmenge und dass man eben gerade NICHT mehr BTC schaffen kann.
Hier kann ich Dir nur empfehlen Dich noch einmal mit den Grundlagen zu beschäftigen.
 

134 Postings, 1315 Tage coinero@qwerzt

 
  
    
23.01.22 15:59
der profitable Preis für die Miner liegt bei ca. 34000?. Darin liegt auch die Gefahr für einen noch stärkeren Ausverkauf. Sollte ein Wal oder durch ein weiteres negatives Ereignis der Preis dsuerhaft unter die Profitabilitätsgrenze rutschen, könnten sich auch viele Miner von ihren Reserven trennen.  

70 Postings, 1484 Tage Gerry 41@ coinero

 
  
    
1
23.01.22 17:25
ab 34000 Euro profitabel ???
Stand 1.10.21 laut Hive: 15% für Miningkosten (52,6 Mio bei GM 45 Mio) bei 1 Bit = 48000 $
Gewinn ab 7200 $  
mit gestiegener Schwierigkeit  könnten wir jetzt zwischen 10000-13000$ liegen.
Falls ich falsch liege, gerne korrigieren.

allen ein schönes WE und mal wieder eine Grüüüüne Woche  

8780 Postings, 4038 Tage ixurtCTO..#7376..

 
  
    
23.01.22 23:02
danke für deine "wirklich" sehr interessante Charttechnische Profi-Sichtweise..!

Gleichwohl es durch die eine oder andere ungeschickt gewählte Wortwahl
von allen Seiten
mitunter untergeht,
freue zumindest ich mich über jede hier eingestellte Information und bin dankbar..

Als Langzeit-Anleger mit meiner natürlichen HODL-Mentalität
orientiere ich mich dennoch primär an Fundamentals,
somit natürlich auch an fundamentale Makro-Rahmenbedingungen..

Deshalb hoffe ich,
dass die nächste Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed)
am Mittwoch
keine weiteren Überraschungen parat hält
und das sich die Situation in der Ukraine nicht weiter zuspitzt..!!!  

Darüber hinaus schließe ich mich Gerry an
und es wäre toll
nach dem Mittwoch endlich mal wieder eine Grüüüüne Woche zu sehen.. toi toi toi  

592 Postings, 1710 Tage d.droidUmfrage

 
  
    
24.01.22 07:50
Ich denke das wir pendeln werden, zwischen 32 und 36k für eine ganze weile. Hatte das Zenario ja bei 37 rum schon gesehen, was wohl eine kleine Fehleinschätzung war.
Ich hatte meine Kaufposi drin gelassen und bin Freitag bei 1,66 ? bedient worden.

Um ganz ehrlich zu sein hoffe ich sogar das wir uns endlich beruhigen im Kurs. Denn diese massiven Schwankungen sind alles andere als Vertrauenserweckend, egal ob jetzt die Aktie hier oder BTC / ETH und so weiter. Oder es bleibt weiter nur ein Zock für viele. Was sich ja auch lohnen kann, denn am Ende wollen wir alle den anderen Anleger "schlagen" und ihm die Kohle abnehmen.

Mein Ziel für 12.22 steht weiter bei 2,50 ? . das wäre vom Kurs jetzt ein ordentliches Plus. Aber die Zeit wird es wohl zeigen.  

8780 Postings, 4038 Tage ixurtFed-Sitzung... Banken erholen sich

 
  
    
25.01.22 15:24
" Der Markt wartet mit Spannung auf die US-Notenbanksitzung am Mittwoch.

Erwartet wird eine straffere Geldpolitik der Fed.

Dabei sei es aber wohl kaum noch möglich, die Märkte auf der restriktiven Seite zu überraschen, da schon viel eingepreist sei, heißt es bei den Devisenmarktexperten der Commerzbank. "

https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/...ommerzbank-stark.html  

258 Postings, 521 Tage TB07...

 
  
    
1
26.01.22 15:08

258 Postings, 521 Tage TB07...

 
  
    
26.01.22 15:12
Das sind im Übrigen 58% zu jetzt, leider sieht man die Laufzeit nicht.  

258 Postings, 521 Tage TB07...

 
  
    
26.01.22 20:39
FED bleibt bei 0,25% aber es stehen Erhöhungen in Aussicht (ab März)
https://www.investing.com/economic-calendar/interest-rate-decision-168  

8780 Postings, 4038 Tage ixurtWarum ich trotzdem bullish bleibe..

 
  
    
27.01.22 21:50
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

 

8780 Postings, 4038 Tage ixurtAnalog der Blitzumfrage von fbo gehe ich

 
  
    
03.02.22 13:33
noch immer davon aus,
dass der Bitcoin erst noch die 30.000er-Marke antestet..!

Das heißt,
analog dem F&G-Indikator
befinden wir uns noch immer in der Akkumulationsphase
und der F&G-Index
sollte nochmal absolute Panik am Bitcoinmarkt anzeigen,
bevor es denn danach
hoffentlich wieder weiter nach oben geht..!?!  

258 Postings, 521 Tage TB07...

 
  
    
03.02.22 17:53
Kein schlechter Beitrag von HIVE, der die Situation ziemlich gut zusammenfasst: https://blog.hiveblockchain.com/...ed-vs-bitcoin-the-hive-newsletter/
Wirklich verrückte Zeiten die wir derzeit erleben.
Ich wage mich schon gar nicht mehr, eine Prognose abzugeben. Aus meiner Sicht und aus dem was die FED bisher von sich gegeben hat sehe ich erstmal eine etwas längere schwache Phase für alle kapitalhungrigen Unternehmen und ebenfalls für BTC. Wie der Beitrag allerdings schön aufzeigt, ist wohl gar nichts sicher. Sollte das Erzeugen von weiterem Geld tatsächlich weiter gehen und die Zinsen doch nicht steigen, kann das hier ganz schnell wieder in eine andere Richtung schlagen. Was dann allerdings mit dem USD passiert, wenn die Umlaufgeschwindigkeit mal fahrt aufnimmt, wage ich mir kaum auszumalen.

Ich bleibe aktuell ruhig und kaufe hier und da nach, habe aber genug Cash in Reserve, nur weil man irgendwo -30% sieht heißt das nicht, dass es nicht noch weiter runtergehen kann. Der Markt spielt aktuell ziemlich verrückt, die Ungewissheit kann zu Chancen führen.  

28 Postings, 825 Tage wollistarJanuar Coin Produktion

 
  
    
04.02.22 07:52
HIVE is pleased to announce its January 2022 production figures and mining capacity:

   264 BTC Produced
   1.87 Exahash of Bitcoin mining capacity
   2,170 ETH Equivalent Produced
   4.56 Terahash of Ethereum mining capacity

The Company's total Bitcoin equivalent production in January 2022 was:

   425 BTC Equivalent Produced
   13.7 BTC Equivalent produced per day on average
   2.9 Exahash of BTC Equivalent Hashrate (BTC hashrate plus equivalent ETH Hashrate)  

134 Postings, 1315 Tage coineroOh yeah Baby

 
  
    
04.02.22 23:21
40T geknackt. Mal schauen wie ich s weitergeht  

8780 Postings, 4038 Tage ixurtBitcoin teil-reziprok zum US-Dollar-Währungsindex

 
  
    
06.02.22 22:29
Wie schon öfter erwähnt,
entkoppelt sich der Bitcoin-Preis immer dann zunehmend von den Aktien-Märkten,
wenn der US-Dollar-Währungsindex nachgibt.
So zeichneten am Freitag Aktien schwächer oder sogar nach unten,
wohingegen der Bitcoin pumpte..

Wollen wir hoffen, dass die 30k beim Bitcoin nun doch nicht angetestet werden
und nach fast 3 Monaten nun endlich die Trendwende eingeleitet wird..

 
Angehängte Grafik:
dxy_2022-02-06_22-10-05.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
dxy_2022-02-06_22-10-05.png

258 Postings, 521 Tage TB07...

 
  
    
1
08.02.22 11:16

592 Postings, 1710 Tage d.droidwir haben aktuell

 
  
    
09.02.22 07:41
eine gut 50 % Chance nach oben um mit dem BTC auf gleicher Höhe zu liegen. Meine Shares zu 1,66 vom 24.01 sind für 1,92? wieder rausgeflogen Zielmarke war 2,10 ?, nur leider konnte HIVE die Erholung nach oben nicht mitmachen im Gegensatz zu fast alle anderen. Da sich der Run nun etwas abkühlt und man aus Erfahrungen weiß das wenns mal runter geht HIVE hier ganz vorn dabei ist, wollte ich eben eincashen.. Der Reingewinn ist natürlich in Form von Aktien im Depot geblieben, so wie ich es schon seid Jahren mache. Es wächst und wächst, das ist sehr schön, und ich entziehe dem Markt damit Shares, da ich diese nicht verkaufen muss. Ich werde jetzt bei unter 1,75 ? wieder zugreifen und diese ebenfalls wieder bei um die 25% Plus verkaufen.

Mich würde mal interessieren wie die Strategie von anderen aussieht? Die Chancen durch traden sind ja immens,  

 

729 Postings, 558 Tage CTO ExBanker@d.droid / Meine Meinung:

 
  
    
2
09.02.22 13:09
Geld verdienen kann man hier offensichtlich nur mit einiger Flexibilität.
Börsenweisheit hierzu: "Buy low, sell high"  und  "The trend is your friend"  und  "An Gewinnmitnahmen ist noch Niemand ärmer geworden".

Aber auch stets beachten:   " Hin und her macht Taschen leer!"  Für Optionstrader gilt dem entsprechend:  " Ob long, ob short, das Geld ist fort!"

Mein Fazit:   Es gibt am Markt jeden Tag eine neue Chance.     NUTZT SIE  ! ! !  

Viele Grüße in die Runde  ;-))   CTO ExdBanker  

258 Postings, 521 Tage TB07....

 
  
    
09.02.22 13:31
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass derzeit einiges im Busch ist und uns bald noch weitere große positive BTC News erwarten dürften.
https://www.blocktrainer.de/...ussland-erklaert-bitcoin-zur-waehrung/  

8780 Postings, 4038 Tage ixurtUS-Währungshüter erwartet Abebben der Inflation?

 
  
    
10.02.22 02:33
https://www.onvista.de/news/...-abebben-der-hohen-inflation-516917497

Zur Strategie-Frage:
Als Langzeit-Anleger der seit 2017 bereits dabei ist, habe ich nach dem Cost-Average-Prinzip bis Anfang 2020 reichlich HIVE-Aktien aufgekauft.
Dazu braucht es allerdings Vertrauen.
Vertrauen bekommt man übrigens wenn man sich mit den Fundamentals von HIVE beschäftigt..!

Da braucht es keine Flexibilität, ein einfaches mehrjähriges Halten reicht völlig aus..!

Börsenweisheiten wie  "Buy low, sell high"  und  "The trend is your friend" gehen einem als Langzeit-Anleger am Popo vorbei..!

Als Langzeit-Anleger lässt sich erheblicher ruhiger leben und meine Performance macht mich buchungstechnisch und eines Tages auch real, dennoch  vermögend.
Die Gewinne lasse ich laufen und kassiere ich erst zum Schluss von meinem Langzeit-Investment.

Mein Teil-Ausstiegs-Ziel hatte mir seinerzeit d.droid entlockt.
Zieht sich durch die Veränderungen der Makro-Daten halt nur noch etwas in die Länge..!

Seit es den HIVE-Thread hier gibt erfahre ich übrigens immer wieder
ein ähnliches Verhalten
der Glücksritter und Zocker die sich ebenfalls Anleger nennen..
die traden einfach, wenn der Markt steigt, kaufen sie gierig auf; wenn der Markt fällt, verkaufen sie panisch.
Nicht zuletzt sind es gerade ihre Emotionen, die dazu führen, dass sich die Kurse so unglaublich volatil bewegen.

Die Trader selbst bestimmen mit ihrem Angst- und Gier-Verhalten den Trend.

Wen wundert da, dass sich ein Trend mit eher höherer Wahrscheinlichkeit fortsetzt,
als dass er sich umkehrt!?

Quasi wie eine selbsterfüllenden Prophezeiung
leitet sich aus dem herdenmäßigen Angst- und Gier-Verhalten der Trader
die bekannte Börsenweisheit "The trend is your friend" ab.

Mit anderen Worten die Trader ernähren sich selbst..!
Damit die Besseren ihren Reibach machen,
muss zwangsläufig die Masse der Trader verlieren.

Ist als Langzeit-Anleger allerdings nicht mein Problem..!!!


Dennoch finde ich die Charttechnik "zum Ein- oder Ausstieg"  
trotz ihrer
"Wahrscheinlichkeiten, sprich "Unsicherheiten"
interessant.

Übrigens echt toll,
dass gerade hier bei HIVE all die SuperTrader schreiben,
die "nie" verlieren,
"immer" zum "Tiefstpunkt" einsteigen
und zum "Höchstkurs" verkaufen.

Nur schade,
dass diese Trader-Weltmeister außer ihrer Selbstdarstellung
so wenig inhaltliches zu HIVE
oder zu wichtigen Makrodaten vermitteln..

 

729 Postings, 558 Tage CTO ExBankerJedem das Seine!

 
  
    
2
10.02.22 15:56
Ich habe iwährend meiner langjährigen Berufstätigkeit sowohl volkswirtschaftliches Wissen erworben als auch betriebswirtschaftlkiches Rechnen gelernt.
Ein ganz wichtiger Lehrsatz lautet: "Langfristige Kapitalbindung kostet Performance!"

Unterschiedliche Handlungsweise der Investoren.
Während der DAUERANLEGER (oder Langfristinvestor) 1 mal kauft und dann immer mit hoch und runter geht (siehe den 1-Jahreszeitraum bei HIVE) und in dem einen Jahr per Saldo absolut NICHTS verdient hat, kauft der Andere (KURZFRISTINVESTOR (oder Trader)  in Schwächephasen und verkauft bei hohen Kursen.  Der Trader hat also neben dem Dauerinvestor sehr wohl eine Berechtigung, denn er stabilisiert durch seine Käufe den Kurs im Abwärtstrend und stellt dem Markt im Aufwärtstrend durch seinen Verkauf die Stücke zur Verfügung, die die Käufer nachfragen.

Ich persönlich gehöre zur Mischkategorie: Ich halte einen Dauerbestand, da ich von der Gesellschaft und dem Geschäftsmodell überzeugt bin und nutze meinen Handelsbestand, um große oder größere Kursschwankungen durch Kauf oder Verkauf zu nutzen. Unter Berücksichtigung des  Lehrsatzes: "Langfristige Kapitalbindung kostet Performance!"  habe ich mit dieser Strategie  immer nur ein kalkulierbares Risiko, viel Spaß und Nervenkitzel beim Beobachten und beim Handeln und bin mit dieser Strategie immer gut gefahren und schlafe herrvorragend! .  Bei HIVE bin auch ich seit Ende 2017 engagiert. Zu Höchstkursen eingestiegen und zu Tiefstkursen nachgekauft. Wenn ich meine zwischenzeitlich realisierten Gewinne durch Trading auf meinen Dauerbestand umrechne, dann müsste HIVE aktuell bei etwa 50 ?uro notiren.  Davon ist HIVE aber noch ein ganzes Stück entfernt.
Und spätestens jetzt wird Jedem klar, was es heißt:   "Langfristige Kapitalbindung kostet Performance!"

 

Seite: Zurück 1 | ... | 294 | 295 |
| 297 | 298 | ... | 308  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben