Injex AG - Wahrheit und Träumerei

Seite 8 von 915
neuester Beitrag: 13.12.19 20:36
eröffnet am: 14.01.12 13:24 von: Bavarian.Luc. Anzahl Beiträge: 22857
neuester Beitrag: 13.12.19 20:36 von: Nightmare 6. Leser gesamt: 815917
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 915  Weiter  

1361 Postings, 3921 Tage ralfi1962Bav

 
  
    
19.01.12 20:36
Gute Frage, keine Ahnung.
Wenn dem so wäre, was ich mir nicht vorstellen kann, dann
hätte er quasi seine eigene Firma für 2,4 Mio gekauft.

Ne, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Echt nicht.  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@ralfi

 
  
    
19.01.12 20:53
ja aber das hat er doch. das war doch die Sacheinlage. Der Verkauf bzw. die Einbringung von Injex Pharma GmbH.
da wurde doch im alten Thread kilometlang berichtet, dass er ein oder ein paarmal extra aus USA wegen Verhandlungen angereist ist, die dann in der heutigen Einigung endeten.
Deswegen ist mir ja schleierhaft, wie er von USA aus die Injex Pharma GmbH betreut hat.
Vielleicht meint Rösch das mit passiver Betreuung?  

6411 Postings, 4017 Tage Nightmare 666a.m.le.

 
  
    
2
19.01.12 21:32
...hier wird nicht   " gebasht "  sondern ausführlichst das Thema  :

" Injex AG - Wahrheit  und  Träumerei "  analysiert u. diskutiert !  8-O  

1965 Postings, 4026 Tage dregonfleischerkomisch das nach der bombenmeldung auf xing hier n

 
  
    
19.01.12 22:12
ix mehr gepostet wird von wegen china läüft nicht anfängertruppe hier drüben unfassbar  

1361 Postings, 3921 Tage ralfi1962Bombenmeldung ??

 
  
    
19.01.12 22:23
Keine China Zulassung bisher, vorhergesagt für Ende Oktober 2011
1000 Kits verkauft, Händlereinkaufpreis ??? ( Händlerabgabepreis 199,- ?? )...sagen wir mal Ek 100,- = 100.000,- ? Umsatz

Aber ich finde es gut, dass Herr Rösch sich mal offen und transparent geäussert hat.
Geht doch !!
Wusste gar nicht das er und ich Freunde sind !!! Na dann, auf eine gute Zusammenarbeit ;-)

Ralfi1962  

754 Postings, 4241 Tage OstharzerNEWS

 
  
    
19.01.12 22:43
im nachbarthread !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

und es werden weitere positive in kürze folgen. manchmal braucht es eben etwas länger... mir ist es recht.


@ralfi1962 ist auch schon begeistert. mal sehen, wann die kontrafraktion hier umschwenkt.  *LACH  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@Dregofleischer

 
  
    
19.01.12 22:48
Darf ich zu dir in die Fortgeschrittenengruppe? Bitte, bitte - gib dir einen Ruck.  

754 Postings, 4241 Tage Ostharzerzum glück

 
  
    
19.01.12 23:16
gibt es die " FORTGESCHRITTENENGRUPPE " !!! die haben zumindest immer aktuelle news, keine wie hier aus dem jahre ... anno 2005 und aus dem steinzeitalter alte nachrichten.  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@ralfi

 
  
    
1
19.01.12 23:18
da hast du Recht. So stell ich mit das auch einmal im Monat vor. Ehrlich ohne zu beschönigen mit Werten zum Anfassen.
Wird den Kurs morgen sicher beflügeln, so bis 1,80 in der Spitze  (Scherz)  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@Ostharzer

 
  
    
19.01.12 23:23
Aber wir stehen halt auf alte Nachrichten aus der Steinzeit.
Hier ein Westharzer 10.000 BC  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7Sorry Foto vergessen

 
  
    
19.01.12 23:25
 
Angehängte Grafik:
westharzer.jpg
westharzer.jpg

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7Der Blutfink analysiert

 
  
    
20.01.12 09:58
Diese kurze Analyse sollte eigentlich schon gestern Abend eingestellt werden, jedoch musste das Büro wegen der Bombenmeldung aus Posting # 179 kurzfristg evakuiert werden.

Als Silberstreif am Horizont in der Informatonspolitik von Paketeria AG kann man es durchaus werten, aber nun ein Blick aufs Detail.

Sehr zu begrüßen ist hier auch, dass man auch einmal ehrlich mit den finanziellen Problemen umgeht ( Handy Sana etc.)

Es sei anzumerken, dass bei der letzten Auswertung Süd Korea bereits mit dem Jahresvolumen von 1 Million bedacht wurde, obwohl diese Summe noch nicht komplett realisiert sein dürfte.

Für mich ergibt sich hier als "freundschaftlich" , da nicht greifbar, anzusetzenden Wert  von ca. 100.000,- ?

Folgende Fragen sind hier zu klären:

Ich wusste bisher nicht , dass ein Vertrag mit UK ( United Kingdom ) vorliegt. Wo ist dieser einzusehen?

Die 100.000,- die für  den Messeauftritt zur Verfügung gestellt wurden, dürften nicht als "normale" Belieferung des Exclussivvertrages  zu werten sein, da nach meinem Informationsstand noch keine Registrierung des Produktes beim nationalen
Ministry of Health ( MOH ) vorliegt.

Interessant wäre auch, die in diesem Zusammenhang wichtige Frage des derzeitigen Produktionsausstosses der hauseigenen Produktionsmaschinen und welche Rolle
Beyonics in Singapur hierbei spielt..
Wurden die Produktionsstädten der Paketeria AG von Berlin dorthin exportiert?
Dies ist nur schwerlich nachzuvollziehen, da nach Recherchen die Beyonics über eigene Fertigungsmaschinen für die Lizenz, OEM Fertigung verfügt.
Produziert man eigentlich schon auf den eigenen Maschinen ?

Auch wenn der Wert in Summe höher liegen sollte, so kann man aus meiner Sicht für den Zeitraum 1.10.2011 bis 20.01.2012 lediglich ca. 200.000,- ? ( 1000 Kits für Messeauftritt + Teillieferung Süd Korea) als ECHTES seitens Paketeria geliefertes  Zahlenmaterial ansetzen.
Eigentlich wenn man es ganz genau nimmt nur 100.000,-

Hier sollte die; Zitat „Investor Relation Arbeit vom Feinsten“ Zitat Ende; noch verfeinert werden und die Informationen zum besseren Verständnis für die Aktionäre, nachgereicht werden.

Ansonsten dennoch ein sehr zu begrüßendes Mail für die Aktionäre

Quelle:
http://www.ariva.de/forum/...AG-Come-back-zum-Weltmarktfuehrer-451456
http://www.ariva.de/forum/...AG-Come-back-zum-Weltmarktfuehrer-451456
http://de.wikipedia.org/wiki/Investor_Relations
http://www.beyonics.com/


Andy Rösch Premium-Mitglied
Injex Pharma AG ( Vormals Paketeria AG )
Re^11: Status INJEX PHARMA AG
Ein paar Updates, wobei die Informationen teilweise schon zur HV von mir vorgetragen wurden.
China

Anfang November war die chinesische Delegation unseres Partners in Berlin. Die Registrierung hat unser Partner vorgenommen, es war eine Übertragung der vorherigen Registrierung. Das Chinesische Team wurde intensiv trainiert. Seitdem läuft auf Hochtouren eine komplette SFDA Zulassung ( Chinesisches CE oder FDA ) . Letzte Woche ist die Zahlung aus China für eine erste Lieferung eingegangen. Diese Lieferung nutzt der Partner für wichtige Referenzen, die derzeit vor dem eigentlichen Marketingstart mit INJEX Systemen versorgt werden. Unser Partner in China ist äußerst engagiert, und wir sind sehr zufrieden

Interessant ist, dass wir den Markennamen mit Eintragung im Register bis 2013 haben. Es hat aber ein anderes Unternehmen versucht den Markennamen für sich zu übernehmen. Und es handelt sich dabei um ein Unternehmen aus der Medtronic – Gruppe. Das wohl größte Unternehmen in Medical Devices mit einem Market Cap von 41 Milliarden US $. Medtronic ist auch sehr engagiert in der Diabetes. http://www.medtronic.com/ Interessant, dass diese sich mit INJEX beschäftigen. Haben sich die Trademark INJEX in den USA nach der katastrophalen Performance des Jim Fukushima gesichert. Am Thema USA arbeiten wir aber trotzdem intensiv. Ein neuer FDA Approval soll erarbeitet werden.

Indien

Die Geschäftsführung von Gentech Laboratories , Herr Viraj Gandhi hat sehr professionell die Markteinführung vorbereitet und uns letzte Woche die geplanten Maßnahmen, Personalstruktur, etc präsentiert. Hier steht jetzt final am 2. Februar bei der Food & Drug Administration Bhawan in New Dehli eine sehr wichtige Technical Presentation des INJEX an. Das ist ein entscheidender Termin zur MOH Registration.

Nachbestellungen

Es gab weitere Nachbestellungen aus Israel, Süd Korea, Taiwan, Australien, UK – Die Al Shamali Group hat zur Arab Health 1000 Systeme bestellt und bezahlt. Eine erste Teillieferung ist erfolgt.


Handy Sana

Hierzu habe ich bereits auf der HV etwas gesagt. Dort habe ich Planzahlen für INJEX bekannt gegeben und bewusst keine Handy Sana Verkaufszahlen integriert. Ich habe gesagt, dass wir am 30 Dezember einen Termin mit dem Partner/ Hersteller in Berlin haben. Der Termin hat auch stattgefunden.

Die im Frühjahr 2010 abgeschlossenen Verträge sind nicht gekündigt wurden, wurden aber auch nicht mit Leben gefüllt.

1. Im Frühjahr 2010 als Verträge gezeichnet wurden rechneten wir mit der kurzfristigen Aufhebung der Insolvenz und auch mit einer damit verbundenen Finanzierung. Wie allseits bekannt startete dann die unglaubliche Bankengeschichte und wir verloren ein Jahr durch die Machenschaften der hier genannten einzelnen Volksbanken und GenoConsult. Es begann die Zeit, in der wir mit eigenen letzten Geldreserven und mit Unterstützung einiger Aktionäre ( Danke )die Zeit brücken konnte. Im Ergebnis gab es dann die Insolvenzaufhebung und die neue Chance für alle Aktionäre.

2. Das erste Handy Sana hatte in der Pilotierungsphase noch einige Mängel, die modifiziert werden mussten. Dazu war Kapital notwendig, dass wir bedingt durch die Aktivitäten der Volksbanken nicht hatten.

3. Am 30. Dezember wurde uns das modifizierte Handy Sana vorgestellt und seitdem sind wir in Vertragsverhandlungen. Weiteres werden wir veröffentlichen, wenn es Fakten gibt.

4. Wir müssen gewichten zwischen INJEX und Handy Sana und müssen auch unsere personellen Kapazitäten ehrlich betrachten. Wir werden zu Handy Sana berichten

Was wir wann hier über Xing melden, hat auch mit dem Mix an Lesern in dieser Gruppe zu tun.

Von Volksbanken Seite und deren Rechtsanwälte wird jedes Wort und jede Zahl mit gelesen. Es gibt Aktionäre, die mitlesen, Vertriebspartner, Freunde, Nachbarn, neutrale Leser, Mitarbeiter, frühere Mitarbeiter, Bayern, Schwaben, Bierliebhaber, frühere Rösch AG Aktionäre, mein Freund Ralf1960, Commerzbanker, ein früherer Berater aus den Bergen, dem wir wegen Unfähigkeit gekündigt haben, Internet Stalker, GenoConsult Geschäftsführer, ein Sprecher der SDK usw.

Der nächste Beitrag wird dann aus aktuellem Grunde der eigentlichen unglaublichen Bankengeschichte gewidmet sein.

Einen schönen Abend aus dem schrecklich kalten verregneten Berlin  

1361 Postings, 3921 Tage ralfi1962@Bav

 
  
    
3
20.01.12 10:34
Sehr gut analysiert.
Dann schauen wir mal bei dem Tempo, wenn man das so nennen kann, ob Herr Rösch mal wieder seine ehrgeizigen Planzahlen realisieren kann.

Fakt ist:

KEINE China Zulassung bis heute, obwohl für Ende Oktober angekündigt
KEIN Handy Sana Deal bis heute, da Schwachstellen/ Mängel beim Handy Sana vorlagen

Alles verpackt in nette, positive Worte des Herrn Rösch.  

1965 Postings, 4026 Tage dregonfleischerwenn ich das wieder lese

 
  
    
20.01.12 11:44
finanzielle Probleme bei der Pak echt witzig was hier abgeht das auch aus China und sicher aus anderen ländern geld reinkommt wird immer nicht beachtet ihr ahnugslosen @bierro ein altes posting von dir mit lieferschwierigkeiten die sehe ich auch wenn so viel bestellt wird das dir aktuellen maschinen nicht  mehr hinterherkommen gut das die aktien hier alle in festen händen liegen mfg  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@dregonfleischer

 
  
    
1
20.01.12 11:53
Zumindest im letzten Halbsatz gebe ich dir Recht. Stell dir mal vor die lägen in zittrigen Händen. Houhouhou - das wär ein Blutbad  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@

 
  
    
2
20.01.12 22:09
Distributorenverträge

Zu den Exclusiv-Verträgen sei noch etwas angemerkt.

Wenn man auf die dazugehörige Seite bei Injex.de geht (Siehe dazu Link unten), so tauchen diese alle unter der Rubrik Distributoren auf. (ist mir bisher nicht aufgefallen)

Ich gehe einmal davon aus, dass jeder weis, in welcher Form ein Distributor
zumindest in Deutschland  ( von Avnet bis Hy.Line um nur den Ersten und den Letzten der Top 20 Deutschlands im Bereich Europartners Consumers zu nennen) ihr Vertragswerk gegenüber Lieferanten stricken.
Diese zählen zu den härtesten Verträgen überhaupt und können in der Regel von kleinen Firmen mit unter 20 Mitarbeitern noch nicht einmal im Ansatz bedient werden.
Wer es nicht glaubt der gehe einmal mit offenen Augen beim nächsten Mal durch den  Media-Markt seiner Wahl und achte auf die dort vertretenen „Brands“ ( Wobei Media-Markt keinen 100% igen Distributor im klassischen Sinne darstellt, sondern nur als visuelles Beispiel dienen soll)

Jetzt wird mir auch klar, warum in den meisten Exclusiv-Verträgen immer der Zusatz mit der „Aktivierung ( Zeit) nach der ersten Anzahlung“ steht.

Ich weis natürlich nicht, wie es mit den 9 Partnern der Injex Pharma AG, die ja alle mindestens 5000 km entfernt und mir gänzlich unbekannt sind ( Frankreich ausgenommen), geregelt ist, aber in Deutschland ist mir KEIN Distributor bekannt, der Vorkasse  tätigt. Bei ganz begehrten Produkten ( Iphone 4 etc.)  vielleicht gerade noch Blitzüberweisung nach Erhalt der Ware.

Im Gegenteil:
Wer bei renommierten Distributoren sein Produkt platzieren will ( was ja den gewollten Effekt des hohen Durchsatzes mit möglichst wenig eigener teurer Vertriebstätigkeit, Logistik, etc.  erzielen soll) der hat zu spuren.
Bis zu 90 Tagen Zahlungsziel, eigener Repair- Service, Top Retouren Abwicklung, Logistik, Werbematerial  etc.etc. sind der Normalfall.

Quellen:
http://www.injex.de/internationale-distributoren
http://www.elektronikpraxis.vogel.de/themen/...vices/articles/291508/  

2028 Postings, 4189 Tage tnzs72Genau das ist der Punkt

 
  
    
5
21.01.12 00:50
Du hast keinen blassen Schimmer davon, wie es mit Röschs Distributoren in anderen Ländern läuft - gibst du selber zu - und weißt auch nicht, was im Detail in Röschs Verträgen steht .

Und trotzdem reimst du dir hier irgendwas zusammen, und zwar auf Basis eines Artikels über Distributoren in Deutschland(!!!) für den - Achtung jetzt kommts - Elektronikbereich(!!!).

Das, was du darin zum Elektronikbereich gelesen hast - Stichwort Mediamarkt - , überträgst du dann, obwohl du davon keine Ahnung hast (selbst gesagt), auf Rösch und Injex und folgerst, dass das auch genauso für Rösch und seine Distributoren in aller Herren Länder weit, weit über die Grenzen Europas hinaus ebenso läuft, bzw. laufen müsste.

Nebenbei: Deutschland (wo du dich ja auskennst), das solltest du schon mitbekommen haben, interessiert Rösch im Moment, wenn überhaupt, nur am Rande. Der Fokus liegt gerade auf jenen 5000km weit entfernten Ländern.

Zusammengefasst hast du also sinngemäß geschrieben: "Im Elektronikbereich in Deutschland läuft das so und so, also muss das auch so im Medizinbereich in bspw. China, Brasilien, Mexiko, Australien, Süd-Korea so laufen, aber davon habe ich keine Ahnung."

Was du dir hier zusammengereimt hast, mag in dein Weltbild passen, hat aber mit logischer und schlüssiger Kausal- und Argumentationskette überhaupt nichts zu tun, sondern ist entweder sehr plumpe Basherei, oder einfach nur gequirlte Scheiße.

Der weitere Punkt darüber hinaus ist aber, dass ein Großteil deiner vermeintlichen Ergebnisse deiner Recherchen und Schlussfolgerungen so zu Stande kommt und deshalb kann die niemand, außer deinen Jubelfans, ernst nehmen.

Ach ja, und sag doch mal bitte deinen Klakeuren, wie der Wollmützendoppelbrille oder dem Nachtgespenst, wenn sie schon keine Argumente haben, dann sollen sie bitte in Archons Thread die Fresse halten und ihr kindisches Provozieren, so wie bspw. gestern Abend lassen.

Gruß von
tnzs  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@tnzs

 
  
    
4
21.01.12 02:07
so viel geschrieben und doch nichts gesagt!

selbstverständlich schreibe ich nur von Dingen von denen ich Ahnung habe, oder es mir zumindest einbilde
Aber du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass sich bei Distributoren in anderen Bereichen, das Vertragswerk großartig unterscheidet.
Glaubst du wirklich wenn einer von VW etwas versteht, dass er dann von Seat keine Ahnung hat.

Allerdings hast du unwissentlich einen Absatz dabei, der durchaus interessant ist bis auf die Fragestellung.

Zitat:
Nebenbei: Deutschland (wo du dich ja auskennst), das solltest du schon mitbekommen haben, interessiert Rösch im Moment, wenn überhaupt, nur am Rande. Der Fokus liegt gerade auf jenen 5000km weit entfernten Ländern.
Zitat Ende:

Die Frage muss lauten: " warum interessiert sich Deutschland für Rösch nicht. Warum gelingt es nicht mit weltweit operierenden deutschen Pharmadistributoren Verträge abzuschließen? Der weltweite Anteil Deutschlands im Pharma und Chemiebereich liegt bei ca. 90 %. Die lachen unsere Automobilindustrie aus.
warum nicht? - Sie haben doch die deutschen Zulassungen. Man muß nicht warten wie bei China , Kuweit etc
warum haben sie denn keinen Vertrag mit z.b.. Gehe Pharmahandel.
Mit 36000 Mitarbeitern in ganz Europa und einem Umsatz von etwa 21,6Mrd. Euro pro Jahr ist die Unternehmensgruppe Celesio Europas Marktführer in der Pharmadistribution.
Warum muß man auf 5 bis 10.000km entfernte Länder ausweichen. (hast du dir diese  "Distributoren" einmal auf Google Earth angeschaut.)
warum nicht Österreich, Schweiz.

Hierzu brauchst du nur in die "Steinzeit" abzutauchen oder zu googeln.
Da hat die Rösch AG nämlich ihre damaligen Verträge gehabt und nichts ist dabei rausgekommen.
20 Millionen haben sie von ihrem 30 Millionen Börsengang verfrühstückt, bis sie Rösch aus Existenzangst entsorgt haben.

Zugegeben ich verstehe es auch nicht ganz, weil ich das Produkt für durchaus Innovativ halte. Es wird Gründe geben.

Und wie du ja sicher hier mitgelesen hast, hat Fukushima und Rösch wie immer behauptet, nicht 10 jahre Injex nur passiv betreut..
Im Gegenteil von 2002 bis zur Gründung der MMB in 2009 und darüber hinaus wurde und wird Injex auf Plattformen wie günstiger.de, Ebay und wo sonst noch wie Sauerbier angeboten. Und nicht nur das. Dort findest du auch deine ganzen Handy Sana Zusatzartikel wieder.

Warum haben sie denn das verschwiegen?

Mach dir doch endlich mal selber ein Bild von deinem Invest.und fahre nicht immer mit 200 Sachen in eine Nebelbank .
Und indem du mit Fäkalausdrücken um dich schmeißt untermauerst du deinen Standpunkt bestimmt nicht., sondern gerätst eher in den Verdacht emotionaler Überhitzung aus dem einfachen Grund, weil es nicht so läuft, wie du es dir erwartet hast.
War doch alles schon da:
Hier der damalige Vertrag mit Dubai. Genau wie bei China wartet man immer noch auf irgendwelche Zulassungen:

Ad hoc - Rösch schließt Vertriebsvertrag ab
00:00 30.01.01
Die Rösch AG Medizintechnik (WKN 529140), Berlin, hat einen Vertriebsvertrag mit Burjuman Pharmaceutical Consultants (BPC), Dubai, UAE, unterzeichnet. Vertragsinhalt ist die Vermarktung des INJEX(tm)-Systems im Anwendungsbereich Diabetes in den Golfländern (UAE, Saudi Arabien, Oman, Qatar, Bahrain und Kuweit) sowie in Jemen, Jordanien und Libanon durch BPC. Das Vertragsvolumen beläuft sich auf DM 20 Millionen innerhalb eines zeitlichen Rahmens von drei Jahren.
Unternehmensschwerpunkt der BPC ist die vertriebs- und marketingseitige Unternehmensberatung und -betreuung von pharmazeutischen Herstellern im Mittleren Osten, die von der Organisation und Durchführung von fachspezi- fischen Messen und Tagungen über die unternehmensspezifische Konzeption von Vertriebsstrategien bis hin zur Erstellung von Business Plänen und Prozesskontrolle reicht, wobei die vertriebsseitige Konzentration auf Produkten Deutscher Hersteller liegt.
Geschäftsführer der BPC ist Dr. Ismail Soboh, der auf eine 22jährige medizinische Berufserfahrung aus verantwortlichen Tätigkeiten bei internationalen Unternehmen zurückblickt.
Mit Akkreditiv untersetzte Lieferungen des INJEX(tm) haben im Januar 2001 begonnen.
Die ausgeprägte und auf langjährigen Erfahrungen basierte Marketing- und Vertriebsstärke der BPC ist beste Voraussetzung für die Markteinführung des nadelfreien Injektionssystems INJEX(tm) des Berliner Herstellers Rösch AG Medizintechnik im Mittleren Osten.

Quelle:
http://www.ariva.de/news/...liesst-Vertriebsvertrag-ab-Ad-hoc-1855755
http://www.pharma-food.de/texte/anzeigen/697


...und deine diktatorischen Anwandlungen bezüglich welcher Thread wem gehört, klärst du bitte selber mit den Usern.  
Angehängte Grafik:
handy-sana-210-vertrieb_0311.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
handy-sana-210-vertrieb_0311.jpg

4964 Postings, 3915 Tage Prince of Darknesstnzs

 
  
    
21.01.12 02:52
Du brauchst nicht gleich Beleidigend zu werden nur weil Du gegen die Wand läufst !
Da$ Du mit Deinen Argumenten gegenü. Deinen Kontrahenten unterlegen bist ha$$t Du
somit bestätigt !

Chill up ... Juutster...und gönn Dir " Wat Feinet "  

1361 Postings, 3921 Tage ralfi1962WOW

 
  
    
1
21.01.12 09:34
Bav, das war ein Hammerposting.

RESPEKT !

Die Injex wurde in den letzten Jahren unentwegt angeboten und auch AR versuchte sich 2005 erneut an seiner "alten Liebe". Warum funktionierte es 2005 erneut nicht mit Injex Europe ??
Somit wurde zumindest widerlegt, dass man nicht 10 Jahre quasi ohne Marketing mit der Injex unterwegs war.

Bin mal gespannt, wann man etwas in Sachen Finanzierungen Paketeria / Injex AG hört. Die Kapitaldecke sollte meiner Einschätzung nach nicht sehr dick sein.  

2553 Postings, 4491 Tage ArchonEinen Post bekommt ihr...

 
  
    
3
21.01.12 10:11
Für Ralfi zitier ich hier TNZS "Du hast keinen blassen Schimmer"

Ich habe im anderen Thread nach Material zu 2005 gefragt! Gekommen ist allerdings nichts!
Wo war hier das Marketing? Eine wertlose Behauptung...
Kapitaldecke nicht sehr dick??? :D ich zitiere nochmals TNZS: "Du hast keinen blassen Schimmer"

Lass lieber deinen Propheten Bav. schreiben, der kann das wenigstens!

Und jetzt richte ich mein Wort noch an Bav.

Was bringt es dir hier Hypothesen aufzustellen und mehr ist vieles nicht, was du schreibst! Bis auf Fragen, die du, wie es Rösch schon geschrieben hat, von dritten gerne beanatwortet haben möchtest! Es ist eine nette Ausrede, dass du dich auf Platformen wie FB und XING nicht herumtreibst. Wer halbwegs vernünftig mit den Netzwerken umgeht, zieht daraus sogar seinen Nutzen. (Wahrscheinlich kann man in 10 Jahren nicht mal mehr einkaufen, ohne das man bei FB gefällt mir klickt - kleiner Scherz).

Du bist mit Abstand die Person, die am meisten Zeit hier investiert! Also was treibt dich an?

Du kannst hier von mir aus weiterhin seitenweise Dinge zusammentragen, wird meine Entscheidung aber nicht im Geringsten beeinflussen, aber das habe ich dir vor 9 Monaten ja schon geschrieben!

Darüberhinaus, glaube ich dir nicht, dass dieser Thread ausversehen öffentlich entstanden ist...

Im Sinne deines Namens: Good "Luck" beim Einstieg...

PS: Keine Gegenfragen, da das mein letzter Beitrag hier war...  

1361 Postings, 3921 Tage ralfi1962Ach Archon

 
  
    
21.01.12 10:44
Hilflos ? Es scheint so.
Welches Material 2005 ? Es gab eine offizielle PR, in der Injex Europe mit Andy Rösch einen Neuanfang der Injex bekannt gibt.
Was willst du daran nicht verstehen bzw. was soll ich Dir dazu liefern ? Fakt ist, es gab 2005 einen Versuch Injex zu vermarkten und zwar unter Federführung des Herrn Rösch.

Zum Thema Kapitaldecke:
Mir ist keine offizielle Meldung bekannt, in der man eine Finanzierung bekannt gegeben hat.
Die Paketeria kommt gerade aus der Insolvenz und die MMB hat keine nennenswerte Umsätze bisher vorzuweisen. Frage ist somit mehr als berechtigt.
Solltest du andere Infos haben, dann her damit. Offiziell habe ich bisher keine Meldungen dazu gesehen.

Dein "PS: Keine Gegenfragen, da das mein letzter Beitrag hier war..." spricht Bände !  

79 Postings, 3898 Tage JIIBBav

 
  
    
1
21.01.12 21:12
So Bav, haste ne eigene Plattform geschaffen auf der du deine Gläubigen Anhänger versammelst? Ist gut so - der intelligente Leser fragt sich immer noch auf welcher Missonsreise du bist.

aber mal schnell zu deiner Behauptung ...

"Die Frage muss lauten: " warum interessiert sich Deutschland für Rösch nicht. Warum gelingt es nicht mit weltweit operierenden deutschen Pharmadistributoren Verträge abzuschließen?"

Wer behauptet denn dass das so ist? Wann hat er denn den Versuch unternommen an die ran zu kommen? Wer hat denn einen Vertrag mit Rösch abgelehnt? Bist du denn Insider? Ich denke das alles ist blos eine Ausgeburt deiner Fantasie oder hat sich etwa ganz Deutschland gegen Injex entschieden ?.. :-) gabs dazu etwa ne Volkabstimmung oder haben sich die vereinigten deutschen Pharmaanbieter gegen Rösch in einem Geheimnbund verschworen?  :-o

Hier aber meine Antwort:
Am Anfang des Vertriebs steht die "Konzentration auf das Wesentliche" die Synchronität zwischen Produktion Vertrieb und QM muss im Mittelpunkt stehen. Und da ändern auch deine Falschinterpretationen nichts. Es kann einem Unternehmen am Anfang fast nichts schlimmeres passieren als zu viele Aufträge nicht bedienen zu können. Das gibt Reklamationen Lieferengpässe und letztlich unzufriedene "große Deutsche Pharmaanbieter".

Also ... Ich verspreche dir hier in deiner Welt nicht zu oft zu widersprechen aber versuch doch nicht solche Verschwörungstheorien zu basteln ... es verstehen ja sogar deine Anhänger dass daran was faul ist.

Und tschüss bis irgendwann mal wieder ... vielleicht!  

4618 Postings, 4202 Tage Bavarian.Lucky.7@JIIB

 
  
    
1
21.01.12 22:21
Doch bitte widersprich mir. wenn ich mich getäuscht habe, ich bin ich der letzte der es nicht zugibt und seine Meinung revidiert.

Aber leider steht in deinem Text, übrigens herzlich willkommen, auch nichts greifbares.
ich habe auch nicht gesagt, dass es jemand abgelehnt hat. Er hat nur nicht den erhofften Durchsatz erziehlt, der seine hohe Planung gerechtfertigt hat.
Die damaligen Zahlen lügen doch nicht

Hier muß man ihm allerdings zu gute halten, dass es sehr lange mit den deutschen Kassenzulassungen gedauert hat.

Es ist immer brandgefährlich sich nur auf ein Produkt zu stützen, dass hat auch Rösch sehr schnell gemerkt und hat ja wie es die alten ADhocs etc wiedergeben an allen Fronten versucht neue Standbeine zu generieren.
hat aber nicht geklappt und das darf einem doch zu denken geben, wenn man in den letzten 10 jahren zig Neuversuche gestartet hat.

Sogar Paketeria AG, von denen ich dachte sie haben Bankfilialen ausgestattet, haben über EBAY Injex Produkte verkauft - 18.000 Bewertungen - das verstehe wer will. Bestimmt auch eine Falschinterpretation

Zitat:
Am Anfang des Vertriebs steht die "Konzentration auf das Wesentliche" die Synchronität zwischen Produktion Vertrieb und QM muss im Mittelpunkt stehen. Und da ändern auch deine Falschinterpretationen nichts. Es kann einem Unternehmen am Anfang fast nichts schlimmeres passieren als zu viele Aufträge nicht bedienen zu können. Das gibt Reklamationen Lieferengpässe und letztlich unzufriedene "große Deutsche Pharmaanbieter".
Zitat Ende

Der Anfang des Vertriebs war 2000 und hat bis heute nie aufgehört.
Wie lange dauert so etwas gewöhnlich?

wenn man natürlich so viele Aufträge hat ( so lese ich es heraus ), dass man nicht weis wo einem der Kopf steht, na dann ist doch alles erste Sahne. Die Zahlen und der Chart wird es wiederspiegeln.

Verschwörungstheorien liegen mir ferne. Ist leider nur eine Aneinanderreihung von belegten Fakten die von Usern zusammengetragen wurden - und da wurde einiges verschwiegen, was nicht gerade vertrauenseinflösend ist.

Bis denne  

79 Postings, 3898 Tage JIIBDoch noch mal kurz ...

 
  
    
1
22.01.12 12:14
Rösch hat doch bis Mitte 2011 gar keine Grundlage zum Vertrieb. Injex war nicht Seins. Insofern hat der Vertrieb sehr wohl bezogen auf Rösch eine größere Pause. Inwieweit das Produkt damals vertriebsbereit war, kann ich nicht beurteilen Fakt ist es wurde technisch verändert - weiterentwickelt und marktreifer gemacht.

Aber nochmal ... bring mir doch bitte einfach die angeblichen Fakten zu den in der Fragestellung verpackten Behauptung:
Hier nochmal dein Zitat:

"Die Frage muss lauten: " warum interessiert sich Deutschland für Rösch nicht. Warum gelingt es nicht mit weltweit operierenden deutschen Pharmadistributoren Verträge abzuschließen?"

In deinem Posting gibst du selbst zu, dass Deutschland wohl schon damals eine Sonderstellung (Kassenzulassung) hatte. In meiner Branche gibt es übrigens schon Firmen die Deutschland den Rücken kehren. Im wesentlichen wegen der bürokratischen Hürden aber auch infolge des Zulassungswahnsinn und dem Kleinkrieg zwischen privatisierten konkurierenden Prüfinstituten die selbst die Stiftung Warentest manipulativ unterwandert haben.

Wäre es nicht absolut Konsequent von Rösch, (sofern er's schon einmal negative Erfahrung mit einer Platzierung in old Germany hatte  wie du unbelegt behauptest und ich nicht weiß) jetzt den Deutschen Markt außen vor zu lassen und zunächst Länder zu wählen in denen eine Zulassung eben deutlich schneller ausgegeben wird?

Ich habe übrigens nicht behauptet dass Injex endlos viele Aufträge bereits hat. ich habe lediglich auf einen wesentlichen Punkt in der Entwicklung von Klein- und Kleinstunternehmen verwießen.

Und ja, die Zahlen müssen es beweisen - aber nicht heute, nicht vor 3 Monaten, sonder frühestens Mitte-Ende 2012 bzw. 2013. Es muß für die Injex ja auch Zeit zum arbeiten bleiben.  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 915  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben