UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 403
neuester Beitrag: 25.06.22 18:42
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 10075
neuester Beitrag: 25.06.22 18:42 von: Katjuscha Leser gesamt: 2554487
davon Heute: 185
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
401 | 402 | 403 | 403  Weiter  

1274 Postings, 1955 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

 
  
    
21
13.09.19 22:24
Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
401 | 402 | 403 | 403  Weiter  
10049 Postings ausgeblendet.

128 Postings, 418 Tage Bobo7schläferLV vs zitternde

 
  
    
24.06.22 12:31
…Hände

Jeden Tag steht Dummer auf…  

1960 Postings, 472 Tage Stegodontwirklich eine Plage

 
  
    
24.06.22 13:06
diese Leerverkäufer. Jetzt versuchen sie den Kurs auf Biegen und Brechen unter die 11? per Wochenschlusskurs zu drücken.  

370 Postings, 2075 Tage Magnus1993Stegodont

 
  
    
24.06.22 13:25
Werden es wohl schaffen?  

948 Postings, 333 Tage BigMöpDer Kursverlauf ist imho optimal

 
  
    
24.06.22 13:29
Für Trader, hier war doch jemand der neben halten auch fleissig mit TMV traded und dabei Haufen Kohle gemacht.
Schlecht für Longis, aber sie wollen ja auch erst in 5J 26 euro sehen :-P Bis Ende des Jahres?! nur wenn der Gesamtmarkt plötzlich ausbricht...  

1960 Postings, 472 Tage StegodontGodmode-Analyse

 
  
    
2
24.06.22 13:35
ich stell sie bewusst nicht hier rein. Aber nur so viel:

Die analysieren, dass 11? neulich ein VK-Signal war. Nachhaltige Kurse über 11? negieren das VK-Signal aber laut besagter Analyse. Nun waren wir ja schon nachhaltig komfortabel wieder drüber.

Was machen die Shorten also? Sie wollen die 11? wieder knacken. Danach soll dann das Geplärre losgehen vonwegen VK-Signal wieder aktiv und Weltuntergang usw. In der Hoffnung dass es weitere Dynamik nach unten entwickelt. So sindse nunmal ......

Sind wieder schöne Kurse für das ARP. Ich seh es mal positiv. ...-)
 

294 Postings, 494 Tage stunti.geldbesteht da ein Zusammenhang ?

 
  
    
2
24.06.22 13:41
PERMIRA / Zendesk ....


BERICHT AUS NTV
Softwarefirma-Aktie mit Rekord-Kurssprung
Die Aussicht auf eine baldige Übernahme hat Zendesk den größten Kurssprung der Firmengeschichte beschert. Die Aktien des Anbieters von Software für den Kundenservice stiegen im vorbörslichen US-Geschäft um 50 Prozent.
Insidern zufolge steht ein Konsortium um die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Permira kurz vor der Abgabe einer Offerte. Offenbar reißen sich vor allem Kleinanleger um Zendesk-Titel.

Zu Zendesk
Zendesk ist ein Software-Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien. Das Unternehmen vertreibt eine cloudbasierte Kundensupport-Plattform mit dem Namen Zendesk, die Helpdesk-Ticketing, Self-Service- und Kundenservice-Supportfunktionen bietet. 2007 gegründet, beschäftigt Zendesk heute mehr als 4000 Mitarbeiter und hat über 160.000 Kunden in 160 Ländern.  

1960 Postings, 472 Tage Stegodont@BigMöp

 
  
    
24.06.22 13:59
ich mach das auch so. Aber nur long mit der Aktie. So kriegt man auch den EK immer weiter runter und kann Anteile vermehren. Aber nix short oder Derivate....  

144 Postings, 802 Tage BreisgauerZendesk

 
  
    
24.06.22 14:35
Zendesk ist eine CRM-Software für Support, Vertrieb und Kundenengagement und hat auf den ersten Blick nicht viel mit TMV gemeinsam - ich sehe eher Möglichkeiten einer Zusammenarbeit! Dass Permira TMV-Anteile verkauft, halte ich bei den aktuellen Preisen für unwahrscheinlich, da man nicht unter 20 Euro verkaufen wollte - wenn doch, wäre das mMn auf längere Sicht eher ein gutes Zeichen.  

73 Postings, 359 Tage delta_lima@stunti.geld

 
  
    
24.06.22 14:47
Ach guck. Hellman & Friedman schon wieder.  

2736 Postings, 2112 Tage 2much4u...

 
  
    
24.06.22 14:55
ich wollt grad fragen, was der Grund für den Kursrückgang am Vormittag von über 5% war.

Zalando hat eine fürchterliche Gewinnwarnung abgegeben und ist im Endeffekt nach zwischenzeitlich deutlichem Minus heute weniger stark im Minus als wie unsere Teamviewer-Anteile.

Als ob jemand mit aller Gewalt verhindern will, dass Teamviewer endlich Richtung 20 Euro losmarschiert.  

294 Postings, 494 Tage stunti.geldmmmh

 
  
    
24.06.22 15:48
das ist jetzt aber schon arg übertrieben. Ich kann nirgends eine News finden...... Weiß jemand, ob's was gibt oder wieder nur ne Short Att. ist ?  

41 Postings, 564 Tage XV1600News

 
  
    
24.06.22 16:15
Ich habe auch alles durchforstet und nichts gefunden.  

4567 Postings, 2266 Tage tom.tom???

 
  
    
24.06.22 16:29
Fakt ist, TV ist heute die einzige Aktie im TecDax die im Minus ist, alle anderen sind im Schnitt 5% im Plus???  

41 Postings, 564 Tage XV1600Lieber TOM.TOM

 
  
    
24.06.22 16:32
gibt es eine Erklärung/News dafür ?  

948 Postings, 333 Tage BigMöpNur n schlechter Tag imo

 
  
    
24.06.22 16:49
Autowerte sind heute auch angeschalgen aber nur klasscihe halt, Techs und sonstiges an der NASDAQ und DOW nach norden...
Man soll halt nicht denken das TMV ein selbstläufer ist...  

144 Postings, 802 Tage BreisgauerHabe auch keine Meldung gefunden ...

 
  
    
24.06.22 16:49
Das einzige, was ich mir erklären kann, ist, dass Permira für den Zendesk-Deal doch noch Geld flüssig macht und das (im Zusammenspiel mit dem ARP) den Heuschrecken in die Hände spielt ... das wird sich vermutlich schon in der Schlussauktion zeigen. Bin bei TMV tief rot und habe nochmal nachgelegt ... sofern keine Horrormeldung kommt, hoffe auf nächste Woche!!!  

263 Postings, 1055 Tage tomwe1cool bleiben

 
  
    
1
24.06.22 17:14
ich habe eben nochmal 500 Stck geholt zu 10,89 Euro, so long

Tom  

230 Postings, 872 Tage JBelfortBreisgauer

 
  
    
24.06.22 20:37
Permira ist ein Private Equity Fond, verwaltet Gelder von Versicherungen, Pensionskassen etc. Die haben mit einer Heuschrecke mal gar nichts zu tun. Und Geld locker machen müssen die ganz sicher nicht. Permira hat Fonds mit mehreren Milliarden.  

73 Postings, 359 Tage delta_lima@JBelfort

 
  
    
24.06.22 20:53
Ich weiss nicht ob sie da schon gelebt haben, aber Permira hatte damals den Begriff der Heuschrecke überhaupt erst geprägt ;)

Oder was denken sie wo die mehreren Milliarden herkommen?  

230 Postings, 872 Tage JBelfortDelta_lima

 
  
    
2
24.06.22 21:46
Ich kenne die Debatte von Müntefering. Leider war diese von absoluter Ahnungslosigkeit geprägt. Populismus pur. Die Gelder kommen hauptsächlich von Pensionskassen, Versicherungen, Stiftungen etc. Es sind ganz sicher nicht die Gelder der Mitarbeiter. Als Heuschrecke würde ich eher aktivistische Investoren bezeichnen, die Firmen kaufen und zerschlagen. Damit hat Permira mal gar nichts am Hut.  

105966 Postings, 8139 Tage KatjuschaWieso wird hier im Thread so oft von Shorties und

 
  
    
2
25.06.22 13:00
Heuschrecken gesprochen?

Die Shortquote ist ja mit 1,95% nicht besonders hoch und hat sich auch in den letzten Monaten mehr als halbiert.

Zudem war der Markt insgesamt unter Druck und damit auch die Bewertungen. S&P500 nur noch mit KGV von 14,5 aktuell. Wieso soll Teamviewer da also nicht auch entsprechend betroffen sein?

Fände es besser wenn sich hier im Thread auf die Bewertung und Perspektive des Unternehmens konzentriert würde. Alles zu angeblichen Heuschrecken und Übernahme klingt manchmal etwas nach Ausrede für den Kursverlauf. Vielleicht muss das Unternehmen einfach erstmal zeigen dass man das zweistellige Wachstum beibehalten kann. Dann wächst man auch entsprechend in die Bewertung rein und darüber hinaus. Stimmt KGV von 26 eigentlich etwa, das man bei marketscreener findet, oder seht ihr das nach euren Analysen anders?
-----------
the harder we fight the higher the wall

144 Postings, 802 Tage Breisgauer@Katjuscha

 
  
    
3
25.06.22 14:57
Die aktuelle Shortquote liegt bei 4,6% ... ich finde es wichtig, regelmäßig über die Aktivitäten von Shortsellern zu berichten. Wobei es mir auch lieber wäre, über die Perspektive von TMV zu sprechen - davon bin ich im Übrigen sehr überzeugt!  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2022-06-25_um_14.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
bildschirmfoto_2022-06-25_um_14.png

105966 Postings, 8139 Tage KatjuschaOkay, sind 1,95% oberhalb der 0,5% Grenze

 
  
    
25.06.22 15:35
Inwiefern die unter 0,5% so vorhanden sind, weiß ich nicht, aber wahrscheinlich.


Na ja, egal , letztlich ändert es aber nichts an meiner Aussage wonach es letztlich ums Fundamentale gehen muss.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
18dfea6b-be1a-492c-9761-509314e34e97.jpeg (verkleinert auf 86%) vergrößern
18dfea6b-be1a-492c-9761-509314e34e97.jpeg

1960 Postings, 472 Tage Stegodont#10073

 
  
    
1
25.06.22 17:15
Es ist nur komisch, weil das für dich die fundamentals positiv gewertet wurden, als der Kurs noch über 30? stand. Auch die Werbedeals wurden von dir positiv eingeschätzt, fast schon euphorisch. Damals hatte ich vor einer zu hohen Bewertung gewarnt. Für dich war das aber kein Thema und du sahst TV rundum positiv. Sehr seltsam, dass du jetzt auf dem Niveau von 11? plötzlich bdenklich klingst bzgl. TV. Eigentlich müsste man sofort zukaufen.

Ich könnte die alten Posts raussuchen und ein paar echte Schenkelklopfer vom Wirecard-Thread auch noch. Soll ich mal?

Manchmal frage ich mich auch, wo manche ihre Überheblichkeit hernehmen. Da schreibt man am besten gar nichts mehr...

Trotzdem schönes Wochenende  

105966 Postings, 8139 Tage KatjuschaHääää ?

 
  
    
25.06.22 18:42
Also erstens habe ich überhaupt nichts negatives zu TV aktuell geschrieben, sondern ich habe die letzten Seiten des Threads nach Fundamentalanalysen durchforstet, aber nichts gefunden als Diskussionen über Shorties. Das war der grundsätzliche Ansatz meiner Frage. Eine Wertung habe ich nicht vorgenommen.

Was meine Aussage bei TV vor einem Jahr betrifft, waren damals die Zahlen halt besser. Ich konnte ja schlecht in die Zukunft schauen. Ich habe damals sehr schnell meine Meinung geändert, was das Zahlenwerk und Abwertung angeht. Und ja, die Werbedeals fand ich positiv und tue das auch weiterhin. So what?

Wirecard? Also bitte, auf das Niveau wollen wir uns jetzt begeben? Ich hatte lange vor Wirecarf gewarnt, aber bin dann einige Wochen investiert gewesen, nachdem ich in die Detailanalyse der Bilanz gegangen war, plus Kapitalfluss etc.. wenn ein Vorstanf sogar seinen Kapitalfluss fälscht und ein Wirtschaftsprüfer das jahrelang nicht mitbekommt, dann sollte man schlicht Ernst&Young auf Schadenersatz verklagen. Das war und ist immer meine Meinung gewesen. Mehr gibt es zu diesem Skandal auch nicht zu sagen. Als Investor hätte man mit StopLoss den Verluste in Grenzen halten können, wobei das manchen Anleger, der sowas garnicht kennt und er seine Altersvorsorge dabei verloren hat, auch nix mehr hilft. Für diejenigen hoffe ich, dass sie von E&Y entschädigt werden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
401 | 402 | 403 | 403  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben