UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wird die Postbank 2009 ein Renner?

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 09.02.09 00:19
eröffnet am: 24.12.08 00:05 von: Mausi70 Anzahl Beiträge: 125
neuester Beitrag: 09.02.09 00:19 von: Mausi70 Leser gesamt: 27052
davon Heute: 3
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

1271 Postings, 5023 Tage Mausi70Wird die Postbank 2009 ein Renner?

 
  
    
3
24.12.08 00:05

   
 Push  Intraday   5 Tage   1 Monat   3 Monate   1 Jahr   3 Jahre   Gesamt 

Deutsche Postbank Chart

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Waren die 12,19 EUR jetzt der Tiefpunkt? Oder könnte die Postbank 2009 zur zweiten VW Aktie werden?

 

Die Deutsche Bank hat zu 56 euro 29,75 % übernommen.Die deutsche Post AG hat das Recht in 21 bis 36 Monaten weitere 20,25% zu 42,80 euro an die Deutsche Bank  abzugeben.

Das bedeutet im letzteren Fall muß die DB den freien Aktionären  ein Abfindungsangebot zu 42,80 Euro machen.
Daher muss die DB versuchen möglichst viele Postbank Anteile zu günstigeren Kursen vorher schon einzusammeln.

Bis September 2009 darf sie allerdings nicht über 30% kommen, sonst ist sie verpflichtet ein Angebot zu 56 Euro an die freien Aktionäre zu machen.

Ab September 2009 wird es sehr interessant bei der Postbank werden
. Deshalb bin ich mal gespannt.

Auch ist die Posbank ja mit ihren über 14 Mio Privatkunden zumindest im Inland gut aufgestellt.

Was meint ihr?

Bin auf jeden Fall jetzt gut investiert. Und denke dass der Kurs bis Mitte/Herbst 2009 steigt.

 

 

 

 

-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
99 Postings ausgeblendet.

26 Postings, 4660 Tage schoreAntwort auf #100

 
  
    
1
18.01.09 14:43
Mit 38? als Übernahmeangebot für die freien Aktionäre rechne ich auch nicht. Ich sprach von 22?, weil dies der Preis ist, den die DB am 27.2.09 der Post für die ersten 50Mio PB-Aktien geboten hat. Auf diesem Preisniveau erreicht die DB vermutlich im Moment genügend verkaufswillige freie Aktionäre, damit sie die 30%-Grenze überschreitet. Sie hat dann diesen Schritt hinter sich gebracht und entgeht der Gefahr in 3 Jahren bei Zuteilung der 60Mio Stück aus der Wandelanleihe ein Pflichtangebot von 50? machen zu müssen. Außerdem senkt sie damit den Gesamtdurchschnitt des PB-Erwerbs auf ca 32?.

Natürlich kann die DB auch bis zum 27.8.09 warten und danach 16? bieten. Es besteht aber die Ungewißheit, ob das dann noch ein attraktives Angebot für die freien Aktionäre ist und genügend Leute verkaufen. Wenn sich die Übernahmespekulationen wieder verdichten, kann der Kurs sowieso wieder auf diesem Niveau sein. Es bleibt spannend.

Wenn ein Übernahmeangebot kommt, steigt der Kurs schlagartig in etwa auf dieses Niveau. Dann hätte die DB auch gleichzeitig erreicht, dass ihr erstes Paket, das mit 22? in ihren Büchern steht nicht mehr teilabgeschrieben werden muß. Wohl dem, der zu diesem Zeitpunkt investiert ist. Jetzt rauszugehen, weil der PB-Kurs vielleicht nochmal 1-2 ? gedrückt wird ist mir zu gefährlich. Ich würde mich schwarz ärgern, wenn genau in dem Moment, in dem ich draussen bin, ein überraschendes Übernahmeangebot käme.

Ein etwaiges Übernahmeangebot könnte die DB auch im Aktientausch gegen DB-Aktien gestalten. Ich habe irgendwo gelesen, dass noch Spielraum für eine Kapitalerhöhung bei der DB gegeben ist bis zu 3000Mio?. Das würde leicht reichen, alle freien Aktionäre mit 22?/Aktie zu bedienen (es gibt noch ca. 83Mio Aktien im Streubesitz). Für die Post werden jetzt sowieso neue DB-Aktien über 1100Mio herausgegeben für den Aktientausch am 27.2.09. Warum dann nicht gleich für die freien Aktionäre nochmal 1900Mio neue DB-Aktien herausgeben und die PB-Übernahme komplett besiegeln?

Für jemanden, der auf dem jetzigen Kursniveau von ca. 9 ? einsteigt, wäre aber auch ein Kurssprung auf 16? schon eine Super-Rendite. Allerdings kann das erst nach dem 27.8.09 geschehen. Vor dem 27.08.09 müssen es mindestens 22? sein.  

16 Postings, 4677 Tage oschekZocken??

 
  
    
18.01.09 16:00
Was meint ihr ist die PB bei 8,xx? ein zock Wert, oder sollte man lieber noch ein wenig warten!!
Ich glaube das sich der Kurs langsam wieder stabilisieren wird und sich dann ein langfristiger Aufwärtstrend herauskristalisiert!!!

Eure Meinung???

Viel Glück allen  

4415 Postings, 4649 Tage melbachermit Zocken macht man kein Geld

 
  
    
18.01.09 16:06
Wenn ihr mich fragt mit Zocken macht man kein Geld. Kurzfristig vielleicht wenn man viel Glück hat.
-----------
Die besten Börsenbriefe:
www.ariva.de/Boersenbriefe_t360882?page=0#jump5245522

291 Postings, 4726 Tage MicadoMarktbeobachtung bessere Lösung?

 
  
    
1
18.01.09 16:09
Die Aktie hat einen langen und nach wie vor intakten Abwärtstrendkanal. P&F technisch spricht man hier von einem "Schwanz", weil die abwärtsgerichtete Säule von 14.12 ? bis 8.78 ? hat (logarithmische Darstellung) = entspricht 24 O-Zeichen. Außerdem ist eine Break-Linie nach unten durchbrochen, so dass der Kurs im weiteren freien Fall bis auf 7.30 / 7.40 ? abschmieren kann.

Das gegenwärtige P&F technisch bestehende "bestätigte einfache Baisse-Signal" sollte man schon beachten. Ein weiterer Kursrückgang ist eher wahrscheinlich als ein signifikanter und nachhaltiger Trendwechsel (eine sog. Baisse-Umkehr).

Deshalb ist eine Marktbeobachtung im Moment sicherlich eine gute Entscheidung.
-----------
An der Börse gehts zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt. Und Beute - das sind die realisierten Gewinne, und die zählen.

35737 Postings, 4989 Tage TerasPoBa immer noch zu TEUER,

 
  
    
2
19.01.09 04:41
und deshalb BLEIBE ich einstweilen bei meiner schon am 25.12.2008 hier
geäußerten Meinung: "Ich hätte mir am 24.12. auch ein Trading gewünscht;
zwar noch NICHT in PostBank, aber - nun ja":

http://www.ariva.de/...ch_ein_Trading_t360216?pnr=5230826#jump5230826
(obiges Posting #14 auf obiger Seite No. 1).

Wenn der actuelle PLUNGE allerdings erst einmal "DURCH" ist, bin ich ganz sicher
(wie auch die anderen PEARL-Divers hier) ganz VOLL mit dabei!

Mit chartistischen Grüßen: Teras.
-----------

54000 Postings, 5707 Tage RadelfanPoba marschiert jetzt stramm auf 8,00

 
  
    
1
19.01.09 09:48
Es ist ein Jammer mit der PoBa, aber angesichts der Horrormeldung von gestern (SPIEGEL) ist wohl von den Bankaktien im Moment nichts Anderes zu erwarten!  

7845 Postings, 5392 Tage TykoWas für ein Niedergang.......

 
  
    
19.01.09 10:19
im Sog der Deutschen Bank.......

Acki wird wohl gehen müssen....
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

15890 Postings, 7442 Tage Calibra21DB notiert knapp über ATL

 
  
    
19.01.09 10:26
Historische Chance? Ich weiss es nicht. Jedenfalls ist das CRV nicht sonderlich schlecht. DPB nun seit heute in meinem Depot.
-----------

1271 Postings, 5023 Tage Mausi70ich finds einfach nur daneben

 
  
    
2
19.01.09 14:42
von 14.- EUR auf 7,47 in weniger als 5 Tagen. Abnormal was hier läuft.
-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

1019 Postings, 4699 Tage Ja Sager@Calibra

 
  
    
19.01.09 14:44

Da Coba, Postbank und auch ansonsten fast alle anderen Bankaktien sich einen Dreck um ATLs gekümmert haben, wird dassselbe Schicksal wohl auch (hoffentlich) die DB ereilen. Fair (wenn man die anderen Abwärtsraketen anschaut) müsste DB bei ca. 10 Euro stehen. Und da dürfte sie ggfs. auch noch landen :) Dann kauf ich evtl. auch mal.

 

 

3956 Postings, 5247 Tage Trüffelschwein07Hi zusammen,

 
  
    
19.01.09 14:53
nachdem die PB bereits arg unter die Räder gekommen ist, habe ich heute morgen zugeschlagen - zu 8,80 ?, physisch .......

Die PB scheint doch arg in Sippenhaft genommen zu werden bzgl. der DB, die allerdings auch eine Menge Vertrauen verspielt hat.

Zur Zeit läuft ein Crash bei den Banken, da lässt sich ein Kurziel nicht seriös vorhersagen. Ich rechne jedoch mit einer Gegenbewegung ab morgen, wenn die USA mit der Amtseinführung des Präsidenten -wohl ??- ein paar Tage eine Art Ralley. in deren Zug wohl auch PB steigen wird.

Aber, wie gesagt, charttechnisch ist der Kurs kaum vorhersagbar
-----------
Man muß ein Schwein sein

249 Postings, 6368 Tage alfastrbald kommen alle

 
  
    
19.01.09 16:41
die hier eine arbitrage gelegenheit sehen. die pb wird so oder so übernommen und je günstiger sie ist, desto schneller könnte es gehen. wir haben gerade gesehen, wie coba die übernahme der dreba beschleinigt hat (mit staatshilfe), hier könnten wir ähnliches erleben  

63 Postings, 4740 Tage coreyWo soll denn die Talfahrt noch hingehen?

 
  
    
20.01.09 09:24
Nachdem ich mir die PB Ende Dezember zu 12,41 Euro ins Depot gelegt habe, hatte ich eigentlich vor, das Papier je nach Wertentwicklung 1 - 2 Jahre zu halten.
Ich werde sie zwar weiterhin nach dem Motto "Abwarten und Tee trinken" halten, aber ein wenig Sorgen mache ich mir schon.

Nun kam mir der Einfall, ob es nicht möglich ist, dass die Dt Bank den Kurs drückt, um günstig an eine große Position zu kommen. Im Dezember hieß es ja zur "Endjahresrallye", dass die Fonds bestimmte Kurse (Schwergewichte) in ihre gewünschte Richtung schieben werden.
Also wenn das Fonds mit vielen Unternehmen machen können, dann klappt das doch auch sicher bei der Dt. Bank mit dem Kurs der PB?  

29693 Postings, 4736 Tage Rico11@corey

 
  
    
1
20.01.09 09:29
Die DB hat sicherlich kein großes Interesse einem hohen Kurs der PB.
Je tiefer der Kurs steht, desto günstiger kann sie einkaufen.
Sagt das nicht alles?  

3956 Postings, 5247 Tage Trüffelschwein07Wie soll die DB das anstellen ?

 
  
    
20.01.09 09:31
shortselling ist nicht möglich, und Aktienpakete der PB wird die DB wohl nicht verkaufen.
-----------
Man muß ein Schwein sein

3956 Postings, 5247 Tage Trüffelschwein07Aber die Talfahrt

 
  
    
20.01.09 09:33
der guten PB ist schon erschreckend für einen Dax - Wert.
Diejenigen, die noch für 14 Euro gekauft haben, können einen leid tun ...
-----------
Man muß ein Schwein sein

63 Postings, 4740 Tage corey.

 
  
    
20.01.09 09:34
aber vielleicht einkaufen?  

29693 Postings, 4736 Tage Rico11@Trüffelschein.

 
  
    
20.01.09 09:38
Ja, offiziell ist das verboten.
Aber es gibt immer Mittel und Wege, etwas zu umgehen.  

7845 Postings, 5392 Tage Tyko:-(( eindeutig ....

 
  
    
1
20.01.09 09:41
unfassbar.......von fast 70,-? nun gezehntelt!!

Das ist abnormal........kein Wunder das sich immer mehr aus Aktien verabschieden........

das hat so keinen Sinn mehr.......Geldvernichtung ohne fundamentale Gründe
IMO
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

29693 Postings, 4736 Tage Rico11Geldvernichtung

 
  
    
5
20.01.09 09:49
Drei Möglichkeiten sein Geld zu verlieren:

1. Mit Frauen ist es am schönsten.
2. Mit Cumputern am sichersten.
3. Und mit Aktien im Moment am leichtesten.  

1271 Postings, 5023 Tage Mausi70DJ SoFFin liegt bislang kein Antrag von Postbank

 
  
    
22.01.09 00:15
DJ SoFFin liegt bislang kein Antrag von Postbank vor - Kreise

FRANKFURT (Dow Jones)--Dem Sonderfonds zur Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) liegt laut Kreisen bislang kein Antrag der Deutschen Postbank AG vor. Das sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch zu Dow Jones Newswires.

Das "manager magazin" hatte vorab berichtet, dass die Postbank seit mehreren Wochen mit Vertretern des SoFFin über mögliche staatliche Unterstützungsmaßnahmen diskutiert. Bei den Gesprächen gehe es um die Frage, ob das Institut Teile seines strukturierten Kreditportfolios an den staatlichen Rettungsfonds abgeben kann.

Postbank-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Klein hatte mehrfach gesagt, er sei daran interessiert, das strukturierte Kreditportfolio abzugeben, wenn die Bedingungen stimmten.
-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

35737 Postings, 4989 Tage Teraszu 121: Was hat der da genau gesagt?

 
  
    
23.01.09 10:03
Zu Deinem Citat: "Postbank-Vorstandsvorsitzender Wolfgang KLEIN hatte mehrfach gesagt, er sei daran interessiert, das strukturierte Kreditportfolio abzugeben, wenn die Bedingungen stimmten"...

Ich halte die Quelle für reichlich unwissenschaftlich, wenigstens für unzulässig SALOPP, denn ein Portfolio von verschiedenen Credit-Sorten, -Arten oder -Papieren sollte doch eigentlich IMMER auch STRUCTURIERT sein; anders wird man wohl kaum den Überblick halten! - Und wieso sollte man ein solches Portfolio dann "abgeben" wollen, wo es doch so übersichtlich gut structuriert ist?

Wir sollten also rein Vorsichts-halber zunächst davon ausgehen, dass das, was Wolfgang KLEIN hier dreist als "strukturiertes Kreditportfolio" ausgegeben haben soll, tatsächlich wohl eher ein mit structured "Credit"-Products bis an den Rand gefülltes Portfolio ist - und das ist nun wahrlich etwas vollkommen ANDERES...
-----------

1271 Postings, 5023 Tage Mausi70nach oben noch Luft

 
  
    
04.02.09 19:38

Postbank - WKN: 800100 - ISIN: DE0008001009

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 9,50 Euro

Rückblick: Seit einigen Tagen läuft in der Aktie der Postbank eine deutliche Erholung. Diese startete nach einem Tief 6,81 Euro vom 21.01.2009. Zuvor hatte es noch einmal nach dem Bruch einer unteren Pulbacklinie am 14.01.2009 noch einmal zu einem massiven Abverkauf gekommen. Denn der Durchbruch fand auf eine Niveau von 11,97 Euro statt.

Bisher erreichte der Wert in dieser Erholung ein Hoch bei 9,94 Euro. Nach einem kleinen Rücksetzer auf 8,39 Euro zieht die Aktie wieder an und nähert sich dem Hoch bei 9,94 Euro an.

Charttechnischer Ausblick: In Kürze sollte die Aktie der Postbank über 9,94 Euro ausbrechen und anschließend bis an die alte untere Pullbacklinie bei aktuell 11,74 Euro anziehen.

Ein Rückfall unter 8,39 Euro wäre diesem Szenario aber sehr abträglich. Denn ein solcher Rückfall stellt ein kurzfristiges Verkaufssignal dar. Abgaben bis ca. 6,81 Euro wären die logische Folge.

Kursverlauf vom 18.08.2006 bis 04.02.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

1271 Postings, 5023 Tage Mausi70Rally in Aussicht für allle Banktitel???

 
  
    
2
06.02.09 01:31
New York (BoerseGo.de) - Der heutige Verlauf an der Wall Street erinnerte an eines dieser allsommerlichen Massenspektakel, vergleichbar mit einem der großen Rockkonzerte. Das Geschehen spielte sich jedenfalls auf gleich drei Bühnen ab (mindestens)

Bühne 1: Politik stoppt schon wieder die Banken-Panik

Die Hauptbühne gehörte natürlich wieder einmal den Bank-Titeln. Dort herrschte anfangs wieder die Panik. Besonders der Dow-Titel Bank of America stand unter Druck und setzte seinen freien Fall der Vortage fort. Aktuelle Nachrichten gab es dafür nicht zwar. Bekanntlich hat der Finanzkonzern aber Verdauungsschwierigkeiten mit der übernommenen angeschlagenen Investmentbank Merrill Lynch. Daher ging die Angst um, dass das wackelnde Kredithaus für ein ?Apfel und Ei? verstaatlicht wird. Die Leerverkäufer nutzen die Ängste wieder aus und drücken den Aktienkurs in Richtung 3- Dollar-Marke. Das war schon bei den Lehman Brothers die magische Grenze unter der es kein Halten mehr gab.

Gerettet wurden das Bankpapier - und damit die restlichen Fianzwerte und der Gesamtmarkt (zumindest für heute) - wieder durch positive Signale aus Washington.

Signal 1: Die Meldungen verdichteten sich, dass die Regierung kurz vor der Präsentation eines überarbeiteten Bankrettungspakets steht, an Stelle des vor kurzem eingefrorenen Bad Bank-Plans. Die Agenturen berichteten dann, dass Finanzminister Timothy Geithner bereits kommenden Montag ein überarbeitetes Konzept vorlegt. Die Rede ist von einem Volumen bei 700 Milliarden Dollar.

Signal 2: Viel entscheidender war vermutlich das Gerücht, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC die Bilanzierungsvorschriften für die Banken ändern will, nämlich die Mark-to-Market-Bewertung in den Bilanzen der Unternehmen abschaffen möchte. Mark-to-Market wird von zahlreichen Experten als die Wurzel des Übels der Kreditkrise betrachtet, da zahlreiche, nicht mehr handelbare Vermögenswerte (etwa Derivate auf Forderungen) mit Null bewertet werden müssen, weil sie nicht mehr handelbar sind. Sie besitzen jedoch weiterhin einen Wert und würden mit einem höheren Preis bewertet, würde der Handel wieder funktionieren.
Würde sich die Hoffnung realisieren, könnte man sich auf eine Rallye gefasst machen, die sich gewaschen hat, weil die Banken - wegen den auf Null abgeschriebenen aber dennoch werthaltigen Forderungen -  inzwischen auf gigantischen ?stillen? Reserven sitzen

soweit Godmode Trader

Sollte dass wahr werden, wohl dem der Aktien wie DB, Postbank, Coba oder RBS im Depot hat.
-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

1271 Postings, 5023 Tage Mausi70Jetzt massiv long gehen ?

 
  
    
09.02.09 00:19
http://www.godmode-trader.de/de/...DE0008469008,i133962,a1154285.html
-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben