UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

▶ TTT - Freitag, 29.02.2008

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 03.03.08 15:05
eröffnet am: 29.02.08 06:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 95
neuester Beitrag: 03.03.08 15:05 von: pinkie12345 Leser gesamt: 5835
davon Heute: 1
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  

95440 Postings, 7316 Tage Happy End▶ TTT - Freitag, 29.02.2008

 
  
    
13
29.02.08 06:33

 TTT-Team-Infoübersicht

DAX-Tagesanalyse  http://www.boerse-online.de/charttechnik/

 

Pivots für den 29.02.2008

 
Pivot-Punkte 
 
 
   Resist 3 7101,21    
   Resist 2 7048,30    
   Resist 1 6955,41    
   Pivot  6902,50    
   Support 1 6809,61    
   Support 2 6756,70    
   Support 3 6663,81    

Alle Angaben ohne Gewähr

 

TERMINE

Freitag,  29.02.2008 Woche 9 
 
 • 00:30 -JP Arbeitsmarktdaten Januar
 • 00:30 -JP Verbraucherpreise Januar
 • 00:30 -JP Verbraucherpreise Tokio Februar
 • 08:00 - !DE Verbraucherpreise endgültig Januar
 • 08:00 - !DE Verbraucherpreise vorläufig Februar
 • 08:00 - !DE Einzelhandelsumsatz Januar
 • 08:00 -DE Elterngeld 2007
 • 10:00  EU EZB HVPI Januar
 • 10:30 -GB BoE Geld- und Finanzstatistik Februar
 • 11:00 - !EU Geschäfts- u. Verbraucherstimmung Februar
 • 11:00 - !EU Arbeitslosigkeit Januar
 • 11:00 - !EU Inflation Januar
 • 11:00 - !EU Geschäftsklimaindex Eurozone Februar
 • 11:00 -IT Verbraucherpreise Februar
 • 11:30 -CH KOF Konjunkturbarometer Februar
 • 14:30  US Persönliche Auslagen Januar
 • 14:30  US Persönliche Einkommen Januar
 • 14:30 -CA Erzeugerpreise Industrie Januar
 • 14:30 -CA Zahlungsbilanz 4. Quartal
 • 15:45 - !US Einkaufsmanagerindex Chicago Februar
 • 16:00 - !US Verbraucherstimmung Uni Michigan Februar
 • 17:00 -US Rede Fed-Gouverneur Mishkin
 • 18:15 -US Rede Atlanta Fed-Präsident Lockhart
 • 19:30 -US Rede St. Louis Fed-Präsident Poole
 • 21:00 -US Agrarpreise Februar
 

Legende

Durch Klicken auf die Terminüberschrift können weitergehende Informationen abgefragt werden, so unter anderem auch die Erwartungen der Marktteilnehmer und ggf. aktuelle Informationen nach Terminveröffentlichungen.

 12:00 - : Termin
 12:00 -!: Termin von besonderer Bedeutung
 12:00 : wichtiger Termin mit stark marktbewegenden Charakter; oft werden viele Märkte deutlich vom Ergebnis beeinflusst

Viel Erfolg @all

 

Greetz  Happy

 

Der Dax

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

 

3-Monats-Chart, Candlestick

 

5570 Postings, 5253 Tage skunk.worksNIK 13608 = - 2,28%

 
  
    
6
29.02.08 06:42
Japanese stocks fell over 2 percent on Friday to their lowest level in a week,

Growing worries about the U.S. economy weighed on Tokyo shares after Federal Reserve Chairman Ben Bernanke warned about the health of small U.S. banks, hurting financial shares such as Mizuho Financial Group

Investors were wary ahead of important U.S. economic data due out next week, including employment figures seen as critical in determining the health of the economy.

"People are waiting for the indicators next week and nobody really wants to bargain-hunt given the current environment," said Mitsushige Akino, chief fund manager at Ichiyoshi Investment Management Co Ltd.

"If the ISM (manufacturing index) and jobs figures come in weak, that would move closer to confirming a recession and would be pretty ugly for stocks."

Many market players said Tokyo stocks were pushed up earlier this week on little more than blind optimism and short-covering in the face of a raft of negative factors, and these positions were unwound on Friday.


"What's becoming really obvious is that the market should actually have fallen over the last few days, not risen.


What happened was almost like a trick," said Yutaka Miura, a senior technical analyst at Shinko Securities.  
Angehängte Grafik:
nik.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
nik.png

5570 Postings, 5253 Tage skunk.worksNIK -2,37%

 
  
    
1
29.02.08 06:45
The property subindex fell 4 percent, the biggest drop among the subindices


Japan's unemployment rate stays at 3.8 pct in January


Japan's unemployment rate was unchanged at 3. 8 percent in January from the previous month, in line with market expectations, as the medical/welfare sector, as well as transportation and the wholesale and retail sectors hired more workers, government data showed Friday.

Economists had expected the jobless rate to come in at 3.8 percent in January, according to the median estimate of Thomson/IFR Markets.

The male jobless rate rose to 3.9 percent last month from 3.8 percent in December, while the female unemployment rate was unchanged at 3.7 percent, the Ministry of Internal Affairs and Communications said.

The unemployment rate fell to a low of 3.6 percent last July, the lowest level since February 1998.

The number of those employed rose by an unadjusted 430,000 to 63.21 million in January, the third straight monthly increase, led by a rebound in the number of self-employed and those working in family-run businesses.

The medical/welfare service sector added 260,000 new jobs last month, while the transportation service sector added 130,000 jobs. The wholesale/retail sector added 10,000 jobs.

On the other hand, those employed in the manufacturing sector fell 280, 000 to 11.41 million, the fifth fall in six months due to growing concerns about profitability at companies due to higher procurement cost.

In the construction sector, the number of employed fell 70,000 as housing starts continued to shrink following the implementation of tighter building rules since June last year.

Non-farm payrolls increased 0.5 percent to 54.31 million, rising for the 37th straight month.

The number of full-time workers rose 1.5 percent to 46.99 million, increasing for the 35th straight month.

Lay-offs fell 40,000 to 590,000 in January, the ninth fall in the past 10 months. The reading is also nowhere near the peak of 1.2 million in September 2002, when companies underwent massive restructuring and job cuts.

The number of workers that voluntarily quit their jobs to seek better offers elsewhere rose by 10,000 to 1.03 million.

The number of unemployed was 2.56 million on an unadjusted basis, 80,000 fewer than a year earlier.

The report showed that smaller companies remained reluctant to hire because higher procurement costs have been threatening to squeeze profit margins.

The number of people employed by non-farm companies with payrolls of fewer than 30 workers dropped 130,000 to 16.39 million, while the number of those employed by non-farm companies with payrolls of between 30 and 499 fell 170,000 or 0.9 percent to 18.60 million.

Separately, the Ministry of Health, Labor and Welfare said that for every individual seeking work there were 0.98 job openings in January, unchanged from December, because of declines in job offers in the construction, services and manufacturing sectors. The figure was better than the market consensus forecast of 0.97 openings, according to a survey by the Nikkei daily.

The ratio fell below the boom-and-bust line of 1.0 in November for the first time since November 2005.

Despite the patchy labor market condition, spending by Japanese households rose 3.6 percent in January from a year before, on increased spending on cars and on funeral and wedding services.  
Angehängte Grafik:
nik6mo.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
nik6mo.png

5570 Postings, 5253 Tage skunk.worksasia mittags

 
  
    
2
29.02.08 06:50
                                                                                                                                                       

Asian Market Indices

Index CHG %CHG
HSI 24205.87 -385.82 -1.57%
NIKKEI225 13584.35 -341.16 -2.45%
SSE A 4565.17 +54.07 +1.20%
SSE B 308.57 -1.74 -0.56%
SZSE A 1443.07 +15.25 +1.07%
SZSE B 634.66 +10.05 +1.61%
Taiwan 8455.73 -6.35 -0.08%
Singapore 3017.43 -56.72 -1.85%
Thailand 840.42 -1.70 -0.20%
Philippines 3129.99 +17.14 +0.55%
Jakarta 2740.08 -16.23 -0.59%
Kuala Lumpur 1360.30 -7.97 -0.58%
 

5570 Postings, 5253 Tage skunk.worksmore asia

 
  
    
2
29.02.08 06:52
^AORDAll Ordinaries5,674.70 12:11AM ETDown 71.40 (1.24%) 
^SSECShanghai Composite4,334.89 12:20AM ETUp 35.38 (0.82%) 
^HSIHang Seng24,205.87 12:36AM ETDown 385.82 (1.57%) 
^BSESNBSE 3017,696.46 12:36AM ETDown 128.02 (0.72%) 
^JKSEJakarta Composite2,740.07 12:51AM ETDown 16.24 (0.59%) 
^KLSEKLSE Composite1,368.27 Feb 28Down 8.35 (0.61%) 
^N225Nikkei 22513,578.68 12:31AM ETDown 346.83 (2.49%) 
^NZ50NZSE 503,582.72 Feb 28Up 3.15 (0.09%) 
^STIStraits Times3,017.33 12:47AM ETDown 56.82 (1.85%) 
^KS11Seoul Composite1,711.48 12:51AM ETDown 24.69 (1.42%) 
^TWIITaiwan Weighted8,412.76 12:46AM ETDown 49.32 (0.58%) 
 

5570 Postings, 5253 Tage skunk.worksHK NiHao + viel Glück

 
  
    
29.02.08 06:54
                                                                                                       
HSI  24205.87 -385.82 -1.57%
HSI FIN 34198.15 -436.31 -1.26%
HSI UTI 42475.00 -746.06 -1.73%
HSI PROP 31446.36 -867.35 -2.68%
HSI COM&IND 14451.39 -229.00 -1.56%
HSCEI 13885.95 -154.03 -1.10%
HS Red-chip 5460.97 -57.64 -1.04%
GEM 1060.95 -7.48 -0.70%
HSCI 3449.05 -41.77 -1.20%
HSHKCI 2557.86 -42.62 -1.64%
HSMLCI 4559.73 -42.46 -0.92%
HSHKLI 2135.85 -37.78 -1.74%
HSHKMI 4689.08 -87.37 -1.83%
HSHKSI 2689.30 +3.23 +0.12%
 

795 Postings, 4878 Tage rhoenluesegodmode saacht .....

 
  
    
4
29.02.08 08:23
Börse: Xetra / Kursstand: 6.862,52 Punkte

Intraday Widerstände: 6.893/6.914 + 6.930 + 6.985/7.000
Intraday Unterstützungen: 6.800/6.810 + 6.750/6.763 + 6.700

Rückblick: Der DAX sollte gestern klarerweise nach einem Pullback bis ~6.930/6.940 steigen. Dies trat nicht ein. Im Gegenteil, der DAX schwächelte sogar sehr deutlich und schloss unterhalb der wichtigen Preiszone von ~6.893/6.914.

Charttechnischer Ausblick: Die Ausgangslage im DAX wie auch im Intermarketvergleich ist so, dass der Index heute schwerpunktmäßig weiter fallen dürfte.

Das mögliche Tagesziel befindet sich bei 6.750/6.763 bzw. idealerweise sogar bei 6.700.

Diese Aussage gilt, solange der DAX Intraday nicht stabil oberhalb von 6.930 gehandelt wird. Nur ein stabiler Handel oberhalb von 6.930 eröffnet die Möglichkeit für eine Rallye bis 6.985/7.000 und später dann ggf. bis 7.040/7.060.

und einen erfolgreichen Tag
grüße rhoenluese

Kursverlauf vom 12.02.2008 bis 28.02.2008 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

 
Angehängte Grafik:
080229dax601.gif (verkleinert auf 76%) vergrößern
080229dax601.gif

1066 Postings, 5279 Tage wolle 56moin moin leutz

 
  
    
4
29.02.08 09:04
ich geh mal adidas plus dax short für paar tage

bis denne wolle56  
Angehängte Grafik:
adidas_ag_o.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
adidas_ag_o.png

1981 Postings, 4711 Tage Suche_Namenwäre noch vorsichtig mit short

 
  
    
3
29.02.08 10:19

überlege eher long.
gehe von einer drehenden wall street aus

 

6002 Postings, 6581 Tage tschechedie 6800

 
  
    
29.02.08 10:24
werden noch geholt und dann kann man
an long denken  

10203 Postings, 6538 Tage Reinerzufallmorgen tscheche!

 
  
    
29.02.08 10:44

5531 Postings, 7553 Tage DerYetiglaub ihr etwa

 
  
    
1
29.02.08 10:45
godmode könnte sich zwei tage hintereinander irren?

;O)

moin, ich bin citi und dax short, mit scheinen die bis juni laufen und bei inneren wert hamm...alles wird gut  
-----------
Auch eine lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt...

3956 Postings, 4998 Tage Trüffelschwein07Guten Morgen auch von mir !

 
  
    
1
29.02.08 10:53
tscheche: warum gehst Du von steigenden Kursen aus ?

Charttechnisch könnte das Sinn machen, da wir uns in Richtung der Unterstützung bei 6800 bewegen.

Fundamental sehe ich aber keinen Grund für long  

2324 Postings, 5389 Tage OmmeaIrrungen mit Wirrungen ...

 
  
    
2
29.02.08 10:55
man wird sehen ... je tiefer es geht, umso mehr kann man kaufen: altes Sprichwort und noch älter - auch wenn´s andere gerne anders propagieren:

There ain't no such thing as a free lunch

hehehehehehehehehehehehehehehe
-----------
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."
Albert Einstein

:-))
Ommea

6002 Postings, 6581 Tage tschechewir deutschen haben nichts

 
  
    
29.02.08 10:57
mit der börse zu tun
schaut auf die ammis und nur auf die ammis und
da geht es wieder hoch,nächste woche  

3956 Postings, 4998 Tage Trüffelschwein07tscheche,

 
  
    
29.02.08 11:05
warum geht's bei den Amis up ?

Na ja, wenn irgend so ein einflussreicher Fuzzi wieder was von Zinssenkungen .... Steuersenkungen .... "unterstützenden Maßnahmen" blabla ....

faselt ...  

1981 Postings, 4711 Tage Suche_NamenZinssenkungen hin oder her

 
  
    
3
29.02.08 11:44
aus technischer Sicht ist der MACD auf einem 3-Jahres-S&P-500 Chart deutlich überverkauft!
Der MACD dreht gerade nach oben und sollte die Indizes deutlich nach oben hämmern.  

3956 Postings, 4998 Tage Trüffelschwein07Nun,

 
  
    
2
29.02.08 11:55
aus den mir vorliegenden Charts (3 Monate) ist der S&P soeben an der 38- Tage - Linie nach unten abgeprallt - kein gutes Zeichen !

Ausserdem kann ich -allerdings auf 3-Monate-Sicht- nicht erkennen, daß das Bild überverkauft ist.

Er hat sich eher aus dem überverkauften Bereich in den neutralen Bereich bewegt  
Angehängte Grafik:
s_p.gif
s_p.gif

3956 Postings, 4998 Tage Trüffelschwein07Dax kämpft um 6800

 
  
    
29.02.08 12:01
Heute abend kommt ein Orkan nach Deutschland.

Ob das ein Vorzeichen ist ...  

1981 Postings, 4711 Tage Suche_Namenhi

 
  
    
2
29.02.08 12:21

mit überverkauft meinte ich den 3-Jahres-Chart  

der 3-Monats-Chart ist im neutralen bereich, ja. Kurzfristig gesehen gilt daher den optimalen Einstiegspunkt zu finden.

Allerdings interpretiere ich den gestrigen Tag als ganz normalen Rücksetzer. Die 38-Tage-linie wurde nicht unterschritten.

Wobei ich anmerken muss, dass  der Dax in den letzten Tagen ziemlich schwach war... verdächtig? oder nur vorrübergehend?

 

3956 Postings, 4998 Tage Trüffelschwein07Hi suche Namen,

 
  
    
29.02.08 12:27
ich persönlich halte den 3-Jahreschart für zu langfristig, um daraus in der derzeitigen Situation Tradingsignale ableiten zu lassen.

Grund: die Rahmenumstände haben sich seit den letzten 6 Monaten doch sehr verändert!

Ausserdem interpretiere ich den Chart so, daß ein Reboundversuch an der 38 - Tagelinie gescheitert ist --> negatives Zeichen !  

3956 Postings, 4998 Tage Trüffelschwein07Dax hat die 6800er Marke durchstoßen

 
  
    
29.02.08 12:44
und kämpft jetzt mit 6750.

Sollte diese Marke nachhaltig durchbrochen werden, ist der Weg frei für die 6700.

Ab da Weichenstellung ....  

1981 Postings, 4711 Tage Suche_NamenHier muss ich zustimmen...

 
  
    
29.02.08 13:06
der 3-Jahres-Chart ist zu langfristig um kurzfristig damit Traden zu können.
Allerdings geht es mir hierbei vor allem um die Tendenz. Wohin weißt der langfristige Trend?
Er geht 'Up'. Zumindest aus meiner Betrachtung.
Klar ist auch, dass der Dax in dieser langfristigen Betrachtung nochmal bis 6400 durchrutschen könnte.
Ich halte das aber eher für unwahrscheinlich, da ich der Meinung bin dass die US-Indizes ziemlich stark sind.
Mal sehen wo sich ein neuer Einstiegspunkt finden lässt. ;)
6760 oder 6700?  

1981 Postings, 4711 Tage Suche_NamenVersuch

 
  
    
29.02.08 14:55

ich versuch es mal mit einer kleinen long posi  

795 Postings, 4878 Tage rhoenlueseich gehe auch long ....

 
  
    
29.02.08 15:06
kleine Position CG76AF kk -,42  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben