UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.287 -2,0%  MDAX 32.663 -2,9%  Dow 34.265 -1,3%  Nasdaq 14.438 -2,8%  Gold 1.840 0,3%  TecDAX 3.409 -2,7%  EStoxx50 4.133 -2,3%  Nikkei 27.588 0,2%  Dollar 1,1297 -0,4%  Öl 87,8 -0,1% 

SunHydrogen

Seite 234 von 261
neuester Beitrag: 21.01.22 10:02
eröffnet am: 17.06.20 08:18 von: LupenRainer_. Anzahl Beiträge: 6521
neuester Beitrag: 21.01.22 10:02 von: Lavati Leser gesamt: 1366590
davon Heute: 1128
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 232 | 233 |
| 235 | 236 | ... | 261  Weiter  

129 Postings, 1111 Tage Zabatta@Lupe

 
  
    
08.10.21 22:55
Das SEC Filling liest sich absolut nicht wie eine Erfolgsgeschichte. Die Zusammenarbeit im Bereich der Forschung mit den Unis ist ja schön und güt. Es nutzt SH aber nichts, wenn sie den entscheidenden Schritt zur Kommerzialisierung nicht schaffen bzw. nicht mal einen Zeitplan aufgestellt haben.
So gewinnt SH jedenfalls keine neuen Investoren.
Freuen wir uns einfach auf ein schönes Wochenende!  

2044 Postings, 927 Tage LupenRainer_HättRi.die Risikofaktoren

 
  
    
08.10.21 22:56
müssen sie natürlich nennen und sind immer die gleichen ... naja, wir werden nächste Woche dann hoffentlich den ausführlicheren Bericht von TY aus Freudenstadt bekommen  

1787 Postings, 1590 Tage ScoobSchade. Denn das klingt nicht gut

 
  
    
08.10.21 23:04
Denke das ich hier leider aufs falsche Pferd gesetzt habe.
Naja? müssen halt andere Werte dieses Wert eben ausgleichen.
25.000? in den Sand gesetzt.

Schönes WE  

109 Postings, 459 Tage börseneu1Mein

 
  
    
09.10.21 09:46
kauf bei 3 Cent habe ich  gestrichen .  

1673 Postings, 1161 Tage tuesMein..

 
  
    
1
09.10.21 10:15
Kauf bei 3 Cent war mein zweiter großer. - Und der liegt noch im Depot.
Die Firma Schmid arbeitet nun nicht mehr für diese 8 Monate für uns, sondern bis se fertig sind.
Ohne Zusatzkosten für uns.
Die nächsten Monate werden wir wohl einfach weiterhin abwarten müssen.  

44 Postings, 305 Tage gre3nIch finde es ganz

 
  
    
09.10.21 10:17
normal, dass an dieser Stelle die Risiken, dass sich keine Kommerzialisierung ergeben könnte explizit benannt werden. So wird es doch immer gemacht bzw. ist es vorgeschrieben. Kann natürlich für manch Investierten hart sein, dass so vor Augen geführt zu bekommen.

Ich werde es übrigens auch mal ganz interessant, wenn es für so Forumsbeiträge zu welchen Kursen man gekauft oder verkauft hat und was man für Aufträge erteilt hat, eine Nachweispflicht gäbe. Das stimmt doch hier alles hinten und vorne nicht ;-)  

44 Postings, 305 Tage gre3n*fände*

 
  
    
09.10.21 10:18

47 Postings, 589 Tage Pete1980Risiken

 
  
    
5
09.10.21 12:21
Die genannten Risiken, wo vielen von euch negativ aufstoßen, diese wurden doch in den vorherigen Berichten auch schon so veröffentlicht, also nichts Neues oder hab ich da was übersehen?

Legt euch doch mal die früheren Berichte nebeneinander und vergleicht... Ich bin eher auf die Info über den Besuch und den Stand bei der SCHMID Group gespannt, ansonsten hat sich doch nichts an der Ausgangslage geändert oder?  

17 Postings, 312 Tage lawless 1Pete1980:

 
  
    
1
09.10.21 16:26
Wie wahr.
Bei Wirecard oder China Evergrande wäre es eher angebracht gewesen.
Das Risiko ist bekannt, also nichts ist.  

101 Postings, 1526 Tage RwockenEgal

 
  
    
1
11.10.21 08:50
Habe hier nun auch 15.000,-? in den Sand gesetzt.
Jetzt ist es auch nicht mehr relevant, den Rest auch noch ausbuchen zu müssen.
Ich habe mich trotzdem für "halten" entschieden.
Wunden lecken und auf "Irgendwann mal hoffen".
Ab ins Schrottdepot    

129 Postings, 1111 Tage Zabatta@Lupe

 
  
    
1
11.10.21 10:12
Dass die Risikofaktoren in dem SEC Filling angegeben werden müssen ist ja nachvollziehbar.
Es ist aber schon sehr seltsam, dass SH nicht mal eine Indikation oder ein Update abgibt, wie es mit dem Verlauf von GEN2 und der Zusammenarbeit mit den bekannten Geschäftspartnern aussieht. Dann kommt es also am 13. Oktober zum Show-Down (hoffentlich nicht zum Shut-Down!) für SH und man darf sehr gespannt sein, was Mr. Yeo dann verkündet.
Bis dahin wird der Kurs sich wohl um die 0,03 einpendeln und ein Nachkauf kommt für mich aktuell nicht in Frage.  

14 Postings, 175 Tage Vaccinium myrtillusNEWS

 
  
    
1
11.10.21 13:01
SunHydrogen Engages Top University and Scientific Team to Improve Solar-to-Hydrogen Efficiency for Its Green Hydrogen Panels
SANTA BARBARA, CA – October 11, 2021 – SunHydrogen, Inc. (OTC:HYSR), the developer of a breakthrough technology to produce renewable hydrogen using sunlight and water, today announced that it has entered a sponsored research agreement with the University of Michigan for the next 12 months.

Through the partnership, SunHydrogen will look to develop and test highly efficient catalysts for oxygen and hydrogen evolution, which will lower the cost of materials while maintaining high solar-to-hydrogen conversion efficiency. The university team will also perform a robust technoeconomic assessment of SunHydrogen’s overall process.

The work will be led by Dr. Nirala Singh, assistant professor of chemical engineering at the University of Michigan. The team will consist of Dr. Singh and two postdoctoral scientists. The work will take place in conjunction and collaboration with SunHydrogen’s existing development partners; the University of Iowa, SCHMID Group and InRedox.

“Dr. Singh has an exceptional track record in optimizing electrochemical processes to effectively utilize renewable electricity,” said SunHydrogen CEO Tim Young. “He was among the inventors of our original patented technology and we are happy to have him back on the team.”  

14 Postings, 175 Tage Vaccinium myrtillusNEWS

 
  
    
1
11.10.21 13:01
"Google Übersetzer"

SunHydrogen engagiert ein führendes Universitäts- und Wissenschaftsteam, um die Solar-zu-Wasserstoff-Effizienz für seine grünen Wasserstoff-Panels zu verbessern
SANTA BARBARA, CA – 11. Oktober 2021 – SunHydrogen, Inc. (OTC:HYSR), der Entwickler einer bahnbrechenden Technologie zur Herstellung von erneuerbarem Wasserstoff unter Verwendung von Sonnenlicht und Wasser, gab heute den Abschluss einer Forschungsvereinbarung mit der University of Michigan bekannt für die nächsten 12 Monate.

Durch die Partnerschaft wird SunHydrogen versuchen, hocheffiziente Katalysatoren für die Sauerstoff- und Wasserstoffentwicklung zu entwickeln und zu testen, die die Materialkosten senken und gleichzeitig einen hohen Wirkungsgrad der Umwandlung von Solar zu Wasserstoff beibehalten. Das Universitätsteam wird auch eine robuste technisch-ökonomische Bewertung des Gesamtprozesses von SunHydrogen durchführen.

Die Arbeit wird von Dr. Nirala Singh, Assistenzprofessorin für Chemieingenieurwesen an der University of Michigan, geleitet. Das Team wird aus Dr. Singh und zwei Postdoktoranden bestehen. Die Arbeiten erfolgen in Verbindung und Zusammenarbeit mit den bestehenden Entwicklungspartnern von SunHydrogen; der University of Iowa, der SCHMID Group und InRedox.

"DR. Singh hat eine außergewöhnliche Erfolgsbilanz bei der Optimierung elektrochemischer Prozesse, um erneuerbaren Strom effektiv zu nutzen“, sagte Tim Young, CEO von SunHydrogen. „Er war einer der Erfinder unserer ursprünglichen patentierten Technologie und wir freuen uns, ihn wieder im Team zu haben.“  

422 Postings, 1461 Tage Goldman-SaxDer Wert wird in den Keller geschoben,

 
  
    
2
11.10.21 14:11
Was ich hier garnicht verstehe ist dass der Wert einfach weniger wird, ich denke nicht das hier alle ihre Anteile mit Verlusten verkaufen, viele sitzen halt auf ihre miesen. Die Firma wird schon irgendwie überleben und es werden neue Investoren ihr Geld hier investieren. Der gesamte Markt scheint mir in Ash zu sein. Wie schon erwähnt werden wir lange warten müssen, die Autolobby hat sich eben für die E- Mobilität ausgesprochen und nichts kann diese Tiere davon abhalten nur in eine Richtung zu sehen.
Hier geht es um Billionen und nicht um 15000-25000? Euro eueres hart verdientes Geld was ihr lieber auf euer Bankkonto hättet.

Wartet alle bis 2025, ich denke das wir unsere Einsatz wieder raus bekommen werden. Davor wäre jedes Handeln einfach falsch. Investieren bedeutet Geduld und meistens zahlt sich die Geduld aus.
 

14 Postings, 175 Tage Vaccinium myrtillusWasserstoff Bedarf

 
  
    
11.10.21 14:49
Mal abgesehen davon, dass die E-Mobilität für mich immer noch eine Übergangslösung ist, wird in naher Zukunft Wasserstoff in riesigen Mengen benötigt. Die PKWs machen nur einen kleinen Teil aus.

Die großen Energieverbraucher sind der Güter- und Personentransport (Zug, LKWs, Bus, Flugzeuge) und die Industrie (Stahl, Aluminium und Glas). Um die Klimaziele zu erreichen führt meiner nach kein Weg an grünem Wasserstoff vorbei!

Ich hoffe im kommenden Bericht ist ein klarer Zeitplan zur Kommerzialisierung definiert. Ich bleibe weiter dabei.  

1936 Postings, 642 Tage SchackelsternGoldman Saxs macht seinem Namen alle Ehre

 
  
    
11.10.21 14:53
...eueres hart verdientes Geld was ihr lieber auf euer Bankkonto hättet.

weißt Du was mit den Banken gerade passiert ? Oh man, oh man, laßt Euch nicht verarschen Leute...  

1936 Postings, 642 Tage SchackelsternVacciniom my....die E-Mobilität ist absolut keine

 
  
    
11.10.21 15:00
Lösung ! Viele steigen schon wieder aus...anderen ist es zu gefährlich wie Feuerwehr und Versicherungen vielleicht auch schon / bald.....so wie mit den angblichen Impfungen bzw. mehr Genmanipulationen ???

Aufwachen schadet nicht .... es schlägt gerade 15.................  

490 Postings, 3794 Tage raluneckich bin nur Laie

 
  
    
11.10.21 15:27
aber ich bitte zu bedenken, dass die E-Mobilität nicht das non plus ultra ist, jedoch die Industrie und im besonderen die Metall-Industrie!
 

1787 Postings, 1590 Tage ScoobNews on Twitter

 
  
    
11.10.21 17:03
SANTA BARBARA, CA ? October 11, 2021 ? SunHydrogen, Inc. (OTC:HYSR), the developer of a breakthrough technology to produce renewable hydrogen using sunlight and water, today announced that it has entered a sponsored research agreement with the University of Michigan for the next 12 months.

Through the partnership, SunHydrogen will look to develop and test highly efficient catalysts for oxygen and hydrogen evolution, which will lower the cost of materials while maintaining high solar-to-hydrogen conversion efficiency. The university team will also perform a robust technoeconomic assessment of SunHydrogen?s overall process.

The work will be led by Dr. Nirala Singh, assistant professor of chemical engineering at the University of Michigan. The team will consist of Dr. Singh and two postdoctoral scientists. The work will take place in conjunction and collaboration with SunHydrogen?s existing development partners; the University of Iowa, SCHMID Group and InRedox.  

?Dr. Singh has an exceptional track record in optimizing electrochemical processes to effectively utilize renewable electricity,? said SunHydrogen CEO Tim Young. ?He was among the inventors of our original patented technology and we are happy to have him back on the team.?

About SunHydrogen, Inc.
SunHydrogen is developing a breakthrough, low-cost technology to make renewable hydrogen using sunlight and any source of water, including seawater and wastewater. The only byproduct of hydrogen fuel is pure water, unlike hydrocarbon fuels such as oil, coal and natural gas that release carbon dioxide and other contaminants into the atmosphere when used. By optimizing the science of water electrolysis at the nano-level, our low-cost nanoparticles mimic photosynthesis to efficiently use sunlight to separate hydrogen from water, ultimately producing environmentally friendly renewable hydrogen. Using our low-cost method to produce renewable hydrogen, we intend to enable a world of distributed hydrogen production for renewable electricity and hydrogen fuel cell vehicles. To learn more about SunHydrogen, please visit our website at www.SunHydrogen.com.

Safe Harbor Statement
Matters discussed in this press release contain forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. When used in this press release, the words "anticipate," "believe," "estimate," "may," "intend," "expect" and similar expressions identify such forward-looking statements. Actual results, performance or achievements could differ materially from those contemplated, expressed or implied by the forward-looking statements contained herein, and while expected, there is no guarantee that we will attain the aforementioned anticipated developmental milestones. These forward-looking statements are based largely on the expectations of the company and are subject to a number of risks and uncertainties. These include, but are not limited to, risks and uncertainties associated with: our ability to successfully negotiate agreements with suppliers and manufacturers of our hydrogen generation panels, our ability to procure project financing, our ability to retain the service of a qualified engineering firm to design and build a pilot plant, our ability to secure an agreement with a partner for the pilot plant, the impact of economic, competitive and other factors affecting the company and its operations, markets, product, and distributor performance, the impact on the national and local economies resulting from terrorist actions, and U.S. actions subsequently; the impact of public health epidemics on local and global economies and other factors detailed in reports filed by the company.

Press Contact:
info@sunhydrogen.com  

1787 Postings, 1590 Tage ScoobNews on Twitter Übersetzung

 
  
    
11.10.21 17:04
SANTA BARBARA, CA - 11. Oktober 2021 - SunHydrogen, Inc. (OTC:HYSR), Entwickler einer bahnbrechenden Technologie zur Herstellung von erneuerbarem Wasserstoff mit Hilfe von Sonnenlicht und Wasser, gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit der University of Michigan eine gesponserte Forschungsvereinbarung für die nächsten 12 Monate abgeschlossen hat.

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird SunHydrogen hocheffiziente Katalysatoren für die Sauerstoff- und Wasserstoffentwicklung entwickeln und testen, um die Materialkosten zu senken und gleichzeitig einen hohen Wirkungsgrad bei der Umwandlung von Sonnenlicht in Wasserstoff zu gewährleisten. Das Universitätsteam wird auch eine solide technisch-wirtschaftliche Bewertung des Gesamtprozesses von SunHydrogen durchführen.

Die Arbeit wird von Dr. Nirala Singh, Assistenzprofessorin für Chemieingenieurwesen an der University of Michigan, geleitet. Das Team besteht aus Dr. Singh und zwei promovierten Wissenschaftlern. Die Arbeit wird in Verbindung und in Zusammenarbeit mit den bestehenden Entwicklungspartnern von SunHydrogen stattfinden: der Universität von Iowa, der SCHMID-Gruppe und InRedox.  

"Dr. Singh hat eine außergewöhnliche Erfolgsbilanz bei der Optimierung elektrochemischer Prozesse zur effektiven Nutzung erneuerbarer Energien", sagte SunHydrogen CEO Tim Young. "Er gehörte zu den Erfindern unserer ursprünglichen patentierten Technologie, und wir sind froh, ihn wieder im Team zu haben."

Über SunHydrogen, Inc.
SunHydrogen entwickelt eine bahnbrechende, kostengünstige Technologie zur Herstellung von erneuerbarem Wasserstoff mit Hilfe von Sonnenlicht und jeder Wasserquelle, einschließlich Meer- und Abwasser. Im Gegensatz zu Kohlenwasserstoff-Brennstoffen wie Öl, Kohle und Erdgas, die bei ihrer Verwendung Kohlendioxid und andere Schadstoffe in die Atmosphäre abgeben, ist das einzige Nebenprodukt von Wasserstoff reines Wasser. Durch die Optimierung der Wasserelektrolyse auf Nanoebene imitieren unsere kostengünstigen Nanopartikel die Photosynthese, um das Sonnenlicht effizient zur Trennung von Wasserstoff und Wasser zu nutzen und so umweltfreundlichen erneuerbaren Wasserstoff zu erzeugen. Mit unserer kostengünstigen Methode zur Herstellung von erneuerbarem Wasserstoff wollen wir eine Welt der dezentralen Wasserstoffproduktion für erneuerbaren Strom und Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeuge ermöglichen. Um mehr über SunHydrogen zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Website unter www.SunHydrogen.com.

Safe-Harbor-Erklärung
Die in dieser Pressemitteilung behandelten Themen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Wenn in dieser Pressemitteilung die Worte "antizipieren", "glauben", "schätzen", "können", "beabsichtigen", "erwarten" und ähnliche Ausdrücke verwendet werden, kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften können erheblich von denen abweichen, die in den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen, ausgedrückt oder impliziert werden, und obwohl erwartet, gibt es keine Garantie, dass wir die oben genannten erwarteten Entwicklungsmeilensteine erreichen werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen weitgehend auf den Erwartungen des Unternehmens und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten. Dazu gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit: unserer Fähigkeit, erfolgreich Vereinbarungen mit Lieferanten und Herstellern unserer Wasserstofferzeugungspaneele auszuhandeln, unserer Fähigkeit, eine Projektfinanzierung zu beschaffen, unserer Fähigkeit, ein qualifiziertes Ingenieurbüro mit der Planung und dem Bau einer Pilotanlage zu beauftragen, unserer Fähigkeit, eine Vereinbarung mit einem Partner für die Pilotanlage zu schließen, den Auswirkungen wirtschaftlicher, wettbewerbsbezogener und anderer Faktoren, die sich auf das Unternehmen und seine Betriebsabläufe, Märkte, Produkte und Vertriebspartner auswirken, den Auswirkungen von Terroranschlägen auf die nationale und lokale Wirtschaft und den nachfolgenden Maßnahmen der USA. S. Aktionen in der Folge; die Auswirkungen von Epidemien im Bereich der öffentlichen Gesundheit auf die lokale und globale Wirtschaft und andere Faktoren, die in den vom Unternehmen eingereichten Berichten detailliert beschrieben werden.

Pressekontakt:
info@sunhydrogen.com  

131 Postings, 600 Tage akeemHYSR

 
  
    
12.10.21 17:56
Ist jetzt auch bei L&S und L&S Exchange handelbar.  

109 Postings, 459 Tage börseneu1bringt

 
  
    
12.10.21 18:03
aber auch nichts , kennt nur eine Richtung.

 

279 Postings, 425 Tage hartwuaschdNeuling

 
  
    
12.10.21 18:37

2044 Postings, 927 Tage LupenRainer_HättRi.darum wird verkauft ...

 
  
    
1
12.10.21 19:46
Am 2. September 2021 gab das Unternehmen 180.480.692 Stammaktien bei Umwandlung des Kapitals in Höhe von 120.400 $ zuzüglich aufgelaufener Zinsen von 51.057 $. Das ergibt 0,00095 pro Aktie.

Soilange es keine sehr guten News gibt, werden diese Aktien verkauft. Entweder wir müssen warten, bis alle verkauft sind, oder es gibt vorher gute News.


https://stocktwits.com/Miketom72/message/390145118

https://stocktwits.com/Miketom72/message/390215425

 

2044 Postings, 927 Tage LupenRainer_HättRi.....

 
  
    
4
12.10.21 20:23
https://stocktwits.com/Miketom72/message/390236291

Ich bin kein Gedankenleser, aber meine Einschätzung
1) "substanziellere Neuigkeiten über Schmid" sind wahrscheinlich gut. Wenn es schlecht wäre, wäre es schon veröffentlicht worden, warum die Verzögerung?
2) Sie haben bereits ~$2,5/kg auf ihrer Website veröffentlicht, nachdem sie 4 Monate mit Schmid gearbeitet haben, warum sollten sie das tun, wenn sie keinen Grund dafür hätten?
3) Die Universität von Michigan "könnte" die 2,5 $/kg, die sie mit GEN2 erzielt haben, noch verbessern. Bei all den Wettbewerbern da draußen muss man immer danach streben, sich zu verbessern.

Sicherlich könnte die Uni Michigan das tun, weil der Schmid-Prozess für GEN2 nicht so gut ist wie gewünscht, aber gemäß meinen anderen Punkten macht das keinen Sinn.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

Seite: Zurück 1 | ... | 232 | 233 |
| 235 | 236 | ... | 261  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben