UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

CTT Correios de Portugal - Staatspost Marktführer

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 19.10.20 21:51
eröffnet am: 25.03.20 10:08 von: vinternet Anzahl Beiträge: 207
neuester Beitrag: 19.10.20 21:51 von: xy0889 Leser gesamt: 22995
davon Heute: 12
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

4073 Postings, 2077 Tage vinternetCTT Correios de Portugal - Staatspost Marktführer

 
  
    
2
25.03.20 10:08
Para o negócio de Expresso & Encomendas em Portugal «é projectado um crescimento de dois dígitos», revelaram os CTT via comunicado.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
181 Postings ausgeblendet.

13740 Postings, 5537 Tage ScansoftOk, ich glaube ich habe die Lösung:-)

 
  
    
2
15.10.20 12:41
Paketdienst Spanien ist in den ersten 8 Monaten um 60% gewachsen (kein Umsatz genannt), das gesamte Paketsegment um 40% auf 120 Mill. nach 6 Monaten.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

34 Postings, 4227 Tage sanpelegriniDas macht 137 mill in 8 Monaten

 
  
    
15.10.20 12:48

34 Postings, 4227 Tage sanpelegriniUmsatzwachstum CTT

 
  
    
15.10.20 12:54
Im 9m 19 lag der Umsatz vom Express & Parcels bei 110.1 mill  

151 Postings, 559 Tage Teddy97Danke

 
  
    
15.10.20 13:34
für eure Interpretationen. Das mit den 60% höheren Aktivitäten hätte ich jetzt auch auf die Anzahl der Objekte bezogen. Bei den genannten 120 Mio bin ich mir noch nicht so sicher, da - wie bereits erwähnt - die Umsätze der Express&Parcel Sparte in den ersten sechs Monaten bei 85 Mio lag. Aber lange dauert es ja nicht mehr bis zu den nächsten Quartalszahlen.  

86 Postings, 84 Tage moneymakerzzz60% klingt auf jeden Fall nicht schlecht!

 
  
    
15.10.20 15:59
überlege vor den Zahlen nochmal aufzustocken. sollte nen schub geben wenn paket so stark wächst...ein Gedanke noch: wenn wegen Corona die Pakete nur noch im Treppenhaus abgelegt werden, steigert das doch die marge. geht fixer und damit mehr pakete pro zusteller. oder?

Wenn CTT iberische halbinsel adressiert - schläft die spanische post oder wie ist da der Wettbewerb? weiss das jemand?  

3 Postings, 18 Tage Investor2022Spanien - CTT Express

 
  
    
15.10.20 22:55
Haben sich auf Expressauslieferung innerhalb von 24 Stunden spezialisiert und streben Qualitätsführerschaft im Markt an. Könnte mir vorstellen, dass sie im Windschatten von Amazon Prime fahren. Trotz Zunahme des E-Commerce in Spanien ist die Zustellung durch die Bank unterirdisch. Eine Woche Lieferzeit ist eher die Regel als die Ausnahme.  

86 Postings, 84 Tage moneymakerzzzspanien

 
  
    
16.10.20 07:28
danke für die Antwort. d.h. die spanier haben genug eigene Probleme und ein Angriff auf den Heimatmarkt Portugal ist nicht wahrscheinlich?  

273 Postings, 417 Tage trustoneDanke Euch,

 
  
    
1
16.10.20 09:51
dank Euch für die Einschätzungen,
Österreich hat ja die selbe Einwohnerzahl wie Portugal und ist bis auf die Städte auch eher dünn besiedelt,  

in Österreich hat sich Amazon vor kurzem  getraut und stellt die Pakete bereits an der Post vorbei selbst zu,
vielleicht interessiert es ja mal jemanden und vergleicht die CTT und die österreichische Post fundamental,  (wär sicher interessant)

die Ö Post zahlt seit Jahren stabil eine sehr hohe Dividende, aktuell 7,5% Rendite!
man hat auch Osteuropa Töchter wächst da, Bank Geschäft hat man auch,
trotzdem kommt die Aktie seit Jahren nicht vom Fleck,


 

86 Postings, 84 Tage moneymakerzzzÖ-Post

 
  
    
16.10.20 10:45
der Unterschied sind wohl 2 Punkte (aus dem Bauch heraus): höhere Ecommerce-Quote in Ösiland und die Bank der Post ist älter - sprich hat mehr "altkunden" und Altlasten an Krediten. Der Hinweis zu Amazon ist aber spannend - ist der ctt burggraben evtl. nicht so hoch?  

86 Postings, 84 Tage moneymakerzzzGreenwood Exit

 
  
    
16.10.20 10:46
hat jemand sich mal mit dem Risiko das Greenwood die Geduld verliert beschäftigt? Würde ja sicher den Kurs weiter in den Keller schicken...wie viel Geduld hat der normalerweise?  

397 Postings, 5439 Tage dielenritzeWieso Greenwood exit?

 
  
    
16.10.20 10:54
Wieso sollte Greenwood hier aussteigen. Der hat doch gerade erst aufgestockt und hat sich in den Verwaltungsrat wählen lassen? Da weiss man schon in etwa wie gut die Geschäfte aktuell laufen.  

2176 Postings, 1247 Tage HamBurch...Wood kann schon ganz gut rechnen...

 
  
    
16.10.20 11:06
...nochmal zur Erinnerung ein Auszug aus börse-online -

Die Investoren befürchten vor allem hohe Aufwendungen, weil CTT jeden Fleck in Portugal beliefern muss. Doch Wood sieht gerade das als Vorteil. Und das könnte sich mit Covid-19 bestätigen. Das Land, dessen Pro-Kopf-Anteil bei Paketen weit hinter dem anderer Länder liegt, holt in der Pandemie schnell auf. Der größte Teil des Mehrumsatzes landet bei CTT. Und das neue Management wird dafür sorgen, dass immer mehr auch unterm Strich hängen bleibt. Greenwood sieht CTT als den E-Commerce-Hub für das Land auch in Verbindung mit dem großen Nachbarn Spanien.

Was könnte das einmal wert sein? Beim aktuellen Börsenkurs hat das Paketgeschäft, das vor dem Coronavirus auf dem Weg war, ein Betriebsergebnis von 90 Millionen Euro zu erreichen, auf jeden Fall einen negativen Unternehmenswert. Das rechnet sich laut Greenwood so: CTT ist schuldenfrei und hat eine Finanztochter mit einem Eigenkapital von 200 Millionen Euro. Und die nicht betriebsnotwendigen Immobilien sind rund 200 Millionen Euro wert.    

99979 Postings, 7526 Tage KatjuschaGreenwood hat ja schon vor längerer Zeit

 
  
    
16.10.20 11:54
Zu deutlich höheren Kursen angefangen zu kaufen. Die dürften immernoch im Minus mit ihrer Position sein.

Nicht dass man als Investor nicht mit Minus verkaufen sollte, aber da Greenwood stetig zulauft, würde ich mal bezweifeln, dass die mit Minus aussteigen wollen. Die haben nachhaltiges, strategisches Interesse.

Wieso sollten sie auch die Geduld verlieren? Das laufende Jahr dürfte ja der Beginn des Turnarounds sein, trotz der Corona-Belastungen, die bisher sicherlich noch etwas größer sind als die Vorteile.
-----------
the harder we fight the higher the wall

87 Postings, 168 Tage reality123Günstiger Kurs

 
  
    
16.10.20 12:41
Trotz des günstigen Kurses, scheint sich hier leider wenig zu tun. Habe das Gefühl viele switchen momentan wieder auf die Corona-Aktien um, sodass viele Werte wie CTT nicht auf dem schirm haben.

Bin hier noch mit ner kleinen Posi drin, würde aber mittelfristig wieder investieren. Ich sehe hier ebenfalls potential, zumindest mittelfristig.  

86 Postings, 84 Tage moneymakerzzzGreenwood

 
  
    
16.10.20 19:00
war nur ein Gedankenspiel. klar ist er auf der Kaufseite aktuell. nur fürs crv sollte man das nicht als für immer gegeben betrachten.

kann jemand noch mehr infos geben, warum greenwood so sicher ist, dass keiner das paketgeschäft kanibalisiert? der einwurf von trustone zu österreich war interessant.  

2176 Postings, 1247 Tage HamBurch15% Quellensteuer auf Dividende

 
  
    
17.10.20 14:32
"Die einzige Chance, an sie zu kommen, ist, im selben Kalenderjahr ausreichend hohe Kapitalerträge zu erwirtschaften so dass du über den Freibetrag kommst..."

...Frage an die Runde: Ist die obige Aussage zutreffend...wenn ja wäre ctt langfristig für Anleger, die Wert auf Dividende legen,  mM nach ein lohnendes Investment -
 

3 Postings, 96 Tage PinnebergInvestDie Makroökonomischen Treiber für CTT

 
  
    
2
18.10.20 01:21
sind mehr als zuvor intakt.

Für mich als Investor ist auch entscheidend, wie viel Rückenwind das Unternehmen bekommt. Für das Paketgeschäft ist der entscheidende Rückenwind das Marktwachstum im eCommerce, vor allem in Portugal. Laut Statista wächst eCommerce dieses Jahr in Portugal um ca. 20% und die Folgejahre mindestens hoch einstellig - in so einen Markt möchte man sich doch gerne als Investor positionieren.

Als Marktführer ist man hier bereits bestens positioniert und die Eintrittswahrscheinlichkeit sehe ich für neue Wettbewerber als sehr gering, aufgrund von Investitionshürden und der relativ geringen Größe des Portugiesischen und teilweise spanischen Marktes. Hier gibt es für Amazon (dürfte der einzige ernstzunehmende Konkurrent im Paketgeschäfts sein) deutlich niedriger hängende Früchte geben in Mitteeuropa.

Das Briefgeschäft schrumpft zwar stark, aber auch hier wird man durch Kostendisziplin (das sollte man vom Management erwarten) und Preiserhöhungen etwas steuern können, so dass man die Kuh noch etwas melken können wird.

Das Bankgeschäft würde ich erstmal konservativ als neutral einstufen. Hinzu

Fakt ist, man setzt bei einem CTT Invest auf eine Mischung aus Rückenwind vom eCommerce für das Paketgeschäft und Asset Play aus den anderen beiden Bereichen.

@Scansoft: woher hast du die Info "2 EUR an nicht betriebsnotwendigen Immos sollen ja auch noch in der Bilanz schlummern."  

13740 Postings, 5537 Tage ScansoftImmobilien/Bank

 
  
    
1
18.10.20 11:24
Steven Wood hat gesagt, dass CTT über 200 Mill. an nicht betriebsnotwenigen Immos verfügt. Sind dann wohl aber nur 1,25 EUR pro Aktie. Ich sehe das Bankgeschäft weiter positiv. Portugal ist nicht overbanked wie Deutschland, hier lohnt sich das Bankgeschäft noch. Zudem handelt es sich faktisch um eine Neobank, die hauptsächlich Produkte von Drittanbietern verkauft. Also man ist sehr schlank aufgestellt und gewinnt die lukrativen Millenials Kunden, die Kreditbedarf haben. Also die dürfte in den kommenden Jahren auch noch zum Faktor werden.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3 Postings, 96 Tage PinnebergInvestDanke dir Scansoft

 
  
    
18.10.20 12:00
Wahrscheinlich in einem seiner Quarterly Reports? 1,25 EUR pro Aktie könnten für einige ein ziemlicher Game Changer im Investmentcase CTT sein.

In kürze soll von SW ja ein ausführlicherer Research Report zu CTT erscheinen. Aus Compliance Sicht wahrscheinlich erst nach den Zahlen, da er im Verwaltungsrat sitzt.

Mit meinem Halbwissen übers Bankgeschäft habe ich mehrfach gehört, dass eher die Leute 40 bis 60 die lukrativsten Kunden sind,  aufgrund sehr hoher Geldeingänge und prozentual weniger Entnahmen. Wirkt auch plausibel, da man für diese Kunden die höchsten Affiliate Einnahmen kassiert.

Langfristig werden die Millenials dann natürlich zu lukrative Kunden, sofern man es schafft sie zu binden. Daher würde ich den Claim von lukrativen Millenial Kunden erstmal challengen.

Ändert aber meines Erachtens nichts am Asset Play CTT mit dem enormen eCommerce Rückenwind fürs Paketgschäft.  

397 Postings, 5439 Tage dielenritzeDavon sollte CTT auch etwas abbekommen ...

 
  
    
18.10.20 12:30

3 Postings, 96 Tage PinnebergInvestCTT - underappreciated assets

 
  
    
1
18.10.20 12:38
habs gefunden:
"[...] the value of this portfolio today is over ?200
million, and we believe there will be incremental value-add as we work with a real estate manager to unlock the considerable value in this portfolio"
Quelle: GreenWood Investors LLC www.gwinvestors.com

Klingt sehr vielversprechend, für ein fast netto-schuldenfreies Unternehmen mit aktueller MarketCap von 370 Mio ?.  
 

13740 Postings, 5537 Tage ScansoftAb nächsten Jahr dürfte das

 
  
    
3
18.10.20 13:07
Kerngeschäft jedenfalls wieder wachsen, weil das E-Commerce Geschäft die Rückgänge im Postgeschäft überkompensieren wird. Dies wird dann in den Folgejahren auch der Fall sein. Das Bankgeschäft wird auch weiter wachsen,weil CTT kontinuierlich Kunden gewinnt. Mittelfristig kann ich mir daher auch wieder Kurse von 10 EUR vorstellen, dies dürfte eintreten wenn man jetzt nach der Krise die Dividende wieder erhöht und Aktien zurückkauft auf diesem niedrigen Niveau. Das CRV ist hier jedenfalls recht gut.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3 Postings, 18 Tage Investor2022Ecommerce

 
  
    
6
18.10.20 14:05
CTT ist nicht der einzige Anbieter im portugiesischen Markt. Auch die DPD-Gruppe, DHL und Correos (seit letztem jahr) sind präsent. Der Marktanteil ist jedoch gering und daran wird sich wahrscheinlich wenig ändern, wenn man sieht das Correos in Spanien, trotz erheblicher Konkurrenz, immer noch 50% Marktanteil im Paketgeschäft hat.

Amazon ist ein Thema in Spanien. Ähnlich wie DHL in Deutschland klagt auch Correos über die Preissetzungsmacht von Amazon und dem parallelen Aufbau einer Lieferflotte. Allerdings tut Amazon das nur dort, wo es Sinn macht. In Regionen/Städten mit vielen Einwohnern, wie Madrid oder Barcelona und entsprechendem Paketvolumen.(https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Städte_in_Spanien)  

In Portugal sind die Städte wesentlich kleiner und der E-commerce weniger entwickelt. Amazon ist in dem Land nicht direkt präsent. Weder Webseite, noch Warenlager existieren. Die Portugiesen müssen über amazon.es oder amazon.com bestellen.  Einen Markteinblick bietet ecommercedb. Fast alle Onlineshops mit Portugalflagge liegen im zweistellige Millionenbereich. In Spanien hingegen gibt es viele Anbieter, die einen dreistelligen Millionenumsatz erwirtschaften.

https://ecommercedb.com/en/ranking/pt/all?currency=EUR
https://ecommercedb.com/en/ranking/es/all?currency=EUR

Bzgl. der Aktivitäten im spanischen Markt dürfte CTT auch die Geschäftskunden im Blick haben . Laut IHK Spanien bewirtschaften zwei Drittel ihrer Mitglieder den portugiesischen Markt mit. Entsprechende Markenbekanntheit dürfte helfen den kompletten Lieferprozessen abzuwickeln statt nur eine Teilleistung zu erbringen. Ähnliches versucht evtl. Correos mit ihrem Aufbau in Portugal zu erreichen.
 

2176 Postings, 1247 Tage HamBurchE-Commerce und die Portugiesen...

 
  
    
19.10.20 13:55
"Portugiesische Konsumenten sind am meisten über die Zahlungssicherheit besorgt: 29 Prozent von ihnen gaben dies als Grund an, nicht online einzukaufen. An zweiter Stelle stehen die Türken, wobei sich ein Viertel der Verbraucher misstrauisch gegenüber der Online-Zahlung fühlt. Ihnen folgen die Ungarn: 20 Prozent der Verbraucher in Ungarn sorgen sich um die Sicherheit bei der Bezahlung eines Online-Einkaufs."

...wundert mich, daß dieses alte Seefahrervolk so mißtrauisch diesem Medium gegenübersteht...möglicherweise liegt es auch am Altersdurchschnitt der in Portugal bei 46J. liegt...also ähnlich wie hier in Deutschland...

 

879 Postings, 1261 Tage xy0889CTT ... wieder Richtung 2,80 sowas?

 
  
    
19.10.20 21:51
also ich hätte jetzt meine beieinander und es könnte aufwärts gehen .. ;-) wegen mir auch sofort :-)  
Angehängte Grafik:
chart_year_ctt-correiosdeportugal.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_ctt-correiosdeportugal.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben