UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

Seite 1 von 236
neuester Beitrag: 21.01.21 13:28
eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 5878
neuester Beitrag: 21.01.21 13:28 von: crunch time Leser gesamt: 1050502
davon Heute: 132
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
234 | 235 | 236 | 236  Weiter  

3916 Postings, 4253 Tage AngelaF.FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

 
  
    
49
01.08.12 17:03
Ich mache mal einen Thread hier im Börsenforum auf, da ich der Meinung bin die Aktie hat im Hot-Stockbereich nichts verloren. Ist ja schließlich kein Minenwert oder ähnliches.

Hier nochmal mein Senf zur Aktie:

Das ist in allen Bereichen eine zweite Cinemaxx.

Bei Cxx habe ich und einige andere Investierte ca. 2 Jahre gewartet. Da war so manche Durststrecke dabei. Aber nach diesen 2 Jahren stand dann ein Gewinn von ca. 115% an.

In diesen 2 Jahren habe ich oft (gedanklich) geflucht, warum ich nicht diese oder jene Aktie für das Geld gekauft habe. Ich konnte Cinemaxx nur so lange halten ohne die Geduld zu verlieren weil ich mir von vorne herein gesagt habe: Das kann dauern - aber die Chance ist dafür enorm groß in den nächsten 2-4 Jahren einen Verdoppler zu haben.

Jetzt nach dem Übernahmeangebot und meinem Verkauf kann ich über die Durststrecken nur milde lächeln.

115% : 1,5% Festgeldzins pro Jahr = 76,66 Jahre.

Bei dieser Rechnung geht einem das Herz auf.

Fast 75 Jahre Warten erspart.

Warum ich das hier schreibe?

Um den Aktionären die hier auf den schnellen Euro warten, aufzuzeigen daß man eine (gefühlte) Ewigkeit umsonst wartet, aber daß es sich (bei Firmen wie Cxx und m.M. nach auch bei FPH) rentiert einfach mal wie ein sturer Esel auf seine Aktien sitzen zu bleiben.

Und weil ich mir dieses Posting immer anschauen werde, wenn ich merke daß ich die Geduld mit der Aktie zu verlieren drohe. Alles unter dem Aspekt daß FPH den Weg auf dem die Firma ist, auch weiterhin so wie hier im Thread schon beschrieben, beschreitet.

Also, schaut nicht jede Stunde auf den Kurs. Das macht nur kirre.

Haltet die Aktie nach dem Motto: Relax and enjoy (auch wenns dauern sollte).  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
234 | 235 | 236 | 236  Weiter  
5852 Postings ausgeblendet.

4101 Postings, 4169 Tage Versucher1wie was ... der Günther geht/fliegt ?

 
  
    
10.11.20 17:06

4101 Postings, 4169 Tage Versucher1... gerade bei WO gelesen

 
  
    
10.11.20 17:52
Francotyp-Postalia zog als Mittelständler seine Bahnen - bis der Investor Rolf Elgeti einstieg. Nun tobt ein Machtkampf ohne Vorbild.
 

245 Postings, 4340 Tage lanvallGünther...

 
  
    
1
10.11.20 20:06
...hat verloren und wurde heute abgesägt. Lind so heißt der Neue

LG lanvall  

345 Postings, 4152 Tage HandbuchNaja, erst einmal wurde Günni

 
  
    
11.11.20 09:40
nur durch die Hauptversammlung das Vertrauen entzogen.  Die Rechtswirkung dieses Beschlusses kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich denke mal, dass ist im endeffekt eine verbindliche Vorgabe an den Aufsichtsrat, Günni abzuberufen.  Er hat aber noch einen laufenden Vertrag für 2,5 Jahre und dieses Frühjahr die vom aufsichtsrat angebotene Abfindung von 1 Mio als ungenügend zurückgewiesen. Das wird sicher noch lustig.

Mich verwundert jedoch, dass der AR mit so hoher Zustimmung entlastet wurde. Ich denke, da hat es sicher einen Kuhhandel zwischen Elgeti und Röhrig gegeben.

Schau mer mal.  

345 Postings, 4152 Tage Handbuchjetzt amtlich

 
  
    
11.11.20 18:57

Francotyp-Postalia Holding AG: Aufsichtsrat beruft den Vorstandsvorsitzenden Rüdiger Andreas Günther ab und ernennt Carsten Lind zum neuen Vorstandsvorsitzenden

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...dsvorsitzenden/?newsID=1408179

 

3241 Postings, 5259 Tage allavistaSo, bin jetzt auch mal wieder dabei

 
  
    
18.11.20 10:57
auf ein neues.

Mal schaun ob der Markt die Neubesetzung des CEO spielt.

Vlt. kommt der Großaktionär, jetzt mit Platzierung des neuen CEO , auch klarer raus wohin die Reise gehen soll.

Weitere Kosteneffekte durch jump dürften dieses und nächstes Jahr noch realisiert werden und so für ne gute Basis sorgen. Entscheidend wird sicher, ob man die neuen Technologiefelder, besser über Partner im Markt platzieren kann...

Nach unten sollte nix anbrennen..  

369 Postings, 2371 Tage carpediemoggiAllavista:Guten Zeitpkt. für Neueinstieg gewählt..

 
  
    
18.11.20 13:40
Frage ist, wer jetzt massiv einkauft.. Der breite Markt, der auf den neuen CEO hofft, oder Elgeti selbst, u. wenn ja, ob er dann die 30% überschreitet.
Nach Monaten der Langeweile tut sich wieder was..  

3241 Postings, 5259 Tage allavista@carpediemoggi, also von mir kamen

 
  
    
18.11.20 15:17
gut 28k, der Rest..

Der neue Chef ist ja bereits seit Juni an Bord und sollte daher schon mal die Stellschrauben kennen...

Egli scheint ja auch gewillt eine aktivere Rolle ein zu nehmen und Ergebnisse sehen zu wollen

Es wurde ja schon einiges angepackt die letzten Jahre, so das man wenn man Vertriebsseitig bzw. Strukturen ändert, vieles auch kurzfristig erreichen kann.  

101099 Postings, 7619 Tage Katjuschazumindest wurde mal der Bereich 3,35-3,40

 
  
    
1
19.11.20 14:38
durchbrochen. Das war ja jetzt 18 Monate lang eine ziemlich markante Marke.

Kaufen also im Bereich 3,45-3,55 ? könnte Sinn ergeben. Ob wir gleich bis 4,35 ? zu den alten Jahreshochs marschieren, ... no idea

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_francotyp-postalia.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_francotyp-postalia.png

345 Postings, 4152 Tage Handbuchaktuell

 
  
    
1
15.12.20 16:41
marschieren wir nachrichtenlos nur nach Süden...  

3241 Postings, 5259 Tage allavistaSchöne Weihnachten allen hier und Gsundheit

 
  
    
1
24.12.20 11:07
Kurstechnisch weiter trostlos. Mal schaun was der neue Vorstand bewegt und ob er den Kapitalmarkt von seinen Plänen überzeugt

Grußwort...

Ein Gruß des neuen Vorstandsvorsitzenden

FP voranbringen, die Herausforderung erfolgreich bewältigen und die Chancen mutig wahrnehmen! Das ist unsere gemeinsame Aufgabe und Verpflichtung und hierfür werde ich mich voll und ganz einsetzen.

Mein Name ist Carsten Lind. Ich bin seit dem 12. November 2020 CEO der Francotyp-Postalia Holding AG und wurde Anfang Juni 2020 in den Vorstand berufen.

FP ist eine starke Marke und hat ein robustes Geschäftsmodell. Die digitalen Geschäftsfelder werden wir zu einem relevanten Teil des Unternehmens entwickeln und damit eine deutliche und nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes erzielen.. Die neue Strategie der FP-Gruppe und unser gemeinsamer Weg vorwärts ist in Arbeit. Wir werden Sie so bald wie möglich über die nächsten Schritte informieren. Bereits heute freue ich mich auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für die kommende Zeit Anna Lehmann, Referentin Investor Relations, unter der Telefonnummer 030 220 660 410 oder der E-Mail-Adresse ir@francotyp.com zur Verfügung, nach dem Herr Maik Laske die interimistische Leitung abgegeben hat.

Wir wünschen Ihnen und den Ihren ein frohes Weihnachtsfest, einen entspannten Jahreswechsel und das Beste für 2021. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

C????arsten Lind
CEO  

9 Postings, 29 Tage AlonicaLöschung

 
  
    
24.12.20 16:46

Moderation
Zeitpunkt: 25.12.20 18:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß - Spam

 

 

190 Postings, 148 Tage InvesthausWas für Pläne des neuen Vorstandes denn?

 
  
    
1
02.01.21 13:24
Jetzt muss erstmal Linds großzügiges Salär von 400.000 ? pro Jahr erwirtschaftet und Günnie weiter  durchgefüttert werden.

Hoffentlich ändert sich mal was unter Lind.  

1794 Postings, 28 Tage GgiercaLöschung

 
  
    
03.01.21 04:53

Moderation
Zeitpunkt: 03.01.21 10:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1614 Postings, 23 Tage AriletaLöschung

 
  
    
04.01.21 06:15

Moderation
Zeitpunkt: 04.01.21 07:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

12325 Postings, 3585 Tage crunch time#5870

 
  
    
1
04.01.21 10:30

#5871 "...Jetzt muss erstmal Linds großzügiges Salär von 400.000 ? pro Jahr erwirtschaftet und Günnie weiter  durchgefüttert werden...."

Also mit 400.000 p.a. alleine ist es bei Lind wohl kaum getan. Der bekommt ja jetzt schon 400.000 Grundgehalt  nur für für einen Teil des Jahres 2020 und dazu kommen ja die  üppigen variablen Vergütungen ( die offenbar wenig vom echten Erfolg abhängen, wenn man z.B  schaut wie hoch die beim erfolglosenGünther waren) und dazu auch noch die Optionsprogramme. Das geht am Ende in der Summe vermutlich eher Richtung 400.000 x 2 was Lind wirklich einsackt . Und der nur am eigenen Geldbeutel interessierte Günther hätte sicher die ihm angebotenen 1,01 Mio angenommen im letzten Frühjahr, wenn er nicht gewußt hätte er könnte mit seiner Hinhaltetaktik noch mehr bekommen ohne das Risiko am Ende mit weniger als 1,01 Mio aus der Nummer zu kommen.  Millionen für sowas zu verbraten  ist einfacher als Millionen für die Aktionäre zu verdienen. Ob Lind am Ende etwas deutlich  besser machen wird bleibt auch abzuwarten.  War halt erstmal nur viel unverbindliches BlaBla zu hören auf der letzten HV. Und auch ein Elgeti wird den Teufel tun irgendjemandem seine wahren Motive/Pläne für den größeren Einstieg  bei FP zu früh zu verraten. Von daher hat auch Lind nur begrenzten Handlungsspielraum für persönliche strategische Vorstellungen, weil er völlig davon abhängig ist was die beiden Großaktionäre wollen.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...en-machtkampf/26610224.html "...Mehrer Aktionäre erkundigten sich nach den Kosten. Von den 1,45 Millionen Euro, die der vierköpfige Vorstand des mittelständischen Unternehmens in diesem Jahr kostet, entfallen allein 400 000 auf Lind, obgleich der nur sechs Monate im Amt ist........Günther ein Abfindungsangebot über 1,015 Millionen Euro gemacht, das der jedoch ablehnte

https://www.finance-magazin.de/cfo/strategie/...-entschieden-2052301/ "...Ausweislich des Vergütungsberichts... stünden Günther eineinhalb Jahresvergütungen inklusive Nebenleistungen zu. 2018 bekam Günther ein Grundgehalt von 400.000 Euro und Nebenleistungen von 20.000 Euro. Hinzu kam noch eine einjährige variable Vergütung in Höhe von 332.000 Euro. Zudem erwerben die FP-Vorstände auch noch Ansprüche auf langfristige Bonuszahlungen sowie Aktienoptionen....In Summe wäre es überraschend, würde das Abrücken von Günther Francotyp-Postalia keinen Millionenbetrag kosten. Gemessen an der Ertragskraft des Berliner Mittelständlers ist das eine signifikante Summe...

 

4101 Postings, 4169 Tage Versucher1Also hier geht ja gar nix, quasi tot die Aktie,

 
  
    
05.01.21 19:25
... kein Trigger/Impuls zu sehen der hier 'was bewegen tut. Kein Invest.  

190 Postings, 148 Tage InvesthausDanke Crunch Time für die schöne Zusammen-

 
  
    
05.01.21 22:02
fassung.

Naja, solange FTP so ein Selbstbedienerladen ist und die sich einen Vorstand nach dem anderen anlachen, der zwar nix reißt, aber immens die Kohle einsteckt, was willste da erwarten?

Einfach mal zuletzt Günnies Vita anschauen, von welchen Firmen er kommt, jede weitere in seinem Erwerbsleben ein Rückschritt was Firmengröße etc. betrifft.
Also ich mein, bei Infineon und Continental starten und am Schluss bei so einem vergleichsweise kleinen Schuppen wie FTP landen...


Und das bringt mich dann doch final wieder zu der elementaren Frage, was kann so ein knapp 1 Mio. ?-Vorstand besser als einer, der frisch ist und/oder nur 100.000 ? im Jahr kostet?

Ich mein, Letzterer hätte nur durch seine bloße Anwesenheit schon allein im Vgl. zu Günnie oder Lind das Ergebnis um ca. 900.000 ? nach oben beeinflusst.  

1937 Postings, 17 Tage ElezonnaLöschung

 
  
    
08.01.21 02:28

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1177 Postings, 15 Tage JulleziaLöschung

 
  
    
09.01.21 03:40

Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

1082 Postings, 14 Tage CarolletaLöschung

 
  
    
11.01.21 06:30

Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

106 Postings, 2619 Tage CovacoroNeuer CFO

 
  
    
11.01.21 21:08
Auch der alte CFO streicht jetzt die Segel - damit alles komplett neu in Berlin.

https://www.finanznachrichten.de/...se-verlaesst-den-vorstand-022.htm

 

345 Postings, 4152 Tage HandbuchVorstand de Gruyter kauf Aktien

 
  
    
1
16.01.21 09:41

369 Postings, 2371 Tage carpediemoggiDD vom CSO find ich ja gut..könnte aber auch

 
  
    
18.01.21 12:22
bisschen mehr sein. Wirkt so, als ob er sich nur zur Firma und neuen Führung ein wenig committen wollte.
Zumindest scheint es damit so, dass es keinen weiteren Abgang auf Vorstandsebene geben wird.
Bin sehr gespannt, ob sich hier dieses Jahr der Knoten löst. Die Bewertung mit 52 Mio ist eigentlich ein Witz.  

12325 Postings, 3585 Tage crunch time#5877

 
  
    
21.01.21 13:28

Zumindest scheint es damit so, dass es keinen weiteren Abgang auf Vorstandsebene geben wird.
=================
Wodurch aus meiner Sicht die Vorstandsebene inzwischen doch zu aufgebäht ist für so ein Zwergunternehmen wie FP mit mal eben 50 Mio MK.  Wozu braucht man bei so einem winzigen Unternehmen gleich drei Vorstände? CEO  /CFO hätte da locker gereicht und den Rest darunter auf Geschäftsführerebene. Was macht eigentlich der Lind den ganzen Tag? Warum nicht noch gleich einen Personalvorstand oder  sonstigen Zirkus obendrauf? Erst Mio. verbraten für Günther und jetzt Wasserkopf-Vorstand. Dafür ist Kohle da. Nur strategische Fortschritte gibt es bislang keine. Entsprechend ist der Kurs auch erstmal weiter ein Flatliner auf Höhe einer Kelleretage.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
234 | 235 | 236 | 236  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben