UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.319 -1,3%  MDAX 33.075 -0,5%  Dow 34.725 1,7%  Nasdaq 14.455 3,2%  Gold 1.796 0,0%  TecDAX 3.412 0,0%  EStoxx50 4.137 -1,2%  Nikkei 26.717 2,1%  Dollar 1,1149 0,0%  Öl 90,5 0,5% 

RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

Seite 1 von 70
neuester Beitrag: 29.01.22 00:43
eröffnet am: 18.07.15 15:34 von: Cobra7 Anzahl Beiträge: 1747
neuester Beitrag: 29.01.22 00:43 von: Dilettantrade. Leser gesamt: 342911
davon Heute: 279
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70  Weiter  

4573 Postings, 2900 Tage Cobra7RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

 
  
    
5
18.07.15 15:34

hier eine sehr interessante Biotechaktie mit einer noch interessanteren Pipeline


http://www.redhillbio.com/products




RHB-105 - A combination therapy for Helicobacter pylori infection, with successful top-line results from a first Phase III study.


RHB-104 – A combination therapy for the treatment of Crohn’s disease, with a phase III clinical study underway, and for multiple sclerosis, with a Phase IIa proof of concept study underway.


BEKINDA™ (RHB-102) – A once-daily oral pill formulation of ondansetron, with a Phase III study underway in the U.S. for acute gastroenteritis and gastritis and a European marketing application for chemotherapy and radiotherapy-induced nausea and vomiting submitted to the UK MHRA in December 2014.


RHB-106 – An encapsulated formulation for bowel preparation licensed to Salix Pharmaceuticals Ltd.


ABC294640 – A Phase II-stage orally-administered SK2 inhibitor targeting multiple inflammatory-GI diseases and related oncology indications


MESUPRON® – A Phase II uPA inhibitor, administered by oral capsule, targeting gastrointestinal and other solid tumor cancers.


RP101 –  A Phase II-stage Hsp27 inhibitor, administered by oral tablet, targeting pancreatic and other gastrointestinal cancers, currently subject to an option-to-acquire by RedHill.


RIZAPORT™ (RHB-103) – An oral thin film formulation of rizatriptan, for the treatment of acute migraines, with a U.S. NDA under review by the FDA and a European marketing application submitted to the German BfArM in October 2014.




link für die Presentation:




http://ir.redhillbio.com



link für die News:

http://www.redhillbio.com/news-2015

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70  Weiter  
1721 Postings ausgeblendet.

1854 Postings, 634 Tage koeln2999In Israel

 
  
    
19.01.22 18:34
Das hört sich ja mal nicht schlecht an und der Kurs nimmt es positiv an.
Wurde in Israel auch ein Zulassungsantrag gestellt?  

526 Postings, 613 Tage Dilettantrader...Kurs nimmt es positiv an...

 
  
    
1
19.01.22 20:29
...der läuft bestimmt noch locker bis 2,46?/ 2,47? ;o) Hammer, was für eine Performance...dannach fällt er wahrscheinlich erstmal unter 2? und die ganzen armen Irren die eingestiegen sind fliegen via Stop/ Loss wieder raus und irgend ein findiger Insider Investor sammelt unten wieder ein, lanciert die nächsten tollen News und das Spiel geht wieder von vorne los. Lustige Aktie, absolut unfähiges Unternehmen. Und ich sehe mich genötigt hier als Basher aufzutreten - man o man, witzig finde ich allerdings dass mittlerweile sechs Analysten eine positive Bewertung abgegeben haben und die Aktie bei 20$ sehen - keine Ahnung was die geraucht haben, ist aber so - siehe Nasdaq

https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/rdhl/analyst-research

 

899 Postings, 323 Tage HöllieDein Name ist Programm, oder ?

 
  
    
1
20.01.22 11:13
Und natürlich bist du schlauer als alle anderen. Zumindest glaubst du das  lol  

526 Postings, 613 Tage DilettantraderStoß Dir erstmal die Hörner...

 
  
    
20.01.22 11:38
...richtig ab - Anfänger... Ich habe diese Aktie schon getradet, da warst Du hier noch gar nicht angemeldet. Unterm Strich läuft dieser Wert aber eben sehr bescheiden.
Ich habe meine Meinung anhand von Fakten dargestellt, die Du auf der RDHL Seite findest oder eben auch nicht, weil das Management meiner Meinnung nach eben einen sehr bescheidenen Informations Job macht. Also erzähl hier keinen vom Pferd, sondern beleg Deine Aussagen, warum RDHL hier die Super Rakete sein sollte, wovon Du offensichtlich ausgehst. Wenn Du mal den Gegenwert eines höherpreisigen Deutschen Mittelmotor Sportwagens verzockt hast, können wir uns gerne wieder unterhalten - dann hast Du Erfahrung an der Börse gemacht. Alles andere ist bis dahin reines Glück oder dummer Laberei...  

1854 Postings, 634 Tage koeln2999@Dilettantrader

 
  
    
20.01.22 12:20
Alles richtig gemacht mit dem Ausstieg bei 3 Euro. Ich weiss wie bitter es ist und meine Verluste die erst teilweise realisert wurden betragen auch locker einen Mittelklassewagen.

Allerdings sehe ich - immer noch - dennoch die Chance dass es eine Zulassung gibt oder das der Kurs in Spekulation darauf in die Höhe geht. Nur wie weit - ob bis 3 oder 4 oder höher wird man sehen.
Die 1 wird man nur sehen wenn die Zulassung von allen Institutionen abgelehnt wird und nichts neues nachkommt. Ebenfalls wären weitere Kapitalerhöhungen furchtbar.

Was will ich damit sagen? Natürlich habe ich mich auch mit dem Ausstieg beschäftigt und tue das auch immer noch, aber in der jetzigen Phase wo es wirklich um die Entscheidungen geht im Verhältnis zu der bescheidenen absoluten Summe die ich bei der Realsierung gutgeschrieben bekomme - und die dann ja woanders wieder rentabel reinvestiert werden muss - das hält mich davon ab. Ich finde es auch zum jetzigen Zeitpunkt falsch. Aber Du hast ja noch bei 3 Euro verkauft.

Ich kenne das Gefühl aber auch gut einen Schlussstrich ziehen zu wollen und das Elend endlich zu beeenden. Ausser bei Wirecard wäre das aber oft die falsch Entscheidung gewesen.
Ich werde niemals vergessen wie ich völlig frustriert meinen grossen Bestand von Amazon Aktien zu 12 Euro verkauft habe weil ich die Demontage einfach nicht mehr ausgehalten habe. So viel Minus und ich wollte einfach nicht mehr. Und jeder hat negativ geredet. Ich war am Ende und habe die paar Kröten gerettet da ich dachte ich kann damit ja immer noch ein KFZ kaufen. Das war ein fataler Fehler.

Wobei ich die beiden Unternehmen nicht vergleichen möchte. Das wäre falsch.
Wenn mir heute jemand 4 Euro für meinen Bestand geben würde wäre ich bereit die Hälte sofort zu verkaufen. Drunter nicht - Stand heute. Ich bin auch sehr enttäuscht.

@Höllie: Das Niveau kannst Du Dir sparen. Lies mal seine Beiträge.  

899 Postings, 323 Tage HöllieMan kann auch jahrelang

 
  
    
20.01.22 13:21
dilletieren. Oder "schlaue" Beiträge im Nachhinein schreiben, habe ich alles schon erlebt (in meiner Börsenzeit seit 1998).

Und Fakten habe ich keine gelesen. Nur was von "armen Irren" und davon, daß alle Analysten doof sind.
Was hingegen NICHT zu lesen ist, ist das Wort "Super Rakete" aus meiner Feder. Wovon ich ausgehe, ist ein Wertzuwachs, wenn das Medikament in den USA zugelassen wird. Die Chancen darauf sehe ich gegeben.

Im Übrigen habe ich an der Börse auch schon Geld verloren, allerdings nicht in dieser Höhe. Mein höchster Verlust waren 9,5% , derzeit liege ich bei plus ca. 72%. Wer da wohl der Dilletant ist ?

Wenn man auf seine Verluste reagiert, indem man andere (erfolgreichere Leute) ans Bein pinkelt, sollte man nicht an die Börse gehen, sondern zur örtlichen Bausparkasse. Informieren ist das eine, gute Nerven das andere ...  

526 Postings, 613 Tage Dilettantrader...jau Höllie, bist'n toller Typ...

 
  
    
20.01.22 16:09
... und ich gerne der Dilettant...  

198 Postings, 4484 Tage KristofferBulllische Chartsignale

 
  
    
3
20.01.22 22:50
Moin ;)
also der Anstieg des Kurses ist jedenfalls rein technisch erfolgt,
ohne Neuigkeiten vom Unternehmen.  keine Nachrichten sind zurzeit eher schlechte Nachrichten.

Das Bollinger Band hat sich nach dem starken Abverkauf und der langen Seitwärtsbewegung
zusammengezogen und der Kurs ist heute mit auffälligen Volumen nach oben ausgebrochen.
20 und 38 Tage Linie sind nach oben durchbrochen.
Jetzt wird wahrscheinlich das Hoch aus Dezember bei 3,35$ angetestet.

Um das GAP und den Abwärtstrend zu verlassen müsste der Kurs mindestens auf 3,9x$ steigen.
Das ist meine Meinung. Ich verfalle hier noch nicht in Euphorie, wahrscheinlich musste sich mal ein Shorti wieder eindecken oder konnte den Kurs nicht mehr weiter runter prügeln ;)...
 

766 Postings, 1509 Tage PogrozUnd das wars mal wieder

 
  
    
21.01.22 16:47
Strohfeuer wird heute wieder abgebrannt. Wie immer....
Diletant hat es erkannt und prognostiziert.  Dafür wird er hier geprügelt
Schon irgendwie Schrott diese Firma  

526 Postings, 613 Tage DilettantraderRedhill's 10 Jahres Performance...

 
  
    
1
21.01.22 17:55
...sehr "beeindruckende" Entwicklung von Redhill's Chartverlauf über die letzten Jahre. Vor allem die bereits am Markt befindlichen Produkte spiegeln sich "eindrucksvoll" im Kurs der Aktie wieder. Nimmt man zur kurzfristigen Betrachtung noch Kristoffer's Analyse hinzu, braucht man wirklich schon viel Phantasie um darin Potential für einen Wertzuwachs zu sehen. Den Kurs nur über lancierte News nachhaltig steuern zu wollen ist dem Management nicht gelungen - es waren nur kurzfristige Strohfeuer die damit generiert wurden, denen ich zugegebener Maßen auch auf den Leim gegangen bin.

Beeindruckende Zahlen findet man weder in den Bilanzen, noch in den Verkaufsprognosen für Talicia, Movantik und Aemcolo. Falls man mich wieder bezichtigt keine Fakten vorzulegen, weil es soll ja sehr erfolgreiche Trader geben, die nicht mal Dilettant richtig schreiben können... - das hier ist ein Link auf die Q3/ 2021'er Bilanzen von RDHL:

https://s28.q4cdn.com/226515471/files/doc_news/...al-Results-2021.pdf

Für die laufenden Entwicklungsprojekte haben sie zigfach frisches Kapital eingesammelt in dem schlicht neue Aktien ausgegeben wurden. Das kann man nicht bis zum St. Nimmerleinstag machen, weil irgendwann holt man damit keinen Investor mehr hinter dem Ofen hervor und dann droht Zahlungsunfähigkeit und Chapter 11. Ich bin kein Buchhalter, aber die Bilanzen sehen wenig beeindruckend aus. Alles in allem könnte höchstens eine Freigabe irgendwo auf der Welt mit einer Markteinführung von Opaganib hier den Kurs und potentielle Absätze/ Umsätze/ Gewinne beflügeln. Aber mit allem was sie veröffentlichen kommt zu diesem Thema gar nichts außer heißer Luft. Vielleicht zaubern sie ja noch plötzlich eine Freigabe aus dem Nichts hervor. Dafür rennt ihnen aber die Zeit davon. Bei allen Erfahrungen, die hier die meisten von uns seit über einem Jahr gemacht haben, kamen aber aus dem Nichts leider immer nur Hiobs Botschaften.

Börse ist zu 15% Fakten und 85% Phantasie. Die ersten 15% sind eine Katastrophe und für die anderen 85% vermag mein bescheidener Intellekt gerade keine Phantasie mehr generieren zu wollen. Aber wahrscheinlich sehe ich das alles viel zu schwarz...Wie immer n.m.M.  
Angehängte Grafik:
redhil_10_year_performance.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
redhil_10_year_performance.jpg

526 Postings, 613 Tage DilettantraderHoffnungswoche für Redhill?

 
  
    
2
24.01.22 07:21
Man darf gespannt sein, wie die US Notenbank Fed diese Woche über die zukünftige Zinspolitik entscheidet. Werden, wie weltweit vermutet, die Leitzinsen erhöht, werden viele Aktienwerte sicherlich erstmal auf Talfahrt geschickt. Investoren werden sich Alternativen suchen müssen. Könnten Biotech- Werte hier eine Rolle spielen, wie schon vor zwei Jahren nach dem Ausbruch der Pandemie? Keine Ahnung, wir werden am Ende der Woche alle schlauer sein. Eine in der vergangenen Woche vom VfA (die forschenden Pharma- Unternehmen) veröffentlichte Übersicht der wichtigsten, in der Entwicklung befindlichen Medikamente gegen Covid 19, listet zumindest die beiden RDHL Kandidaten Upamostat und Opaghanib auf. Das weckt eventuelle wieder etwas Zuversicht. Erstgenanntes RDHL Produkt findet sich relativ am Anfang der Liste und Opaganib weiter unten. Trotz leichter Hoffnung, zeigt es aber auch die potentielle Konkurrenz auf und wie hart dieser Markt umkämpft ist. Wie immer gilt auch hier, wer zuerst kommt malt zuerst und "wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"...
Es wird dringend Zeit für Redhill, verbindliche und aktuelle Daten zu veröffentlichen, sonst geht das hier gewaltig schief. Ich überlege gerade ernsthaft wieder einzusteigen. Ich habe eh schon viel zu viel Kohle verbrannt, da kommt es auf den kläglichen Rest eigentlich auch nicht mehr an ;o)
Hier der Link auf die VfA Seite:

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...rusinfektion-covid-19  

766 Postings, 1509 Tage PogrozJa stimmt der Aktienkurs spiegelt 1:1

 
  
    
1
24.01.22 16:15
eine baldige oder wahrscheinliche Zulassung wieder (Achtung Ironie...)

Hier gibt es wohl keine Hoffnung mehr, der Zug ist abgefahren.

Eigentlich sollte man den Rest an Geld abziehen, allerdings ist es mittlerweile vollkommen egal ob sie Pleite gehen oder nicht, da der Restwert bereits fast eine Pleite abgebildet hat.....

Es gibt halt hin und wieder Schrottfirmen auf die man reinfällt. Nächstes mal besser aufpassen und nicht den hohlen Phrasen der News glauben.  

1854 Postings, 634 Tage koeln2999Geduld

 
  
    
24.01.22 17:53
Auf jeden Fall muss man bei der Aktie starke Nerven haben. Der ganze Weg von 2,49 Euro wieder runtergefahren. Dennoch standen wir schon tiefer.
Es nützt nichts - man muss Geduld haben. Verkaufen bringt bei dem niedrigen Kurs nichts.
Redhill ist aber nicht die einzige Aktie die heute Federn lassen muss. Es hilft nichts - Nerven bewahren. Meine Meinung.

Generell ist das heute ein absoluter Aufstocktag.  

766 Postings, 1509 Tage PogrozJa stimmt auch alles

 
  
    
24.01.22 18:43
auch dass Redhillbillies nicht die einzige Aktie heute mit  Verlust ist.
Allerdings hat sie nahezu die ganzen Wochen/Monate/Jahre zuvor kräftig verloren. Es geht also auch nicht richtig hoch, wenn der Markt hoch geht.

(Kleine) Biotechs sind für mich die riskantesten Papiere die es gibt. Kryptowährung ist dagegen fast ein Rentenpapier.....

Aber es stimmt, jammern bringt nichts. Augen zu und durch......  

526 Postings, 613 Tage DilettantraderGeduld - ja,das stimmt wohl...

 
  
    
24.01.22 18:55
...alle Märkte zittern vor der Anhebung der Leitzinsen der US Fed. Kollege Putin rasselt mit dem Säbel und die Omikron Welle tut ihr Übriges dazu. Ist eine ziemlich schlechte Mischung für Phantasie und blühende Märkte. Ich denke ich schau mir das hier noch bis Ende der Woche an und steige evtl. wieder ein. Ich frage mich nur, warum sich bei einer wohl geplanten Anhebung der Leitzinden von 0,25% Alternativen zum Aktienhandel auftun? Die reichen doch nicht einmal um die aktuelle Inflation zu kompensieren. Abwarten und ggf. nachkaufen. Irgendwann drehen die Märkte wieder. Ob RDHL da kurzfristig mitspielen kann - das hängt jetzt meiner Meinung nach echt von zügigen guten Ergebnissen ab. Einzig unser Höllie...der hat bestimmt wieder 72% abgesahnt und ist bei 2,50? raus...obwohl, dann hätte er ja einen EK von ca. 1,45?... Humor ist, wenn man trotzdem lacht ;o)  

526 Postings, 613 Tage DilettantraderRDHL - Zahlen, Daten, Fakten...

 
  
    
1
27.01.22 08:19
...Ausblicke und Einschätzungen von Analysten zu Redhill. Hier werden auf der "Marketscreener" Seite sehr gut nachvollziehbar die ZDF zu RDHL dargelegt. Wenn man die Aussicht auf 2022 bis 2023 betrachtet, sollte auch dem Laien klar werden, dass sich Redhill am Scheideweg befindet. Der Ausblick für das Kurs- Gewinnverhältnis ist, vorsichtig formuliert, doch sehr bescheiden und die Marktkapitalisierung ist im Vergleich zu den letzten vier Vorjahren stark zurückgegangen. Die Analysten schauen zwar noch zuversichtlich auf die Kursentwicklung, aber auch hier zeigt sich, dass die Prognosen, die in den Vorjahren fast immer gleichbleibend um die 20?/ Anteilspaket betragen haben, seit Oktober 2021 auf 14? gefallen sind. Ich als Laie interpretiere das so, dass weitere Kapitalmaßnahmen eine katastrophale Auswirkung auf den Kurs haben werden. Ohne diese Maßnahmen wird die Kapitaldecke in Zukunft aber weiter stark abnehmen, da die laufenden Kosten bleiben und die Einnahmen aus den vorhandenen Produkten nicht ausreichen um die Finanzierung komfortabel zu sichern. Kommen also in absehbarer Zukunft keine weiteren absatzfähigen Produkte hinzu, wird es echt eng mit RDHL. Es bleibt ein Ritt auf der Rasierklinge. Auch bei einem kurzfristigen Ausriss nach oben, im Falle eines Erfolges durch Opaganib oder Upamostat ist eine Long Strategie bei RDHL für mich mit vielen Fragezeichen behaftet. Zu viele finanzielle Baustellen die in meinen Augen nicht nachhaltig gedeckelt sind. Es bleibt ein Zock und ich versuche zumindest einen Teil meiner Verluste wieder zu bekommen. Ob der Kurs wieder anzieht hängt von positiven und fundiert belegbaren Ergebnissen ab. Bis dahin wird der Kurs eher weiter runtergehen, maximal begleitet von technischen Korrekturen. Einsteigen kann man aktuell sicherlich jeder Zeit. Für Kursabstürze wie ich sie erlebt habe (Durchschnitt Kaufkurse bei 7,44?) fehlt ja das Volumen - die bleibenden 2? pro Aktie die noch verbrannt werden können sind mir jetzt auch egal ;o). Frisches Geld packe ich da aber nicht mehr rein - wie immer n.m.M.

Hier der wirklich sehr interessante Link:

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...TD-56537237/fundamentals/

 

191 Postings, 4128 Tage xxtpatredhill

 
  
    
1
28.01.22 16:39
Notfallzulassung in Kolumbien und Russland für Opaganib erwartet.

https://m.mk.co.kr/news/it/view-amp/2022/01/88730/  

263 Postings, 4913 Tage mtbike@xxtpat

 
  
    
28.01.22 18:27
kannst Du mal übersetzen :)  

1854 Postings, 634 Tage koeln2999Echt eine Zulassung?

 
  
    
28.01.22 18:29
Wenn das so kommt dann sollte die Aktie wirklich anspringen. Könnte mir gut vorstellen dass dann noch anderen Staaten aufspringen. Interessant wäre ja eine Zulassung in Indien, den USA und Europa. Aber Russland hört sich auch mal gut an.

Völlig unabhänig davon scheint der Kurs erst mal seinen Boden gefunden zu haben.  

526 Postings, 613 Tage Dilettantraderhabe mal den Googlematen übersetzten lassen...

 
  
    
1
28.01.22 20:28
national treasure nähert sich der zulassung für den notfalleinsatz in der ersten hälfte der oralen korona-sekundär- und schwerbehandlung "opaganib" in red hill:

Der kospi-gelistete Nationalschatz sagte am 28. März, dass "Opaganib", eine orale korona mittelschwere und schwere Behandlung für Red Hill Biopharma, ein US-israelisches Biotechnologieunternehmen, in der ersten Jahreshälfte für den Notfalleinsatz zugelassen werden soll.

Red Hill Biopharma sagte, dass Opaganib derzeit in Kolumbien einem schnellen EUA-Prozess (Emergency Use Approval) unterzogen wird, der ab Februar für den Notfalleinsatz zugelassen werden soll. In Russland sollen klinische Studien im ersten Quartal für den Notfalleinsatz zugelassen werden, und in den USA und der EU wurden zusätzliche Materialien eingereicht, und es wird berichtet, dass der Prozess der Notfallzulassung bald beginnen wird.

Im November letzten Jahres erwarb The National Treasure eine Beteiligung an Red Hill und erhielt vorrangige Verhandlungen über das Opaganib, das von Red Hill entwickelt wird, das für den Vertrieb wichtiger Regionen in Korea und Asien verantwortlich ist.


Red Hill's Opaganib ist eine orale koronale Behandlung, die Menschen mit schweren und mittelschweren COVID-19-Erkrankungen behandeln kann und klinische Ergebnisse gezeigt hat, die die Sterblichkeitsrate schwerer Patienten im Vergleich zu denen, die Lemdesibir oder Dexamethason erhielten, um 62% reduzieren. Es ist bekannt, dass 2 Tabletten (1 Tablette einmal) pro Tag für 7-14 Tage im Vergleich zu Pfizers "Paxrobead", die insgesamt 30 Tabletten für 5 Tage benötigt, weniger teuer zu nehmen ist und der Preis wettbewerbsfähig ist.

"Wir erwarten, dass die schnelle Versorgung mit oralen Therapeutika Opaganips, die sich als stabil erwiesen haben und sich auf die Zulassung für den Notfall vorbereiten, als echter "Game Changer" für das Ende von Pandemien dienen wird", heißt es in der nationalen Nachrichtenanzeige.  

526 Postings, 613 Tage DilettantraderKorrektur und Nachtrag...

 
  
    
28.01.22 20:30
...in dem Artikel wurde das Release Datum der Nachricht fälschlicherweise mit 28. März übersetzt - es ist aber definitiv von heute 28.01.2022  

191 Postings, 4128 Tage xxtpatkurs

 
  
    
28.01.22 21:49
Wenn der Markt jetzt nicht auf breiter Front abkackt, dann sollte es in den nächsten Wochen tendenziell hoch gehen mit Redhill. Mal sehen ob auch etwas ähnlich lautendes von Redhill verkündet wird. Wenn eine Zulassung irgendwo erfolgt, dann sollten wir zumindest schnell wieder die 4? sehen.  

1854 Postings, 634 Tage koeln2999@xxtpat

 
  
    
1
28.01.22 22:17
Wenn Opaganib irgendwo zugelassen wird, dann werden wir auf gar keinen Fall Kurse von 4 Euro sehen.
Guck Dir nochmal die Kursentwicklung des letzten jahres an. Da werden ganz andere Kurse aufgerufen werden. Bedenke mal die Bewertung aktuell.

Aber erst mal muss die Zulassung her. Russland wäre schon super.
Es bleibt spekulativ, aber das war es doch von Anfang an?
 

526 Postings, 613 Tage Dilettantrader@ Koeln - ich bin da auch eher beim...

 
  
    
29.01.22 00:43
xxtpat und sehe da auch eher die 4?. Möglicherweise gibt es da einen Ausbruch in altbekanntere Bereiche um die 7? - 8?, aber höchstens kurzfristig. Bedenke wie man mit ähnlichen Biotech Werten nach deren Zulassung umgegangen ist. Bspw. Biontech, Moderna etc. DIe wurden alle gnadenlos runtergeprügelt nach der Zulassung und es dauerte bis die Kurse gedreht haben. Dazu kommen die wirklich sehr bescheidenen Unternehmenskennzahlen. Um dauerhaft zu steigen müssten sie mit Ihren neuen Produkten dann erstmal gute Q- Zahlen abliefern und die Investoren überzeugen. Wenn man vollkommen long geht, kann man es vielleicht ignorieren. Aber 10 Jahre wären mir persönlich bspw. zu viel. Mein Ziel ist es erstmal wieder etwas einzusammeln und dann die Kurve zu kratzen. Diesem Unternehmen kann ich leider nicht mehr vertrauen, weil mich weder die Infopolitik überzeugt, noch die wirklich sehr schlecht erkennbare Strategie - n.m.M.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben