noch keiner hier interessiert...

Seite 1 von 1156
neuester Beitrag: 29.01.23 22:34
eröffnet am: 11.12.20 21:04 von: Nenoderwohl. Anzahl Beiträge: 28888
neuester Beitrag: 29.01.23 22:34 von: Roothom Leser gesamt: 4183731
davon Heute: 268
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1154 | 1155 | 1156 | 1156  Weiter  

941 Postings, 4291 Tage Nenoderwohlitutnoch keiner hier interessiert...

 
  
    
12
11.12.20 21:04
denke ein guter turnaround kandidat!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1154 | 1155 | 1156 | 1156  Weiter  
28862 Postings ausgeblendet.

3084 Postings, 3722 Tage katzenbeissserWahnsinn...

 
  
    
27.01.23 16:21
was für ein planloses Geschwurbel hier & da in den Foren...Inzwischen läuft AKANDA 90%...Wie will man jemals brauchbare Kursziele erkennen können mit diesem Juxladen hier...  

2036 Postings, 613 Tage BauchlauscherMietzekätchen

 
  
    
27.01.23 17:35
MNLOP läuft aber mit plus 1250% besser !  

3084 Postings, 3722 Tage katzenbeissserPsst..es steigt...

 
  
    
27.01.23 19:05

4669 Postings, 1406 Tage RoothomSpannend...

 
  
    
2
28.01.23 00:29
Der AA ist ein Fuchs. Der weiss ganz genau, was er macht. Und dies im Interesse des Unternehmens. Was bedeutet das:

Die VZ sollen auch reverse gesplittet werden. Dann gibt es nur noch 920k davon, die dann in 92 Mio common gewandelt werden.

Danach gibts dann 52 Mio alte plus 92 Mio neue common, zusammen 144 Mio.

Und der clou aus Sicht von AMC ist:
Es bleiben dennoch 550 Mio authorisiert! Da wird nämlich nicht gesplittet.

D.h. AA hat danach freie Hand, weitere 400 Mio Aktien auszugeben.

Zudem hat man die beiden Punkte wechselseitig voneinander abhängig gemacht. Es muss beiden Vorschlägen zugestimmt werden, sonst bleibt alles wie es derzeit ist.

Der Antara deal minimiert das Risiko sehr. Die haben rd. 18% Stimmrechte. 33% müssen mindestens teilnehmen, was machbar ist. Davon müssen mehr als 50% zustimmen. Das sollte klappen.
 

474 Postings, 297 Tage Niko22@Root

 
  
    
28.01.23 01:13
Ja, das habe ich mich schon länger gefragt, ob die 400 Mio von der Anzahl her nicht weniger werden, während unsere Aktien schmilzen wie Butter in der Sonne (auf ein Fünftel insgesamt, wenn ich nicht falsch liege, da es ja APE und AMC gibt). Und so würde dann bei Verkauf der 400 Mio insgesamt der Kurs auf ca knapp ein Viertel von heute reduziert werden, wenn sich der Wert der Aktie nicht ändert und ich keinen Denkfehler gemacht habe... Da erfüllt der RS gleich eine Doppelfunktion auf unsere Kosten.
Das würde bedeuten, wenn der RS durchgeht, sollte der Kurs fallen wie ein Stein. Muss AMC (fast) egal sein, Hauptsache eine KE folgt daraus - und AA BRAUCHT eine KE, was immer sie  UNS kostet. Dass unsere Aktien immer wertloser werden, ist dann eben unser Pech. Und wer 5 oder 10 Jahre wartet, kommt ja mit viel Glück vielleicht wieder auf seinen Kaufkurs, wenn alles gut geht - toi, toi, toi. Ich vermute AMC wird das als genialen Schachzug bewerben - und er hat recht! Das IST genial, dass die ganzen Aktionäre bei der Stange bleiben, obwohl da so einige Vermögen zusammenfallen und der Kleinsparer mal so eine richtige Lehrstunde erhalten hat. AA wird die Aktionäre vor die einfache Wahl stellen: Wollt ihr lieber AMC pleite sehen und eure Aktien völlig wertlos oder noch ein paar Reste eures eingesetzten Geldes retten? Und begründen wird er das mit dem Verweis auf die Bilanz (jetzt wird es wieder schwierig  für die kreativen Buchführungsanhänger von drüben, fürchte ich), die NICHTS anderes zulässt.  

1899 Postings, 1355 Tage Graf RotzTja,

 
  
    
28.01.23 10:02
sicherlich ein Horrorszenario für alle, die auf Kursgewinne hofften,
aber leider nicht auszuschließen. Dass mit diesem AA-Manöver AMC aus der Klemme von Corona-Schulden und Shortern entschlüpfen könnte, halte ich allerdings für unrealistisch, auch langfristig.

Es bleiben dann noch gewisse rechtliche und tatsächliche Unwägbarkeiten.
Reicht wirklich eine einfache Mehrheit der anwesenden Stimmen für diese tiefgreifende Maßnahme?
Werden die US-Apes in den verbleibenden 6 Wochen bis zur Versammlung eine Gegenwehr aufbauen und mobilisieren? Es gibt schon gewisse Widerstände in den Foren, eine einheitliche Jüngerschaft zur Person des AA besteht jedenfalls längst nicht (mehr).

 

474 Postings, 297 Tage Niko22@graf

 
  
    
28.01.23 13:06
Was meinst du mit "für alle, die auf Kursgewinne hofften"? Wer hat denn NICHT darauf gesetzt? Vielleicht hat sich auch der eine oder andere vom Oberguru "inspirieren" lassen, der ja eine ach so tolle DD immerzu präsentierte. Ich darf nochmal daran erinnern, dass HIER schon immer vor AMC gewarnt wurde und zwar wegen der nackten Geschätszahlen. Die wurden dann drüben als falsch oder noch dümmlicher, als "gekauft" bezeichnet und zwar OHNE Argument oder mit falschen Argumenten (man denke nur an das Eigenkapital - jeder, der sinnentnehmend lesen kann, weiß das und auch die Verrenkungen von so manchem Guru, das irgendwie positiv zu deuten). Nur wegen der verheerenden Bilanz ist AA gezwungen, die KE auf unsere Kosten durchzuführen, AMC steht mit dem Rücken zur Wand und hat kaum Spielraum. Und das ist schon lange bekannt, wenn man lesen kann. Und auch nochmal zur Erinnerung: Wie wurden hier die Kritiker an AMC in einer Tour angegangen, gerade auch von den Sektenmitgliedern drüben. Dabei beruhte die Kritik eben auf der nüchternen Bilanz und keinen Wolkenkuckucksideen.
Drüben kehrt so langsam der Realismus ein angesichts dessen, dass die rosa Brille so stark gefärbt sein müsste, dass man überhaupt nichts mehr durchsehen kann - höchstens tiefrot.

P.S.: Aus dem Heilsbringer und 7d-Schachspieler AA ist drüben ganz plötzlich was anderes geworden, ein richtiger Lump. So was. Übertreibungen in beide Richtungen sind da fehl am Platz. AA ist einfach nur clever in der Not, neues Kapital für AMC an Land zu ziehen - dummerweise auf unsere Kosten.  

272 Postings, 832 Tage KuMp3LJaja Niko

 
  
    
28.01.23 13:31
Interessant dabei ist doch nur warum Du noch investiert bist. Ist ja nicht erst ein paar Tage her, dass Du auf Anfrage auch kritischere Antworten bekommen hast. AA ist DER Topmann für AMC. Schließlich versucht er wenigstens EURE Firma zu retten. Ob es klappt habt ihr in den Händen. Und dies sind schließlich strongholdDiamondsKlammergriffe.
Entspann Dich einfach mal und sei ein richtiger Ape. Heute ist ein wichtiger Tag für euch. Nächste Woche könnt ihr dann wieder mit Tage+ spielen bis irgendetwas tolles passiert. Dann kommt es mal zur Abstimmung und auch da können die Apes wieder spekulieren und spekulieren. Geht der Kurs runter dann wird brutal von den Hedgies gedruckt und geshortet, geht es hoch dann ist es kurz vor dem MOASS. Bei euch ist eben immer etwas los. So kann man aus der Börse auch was richtig aufregendes konstruieren.  

1899 Postings, 1355 Tage Graf Rotz@Niko

 
  
    
28.01.23 13:41
Als "Lump" würde ich den CEO nicht bezeichnen, es mehren sich aber veritable Stimmen, denen zufolge der CEO als sog. Roßtäuscher durchgehen könnte.

Die Diskussion über das Eigenkapital von AMC war für mich immer (nachlesbar) ein "Streit um des Kaisers Bart". Ein non-event, weil das EK nur ein Aspekt  von vielen war und sein konnte. Wie lange hatte AMAZON ein negatives Eigenkapital, wie lange wurde das Unternehmen schlecht geredet ("wird nie Gewinne erzielen" usw.)?

Bei AMC waren und sind spekulationsseitig die shortquote und die Aktionärsstruktur interessant, darauf darf man deshalb durchaus spekulieren.

Was für mich allerdings nicht geht, ist freilich ein Roßtäuscher-CEO, der gegen meine Spekulation agiert. Dieser roten Linie nähern wir uns derzeit, seitdem gestern die neuerliche Finte des AA bekannt wurde (die i.Ü. auch für T_U neu war).



 

4669 Postings, 1406 Tage Roothom@graf

 
  
    
28.01.23 13:51
"Wie lange hatte AMAZON ein negatives Eigenkapital..."

M.W. nie.

Dieser Vergleich beruht offenkundig auch auf einer falschen Definition von EK.

Es geht dabei nicht darum, ob noch Verlust gemacht wird, sondern, ob die kumulierten Verluste höher sind, als das buchmässige Kapital.

Das ist bei AMC der Fall. War es bei Amazon oder Tesla m.W. aber nie. Wenn ich mich da irren sollte, bitte link zur entsprechenden Bilanz einstellen.  

1899 Postings, 1355 Tage Graf Rotz@Roothom

 
  
    
28.01.23 14:14
Verlust und "buchmäßiges Kapital" - das sind für mich so eher  teils vermischte Schubladen...
Ich meinte es eher so: ob der Saldo des AMAZON-Eigenkapitalkontos früher auf der linken Seite der Bilanz stand oder doch immer rechts. Aber gut, ich stelle unstreitig: dann stand es halt immer auf der rechten Seite vom ersten Tag an (mag es mich auch erstaunen). Für mich ist das nämlich  nicht so der Punkt, wenn es um das "Spekulieren an der Börse" geht. Da gilt für mich persönlich, also nicht austauschbar, dass jede Form jeglichen Eigenkapitals, wie auch immer welcher BWL-Professor es nach welcher Lehre definiert, dieses nur EIN Aspekt unter vielen ist. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht sagen.  

272 Postings, 832 Tage KuMp3LInteressant

 
  
    
28.01.23 14:24
Ist die Shortquote und die Aktionärsstruktur.

Nun die Shortquote war erst vor kurzem bei 20% und davor eigentlich nicht vorhanden, bzw. pendelte zwischen 2-8. Bei einem Wert wie AMC erstaunlich, aber nichts worauf man spekulieren sollte, außer man ist Short und hofft auf weitere Richtungsgenossen.

Die Aktionärsstruktur ist tatsächlich interessant. Man könnte gewaltige Abhandlungen über die Apes schreiben.

 

4669 Postings, 1406 Tage Roothom@mhm

 
  
    
1
28.01.23 14:26
Im Wesentlichen stimmen wir überein. Zu Antara steht allerdings im filing

"On the Record Date, Antara Capital LP (the ?Antara?) owned and was entitled to vote an aggregate of [257,621,297] APEs, representing [17.8]% of AMC?s issued and outstanding shares of Common Stock and APEs..."

Knapp 18% ist schon ganz ordentlich, zumal die Anwesenheitsquote m.E. nicht sonderlich hoch ausfallen wird.

In Bezug auf die 50% Annahmequote bin ich nach nochmaligem Lesen des filings nicht sicher, ob sich das auf die anwesenden Stimmen bezieht oder auf die Gesamtzahl der ausstehenden Aktien.

Wie ist das in der Satzung formuliert? Hast Du einen link dahin?  

4669 Postings, 1406 Tage Roothom@graf

 
  
    
1
28.01.23 14:32
" Für mich ist das nämlich  nicht so der Punkt, wenn es um das "Spekulieren an der Börse" geht."

Das bestreitet ja niemand.

Es ist aber ein entscheidender Aspekt für den Fortbestand des Unternehmens selbst.

Darum darf man das nicht ignorieren.  

4669 Postings, 1406 Tage Roothom@kumpl

 
  
    
28.01.23 14:34
"Die Aktionärsstruktur ist tatsächlich interessant."

Mal sehen, was es dazu noch an Infos gibt im Zuge der HV.  

1047 Postings, 600 Tage schubbiaschwilliGraf Rotz: wie auch immer

 
  
    
28.01.23 14:55
"Da gilt für mich persönlich, also nicht austauschbar, dass jede Form jeglichen Eigenkapitals, wie auch immer welcher BWL-Professor es nach welcher Lehre definiert (...)"
Jaja, schon klar, dass jeder sowas nach Gusto selbst definiert... - Oder auch nicht:

---snip---
Handelsgesetzbuch
§ 266 Gliederung der Bilanz
(...)
(3) Passivseite
A. Eigenkapital:
I. Gezeichnetes Kapital;
II. Kapitalrücklage;
III. Gewinnrücklagen:
1. gesetzliche Rücklage;
2. Rücklage für Anteile an einem herrschenden oder mehrheitlich beteiligten Unternehmen;
3. satzungsmäßige Rücklagen;
4. andere Gewinnrücklagen;
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag;
V. Jahresüberschuß/Jahresfehlbetrag.
---snap---

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/hgb/__266.html

Ich finde es wirklich immer noch bemerkenswert, dass man selbst so einfache Dinge im x-ten Anlauf nicht einfach mal kapieren kann.  

1899 Postings, 1355 Tage Graf RotzAch schubiasch...

 
  
    
28.01.23 16:06

474 Postings, 297 Tage Niko22Das Ende

 
  
    
1
28.01.23 16:07
könnte so ausgehen unter der spekulativen Annahme, es gebe viel zu viele naked shorts (was ja nicht mal belegt ist):
AA einigt sich mit den HFs, dass der Aktienkurs ordentlich sinkt - dafür platziert er Millionen neue Aktien auf dem Markt, um eine KE erfolgreich durchzuführen (= Ergebnis aus niedrigem Aktienkurs und massenhafter Anzahl). Die KE muss gar nicht alle Schulden umfassen, ein Großteil würde schon reichen.
Ergebnis: Die HFs sind mit dem niedrigen Aktienkurs völlig zufrieden und können alles mit Gewinn glatt stellen, was sie wollen. Parallel dazu verwässert AA kontinuierlich den Kurs durch stetige Ausgabe neuer Aktien und erhöht somit nach und nach das EK.
Dieses Szenario würde auch das Schweigen von AA erklären - was soll er den Aktionären denn auch sagen? Dass sie in Zukunft große Teile ihres eingesetzten Vermögens verlieren? Es wäre also eine Win-win-lose-Situation. Wer lost da wohl?  

1047 Postings, 600 Tage schubbiaschwilliAch, der Graf...

 
  
    
28.01.23 17:20
Danke für dein Lächeln! Ich freue mich ja immer darüber, wenn für mich als gelehrigen Schüler ein paar Brosamen vom Tisch der großen Meister und Könner herunterfallen... Es ist ja nicht so, dass es zwischen deinem doch recht arroganten Verhalten, was man alleine schon an der Weigerung erkennt, auch nur Schulbuchwissen anzuerkennen, und dem knallroten Depot, welches du da hingezaubert hast, einen Zusammenhang geben könnte. Aber, ach, ich vergaß, wenn der MOASS kommt, dann, ja dann... Hoffentlich bekommt da niemand meine Adresse raus ? Der eine Lesekompetente hat ja die Wetterau identifiziert (aber das mit dem VWL-Studium? Also wenn du schon meinem Link im Profil folgst, dann?) ? Und wenn dann die ganzen goldenen Lambos hier vorfahren, wird es ja ganz schön lächerlich für mich...  

1899 Postings, 1355 Tage Graf RotzAch der schubi

 
  
    
28.01.23 17:26

332 Postings, 569 Tage MHMsport@Roothom

 
  
    
1
28.01.23 18:27
Wenn das so im Filing steht, sind deine Zahlen wohl richtig. Ich hatte es aus der Meldung vom 22.12.22 genommen. Das verändert die Annahme in sofern, dass eine Mehrheit bei einer Mindestanwesenheit allein durch Antara erreicht werden könnte.
Generell ist es dann nicht auszuschließen, dass es reicht. Allerdings ist auch noch eine gewisse Zeit, um Werbung für die Abstimmung in die eine oder auch andere Richtung zu machen. Kommt eben darauf an, wie die Mobilmachung wirkt.

Die Links habe ich direkt nach meinem Beitrag eingestellt. Da lese ich es so raus, dass die Mehrheit unter den Anwesenden zustande kommen muss. Andernfalls würde sich mit Mindestbeschlussfähigkeit nie eine Mehrheit ergeben können.  

4669 Postings, 1406 Tage Roothom@ mhm

 
  
    
1
28.01.23 19:16
"Da lese ich es so raus, dass die Mehrheit unter den Anwesenden zustande kommen muss. Andernfalls würde sich mit Mindestbeschlussfähigkeit nie eine Mehrheit ergeben können."

So kenne ich das eigentlich auch, finde die Formulierungen im filing aber nicht eindeutig.

Und halte es auch für etwas bedenklich, wenn die Satzung praktisch mit 17% der Stimmrechte geändert werden kann.

Insofern ist interessant, dass Antara ziemlich genau so viel erworben hat...  

4669 Postings, 1406 Tage RoothomHier der Auszug aus mhms link

 
  
    
1
28.01.23 19:38
"At any meeting of the stockholders, the holders of record, present in person or represented by proxy, of a majority of the stock issued and outstanding and entitled to vote at any meeting of the stockholders, shall constitute a quorum for the transaction of business except as otherwise provided by law..."

Wer ist "entitled to vote"?

Jede Aktie oder jede ordnungsgemäss in der HV vertretene Aktie?  

332 Postings, 569 Tage MHMsport@Roothom

 
  
    
1
28.01.23 19:56
Ich halte es ebenso für bedenklich. Da diese 1/3-Regelung nachträglich eingeführt wurde, wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich nur vermuten, dass es in der Vergangenheit entweder teilweise keine Beschlussfähigkeit mangels Beteiligung gab oder eben keine Hürde für die Beschlussfähigkeit, was im Endeffekt noch bedenklicher wäre.

Der Zusammenhang mit dem Erwerb der Antara-Pakete ist ist schon auffällig, vielleicht sogar beabsichtigt. Dennoch ist es keine Garantie für eine Mehrheit, denn keiner kann vorhersagen, wie viele tatsächlich zur Abstimmung gehen.

Zum Link:
Ich bin zwar kein native speaker, aber nach meinem Verständnis geht es um anwesende und vertretene Stimmberechtigte. Daher jede ordnungsmäßig Vertretene Aktie.  

4669 Postings, 1406 Tage RoothomDie HV ist am 14.03.

 
  
    
2
29.01.23 22:34
record date fürs voting ist aber schon der 8.2.23.

Dazwischen liegen 5 Wochen und auch die Q4 und Jahresergebnisse.

Schon spannend, was da passieren wird...
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1154 | 1155 | 1156 | 1156  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben