UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bravo Herr Ackermann

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.04.08 13:21
eröffnet am: 29.04.08 07:57 von: Zombi 0815 Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 29.04.08 13:21 von: Luki2 Leser gesamt: 1141
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

2790 Postings, 4663 Tage Zombi 0815Bravo Herr Ackermann

 
  
    
7
29.04.08 07:57
Erste Verluste seit fünf Jahren
Deutsche Bank macht 141 Millionen Euro Minus

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/deutschebank22.htm

Über 5 Euro Rentenerhöhung gehen alle auf die Barikaden, aber wegen so ein paar Millardchen
wird kaum ne Augenbraue gehoben.  

13786 Postings, 7721 Tage Parocorphahahahaha

 
  
    
3
29.04.08 07:58
was sind 141 millionen, im vergleich zu bearstaerns, ubs oder credit suisse?

das sollte man sich hier fragen...

-----------
VG,
Paro

Trading News, Tests & Handelssysteme ::: http://technewsde.blogspot.com/

21368 Postings, 7093 Tage ottifantEs gibt User, die auch noch Stolz drauf sind.

 
  
    
2
29.04.08 07:59

22640 Postings, 5630 Tage luthienMooooment

 
  
    
29.04.08 08:01
Deutsche Bank mach 141 Mio minus. Wie hoch sind die Abschreibungen mit den faulen Krediten gewesen? Das müsste man dann mit ubs usw vergleichen.
-----------
VW Händler: "Ich kann ihnen aber nur ein Ersatzfahrzeug geben"
Unsere AW: "Kein Problem, es kann auch nur noch einer fahren!"

2790 Postings, 4663 Tage Zombi 0815Toll Paro

 
  
    
29.04.08 08:01
Du bist also der Meinung, die Jungens hätten noch mehr zocken sollen, die anderen haben schliesslich viel mehr verbrannt.

Ein interessanter Standpunkt.  

13786 Postings, 7721 Tage Parocorpja,

 
  
    
4
29.04.08 08:04
mit so einer bildzeitungsschlagzeile ist das nur effekthascherei, stimmungsmache und an der realität vorbei.


-----------
VG,
Paro

Trading News, Tests & Handelssysteme ::: http://technewsde.blogspot.com/

2584 Postings, 4849 Tage KartenhaiDas ist die Kohle

 
  
    
1
29.04.08 08:07
der Aktionäre, die verzockt wurde, was geht dich das an, Zombi?    

2790 Postings, 4663 Tage Zombi 0815Ich verstehe so schweren

 
  
    
1
29.04.08 08:07
Stoff am frühen Morgen nocht nicht, sorry Paro. Vielleicht versuche ich es später nochmal.  

16755 Postings, 7038 Tage ThomastradamusEben, die Realität ist rosa

 
  
    
1
29.04.08 08:11
Schließlich steht es in Ackermanns Zielvereinbarungen, statt milliardenfachen Gewinn der Abwechslung halber mal ein paat Milliönchen Verlust zu schreiben...wäre ja sonst langweilig!

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

15324 Postings, 5712 Tage quantasJo Ackermann macht einen guten Job!

 
  
    
7
29.04.08 08:18
Das die Deutsche Bank nicht ungeschoren
aus der Finanz-Krise hervorgeht, war voraus zu sehen
und überrascht nicht wirklich.
Doch halten sich die Verluse in Grenzen.

Amerikanische Grossbanken, die UBS und die CS stehen
da wesentlich schlechter da.
Nicht zu reden von deutschen Staatsbanken, die vom Staat
wegen des drohenden Kollaps gestützt werden mussten.
Hier wurde Steuergelder in Milliarden-Höhe verbrannt!

Ich würde mir wünschen, der UBS gelingt es Josef Ackermann
auf den obersten Sessel zu hieven. Der Ruf wird kommen?
Vielleicht, mal sehen?

MfG

quantas
-----------
I be de Schacher Seppeli im ganze Land bekannt.
Be früener s'flottischt Bürschtli gsi, jetzt bin i e Vagant,
Bi z'friede wenni z'Nacht im Stroh,am Tag mis Schnäpsli ha...

2738 Postings, 6951 Tage onfireDt. Bank Verlust egal

 
  
    
4
29.04.08 08:37
Die Dt. Bank ist eine Privatbank, nicht vom Steuerzahler subventioniert. Die Aktionäre die Verluste eingefahren haben, hätten früher reagieren können weil die Zeichen seit langem klar waren. Also weint nicht Leute.
Man kann zwar geteilter Meinung sein, ob die Dt. Bank sich gut oder schlecht in der Finanzkriese geschlagen hat, aber im Grunde versucht sie Geschäfte zu machen um Dividenden zu zahlen und Profite auszuweisen. Keiner beschwert sich, wenn es mal kräftig hoch geht.

ANDERS die LB's etc. die jetzt dem Steuerzahler auf der Tasche hängen!

Sie haben aber eine alte Spielregel des Bankings missachtet, die besagt,
dass mehr Ertrag auch ein höheres Risiko mit sich bringt. Die Ami Häuslebauer gehen Pleite und wir zahlen mit unseren Steuergeldern die Verluste unserer Landesbanken. Ich begreif das bis heute nicht, das wir als Bürger das so hinnehmen. Ich vermute so langsam beim Bürger eine Art Resignation, dass man ja doch nichts ändern kann. Ein sehr schlechtes Zeichen!

Um nur ein paar zu nennen.

Bayrische Landesbank
Sachen LB
WestLB
HSH Nordbank
IKB
KFW !!!

zusammen ca. 100 Milliarden!

Ich hätte eine Lösung für all diese Banken und deren Manager, aber mit dem Vorschlag warte ich, bis man mich bittet die Staatführung zu übernehmen.  

16755 Postings, 7038 Tage ThomastradamusMan kann sich alles schönreden.

 
  
    
3
29.04.08 08:54
Wenn jedoch die entgangenen Gewinne gegenübergestellt werden, sieht das wohl alles wieder anders aus. Seit wann ist es der Anspruch eines JA, sich mit den (noch) schlechteren zu messen?

@onfire
Nicht vom Steuerzahler subventioniert? Vielleicht nicht so viel wie die von Dir aufgelisteten. Aber nenn mir ein Großunternehmen in D, das keine Subventionen erhält!

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

50536 Postings, 6212 Tage SAKU@onfire:

 
  
    
4
29.04.08 08:59
Können Verluste nicht von der Steuer abgezogen werden? Wird da nicht auch vom Steuerzahler subventioniert?

Zum Thema LBs solltest du die DB nicht wirklich in einem Atemzug mit Ihnen nennen. Denn die DB hat der IKB (oder war es die WestLB, weiß ich nicht mehr genau!) noch Subprimes verkauft, während die selbe DB mit ner Riesensumme auf das Platzen der Blase spekuliert hat. Nicht wirklich die feine Englische Art, oder?

Zu den LBs hab ich schon einen Kommentar hier im Board abgegeben - die Zusammenfasung ist: *#&%§§! Arschl&$%*#
-----------
If life is a lemon: ask for salt & tequilla!

7538 Postings, 7202 Tage Luki2die haben ja auch

 
  
    
29.04.08 09:02
Aktien im wert von einer Milliarde ? abgestoßen um den Verlust zu schönen!

der Vorjahresgewinn war 2,132 Milliarden Euro.  

324 Postings, 4667 Tage aktienmonsterdenkt ihr, dass das

 
  
    
4
29.04.08 09:13
den Ackermann stört ... der ist alt und hat seine Kohlen im Sack und trotz des Verlusts wachsen seiner Vergütungen und sein Vermögen weiter
.... und, wenn s bei der Bank mal total schief laufen sollte, dann droht er halt mit massiven Arbeitsplatzabbau und der Staat (also wir alle) stehen mit Milliarden zur Seite.

Zocken mit Vollkaskoversicherung für lau!

Für mich sind sämtliche Bankmanager absolute Nieten, denn bei fähigen Bankmanagern wäre es nie dazu gekommen. Wer hat denn dieses elende Vergütungsmodell für Kredite erschaffen, wer hat denn alles so lange gemischt, bis kein Mensch mehr wusste, was in den gehandelten Paketen steckt (und trotzdem haben diese ach so fähigen Manager zugegriffen mit ihren gierigen Fingern) ..... man könnte es noch meilenweit weiter schreiben.

Ich kann nur sagen: Versagt auf ganzer Linie und dabei noch ordentlich an den Verlusten bereichert!  

5772 Postings, 5011 Tage MoutonIch weiß nicht, was es hier zu

 
  
    
29.04.08 09:16
meckern gibt. Was denkt ihr, woher die Gewinne der letzten Jahre kommen?. Da hat keiner darauf hingewiesen, dass das Zeug spekulativ ist und es keiner richtig bewerten kann. Jetzt hat es halt geknallt  jeder macht einen auf Schlaumeier, zeigt mit dem Finger auf die Banken und sagt "wie konten die nur". Das ist lächerlich.  

13786 Postings, 7721 Tage Parocorpfür so einen quatsch hab ich keine zeit

 
  
    
1
29.04.08 09:18
mit welchem weltbild hier manche rumlaufen, lässt einem das blut in den adern gefrieren...

-----------
VG,
Paro

Trading News, Tests & Handelssysteme ::: http://technewsde.blogspot.com/

11942 Postings, 5046 Tage rightwingpeanuts!

 
  
    
29.04.08 12:03
es ist wie zu zeiten des neuen marktes - ein finanzinstitut, das damals nicht mit heissen it-läden rumgezockt hat und diese überbewerteten pixelklitschen in solide fonds aufnahm, wurde von kunden und aktionären abgestraft. dass es der deutschen bank gelungen ist, aus dieser immo-grossscheisse mit einem moderaten verlust herauszukommen, zeigt deutlich, dass die ihr geschäft ganz gut verstehen ... aber das merkt man auch daran, dass ackermann zu den verachtesten managern deutschlands gehört - so jemand muss ganz schön gut in seinem job sein. glückwunsch jedenfalls von rightwing auch zum entscheid ackermanns, die job-offerten der citigroup nicht anzunehmen. ich halte.  

7538 Postings, 7202 Tage Luki2Ackermann ruft Großalarm bei Banken aus

 
  
    
29.04.08 13:21
"Schwierigste Finanzkrise"

Ackermann ruft Großalarm bei Banken aus

Der Chef der Deutschen Bank erklärt, warum sein Konzern erstmals seit fünf Jahren Minus gemacht hat. So schlimm wie zum Ende des ersten Quartals 2008 sei es in der Finanzbranche noch nie gewesen. Und Josef Ackermann sagt: Die Aussichten sind "in höchstem Maße unsicher".


weiter unter:
http://www.welt.de/finanzen/article1948407/...arm_bei_Banken_aus.html


da kommen noch mehr schlechte Nachrichten!  

   Antwort einfügen - nach oben