Guten TAG,schonmal über Einstieg nachgedacht?

Seite 42 von 56
neuester Beitrag: 24.11.22 10:50
eröffnet am: 30.09.06 04:23 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1380
neuester Beitrag: 24.11.22 10:50 von: Boersen_yup. Leser gesamt: 291183
davon Heute: 276
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... | 56  Weiter  

225 Postings, 209 Tage Schnapplücke@ bauwi

 
  
    
23.09.22 09:30
Welchen Short hast du genommen? Den hier SQ0TB2?

Ist schon ein tolles Spiel mit dem Short und Long gehen.
Ich bin noch von der Steinzeit und kaufe ganz normal
Aktien.
Aber hier ist man ja der Dumme, wenn man nicht das Spielchen
mitspielt.  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeSpiel mit der Angst

 
  
    
23.09.22 10:28
Fundamental hat sich ja nichts hier geändert.
TAG wird im September und Oktober genauso viel verdienen wie im Monat zuvor.

Die Angst vor den hohen Zinsen?! Die EZB kann die Zinsen nicht so stark wie die FED
anheben, weil sonst Länder wie Italien ein Schuldenproblem bekommen. Und das
könnte wiederum den Euro als Währung ins wanken bringen. Das wird die EZB nicht riskieren.
Aber hier kann man natürlich mit dieser Angst spielen und den Markt runterdrücken.
Gerade hier bei TAG.

Die Gaspreise werden laut Goldman Sachs bis Frühjahr fallen.
Und wenn die AKWs in Frankreich wieder am Netz sind, dann fallen auch die Strompreise wieder.
Und die geringere Konsumlaune wird auch dazu beitragen, dass die Inflation runter gehen wird.

Also ich sehe hier in den nächsten Monaten den Turnaround. Wann kann ich auch nicht sagen.
Aber lange dauert es nicht mehr.

Nur meine Meinung!  

9764 Postings, 8428 Tage bauwiHabek wurde kastriert

 
  
    
1
23.09.22 11:26
Ein offensichtlicher Betrug am Wähler, der hier vollzogen wird.
Statt die Karten auf den Tisch zu legen, wartet man die Wahl ab.
Typischer Stil unserer Bananenrepublikparteien!
Wenn man sich eingehender mit unserem Parteiensystem beschäftigt, könnte einem die Kotze hoch kommen!  Außer Schulden machen, können diese unfähigen drittklassigen Möchtegernpolitiker nur dreist lügen!

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

1640 Postings, 5378 Tage S2RS2#1021

 
  
    
1
23.09.22 11:31
"Biden pumpt seit März täglich eine Million Barrel aus der US Kriegs reserve in den Markt.
Das Programm endet mit den midterms am 8.11"

Was passiert danach - also nach dem 08. November?
Zu dem Zeitpunkt wird man sich in Europa und auch in USA bereits mitten in einer Rezession befinden, d.h. der gefallene Ölpreis wird dann wieder genutzt um die strategischen Ölreserven wieder aufzufüllen.

Lag der Ölpreis im April (Zeitpunkt der Verkündung) noch zwischen 95 und 105 USD der Sorte WTI, so ist dieser bereits deutlich zurückgekommen und liegt derzeit nur noch bei 80 USD.
Man könnte auch sagen finanzs- und ressourcenschonend:
- Für die US Ölindustrie bedeutet das: Abnahme gesichert
- Verbraucher wurden entlastet
- Strategische Reserven werden zu einem kleineren Preis wieder aufgefüllt

Was man hingegen in Europa macht: Atommeiler abschalten, Gas zu Höchstpreisen einkaufen und die Wirtschaft an die Wand fahren.
Insofern auch ein Hoch auf das beschlossene und erhöhte Bürgergeld - sollte künftig jedem deutschen Bundesbürger zustehen (und man auch beziehen), ansonsten wäre die Namensführung irreführend.  

278 Postings, 4446 Tage BörsenknechtNur so mal am Rande ...

 
  
    
23.09.22 11:49
anscheinend haben viele noch nicht bemerkt , dass wir Krieg in Europa haben und solange dieser andauert , solange werden Aktien in die Knie gehen . Dieses Jahr werde ich in keine Aktie investieren , erst ab nächstes Jahr Könnte der Einstieg sich in einige Werte lohnen . Bei Tag werde ich erst unter 6 Euro aktiv , vorher noch nicht !  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeHypoport

 
  
    
23.09.22 12:31
zieht die Immos runter, weil ersterer die Prognose gesenkt hat.

TAG hat aber nichts mit Bauwirtschaft zu tun, also fast nichts.
Das spielt hier wohl keine Rolle. Alles in einen Topf werfen.
Spätestens wenn die Berichtsaison wieder losgeht, dann wollen alle
hier dabei sein, weil jeder weiß, dass die Zahlen hier gut ausfallen werden.  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeKorrektur Aussetzung der Prognose

 
  
    
23.09.22 12:37
Hypoport schockt mit Aussetzung der Jahresprognose: Die ?Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17? kam am Donnerstagabend um kurz vor halb neun ? und sie verheißt nichts Gutes, nicht für Hypoport (also den milliardenschweren Berliner Baufi-Vermittler), aber auch nicht für den Gesamtmarkt. Wir zitieren: ?Das zweiten Halbjahr zeigt bisher eine sehr schwache Nachfrage in der privaten und institutionellen Immobilienfinanzierung [?]. Trotz einer deutlichen Ausweitung des Immobilienangebots und leichter Preisrückgänge halten die Verbraucher sich in dem Hypoport-Hauptmarkt der privaten Immobilienfinanzierung wegen der Kombination aus sprunghaftem Zinsanstieg, extremer Inflation und Rezessionsängsten sowie Hoffnung auf stärker fallende Immobilienpreise mit Transaktionen zurück.? Und wir zitieren weiter: ?Die derzeitige Jahresprognose wird deutlich verfehlt werden. Da für den Vorstand nicht prognostizierbar ist, ob die Zurückhaltung der Verbraucher in der privaten Immobilienfinanzierung bereits im weiteren Jahresverlauf beendet sein wird, setzt der Hypoport Vorstand die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 aus.?

Diese Nachricht ändert aber nichts daran, dass TAG weiterhin gut verdienen wird.
Mieteinnahmen sind davon nicht betroffen. TAG baut ja keine neue Wohnungen.  

361 Postings, 1909 Tage Mak31Schnapplücke

 
  
    
23.09.22 13:38
Ich weiß ja nicht in welcher bubble du sitzt aber auch eine TAG wird es treffen… denkst du ernsthaft der Konzern sei von der aktuellen Situation nicht betroffen?

Ich gebe dir mal einen Denkanstoß ( steigende Energie sowie Lebensunterhaltungskosten) können zu Mietausfällen führen….


Und das ist nur 1 Szenario. Weitere Liste ich hier nicht auf, etwas darfst du schon selber nachdenken

 

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeIch vermiete selbst

 
  
    
23.09.22 14:06
und habe auch ein bisschen Erfahrung darin.
Der Kursabschlag ist jedenfalls übertrieben.
Und die Mietausfälle werden ja nicht gleich 50% betragen.
Lass es mal 10% sein. Das wäre schon hochgegriffen.
Panik ist hier kein guter Ratgeber.  

3643 Postings, 1136 Tage RonsommaDas wird

 
  
    
23.09.22 16:14
Nicht morgen aber mit der Zeit - und der Zins wird fürstlich sein. Auch dann rückwirkend auf die Laufzeit....

 

3643 Postings, 1136 Tage RonsommaUnd die shortquote

 
  
    
23.09.22 16:16
Shortsell.nl TAG bis zu 25% shortsell

Und die +20 Hedgefonds müssen kaufen 😁

Muss ich hält teurer verkaufen um meinen Zins zu heben 😘  

3643 Postings, 1136 Tage RonsommaUnsere Käufer

 
  
    
23.09.22 16:20
https://www.shortsell.nl/short/TAG/90/archived

Erinnert sich noch jemand als Porsche/VW kurz bei 1000Euro stand weil die Hedgefonds sich verzockt hatten?
 

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeBei 7 Euro ist Schluss!

 
  
    
23.09.22 18:24
spätestens dann müsste es hier mal drehen.
Die 7 Euro können ruhig kommen die Tage!

I
 

225 Postings, 209 Tage Schnapplücke190 Mio Gewinn!

 
  
    
1
23.09.22 19:53
Die Marktkapitalisierung beträgt ca. 1,1 Mrd. Euro im Moment.
Bei einem Jahresgewinn von ca. 190 Mio. Euro kommen wir auf ein KGV von
ca. 5,80.
Da im zweiten Halbjahr auch Immoverkäufe und das Polengeschäft mit in
die Zahlen einfließt, so gehe ich von einem höheren Gewinn aus.
Am 22.11. wird über Q 3 berichtet.
Am Ende des Jahres wird ggf. das KGV unter 5 sein. Das ist top!

Nächste Woche kann es nochmal ungemütlich werden.
Die nächsten Inflationszahlen werden spannend werden Öl und Gaspreise fallen zur Zeit!
Und dann irgendwann müssen bzw. werden die Shorties zurückkaufen, und dann geht es schön
hoch hier.  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückePrognose sind ja 250 Mio.

 
  
    
23.09.22 19:57

278 Postings, 4446 Tage BörsenknechtNa ja ,

 
  
    
1
27.09.22 11:09
es soll Leute geben , die seit dem Krieg Russland/Ukraine Aktien gekauft haben bzw dies jetzt noch tun . Mein Beileid , aber ihr kapiert wohl gar nichts , sorry . Der Krieg wird noch lange anhalten und sich verschärfen . Ich gehe davon aus , dass sich alle größeren Werte (DAX usw) bis Jahresende noch halbieren ! Ich warte geschickt noch ab und wenn der Krieg vorbei ist , dann gehts los . Hauptsächlich mit OS und gut ist ;-)  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeWer geht noch Short bis 6,90 Euro?

 
  
    
27.09.22 13:05
Oder jetzt langsam mal long gehen?

Genug Angst wegen hoher Baukosten in Polen und Mietausfälle und exorbitante
Finanzierungskosten dürften hier noch en masse sein.
Tja, leider gibt es ein ganz großes Mißverständnis hier.....  

3203 Postings, 649 Tage ST2021@

 
  
    
27.09.22 13:17
SCHNAPPLÜCKE ich sehe das ja genau so wie du. Nur hier wird alles durcheinander geworfen Tag Immobilien vermieten und da werden die Gewinne kommen und selbst wenn sie die Dividende um die Hälfte Kurzen würden, gibt es immer noch eine gute Rendite.  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeVonovia und Sabotage an Pipeline

 
  
    
27.09.22 15:19
schüren weiter die Ängste vor Mietausfällen und höheren Gaspreisen.

Andererseits holt man sich eben andere Mieter ins Haus.

Und die neue Pipeline von Nord- nach Osteuropa ist heute eine gute Nachricht,
vor allem für Polen!  

420 Postings, 2229 Tage Magnus1993Markt grün

 
  
    
1
27.09.22 15:23
Bei mir zuckt auch schon wieder der Kauf Finger? aber heute vieles im plus und immo Aktien wieder deutlich im Minus? da ist keine Gegenwehr zu erkennen.. das macht mich stutzig und warte lieber  

225 Postings, 209 Tage Schnapplücke7,10 Euro wird wohl nicht halten

 
  
    
1
27.09.22 16:06
das testet diese Woche noch die 7,00 Euro.

Das Verbrauchervertrauen ist noch zu gut in den USA, dadurch nimmt die
Furcht vor weiteren drastischen Zinserhöhungen der FED zu.
Das drückt den Markt.
Mal schauen....die Inflationsdaten sind doch sehr wichtig!
Die kommen diese Woche noch.  

82 Postings, 584 Tage MdmrDas mit den Mietausfällen.

 
  
    
1
27.09.22 17:40
Bei den Mietausfällen geht es ja nur nicht um die Bevorschussung der Kosten.
Wenn kein Gas da ist kann nicht geheizt werden, dass müsste zur Kürzung der Miete berechtigen.
Unklar ob die sich auf höhere Gewalt berufen können.

Bin kein Rechtsanwalt, aber darüber müsste man nachdenken.    

1640 Postings, 5378 Tage S2RS2#1046

 
  
    
1
27.09.22 20:03
Bzgl. Verbrauchervertrauen USA: Schon von BNPN gehört, das ist ein neuer Trend nachdem BNPL sich immer mehr zu einem Flopp entwickelt hat.
Soll heißen: Aus "Buy now pay later" wird ein "Buy now pay NEVER"

Mich hat überrascht, dass nur wenige deutsche Haushalte Rücklagen für ebensolche Situationen wie die aktuelle Energiekrise gebildet haben, aber die Amerikaner dürften dem Fass wohl den Boden ausschlagen. Da wird Monat für Monat von einer zur anderen Kreditkarte umgeschuldet und die Zahlungsziele auch gerne mal nach hinten geschoben. Gab kürzlich einen interessanten Artikel zu Klarna...

Aus meiner Sicht wird es dazu führen, dass die Verbraucher wieder kleinere Kredite benötigen, und zwar zu Zinsen von 3% und mehr. Banken werden mit der Vergabe von Krediten auf einmal wieder Geld verdienen.

Bzgl. Vermietung von Immobilien bleibe ich positiv gestimmt, sofern man den Arbeitsmarkt nicht an die Wand fährt. Allerdings könnte der Verkauf von Immobilien schwierig werden, da die VK-Preise noch deutlicher nachgeben könnten.  

212 Postings, 891 Tage Franz EberhardtNettoverschuldung

 
  
    
27.09.22 21:24
Sieht so aus

Geschäftsjahr Ende: Dezember 2019 2020 2021 2022 2023 2024
Nettoverschuldung1 2 472 2 715 2 974 3 339 3 503 3 640
Nettoliquidität1 - - - - - -
Verschuldungsgrad (Schulden / EBITDA) 11,5x 12,2x 13,2x 15,3x 15,1x 15,0

und das erklärt alles bei steigenden Zinsen...bis keine Pivot bei den Zinserhöhung kommt nicht long. Aber es sollte nicht zu lang dauern. .Vonovia ist schon ein Sonderfall  

225 Postings, 209 Tage SchnapplückeSchulden bei TAG überschaubar

 
  
    
27.09.22 23:33
Es gibt es ein großes Mißverständnis bezüblich der
Bauabsichten in Polen. Jeder denkt - und darauf setzen auch die Shortseller -
dass sich exorbitante Schulden wegen teurer Neubauten in Polen auftürmen.
Deshalb konnte man hier schön die ganzen Kleinanleger rauskicken. Aber die
Sachlage liegt hier anders!  Weil TAG in Polen nach und nach bauen kann,
ohne irgendwelche Risiken einzugehen. Und das Bauen zu teuer ist, dann werden die
warten. Und wenn Geld dringend gebraucht wird, dann kann auch Bauland verkauft
werden. TAG kann da auf Sicht fahren! Das weiß hier halt keiner. Macht nix!!
Das wird spätestens bei den nächsten Berichten verständlich kommuniziert werden.

Übrigens bewegt sich TAG bei den Mietausfällen bei ca- 1 bis 2 %. Das ist überschaubar.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben