MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 561
neuester Beitrag: 08.12.22 00:47
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 14008
neuester Beitrag: 08.12.22 00:47 von: Katjuscha Leser gesamt: 3876119
davon Heute: 968
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
559 | 560 | 561 | 561  Weiter  

51344 Postings, 8205 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    
47
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
559 | 560 | 561 | 561  Weiter  
13982 Postings ausgeblendet.

1225 Postings, 3479 Tage PuhmuckelEs sind ja demnächst einige Präsentationen

 
  
    
05.12.22 20:02
Zu den aktuellen Studien der Hoffnungsträger. Vielleicht geht's dann Mal etwas bergauf.  

3652 Postings, 6199 Tage KaktusJones@Katjuscha

 
  
    
05.12.22 22:11
Ja, derartiges sieht man bei vielen Aktien. Mich wundert nur, dass gleich drei US-Großbanken Mehr als 5% halten - Goldman Sachs sogar über 10%. Das ist schon viel.  Zusammen haben die drei Banken 23% an Morphosys in Optionen.
Aber vielleicht hast du Recht, vielleicht alles nur Zufall weil es hier so viele Shortaktivitäten gibt und der Wert ja nicht wirklich groß ist.  

213 Postings, 640 Tage mwoodyseit der Kurs abraucht von der 100

 
  
    
06.12.22 07:59
deckt sich zum Beispiel Goldman Sachs regelmässig mit kleineren Positionen ein, klar ist das für die Shortis oder wird hier ernsthaft daran gedacht dass die seit Jahren eine Übernahme vorbereiten ;-)  

3652 Postings, 6199 Tage KaktusJones@mwoody

 
  
    
06.12.22 08:28
Die bereiten hier sicher nicht seit Jahren eine Übernahme vor. Daran glaube ich auch nicht. Zumal ja auch erst die Übernahme von Constellation durch Morphosys zu dem ganzen Dilemma geführt hat und die Übernahme ist ja erst 1,5 Jahre her.

Allerdings ist der Kurs nun so tief gefallen, dass es mittlerweile vielleicht doch Übernahmegedanken gibt. Das hängt halt davon ab, für wie aussichtsreich man Pela in Fachkreisen hält und was bei Monjuvi noch möglich ist. Ausschließen würde ich es derzeit nicht mehr.  

281 Postings, 3485 Tage verstehnix#13988

 
  
    
06.12.22 16:06
sind keine 23 % - puts & calls heben sich ja teilweise gegenseitig auf....  

3652 Postings, 6199 Tage KaktusJones@verstehnix

 
  
    
06.12.22 16:59
Aber in den Meldungen steht ja, wie viel die Banken halten - ohne auf die Aufteilung von Puts und Calls sehen zu müssen:

Goldman Sachs 10,17 % (Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.))
https://www.ariva.de/news/...ag-verffentlichung-gem-40-abs-1-10443495

Bank of America hält 5,67% (Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.)) .
https://www.ariva.de/news/...ag-verffentlichung-gem-40-abs-1-10453015

Morgan Stanley 7,38 % (Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.)) .
https://www.ariva.de/news/...ag-verffentlichung-gem-40-abs-1-10443508

Und jetzt auch noch:Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.)) .
JP Morgan hält 5,23 % (Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.)) .
https://www.ariva.de/news/...ag-verffentlichung-gem-40-abs-1-10454850
Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.)) .

Wenn ich das addiere komme ich mittlerweile auf 28,45% - Stand letzte Meldungen. Ohne JP Morgan waren es knapp über 23%

Oder habe ich hier etwas falsch gelesen?  

3652 Postings, 6199 Tage KaktusJonesSorry - bei Absatz zu JP Morgan

 
  
    
06.12.22 17:00
ist etwas im Text durcheinander gekommen. Die Zahlen stimmen aber.  

281 Postings, 3485 Tage verstehnix#13992

 
  
    
06.12.22 17:07
Bin da auch nicht der grosse "Versteher" - sagt ja mein name schon.
Aber schau mal die meldung von GS and - 28.11.

die 10.X % sind da aufgeteilt in 2 Instrumente, mit Put und call optionen; zusam,men gibt dann alles die 10.X %

Ich denke zu sagen dass sie 23 oder 28 % and Morpho halten ist falsch

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungszeitraum / Laufzeit Barausgleich oder physische Abwicklung Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
Call-Optionsschein31.12.2030                 Bar    184907§0,54 %
      Swap22.11.2032                 Bar    917814§2,68 %
Put Option 19.12.2025 Physisch 900000 2,63 %
 

107143 Postings, 8304 Tage KatjuschaKaktusJones, was sind denn

 
  
    
06.12.22 17:24
Nutzungsrechte und Rückübertragungansprüche?
Und wie funktionieren Swaps?

Man kann da ja nicht sagen, die US Großbanken halten 28% an Morphosys, wenn ein Großteil solche Instrumente sind.


Am ehesten würde ich noch die knapp 5% Put-Option bei Morgan Stanley als klassische Option gelten lassen, aber auch da kann man ja nicht sagen, die Bank hält 7,38% an MOR.
-----------
the harder we fight the higher the wall

281 Postings, 3485 Tage verstehnix#13992

 
  
    
06.12.22 17:53
z.b.:
Rückübertragungsansprüche aus konzerninternen Wertpapierdarlehensgeschäften

Rückübertragungsansprüche aus Wertpapierdarlehensgeschäften sind grundsätzlich zu kumulieren (§ 38 Abs. 4 Satz 1 WpHG). Die Bundesanstalt lässt hiervon eine Ausnahme in der Form zu, dass nur ein einziger Rückübertragungsanspruch mitzuteilen ist, wenn geliehene Aktien innerhalb eines Konzerns zwischen verschiedenen Konzernunternehmen im Wege weiterer Wertpapierleihgeschäfte quasi weitergereicht werden und dabei die so zwischen den betroffenen Konzernunternehmen entstandenen einzelnen Wertpapierdarlehensgeschäfte faktisch als ein einziges Wertpapierdarlehensgeschäft des Konzerns anzusehen sind.

wer sich schlau machen will:

https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/...tel1_2_8_node.html  

107143 Postings, 8304 Tage Katjuschawar ne rhetorische Frage. Die eigentliche Frage,

 
  
    
06.12.22 18:24
die dahinter steht, ist doch, wer gegenüber wem die Rückübertragunsgansprüche hat. Genau das gleiche bei den Nutzungsrechten.
Deshalb ist dann die Frage, was man daraus für die eigentlich wirklich gehaltenen Aktien und Optionen und was bezüglich an Shorties verliehenen Aktien schließen kann.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

281 Postings, 3485 Tage verstehnixKatjuscha

 
  
    
06.12.22 18:33
ich denke dass es sich um genau dass handelt...
"geliehene Aktien innerhalb eines Konzerns zwischen verschiedenen Konzernunternehmen im Wege weiterer Wertpapierleihgeschäfte quasi weitergereicht werden und dabei die so zwischen den betroffenen Konzernunternehmen entstandenen einzelnen Wertpapierdarlehensgeschäfte faktisch als ein einziges Wertpapierdarlehensgeschäft des Konzerns anzusehen sind."


aber auch nicht so wichtig, denke ich  

107143 Postings, 8304 Tage Katjuschaja, aber Banken können eben beispielsweise auch

 
  
    
1
06.12.22 19:24
meine Aktien verleihen.

Wenn ich nun Kunde bei Consors (also von BNP Paribas) bin. Und BNP hat eine Konzerntochter, die für die Leihgeschäfte an Shortseller verantwortlich ist. Gilt dann das Wertpapiergeschäft, das sie mit meinen Aktien machen, unter Nutzungsrechte bzw. hat man da Rückübertragungsrechte, die man der BAFIN ab einer bestimmten Meldeschwelle (3%, 5% etc) melden muss?
Wenn dem so wäre, kann man ja aber trotzdem nicht sagen, dass BNP (oder hier eben be MOR die US Banken) wirklich MOR Aktien und Optionnen haben, sondern die haben nur Finanzinstrumente, die die Leihgeschäfte mit Aktien der Kunden hedgen.

Das ist nur eine Theorie von mir, aber ich habe sie schon häufiger geäußert, aber niemand konnte mir letztlich genau darauf antworten, ob da was dran ist, oder ob es bei diesen Meldungen der Großbanken (wie bei sehr vielen Aktienwerten heutzutage) wirklich die Banken eigene Anteile an den Unternehmen direkt oder indirekt halten.Das wäre für mich aber entscheidend für die Frage, wie man solche Positionen zu beurteilen hat. Ist ja schließlich was komplett anderes, wenn eine Großbank selbst über Aktien und Optionen Unternehmensanteile hält, oder wenn sie da teilweise oder komplett nur die Depots ihrer Kunden anzapft.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11595 Postings, 5357 Tage RichyBerlinMOR

 
  
    
1
06.12.22 23:26
Constellation hat doch mal einen Nutzen... ;)

"MorphoSys AG / Schlagwort(e): Sonstiges
MorphoSys lizenziert präklinisches Onkologie-Programm aus
06.12.2022 / 22:01 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Medienmitteilung
Planegg/München, 6. Dezember 2022
MorphoSys lizenziert präklinisches Onkologie-Programm aus
Novartis erhält weltweite Exklusivrechte für präklinische Inhibitoren eines neuen Krebs-Zielmoleküls
MorphoSys erhält eine Vorauszahlung von 23 Mio. US-Dollar, sowie mögliche Meilensteinzahlungen und Tantiemen im mittleren einstelligen bis niedrigen zweistelligen Bereich auf den Nettoumsatz

Die MorphoSys AG (FSE: MOR; NASDAQ: MOR) gab heute bekannt, dass ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Constellation Pharmaceuticals, Inc. eine globale Lizenzvereinbarung mit Novartis zur Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von präklinischen Inhibitoren für ein neues Krebs-Zielmolekül abgeschlossen hat. Dieses Programm wurde mit der Übernahme von Constellation Pharmaceuticals, Inc. in das Forschungsportfolio von MorphoSys aufgenommen.
?Wir freuen uns, dass unser langjähriger und zuverlässiger Kooperationspartner Novartis dieses Programm weiter vorantreiben wird. Novartis verfügt über starke Kompetenzen in der medizinischen Chemie, der onkologischen Entwicklung und der translationalen Forschung, um das volle Potenzial dieses neuartigen Krebs-Targets auszuschöpfen?, sagte Dr. Jean-Paul Kress, Vorstandsvorsitzender von MorphoSys. ?Wir bei MorphoSys werden unsere Ressourcen weiterhin darauf konzentrieren, unsere Onkologie-Pipeline in der späten und mittleren Entwicklungsphase voranzutreiben, die das Potenzial hat, den Standard und die Qualität der Behandlung von schwer zu behandelnden und belastenden Blutkrebsarten zu verbessern.?
Im Rahmen der Vereinbarung wird Novartis die volle Verantwortung für alle weiteren Forschungs-, Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten des Programms übernehmen. Im Rahmen der Vereinbarung erhält MorphoSys eine sofortige Vorauszahlung von 23 Millionen US-Dollar. Bei Erreichen von bestimmten Entwicklungs-, Zulassungs- und Vermarktungsmeilensteinen hat MorphoSys Anspruch auf Meilensteinzahlungen von Novartis sowie auf Tantiemen im mittleren einstelligen bis niedrigen zweistelligen Bereich auf den Nettoumsatz des Programms..."
 

1713 Postings, 6366 Tage Nebelland2005Ich weiss es werden

 
  
    
07.12.22 01:08
Wieder viele Lachen, aber Morphosys ist  die beste Aktie ! Es wird alles  gut. Schönen Nikolaus  euch allen.  

876 Postings, 4765 Tage millemaxHeute gehts up,up und up

 
  
    
07.12.22 05:57
Mit diesen sehr unerwarteten Top-News!  

24 Postings, 2457 Tage maaldoenIn einer Welt ohne Manipulation,

 
  
    
07.12.22 07:51
Würde ich dir sofort beipflichten.
Leider treiben hier ganz Viele ihr Unwesen.

Heute gibt es wieder Taschenspielertricks aus dem Lehrbuch.

Eine Shortattacke kurz nach Handelsstart würde mich nicht überraschen.

 

3652 Postings, 6199 Tage KaktusJonesMan sehen, was heute in dem schlechten

 
  
    
07.12.22 08:39
Marktumfeld möglich ist. Zumindest zeigt diese Auslizensierung, dass die Pipeline jenseits von Monjuvi und Pela nicht komplett wertlos ist. Mal sehen, was das kurstechnisch bedeutet. Ich erwarte nicht allzu viel, aber es ist definitiv eine positive Meldung.  

3652 Postings, 6199 Tage KaktusJonesDa haben wir uns heute ja knapp im

 
  
    
07.12.22 18:23
positiven Bereich gehalten - zumindest noch über der 16 Euro-Marke geblieben.
Zwischendurch sah es ja ganz gut aus.  

20 Postings, 1 Tag VorsichtBetrugLöschung

 
  
    
1
07.12.22 18:42

Moderation
Zeitpunkt: 08.12.22 08:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

107143 Postings, 8304 Tage KatjuschaFür die lustige Provokation hast du dich heute

 
  
    
1
07.12.22 18:53
hier angemeldet? :)

come on ... bisschen arg durchsichtig, dass du nur dumm provizieren willst.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20 Postings, 1 Tag VorsichtBetrugLöschung

 
  
    
1
07.12.22 19:08

Moderation
Zeitpunkt: 08.12.22 08:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

20 Postings, 1 Tag VorsichtBetrugLöschung

 
  
    
07.12.22 19:18

Moderation
Zeitpunkt: 08.12.22 08:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

107143 Postings, 8304 Tage KatjuschaBist du ne Doppel-ID oder Folge-ID?

 
  
    
08.12.22 00:38
Sieht fast so aus, wenn die Sprache gleich auf mein Wikifolio kommt.

Im übrigen, wieso sprichst du nicht mein zweites Wikifolio an, dass am Allzeithoch steht und dieses Jahr im plus liegt? Gibt halt bei mir ein Langfrist-Wiki und ein Trading-Wiki. Beide Wikis performen den Dax seit Jahren deutlich aus. Das eine Wiki hat halt mal ein schlechtes Jahr, aufgrund der Übergewichtung von ECommerce zum Jahresanfang. Kann vorkommen.



-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_3years_endloszertifikatwfkatspekuaufwikif....png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_3years_endloszertifikatwfkatspekuaufwikif....png

107143 Postings, 8304 Tage KatjuschaUnd was die Provokation angeht

 
  
    
08.12.22 00:47
Ja was soll das von dir sonst sein, wenn du ernsthaft glaubst, hier dich über uns lustig zu machen, in dem du was von verkauftem Tafelsilber schreibst, bei einem Projekt, das bisher nicht mal bekannt war.

Das ist doch selten unlogisch, und kann nur als Provokation gemeint gewesen sein. Wenn du es erns meinen würdest, wäre es dann eher peinlich.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
559 | 560 | 561 | 561  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben