Bioenergy Systems startet durch

Seite 7 von 127
neuester Beitrag: 21.05.21 18:08
eröffnet am: 11.02.12 18:52 von: Optimistin Anzahl Beiträge: 3157
neuester Beitrag: 21.05.21 18:08 von: yüksel Leser gesamt: 238891
davon Heute: 27
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 127  Weiter  

2890 Postings, 5628 Tage borntofly@Optimistin

 
  
    
20.02.12 22:23
Siehe Posting 146 des Kurspromoters Heron

"und das Management eine wohlverdiente Auszeit in Anspruch genommen hat"  

24123 Postings, 5123 Tage Heron@borntofly

 
  
    
20.02.12 22:41
Danke für die Beförderung. Bin zwar kein "Kurspromotor", nur ein ganz normaler Interessierter, der hin und wieder seine Gedanken und sein Wissen an andere weitergibt.  

24123 Postings, 5123 Tage Heron@borntofly

 
  
    
20.02.12 22:46
Hr. Brendler ist doch das Management (Vorstand). Hr. Kirchhoff ist doch nur als Berater tätig. Noch nicht, wie versprochen, als 2. Vorstand bestätigt.  

24123 Postings, 5123 Tage HeronAufsichtsratsmitglieder d.bioenergy systems N.V.

 
  
    
21.02.12 00:18
Welche Rolle spielen Sie heute noch?

Hannes F. Hofer
Herr Hofer ist seit Juli 2006 Vorsitzender des Aufsichtrates der bioenergy systems. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft und der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und in den USA war Herr Hofer bei Deloitte tätig. Danach gründete er die EnerVest AG, eine Investmentgesellschaft mit Schwerpunkt erneuerbare Energien. Im Rahmen dieser Tätigkeit erfolgten Investitionen in eine Vielzahl von Unternehmen. Herr Hofer ist Rechtsanwalt und Steuerberater in München
und Aufsichtsrat mehrerer Gesellschaften.

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Brendler
Professor Lutz Brendler ist seit Juli 2006 Mitglied des Aufsichtsrates der bioenergy systems. Er studierte an der Technischen Universität Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Fachrichtung Kraft- und Arbeitsmaschinen mit Zusatzstudium am Mendelejew – Institut in Moskau. 1977 folgten Promotion und 1990 Habilitation. Herr Brendler lehrt als Professor die Aufgabengebiete mechanische und thermische
Verfahrenstechnik an der Fachhochschule Merseburg. Im Rahmen seiner bisherigen
Tätigkeit hat er mehrere Industrieprojekte von der Forschung in die Praxis begleitet.

Eberhard Mayer
Eberhard Mayer ist seit Oktober 2007 Mitglied des Aufsichtsrats der bioenergy systems. Herr Eberhard Mayer hat sich 1990 mit der Gründung der b.i.s. börsen-informations-systeme GmbH, einem Unternehmen, das Softwareanwendungen für die Nutzung von Realtime-Börsenkursen und Wirtschaftsinformationen entwickelt, einen Namen gemacht. Zunächst als Geschäftsführer, nach der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft als Alleinvorstand leitete er das Unternehmen. Ein Jahr später brachte Herr Mayer die b.i.s. an die Börse und stand ihr als Vorstandsvorsitzender vor. Nachdem die Gesellschaft 2001 von der Fininfo S.A. übernommen wurde, wechselte er in den Aufsichtsrat. Seit 2002 ist er als selbständiger Unternehmensberater tätig.  

2890 Postings, 5628 Tage borntoflyOffene Frage:

 
  
    
21.02.12 06:04

Weiß jemanden ob es die BES AG zwischenzeitlich geschafft hat, die in ihrer Zusammenfassung aufgezeigten Risiken endgültig abzuwenden? Es wird nämlich noch immer ausdrücklich darauf hingewiesen. Im Gesamten kann aus dieser Zusammenfassung eine sehr gute und rasche Unternehmensübersicht des Konzerns gewonnen werden. Freilich hab ich diese Frage auch direkt gestellt, bislang jedoch keine Antwort bekommen. Vielleicht weiß ja jemanden von Ihnen mehr darüber? Danke Vorweg für die Antwort.

Quelle: http://www.be-sys.com/news/downloads/summary_20071121.pdf

(1.3.2 Rechtliche und steuerliche Risiken)
Die bioenergy GmbH und damit die bioenergy Group ist
existenzgefährdenden Risiken aus dem Rechtsstreit mit der Hügelland
ausgesetzt, da die Parteien derzeit im Rahmen des abgeschlossenen
der Verfahren beantragt haben.
Es bestehen Anfechtungs- und Rückabwicklungsrisiken hinsichtlich
Vermögensgegenstände der T&M Engineering GmbH und des Einzelunternehmens
T&M Consulting. Es besteht das Risiko, dass bioenergy GmbH für
und T&M Consulting haftet, die vor dem Erwerb entstanden sind.
Moderation
Zeitpunkt: 22.02.12 10:10
Aktion: -
Kommentar: Regelverstoß - Damit es allen Usern bewusst ist: Diese Zusammenfassung/ Meldung stammt von 2007.

 

 

2708 Postings, 3971 Tage VollzeittraderBebra machst genau richtig...

 
  
    
21.02.12 10:59

289 Postings, 4127 Tage norweger27Hatte BES in der Vergangenheit auch:

 
  
    
21.02.12 11:35
04.12.2008 Der Gründerpreis "Marktlücke" geht auf eine Initiative der TZG und der Industrie- und Handelskammer in Erfurt zurück. Zum zehnjährigen Jubiläum wurde er auf 75.000 Euro aufgestockt. bioenergy systems wurde mit 15.000 Euro ausgezeichnet, die in Form von Zeitungsanzeigen abgerufen werden können.

8. Juli 2008
bioenergy systems erhält Fördermittel vom Freistaat Thüringen
Wie das Management der bioenergy systems heute bekanntgegeben hat, fördert der Freistaat Thüringen den weiteren Ausbau des Produktionsstandorts in Artern. Insgesamt belaufen sich die Zuschüsse und die in Aussicht gestellten Investitionszulagen auf gut EURO 500.000

Eindhoven, 28. Januar 2008 – In der Kategorie industrielle
Innovationen ist bioenergy systems N.V. mit dem von der
Fördergesellschaft Erneuerbare Energien (FEE) bundesweit erstmalig
vergebenen Innovationspreis 2007 ausgezeichnet worden.  

2708 Postings, 3971 Tage VollzeittraderJa, aber leider wissen wir,

 
  
    
21.02.12 12:01

wohin der Weg damals geführt hat... Naja, die Spannung steigt!

 

2890 Postings, 5628 Tage borntofly@Vollzeittrader

 
  
    
21.02.12 12:17
Genau deshalb wird die BES AG zukünftig an weiteren Förderungen nur sehr schwer  herankommen. Die meisten Förderbedingungen schließen nämlich eine Tatbestand, den man hier nicht nennen darf ohne gelöscht und gesperrt zu werden, aus.  

24123 Postings, 5123 Tage HeronThema Fördermittel

 
  
    
21.02.12 14:18
Förderung für die 2 Neugegründeten Unternehmen wurden beantragt. Eure Sorgen beziehen sich auf ehemalige Töchter. Sicherlich bestehen da noch Haftungsansprüche.

Auszug aus: http://www.be-sys.com/news/aktuelles/120209.pdf

In Merseburg wurde Anfang des Jahres die BES Forschungs GmbH gegründet.
Hauptaufgabe dieser Gesellschaft ist, die Anwendung der erprobten bioampere-Technologie auf weitere Einsatzstoffe über Hackschnitzel hinaus auszudehnen. Dies soll einen breiterer Marktzugang, auch international, ermöglichen. Entsprechende Förderanträge auf Landesebene für die Errichtung einer Testanlage, die Erforschung der Energieausbeute der verschiedensten Einsatzstoffe und des verfahrenstechnischen Verhaltens der Anlage sind mit sehr guten Aussichten in der Umsetzung.

Die ENERLOG GmbH, an der BES ebenfalls mehrheitlich beteiligt ist, hat Anfang 2012
Aufträge für den Bau von Pelletheizungen in Wiesbaden mit einem Volumen von 350.000
Euro abschließen können. Auch im Privatkundengeschäft konnten zwei Aufträge akquiriert werden. Ein Fördermittelantrag der ENERLOG zur Errichtung einer Produktionsstätte wurde von der Investitionsbank Sachsenanhalt mit vorzeitigem Maßnahmenbeginn zum 3.01.2012 bestätigt.  

24123 Postings, 5123 Tage HeronChart für borny

 
  
    
2
21.02.12 20:18
Das Bollingerband zieht sich allmählich immer enger zusammen. Sollten in den nächsten Tagen, bzw. Wochen positive Nachrichten von Seiten des Management kommen, kennt der Kurs nur noch eine Richtung.

ariva.de  

1549 Postings, 4705 Tage OptimistinAktueller Zwischenstand!

 
  
    
2
22.02.12 12:25

Habe den telefonischen Kontakt durch Herrn Brendler abgelehnt, da für mich persönlich mündliche Aussagen von Herrn Brendler nichts bringen und uns hier auch nicht weiter bringen!

Mündliche Aussagen von Herrn Brendler hatten wir hier schon öfters und sind alle ziemlich ganz verpufft!

Deshalb erwarte ich von Herrn Brendler umgehend eine schriftliche Stellungnahme auf die letzte Mail mit all den Punkten!  Es müssen nun endgültig alle Ungereimheiten und Zweifel geklärt und aus dem Weg geräumt werden!

 

2890 Postings, 5628 Tage borntofly@ptimistin

 
  
    
22.02.12 16:44
Ich denke nicht, dass hier auch nur ein Investierter die Antworten auf die gestellten Fragen haben möchte. Die wären allenfalls für potentielle Einsteiger von Bedeutung. So leid es mir tut, aber aus meiner Sicht gibt es zu den Fragen keine Variante einer möglichen Antwort die dem Kurs kurz- bzw. mittelfristig gut tun würde. Umso mehr schätze ich Ihr Bemühen hier Klarheit zu schaffen. Freilich haben Sie recht, wenn Sie sagen dass die Finanzierungsfrage nicht zwangsläufig das Unternehmen in Frage stellt. Ich wundere mich einfach nur warum, diese Frage nicht paralell mit der Bekanntgabe der Mehrheitsbeteiligung an der DDM AG passiert ist. Dann würde man sich diese Situation jetzt sparen. Aber keine Angst ich werde Sie und die anderen Teilnehmer hier nicht mehr länger mit dem Finanzierungsthema belästigen. Ich denke dazu hab ich alles gesagt.  

24123 Postings, 5123 Tage Heron@borntofly

 
  
    
22.02.12 18:24
Es geht um keine Kursrelevanten Daten. Es geht um Klarheit. Um offene und faire Behandlung der Aktionäre.

Thema Publitätspflichten.  

1549 Postings, 4705 Tage OptimistinKleine Zusammenfassung

 
  
    
1
22.02.12 18:41

Der Kurs von BES ist sehr gut nach unten abgesichert. Seit Anfang 2012 keine Verkäufe unter € 0,20 und in den letzten 4 Wochen kaum Verkäufe unter € 0,25! Somit zeigt der Trend klar nach oben! Herr Brendler hat es nun vorallem  in der Hand, wie es hier weitergeht, ob unser bisheriges Vertrauen in dies Unternehmen gerechtfertigt ist!

Sehr positiv sehe ich, dass trotz der Unklarheiten, der Kurs so stabil bleibt und kaum ein Anleger nervöse Finger bekommt! Jetzt braucht es nur einen Funken und die Zündschnur brennt, dann steht der Kessel hier unter Hochdruck!

 

2890 Postings, 5628 Tage borntoflyZu Beitrag 177

 
  
    
23.02.12 07:18
Es werden hier ganz merkwürdige Interessen vertreten. So wurde zu meinem Beitrag 177 wieder ein Löschantrag gestellt. Hier hat der Mod richtigiger Weise darauf hingewiesen, dass die von mir hier hereingestellt worden ist, aus dem Jahr 2007 ist. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass diese Zusammenfassung nach wie vor auf der Homepage publiziert ist und deshalb bei jedem Kauf volle Rechtswirksamkeit entfalltet. Ich frage mich nur warum man hier so tunlichst bemüht ist, sämtliche für Investoren so entscheidende Fragen löschen zu lassen. Es wird nämlich keiner hier behaupten können, dass diese Zusammenfassung (siehe Beitrag 177) nicht relevant wäre. Auch wenn darin wesentliche mit unwesentlichem vermengt verwässert wurde. Danke auf jeden Fall an die Moderartion. Ich denke eine derartige Plattform sollte geeignet sein, sich über das Investment vollumfänglich über Chancen und Risiken informieren zu können.  

2890 Postings, 5628 Tage borntoflyKorr: Es betrifft natürlich Beitrag 155. Sorry

 
  
    
23.02.12 07:57

24123 Postings, 5123 Tage HeronUnd jeder Interessierte sollte

 
  
    
23.02.12 09:01
sich über Chancen und Risiken selbst ein Bild machen. Nicht jedes geschriebene Wort trifft auf jeden Anlegertyp zu.
Hot-Stock Investoren interessieren weniger die Risiken, vielmehr die Chance auf überproportionale Gewinne.  

2890 Postings, 5628 Tage borntoflyLöschung

 
  
    
23.02.12 09:58

Moderation
Zeitpunkt: 23.02.12 12:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Bashversuch

 

 

24123 Postings, 5123 Tage Heron@borntofly

 
  
    
23.02.12 10:08
Dann schau dich auf der Enerlog Seite um. Da tut sich einiges. Soweit ich weis haben die für 350.000 Tsd. ?uro Aufträge generiert.  

2890 Postings, 5628 Tage borntofly@Heron

 
  
    
1
23.02.12 10:29
Ich kenne keinen Nachweis, dass hier Aufträge im Wert von  350 T Euro generiert werden konnten. Abgesehen davon, wird ein Umsatz von 350 T nicht gerade geeignet sein die Zahlen der BES AG wesentlich zu verändern.
Es empfiehlt sich auch hier die wahre Unternehmensgröße zu recherchieren, Anzahl der Mitarbeiter, Jahresumsatz etc., wenn man dann immer noch einen "Konzern" hinter dem Investment erkennt, dann kann man getrost seine Entscheidungen treffen. Ich wundere mich nur manchmal, darüber was manchmal zum Konzern gemacht wird. Würde man auf die Anzahl der Mitarbeiter abstellen, hätte wohl jeder landläufige Hufschmied mit seinen zwei Gesellen und einen AZUBI einen Konzern. Da frag ich mich warum nimmt man die enormen Gesellschaftskosten in Kauf? Vielleicht genau deshalb. Sorry, aber es macht auf mich eben diesen Eindruck. Ich lasse mich aber gerne etwas besseren belehren. Vielleicht bin ich ja wirklich nur ein alter Mann der die Zukunft nicht mehr versteht.  

24123 Postings, 5123 Tage HeronKurzinfo zu Posting 171

 
  
    
23.02.12 11:00
Du bist so ein richtiger schwarzmaler. Genauso wie bei Bebra, erst kontra jetzt pro. Du suchst doch nur Zockgelegenheiten mit geringen Freeflow die sich gut pushen lassen. Du bist kein alter Mann, du bist ein ganz ausgekochtes Schlitzohr, welches es versteht die Marktsituation zu deinen Gunsten auszunutzen.

Quelle: http://www.be-sys.com/news/aktuelles/120209.pdf

Auszug aus obriger Kurzinfo 02.12.

Die ENERLOG GmbH, an der BES ebenfalls mehrheitlich beteiligt ist, hat Anfang 2012
Aufträge für den Bau von Pelletheizungen in Wiesbaden mit einem Volumen von 350.000
Euro abschließen können. Auch im Privatkundengeschäft konnten zwei Aufträge akquiriert werden. Ein Fördermittelantrag der ENERLOG zur Errichtung einer Produktionsstätte wurde von der Investitionsbank Sachsenanhalt mit vorzeitigem Maßnahmenbeginn zum 3.01.2012 bestätigt.  

1787 Postings, 3975 Tage sharesnoobBillionen Umsatz

 
  
    
23.02.12 12:02
http://clip2net.com/s/1COvH

Das wäre ja zu schön gewesen... :-D  

1787 Postings, 3975 Tage sharesnoobNochmal in vollständiger Ansicht

 
  
    
23.02.12 12:04

24123 Postings, 5123 Tage HeronTypisch Ariva

 
  
    
23.02.12 12:18

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 127  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben