UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 693
neuester Beitrag: 20.05.22 19:50
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 17318
neuester Beitrag: 20.05.22 19:50 von: Nagartier Leser gesamt: 3675991
davon Heute: 1037
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
691 | 692 | 693 | 693  Weiter  

96 Postings, 4345 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

 
  
    
34
21.12.10 10:40

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
691 | 692 | 693 | 693  Weiter  
17292 Postings ausgeblendet.

1778 Postings, 3137 Tage henri999Ermüdend, siehe 12:47 / 10:01 Uhr

 
  
    
17.05.22 14:21

918 Postings, 1333 Tage Bernie69laut einem User hier

 
  
    
17.05.22 15:22
kauft und verkauft seit Jahren nur eine Person Aktien über Dritte und kontrolliert den Kurs.....


Kann man glauben......

Is halt nur Quatsch!  

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
17.05.22 15:41
Das hat ja auch einen Vorteil.

Man kann ältere Analysen kopieren und muss nur das Datum ändern. :-))

ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für ProSiebenSat.1
von 11,20 auf 5,30 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Analyst Joseph Barnet-Lamb
passte seine Schätzungen für den Medienkonzern an die jüngst veröffentlichten Zahlen für 2019, den Ausblick
auf 2020 und die Auswirkungen der Corona-Krise an. Daraus resultiere eine Reduzierung der Gewinnprognosen
(Ebitda) für 2020 und 2021 um 14 beziehungsweise 13 Prozent, schrieb er in einer am
Donnerstag vorliegenden Studie

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.03.2020

https://www.finanzen.net/analyse/...erform-credit_suisse_group_699263  

833 Postings, 4127 Tage tanzvogelnur zur Info:

 
  
    
17.05.22 16:20
Credit Suisse ist meiner Meinung nach großzügig durch BungaBunga und MFE gesponsert ....
und leider auch die Leerverkäufer vom Berlusconi Clan ....

Grüße nach Italien und in die Schweiz ..

so läuft es aber bald nicht mehr .... 14 ? wir kommen  

1252 Postings, 938 Tage HaraldW.die offizielle Meldung

 
  
    
17.05.22 18:39
kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen:

ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^
DGAP Stimmrechtsmitteilung: ProSiebenSat.1 Media SE
ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem
Ziel der europaweiten Verbreitung

16.05.2022 / 18:00
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein
Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

    Name:                             ProSiebenSat.1 Media SE
    Straße, Hausnr.:                  Medienallee 7
    PLZ:                              85774
    Ort:                              Unterföhring
                                      Deutschland
    Legal Entity Identifier (LEI):    529900NY0WWQUKOMWQ37

2. Grund der Mitteilung

    X    Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
         Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten
         Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
         Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

    Natürliche Person (Vorname, Nachname): Silvio Berlusconi
    Geburtsdatum: 29.09.1936

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

    MFE-MEDIAFOREUROPE N.V.
    Mediaset España Comunicación, S.A.

5. Datum der Schwellenberührung:

    12.05.2022

6. Gesamtstimmrechtsanteile

                Anteil          Anteil  Summe Anteile    Gesamtzahl der
           Stimmrechte     Instrumente  (Summe 7.a. +  Stimmrechte nach
          (Summe 7.a.)  (Summe 7.b.1.+          7.b.)         § 41 WpHG
                               7.b.2.)
 neu           24,26 %          0,74 %        25,01 %         233000000
 letzte        21,61 %          2,29 %        23,90 %                 /
 Mittei-
 lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

   ISIN            absolut                   in %
                      direkt  zugerechnet       direkt  zugerechnet
                 (§ 33 WpHG)  (§ 34 WpHG)  (§ 33 WpHG)  (§ 34 WpHG)
   DE000PSM7770            0     56529749       0,00 %      24,26 %
   Summe          56529749                  24,26 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

   Art des Instruments  Fälligkeit  Ausübungszeit-  Stimmrech-  Stimm-
                        / Verfall   raum /                  te  rechte
                                    Laufzeit           absolut    in %
   Rückübertragungsan-  31.05.2024  jederzeit          1732374  0,74 %
   spruch aus           -
   Wertpapierleihe      29.11.2024
                                    Summe              1732374  0,74 %
 

1252 Postings, 938 Tage HaraldW.solange Silvio Berlusconi

 
  
    
17.05.22 19:04
nachkaufen möchte, wird er auch Aktien an die Leerverkäufer verleihen.

Eine Leihe mit Termin ist doch kalkulierbar.

Damit ist auch offen gelegt, wer in PSM investiert, muss auch mal 1-2 Jahre Geduld haben.  

5892 Postings, 1770 Tage NagartierBunga Bungas guten8 Geschichten.

 
  
    
17.05.22 19:39

VOR HAUPTVERSAMMLUNG

Hauptaktionär Mediaset attackiert Führung von Pro Sieben Sat 1

Freitag, 05. Juni 2020

Kurz vor der Hauptversammlung von Pro Sieben Sat 1 hat der größte Aktionär, der italienische
Mediaset-Konzern, die Führung des Münchner Fernsehkonzerns kritisiert. ProSiebenSat.1 habe
"in den letzten Jahren versucht zu überleben, ohne eine Strategie für sein Mediengeschäft zu
haben", sagte Mediaset-Finanzchef Marco Giordani dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weil
Pro Sieben Sat 1 auch Internet-Portale wie Verivox und Parship betreibe, hätten "die Sender
gelitten und Marktanteile an RTL verloren".

Die Sendergruppe des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi hält 12 Prozent
der Aktien und kann über Optionen kurzfristig auf fast 25 Prozent aufstocken. Mediaset will eine
europaweite Fernsehallianz schaffen. Ein Übernahmeangebot für ProSiebenSat.1 sei derzeit aber
nicht geplant: "Gegenwärtig schließen wir das aus", sagte Giordani. Man wolle dem Management
auch "keine Strategie aufdrücken, wir wollen es auch nicht bekämpfen. Vielleicht hat die Führung
von ProSiebenSat.1 eine eigene Idee, woher das Wachstum künftig kommen soll." An einer Konsolidierung
auf dem europäischen TV-Markt führe aber kein Weg vorbei. Durch gemeinsame Technologien könnten
Kosten gespart werden, etwa beim Streaming.

https://www.horizont.net/medien/nachrichten/...ro-sieben-sat-1-183470

ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

ProSiebenSat.1 Media SE
16.06.2020 / 18:00
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten
Name:ProSiebenSat.1 Media SE
Straße, Hausnr.:Medienallee 7
PLZ:85774
Ort:Unterföhring
Deutschland
Legal Entity Identifier (LEI):529900NY0WWQUKOMWQ37

2. Grund der Mitteilung
XErwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
XErwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Natürliche Person (Vorname, Nachname): Silvio Berlusconi
Geburtsdatum: 29.09.1936

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
Mediaset S.p.A., Mediaset España Communicación, S.A.

5. Datum der Schwellenberührung:
10.06.2020

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.)
Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.)
Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.)
Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG
neu8,94 %15,22 %24,16 %233.000.000
letzte Mitteilung11,73 %14,14 %24,16 %/

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)
ISINabsolutin %

direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
DE000PSM77700208380320 %8,94 %
Summe208380328,94 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG
Art des InstrumentsFälligkeit / VerfallAusübungs­zeitraum / LaufzeitStimmrechte absolutStimmrechte in %
Rückforderungsansprüche aus Wertpapierleihe30.11.2020 - 31.05.2024jederzeit2599496811,16 %


Summe2599496811,16 %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des InstrumentsFälligkeit / VerfallAusübungs­zeitraum / LaufzeitBarausgleich oder physische AbwicklungStimmrechte absolutStimmrechte in %
Put Option24.09.2020 - 19.11.2020n/aBar oder physisch, unter bestimmten Bedingungen94620004,06 %
Call Option24.09.2020 - 19.11.2020n/aBar oder physisch, unter bestimmten Bedingungen90005353,86 %
Option für Wertpapierleihe19.11.2020jederzeit, unter bestimmten BedingungenPhysisch bei Ausübung der Option94620004,06 %



Summe94620004,06 %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden.
XVollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

UnternehmenStimmrechte in %, wenn 3% oder höherInstrumente in %, wenn 5% oder höherSumme in %, wenn 5% oder höher
Silvio Berlusconi%%%
Finanziaria d'investimento Fininvest S.p.A.%%%
Mediaset S.p.A.5,84 %8,57 %14,41 %
Mediaset España Comunicación, S.A.3,10 %6,65 %9,75 %

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG
(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:
Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung:
Anteil StimmrechteAnteil InstrumenteSumme Anteile
%%%

10. Sonstige Informationen:
Zusatz Abschnitt 7.b.2. oben: Die Put- und Call-Optionen wurden in der Höhe von 9.000.535 Stimmrechten nicht aggregiert, da sie sich auf eine Collar-Transaktion beziehen, in deren Rahmen Mediaset S.p.A. auf konsolidierter Basis diese 3,86% der Stimmrechte nur einmal erwerben kann. Auch die Option für die Wertpapierleihe wurde nicht aggregiert, da sie sich auf die oben erwähnte Collar-Transaktion und somit auf die gleiche Stimmrechtsquote von insgesamt 4,06% bezieht. 

Datum
15.06.2020

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/prosiebensat-media-veroeffentlichung-gemaess-abs-wphg-mit-dem-ziel-der-europaweiten-verbreitung/?newsID=1352603

Da machte doch Bunga Bunga schon 2020 einen auf dicke Hose.

Ich kann kurzfristig auf fast 25 Prozent aufstocken und dann wenige Tage später

die Ad-Hoc mit allen 3 kleinen Pommesbuden nur ein Anteil von unter 9 %.

Wie man in dieser Ad-Hoc sehen kann hatte Bunga Bunga zum 15.06.2020 einen

Bestand von fast 9% der Stimmrechte !!! Danach war erst mal Funkstille mit Ad-Hoc,s.

Erst als KKR im Jan. 2021 meldete das man den Bestand von 15 Mio. Aktien an einen

Investor außerhalb der Börse verkauft hat kamen wieder Meldungen von Bunga Bunga.

Da kann sich jeder ausrechnen wie hoch der Netto Aktienbestand von Bunga Bunga in der

Zeit von Juni/2020 bis Jan./2021 war.

Ich kommen da nur auf einen Bestand von 2-5 Mio. Aktien !






 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierBunga Bungas gutenN8 Geschichten

 
  
    
17.05.22 19:53

Und was hat Bunga Bunga 2021 erzält ?


22. Januar 2021 

Mediaset erhöht still und leise seinen Anteil an ProSieben in
Deutschland auf 24 %, knapp unter der kartellrechtlichen Schwelle

Der führende italienische Privatsender Mediaset hat stillschweigend seinen Anteil am deutschen Rundfunkgiganten ProSiebenSat.1 erhöht, an dem das im Besitz von Berlusconi befindliche Unternehmen nun einen Gesamtanteil von 24 % hält, knapp unter der 25-%-Schwelle, über deren Überschreitung eine Genehmigung der deutschen Regulierungsbehörden erforderlich wäre .

Die Mediaset-  Tochtergesellschaft Mediaset Espana gab am Donnerstagabend bekannt, dass sie einen Anteil von 3,43 % an ProSieben erworben hat, für den sie 104 Millionen Euro (126 Millionen US-Dollar) bezahlt hat, und damit ihren eigenen ProSieben-Anteil auf mehr als 13 % erhöht, während ihre in Mailand ansässige Mediaset-Holdinggesellschaft hält 11% in der deutschen Gruppe.

ProSieben , Europas zweitgrößte TV-Gruppe gemessen an der TV-Heimdurchdringung, betreibt Free-to-Air- und Pay-TV-Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz und kontrolliert die Produktionsgruppe Red Arrow Studios.

Am Freitag gab das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 4,04 Milliarden Euro (4,91 Milliarden US-Dollar) und einen bereinigten Gewinn von 700 Millionen Euro ( 850,9 Millionen US-Dollar) für das Gesamtjahr bekannt.

Berichten zufolge unter dem Druck des Berlusconi-Lagers, das nun 12,38 % der ProSieben-Stimmrechte hält, hat das Unternehmen seine Strategie neu kalibriert und sich auf sein Kerngeschäft TV konzentriert.

Mediaset, das von Chief Executive Pier Silvio Berlusconi, Sohn des ehemaligen italienischen Premierministers Silvio Berlusconi, geleitet wird, hat eine Beteiligung an ProSieben aufgebaut, um in Europa an Größe zu gewinnen. Das Unternehmen versuchte zuvor und scheiterte, einen paneuropäischen Giganten zu schaffen, indem es sich mit dem französischen Vivendi in einer Allianz zusammenschloss, die schief ging, was zu einem erfolglosen feindlichen Übernahmeversuch durch Vivendi führte.

Mediaset ist in Italien und Spanien über Mediaset Espana tätig. Das Unternehmen ist in beiden Ländern Marktführer im privaten Free-TV.

https://variety.com/2021/tv/global/mediaset-prosieben-raises-stake-1234890266/

Immer wenn Bunga Bunga einen auf dicke Hose macht ist das Aktiendepot sehr leer und 

viele Meldungen mit Bezug zu Pro7 werden über die USA  gestreut.





 

719 Postings, 2341 Tage ExxprofiAd-hoc vom 16.05.22

 
  
    
17.05.22 21:15
Ob SB sich nun damit lächerlich macht hat oder nicht, Tatsache ist, er hält nun 25,01 % der Anteile und nur noch 0,74% der ihm zuzurechnenden Aktien sind verliehen.

Er hat eine Sperrminorität und kann doch ganz genüßlich zusehen, ob ihm alles so recht ist, was RB macht.

Die offengelegten Leerverkaufsquoten liegen bei den 4 Hedgefonds zusammen bei ca. 3% Da steckt auch erhebliches Kursrisikopotenzial drinnen, wenn der Markt nach oben dreht.  

5892 Postings, 1770 Tage NagartierBunga Bungas guteN8 Geschichten.

 
  
    
18.05.22 07:39

Beitrag aus dem Emittentenleitfaden der BaFin

Nach § 34 WpHG werden dem Meldepflichtigen die Stimmrechte aus Aktien eines Dritten unter
bestimmten Umständen zugerechnet. Die Zurechnungstatbestände in § 34 WpHG entsprechen
weitgehend der europarechtlichen Vorgabe in Art. 10 der Transparenzrichtlinie. Einzelne
Abweichungen sind dem Gleichlauf mit übernahmerechtlichen Vorschriften1 geschuldet, wofür
eine ausdrückliche Ausnahme vom europarechtlichen Grundsatz der Maximalharmonisierung
(Art. 3 Abs. 1a Unterabs. 4 Punkt iii) Transparenzrichtlinie) besteht.

Bei den Tatbeständen des § 34 Abs. 1 WpHG legt das Gesetz eine abstrakte Betrachtung fest.

Liegen die tatbestandlichen Voraussetzungen der jeweiligen Zurechnungsnorm vor, erfolgt die
Stimmrechtszurechnung auch dann, wenn derjenige, dem zugerechnet wird, nach der im Einzelfall
getroffenen Regelung keinen rechtlich abgesicherten Anspruch darauf hat, dass seine Weisungen
befolgt werden, oder erklärt, er werde keinen Einfluss nehmen oder tatsächlich keinen Einfluss
nimmt.2 Dadurch soll Transparenz über die rechtlichen und tatsächlichen Stimm-, Einfluss- und
Machtverhältnisse bei der Gesellschaft hergestellt werden.

Ein Wechsel von unmittelbarem Halten des mit Aktien verbundenen Stimmrechtsanteils zur Zurechnung
dieses Stimmrechtsanteils nach § 34 WpHG löst ebenso keine Mitteilungspflicht aus wie der Wechsel von
einem Zurechnungstatbestand zu einem anderen.


Beispiel
A hält als Aktionär einen mit Aktien verbundenen Stimmrechtsanteil von 5 % an dem Emittenten B.
Überträgt er die gesamten Aktien treuhänderisch an C, verliert er zwar sein Eigentum an den Aktien.
Da ihm jedoch der Stimmrechtsanteil von 5 % nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet wird
und daher nur ein Wechsel von „unmittelbarem“ zu „mittelbarem“ Halten vorliegt, bleibt sein
Stimmrechtsanteil unverändert und er muss keine Mitteilung abgeben.

https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/...1_2_5_artikel.html


Unter § 33 WpHG wären die Bestände von Bunga Bunga in Form von Aktien zu erkennen.
Auch die letzte Ad-Hoc ist nur bla bla bla von Bunga Bunga.

Zurechenbare Stimmrechte können auch von Aktien kommen die Bunga Bunga nicht
mehr im Depot hat. Leiht er 10 oder 15 Mio. Aktien an LV,s aus behält er erst einmal
die Stimmrechte weil der Gesetzgeber davon ausgeht das er diese verliehenen Aktien
wieder zurück erhält.

Ich nehme an Bunga Bunga + Co haben auch die letzten Wochen nur Aktien verkauft,
aber keine Stimmrechte. :-)

 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
18.05.22 11:18
Einschaltquoten: "Joko & Klaas gegen ProSieben"-Staffel endet mit 14/49-Bestwert

Zum Abschluss der aktuellen Staffel des Formats "Joko & Klaas gegen ProSieben" wurde gestern der
beste Marktanteil der Staffel bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt. Beim Gesamtpublikum konnten vor
allem die ARD-Dienstagsserien punkten.

18.05.2022 09:18

Mit dem Staffelbestwert von 19,3 Prozent ging gestern die aktuelle Staffel des ProSieben-Showformats
"Joko & Klaas gegen ProSieben" zu Ende und war damit die klare Nummer eins bei den 14- bis 49-Jährigen
in der Primetime. Einzig der ARD-"Brennpunkt: Finnlands und Schwedens Weg in die NATO" erzielte mit
13,3 Prozent noch einen zweistelligen 14/49-Marktanteil in der gestrigen Primetime. Für die anschließenden
Serien Die Kanzlei" und In aller Freundschaft" standen 7,2 und 8,7 Prozent zu Buche.

https://beta.blickpunktfilm.de/details/471466  

5892 Postings, 1770 Tage NagartierDie anderen !

 
  
    
18.05.22 11:22
Netflix feuert knapp 150 Mitarbeiter

18.05.2022

Der Streamingdienst Netflix muss seine Ausgaben reduzieren.

Deshalb wurden nun knapp 2 Prozent der Belegschaft, rund 150 Mitarbeiter, entlassen. Die meisten
von ihnen sind US-Amerikaner.

Verlust von Abonnenten hat Konsequenzen
Netflix reagiert mit den Entlassungen auf einen drastischen Rückgang der Abonnentenzahlen. Rund 200.000
zahlende Kunden sind dem Dienst im letzten Quartal verlustig gegangen.

https://www.itopnews.de/2022/05/netflix-feuert-knapp-150-mitarbeiter/
 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
18.05.22 15:12

Citadel Advisors LLC  ProSiebenSat.1 Media SE  0,61 %  2022-05-17

Citadel Advisors LLC  ProSiebenSat.1 Media SE  0,57 %  2022-05-16

https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/to_nlp_start?2

Etwas über 90.000 Aktien wurden von Citadel leer verkauft.
Das sind gut 10 % aller gestern gehandelten Aktien auf TG und XETRA.
Es kann aber noch mehr sein oder werden.
Und von wem hat Citadel wohl die Aktien bekommen ? :-))  

918 Postings, 1333 Tage Bernie69Löschung

 
  
    
19.05.22 10:35

Moderation
Zeitpunkt: 20.05.22 09:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierRenditeeeeeeeee !

 
  
    
19.05.22 14:07
Die Top100 deutschen Aktien mit der höchsten Dividendenrendite

Nach erwarteten Dividenden 2022, Marktkapitalisierung mindestens 1 Mrd. EUR

# 1  BMW  Automobilproduktion  46,8 Mrd.  29,71%  8,96%
# 2  Hapag-Lloyd  Schiffahrt  75,2 Mrd.  56,80%  8,62%
# 3  ProSiebenSat.1 Media SE  Broadcasting (TV und Radio)  2,3 Mrd.  55,27%  8,26%
# 4  Deutsche Pfandbriefbank  Banken  1,5 Mrd.  70,16%  7,31%
# 5  Mercedes-Benz Group  Automobilproduktion  68,0 Mrd.  40,20%  7,07%
# 6  Hochtief  Bauhauptgewerbe  4,2 Mrd.  63,56%  7,07%

https://www.finanzen100.de/top100/...-der-hochsten-dividendenrendite/

Die Ausschüttungsquote von Pro7 soll laut finanzen100 auf 56,22% liegen,
was bei weitem zu hoch ist. Siehe GB 2021.

So werden auch die Restaktien von Bunga Bunga einen neuen Eigentümer finden.
Nur eine Frage der Zeit.

 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
19.05.22 14:25
Welcher Leerverkäufer soll auf eigene Rechnung bei Pro7 auf
fallende Kurse setzen ?  :-))

Fakten:

Eine Divi Rendite von über 8 % bei nachhaltigen Erträgen.
Ein Großaktionär der mit Spaß Ad-Hoc,s darauf hinweist das er seine Stimmrechte erhöht.

Und dann LV,s die auf fallende Kurse glauben. :-))

Da ich die ganze Aktionen aus 2020/2021 mit Bunga Bunga, LV,s und CS noch kenne,
muss man hier keine Märchen erzählen.

Ende 2020 Anfang 2021 war Bunga Bunga mit seinem Anteil an Pro7 schon fast
ganz raus. Nur mit dem Zukauf von 15 Mio. Aktien von KKR im Jan.2021 ist er noch
mit einem guten Anteil an Pro7 beteiligt.
Er dürfte auch jetzt wieder so wenig Aktien haben das er fast unter eine Meldeschwelle fällt.
Und bei der Meldeschwelle zum Aktienbesitz (nicht Stimmrechte) meine ich keine
Meldeschwelle von 20 oder 25 %.
Damit er hier keine Meldung an die Bafin machen muss, verkauft nun nicht mehr
Bunga Bunga die Aktien, sondern LV,s die ihre Pro7 Aktien bei Bunga Bunga geliehen haben.








 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
19.05.22 14:49
PROSIEBENSAT.1 / KKR

13. Januar 2021

Rein, raus, 50 Millionen verdient.

Nach weniger als einem Jahr verkauft der US-Finanzinvestor den Großteil seiner Aktien am Medienkonzern
schon wieder. Und wieder verabschiedet er sich mit stolzem Gewinn.

Ertragreiches Pflaster Unterföhring

Nun sollten die Papiere zu einem Preis von mindestens 13,42 Euro losgeschlagen werden. Macht unter dem Strich,
abzüglich des Kaufpreises, einen Gewinn von 50 Millionen Euro für KKR.

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/...ro%20f%C3%BCr%20KKR.

Da auch KKR wusste, wem man die Aktien abgenommen hat,
dürfte der " Aufschlag " durchaus auch höher ausgefallen sein.

Aber schön das uns die LV,s und Bunga Bunga jetzt die Aktien wieder für unter 10 anbieten. :-))



 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
19.05.22 15:49
Werbeumsätze bei TV und Radio auf Erholungskurs.

19.05.2022

Für das laufende Jahr 2022 erwartet der VAUNET - Verband Privater Medien ein Umsatzwachstum der Audio- und
audiovisuellen Medien von ca. 4,2 Prozent auf insgesamt 6,54 Milliarden Euro.

Werbeumsätze 2021

2021 entfiel auf den TV-Bereich ein Wachstum von 8,2 Prozent, während die Werbeumsätze im
Radio um 0,9 Prozent zurückgingen.

https://kress.de/news/detail/beitrag/...-radio-auf-erholungskurs.html
 

719 Postings, 2341 Tage ExxprofiLeerverkäufer

 
  
    
19.05.22 17:15
Mann Nagartier. Lt. letzter Meldung hat MFE nur noch 0,74% der Aktien verliehen, die vier bekannten Leerverkäufer aber bereits 3,3% verkauft. Da geht der Großteil dann wohl auf reine Spekulation ohne Fangnetz.  

5892 Postings, 1770 Tage NagartierExxprofi

 
  
    
19.05.22 18:53
die 0,74% die von MFE oder Bunga Bunga angegeben werden, sind nicht
die Aktien die er an Leerverkäufer ausgeliehen hat.
Es sind nur die Anteile die Bunga Bunga über Instrumente zum Beispiel
bei einer Bank kaufen könnte.
Auch die Stimmrechte geben nicht die Menge an Aktien an, die Bunga Bunga
im Depot hat. Und natürlich kann und konnte Bunga Bunga wenn es sein muss
alle seine Aktien verleihen. Wer sollte ihn daran hinter.

Um an eine Schätzung zur Anzahl der Aktien zu kommen die Bunga Bunga von Pro7 hält
ist es einfacher sich die Mitteilung von MFE zum GJ 2021 anzusehen.

Vor wenigen Wochen hat MFE diesen vorgelegt und davon berichtet das MFE/Fininvest
im Jahr 2021 für fast 190 Mio. € Anteile erworben hat.
Wir erinnern uns das Bunga Bunga im Jan. 2021 gut 15 Mio. Aktien von KKR gekauft hat
die ihm davor schon gehört hatten. Dadurch das KKR 2020 den Braten gerochen hat dürfte
man bei MFE einen schönen Betrag auf den Tisch gelegt haben.
Ich nehme an das Bunga Bunga für das " Zocken " mit Pro7 Aktien bis zu 100 Mio. € in den
Wind schreiben durfte. Das beinhaltet den " Aufpreis " von KKR, die Bezahlung von Leerverkäufer,
die Bank und Börsengebühren, sowie ein kleinen Betrag für die C.S.

Ich vermute das Mediaset zum Jahresende 2020, Jahresanfang 2021 noch 2-5 Mio. Aktien hatte.
Und damit meine ich Netto Aktien und keine Stimmrechte.
Dazu kommen die Aktien die man von KKR ( ca. 15 Mio.) zurück gekauft hat.
Von den 190 Mio. € die man laut Mitteilung Bunga Bunga für den Kauf von Pro7 Aktien
in 2021 ausgegeben hat, dürften nur noch 90-100 Mio. € für den Kauf von zusätzlichen
Aktien zur Verfügung gestanden haben. Und für diesen Betrag konnte man in der ersten
Jahreshälfte 2021 noch bis zu 5-6 Mio. Aktien kaufen.

Bedeutet das nach meiner Vermutung und Rechnung Bunga Bunga ca 2-5 Mio. Aktien
ins Jahr 2021 mitgenommen hat. Dazu Rückkauf bei KKR 15 Mio. Aktien und Zukauf
über den Markt mit 5-6 Mio. Aktien.
Nach dieser Rechnung hatte Bunga Bunga in der Spitze 20-26 Mio. Aktien im Jahr 2021.
Jetzt kann man aber versuchen sich auszurechnen welche Menge Aktien Bunga Bunga
2021/ 2022 brauchte oder ausleihen musste um den Kurs von über 18,00 € auf
unter 10,00 € zu drücken.
Und wir reden hier nicht über Stimmrechte sondern Aktien.
Aus meiner Sicht kaut Bunga Bunga bei Aktienbesitz/Pro7 gerade auf dem Zahnfleisch.



























 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
19.05.22 19:07
Und für morgen hat bestimmt schon ein Profi den Beitrag vorbereitet.

" Oh heute ist ja kleiner Verfallstag "  und

" Da liegen bei Call / Put zum Kurs von 9,xx viel Millionen Optionen
  zum Kauf/Verkauf " bla bla bla .......

Wenn der Bunga Bunga so viel Geld für LV,s, Banken usw ausgibt,
sollte er etwas mehr Geld für die Schreiber ausgeben. :-))  

34 Postings, 528 Tage XV1600Insiderkäufe

 
  
    
20.05.22 12:51
Der nächste Vorstand hat für über 100.000 Euro ProSieben Aktien gekauft.

Das sind doch gute Neuigkeiten.  

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
20.05.22 14:40
https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/

news aktuell
20.05.2022

Spitzenreiter! SAT.1 fährt mit ranFussball Tagessieg ein / 10 Millionen Zuschauer bei Hertha - HSV
Unterföhring (ots) -

Tagessieger: SAT.1 stürmt mit 12,0 Prozent Tagesmarktanteil (Z. 14-49 J.) an die Spitze der TV-Quotentabelle
am Donnerstag. Top-Quote für Top-Spiel: Die Live-Übertragung des Bundesliga Relegationshinspiels zwischen
Hertha BSC und dem Hamburger SV erzielt hervorragende 21,2 Prozent Marktanteil (Z. 14-49 J.). ranFussball
begeistert insgesamt 10,0 Millionen Zuschauer (Nettoreichweite ab 3 Jahren).

Basis: Marktstandard TV

https://www.finanznachrichten.de/...-zuschauer-bei-hertha-hsv-007.htm
 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
20.05.22 14:51
Quotennews

Halbfinale: «Topmodels» in der Zielgruppe weiter gut
20. Mai 2022, 08:36 Uhr

Am Donnerstagabend musste Heidi Klum mit ihren Kandidatinnen einmal mehr
gegen Fußball antreten.

Am Donnerstagabend stand das Halbfinale von «Germany’s Next Topmodel» auf dem
ProSieben-Programm. Dieses Mal mussten die Kandidatinnen der Reality-Show auf einer
fünf Meter hohen Schwingstange Spannung zeigen und unterschiedliche Posen einnehmen
und zugleich ausdrucksstarke Gesichter zeigen. Anschließend wurden die Frauen von
Heidi Klum und deren Tochter aussortiert.

Die Produktion von Redseven wollten sich dieses Mal 1,84 Millionen Fernsehzuschauer
nicht entgehen lassen. In den vergangenen Wochen schaffte es die Sendung nicht mehr
über die Zwei-Millionen-Marke, dafür schlug sich das Format zumindest dank fehlender
Konkurrenz im linearen Fernsehen recht gut. In dieser Woche waren 1,04 Millionen
14- bis 49-Jährige dabei, die zu 16,7 Prozent Marktanteil sorgten. Fakt ist aber auch:
Die ersten Episoden der Staffel erreichten Marktanteile zwischen 20,3 und 26,5 Prozent
– nur am 24. Februar rutschte man auf 16,1 Prozent ab.

Annemarie Carpendale führte im Anschluss durch «red.», das sich 0,67 Millionen Zuschauer
nicht entgehen lassen wollten. Der Gesamtmarktanteil rutschte von 7,8 auf 6,2 Prozent. Bei
den Umworbenen waren 0,33 Millionen Zuschauer dabei, die zu 11,4 Prozent führten. Ab 00.25 Uhr
wurde die Topmodel-Suche wiederholt, die noch einmal 90.000 Millionen Zuschauer einsammelte
und auf unschöne 4,5 Prozent bei den jungen Menschen kam.

https://www.quotenmeter.de/n/134458/...s-in-der-zielgruppe-weiter-gut
 

5892 Postings, 1770 Tage NagartierPro7

 
  
    
20.05.22 19:50
Mediaset España Comunicación, SA gibt Ergebnisse für das am 31. März 2022 endende erste Quartal bekannt
11.05.2022

Mediaset España Comunicación, SA gab die Ergebnisse für das erste Quartal zum 31. März 2022 bekannt.
Für das erste Quartal meldete das Unternehmen einen Umsatz von 188 Millionen Euro gegenüber 184 Millionen
Euro im Vorjahr. Der Jahresüberschuss betrug 23,7 Mio. Euro gegenüber 36,7 Mio. Euro im Vorjahr. Das unverwässerte
Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug 0,08 Euro gegenüber 0,12 Euro im Vorjahr.

https://www.marketscreener.com/quote/stock/...d-March-31-20-40435873/

https://www.marketscreener.com/quote/stock/...ICAC-140661/financials/

Hat der Bunga Bunga das Netflix Problem ?
23,7 Mio. Jahresüberschuss im Q1/22, dafür kauft R.B. eigene Aktien von Pro7.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
691 | 692 | 693 | 693  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben