EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 591 von 609
neuester Beitrag: 27.01.23 14:19
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 15220
neuester Beitrag: 27.01.23 14:19 von: dogweiler Leser gesamt: 2948941
davon Heute: 356
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 589 | 590 |
| 592 | 593 | ... | 609  Weiter  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51ao HV

 
  
    
18.10.22 16:55
am freitag, 21.10.   um 10 uhr
findet die HV statt.  

140 Postings, 3432 Tage SpiegelbildXDam freitag, 21.10. um 10 uhr

 
  
    
1
19.10.22 23:13
Am Freitag 21.10 um 10 Uhr gehe ich schön Kacken........  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51xd

 
  
    
1
20.10.22 09:01
ich war schon heute morgen.  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51aktionärsportal

 
  
    
20.10.22 14:30
hier sind bereits u. a.
die reden des vorstandes
und die gestellten fragen und die
jeweiligen antworten veröffentlicht.  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51heute

 
  
    
21.10.22 12:39
die HV verlief normal.
keine zusätzlichen fragen, keine widersprüche, keine eingaben.
den beiden TO wurde zugestimmt.
allerdings hatten die zuständigen herren/damen eine reihe von technischen problemen.
 

1912 Postings, 1708 Tage keinGeldmehrJep

 
  
    
21.10.22 14:57
Wichtig sind die News:

? wie Geldbeschaffung
? Daten der Studie

Ein 1/4 Schnitt bringt gar nichts. Dann gibts rund 4,5 Mio Aktien.
Bis Studienende, Auswertung möglicher Start der Vermarktung wirds rund 3?4 Jahre dauern. Also müssen  noch rund 40 Mio Euro her.  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51kgm

 
  
    
21.10.22 16:35
im vorfeld der HV wurden die fragen und antworten
ins aktionärsportal gestellt. habe ich schon geschrieben.
eine gute sache.

zur Geldbeschaffung.
der vorstand prüft intensiv verschiedene finanzierungsoptionen.

vorläufige daten zur studie NextGen.
die daten werden voraussichtlich vor jahresende veröffenlicht.


   

5578 Postings, 3210 Tage Guru51HvP

 
  
    
21.10.22 16:50
der ar-vorsitzende hat heute erklärt,
100.000 aktien kaufen zu wollen.
( siehe dazu beiträge auf  WO. )  

26 Postings, 159 Tage Bergauf22Vorstandsrede

 
  
    
22.10.22 09:16
Hamilton macht Werbung für Next-Gen, indem er herausstellt, dass der Epi-Test kostengünstiger als die Tests der Wettbewerber, die auf Next Generation Sequencing aufsetzen, sein wird. Mit den genannten Kosten von 200 bis 1.000 Dollar würden die Wettbewerber-Tests außerhalb des Erstattungssatzes liegen.
Warum aber sollten die einen Test entwickeln und eine Studie mit 12.500 Probanden (Guardant) abschließen, wenn der Test nicht kostendeckend erstattet werden würde?  

3588 Postings, 2406 Tage Mogli3Berg

 
  
    
1
22.10.22 10:34
Die CMS zahlt einfach 192$. Schreib doch Guardant mal ob die damit auskommen.  

1912 Postings, 1708 Tage keinGeldmehrPreise

 
  
    
23.10.22 10:40
Mogli?sollte die Konkurrenz Tests entwickeln bzw entwickelt haben, welche mehrere Krebsarten zeitgleich erkennt und die CMS Vorgaben erfüllt, wird am Preis ganz sicher noch gedreht.

Die Konkurrenz war bisher immer schlauer als Epi ? du glaubst doch nicht selbst, dass die Tests entwickeln, die am Ende nur Darmkrebs erkennen und über 200$ kosten.

Die sind doch nicht blöd?und außerdem gibts Lobbyisten?die machen das schon und haben Epi seit Jahren ausgebremst.  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51kgm

 
  
    
23.10.22 13:04
" epi wird ausgebremst ".
dieser einwand ist schnee von gestern.

die situation ist ganz einfach:
erstattet wird ein test mit
sensitivität von 74 % und spezifität von 90 %.

und wenn der neue test von epi diese beiden punkte erfüllt
wird erstattet.
schröder würde noch schreiben:     " basta " !!


 

3588 Postings, 2406 Tage Mogli3Kgm

 
  
    
23.10.22 13:37
Du kannst von mir aus glauben was du willst. Die  Multi- Tests sind bis heute nicht konkurrenzfähig und deswegen auch weder zugelassen noch erstattet. Und die Kosten für solche Tests werden zu teuer sein. Was tatsächlich Sache ist wissen wir dann 2025/26.  

1912 Postings, 1708 Tage keinGeldmehrMogli

 
  
    
24.10.22 09:43
Da kann ich dir endlich mal zustimmen?.2025/26 werden die Toten gezählt.

Aber ob Epi die fehlenden XX Mio um bis dahin zu überleben angeschafft bekommt ?  

3588 Postings, 2406 Tage Mogli3Kgm

 
  
    
24.10.22 10:25
Um zu einem einigermaßen wahrscheinlichen Szenario zu kommen muss man die Vergangenheit von epi abschreiben und weglassen. Biotech ist grundsätzlich Zukunft beurteilen. Nehmen wir mal an dass die Daten die demnächst veröffentlicht werden sollen tatsächlich die Werte der CMS erfüllen und der Test-von allen Laboren in den USA verarbeitet werden kann,  dann ist das für epi NextGen ein Milliardenmarkt. Das können auch amerikanische Investoren beurteilen und einschätzen. Die Zulassungsstudie ist keine Zukunftsmusik mehr sondern hat angefangen. Kommt NextGen tatsächlich 2025/26 auf den Markt und wird erstattet dann dürfte Epigenomics mindestens eine Milliarde Dollar wert sein. Der Kurs hängt dann von der Anzahl Aktien ab, 50-70 Mio Stück ist wohl das Maximum da eine KE in Deutschland und dann den USA erst vollzogen wird wenn die Daten bekannt sind und der Kurs deutlich höher liegt als heute.  

6241 Postings, 5125 Tage Buntspecht53Hallo in die Runde

 
  
    
24.10.22 11:57
wann findet denn der Aktiensplit 1:4 statt ?  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51kgm

 
  
    
24.10.22 12:45
zu deinen xx  millionen.

genannt wurden ca. 60 mio euro für die studie
und ca. 200 mio euro für die vermarktung
des bluttests.

diese zahlen sind ja nicht neu.

 

5578 Postings, 3210 Tage Guru51kgm

 
  
    
24.10.22 12:57
die " Next-Gen " vorstudien-ergebnisse sollen
voraussichtlich noch vor jahresende veröffentlicht werden.

dann sehen wir weiter.



 

1912 Postings, 1708 Tage keinGeldmehrGuru

 
  
    
24.10.22 13:05
Das sind 260 Mio + Geld um 4 Jahre zu überleben. Also fehlen rund 300 Mio Euro auf Sicht von 5 Jahre. Wieviel ist der Laden zZ Wert?

Ne ne..wenn gute Ergebnisse der internen Studie kommen, den Verkauf nicht vergessen.  

6241 Postings, 5125 Tage Buntspecht53Ok habe es selbst gefunden

 
  
    
1
24.10.22 13:11
Vielen Dank auch für die Auskunft.
Ihr tollen Hechte seid ja gewaltig mit euch selbst beschäftigt.  

3588 Postings, 2406 Tage Mogli3Bunt

 
  
    
24.10.22 14:23
Mir sagte man man habe maximal 6 Wochen Zeit für den Split.  Wann genau ist offen.  

3588 Postings, 2406 Tage Mogli3Kapital

 
  
    
24.10.22 14:30
Für die Zeit bis 2026 braucht man 60 Mio inkl. aller Kosten bis dahin. Die 300 Mio sind dann ab 2026/27 für die Vermarktung. Wenn dann tatsächlich ca. Ende 2024/ Anfang 2025 die Zulassungsstudie fertig ist und die Daten stimmen, dann ist der Kurs doch wesentlich höher, Epigenomics sicher mindestens 200-300 Mio wert. Außerdem verteilt sich das Marketing über Jahre und die Labore haben da ein großes Eigeninteresse weil ihre Marge hoch ist. Alle Konkurrenten mit ihren eigenen Laboren haben diesen Vorteil nicht.  

5578 Postings, 3210 Tage Guru51kgm

 
  
    
24.10.22 15:19
mach dich ruhig lustig über epi,
den ganzen tag über.
die nächsten 8 wochen.

ich jedenfalls warte die veröffentlichung der vorläufigen daten ab.


 

1912 Postings, 1708 Tage keinGeldmehrGuru

 
  
    
24.10.22 16:35
?ich jedenfalls warte die veröffentlichung der vorläufigen daten ab.?

Ich auch?dann aber nix wie raus.?)))  

300 Postings, 5531 Tage BundesheinzQ3-Reporting

 
  
    
04.11.22 17:52
Da von der einen oder anderen Person im Rahmen des Q3-Reportings von tollen Neuigkeiten ausgeht, sei an dieser Stelle gesagt, dass kursbeinflussende Nachrichten per Börsenpflichtmitteilung (Ad-hoc) zu veröffentlichen sind. Ich erwarte daher von dem angekündigten "significant update" anlässlich des Q3-Reportings nicht viel. Lasse mich aber auch gerne überraschen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 589 | 590 |
| 592 | 593 | ... | 609  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben