UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.257 -4,2%  MDAX 33.850 -3,3%  Dow 34.899 -2,5%  Nasdaq 16.026 -2,1%  Gold 1.793 0,2%  TecDAX 3.822 -1,3%  EStoxx50 4.090 -4,7%  Nikkei 28.752 -2,5%  Dollar 1,1320 1,0%  Öl 72,9 -11,4% 

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 284
neuester Beitrag: 28.11.21 13:43
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 7088
neuester Beitrag: 28.11.21 13:43 von: ixurt Leser gesamt: 1309981
davon Heute: 880
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  

2095 Postings, 5905 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

 
  
    
7
12.10.17 17:08
Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  
7062 Postings ausgeblendet.

34 Postings, 1008 Tage Autobumm2 von 2

 
  
    
20.11.21 15:08
Leider sagt mir das Forum ständig, mein Beitrag enthalte Inhalte, die ich nicht teilen kann und ich es umschreiben muss.

Ich wollte bloß noch einbringen, dass ich mich an eurem Input orientierte sowie den Beiträgen von Plan B, Bob Lukas und Benjamin Cowen auf Youtube.

Ich weiß leider nicht, wie ich die mögliche Euphoriephase bewerten soll (seinerzeit hatten wir vor vier Jahren ein KGV von über 200 im Jahr 2017). Wenn ich mich an HUT8 und Mara-Preise orientiere, erscheint mir eine Hive-Bewertung von ca. 10 Euro AKTUELL als möglich - wenn nun allerdings Gier der Anleger/ eine mögliche Verdopplung und Verdreifachung der Kryptopreise greifen...wie rechnet ihr das ein? Wollt ihr diesen Effekt "mitnehmen" oder setzt ihr euch lange vorher ab?

Ich fühle mich irgendwo wie ein Alien, wenn ich da in Gedanken mit Bewertungen zwischen 15-30 Euro spiele für ein Papier am Ende des Runs... wie geht es euch hier?  

172 Postings, 1674 Tage homerun66Interessante Frage, Autobumm

 
  
    
20.11.21 16:56
Erstmal vielen Dank für Deine private Story. Und auch dafür, dass Du die Protagonisten dieses Forums, allen voran Ixurt die Ehre erweist, die Sie verdienen.

Neben den von Dir erwähnten YouTubern könntest Du Dir die Analysen von Willy Woo, Blonity und Ali (siehe Video oben, von Ixurt eingestellt) ansehen. Und natürlich Raoul Pal und James von Invest Answers (Namen einfach in Youtube eingeben).

Deine Frage nach einem möglichen Verkaufszeitpunkt, so bin ich mir nicht mehr sicher, ob wir wirklich noch dem Vierjahreszyklus folgen werden. Die Adaptionsrate für Cryptos nimmt rasant zu und offensichtlich kaufen sich die großen Investoren immer stärker ein. Zuletzt hat auch Tim Cook bestätigt, dass er persönlich Cryptos sehr interessant findet, obgleich er einen Kauf für Apple erst mal nicht (noch nicht) sieht.

Ich überlege mir auch die Bedeutung des Minings, wenn erstmal BTC Lightening Mainstream wird und BTC damit als Zahlungsmittel genutzt wird (heute schon in siehe El Salvador). Und da gibt es noch ganz andere Möglichkeiten: will nicht Microsoft die persönliche ID auf der BTC Blockchain ablegen?

Wollte ich ursprünglich Hive bei zwei bis drei Euros / Aktie verkaufen, so sehe ich immer mehr die Riesenchance in ein paar Jahren ( 5 - 10 Jahre) ganz andere Kurse zu sehen.

Aber wenn man Verpflichtungen hat (wie z.B. Du mit Deinen Eltern) so macht es natürlich Sinn ein paar Gewinne zu sichern.

Ich freue mich ebenfalls auf weitere Kommentare!

HR66  

415 Postings, 341 Tage CTO ExBanker@Autobumm: Der Beifall des Publikums

 
  
    
21.11.21 00:32
ist der Lohn des Künstlers! Vielen Dank für Deine positive Erwähnuzng als (Neben-) Protagonist in diesem Forum.
Ich stimmer homerun66 zu, der gut beschrieben hat, dass (und das gilt nicht nur für BTC oder ETH) eine vermehrte Adaption unterschiedlichster
Anbieter erfolgt.  Ich denke (und das glaube ich schon seit etwa 2015), dass dezentralisierte Netzwerke und die damit verbundene Technologie (Blockchain)
weiter und weiter und weiter wachsen wird.  Oder könnte sich heute irgend Jemand vorstellen, ohne Internet, Online-shopping oder Smartphone auszukommen?

Demzufolge muss also auch die "Entlohnung" für die "Netzwerkbetreiber" zumindest kostendeckend sein.. Dies stellt also das unterste Preislevel für die entsprechende
Kryptowährung als "Entlohnung/Belohnung" dar.  Ähnlich der Herstellungskosten zzgl. kalkulierter Gewinn für irgendein Produkt.

Daraus ergibt sich die Vermutung (und auch die Gewissheit), dass der Preis für die Herstellung tendenziell immer weiter (inflationsbedingt) steigen wird.
Hinzu kommt z.B. beim BTC, dass die maximale Anzahl bei 21 Mio Stück gedeckelt ist. Daraus folgt wiederum, dass sich Preise bei einem begrenzten Angebot
und erhöhter Nachfrage zwangsläufig erhöhen.

Allerdings erfolgt die Preisentwicklung nach oben nicht konstant, sondern unter Schwankungen.  Auch hier das beste Beispiel: BTC !!!
Hoch und runter. Aber immer wieder ein neues All-time-high !

Und ab hier ändert sich nun die Sicht- und Handlungsweise der Investoren.
Während der Eine Anleger 1 Mal kauft und dann immer mit hoch und runter geht (siehe den 1-Jahreszeitraum bei HIVE) und in dem einen Jahr per Saldo absolut NICHTS
verdient hat, kauft der Andere in Schwächephasen und verkauft bei hohen Kursen.  Der Trader hat also neben dem Dauerinvestor sehr wohl eine Berechtigung, denn er
stabilisiert durch seine Käufe den Kurs im Abwärtstrend und stellt dem Markt im Aufwärtstrend durch seinen Verkauf die Stücke zur Verfügung, die die Käufer nachfragen.

Ich persönlich gehöre zur Mischkategorie: Ich halte einen Grundbestand, wenn ich von der Gesellschaft und dem Geschäftsmodell überzeugt bin und nutze meinen Handelsbestand, um große oder größere Kursschwankungen durch Kauf oder Verkauf zu nutzen. Mit dieser Strategie habe ich immer nur ein kalkulierbares Risiko, viel Spaß und Nervenkitzel beim Beobachten und beim Handeln und bin mit dieser Strategie immer gut gefahren.  
   

180 Postings, 304 Tage TB07...

 
  
    
21.11.21 15:06
Hallo Autobumm,
erstmal herzlichen Glückwunsch zum verdienten finanziellen Erfolg an der Börse. Das ist für Dein Alter wirklich eine immense Summe.
Bezüglich Deinen Fragen zum Zukunftsverhalten kann es keine pauschale Antwort geben, das richtet sich stets nach persönlichen Bedürfnissen und Präferenzen.
Grundsätzlich ist HIVE nach wie vor zum aktuellen Kurs recht günstig. Hier kann also von weiteren Vervielfachung anhand der Fundamentaldaten vorerst ausgegangen werden. Ob diese nun aber in 2, 4, 8 oder 16 Monaten eintreten wird Dir keiner mit Sicherheit voraussagen können. Auch möchte ich keinen genauen Kurs angeben. Natürlich kann man Vorhersagen treffen im Sinne einer Schätzung, versprechen kann es Dir jedoch niemand. Siehe hierzu bitte auch meine oben aufgeführte Erläuterung in Bezug darauf, warum HIVE sich als Unternehmen anders entwickeln wird als die BTC/ ETH Preise. Was viele nicht bedenken ist, dass dieser Effekt auch genau anders herum ausschlagen kann. Sollten sich die Kryptos nämlich mal eine längere Zeit nur seitwärts bewegen, ist es HIVE durch Investitionen in Mininghardware trotzdem möglich, den Umsatz und somit je nach Wirtschaftlichkeit auch den Gewinn zu erhöhen.
Ich für meinen Teil bin mit einem risikoadjustierten Teil meines Portfolios in HIVE. Nicht weil ich nicht hinter HIVE stehe, sondern weil es mit meinem BTC und ETH Bestand einen weiteren Teil (wenn auch nur mittelbar) im Kryptobereich darstellt. Sollte die "Branche" mal unter die Räder kommen leidet mein Portfolio zwar, jedoch ist dann die Welt noch lange nicht untergegangen für mich. Die Zukunft ist nie gewiss, es ist immer eine Risikoeinschätzung - und Abwägung nötig. Deshalb diversifiziere ich zumindest die "Branchen" (wenn auch mein Portfolio trotzdem vergleichsweise konzentriert ist).
Ich sehe jedoch (vor allem mit der Cloudcomputing Perspektive) derzeit keinen absehbaren Zeitpunkt, der für einen Verkauf sprechen sollte. Übrigen sollten wir auch nie den Effekt vergessen, dass HIVE mit seinen akkumulierten Coinbeständen stets von den Preissteigerungen von BTC/ ETH profitiert. Dies haben wir bei den letzten Zahlen gesehen. Die Preissteigerungen haben die Abschreibungen und Aufwendungen ausgeglichen. Je mehr HIVE akkumuliert, desto stärker wird der Effekt. Da sich Kryptos derzeit (in der Betrachtung größerer Zeiträume) preislich gut entwickeln, ist auch stets die Aufnahme von Fremdkapital noch attraktiver, als alles aus dem Verkauf von Coins zu finanzieren (Stichwort Opportunitätskosten).
Ich für meinen Teil werde also weiter halten und das ganze beobachten. Gefahren sehe ich preislich in einem längeren Krypto-Bärenmarkt und fundamental in der tatsächlichen Unmöglichkeit Hardware zu beziehen sowie einer Verteuerung des Fiat-Geldes, was zu einer erheblichen Teuerung von Investitionen oder Rückhaltung von Investoren führen könnte. Auch könnte die Branche unter Druck geraten, wenn Leute verstehen, dass wir nicht für jeden Quatsch eine Hinterlegung der Daten in einer Blockchain brauchen. Die Technologie ist enorm Energieaufwendig und macht nur in bestimmten Bereichen (wie bspw. eines Geldsystems) wirklich Sinn.

Für dich ganz persönlich würde ich also primär nach meinen kurzfristigen Zielen schauen, da hier auch rein preisbildende Faktoren einen Unterschied machen könnten. Wenn Du zum Zeitpunkt X Geld benötigst, um Deine Familie zu stützen, dann würde ich mich nicht den Gefühlen des Marktes aussetzen, sondern eventuell eine Gewisse Menge zumindest mit einem Stop Loss absichern. Ich kenne Dein Portfolio nun nicht, aber ab 1M kann man auch langsam darüber nachdenken, in etwas konservativere und langweilige Anlagen mit Dividendenzahlungen zu gehen. Eventuell kannst Du so auch längerfristig zumindest für einen kleinen Cashflow aus Dividenden sorgen.
Dies sind jedoch reine Sicherheitsüberlegungen. Ich bin kein Freund davon, mich von Summen (aufgrund des Gewinns) oder Begleitumständen (Stimmungen des Marktes die lediglich preisbildend sind) lenken zu lassen. Jedoch gilt dies nur so lange, wie man selbst den längeren Atem hat und bei einer Fehleinschätzung nicht ruiniert ist. So würde ich also als junger Mensch, der noch viel verdienen und investieren können wird, aggressiver vorgehen als kurz vor Renteneintritt oder wenn ich das Geld zu Zeitpunkt X benötige.
Wer aktuell einen Großteil seines Vermögens in einer doch recht volatilen Aktie wie HIVE hat muss mit längeren Durststrecken leben können. Auch gibt es Konkurrenz und (wenn auch immer unwahrscheinlicher) könnten Regulierungen und Energiebedenken den Kryptos und Minern noch zusetzen. Somit würde ich (wenn ich nicht zum Verlust bereit bin) nicht alles auf eine Karte setzen. Ich habe mir bei den Rentnern in den Wirecard Dokus, die alles in Wirecard hatten (auch wenn ich bei HIVE mit Sicherheit keinen Betrugsfall vermute) auch immer nur gedacht "Diversifikation braucht nicht jedes Portfolio, aber wenn einem der Totalverlust schmerzt sollte man sich selbiger, welche in jedem Börsenbuch gelehrt wird, auf jeden Fall annehmen", die Leute waren also mMn selbst schuld und haben einfach nicht langfristig genug gedacht.

Ich hoffe Du kannst aus meinen Gedanken etwas mitnehmen, natürlich alles nur meine persönliche Meinung. Dir und Deiner Familie weiterhin alles Gute für die Zukunft! Lass gerne nochmal was von Dir hören.
 

34 Postings, 1008 Tage AutobummVielen Dank euch

 
  
    
21.11.21 17:11
Ein gewaltiges Danke für eure Antworten! Ich habe mir die drei Beträge abgespeichert und werde noch in regelmäßigen Abständen über die Inhalte die nächsten Monate grübeln.

Zu den einzelnen Beiträgen:

@Homerun: Abgesehen von James (Invest Answers) sind das alles noch Namen gewesen, die ich natürlich auch verfolge, aber von einer Nennung absah, weil sie hier im Forum bereits häufig geteilt worden sind. Mit diesen 6-7 Namen schließt sich für mich tatsächlich der Kreis halbwegs - mehr "konsumiere" ich hier nicht an anderen Quellen. Insofern war es eine absolute Punktlandung mit deiner Nennung :D

Ähnlich der Theorie von Benjamin Cowen würde ich auch stark meinen, dass wir lengthening cycles eingehen (daher meine Peilung mit April/Mai ca.) und überdies die starken Schwankungen von bis zu 80-85% im Abwärtstrend vielleicht ebenso abnehmen werden (?), sofern es einen solchen überhaupt noch geben wird.
Der Input mit Microsoft/Apple ist Gold wert - da grabe ich nach - aber ja, die Adaptionsrate ist gewaltig. Egal ob es McDonalds oder Burger King ist, Walmart mit ihrem ATM's und Visa, die ebenfalls in diesem Bereich Fuß fassen.

@ CTO: Vielen Dank - speziell dein letzter Absatz klingt nach meinem bisherigen Weg die letzten 4 Jahre und deine Worte regen sehr stark dazu an, zu überlegen, ob und wie hoch dieser Grundanteil an Miner-Beständen auch durch "schwere" einfach durchgehalten werden sollte

@ TB: Vielen Dank auch hier! Ja, deswegen natürlich auch dieser Kommentar, weil ich auf keinen Fall diese Chance ungenutzt aus der Hand geben möchte.
Du schneidest auch sehr interessante Facetten an.
1) Gerade das Cloud-Computing und die verbundenen Möglichkeiten von HIVE verfolge ich mit Argusaugen - man mag nur gespannt sein, wenn Frank Holmes hier ankündigt, in den nächsten Monaten mehr Informationen bezüglich der Gewinnerwartung in Aussicht stellen zu können. Ich persönlich würde mich freuen, wenn damit die sehr starke Abhängigkeit von Bitcoin etwas aufgelöst wird und das Unternehmen noch dynamischer agieren kann.

2) Tatsächlich steckt ein großer Mammutteil der Finanzen von mir in HIVE, den ich in Zeiten von 85 - 90% Minus hielt - diese Phase war eine sehr erfahrungsgeballte Zeit...ob ich diese nochmal wiederholen möchte...hmmm :D Haha

3) Auf Grundlage von Punkt 2 bin ich tatsächlich derzeit in der Planung, nenne ich einfach mal den Preis von 15 bis 20 Euro je Papier, auch wenn ich da ganz bei dir bin, ungern ein Preisschild hochzuhalten in solch wandelbaren Zeiten, ca. 25-35% des möglichen Gewinnes aus Hive, sobald der Preis heiß läuft, für ganz langweilige Projekte wie 2-3 kleine Wohnungen (sofern diese verfluchten Dinger mal kurzfristig im Preis fallen :D ) und einen Mix aus Dividendenpapieren bereitzuhalten.
Gerade weil du es so spezifisch nennst, kann ich dir nur bloße Zustimmung erwidern im Hinblick auf die Wirecard-Rentner...einen solchen Kerl hatte ich eine Wohnung unter mir, der mir wöchentlich sein Leid beklagte (seufz). Aber deine Worte bekräftigen mich hier nochmal in dem Vorhaben, das Risiko stark einzuschränken und dem Krypto-Sektor in Zukunft nicht mehr als 20-30% beizusteuern und nicht länger...90%.

4) Gerade dein Gedanke, sich nicht von Summen und Begleitumständen leiten zu lassen, sondern rein bei den Bewertungen des Unternehmens zu bleiben, muss nochmal unterstrichen werden. Darin liegt wahrscheinlich die Kunst, diesen Gedanken in möglicherweise turbulenten Zeiten das nächste halbe Jahr hochzuhalten. Ich persönlich gehe zwar davon aus, dass der Markt natürlich an Volatilität abnehmen wird, aber wenn ich so beobachte, wie emotional die Masse in diesem Sektor noch handelt und wie unwissend die breite Masse da draußen ist, die dieser Gier evtl. erneut erliegen wird, so rechne ich noch mit einer saftigen Rallye und einem eventuell letzten waschechten Bärenmarkt

Vielen Dank  für all die netten Worte - jeder der drei Postings hatte einen unfassbaren Mehrwert für mich
Dass ich zu einigen Dingen mehr schrieb, hat keinerlei Aussagekraft über die Qualität des Gesagten!

Ich probiere mich in den folgenden Monaten hier häufiger einzuschalten, um auch den einen oder anderen Input beizusteuern.  

180 Postings, 304 Tage TB07....

 
  
    
21.11.21 19:22
Gerne, zu Punkt 1) würde ich gerne noch etwas sagen:
Die Bitcoin Miner sind wirklich nur fürs Bitcoinmining zu gebrauchen. ETH hingegen wird mit GPUs gemint. Sobald ETH vollständig auf POS umsteigt (siehe hierzu weiter oben) sollte sich HIVE somit mit dem Bestand an GPUs an das Cloudcomputing machen. Dass man sich auch vom Bitcoinmining abwenden möchte ist afaik nicht geplant, was ich auch für richtig halte.  

8347 Postings, 3821 Tage ixurtHallo Autobumm, willkommen zurück du junger alter

 
  
    
22.11.21 04:10
Streitgefährte aus längs vergangenen Zeiten!

Ja freut mich wirklich sehr,
dass du die Zeit der günstigen Kurse damals zum akkumulieren genutzt hast !!!
Ist ne stolze Summe.. Alle Achtung !!!

Schließlich waren auch damals schon die ewigen Negativisten und die unter der Gürtellinie argumentierenden Bashern dabei!

Der Verfallstag  hat übrigens den ?Fear & Greed?-Index in der letzten Woche wieder auf ein vernünftiges Maß gebracht,
so dass der Bitcoin und auch Ether bald weiter ansteigen sollte, hoffe ich zumindest.

Wenn es so kommt und davon gehe ich aus,
dürfte der Markt HIVE wohl recht bald mehr als ein einstelliges KGV zugestehen!

Neben dem immer weiter zunehmenden Institutionellen Finanz-Interesse,
dürfte vermutlich auch das im nächsten Jahr anstehende Release von ETH 2.0
den Krypto-Bull-Run m.E. noch weit bis in 2022 hinein treiben,
bevor es in den nächsten Kryptowinter geht.

Ich glaube nämlich nicht daran, dass die Jahreszeiten der Bitcoinzyklen ausgehebelt sind.

Dafür sind m.E. die MK der Kryptowährungen,
trotz ihrem gewaltigen Wachstum,
im Verhältnis zu den Umlaufmengen der weltweit wichtigesten 5 Währungen
( immer noch) nicht stark genug.

Da wir momentan imbesondern ein starkes Institutionelles Interesse an Bitcoin und co erleben
und die ihre Investitionen i.d.R. Quartalsmäßig tätigen,
vermute ich,
dass beginnend mit dem Window-Dressing zur optischen Verschönerung bei den Jahresabschlüssen,
danach verstärkt im Januar- bis März 2022
ein großer Finanz-Zufluss in Bitcoin und co. erfolgen wird,
was den Bitcoinpreis vermutlich an die 200k, vielleicht sogar höher
und Ether in Richtung 20k treiben wird

Allerdings wird es nicht nur aufwärts gehen,
auf weitere Zwischenkorrekturen von >> 20 % sollten wir uns psychisch vorbereiten!

Denn während den Korrekturen werden immer und immer wieder erneut Zweifel aufkommen..
wenn die meisten Negativisten wie üblich dann wieder davon ausgehen,
dass der Bull-Run vorbei ist,
dürften Bitcoin und co wieder zu steigen bginnen!

Somit etwa nur noch rosige Zeiten für HIVE?
Mitnichten, nach einer Ver-x-fachung
dürftet im kommenden Jahr iwann
dann auch wieder der Kryptowinter mit seiner langanhaltenden Korrekturphase bis zum nächsten beginnenden Bullrun in 2024 kommen!

Deshalb bitte immer die Profi- Indikatoren,
wie beispielsweise
den " 2-Year MA Multiplier "
oder auch
den " Pi Cycle Top Indicator "
im Blick haben.

Gruß ix


 

40 Postings, 475 Tage Botti1967Perrill Dave hat ja...

 
  
    
22.11.21 07:46
wirklich viel Vertrauen in die Kurssteigerung von HIVE.
https://ceo.ca/api/sedi/...&amount=&transaction=&insider=
Optionen ausüben und damit erworbene Shares gleich alle raushauen -> Das motiviert doch die treuen Anleger, wenn einer aus dem Management so auscasht.

 

114 Postings, 1397 Tage Cocobello243News + Hodl Bericht: 1.350 Bitcoins

 
  
    
1
22.11.21 08:31
HIVE PRESENTS RECORD OCTOBER 2021 PRODUCTION FIGURES, HODL 1,350 BITCOINS AS OF OCTOBER AND APPOINTMENT OF LUC OUELLETTE AS VP OF OUR NEW BRUNSWICK DATA CENTRE CAMPUS

https://www.hiveblockchain.com/news/...-brunswick-data-centre-campus/  

8347 Postings, 3821 Tage ixurt#72 Jahresumsatz von 280Mio USD, Tendenz steigend

 
  
    
2
22.11.21 13:45

ist schon echt der Hammer !!!
Die Oktober-Steigerung kann man sich schon genüsslich auf der Zunge zergehen lassen..

Bedenken wir nämlich,
dass HIVE noch im Juni - September-Quartal
Einnahmen aus dem Mining in Höhe von 52,6 Mio USD resp. 59,8 Mio verzeichnete
und letzteres hochgerechnet aufs Jahr in etwa 236 Mio USD Einnahmen entspricht..

dann bedeutet dass im Vergleich,
dass das erzielte und hochgerechnete September-Einkommen,
proportional auf die letzten Q-Zahlen bezogen,
einem Grundeinkommen pro Aktie von ca  0,19 USD pro Quartal
bzw 0,19 USD x 4  =  0,76 USD pro Jahr entsprechen würde.

Was beim momentanen Kurs von ca. 3,70 ?  einem KGV von weniger als 5 entspricht!

Das immer weitere extrem zunehmende Einkommen ist schon wirklich der Hammer !!!

Das KGV hingegegen nur noch lächerlich!

 

8347 Postings, 3821 Tage ixurtfür die weitere Orientierung

 
  
    
22.11.21 14:11

Lt. Aydin Kilic, dem Präsident & COO

gemint HIVE
momentan durchschnittlich
13,1 Bitcoin-Äquivalent pro Tag..


zur Erinnerung:

im kommenden Monat Dezember geht die nächste Mining-Anlage in Betrieb !            .

 

8347 Postings, 3821 Tage ixurtDeja-vu.. wie letztes Jahr vor der Kursver-x-ung

 
  
    
22.11.21 23:29
Gucke dir das gerade erst veröffentlichte Mining-Ergebnis vom Oktober bzw die daraus abgeleiteten enormen Gewinne von HIVE nochmal an!

Bedenke,
dass Ether und der Bitcoin für nur einen geringen Bruchteil der tatsächlichen Kryptopreise erzeugt werden..
Und schau dir danach nochmal den momentanen Kursverlauf an..

Jetzt spätestens dürftest du erkennen,
was "Nichtwissen gepaart mit Verunsicherung " verursachen kann!

Lass dich bitte auch nicht von den dummen inhaltlosen Hetz-Kommentaren aus dem Nachbarforum verunsichern, versuche lieber selbst zu recherchieren..
die letzten Vorstands-Veröffentlichungen sind hierfür bestens geeignet !!!  

Leider ist der Bitcoin-rsi noch immer bärisch..
m.E. handelt es sich aber nur um eine gesunde Sentiment-Bereinigung
um auch die letzten "übertriebene" Euphorie aus dem Markt zu treiben..

Solange m.E. aber die 52k noch weit entfernt sind
bzw. in der Wocheneinstellung nicht unterschritten wird,
ist der Bullrun weiterhin noch absolut intakt..

übrigens Wale kaufen immer noch massiv zu..
https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...al-schlaegt-wieder-zu-129775/

Es lohnt darüber nachzudenken,
wie sich der HIVE-Kurs wohl nach der kleinen Korrektur verhalten wird.. .-))

Gruß ix
 

8347 Postings, 3821 Tage ixurtAchtung Fake-Versuch im Nachbarforum bzgl 52k USD

 
  
    
23.11.21 13:09

der aufmerksame Leser dürfte mitbekommen haben,
dass ich mich bei den Preisangaben für die Kryptowährungen
Bitcoin und Ether bevorzugt auf die Leitwährung " US- Dollar" bezogen habe..

Da kann es denn mal vorkommen,
dass wenn ich denn selbst in der tiefen Nacht, eigentlich schon müde noch einen Beitrag beaantworten bzw schreibe, die "wichtige" Währungsangabe vernachlässigt habe.. "Sorry dafür !"

Ich präzisiere daher meinen vorherigen Beitrag:

""" Solange m.E. die 52k  "US-Dollar" noch weit entfernt sind
bzw. in der Wocheneinstellung nicht unterschritten wird,
ist der Bullrun weiterhin noch absolut intakt.. """



Der BTC-Preis hatte
von seinem bisherigen vorläufigen ATH bei  68.950  US- Dollar
bis auf ca. 55.450  US- Dollar heute Vormittag nachgegeben.


Der aktuelle BTC- Preis beträgt zur Zeit  ca. 56k US- Dollar.



Korrekturen wie diese von gerademal  -20%  sind in einem Krypto- Bullrun allerdings völlig üblich..
der momentane BTC- Downtrend ist natürlich nicht zu leugnen...

Aber wie schon in vorherigen Beiträgen erwähnt,
sind letztendlich die höheren Chart-Zeiteinheiten wichtig..

Da sich immer mehr Bigplayer resp Institutionelle in den Kryptomarkt einkaufen,
wenn ich dazu einen Vergleich mit dem Bullenmarkt 2017 vergleiche und sehe,
dass wir den Chartverlauf von damals nur um 8 Tage zeitversetzt quasi exakt nachvollziehen,
bin ich nach wie vor extrem bullish eingestellt und überzeugt davon,
dass wir die 100k US- Dollar in diesem Jahr noch erreichen !!!


 

85 Postings, 1267 Tage ElefönDas Nachbarforum

 
  
    
23.11.21 14:09
verleitet mich fast dazu, nochmal nachzulegen! Es ist eigentlich fast egal, wann man das Gegenteil von dem gemacht hat, was einem da "geraten" wird, man ist immer mit Gewinn rausgekommen.  

180 Postings, 304 Tage TB07...

 
  
    
1
23.11.21 14:31
Es ist doch immer das Gleiche... Jeder der schon eine gewisse Zeit im Kryptobereich investiert ist kennt diese Rücksetzer und sollte spätestens nach dem zweiten völlig ruhig bleiben. Jeder Bullrun zieht jedoch auch neue Anleger an, die dann beim ersten Rücksetzer Panik verbreiten.
Aktuell resultiert der Rückgang wohl primär aus dieser ETF Thematik? Ich habe da leider etwas den Überblick verloren. Gibt es nun schon einen existierenden ETF? Die SEC hat ja wohl einen Antrag abgelehnt.
Auch ist immer die Frage, wie diese ETFs gedeckt werden. Sollten sie nämlich nicht physisch sondern mit Futures hinterlegt werden, welche mit Differenzzahlung schließen dann kommen durch die ETFs auch gar nicht die gewünschten Summen in den eigentlichen Kryptomarkt, ganz im Gegenteil.
Da ich diese Thematik jedoch für den langfristigen Erfolg nicht kriegsentscheidend sehe und für mich sowieso nur ein direkter kauf von BTC/ ETH in Betracht kommt, habe ich mich damit nicht näher beschäftigt.
Ich widme mich aktuell also lieber interessanteren Themen und warte ab. Das einzige worüber man aktuell nachdenken könnte wäre ein Nachkauf mit einem kleinen Discount zum aktuellen ATH.
 

8347 Postings, 3821 Tage ixurt! am Freitag laufen weitere Kontrakte aus..

 
  
    
1
23.11.21 14:40

8347 Postings, 3821 Tage ixurtOn - chain- Analyse

 
  
    
23.11.21 15:30
aus dem link, siehe unten:

" Unter dem Strich sieht es so aus,
als befände sich der Bitcoin auf Macro- Angebotsebene
immer noch in einem frühen Bullenmarkt.

Demnach hätte die massive Angebotsverknappung noch nicht ausgespielt
und die Makroakkumulation durch Langzeit-Investoren wäre noch im Gange.

Auf der anderen Seite deuten einige On-chain-Daten auf die Gefahr eines lokalen Hochs hin,
was zu weiteren Abverkäufen
und womöglich zu längeren Konsolidierungsphasen führen könnte. "

https://bitcoin-2go.de/...-chain-analyse-glassnode-report-kw-47-2021/


Ergo..
ich fühle mich durch die On - chain- Analyse "wiederholt bestätigt".
Der von vielen befürchtete Kryptowinter steht noch lange nicht vor der Tür..!

Gruß, Ix  

172 Postings, 1674 Tage homerun66Interessante Preisziele

 
  
    
3
23.11.21 17:08
Der von mir sehr geschätzte YouTube Blonity hat in seinem heutigen Video seine Preisziel für Miners gesagt, obwohl er das gar nicht tun wollte. Ich schätze Blonity als eher konservativ ein. Wenn dem so ist, dann muss man konsequenter Weise unseren ebenfalls hochgeschäzten Ixurt regelrecht als Bären bezeichnen. Aber seht und hört selbst, so ab Minute 23. HR66
https://www.youtube.com/watch?v=tSSgzjbAWSk  

180 Postings, 304 Tage TB07...

 
  
    
24.11.21 01:44
Naja, er geht davon aus, man auf 30-40 Dollar kommen könnte. Derzeit sind wir bei 4 Dollar, also ein 10x.
ixurt hat oben ein aktuelles KGV von 6,6 angegeben (habe es selbst jetzt nicht nachgerechnet) und das zu den aktuellen Kryptopreisen!
Hängt also stark davon ab, was man BTC und ETH an Zukunft zuspricht. Ich bin immer noch - und das nun mal ganz abgesehen von irgendwelchen Modellen und Indikatoren rein auf dem faktisch niedrigen Verständnis der breiten Masse von Bitcoin - der Meinung, dass wir noch ganz ganz am Anfang stehen. Ich kann deshalb auch nie die Aussagen aus meinem Umfeld verstehen, dass die Preise derzeit zu hoch seien um zu kaufen. Ich möchte keine Zahl nennen, wenn man solche sucht kann man sich gerne das Stock to Flow Modell ansehen, jedenfalls steht langfristig einem 10x von HIVE MMn alleine deshalb schon nichts im Wege und ich könnte mir sogar Kurse darüber hinaus vorstellen. ixurts Prognosen waren afaik immer recht zeitnahe Zeitpunkte.
Viel interessanter als die 30-40 Dollar Prognose ist das, was er zu den Prognosen selbst sagt, nämlich dass Leute sofort enttäuscht sind, wenn es nicht zu Tag X eintritt. Genau das sehe ich auch immer wieder hier im Forum. Am Aktienmarkt muss man stets Chancen und Risiken abwägen und man handelt immer (soweit man nicht ein Unternehmen zum Preis unter Liquidationswert kauft) aufgrund von Zukunftsprognosen, welche niemals sicher vorausgesagt werden können. Die meisten Prognosen treten jedoch mit genügend Geduld früher oder später mal ein. Wer hierfür Motivation braucht kann sich gerne mal ein paar ältere Depots ansehen, heutzutage ist alles sehr stark auf Hypes Fokussiert und die meisten Marktteilnehmer sind noch nicht lange am Markt.

Ich bin also nach wie vor dafür, abzuwarten. Derzeit befindet sich HIVE auf einem guten Weg und sitzt auf einer Goldgrube (und späht darüber hinaus schon auf weitere Geschäftsmöglichkeiten!). Wer an BTC/ ETH glaubt - und das tue ich, jedenfalls für BTC - wird hier auf lange Sicht belohnt. Wer sich zu sehr an Stichtag X orientiert oder nicht versteht, dass HIVE als Unternehmen Kapital benötigt und nicht 1:1 wie die Kryptos steigt/ fällt, der wird hier hoffentlich noch mit Gewinn rausgehen, ansonsten schlimmstenfalls aus Panik im Minus verkaufen.  

8347 Postings, 3821 Tage ixurt@homerun #7081 .. ... ja Blonity alias LS 85 ist

 
  
    
1
25.11.21 01:56
ein exzellenter Analytiker mit enorm viel Erfahrung!

Obwohl wir beide von Anfang an "immer" sehr zuversichtlich,
ist und war "LS 85" wie er sich hier bei Ariva nennt,
in der Tat immer noch optimistischer als ich..

Und über einen etwas längeren Zeitraum hat er damit aber auch stets "noch besser",
sogar "viel besser gelegen" als ich !!!

Warum der HIVE-Kurs noch nicht zweistellig ist wurde hier schon ausgiebig erörtert!
Zeigt auf, dass HIVE auf der Grundlage der hier schon mehrfach aufgezeigten Finanzkennzahlen nach wie vor am stärksten unterbewertet ist.

Ebenfalls mehrfach dargestellt..
interessieren sich zunehmend immer mehr Institutionen für HIVE
und tragen damit zu einer glatteren Kurs-Performance sowie einer stärkeren Nachfrage bei.

In Abhängigkeit von Bitcoin und co..
(wichtig BTC > 52k USD, ansonsten Gefahr einer tieferen und längeren Korrekturphase, bevor der momentane Bullenmarkt fortgesetzt wird)
sowie der enormen Unterbewertung von HIVE
aber auch
wegen der schrittweisen Fertigstellung der Baumaßnahmen
welche eine immer stärkere Miningkapazität versprechen,
sollte der Kurs in den nächsten Monaten mächtig zulegen.

Bedingt durch die massive Unterbewertung,
sehe ich imbesonderen zu den viel höher bewerteten peers
wie HUT, MARA oder auch RIOT
ein viel geringes Abwärts- Risiko bei HIVE,
dass Aufwärtspotenzial ist hingegen erheblich!

Jedoch wage ich mich auch diesmal wieder nicht
an Blonity's vermutlich realistischeren Prognose von bis zu 10x ran.. ...

Wegen den kurz bevorstehenden
(enormen) Erweiterungen der Produktionskapazität
erweitere ich jedoch auch meine Erwartungshaltung..

Ich erwarte,
dass HIVE aus der jetzigen Kurssicht von ca. 3,5 ?
in den nächsten Monaten
ein Multibagger von 3x - 5x wird.

Gruß ix  

419 Postings, 434 Tage higher7zweistellig?

 
  
    
26.11.21 18:16
Dass Hive noch nicht zweistellig ist hängt ja auch am hohen freefloat! Laut Webull hat Hive ca 350 und Hut ca 150 Mio Shares draußen.

Was die MK angeht hat Hive noch etwas ggü Hut aufzuholen und ist Mmn definitiv unterbewertet.

 

8347 Postings, 3821 Tage ixurtworauf es z.Zt. ankommt, habe ich deutlich gemacht

 
  
    
27.11.21 00:06
Man muss nicht den Thread nicht mit Floskeln oder personenbezogenen Mist zumüllen, wie man es in im Nachbar- Basherthread von den bekannten Usern gewohnt ist.

Deshalb m.E. gut nachvollziehbar, dass diese Störenfriede hier im Haupt-Thread vom Thread-Eröffner gesperrt wurden.. so bleibt der Thread hier wenigstens faktenbezogen!

Übrigens sollte HIVE bezogen aufs Mining-Einkommen im Vergleich zu den Peers trotz dem hohen freefloat zweistellig sein,
den anderen größeren Minern gesteht der Markt nämlich (noch) ein viel höheres KGV zu.

M.E. völlig unberechtigt und dürfte in Kürze kompensiert werden..!  

2 Postings, 3242 Tage Hanno_80Frage an die Experten

 
  
    
27.11.21 09:17
Hallo, ich hätte gerne mal eine Meinung zu Token.com / $SMURF von euch. Macht es Sinn hier zu investieren? Krypto, NFT, Defi und Metaversum ist in aller Munde aber mir fehlt das Vehikel um am Hype teilzunehmen. Könnte diese Aktie weiter helfen?  

8347 Postings, 3821 Tage ixurtHanno_80 #6 HIVE profitiert durch die CoOperative

 
  
    
27.11.21 23:38
mit DEFI Technologie anteilsmäßig auch an "NFT" und dem dezentralen Fintech-Sektor "Defi"!

Ob DEFI Technologie allerdings auch in der sich bildenden Metaverse- Blase aktiv ist,
fragst du am besten im DEFI-Thread selbst nach.

Alternativ empfehle ich dir dich mit dem MVI- Metavers-Index-Token, eine Art Metavers-ETF zu beschäftigen bzw dich einzueinlesen.  

8347 Postings, 3821 Tage ixurtÜbrigens ist Metaverse sehr GPU-intensiv.. HIVE

 
  
    
28.11.21 13:43
verfügt über ein extrem großes GPU-Netzwerk..!

Mir ist allerdings nicht bekannt,
ob das HIVE-MM die Metavers-Thematik
als weiteres Geschäftsfeld
oder für nach dem Ether-Mining als interessant erachten würde..?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben