UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bayer AG

Seite 236 von 298
neuester Beitrag: 26.09.20 23:56
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 7432
neuester Beitrag: 26.09.20 23:56 von: Redbulli200 Leser gesamt: 1395913
davon Heute: 726
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 234 | 235 |
| 237 | 238 | ... | 298  Weiter  

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJonesWieviele Instanzen

 
  
    
04.08.20 13:15
kann Bayer eigentlich noch klagen? Und bleibt es bei jeder Instanz bei einer Laienjury?
Die Frage ist doch, ob Bayer im Notfall einfach auf stur schaltet und noch jahrelang klagt und keiner bekommt Geld. Oder ob Bayer seine Glyphosatsparte ausgliedert und die einfach so lange vor Gericht verhandeln, wie es möglich ist und im fall der Fälle dann Insolvenz anmelden. Geht sowas? Das wäre für beide nicht gut, aber Bayer wäre einfacher zu bewerten und das Risiko nicht unendlich.  

111 Postings, 112 Tage TillyIInformatiker Euch.

 
  
    
5
04.08.20 13:53
Ich habe mich lange hier bedeckt gehalten. Aber in Anbetracht der Sachen die hier stehen ein konstruktive Bitte und eine Unterstützung.

Ihr müsst keine Experten sein, aber wer Aktien hält, gerade längerfristig, sollte grundlegendes Bilanz- und Hintergrundwissen haben. Sonst kauft ETF oder etablierte Fonds. No Offense.

So, ich treffe explizit keine Aussage zu Kursniveau, Reaktion des Kurses heute ( aber mal hier, auch das keine Wertung, Verweis auf Microsoftzahlen), Aussicht oder Board. Habe zu allem eine Meinung und Investitionsthese.

- Verlust: Noch mal klar gesagt. Operativ war der Gewinn bei 3 Milliarden. Der Verlust von 9,5 kam durch die Abschreibung von 12,5. Wenn ein Zahl nicht genau stimmt, ich schreibe schnell aus dem Kopf. D.h. operativ steht ein satter Gewinn und Cash Flow
-  Die Buchung in diesem Quartal beutet außerdem, finanziell ist das Thema durch, wenn sich die Summen nicht drastisch erhöhen. Bilanztechnisch wurde der Vergleich gerade eingebucht, das ist ein Meilenstein. Und normalerweise geschieht so etwas erst, wenn man sich hinreichend sicher in der Größenordnung ist und eine starke Abweichung als hinreichend unwahrscheinlich sieht. Das ist Bilanzierungsregel, wenn man das Schindluder treibt, geht es schnell ans Rating etc. Das ist in der Regel ein hohes Gut und das Board ggf. sogar haftbar. Klar, dass hat bei Wirecard keinen gestört, aber das stellte sich ex Post ja auch als Geldwäschehülle heraus. Wir können jetzt mal kriminelle Motive bei Bayer ausschließen, oder? Wer das glaubt, sollte verkaufen. SOFORT.
- US Recht. Ja, theoretisch geht alles. Kann auch 1 Billion werden. Aber: US Recht ist Vergleichsrecht, ein Richter kann sich nicht von Referenzfällen der Vergangenheit unendlich unbegründet  entfernen. Wenn doch, gibt es einen Einspruch. Dann gibt es schon einen Referenzvergleich. Ohne neue außergewöhnliche Fakten wird es schwer für die Kläger, da jetzt noch deutlich höher zu kommen. Und wenn sie es versuchen, es kostet Zeit und Geld. Am Ende ist das US Rechtssystem ein großer Bargain. Da müssen sich die 75% die zustimmen und ggf. die 25% die noch aufspringen samt Anwälte überlegen.  11 Mrd jetzt oder x Mrd. in 5 Jahren. Und ja, x kann 20 werden. X kann aber auch 5 werden. Fakt ist, Bayer hat dieses Risiko offiziell und PnL wirksam um 12,5 reduziert. Und was ein Megaurteil oder Zerschlagen angeht. Dann geht Bayer Insolvent, ggf. absichtlich. Wäre für den Anleger der Worse Case, klar, aber auch für die Kläger ein Phyrrussieg. Es wäre unklar, ob sie so je auch nur ein Teil der Kohle sehen. Das wird sicher nicht Klageziel sein.  

39 Postings, 65 Tage veryfinekeine news zu vergleich

 
  
    
1
04.08.20 14:10
grade den beginn der Telko gehört, erstes Thema war Roundup Vergleich. Nicht viel neues, Kernaussage "because of the complexity we can't give any further information at this point of time."

ich bin aufgrund des tollen Kerngeschäfts und das langfristigen Ausblicks sehr an der Bayer Aktie interessiert, aber wie soll ich bitte unter solchen Umständen investieren, wenn der Vorstand es einfach nicht schafft hier Klarheit reinzubringen. Jetzt zu kaufen wäre wie ein Sprung ins kalte Wasser, ohne zu wissen ob da Haie und Seeschlangen drinnen sind.  

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJones@ veryfine

 
  
    
04.08.20 14:22
Wenn dich ein sharknado trifft, dann brauchst du nicht mal in's Wasser zu springen. :)

Was soll man denn jetzt zum Vergleich sagen - man steckt gerade in den Verhandlungen. Da wird keiner mehr etwas sagen. Ich sehe es aber wie TillyI - man muss sich schon sehr sicher sein, dass man den Vergleich zeitnah durchzieht, wenn man jetzt schon die Rückstellungen bucht und Summen nennt, die man schon dieses Jahr zahlen "muss".  

39 Postings, 65 Tage veryfinewas ist am 06.08 für ein Termin

 
  
    
04.08.20 14:31
viele von euch reden vom 06.08., um welche Uhrzeit ist der Termin und worum geht es da? Finde bei Google nix...  

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJonesDie Inverstoren-Telko scheint

 
  
    
04.08.20 14:53
ja auch richtig gut gelaufen zu sein. Da sind sicher viele Investoren total zufrieden rausgegangen.  

219 Postings, 2390 Tage Boi_goCalifornisches Recht

 
  
    
04.08.20 14:55
Danach gibt es kein Entschädigungsanspruch auf eine veringerte Lebenserwartung. Nur aktueller oder historischer Schaden kann eingeklagt werden. Daher ist jeder verzögerte Tag ein Tag Verlust auf kranke Kläger  

24 Postings, 73 Tage DerAnlageFuchsIst ne Analysten-Telko

 
  
    
04.08.20 15:15
und keine Investoren-Telko gewesen, auf der sich jedoch jeder einwählen konnte.

Hab mir das auch mal angehört und kann nur sagen, dass Baumann von vorne bis hinten überzeugt hat!
Starke Leistung.

Wamufan zufolge dürfte es nun schnurstracks nach oben gehen!
Mal sehen, ob er Recht behält...

 

108 Postings, 92 Tage DiePerlentaucherinMeinungen zur Telko?

 
  
    
04.08.20 15:32
Hat jemand die Telko noch mit verfolgt?

Einschätzungen und Meinungen inhaltlich?  

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJones@DerAnlageFuc.:

 
  
    
04.08.20 15:39
War das jetzt von dir ernst gemeint - das mit der starken Leistung von Baumann?
Ich hatte leider keine Zeit, die Telko zu verfolgen, werde mir aber heute Abend alles ansehen bzw. anhören, wenn Bayer die Telko online gestellt hat.  

3666 Postings, 1585 Tage Trader-123Impulse Fehlanzeige

 
  
    
04.08.20 16:03
nach dem schnellen Abverkauf ab 08 Uhr dümpelt der Kurs um die 57 EUR rum....
Die Bewertung ist eigentlich ein Witz..
Nur müsste man endlich einmal das Klagethema loswerden...vorher wird hier nichts nach oben gehen.  

108 Postings, 92 Tage DiePerlentaucherinTILLY

 
  
    
1
04.08.20 16:03
Deine Aussage

Die Buchung in diesem Quartal beutet außerdem, finanziell ist das Thema durch, wenn sich die Summen nicht drastisch erhöhen. Bilanztechnisch wurde der Vergleich gerade eingebucht, das ist ein Meilenstein. Und normalerweise geschieht so etwas erst, wenn man sich hinreichend sicher in der Größenordnung ist und eine starke Abweichung als hinreichend unwahrscheinlich sieht. Das ist Bilanzierungsregel, wenn man das Schindluder treibt, geht es schnell ans Rating etc. Das ist in der Regel ein hohes Gut und das Board ggf. sogar haftbar

finde ich sehr interessant. Danke  

3666 Postings, 1585 Tage Trader-123fast jede andere DAX Aktie performt besser

 
  
    
04.08.20 16:10
erstaunlich finde ich schon, dass Bayer es nicht mal schafft die 60 EUR Marke zurück zu erobern, obwohl die operative Performance gar nicht so schlecht ist...
Hier schein einfach kein Vertrauen mehr da zu sein.
Käuferstreik geht weiter...  

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJones@Trader

 
  
    
04.08.20 16:18
So schnell, wie der "Käuferstreik" wie du es nennst, eingesetzt hat, so schnell kann er auch wieder verschwinden. Ein vernünftiger Vergleich, der weitere Klagen in Bezug auf Glyphosat verhindert und die alten Fälle abschließt, würde sicher dazu führen, dass es wieder über 60 Euro geht. Ich setze hier einfach auf Geduld und bin mir sicher, dass man hier ein sinnvolle Einigung zustande bringt. Dann dauert es halt noch 2-3 Monate oder auch ein Jahr. Solange die Geschäfte weiter gut laufen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich das auch im Kurs niederschlägt. Mit 10 Mrd. Euro sollte die Schmerzgrenze für den Vergleich bei Bayer erreicht sein. Das hoffe ich zumindest.  

37 Postings, 1158 Tage Wambo1887Trader

 
  
    
04.08.20 16:26
Ich finde das eher wenig verwunderlich. Einerseits zwingt einen das Klagethema, sich damit näher auseinandersetzen und Risiken eingehen zu müssen, andererseits gibts zumindest kurzfristig auf anderen Märkten mehr schnelles Geld zu holen. Warum sollte Alfred E. Standardanleger momentan also für Bayer entscheiden?  

3666 Postings, 1585 Tage Trader-123trotzdem erstaunlich

 
  
    
1
04.08.20 16:30
andere Unternehmen mit viel schlechteren Zahlen steigen (Bsp. MTU, Daimler), Bayer verdient eigentlich operativ noch gut, der Kurs stagniert trotzdem.

Ohne Herrn Baumann und Monsanto stände Bayer heute vermutlich weit über 100 EUR je Aktie.
Klar kann man hier hoffen dass es mittelfristig wieder hoch geht, aber zur Zeit einfach eine absolute Low Performer Aktie.  

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJones@Trader

 
  
    
04.08.20 16:39
Ja, das ist derzeit leider so. Und leider weiß auch keiner, wann es hier wieder aufwärts geht.

Da es gerade nicht wirklich rosig läuft, finde ich es verwunderlich, dass die Großaktionäre hier keinen Aufstand proben. Die scheinen Geduld zu haben und sich auf die nächste Dividende zu freuen.  

3666 Postings, 1585 Tage Trader-123Hauptsache aller Analysten sagen kaufen

 
  
    
04.08.20 17:02
da hat man ja kürzlich schon bei Wirecard gesehen, wohin das führt ;-)
Solange Baumann nicht liefern, gehts wohl weiter abwärts hier...  

37 Postings, 1158 Tage Wambo1887Baumann

 
  
    
1
04.08.20 17:06
Mal ganz ernsthaft gefragt: Würde es Bayer auf Sicht wirklich besser gehen, wenn Baumann gefeuert wird oder ist das nicht eher Aktionismus? Ich würde ihm jetzt mit Blick auf z. B. Crop Science nicht vorwerfen wollen, die Zukunft verpennt zu haben (er heißt ja nicht Käser oder Zetsche). Jetzt bin ich im März dazugekommen, weiß also nicht, was für Verfehlungen er sich vorher schon geleistet hat. Monsanto klammer ich da mal aus. Mir kann doch keiner sagen, dass niemand aus den oberen Reihen wusste, was beim Kauf mit dazu kommt. Ich kann mir das nur als strategisch geplant vorstellen, immerhin bekommt man einen Crop Science Konzern mit zukunftsrelevanten Produkten (nicht nur Glyphosat), hat durchaus gute Chancen bei den Klagen (EPA) und kann nebenbei noch ein Stellenabbauprogramm durchziehen.

Erinnert mich etwas an meinen HSV mit dem Thema Köpfe rollen lassen. Gebracht hatts fast nie was.  

108 Postings, 92 Tage DiePerlentaucherinoh je....

 
  
    
2
04.08.20 17:11
Wenn Bayer jetzt sogar schon mit dem HSV verglichen wird, dann ist die Lage tatsächlich ernst 😉  

2294 Postings, 3772 Tage wamufan-the-greatWambo

 
  
    
04.08.20 18:58
Es ist so wie du es schreibst. Das bringt nix und der Herr macht einen guten Job.

Es gibt 3 Typen welche sich nun ärgern:
- Die welche bei >100 investiert haben
- Kurzfristige Trader welche zum ?falschen? Zeitpunkt eingestiegen sind
- Die welche nun auch tiefer rein wollen

Mir ist das alles Wurst, ich bleibe, hole mir die Dividende für 2-3 Jahre und verkaufe meine Scheine dann für >100.

Zeit habe ich.

Glückauf  

3869 Postings, 4393 Tage clever_handelnlong

 
  
    
04.08.20 20:38
Nun kanns nur noch besser werden. Alles ist aufm Tisch an Zahlen.  

438 Postings, 102 Tage Lord TouretteClever handeln

 
  
    
04.08.20 20:42
Ausser die Einigung fehlt noch und das ist das Problem!
 

3869 Postings, 4393 Tage clever_handelnzur Einigung

 
  
    
04.08.20 20:44
gehören immer zwei. Bayer möchte sich Einigen und hat sein Angebot gemacht. Das wird!  

438 Postings, 102 Tage Lord TouretteWamufan

 
  
    
04.08.20 20:45
Vermute kaum das die Dividende stabil bleibt und sollte Bayer noch einmal auf die 10 Milliarden etwas drauflegen,ist eine Divi in der Höhe wohl Geschichte. Diese Unsicherheit ist weiterhin Gift für die Aktie.  

Seite: Zurück 1 | ... | 234 | 235 |
| 237 | 238 | ... | 298  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben