UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bayer AG

Seite 1 von 237
neuester Beitrag: 04.08.20 23:19
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 5918
neuester Beitrag: 04.08.20 23:19 von: veryfine Leser gesamt: 1209466
davon Heute: 528
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
235 | 236 | 237 | 237  Weiter  

1932 Postings, 4415 Tage toni.maccaroniBayer AG

 
  
    
13
17.10.08 12:35
Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
235 | 236 | 237 | 237  Weiter  
5892 Postings ausgeblendet.

3435 Postings, 1532 Tage Trader-123Hauptsache aller Analysten sagen kaufen

 
  
    
04.08.20 17:02
da hat man ja kürzlich schon bei Wirecard gesehen, wohin das führt ;-)
Solange Baumann nicht liefern, gehts wohl weiter abwärts hier...  

34 Postings, 1105 Tage Wambo1887Baumann

 
  
    
1
04.08.20 17:06
Mal ganz ernsthaft gefragt: Würde es Bayer auf Sicht wirklich besser gehen, wenn Baumann gefeuert wird oder ist das nicht eher Aktionismus? Ich würde ihm jetzt mit Blick auf z. B. Crop Science nicht vorwerfen wollen, die Zukunft verpennt zu haben (er heißt ja nicht Käser oder Zetsche). Jetzt bin ich im März dazugekommen, weiß also nicht, was für Verfehlungen er sich vorher schon geleistet hat. Monsanto klammer ich da mal aus. Mir kann doch keiner sagen, dass niemand aus den oberen Reihen wusste, was beim Kauf mit dazu kommt. Ich kann mir das nur als strategisch geplant vorstellen, immerhin bekommt man einen Crop Science Konzern mit zukunftsrelevanten Produkten (nicht nur Glyphosat), hat durchaus gute Chancen bei den Klagen (EPA) und kann nebenbei noch ein Stellenabbauprogramm durchziehen.

Erinnert mich etwas an meinen HSV mit dem Thema Köpfe rollen lassen. Gebracht hatts fast nie was.  

42 Postings, 39 Tage DiePerlentaucherinoh je....

 
  
    
2
04.08.20 17:11
Wenn Bayer jetzt sogar schon mit dem HSV verglichen wird, dann ist die Lage tatsächlich ernst 😉  

2187 Postings, 3719 Tage wamufan-the-greatWambo

 
  
    
04.08.20 18:58
Es ist so wie du es schreibst. Das bringt nix und der Herr macht einen guten Job.

Es gibt 3 Typen welche sich nun ärgern:
- Die welche bei >100 investiert haben
- Kurzfristige Trader welche zum ?falschen? Zeitpunkt eingestiegen sind
- Die welche nun auch tiefer rein wollen

Mir ist das alles Wurst, ich bleibe, hole mir die Dividende für 2-3 Jahre und verkaufe meine Scheine dann für >100.

Zeit habe ich.

Glückauf  

3773 Postings, 4340 Tage clever_handelnlong

 
  
    
04.08.20 20:38
Nun kanns nur noch besser werden. Alles ist aufm Tisch an Zahlen.  

253 Postings, 49 Tage Lord TouretteClever handeln

 
  
    
04.08.20 20:42
Ausser die Einigung fehlt noch und das ist das Problem!
 

3773 Postings, 4340 Tage clever_handelnzur Einigung

 
  
    
04.08.20 20:44
gehören immer zwei. Bayer möchte sich Einigen und hat sein Angebot gemacht. Das wird!  

253 Postings, 49 Tage Lord TouretteWamufan

 
  
    
04.08.20 20:45
Vermute kaum das die Dividende stabil bleibt und sollte Bayer noch einmal auf die 10 Milliarden etwas drauflegen,ist eine Divi in der Höhe wohl Geschichte. Diese Unsicherheit ist weiterhin Gift für die Aktie.  

253 Postings, 49 Tage Lord TouretteClever handeln

 
  
    
04.08.20 20:48
Die ander Seite möchte mehr und das letzte Urteil hat Bayer nicht gerade geholfen,der Preis ist heiss und die Deppen vom Bayer Vorstand haben vermutlich einen Plan B,der da heisst mehr zu bezahlen.  

1806 Postings, 5344 Tage KaktusJones@LordTourette

 
  
    
04.08.20 21:08
Ich denke nicht, dass man an der Dividende etwas ändern wird. Warum auch? Das ist für viele Investoren einfach wichtig und es gibt keinen Grund, die Dividende nicht zu zahlen, wenn es wirtschaftlich läuft. Und die Lage ist in dieser Hinsicht ja auch in Corona-Zeiten stabil. Das ist erfreulich.
Ich weiß nicht, ob man noch etwas drauf legen wird. Aber wenn man es macht und es kommt dabei eine endgültige Einigung raus, dann wäre es mir recht. Dann wäre die Unsicherheit raus und das Thema durch. Dann könnte man sich nach den Rückstellungen wieder auch starke Zahlen konzentrieren. In 3 Jahren würde dann keiner mehr davon sprechen. Bayer wäre gut aufgestellt, recht kriesensicher würde gutes Geld verdienen und die Unsicherheit bezüglich Glyphosat wäre erledigt. Mal sehen was kommt.  

70 Postings, 59 Tage TillyIPerlentaucherin

 
  
    
04.08.20 21:12
Zur Sicherheit: Ich bin (leider für die Sache) kein absoluter Bilanzfachmann, aber ich habe im Job jahrelang im Rahmen der EBITplanung mit Controllern und Prüfern gearbeitet. Rückstellungen und Abschreibungen sind da immer wieder Thema. Rückstellungen sind per se in der Höhe NICHT sicher (man kann die Definition auch einfach googlen), daher kann jetzt keiner sicher sagen, dass es nicht 15 Mio ? werden.

Worauf ich referenziere ist, dass man Rückstellung erst steuerechtlich wirksam macht und machen kann, wenn der Betrag auch in dieser Größenordnung in absehbarer Zukunft eintritt. Sprich, Eintritt und Größenordnung sind hinreichend wahrscheinlich und absehrbar. Wenn sie nahezu sicher sind, muss man sie sogar buchen. Schlicht gesagt: Wenn Bayer hier vorschnell irgendwas rein schreibt, haben sie die Steuer bei sich stehen.

Umgekehrt habe ich das ja schon erläutert. Nicht nur wir Anleger mögen unklare Risiken, auch Kreditgeber und Ratingagenturen. Wenn also eine Unternehmung Rückstellungen bildet und die dann signifikant erhöht werden müssen, wird das als planerische Unsicherheit reinterpretiert. Auch das ist intuitiv. Wenn ein Unternehmen keine vernünftigenen Forecast liefert und ich mit großen vagen Bilanzrisiken leben muss, dann will ich mehr Sicherheiten. Und wenn sich herausstellt, dass ich wusste, dass die Rückstellung zu klein ist oder sehr wahrscheinlich zu klein ist, dann kan mir das im schlimmsten Fall als Bilanzbetrug ausgelegt werden. Von daher, man kann und sollte nie was ausschließen, aber wenn wir unterstellen, dass wir es bei Bayer mit einem Finanzbereich zu tun hat, der weiß, was er tut und tun muss, dann ist die Buchung ein sehr klarer Hinweis, dass Byer gute Chance sieht, dass Verfahren zeitnahe in dieser Größenordnung beizulegen. Aber sicher ist am Ende nur, dass nichts sicher ist.  

379 Postings, 92 Tage koeln2999@LordTourettte

 
  
    
04.08.20 21:17
Du fällst hier schon länger als jemand auf der unflätig rumschimpft und die Unternehmenslleitung verunglimpft.
Bist Du eigenlich bei Bayer investiert? Mit wie vielen Aktien zu welchem Kurs?
Oder schreibst Du nur gegen Bayer?  

379 Postings, 92 Tage koeln2999Ergebniss

 
  
    
04.08.20 21:25
Ich bin mit dem heutigen Tag zufrieden. Wie ich ja schon schrieb will der Kurs nach unten und da ist der Rückgang auf 57 nun echt kein Beinbruch. Ich bin jedenfalls froh das ich aus der Wette gegen Bayer ausgeschieden bin.
Ich werde - wenn es so kommt - die nächste Charge zu 50,50 Euro nachkaufen.

@KaktusJones: Meinst Du das Ernst dass ein erfolgreicher Vergleich die Aktie nur noch auf 60 steigen lässt? Ich hatte da eher die 100 im Blick - so hies es bis vor kurzem im Forum.

Das Bayer nun einen Vergleichsbetrag als RST bucht - was soll denn hier das bahnbrechend grosse Zeichen sein? Mal bucht die RST in der Höhe wo man bereit ist zu zahlen und dafür gibt es einen Nachweis.
Hoffe am Freitag kommt man zu Potte. das ist sicher der erste Weg zur Kurssteigerung. Plan B kann wohl kaum darin bestehen mehr Geld anzubieten. Das war nicht die Kritik des Richters.
Denke morgen gehts erst mal Richtung Norden mit Bayer. Am Ende ists mir aber egal - ich werde langfristig dabeibleiben und nicht mir Verlust verkaufen.  

42 Postings, 39 Tage DiePerlentaucherinPlan B

 
  
    
04.08.20 21:33
Ist noch Baumanns Geheimnis. Bin auch gespannt, wie er den gordischen Knoten durchschlägt....
Geld ist nicht das Mittel um den Richter umzustimmen.  

347 Postings, 1164 Tage HolzfeldFreitag

 
  
    
04.08.20 21:38
..sorry, was für einen wichtigen Termin gibt es am Freitag. DANKE  

1806 Postings, 5344 Tage KaktusJones@Köln

 
  
    
04.08.20 21:43
Wie kommst du darauf, dass ich glaube, dass der Kurs bei einem guten Vergleich nur bei 60 Euro sehe?
Kurzfristig kann ich das alles nicht einschätzen, aber auf Sicht von 2-3 Jahren sehe ich den Kurs schon deutlich über 80 Euro. Die Lage in der Weltwirtschaft ist derzeit unsicher, sonst würde ich auch mit Kursen um 100 und darüber rechnen - wenn es ein sinnvoller Vergleich wird.
Auch wenn ich mit dem Kurs derzeit nicht glücklich bin, sehe ich Bayer als einer der DAX-Titel die das meiste Aufholpotential besitzen  

30 Postings, 51 Tage mahanazschaTermin 6.8.

 
  
    
04.08.20 21:43
ist nun aus dem Kalender verschwunden...

https://apps.cand.uscourts.gov/CEO/cfd.aspx?7150  

253 Postings, 49 Tage Lord TouretteKoeln

 
  
    
1
04.08.20 21:59
Ich bin investiert aber wie hoch,das geht dir nichts an.
Baumann und seine Vorstandsschwuppen die den Deal  mit Monsanto eingefädelt haben,die sind für mich Beratungsresistent,obwohl schon Klagen anhänglich waren und jeder doch eigentlich weiss was in den USA abgeht.
Ich persönlich bin hier seit 63 ? investiert und spekuliere auf eine Zerschlagung von Bayer.
Plan B ist für mich vermutlich die Summe zu erhöhen.
 

379 Postings, 92 Tage koeln2999@KaktusJones

 
  
    
04.08.20 22:05
Aus Nr. 5890, ich zitiere

Ein vernünftiger Vergleich, der weitere Klagen in Bezug auf Glyphosat verhindert und die alten Fälle abschließt, würde sicher dazu führen, dass es wieder über 60 Euro geht.


Habe ich dann falsch verstanden, denn 80 oder 100 ist über 60  

379 Postings, 92 Tage koeln2999@LordTourettte

 
  
    
04.08.20 22:08
Danke, dass Du überhaupt investiert bist und zu 63 reicht doch. Es geht ja nicht darum Deine finanziellen Verhältnisse hier offenzulegen.

Wähle Deine Worte doch einmal etwas bedachter/freundlicher/neutraler - das hilft sicher. Teilweise ist das Gossensprache und lässt den normalen Respekt vermissen. Es macht doch auch mehr Spaß wenn man sich freundlich gegenübertritt.  

7 Postings, 12 Tage veryfine@Mahanazscha

 
  
    
04.08.20 22:20
was wäre am 06.08. angestanden?  

70 Postings, 59 Tage TillyILeute

 
  
    
04.08.20 22:21
Ihr tut ja so, als wenn die 100 morgen da stehen müssen. Wenn der Kurs in zwei Jahren nachhaltig erreicht wird, wäre ich mit meinen Investment sehr zufrieden. Dieses Ganze 100% in zwei Monaten Gezocke seit dem Crash und doch das eigentliche Problem. Klar ist es schön, wenn man dabei ist, aber dies "ich muss in solche Aktien rein" vernebelt doch allen die Sinne.

Bayer muss jetz erst einmal den Boden bilden. Technisch kann es sogar weiter fallen und es muss nicht fundamental begründet sein. So funktioniert das nicht. Das habe ich mitterweile gelernt. Solange kein Gegenimpuls kommt, steuern die Algos das weiter, bis das technische Ziel erreicht wurde. Oder die Formation gebrochen wird. Jetzt sind wir in einer Aktie, wo einige entnervt verkaufen, viele an der Seitenlinie stehen. Die Profis sehen den Trend und warten. Solange es fällt und keine News kommen, gibt es keinen Grund, hier groß einzukaufen. Im Gegenteil: Wer bei 63, wissend, dass es unterbewertet ist, gewartet aht, hat jetzt schon mal 10% Puffer, um reinzukommen, wenn die Einigung kommt.

Etappenziel ist: Stabilisierung und Bruch der Abwärtswelle, dann muss die 60-63 als großer Widersand nach oben durchbrochen werden. Dann ist der Weg wieder freier, wobei die ganze Scheiße mit der Einigung ja /nei uns noch schlöne Barrieren bei 70 -73 gebaut hat. Das muss alles Charttechnisch weg, bis wir über 100 reden können. Das wird, leider, etwas dauern, selbst wenn heute der Wendepunkt wäre, was sein kann.  

1806 Postings, 5344 Tage KaktusJones@ TillyI:

 
  
    
04.08.20 22:38
Genau so sehe ich es auch. in 2-3 Jahren zwischen 80 und 100 Euro und bis dahin die Dividende mitnehmen.

@Köln
Das, worauf du dich beziehst war nur meine Antwort auf die Aussage meines Vorredners
"....erstaunlich finde ich schon, dass Bayer es nicht mal schafft die 60 EUR Marke zurück zu erobern, ..."

Ich denke, dass der Kurs nach diesen Zahlen im Falle eines sinnvollen Vergleichs wieder über 60 Euro laufen wird. Alles andere wird schon noch ein wenig dauern.  

1394 Postings, 3253 Tage Flaterik1988Abend zweitemal

 
  
    
04.08.20 23:15
die 56 getestet... überlege ja e ht mit ner ersten Position

Qas denkt ihr hält die 55  

7 Postings, 12 Tage veryfinesolange

 
  
    
04.08.20 23:19
solange wir keine news bekommen, hängt der Kurs wohl vom FrechDAX ab  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
235 | 236 | 237 | 237  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben