UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1645 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 434
neuester Beitrag: 23.10.21 18:47
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 10840
neuester Beitrag: 23.10.21 18:47 von: Langfang Leser gesamt: 2769476
davon Heute: 1359
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
432 | 433 | 434 | 434  Weiter  

51341 Postings, 7795 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    
46
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
432 | 433 | 434 | 434  Weiter  
10814 Postings ausgeblendet.

1785 Postings, 3852 Tage ZappelphillipUnd wir reden hier

 
  
    
18.10.21 21:39
über ein Medikament gegen Alzheimer.
Der Bedarf dürfte nicht in Zahlen zu fassen sein.
Und trotz allem der Kursverlauf?
Bei aller Liebe, da liegt nicht nur etwas im Argen.
 

1785 Postings, 3852 Tage ZappelphillipIch bringe hier

 
  
    
18.10.21 21:46
Keine negativen Posts, ich schreibe die bittere Realität.
Der Kursverlauf ist Real, die Nachrichtenlage ist Real.
Wird Unreal gedacht?  

1462 Postings, 5956 Tage Nebelland2005MorphosS ist und bleibt die

 
  
    
18.10.21 23:10
Beste Aktie weltweit. Viele werden jetzt lachen. Aber es kommen andere Tage.  

1627 Postings, 1233 Tage gdchs@Zappel zu Gante

 
  
    
1
18.10.21 23:14
> Und wir reden hier über ein Medikament gegen Alzheimer. Der Bedarf dürfte nicht in Zahlen zu fassen sein.

Gante muß ja erst mal zugelassen werden, das dauert und ist noch keineswegs sicher (obwohl man es natürlich hoffen kann).  Aber die "Tantiemen" die MOR noch wegen Gante bekommen könnte (nach dem Royalty Pharma Deal), die sind in den nächsten Jahren einfach zu gering um hier den Kurs deutlich zu bewegen.  Die Sache ist von der wissenschaftlichen Seite und vom Renomee toll für MOR aber auch nicht mehr.

Hier müssen erst gute News von Tafa oder Pela (oder eventuell nächstes Jahr von Felza) kommen um wirklich das Schiff zu wenden, und das wird noch etwas dauern;  das wissen die LVs (und vermutlich wissen sie noch mehr, z.B. ganz gute Abschätzungen der Tafa Umsätze der letzten Monate aus entsprechenden Datenbanken).  

49 Postings, 230 Tage mwoodyKaufen wenns donnert ...

 
  
    
2
19.10.21 08:36
wahrscheinlich lauscht jeder von den Geiern hier wie laut und obs aktuell donnert ;-)
Wer Kohle hat die er auf Dauer nicht benötigt und ggf auch mit großen Verlusten leben kann, kann hier sicher was riskieren. Abser son Gelaber Tenbagger bringt einen doch nur zum Lachen.
Hatte hier bei 70/80 schon geschrieben dass wir auch auf die 30 zulaufen können wenn man die SKS im Monatschart betrachtet, was wurde da gelacht und beschimpft ....
Und kaum wirds ruhiger im Kurs wird schon wieder geträumt ohne Ende. Diese Branche lebt halt von Phantasie und hier kommt noch dazu dass die Bude ein mieses Management hat.
Selbst im Stundenchart sieht man chartmässig absolut gar nichts was nach Aufbäumen aussieht.  

1980 Postings, 4031 Tage cordieJeden Tag tiefer

 
  
    
19.10.21 12:09
Der Griff ins Klo. Evotec ist ja jetzt mehr Wert. (Aktienkurs). Das ist ein Treppenwitz
 

6060 Postings, 1157 Tage S3300Cordie

 
  
    
2
19.10.21 12:11
Na die einen steigern den Gewinn, die anderen den Verlust. Wo siehst du da den Witz ? ;)  

6060 Postings, 1157 Tage S3300Mwoodie

 
  
    
1
19.10.21 12:12
?Wer Kohle hat die er auf Dauer nicht benötigt und ggf auch mit großen Verlusten leben kann, kann hier sicher was riskieren.?

Aber das trifft dann wohl auf jedes erdenkliche Investment zu  

111 Postings, 422 Tage 321cbaLol

 
  
    
19.10.21 12:18
Wenn das so weiter geht mit der Kursentwicklung dieses Saftladens, dann stehen wir an Weihnachten bei Minus 5 Euro?


Was für ein Schrott!  

493 Postings, 444 Tage Orbiter1Biotechnologie im Bärenmarkt

 
  
    
3
19.10.21 13:14

Mit Ausnahme der Impfstoffhersteller geht es der Biotechbranche extrem schlecht. Sie stecken im größten und längsten Bärenmarkt der jüngeren Geschichte. Der US Biotech ETF XBI ist seit Februar um 29% gefallen. Gegenüber dem S&P500 liegt er seit Februar um 41% und gegenüber dem US Healthcare ETF XLV sogar um 54% zurück. Ein noch blöderer Zeitpunkt zur Übernahme von Constellation Pharmaceuticals konnte sich in den letzten Jahren kaum finden lassen. Aber auf das Versagen von Kress war auch hier Verlass.


 

2199 Postings, 1867 Tage 2much4u...

 
  
    
2
19.10.21 13:56
Seit meinem Ausstieg bei Morphosys bei 67 Euro bin ich nun wieder (vorerst) mit an Bord.

Bei 37 Euro hat Morphosys jetzt schon das zweite Mal nach oben gedreht, was mich zu der Hoffnung veranlasst, dass sich dort bei 37 Euro eine kleine Unterstützung bildet. Stopp ist knapp einen Euro unterhalb dieser Unterstützung gelegt, dh. das Risiko ist auf knapp 5% begrenzt.  

690 Postings, 1522 Tage fcub@Orbiter

 
  
    
19.10.21 17:24
Du musstest ja wieder was weglassen. :) Ja die Situation ist alles andere als überragend, aber zur Wahrheit gehört auch, das MOR Constellation Pharmaceuticals 1/3 Drittel unter ATH übernommen hat. Das relativiert es doch wenigstens ein bisschen.  

2199 Postings, 1867 Tage 2much4u...

 
  
    
1
19.10.21 17:54
Ich kann nicht klagen über die Biotechs - gut, mit Morphosys Geld verloren, das hab ich aber mit Moderna und Evotec doppelt und dreifach wieder reinbekommen. Leider gab's auch Nicht-Biotech-Investments, die mich dieses Jahr ganz gewaltig ins Minus gerissen haben.  

493 Postings, 444 Tage Orbiter1@fcub Übernahme 1/3 unter ATH

 
  
    
5
19.10.21 18:32
Ja, so betrachtet ist es Kress nicht gelungen den Maximalschaden zu generieren. Er hat aus der Marktkapitalisierung vor der Übernahme (MOR 3150 Mio USD  + CNST 960 Mio USD) = 4.110 Mio USD, viereinhalb Monate später "nur" 1.495 Mio USD gemacht. Aber dieses Minus von 63,6% in der Marktkapitalisierung in dieser kurzen Zeit sollte trotzdem für einen sicheren Eintrag in den Geschichtsbüchern  sorgen. Da kann einfach kein anderer CEO mithalten.  

536 Postings, 4979 Tage S2RS2@Orbiter1

 
  
    
19.10.21 20:57
Schau Dir doch zur Abwechslung einfach mal die Kursentwicklung von Teamviewer an. :)

Die Kursentwicklung bei MOR wurde doch durch Leerverkäufe erst ermöglicht und zudem extrem verstärkt.
So verdienen HFs nun mal ihr Geld.
Hat jemand von euch die Pipeline von Constellation zum Zeitpunkt der Übernahme zur Hand?  

1462 Postings, 5956 Tage Nebelland2005Kress ist krass

 
  
    
1
19.10.21 20:57
Zugegeben. Aber wir sind massivst unterbewertet. An sich müssten alle rein  massivst. Kresse kommt Kresse verwelkt oder wird  anderweitig verbraucht  

814 Postings, 3828 Tage Nenoderwohlitutwann...

 
  
    
19.10.21 21:28
kommt hier der turnaround? kann mir das jemand sagen? :-)  

1980 Postings, 4031 Tage cordieWenn es nach 9:00 Uhr nicht wieder nach

 
  
    
1
20.10.21 08:39
Unten geht.  

3048 Postings, 5789 Tage KaktusJones@Orbiter

 
  
    
1
20.10.21 10:24
Macht es denn nicht Sinn, eine Übernahme in einem Bärenmarkt zu tätigen? So kommt man doch günstiger an das Unternehmen, als wenn man die Übernahme  am Ende eines Bullenmarktes durchzieht. Wenn man durchfinanziert ist und die Übernahme stemmen kann, dann würde ich diese auch am Ende eines Bärenmarktes durchziehen. Aus Unternehmenssicht, kann einem der eigene Kurs dann erstmal egal sein. Wichtig ist, dass das übernommene Unternehmen sich gut entwickelt. Wenn dann der Bärenmarkt irgendwann zu ende geht, dann hat man ein Unternehmen eher günstig erworben. Geht der Bärenmarkt noch 2-3 Jahre weiter, dann war man zu früh dran. Aber ich sehe es nicht als schlecht an, Constellation Pharmaceuticals in einem Bärenmarkt zu kaufen.

Ich kann Constellation Pharmaceuticals halt gar nicht einschätzen. Ob es Sinn gemacht hat, Constellation Pharmaceuticals zu übernehmen, das werde ich wohl erst in ein paar Jahren wissen. Aber den Zeitpunkt der Übernahme finde ich nun nicht wirklich schlimm.  

111 Postings, 422 Tage 321cba...

 
  
    
1
21.10.21 09:15

83 Postings, 610 Tage cropperBerenberg: Ziel 124?

 
  
    
2
21.10.21 12:55

2199 Postings, 1867 Tage 2much4u...

 
  
    
21.10.21 18:10
Das sieht sehr stark aus - schon mal über 40 Euro, erst wenn es nachhaltig über 40 Euro geht, vergrößere ich meine Morphosys-Position um 50%. Dazu hab ich einen Stop-Buy-Auftrag mit Limit 42,70 im System platziert.

Ich denke, 60 Euro wäre dann drinnen für Morphosys. Aber dass wir Kurse von knapp 150 Euro wieder sehen werden, glaube ich nicht.  

49 Postings, 230 Tage mwoodywieder eine Woche mit

 
  
    
23.10.21 01:40
Minus, neuer Tiefststand seit 2016, das Jahr hat ja noch viele Wochen übrig. Auf die Reaktionen der nächsten QZahlen bin ich wirklich gespannt. Selbst im Stundenchart sehe ich nichts Positives bei diesem Wert und das finde ich bei diesen Kursen schon erstaunlich  

2199 Postings, 1867 Tage 2much4u...

 
  
    
23.10.21 15:19
Schade, dass man die 40 Euro nicht halten konnte, da wurde eine große Chance (vorerst) vertan. Mein Kaufkurs liegt bei ? 37,77 - mein Stop-Loss bei ? 35,80 - evtl. hebe ich ihn noch auf 36,80 an.

Wichtig wäre jetzt, dass Morphosys mit der guten Dow-Vorgabe am Montag wieder über 40 Euro kommt und auch darüber bleibt. Es wird und bleibt spannend bei MOR  

153 Postings, 5328 Tage LangfangMomentum seit Anfang August steigend in 4H

 
  
    
23.10.21 18:47

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
432 | 433 | 434 | 434  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben