UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.814 2,8%  MDAX 34.839 2,5%  Dow 35.719 1,4%  Nasdaq 16.326 3,0%  Gold 1.790 0,4%  TecDAX 3.892 3,7%  EStoxx50 4.276 3,4%  Nikkei 28.811 1,3%  Dollar 1,1293 0,2%  Öl 75,3 -0,1% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 5019 von 5271
neuester Beitrag: 07.12.21 21:59
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 131775
neuester Beitrag: 07.12.21 21:59 von: gebrauchssp. Leser gesamt: 21704475
davon Heute: 3487
bewertet mit 185 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5017 | 5018 |
| 5020 | 5021 | ... | 5271  Weiter  

Clubmitglied, 29908 Postings, 5735 Tage minicooperDer tote bitcoin...lol

 
  
    
1
25.09.21 21:28

1387 Postings, 1640 Tage Bitboy@johe8

 
  
    
25.09.21 21:33
#...450  das was du schreibst, erinnert mich an früher.  alles was verboten wurde / war, wurde dadurch noch mehr reizvoller.  :-)))  

10391 Postings, 2546 Tage MM41Verletztes Tier

 
  
    
25.09.21 21:44
kann sehr gefährlich sein. Das Gesamtsystem steht meinetwegen vor dem Kollaps und wird wissen, dass das System bevor es zusammenbricht, kämpft hartnäckiger als angenommen. Es werden noch mehr Verbote kommen um zu retten was noch zu retten ist. Es steht zu viel auf dem Spiel.

Kryptowährungen sind gut, können aber sicher nicht alle überleben. Ich erwarte auch in Kryptoszene eine harte Bereinigung. Darum erwarte ich kräftig fallende Kurse als Bereinigunseffekt. erst dann können BTC-Funs mit einem neuen Markterholung und ATH.  

Clubmitglied, 29908 Postings, 5735 Tage minicooperBtc wird weiter den s2f folgen

 
  
    
1
25.09.21 21:54
Wie seit 11 Jahren.....
-----------
Schlauer durch Aua

122 Postings, 290 Tage Viri101Warum in diesem Kontext

 
  
    
1
25.09.21 22:10
Der Artikel Bitcoin als Rohstoff (wie Öl) deklariert wird.
Die sinnvolle Übersetzung für Commodity in Bezug auf Bitcoin ist Wirtschaftsgut.
 

3223 Postings, 2536 Tage FeodorAber . . .

 
  
    
1
25.09.21 22:43

. . . wenn Gesamtsystem weiß, das es kämpfen muß wie verletztes Tier,
Dann wird Bitcoin auch kämpfen wie verletzesTier!

Weil Bitcoin weiß das auch!  

3223 Postings, 2536 Tage FeodorGame Theory

 
  
    
3
25.09.21 22:59
Angehängte Grafik:
screenshot_20210925-225142_youtube.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
screenshot_20210925-225142_youtube.jpg

5691 Postings, 4392 Tage SufdlTaliban lieben Bitcoin

 
  
    
26.09.21 00:48
In Afghanistan wird Bitcoin zur Alternative für den „teuflischen“ Dollar
Ihren Fürsprechern gilt der Bitcoin als stabile Alternative in Finanzkrisen. Weil die eigene Währung nach der Machtübernahme der Taliban schwächelt, setzen viele Menschen in Afghanistan jetzt auf die Kryptowährung
von Max Borowski
5. September 2021
Kann der Bitcoin der lokalen Währung Konkurrenz machen?
Die ersten Hawala-Banker tauschen offenbar bereits Bitcoin gegen Afghani um

Teils kilometerlange Schlangen vor den Banken in Kabul sind zum Symbol geworden für den befürchteten Zusammenbruch der ohnehin schwachen afghanischen Wirtschaft. Für alle Geschäfte des täglichen Lebens sind Afghanen auf Bargeld in der Landeswährung Afghani oder in US-Dollar angewiesen. Doch die Scheine sind knapp. Das Finanzsystem konnte in den vergangenen Jahren nur durch die ständige Einfuhr von Dollarnoten durch die Zentralbank am Leben gehalten werden. Ob und wie die Taliban ohne die Hilfe der Amerikaner die gesamte Wirtschaft vor dem Zusammenbruch bewahren können, ist unklar.

Quelle: capital.de

 

5691 Postings, 4392 Tage SufdlNur bares ist Wahres, schuften trotz bitcoin..

 
  
    
26.09.21 00:52
Im Alltag in seinem Heimatdorf in der Provinz Zabul kann er das virtuelle Vermögen allerdings nicht nutzen. Lebensmittel und alle Waren des täglichen Bedarfs werden hier ausschließlich für Bargeld verkauft. Ein Umtausch von Kryptowährungen in Afghani oder Dollar ist in der abgelegenen Region kaum möglich. So ist er, trotz erklecklichen Gewinnen aus seinen Kryptohandelsaktivitäten, darauf angewiesen, sich unter anderem mit Baujobs Bargeld zu verdienen. Auch umgekehrt ist es für die meisten Afghanen kaum möglich, ihr Barvermögen im Land in Kryptowährungen umzutauschen. So könnten sie es vor einem drohenden Wertverlust des Afghani schützen.

Hawala-Banker tauschen Krypto- in lokale Währung um

Schilderungen von Afghanen auf Twitter zufolge bieten in Kabul erste Geldtransfer-Büros, die mit dem traditionellen Hawala-System arbeiten, an, Bitcoin-Transfers aus dem Ausland in lokaler Währung auszuzahlen. Wie in vielen armen Ländern spielen Geldüberweisungen von Auslandsafghanen in der Heimat eine wichtige Rolle für viele von deren Familien in der Heimat. Doch Filialen internationaler Unternehmen wie Western Union im Land sind ebenso wie die meisten Banken geschlossen.

Ob die Rolle von Kryptowährungen in Afghanistan unter den Taliban weiter wächst, ist kaum abzusehen. Unklar ist überhaupt, wie viel Kontrolle die neuen Herrscher überhaupt über die Wirtschaft und das Finanzsystem erlangen können. Aktuell versuchen die Islamisten alles, um die internationale Gemeinschaft und vor allem die USA zu überzeugen, Afghanistan weiter finanziell zu unterstützen und nicht vom globalen Finanzsystem abzuhängen. In den sozialen Netzwerken fordern einige ihrer Anhänger allerdings bereits lautstark, eine auf Bitcoin basierende Währung als Alternative zum „teuflischen“ Dollar zu schaffen.

Der Beitrag ist zuerst erschienen auf ntv.de  

1473 Postings, 753 Tage Edible@Welt

 
  
    
1
26.09.21 08:25
"In den sozialen Netzwerken fordern einige ihrer Anhänger allerdings bereits lautstark, eine auf Bitcoin basierende Währung als Alternative zum teuflischen Dollar zu schaffen."

Das wäre der absolute Supergau.
 

2324 Postings, 1493 Tage gebrauchsspurFür was denn, lieber Edible? Für den Dollar?

 
  
    
1
26.09.21 09:04

551 Postings, 548 Tage Charly007leute wer versteht das nicht?

 
  
    
2
26.09.21 09:06
 
Angehängte Grafik:
img_4176.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
img_4176.jpg

551 Postings, 548 Tage Charly007was sagt das uns?

 
  
    
1
26.09.21 09:07
 
Angehängte Grafik:
img_4177.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
img_4177.jpg

551 Postings, 548 Tage Charly007was das?

 
  
    
1
26.09.21 09:07
 
Angehängte Grafik:
img_4175.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
img_4175.jpg

2324 Postings, 1493 Tage gebrauchsspurDas Bitcoin Netzwerk wächst und gedeiht

 
  
    
2
26.09.21 09:12
Kontinuierlich, mit kontinuierlichen großen Schwankungen im Preis.
Daher ist auch für die Zukunft zu erwarten, dass nach zehn Jahren Netzwerkwachstum weitere Jahre Netzwerkwachstum folgen werden (google Lindy Effekt), was sich höchstwahrscheinlich auch im Preis niederschlagen wird.
Number-go-up-Technologie in Aktion.  

1473 Postings, 753 Tage Edible@Welt im Wandel

 
  
    
1
26.09.21 09:21
Das wäre für alle Beteiligten der Supergau.

Für die westliche Welt wäre es ein ernsthafter Grund gegen diese Währung vorzugehen.

Für den Bitcoin wäre es nicht unbedingt die beste Werbung.

Für den Thread würde es bedeuten, dass die Kritiker diesen Vorgang thematisieren, kritisieren und die Pusher nun zwangsweise die Taliban verteidigen würden, wie sie alles zwangsläufig verteidigen, dass die Kritiker kritisieren.  

2324 Postings, 1493 Tage gebrauchsspurHast du schlecht geschlafen?

 
  
    
26.09.21 09:33
Mach doch nen Spaziergang, das kann Dich auf bessere Gedanken bringen :)  

2324 Postings, 1493 Tage gebrauchsspurBitcoin ist Bitcoin, Dollar ist Dollar

 
  
    
1
26.09.21 09:34
Mit den Taliban hat das kein bisschen zu tun.  

1387 Postings, 1640 Tage Bitboy@gebrauchts......

 
  
    
2
26.09.21 09:44
dein beitrag #...465 wollte ich mit interessant bewerten.  dabei wurde aus versehen ein " witzig " .  
sorry  

1473 Postings, 753 Tage Edible@Welt

 
  
    
26.09.21 10:02
"Mit den Taliban hat das kein bisschen zu tun."

Natürlich würde das einen negativen Schatten auf die Währung werfen. Bislang hat man Bitcoin zur "Freiheit des kleinen Mannes" stilisiert. Die Politik und die Notenbanken möchten die Menschen versklaven etc pepe. Nur der Bitcoin steht dieser Entwicklung entgegen. Deswegen soll auch die chinesische Regierung gegen den Bitcoin sein, weil man ihn angeblich nicht kontrollieren kann und der Bitcoin der chinesischen Bevölkung somit eine Art von Freiheit verspricht. Das ist natürlich völliger Quatsch. Aber die Menschen lieben solche Geschichten. Der epische Kampf vom Guten gegen das Böse. Und am Ende siegt selbstverständlich das Gute!  

Die Unfreiheit fängt schon bei der Lohnsteuer an. Ob man die nun in Bitcoin oder in Euro abführt, spielt doch keine Rolle. Sollten sich die Taliban mit dieser freiheitsliebenden Währung schmücken, müsste man die Geschichte hier umdeuten. Vielleicht läuft es dann nach den Motoxchen Lehren, wie als es um den Stromverbrauch und den Müll ging. Sinngemäß: Der Bitcoin hat alle diese Probleme nicht, die Natur vielleicht schon. Aber wir investieren nicht in die Natur.


 

10391 Postings, 2546 Tage MM41Die ganze Welt

 
  
    
26.09.21 10:03
Die Grundsteine für das neue System werden gelegt, weil immer mehr Länder Kryptowährungen für sich entdecken. Ich vermute, dass große US-Techkonzerne die Sozialistisch orientiert sind, hinter der Aktion stehen. Die Länder Lateinamerikas leiden unter US-Dominanz sehr. Deswegen können sich wirtschaftlich nicht weiter entwickeln. Kryptowährungen könnten, wiederhole, könnten für betroffene Länder eine Rettung sein, sich von Dollar-Dominanz endlich befreien.

 

10391 Postings, 2546 Tage MM41Nicht nur die Menschen

 
  
    
26.09.21 10:14
erwähnte Länder viel Angst um Existenz und ihr Vermögen haben, auch die Deutschen sind zu stark verunsichert, denn eine neue Regierung ohne CDU/CSU könnten die Menschen in Kryptowährungen flüchten um ihr Vermögen vor Staatszugriffe schützen.

Das Geld intern speichern, macht Sinn. Wie ich gestern schrieb. In einem Jahr wurden 40% aller US-Dollar gedruckt. Gelddrucken kann deswegen nicht mehr aufgestoppt. Sie werden immer mehr Papiergeld drucken, weil die Staaten Pleite sind. EU ist auch pleite, weil Euro keine selbstständige Währung ist. Für Euro birgt US-Dollar. Damit ist klar wohin die Reise hinsteuert.

Ob Kryptowährungen tatsächlich eine Rettung ist, habe ich keine Ahnung; die Fakten, dass immer mehr Milliardäre ihr Geld dort parken, sagt alles-  

1473 Postings, 753 Tage Edible@MM41

 
  
    
26.09.21 10:15
"Die Länder Lateinamerikas leiden unter US-Dominanz sehr. Deswegen können sich wirtschaftlich nicht weiter entwickeln. Kryptowährungen könnten, wiederhole, könnten für betroffene Länder eine Rettung sein, sich von Dollar-Dominanz endlich befreien. "

Warum leiden sie unter den Dollar ?

Warum könnte der Bitcoin die Rettung sein?  

Clubmitglied, 29908 Postings, 5735 Tage minicooperEl salvado :-)

 
  
    
3
26.09.21 10:27
Das Chivo-Ökosystem wächst schnell

"Mit über 2,1 Millionen Nutzern in nur zwei Wochen ist Chivo wahrscheinlich die beliebteste Lightning Network App der Welt.?

https://coin-update.de/...-es-um-die-bitcoin-akzeptanz-in-el-salvador
-----------
Schlauer durch Aua

10391 Postings, 2546 Tage MM41Edible

 
  
    
1
26.09.21 10:27
weiß du was: du glaubst intelligent zu sein??? Das Papiergeld ist Währung von arme Sparer, Kryptowährungen sind Wertspeicher für reichen. Und jetzt kannste zweimmal raten, wer hier richtige entscheidungen getroffen hat.

das papiergeld wird massiv entwertet und der sparer hält weiter zu ihren bank, die geschäfte wie im steinzeit betreiben (CoBa), und Reiche sind längst digital geworden und werden immer reicher..

 

Seite: Zurück 1 | ... | 5017 | 5018 |
| 5020 | 5021 | ... | 5271  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible