UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.572 -2,1%  MDAX 33.671 -2,0%  Dow 34.715 -0,9%  Nasdaq 14.846 -1,3%  Gold 1.839 0,0%  TecDAX 3.506 -2,4%  EStoxx50 4.220 -1,9%  Nikkei 27.522 -0,9%  Dollar 1,1348 0,3%  Öl 87,1 -0,5% 

Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 452
neuester Beitrag: 21.01.22 14:35
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 11297
neuester Beitrag: 21.01.22 14:35 von: slim_nesbit Leser gesamt: 3855685
davon Heute: 1572
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
450 | 451 | 452 | 452  Weiter  

2632 Postings, 6732 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

 
  
    
31
30.09.09 10:05
BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
450 | 451 | 452 | 452  Weiter  
11271 Postings ausgeblendet.

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitRespekt

 
  
    
20.01.22 11:24
Du bis ein schneller Leser.

 

858 Postings, 315 Tage Hölliedas war allgemein gesprochen

 
  
    
20.01.22 13:08
ich kann chinesisch weder schnell noch langsam lesen ;-)

China übt Zensur, auch über´s Internet. Deshalb für mich per se nicht glaubwürdig.  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitok, habe verstanden

 
  
    
20.01.22 14:03
ich werde das Forum nicht mehr mit solchen Informationen versorgen.
Gottseidank ist BYD ohne staatliche Kontrolle unterwegs und die Informationen über den chinesischen Markt holt man sich dann besser aus andere Quellen.
Ich nehme an Geheimdienst eines Staates der nicht mit China handelbetreibt oder sowas kommt da in Frage, oder?
 

1844 Postings, 626 Tage koeln2999Quatsch

 
  
    
20.01.22 14:16
türlich sind wir froh von Dir mit Informationen und Quellen versorgt zu werden. Muss ja jeder selber wissen was er liest.
Allerdings - zumindest geht es mir so - sprichst Du manchmal in Rätseln und wenn Du zum Beispiel von Tier1-4 Herstellerns sprichst und das im BYD Forum, dann fände ich es schon klasse was für Dich die Konklusio für BYD daraus ist. Auc da kann sich ja immer noch jeder seine eigenen Gedanken machen.
So überfordert es den ein oder anderen. Musst Du nicht - könntest Du aber.

Im übrigen war ich auch geschockt die chinesischen Schriftzeichen zu sehen. Gerade wo es so viele chinesische Sprachen neben Mandarin gibt.  

509 Postings, 177 Tage BigMöp@slim: deine Infos brauchen wir unbedingt,

 
  
    
20.01.22 15:18
nur we köln gut und nett angemerkt hat, im simplen Deutsch, statt im Fach-Chinesisch :)
Nicht jeder versteht die Andeutungen wenn sie unscharf sind, also ruhig mal deutlicher formulieren...

DANKE! :)  

894 Postings, 1795 Tage floxi1Omigron

 
  
    
20.01.22 15:24
Wird durch China rauschen. Aber wenig Schaden anrichten, weil die meisten geimpft sind und nur sehr wenige ins Krankenhaus werden gehen müssen.
Kommt jetzt drauf an, wie die Chinesen reagieren.
Vielleicht bleibt auch die Welle wegen der Jahreszeit aus.
Wenn sie sich dagegenstemmen, wird die Börse im Frühling stark verlieren, weil die Lieferketten leiden werden.  

509 Postings, 177 Tage BigMöp@floxi: omikron wird mit k geschrieben

 
  
    
20.01.22 15:29
Und imo schon längst eingepreist und keine Gefahr trotz steigenden ZAhlen jetzt in DE z.B. Der milde Verlauf war schon seit Südafrika klar.
Was jetzt noch Angst schüren kann: das die Sterblichkeit mit längerer Verzögerung ansteigt, dies sind aber momentan Mutmassungen, wir werden die Effekte wohl erst sehen, wenn omikron als Variante wieder abklingt, und abklingen tut sie schnell weil auch kürzere Inkubationszeiten und Verlauf an sich...

Ich glaub in China hat jeder Investor eher Angst vor Kapitalpolitik der Regirung und deren Regulierungen, COVID allgemein ist weniger Kurs-drückend zumindest momentan.  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitoh der chinesische Impfstoff wirkt jetzt

 
  
    
20.01.22 15:35
auch gg. Omikron. Seit wann? Und dass es im Schatten von Omikron nicht weiterhin Delta oder andere Mutationen gibt, ist jetzt auch durch?
Bitte keine chinesischen Quellen.
Wenn das jetzt so ist, ziehe ich jetzt alle geplanten Investitionen vor, kann ja nur nach oben gehen.

 

858 Postings, 315 Tage Höllieich habe es nicht verstanden

 
  
    
20.01.22 15:42
wie du jetzt auf Geheimdienste kommst. Und auch nicht, weshalb du so reagierst, wenn ich ehrlich bin.

Daß die chinesische Regierung BYD völlig ohne Kontrolle agieren lässt, kann ich mir nicht recht vorstellen. Dagegen bin ich von Zensur in China völlig überzeugt.

Das ist aber nur meine Meinung, und solange der Aktionär u.ä. zitiert wird, kann man auch Infos direkt auch China einstellen. Vermutlich sind die China-Infos sogar brauchbarer ;-)  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitsorry wenn es spitz klang

 
  
    
20.01.22 16:27
ich weiß, man muss nicht alles kommentieren, aber irgendwann ist auch der teuerste bullshitfilter einfach dicht und muss mal durchgepustet werden.
Auf Ariva und im WO-Forum scheint ein Wettbewerb um die dümmsten Posts oder sowas zu laufen.

Entweder werden nur falsche Fährten gelegt oder die Leute haben einfach keinen Bock mehr, mal was mit Mehrwert einzustellen. Derjenige der sich dann doch mal sich outet und was substanzielles einstellt, kann danach direkt die Stoppuhr starten, wann der nächste Einzeiler auf seine Arbeit folgt.

Schonmal drüber nachgedacht, wie das auf jene Leute wirkt, die mitunter Stunden ggf. sogar richtig viel Geld für ihre Arbeiten aufgewendet haben, an denen sich uns hier kostenlos teilhaben lassen?

Das ist demoralisierend. Und deswegen auch der Grund, warum dieses Aktienforen immer mehr zum digitalen Müllplatz verkommen.
 
Ich bin in die Foren eingetreten um etwas Erleichterung für meine Investmententscheidungen zu finden. Geben und nehmen.
Bisher konnte ich nur zusehen, wie gute User hingeschmissen haben. Hilfreicher Austausch kommt maximal per Boardmail, in den Threads kommt kaum noch was.

Meine Kollegen haben neben einem fear-and-grear-Index schon lange ein Doffmannsbarometer laufen, denn je höher der Bullshit desto eher auf short.
Deswegen hat es bei Plug Power auch geglüht.
Und wenn das hier so weiter geht, kommt Xiaomi und BYD auch bald auch dazu.

Noch einmal zum Thema.

Natürlich sind die verlinkten Artikel durch die chinesische Netzkontrolle gespult worden, sonst gäbe es sie ja nicht.
Und ja, es könnte durchaus hilfreich sein, den Blick nach dem ganzen Maydornbullshit mal zu schärfen, sich Quellen über Infos wie bspw. dem adressierten Markt zu suchen.
Und nochmal ja, an BYD direkt und an alle seinen Forschungsprojekten ist eine staatliche geführtes Unternehmen beteiligt, um direkten Zugriff auch alle Akten zu haben ohne irgendwelche bürokratischen wie datenschutzrechtlichen Vorgängen aus zulosen.

@Köln Tier-Segmente haben wir vorne schonmal erläutert und das ist ein für den chinesischen Automotivesektor prominenter Begriff, man kann eigentlich gar nicht in Automotive oder angrenzende Branchen wie Finanzierer investieren, ohne zu wissen, was das bedeutet.

Ich investiere jetzt bereits in der vierten Welle in chinesische Unternehmen und muss mir hier was über die neue Ungültigkeit von Bewertungskriterien durchlesen, dabei haben eben jene User wahrscheinlich noch im linken Arbeitsei ihres Vaters gesteckt, als wir früher zu Tagungen von deutsch-chinesischen Wirtschafsforen gefahren sind.


Egal.

Ich hoffe nur, ihr geht mit dem Geld, das Euch wichtig ist, verantwortlicher um, als mit dem, das ihr in jene Aktien steckt, für die Ihr anscheinend nur Interesse an Oberflächlichkeiten aufbringt.


 

894 Postings, 1795 Tage floxi1IQ der Forenteilnehmer

 
  
    
20.01.22 17:45
Als Indikator Ist ein interessanter Ansatz.

Oder Rechtschreibung? Das müsste sich doch auch automatisieren lassen.

Als Info: die chinesischen Impfstoffe sind bzgl. Omikron und Krankenhausaufenthalt schon wirksam, wenn auch etwas weniger.

Flächendeckende Lockdowns sind sicher nicht eingepreist. Hoffentlich kommen sie nicht, sonst geht's allgemein mindestens 15 Prozent runter.  

1844 Postings, 626 Tage koeln2999@slim

 
  
    
20.01.22 18:36
Ic kann Dich schon verstehen mit dem Geben und Nehmen. Das ist auch richtig und ich kann verstehen wenn Du Dich über Einzeiler ärgerst.
Es ist nur auch so dass die tiefe in der Du Informationen hast oder sammelst eine andere Liga ist als bei den meisten hier. Ganz offensichtlich ist es auch so dass Du Dich beruflich mit der Thematik beschäftigst.

Wenn es also darum geht dass Du von den Informationen der anderen Schreiberlinge profitierst wird es nur wenige Möglichkeiten geben. Arrogant sollte man da aber auch nicht sein denn jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen. Bezüglich der Tiers ist mir das schon geläufig, aber auch wenn nicht müsste ich mich doch nicht schämen? Was spricht dagegen das auf BYD auszuführen?

Es gibt ganz unterschiedliche Strategien an der Börse Geld zu verdienen oder zu verlieren. Wer wie ich damals blind in den neuen Markt reingesprolpert ist und alles geglaubt hat was geschrieben wurde zahlt halt jede Menge Lehrgeld. Und - ist das ein Grund zur Verachtung?
Ich bin danach erst mal 18 jahre ausgestiegen und habe mich entschlossen wieder zu investieren - da es kaum Alternativen gibt. Rein fundamentale Bewertungen mögen auf lange Sicht wegweisend sein, aber es gibt noch so vieles darüber hinaus. Ich bin persönlich davon überzeugt dass es viel auf das Momentum ankommt und habe auch gemerkt dass ich nicht den Kostolany geben kann.
Ob ich schon genug gelernt habe wird sich zeigen - auf jeden Fall bin ich fest entschlossen weiter zu lernen und da helfen mit gute Beiträge im Forum auch.
Einzeiler stören mich auch - auch wenn ich mich manchmal hinreissen lasse so einen Mist mitzumachen.

Danke für Deine Mühen die Du Dir gibst auch Sachen zu teilen.  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitBitte nicht verdrehen

 
  
    
1
21.01.22 10:15

Es ist weder eine Frage der Intelligenz noch der Erfahrung oder der Fähigkeiten.
Denn intelligente Menschen machen auch dumme Sachen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es eher eine Frage von Anstand und Charakter ist.
Ich sehe nicht, dass sich hier viele Leute über unerfahrene User beklagen.
Aber wenn man mit Abstand auf dieses Board schaut, findet man viele Threads und posts, indem es umgekehrt schon ganz anders aussieht.

Ich habe bspw. keine Ahnung von Fußball; ich würde aber niemals auf das schmale Brett kommen, in einem Forum dann klugzutun, irgendwelche Randinformationen umzudeuten oder Gerüchte, um dann das neues sinnverfremdete Konstrukt, Gerüchte von irgendwelchen Spielertransferen in einem Fachforum zu posten oder gar etwas vorgeben, was man gar ich nicht ist.

Das ist weder eine Frage der Intelligenz, des Intellektes oder des fachlichen Backgrounds.
Es ist eine Frage wie man sich begegnet.

Ich glaube kein Erfahrener hat etwas dagegen, mit einem Anfänger etwas zu machen oder ihm etwas zu erklären. Das trifft auf Sport, Musik und sicherlich auch auf Aktienhandel zu.

 

1844 Postings, 626 Tage koeln2999Ein guter Schlußbeitrag zu dem Komplex Slim

 
  
    
21.01.22 10:48
Stimme Dir vollkommen zu.

Nun wieder zu BYD. Ich wüsste aktuell nichts was die nächsten Monate (Aktuell bis Verkündung Q1 Zahlen) dafür sprechen sollte dass der Kurs um mehr als 10% steigt.
Aber vieles was dafür spricht das er fällt

Chinesisches Neues Jahr
Corona Angst
Lockdowns
Charttrend

Wobei dafür könnte naürlich doch sein dass man eine Kooperation bekannt gibt. Z.B. das man Akkus für einen grossen Hersteller fertigt.
Oder ein Spin Off der Chipsparte

Puh.....da gibts doch mögliche Kurstreiber. Nur habe ich persönlich grosse Befürchtungen das Corona nach Abschluss der Olympischen Spiele durchs Lad gehen wird und Panik aufkommt.

Wie sehr ihr die Aussichten für die nächsten 3 Monate?  

509 Postings, 177 Tage BigMöp@Köln: Meine Meinung

 
  
    
21.01.22 11:20
Will deine Punkte aufgreifen:
1) chinesisches Neujahr ist inwiefern NEGATIV? Ich dachte immer Feier ist immer positiv :)
2) Winterspiele dürften keine positive Wirkung haben imho, wieso auch, hat es was mit Wirtschaft zu tun?! Wird BYD Olympische Sondereditionen der Fahrzeuge fertigen oder durch Rabatte irgendwo mehr Absatz erziehlen?
3) Faktor Corona ist unvorhersagbar, für Deutschland wird ein Omikron-Peak Ende Februar von Virologen vorhergesagt, ab März gehts runter. Bei China wissen wir glaub gar nix, wann der Peak, wann runter, wir wissen nur dass die HARTE Lockdowns bevorzugen, was für BYD schon mal negativ war, aber ich glaub nur für 2-4 WO?
4) Zentralbank hat die Zinsen gesenkt und ist gewillt Geld in den Markt zu pumpen (zumindest so die letzten Berichte und Bekundungen). Die Experten sagen jetzt, ja weil Chinas Wirtschaft hinter den Zahlen doch schwindet und der Wachstum nicht wie erwartet verlaufen wird, sondern eher stockt... Trotzdem ist diese Massnahme imo nicht falsch, den Immobiliensektor zu stützen ist auch nicht falsch und zumindest den Kollaps abzufedern. Dieser Punkt ist der Treiber nach oben, wie lange er reicht wird sich zeigen...

Das der Kurs auch in positivem Unternehmensumfeld fallen kann zeigen momentan die AMI Bluechips, fallen wie Kartoffeln, obowohl fundamental und zukunftsorientiert nix zu rütteln gibt.
Markt ist panisch, da summiert sich das Verkaufen enorm auch bei sonst starken Titeln. Wie sich die Halter von BYD verhalten werden ist also äußerst fraglich, zumindest wird mit HangSeng und NASDAQ abverkauft hat man gestern spät abends auch gesehn, aber bei weitem nicht so schlimm wie AMI Tech.

 

1844 Postings, 626 Tage koeln2999@Möp

 
  
    
21.01.22 11:29
1) Anlässlich des chinesischen neuen Jahres steht das Land eine Woche still und auch die Börsen sind dann geschlossen. Das hat sich letztes Jahr sehr negativ ausgewirkt und so gehe ich dieses Jahr auch davon aus
2) Winterspiele habe ich nur in dem Zudsammenhang erwähnt das nach Abschluss - so meine Befürchtung - Omikron das Land lahmlegen wird. Bis zum Abschluß wird man die ganzen Probleme vor dem Hintergrund der Spiele nicht groß spielen
3) Omikron in China ohne Lockdowns - das wird sich nicht durchhalten lassen - meine feste Überzeugung. Was das für uns alle bedeutet werden wir sehen. Ich habe hier sehr grosse Befürchtungen
4) Zinssenkung bei gleichzeitigem Anstieg über dem Teich kann nur positiv sein.

Langfristig bin ich total überzeugt von BYD. Nur wenn wir nochmals Kurse unter 20 sehen möchte ich da zwar einkaufen - das geht aber nur wenn ich vorher verkauft habe.  

509 Postings, 177 Tage BigMöp@köln: Ja deine Position ist verständlich

 
  
    
21.01.22 11:44
Fraglich ist halt bis wann lohnt sich das Verkaufen?
Ich warte wie du auch auf höhere Kurse, um ein Teil zu verkaufen, damit der EK wieder niedriger wird. Wenns jedoch runter knallt ist Cash da um unten zu verbilligen.
Wenn deine Posi schon jetzt zu gross ist, dann möglichst bald bestmöglichst verkaufen. Ich rechne wie du mit keinen +10% mehr von jetzigem Kurs. Falls es dazu kommt, reduzieren.
Hat slim glaub ich auch immer wieder betont so zu verfahren. Und ich als Investor mit schlechtem Timing höre auf den erfahrenen Investor doch eher :)  

3 Postings, 1 Tag BYDischBYD-Chile-Diehl

 
  
    
2
21.01.22 11:46
Sorry, heißt selbstverständlich "Deal"

Zum Glück ist euch das nicht so wichtig, denn "es" befindet sich nämlich hinter einer Paywall und wird sicher gleich wieder gelöscht.

"BYD Co. Ltd.’s multimillion-dollar lithium mining deal with Chile has been suspended by a local court, just two days after the Chinese electric-car and battery maker won a quota of 80,000 tons of the sought-after metal."
/w ww.caixinglobal.com/2022-01-17/byds-61-million-chile-lithium-deal­-hits-the-rocks-101831282.html

"suspended" heißt z. B.:
     - verschoben
     - ausgesetzt
     - aufgehoben  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbit# 11286 Wie seht ich Ihr die nächsten drei Monate?

 
  
    
1
21.01.22 12:15

Dieser Zeitraum ist für Rohstoffe und andere Aktien viel entscheidender als für BYD.

Ich rechne mit einer Korrektur am US-Markt und China, die recht komplex ist, weil sie nur bestimmte Sektoren und darin auch nur bestimmt Werte und  auf etwas anderem zeitlichen Horizont betreffen wird.
Es ist schwieriger als sonst, den möglichen Zyklus und die Range vorherzusagen. Bitte nicht damit verwechseln, dass von 10 Crashprognosen 9 daneben gehen.

Was heißt das im Speziellen: In China sind Konjunktur- oder Inflationswellen was anderes als bei uns. Arm heißt da mitunter für einige auch hungern. China hat schon relativ früh angefangen, die Preise für Reis und andere Grundnahrungsmittel niedrig zu halten.
Allein das sprengt Floxy Theorie, der Impfstoff würde helfen. Es gibt in China auch keine Impfpflicht, denn eine solche ließe sich in China auch nur umsetzen, wenn durch man durch eine Impfung nicht mehr erkrankte.
Also was ganz anderes als Masern oder Pocken. Mittlerweile werden Lieferketten an Stellen außerhalb von China unterbrochen, dabei kann man noch nicht konkret herausfiltern, wie weit diese on-off-Strategie der Chinesen das Desaster außerhalb Chinas beeinflusst.
Man kann auch gar nicht erkennen, was davon im Ost-West-Konflikt politisch motiviert ist.

Vor diesem Hintergrund: Investment in China ja, aber mEn nur was für Fortgeschrittene. Der Markt wird weiterhin mit billigen Zinsen geflutet und damit die Evergrandewellen abgeschwächt, die viel größer sind als man es im Forum wahrhaben will.
Trotzdem investiere ich dort keine weiteren 6-stelligen Positionen mehr, wenngleich es immer noch die besten Valuewerte geben soll.
Investments in BYD ? unmöglich zu beurteilen. Diese Aktie hat einen robusten Kursverlauf, aber ist sie auch robust? Kann man gar nicht beurteilen, insbesondere ist es eine grober Fehler bei Chinawerte einen historischen Verlauf auch in der Zukunft zu erwarten.
In der Regel ist genau umgekehrt. Ich wiederhole es nochmal: in der Regel!

Meine zuletzt geposteten Links beschäftigen sich mit eben jenen die Aktie beeinflussenden Themen: Marktänderung, Marktstützen aber auch Margenprobleme.

(Nun wurde sie ja auf wessen Hinweis auch immer gelöscht, und ich werde den Inhalt sicherlich nicht durch den Translator hauen und hier ellenlange Texte posten.
Soviel zu Thema Intelligenz, man muss nicht dumm sein, um dummes zu tun)

Das KGV ist zu hoch, die Margen zu gering. Der Absatz, der Umsatz und die Marktanteile werden nochmal zulegen. Trotzdem wäre das derzeit kein Wert, in dem ich aktuell investieren würde.
Was macht der Kurs, ich denke, dass BYD in den nächsten 2 Jahren weiter steigen kann. Aber nicht weil das kluge Leute investieren. Wer auf einer solchen Basis dessen einsteigen oder ausbauen möchte ? ist eher ein Glücksritter.
Vielleicht ein Chinese oder einer mit nur kleineren Positionen.
 

509 Postings, 177 Tage BigMöp@slim_nesbit: Danke für umfangreiche Martkeinschä

 
  
    
21.01.22 13:44
Da ich kein 'fortgeschrittener' Investor bin, werde ich bei Gelgenheit meine zu gross geratenen China-Posi reduzieren (BYD ist recht klein bei mir)
und lieber demnächst nach vergünstigten aber stabileren AMI-Werten ausschau halten, die sind bei mir noch etwas underweighted.

Ich vermute aber jedes Growth-Investment in Papiere, wo noch kein Gewinn abgeworfen wird ist Glücksritterei :)
Kann auf Dauer funktionieren wie bei TSLA z.b. muss aber nicht, siehe auch gescheiterte Startups.  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitZeitaufwand bewerten!

 
  
    
21.01.22 14:17
China ist und bleibt weiterhin ein interessanter Zukunftsmarkt, den man nicht außer acht lassen sollte.
Für jedes Investment sollte man seine Hausaufgaben machen, nur müssen Kosten und Nutzen in einem vernünftigen Verhältnis bleiben.
Der Zeitaufwand kann bei Chinesen beträchtlich sein.

Selbst wenn die Entscheidung getroffen und Investments bereits getätigt wurden, ist der Support grottig.
Bei 6-7 stelligen Beträgen kann man nicht mehr flexibel reagieren und manch einer nicht mehr gut schlafen.
Das gehört alles mit in die Gleichung. Anders herum gibt es immer wieder Werte mit KBV und KUV unter 1.

US könnte sich in 22 schwieriger erweisen als China, wobei es in China immer eine Blindflugkomponente gibt, egal um welchen Wert es sich dreht.
Grundsätzlich würde ich alle BYD-Positionen unter 15.-? EK (evtl. auch welche von 20.-?)  erstmal drinlassen und erstmal Cash für gute Gelegenheiten aufbauen, selbst wenn man erst in 1 oder 2 Jahre zuschlägt.
In den meinen kleineren Depot ist der Cashbestand bei mind. 20%. Beim den Longdepots bei 30%.
Selbst Valuewerte wie old domion oder Church Dwight sind derzeit aus dem Kanal gehopst, das zeigt, dass auch ein Valuepicking auf absehbare Zeit nicht wirklich einfach ist.

 

509 Postings, 177 Tage BigMöpDA bin ich bei dir, wer 6 stellig investiert

 
  
    
21.01.22 14:22
Sollte sowie imho nie auf aktien setzten sondern leiber Fonds oder ETFs, alleine zwecks diversifezierung und risikominimierung.
Oder ich sag mal so wenn schon aktien, dann auf die to-big-to-failure, sowas wie MS, Apple (hier zweifle ich langfristig ;-)), NV, AMD.
Aber lieber aktiv gemanagtes Zeug oder eben ETFs. Wenn ich solche Beträge denn hätte :-P  

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitDu glaubst doch wohl nicht,

 
  
    
21.01.22 14:26

509 Postings, 177 Tage BigMöp@slim: sorry noch ne Ergänzung

 
  
    
21.01.22 14:31
Vorausgesetzt man hat vom Stock picking keine Ahnung so wie ich oder die meisten Hobby-Anleger :-)
Bei Fonds muss man natürlich der Bewertung vertrauen, und eben das Auswählen wo man Zukunftspotenzial sieht.
Muss aber natürlich dort nicht alles klappen deswegen _breit_ streuen.
Also in meinem Fonds-Depot sind ca. 4 im Minus (meisntens auch konservativere Dinger oder Konsum -klar liegt am boden-), Rest im Plus, kleiner Rest im deutlichem, Rohstoffe etc..
 

1761 Postings, 577 Tage slim_nesbitDu glaubst doch wohl nicht,

 
  
    
21.01.22 14:35
dass ich sechsstellige Beträge einem ETF anvertrauen würde, oder? Ich habe zwar auch noch Fondspositionen, aber soweit geht mein Vertrauen dann auch nicht.
Beim ETF gilt natürlich dasselbe wie bei Einzelwerten gelten sollte- niedrig einsteigen und liegen lassen. Das ist ein enormer Vertrauensvorschuss, finde ich.
Bis sechsstellig gehe ich auch auf Pennystocks, ohne dass ich den jeweiligen Gesellschaften viel zutraue. D. h. aber von 10 sind i. d. R. sieben Fehlentscheidungen und der Rest muss diese kompensieren, unterm Strich muss das besser sein, als ein Swingtrade auf einen mid oder blue chip.

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
450 | 451 | 452 | 452  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben