UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

va-Q-tec Aktie (WKN: 663668)

Seite 48 von 52
neuester Beitrag: 05.03.21 20:46
eröffnet am: 21.09.16 15:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1293
neuester Beitrag: 05.03.21 20:46 von: crossoverone Leser gesamt: 223368
davon Heute: 411
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50 | 51 | ... | 52  Weiter  

81 Postings, 5158 Tage rabautz@crossoverone

 
  
    
1
21.01.21 12:58
ja, man weiß noch nicht all zu viel über deren Wirkung bzgl. der Mutationen. Alles Zukunftsmusik und viel Platz für Spekulation. Wie lange eine Impfung anhält , kann man auch nicht wissen. Die Ersten wurden ja erst vor ca einem halben Jahr geimpft. Doch von was man ausgehen kann, ist, dass die Mutationen ständig weitergehen werden und die Impferei so schnell somit nicht aufhören wird, in was für zeitlichen Abständen auch immer.  Die Rettung wäre eigentlich nur ein wirksames Medikament.

Ich meine nur, die Delivery Strategie von va-Q-tec, mit ihrem laut eigenen Angaben weltweit größtem Netzwerk, ist nicht zu unterschätzen. Ohne jetzt die Bedeutung der anderen Geschäftsfelder in Abrede stellen zu wollen.  

1022 Postings, 1064 Tage crossoverone@rabautz

 
  
    
1
21.01.21 13:20
Die Zukunftsmusik geht weiter -  im wahrsten Sinne des Wortes und
da sind alle Optionen offen. Egal ob der vaccine oder der meines
Erachtens IMMMER in der Verwendung verbleibenden Kühlboxen.
Denn ohne die geht es nicht! Und somit sind sie ein Teil des Ganzen
umfassenden Impfgeschehens.

Du schreibst auch, dass die Mutationen weitergehen, davon bin ich
auch überzeugt, (seitens vom Gefühl) das Heute morgen Dr. Specht
auch nährte, indem er auf der selben Schiene artikulierte. Auch wenn
das corona schlimm ist und ich selber in der Familie betroffen bin, so
muss man realistisch und zuversichtlich bleiben. Es wird uns wohl und
auch jedem Einzelnen zuzuschreiben sein, wie lange die Pandemie/n noch
anhält, jedenfalls wohl  noch Jahre über begleiten wird und va dadurch
weiter an Wachstum generieren wird.
 

81 Postings, 5158 Tage rabautzBiontech: Vertrieb und Marketing werden derzeit...

 
  
    
1
21.01.21 15:51
aufgebaut:      "...Die Covid-Impfung hat Biontech zwar gemeinsam mit dem US-Konzern Pfizer getestet und produziert. Das Vakzin bleibt aber vollständig ein Biontech-Produkt, das in Deutschland auch selbst kommerzialisiert werden soll. Vertrieb und Marketing werde derzeit aufgebaut, so Jeggle, die Produktion in Marburg laufe planmäßig in den nächsten Wochen an.  

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...9b-ba10-03c60e9a8805  

81 Postings, 5158 Tage rabautzBleibts bei einem break away gap

 
  
    
21.01.21 17:17
oder wirds doch noch geschlossen? Um 16.29 Uhr gabs jedenfalls mal nen schönen Blocktrade mit ca 10000 Stück. Würde schon Sinn machen ein break away, schließlich liegt es ja gerade am High von 2017, also vor dem ganzen Covid Schlamassel. Und die Anfangsfehler um das IPO herum des zumal auf einmal Wollens wurden laut Kuhn ja behoben.

ariva.de  

1022 Postings, 1064 Tage crossoverone@rabautz

 
  
    
21.01.21 18:50
Zu #1178 /- 1179

Das ist alles korrekt, ich muss aber etwas hinzu fügen:
Wie in gewohnter Ami-Manier, kassiert Pfizer den Löwenanteil des
Paketes von insgesamt kalkulierten 8,1 Mrd.

Die Deutschen Unternehmen, sagen zu allem Ja und Amen und es gibt
kein Aufbäumen gegenüber der Ami-Doktrin. Das ist erbärmlich!
                                                    ......
Danke für den ct
Sollte es, wie schon einige Male oberhalb der 38er drehen, was ich glauben
wollte, so wäre es, in einer denkbar gewohnten Weise sehr erfreulich.

 

81 Postings, 5158 Tage rabautzSo wie ich das verstehe,

 
  
    
21.01.21 19:46
liefen Testphase und interntionale Vermarktung bei Pfizer. Ebenso die Produktion in deren Produktiosstätten bzw. mit denen sie eben zusammenarbeiten. Wäre ja auch gar nicht anders möglich gewesen, selbst zu testieren und Produktionstätten zu organisieren so auf die Schnelle. (Vergleiche Zusammenarbeit von Curevac und Bayer. Curevac wollte ursprünlich nur selbst produzieren) Doch die Marburger Produktion dürfte davon losgelöst sein. So stehts zumindest in dem Artikel..."dass in Dtld auch selbst kommerzialisiert werden soll" und den Strüngmann Brüdern traue ich schon einiges zu.
Ich glaube auch, dass die dt. Politik mit im Spiel ist, um die jeweiligen Teilnehmer zusammenzubringen und um damit eine einigermaßene Unabhängigkeit zu erreichen. Jedenfalls fällt auf, dass Biontech zuletzt bekannt gab, dass Dtld. bis in den Sommer genügend Stoff  haben werde und gleichzeitig Dtld von EU- Seite wegen seines Alleingangs bei zusätzlicher Biontech Bestellung  kritisiert wird.

Btw: Von Marburg nach Oberfranken sinds gerade mal 200km Luftlinie.

Doch alles nur Speku!!
 

1385 Postings, 3595 Tage granddad@rabautz

 
  
    
22.01.21 07:32
Das Problem aus meiner Sicht: Während in den USA der dort von Pfizer produzierte Impfstoff komplett für die Amis verwendet wird, wird der in D produzierte halt weltweit verteilt...und die Merkel hat ja kürzlich gezeigt, wie sie das sieht, indem sie von den durch bioNTech angebotenen zusätzlichen 100Mill Dosen nur 30 Mill haben wollte für unser Land,den Rest verteilen ...und deswegen gibts derzeit keine Impftermine.
Ist halt ein ethisches Dilemma. Eie einen sagen "America first" und die anderen "No one first"  

3636 Postings, 4078 Tage JulietteBerenberg erhöht Kursziel für va-Q-tec

 
  
    
8
22.01.21 08:45
von ?30 auf ?38. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

1632 Postings, 1293 Tage Kursverlauf_Ausbruch aus dem Keil

 
  
    
4
22.01.21 10:49
könnte mit Hilfe von Berenberg gelingen  
Angehängte Grafik:
va-q-tec_220121.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
va-q-tec_220121.png

3642 Postings, 1809 Tage ede.de.knipserKursverlauf/ Chartbild

 
  
    
4
22.01.21 11:39
Danke für das Einstellen des Kursbildes @Kursverlauf, welches ich auch gerade, und genau aus dem gleichen Grund der Keilbildung einstellen wollte!

Der Kursverlauf hat sich wirklich gesundet und Überhitzung hat sich bis auf die untere Aufwärtstrendkanallinie abgekühlt! Die Kaufempfehlungen und Analysenerhöhung von Berenberg kommt glaube ich nicht unbeabsichtigt zum heutigen Zeitpunkt!

Steigen wir weiter und brechen nach oben aus dem Keil aus, manifestiert sich auch der langfristige Aufwärtstrendkanal!

Perfekt!  

81 Postings, 5158 Tage rabautzÜbrigens, gestern in den Tagesthemen

 
  
    
2
22.01.21 12:19
in dem Beitrag über Israel, waren mal wieder unsere Container zu sehen. Auch wieder ohne Logo, doch man kennt ja inzwischen deren Aussehen. Ich nehme stark an, dass für die Logistik nach Israel - als Firstmover und Excempel für eine durchgeimpfte Gesellschaft - ausschließlich va-Q-tec eingesetzt wird.  

1632 Postings, 1293 Tage Kursverlauf_Bin auf den Schlußkurs gespannt

 
  
    
1
22.01.21 13:46
Der Wert der oberen Keilgerade ist heute 31,93. Da sind wir schon mal drüber...  

81 Postings, 5158 Tage rabautzHealth Care Logistic und WHO

 
  
    
1
22.01.21 14:36
Mit dem US Wiedereintritt in die WHO werden jetzt auch wieder mehr Gelder in das Covax Programm fließen. Im Finanzbericht 2019 gibts eine schöne Karte über die va-Q-tecs TempChain Servicecenter weltweit. Laut letzter dgap Meldung sollen sie - als jetzt schon weltweit größtes Netzwerk - weiter ausgebaut werden.

https://www.who.int/initiatives/act-accelerator/covax  

2092 Postings, 3658 Tage PlattenulliGuter Anstieg gestern zum Schluss 34,00Euro

 
  
    
23.01.21 11:01
Am Freitag halfen den Aktien nun zwei positive Analystenkommentare mit Kaufempfehlungen auf die Beine. Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel auf 38 Euro angehoben und das Analysehaus Stifel sogar auf 45 Euro.
https://www.onvista.de/news/...ein-kurs-zweistellig-im-plus-428962621  

3642 Postings, 1809 Tage ede.de.knipserNachschlag vom Aktionär!

 
  
    
3
23.01.21 11:16
DER AKTIONÄR ? Unsere App


22.01.2021 Michael Schröder AKTIONÄR-Hot-Stock va-Q-tec: Eiskaltes Comeback - Hintergründe und Ziele!

va-Q-tec

Über die Hintergründe und Aussichten bei va-Q-tec hat DER AKTIONÄR im vergangenen Jahr eingehend berichtet. Die Würzburger sind auf den sicheren Transport temperaturempfindlicher Güter spezialisiert. Mit den Boxen und Containern der Gesellschaft werden auch CoVid-19-Impfstoffen transportiert. Nach der rasanten Aufwärtsbewegung im abgelaufenen Jahr hat die Aktie in den letzten Wochen etwas Druck vom Kessel genommen. Doch nun deutet sich eine Ende der Korrektur an.

Nachdem va-Q-tec im November 2020 mit einem der weltweit größten Impfstoffhersteller in einem Eckpunktepapier grundsätzlich die großvolumige, globale Distribution seiner Vakzine vereinbart hatte, wurde vor Kurzem der finale Vertrag über die mehrjährige Bereitstellung von Hightech-Transportcontainern für mehrere 1.000 Paletten-Lieferungen pro Jahr geschlossen.

Diese werden sowohl in den Thermocontainern, die sich innerhalb eines globalen Mietnetzwerks bewegen, als auch mithilfe einer zum Kauf verfügbaren, sehr leichten und nachhaltigen Container-Variante abgewickelt. Weitere Gespräche zwischen va-Q-tec und anderen Impfstoffherstellern finden fortlaufend statt.

va-Q-tec ist mittlerweile in weit über 100 Projekten in verschiedenen Größenordnungen zur Distribution von CoVid-19-Impfstoffen aktiv. Diese umfassen sowohl die internationale Verteilung als auch die "Last Mile"-Logistik auf nationaler Ebene, mit der bis zum Endkunden oder Patienten alle Transportarten mithilfe derselben bewährten, einfach zu handhabenden Hightech-Lösung durchgeführt werden.


"letzte Meile" im Fokus

Dabei kommt es einerseits sehr stark auf die Temperaturkonstanz, andererseits aber auch auf eine breite Vielfalt an offerierten Temperaturbereichen an. So werden dieselben Corona-Impfstoffe mitunter interkontinental bei -70 °C palettenweise in va-Q-tec-Containern transportiert, die lokale Feindistribution erfolgt aber später in kleinen va-Q-tec-Boxen bei +2 °C bis +8C.

"Durchgängige Temperaturstabilität und die Protokollierung einer gesicherten Temperaturkette sind absolut entscheidend für eine erfolgreiche und zügige Verteilung der Impfstoffe?, weiß Vorstand Joachim Kuhn. ?Unsere innovativen Thermobehälter halten die Temperaturen der Impfstoffe selbst bei extremen und schwankenden Außentemperaturen bis zu 200 Stunden lang stabil - und dies vollkommen autark ohne aufwändige und oftmals unsichere externe Energiezufuhr. Probleme, wie sie beispielsweise scheinbar in Bayern zu Beginn der Auslieferung bestanden, können wir daher mit unserer Technologie praktisch ausschließen."

Angesichts der hohen Nachfrage dürfte va-Q-tec die Prognosen für 2020 klar erfüllen. Die Gesellschaft geht von einem Umsatzwachstum von zehn bis 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 64,7 Millionen Euro aus. Daneben erwarte Vorstand Kuhn eine leichte Verbesserung der EBITDA-Marge gegenüber dem Vorjahreswert von 15 Prozent.

Erste Eckdaten dürfte es hier schon bald geben. DER AKTIONÄR hat im Vorfeld seine Umsatz- und Gewinnschätzungen überarbeitet: Für 2020 dürfte bei einem Umsatz in Höhe von rund 72 Millionen Euro ein EBITDA von 11,8 Millionen Euro zu Buche stehen. Daraus würde eine Marge von 16,3 Prozent resultieren. Unter dem Strich könnte bereits eine schwarze Null stehen. Aber auch ein kleiner Nettoverlust wäre sicher kein Beinbruch. Im laufenden Jahr dürfte bei einem Umsatz in Höhe von 100 Millionen Euro und einer EBITDA-Marge von über 20 Prozent ein Gewinnsprung anstehen.

Die Aussichten im Bereich Transport von CoVid-19-Impfstoffen sind unverädert gut. Doch damit nicht genug: Die innovativen Dämmlösungen der Würzburger stoßen auch in anderen Bereichen, wie für Anwendungen im Bereich E-Mobilität und im Bau-Sektor, auf wachsendes Interesse. Dies eröffnet neben zusätzlichen Wachstumsperspektiven auch Potenziale zur technologischen Differenzierung. Nach der mehrwöchigen Konsolidierung sollte die Aktie ? begleitet von einem anhaltend positiven Newsflow ? wieder Kurs auf die 40-Euro-Marke nehmen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot nach ersten (Teil-)Gewinnmitnahmen auf dieses Szenario.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...nd-ziele--20224277.html  

81 Postings, 3683 Tage funchaGestern

 
  
    
3
25.01.21 08:21

81 Postings, 5158 Tage rabautzDass Sanofi jetzt in ...

 
  
    
2
26.01.21 19:58
Frankfurt für Biontech/Pfizer rund 100 Mio Dosen fetigen will, dürfte unseren Kühlkcontainern und Boxen wohl weiter Transportvolumen bringen.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...t-produzieren-17166638.html  

358 Postings, 1032 Tage HSK04Glück ist

 
  
    
4
27.01.21 18:34
wenn man zum tiefsten Kurs einsteigt und zum Höchstkurs verkauft. Aber jedes Glück ist irgendwann mal aufgebraucht. "Erfolg" ist wenn man eine Wachtumsaktie wie va-Q-tec kauft, solange diese korrigiert. Heute habe ich viele rote Zahlen gesehen, va-Q-tec hat sich aber gut gehalten teilweise sogar über Vortag, gute Zeichen für die nächsten Tage ?  

191 Postings, 1082 Tage ALLIN86Spekulation

 
  
    
27.01.21 22:02
Wachstum ist sicherlich hier vorprogrammiert, Frage ist wie weit es die Aktie an der Börse treiben wird. Wenn Investoren entscheiden diese Aktie hochzutreiben dann kann es auch schnell Richtung 100 Euro gehen, insbesondere wenn öfters gute Nachrichten kommen wie: neue Aufträge, Pharmapartnerschaften, Prognoseerhöhung, Analysten Kurserhöhungen usw...diese Spielchen haben wir ja immer wieder gesehen bei anderen Aktien...

Wenn Va-q-tec schon 2017 bei 25 Euro gewesen ist, warum sollte die Aktie bei beschleunigten Wachstum in kommenden Jahren aktuell nicht viel höher stehen, insbesondere da man 2021 in die Gewinnzone rutschen wird.

Ich denke schon das wir mindestens noch ne Kursverdopplung in diesem Quartal sehen werden. Schon kleine Umsätze nach neuen News bringen große Sprünge nach oben.
 

191 Postings, 1082 Tage ALLIN86Charttechnik

 
  
    
1
28.01.21 09:38
Auch wenn die Aktie heute wieder Mal schlechten Start hat, da sind Paar Sachen die ich hier interessant finde.

Charttechnisch hat sich ein bullisches Keil gebildet und dieser wird in ca 88 Prozent nach oben aufgelöst und dann haben wir Mindestziele beim Allzeithoch. (langfristig auch deutlich drüber)

Der Umsatz wird in der Pandemie durch den Impfstofftransport getrieben und nach der Pandemie wird der Umsatz durch Erholung des Flugverkehrs (Cargos) wieder getrieben. Dieses wird sich später zusammen addieren da der Impfstoff ja jahrelang benötigt werden wird.

Das Unternehmen ist öffentlich jetzt bekannter geworden und so werden auch andere Firma auf Va-q-tec aufmerksam.  

81 Postings, 5158 Tage rabautzESG Kriterien

 
  
    
4
28.01.21 13:53
Schon letztes Jahr haben Aktien mit einem guten ESG Score outperformt. Und dieser Trend wird weiter zunehmen. Dazu passt eine Unternehmungsmeldung von vor 2Tagen.

https://va-q-tec.com/news/...reicht-klimaneutrale-produktion-ab-2020/

Wobei va-Q-tec wohl in fast jeden Themenfonds bestens passt. Da wären z.B: Green Fonds/ESG, Wachstumsaktien, SmallCaps, Healthcare/Biotech, Logistiker, Maschinenbau, Ernährung und Mobiliät.  

191 Postings, 1082 Tage ALLIN86Läuft

 
  
    
2
28.01.21 14:12
Letzte Bereinigung heute bis 30.2 Euro und jetzt sollte es nur noch nach Norden laufen....  

1022 Postings, 1064 Tage crossoverone@rabautz

 
  
    
2
28.01.21 17:33
Tolles Post und absolute Zustimmung. Der Link krönt das Ganze.
Ein symbolischer Stern, ich habe leider keinen mehr für Dich.  

3636 Postings, 4078 Tage JulietteNews, Unternehmen 28.01.2021

 
  
    
3
29.01.21 08:09
"Von der Produktion bis zur Impfung - CoVid-19-Impfstoffe müssen bei bestimmten Temperaturen transportiert werden

Die Funktionsweise von Impfstoffen wie z.B. vektorbasierten und mRNA-Impfstoffe und die Herausforderungen für deren temperaturkontrollierten Transport sind in den vergangenen Monaten in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die obenstehende Grafik veranschaulicht und erklärt, welche Temperaturbereiche während der verschiedenen Abschnitte dieser äußerst temperatursensitiven Logistikkette benötigt werden. Es hat sich gezeigt, dass die Anforderungen an die TempChain nicht von der grundsätzlichen Gattung des Vakzins abhängig sind, sondern sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden.  

Bereits bei deren Herstellung ist die zuverlässige, sichere Abwicklung mithilfe spezieller Thermoboxen und Container für die Zulieferungen der Rohstoffe zur Produktion der Impfstoffe vonnöten. Diese müssen in vielen Fällen ebenfalls konstant bei bis zu -70 °C transportiert werden, oftmals über mehrere Tage hinweg. Da häufig sehr große Mengen dieser Rohstoffe innerhalb einer Ladung transportiert werden, hängt so die Produktion vieler Millionen Dosen von einer solchen Lieferung ab. Daher ist bereits hierbei eine maximal sichere Temperaturkette unabdingbar, um die optimale Verfügbarkeit und Produktqualität der Impfstoffe sicherzustellen.  

Das gilt auch für die internationale Versendung großer Mengen der fertig produzierten Impfstoffe (die sog. Bulk-Distribution). Konstant tiefe Minustemperaturen in den Bereichen zwischen -20°C und -70 °C sind vonnöten, um deren Wirksamkeit sicherzustellen. Diese Temperaturen müssen auch bei der regionalen Verteilung der gelieferten Großvolumina ausgehend vom Flughafen sichergestellt sein.

Viele Hersteller geben nun an, dass ihre Impfstoffe bei Kühlschranktemperatur, also zwischen 2 °C und 8 °C transportiert und gelagert werden können. Diese Angabe bezieht sich häufig jedoch nur auf die so genannte ?Letzte Meile?, also den letzten Transportweg kleiner Mengen hin zu den Impfstationen, Altenheimen oder Arztpraxen, wo die Vakzine zeitnah verimpft werden und maximal wenige Tage oder Wochen in Kühlschränken gelagert werden müssen. Auch auf diesem letzten Transportweg muss die Temperatur konsequent eingehalten werden, um die volle Wirksamkeit zu garantieren.

va-Q-tec bietet für alle Abschnitte dieser besonders temperatursensitiven Lieferketten zuverlässige, sichere Lösungen an...."

https://va-q-tec.com/news/...mmten-temperaturen-transportiert-werden/

 

1022 Postings, 1064 Tage crossoveroneZu #1199

 
  
    
29.01.21 19:24
So ist es.
Um es auf dem Punkt zu bringen, ohne va geht es nicht, deshalb
ist va mehr oder minder in den Lieferketten mit eingebunden.  

Seite: Zurück 1 | ... | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50 | 51 | ... | 52  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben