UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ajax Amsterdam WKN: A0H0RS

Seite 4 von 14
neuester Beitrag: 21.01.21 01:32
eröffnet am: 24.01.19 12:18 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 349
neuester Beitrag: 21.01.21 01:32 von: halbgottt Leser gesamt: 48714
davon Heute: 54
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttTransfereinnahmen und Gewinnerwartung

 
  
    
02.03.19 13:39
Ajax erhält insgesamt 75 Mio für Frenkie de Jong
wg Weiterverkaufsklausel werden folgende Zahlungen für Frenkie de Jong an die Vorgängervereine fällig:

Willem II 7,6 Millionen Euro und RKC 4,5 Millionen Euro

Die Bonuszahlungen liegen bei weiteren 11 Mio und sind nach Aussagen des Sportdirektors sicher. Sie werden natürlich im laufenden Geschäftsjahr nicht fällig, sondern in den Folgejahren. Weiterverkaufsklauseln hierfür:

Willem II würde weitere 0,99 Millionen Euro an Prämien und RKC 0,66 Millionen Euro erhalten

https://www.bd.nl/willem-ii/...megatransfer-frenkie-de-jong~a3d1b0b9/

Ajax nennt im Halbjahresbericht den genauen Betrag, der ergebniswirksam sein wird, also nach Abzug aller Kosten, Weiterverkaufsklauseln, Notariatskosten, Spielerberaterkosten, Handgelder, Restbuchwerte (Wöber). Daher erscheint die Summe von 45,8 Mio relativ niedrig. Aber wenn man das mit der Kapitalmarktkommunikation vom BVB vergleicht, finde ich so eine Kommunikation GOLD wert. BVB erhielt insgesamt 223 Mio Transfereinnahmen und schon beim Bericht zum ersten Quartal gab es großes Erstaunen. Das wurde bei den weiteren Berichten nicht besser, im Gegenteil. Die Analysten hatten sich ganz massiv verschätzt, sie hatten 95 Mio Nettogewinn angenommen, eben weil die erheblichen Nebenkosten nicht im vollen Umfang bekannt waren. Bei Dembele kannte man zwar die Weiterverkaufsklausel für Stades Rennes, aber was war mit den übrigen Kosten? Da blieb nur die pauschale Aussage von Watzke, es blieben zwei Drittel übrig, ein anderes Mal meinte er, es bliebe die Hälfte übrig.

Ich halte daher die Summe von 45,8 Mio für sehr erheblich. Ich habe noch keine genauen Schätzungen gemacht, aber immerhin die Personalkostenquote errechnet, diese Quote erscheint mir im Vergleich sehr günstig. Ich werde demnächst die Quoten für die Vorjahre errechnen, aber schon jetzt bin ich mir ziemlich sicher, daß der von atitlan angegebene Nettogewinn von 40 Mio möglicherweise zu konservativ ist.

Bei Schätzungen für das nächste Jahr ist natürlich sehr wesentlich, ob man CL oder EL oder gar nichts spielen würde. Aber falls es zu Transfereinnahmen bei de Ligt kommt, hätte man diese Weiterverkaufsklauseln nicht. In dem Fall müsste man den Worst Case, also Verpassen jeglicher Gruppenphase mit der Saison 17/18 vergleichen, wo man auch Transfereinnahmen hatte, aber deutlich niedrigere als die zu erwartenden in 19/20

Der totale Worst Case wären gar keine Transfereinnahmen und keine internationale Gruppenphase. Die Wahrscheinlichkeit dafür läge aber bei 0.

Daß die Personalkostenquote in den Vorjahren noch günstiger gewesen sein soll, halte ich für unwahrscheinlich, aber wie gesagt, ich werde es in den nächsten Tagen durchrechnen. Steigende Kosten sind insofern völlig irrelevant, wenn man nicht die Verhältnisse kennt, diese werden wie bei jeder anderen Firma auch durch die Quote benannt, das ist der einzig relevante Punkt.
 

5286 Postings, 5884 Tage atitlan@halbgott

 
  
    
03.03.19 09:46
Ich finde es Quatsch dass du in dies Art und Weise PK vergleichst.

Damals hattest du ähnlich argumentiert als ich von der BVB (Kaderkosten 40 Mio. PK etwa 40%) trotzdem auf Juventus (PK etwa 70%, deswegen deutlichen operativen Verluste) umstieg.
Das war deine Meinung nach bei Juventus  alle grottenschlecht.

Bekanntlich ist der Kurs von Juventus nachher bis zum 10-fachen wert gestiegen....

Juventus hatte nach der wieder-aufstieg in die  Serie A mächtig im Kader investieren (müssen) um den Durchbruch zur Spitze gelingen zu lassen.. hatte dann viele ablösefreie Spieler geholt und logisch dass man dann als Ausgleich sehr hohe Gehälter zahlen müsse
und trotzdem hattest  du da einfach verglichen auf Basis der PKquoten .. so was geht für mich nicht!

Und klar ergab sich daraus bei Juve zumindest für die ersten Jahre eine völlig andere operative Situation als  bei der BVB.
Außerdem hast du damals m.m.n.überhaupt nicht erkannt was für Perlen wie Pogba Juventus im Kader hatte...
Tatsächlich schaffte Juve es in der nächste Saison  nach mein Einstieg in die CL Finale (!), was mir übrigens zuvor auch beim BVB gelungen war.
Das darf jeder gerne auch als reiner Zufall betrachten aber Fakt ist das genau nachdem ich ein unbekannter Pogba damals zwei Spielen bei Juve beobachtet hatte (seinem MW weit unter 10 Mio. lag) ich die  Aussage gemachte habe. ?Ein Spieler darf Juve m.E. niemals verkaufen : Pogba, sei es über 100 Mio. Euro?) Und damals war alles über 50. Mio. noch außergewöhnlich.
Ich liebe den Fußball seit nunmehr über 40 Jahren, zur Zeit war so viel  wie möglich Fußballspiele schauen für mich viel wichtiger als alle andere, inkl. mein Studium.
Klar doch dass ich vor allem auch (wie eher jedem) mein persönlicher Meinung zu einem Kader und die infolgedessen wohl guten Chancen zur rapiden Umsatzsteigerung mit einbeziehe.  
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttwir reden aneinander vorbei?

 
  
    
03.03.19 11:26
Mit Juve oder BVB hat das alles nichts zu tun, Du versuchst, die Diskussion in eine andere Bahn zu lenken, frei nach dem Motto, ich hatte aber in anderen Punkten vor vielen Jahren aber Recht.

Nur ganz kurz zu Juve:  die hatten tatsächlich hohe Kosten und sie kommen von diesen Kosten nicht runter, sondern erhöhten sie sogar. Juve schreibt regelmäßig rote Zahlen und hat jetzt im Halbjahresbericht auch für das laufende Geschäftsjahr rote Zahlen in Aussicht gestellt.

Mit dem Aktienkurs hat das NICHTS zu tun. Wir hatten nicht über den Aktienkurs geredet, sondern den zu erwartenden Gewinn. Der Aktienkurs von Juve kann sehr deutlich steigen, wenn sie das Triple holen oder sogar dreimal hintereinander das Triple. Diese sportl. Erfolge werden aber eine Bedingung für steigende Aktienkurse sein. Ich investierte in die Juve Aktie genau deswegen nicht, ich will mich nicht abhängig machen von sportl. Erfolgen. Juve verlor gegen Atletico 0:2 und der Aktienkurs schmierte direkt -13% ab. Falls sie ausscheiden, würde es dem Aktienkurs monatelang nicht gut tun.

Ajax wurde jahrelang NICHT Meister. Sie haben sogar seit vielen Jahren noch nicht mal das Pokalfinale erreichen können, das geschah das letzte Mal 2014. Sie spielen nicht regelmäßig Champions League, zuletzt verpassten sie sogar die Euro League. Ajax hat sehr geringe Schulden, hat das erkleckliche Wachstum nicht mit Kapitalerhöhungen und Verwässerungen finanzieren müssen, sondern wuchs aus eigener Kraft und in dieser Situation der unterm Strich jahrelangen mäßigen sportl. Erfolge erreichte die Ajax Aktie ein Alltimehigh.

Wenn Juve irgendwas überraschend verliert, die Niederlage gg Atletico war ein bißchen überraschend, aber auch nicht megaüberraschend, knallt der Aktienkurs direkt runter, weil Juve abhängig ist von sportl. Erfolgen. Wenn Juve aber die CL gewinnen sollte, was durchaus noch möglich ist, geht der Aktienkurs sehr deutlich hoch.

Beim BVB gibt es mittlerweile ähnliche Tendenzen. Weil die letzte Saison sportl. durchwachen war, wurden die Prognosen zum ersten Mal seit 9 Jahren klar verfehlt. Als man zuletzt die CL verpasste, wurden sie hingegen übertroffen. BVB hat also das Risiko erhöht, hatte eine höher Personalkostenquote, ist aus dem operativen Geschäft OHNE Transfereinnahmen nicht mehr profitabel und das Ganze funktioniert für den Aktienkurs nur dann, wenn man sportl. erfolgreich ist.

Ansonsten geht es direkt -7% runter, nur weil man gg Hoffenheim unentschieden spielt.

Solche starken Kursschwankungen aufgrund sportl. Erfolge oder Misserfolge sind mir zuwider. Wenn Ajax historisch blamabel 2:6 verliert, höchste Niederlage seit 1964 passiert mit dem Aktienkurs wenig, wenn man hochüberlegen letztlich enttäuschend gg Real Madrid in einem sehr sehr wichtiges CL Spiel verliert, passiert mit dem Aktienkurs auch wenig.

Die ganze Sache ist letztlich viel seriöser und der einzige Grund dafür sind die sehr soliden bis hervorragenden Bilanzzahlen, die viel unabhängiger von sportl. Erfolgen sein müssen.

Ich gehe davon aus, daß Ajax im laufenden Geschäftsjahr den höchsten Nettogewinn aller Zeiten generieren wird. Du hattest das in Abrede gestellt, weil die Kostenseite zu sehr gestiegen wäre. Das sehe ich nicht so, eine Personalkostenquote von 39,61% ist überragend gut, bzw. ohne Transfereinnahmen 47,82% sehr gut. Das muss normalerweise dazu führen, daß das ohnehin schon sehr gute Ergebnis von 20,3 Mio Nettogewinn im Halbjahresbericht bedingt durch die hohen weiteren Transfereinnahmen weiter klar gesteigert wird.

Aber wie gesagt, ich werde das demnächst auch im historischen Vergleich noch mal genauer durchrechnen.


 

5286 Postings, 5884 Tage atitlanHalbgott, höre bitte auf

 
  
    
03.03.19 12:38
Nun tust du gar als ob ich derzeit bei einem Kurs von  1,25  euro ein Juve invest empfehlen würde..!!

Das habe ich bekanntlich erstmals bei einem  Kurs von 22cent getan.!!
Damals hast du dich irre auf PKvergeliche BVB versus Juve bezogen. Und komplett Äpfel mit Birne verglichen.

Fast genau so irre wie dus da heute morgen tust.

Und genau deswegen wollte ich unserem damaligen heftigen Diskurs in dem Bereich noch mal hervorrufen wie irreführend solches bei eine Anlageentscheidung auspacken kann.hervorrufen.

usw usw

PS
mein letzter  Posting von heute .. jetzt  hast du die Chance alles zu schreiben :)

Wünsche dir und jedem hier einen schönen Sonntag.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttGewinnprognose

 
  
    
03.03.19 13:44
Es ging hier nicht um die Kursentwicklung von anderen Vereinen, sondern um eine Gewinnprognose von Ajax. Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Juve hat ständig rote Zahlen und immer höhere Schulden, mit dem Kurs hat es nix zu tun, denn wenn sie die CL gewinnen, steigt der Kurs, bei Ajax wäre das auch der Fall, bei JEDER Fussballaktie wäre das der Fall.

Bei Ajax stieg der Aktienkurs OHNE Titel auf Alltimehigh, weil es sehr gute Gewinne gab, gibt und wahrscheinlich geben könnte

In der jetzigen Diskussion geht es nicht darum, was Du vor Jahren woanders gesagt hättest, sondern wie hoch der Nettogewinn bei Ajax im laufenden Geschäftsjahr ausfallen könnte und warum.
 

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Herbert Prohaska kündigt Überraschung

 
  
    
05.03.19 13:38
durch Ajax heute gegen Real an. Na dann kann ja nicht mehr schief gehen :P  

20801 Postings, 2609 Tage GalearisSchneckerl ?

 
  
    
05.03.19 14:19
hat er tippt mit an Schein  ?  

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Sein ganzes ORF Gehalt hat er gesetzt

 
  
    
1
05.03.19 14:41

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Schneckerl der Alte Haudegen ;)

 
  
    
05.03.19 21:20
Aktuell 2:0 Ajax yes  

5286 Postings, 5884 Tage atitlanGenuss pur um Ajax an zu schauen

 
  
    
05.03.19 21:58
Das erste tor..! Atberaubend.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Was zur Hölle?

 
  
    
05.03.19 22:28
20,5?  

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Die machen das tatsächlich

 
  
    
05.03.19 22:58
freue mich sehr auf morgen 8:00 Uhr  

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttaber hallo

 
  
    
06.03.19 00:51
@Tom1313, ich würde nicht auf den Kurs morgens um 8 schauen. Dieser Sieg und das Weiterkommen wird viel mehr wert sein, als alles was der Aktienkurs darstellen wird, da lege ich mich fest. Über den 10-Jahreskoeefizienten wird Ajax 10 Jahre lang von diesem historischen Auswärtssieg profitieren und Jahr für Jahr damit Geld verdienen.

Bei meiner anstehenden Berechnung für den Jahresgewinn wird sich einiges sehr  deutlich verändern. Denn nun steht fest, daß man auch im zweiten Halbjahr operativ schwarze Zahlen schreiben wird. Bedingt durch möglichen Pokalsieg statt Achtelfinale und CL Viertelfinale wird das aufgrund der niedrigen Personalkostenquote auch im zweiten Halbjahr vollkommen unausweichlich sein. Dazu kommen die Transfereinnahmen für Frenkie de Jong und Wöber. Der Nettogewinn wird auf keinen Fall unter 60 Mio liegen, so oder so. Es wird mit weiten Abstand der höchste Gewinn.

Das ist aber noch nicht alles, denn der viel wesentlichere Punkt liegt ganz woanders. Die Ajax Aktie wird momentan bei Berücksichtigung der relevanten Schulden klar unter dem Liquidationswert gehandelt. Dabei orientiert man sich aber an den JETZIGEN Kaderwerten von transfermarkt.de
Diese Kaderwerte sind anscheinend viel zu konservativ oder glaubt jemand, daß die Kaderwerte realistisch sind? Noch vor diesem historisch einmaligen Erfolg auswärts im Bernabeu Stadion wurde Frenkie de Jong für 86 Mio verkauft (Bonuszahlungen wären sicher, hiess es) obwohl transfermarkt.de "nur" 60 Mio angegeben hatte. Jetzt hat man Galavorstellungen im Hin- und Rückspiel gegen Real Madrid. Viele Spieler, die ohnehin schon begehrt waren, werden noch begehrter. Ziyech schiesst Tore in beiden Spielen, Tadic mit drei Scorerpunkten nur im Auswärtsspiel, undundund

Ich kann mir lebhaft vorstellen, daß einige Kaderwerte viel zu niedrig angesetzt sind. Nur damit die Ajax Aktie zum Liquidationswert gehandelt wird, müsste sie sehr deutlich steigen, so oder so. Aber warum zum Geier, sollte sie nur zum Liquidationswert gehandelt werden? Das macht von vorn bis hinten keinen Sinn.

Ajax gehörte trotz insgesamt niedriger Umsätze zu den 9 renditestärksten Vereinen weltweit überhaupt und jetzt kommt der größte Gewinn, der noch mal alles toppt. Die Aktie könnte durchaus auch 50-100% steigen und dann könnten wir irgendwann mal darüber nachdenken, ob es übertrieben wäre? Übertreibungen gibt es normalerweise immer bei einer Euphorie, ist das jetzt eine Euphorie? Könnte ja auch sein, daß Ajax sogar noch weiter in der CL kommt. Im Pokal sind sie gg einen Außenseiter sowieso haushoher Favorit. Und in der Meisterschaft haben sie bei dem ausstehendem Heimspiel gg PSV Eindhoven auch alle Chancen.

Sie haben also in allen drei Wettbewerben beste Chancen und ein sehr hoher Nettogewinn ist jetzt schon völlig unausweichlich. Ich denke mal, unter 20 Euro könnte man problemlos ein Kauflimit setzen oder aber man macht gar nichts. Aber was bei mir auf jeden Fall nicht stattfinden wird, sind zu frühe Verkäufe, da lege ich mich fest.

Wäre wirklich vollkommen behämmert, wenn man bei diesen historischen Erfolgen, sowohl sportl. als auch finanziell, unter dem Liquidationswert verkauft, nur weil die Aktie gerade mal weitere 20% o.ä. gestiegen ist.
 

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttund

 
  
    
06.03.19 01:17
durch die immens wertvollen Punkte für die UEFA 5-Jahreswertung könnte der holländische Verband an Österreich vorbeiziehen, wodurch der holländische Meister direkt für die CL qualifiziert wäre. Das ist natürlich noch spekulativ, weder ist Ajax Meister, noch ist Österreich bereits abgeschlagen. Aber bei einem Ausscheiden wäre diese Variante entfallen und das Ausscheiden galt als wahrscheinlich....  

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Weitere Prämie durch die Uefa

 
  
    
06.03.19 08:16
Siegprämie durch die Uefa, ein weiteres Heimspiel mit HOHEN ticketpreisen, Kaderwert Steigt durch den prestigeerfolg. Gute Ausgangssituation für den Rest der Saison.  

263 Postings, 2629 Tage Kodi1986Langfristig gesehen,

 
  
    
06.03.19 08:18
sicher ein sehr bedeutender Sieg. Der Blick auf das Orderbuch 8:00 Uhr jedoch dann doch nicht so ganz der Knüller. Aber das außerbörsliche Gezocke darf man eh nicht so für Voll nehmen. Ein stetiger Anstieg, jetzt auch durch die CL-Phantasie, ist viel gesünder für die Aktie.

Wer weiß, was da dieses Jahr noch möglich sein kann. Real zwar nicht in Topform, aber das ist so fast keine der Topmannschaften aktuell. Vielleicht City und Barca, aber Überraschungen sind alle Mal möglich. Zunächst wird die Phantasie die Aktie weiter nach oben tragen...  

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313Aber wäre schon interessant zu wissen

 
  
    
06.03.19 11:29
wer da gestern bei 20? gekauft hat. Muss ja ein rießen Spread gewesen sein.  

39 Postings, 1550 Tage fk94Mich hat`s gefreut

 
  
    
1
06.03.19 14:22
Gestern nach dem 2:0 für 15,77? gekauft und heute morgen um 8:02 für 19,80?, schnellere 25% hab ich auch noch nicht gehabt. Wollte eigentlich schon länger halten, aber da wollten wohl manche so dringend rein das man nicht nein sagen konnte  

11188 Postings, 1391 Tage SzeneAlternativNur Gewinner hier....

 
  
    
06.03.19 18:41

3222 Postings, 1541 Tage Tom1313eh klar bei dem kursverlauf

 
  
    
06.03.19 20:12
Kann man ja fast nur im Plus sein, außer du hast heute morgen die Aktien vom Kollegen für 19 gekauft ;)  

5286 Postings, 5884 Tage atitlanCl Team der Woche

 
  
    
08.03.19 15:21
Ajax Dominanz in der Angriff.

Aber man hätte m.E. eigentlich auch Tagliafico und De Jong  wählen müssen.  Tagliafico ist eiegentlich der Antreiber des teams schlechthin.

Tadic Note 12!!
Ich hoffe jeder hat sich dass 1. Ajax tor angeschaut dass von Tadiv vorbereitet wurde... was für ein lekkerbissen.

Was weiter aufffält .
In der Verteidigung zwei Belgier von Tottenham die auch bei Ajax ausgebildet worden sind.
Übrigens 4x ex- Ajax !! in der Basis bei einem Tottenham dass es vorbei Dortmund geschafft hat.
Damals hatte ich mehrfach befürwortet das BVB mal in der Eredivie vorbeischaue.... statt sich z.B. Kulturfremde Spieler aus Donetzk zu besorgen.

Mein Lieblingsspieler seit langem Zyech hat  gegen Madrid längst nicht sein bestes Spiel gemacht.
Er ist imo auf bestem weg zu einem 100 Mio. Spieler.
Hoffentlich bleibt dieses team zumindest noch ein Saison bei einander. .. 1995 lockte nach dem Gewinn der  EC der Landesmeister  leider das große Geld für Leistungsträger wie Seedorf, Overmars, Kluivert, Davids.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

5286 Postings, 5884 Tage atitlandas Bild dazu vergessen..

 
  
    
08.03.19 15:23
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic007_2019-03-08.jpg
pic007_2019-03-08.jpg

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttTadic

 
  
    
10.03.19 18:30
seit den 80er Jahren gab es keine 10 Spieler, die von L'Equipe so eine gute Note bekommen haben. Natürlich für das Spiel auswärts bei Real Madrid:

Dusan Tadic joins an illustrious list of 9 players to be given a 10/10 by L'Equipe:

Franck Sauzee (1988)
Bruno Martini (1988)
Oleg Salenko (1994)
Lars Windfeld (1997)
Lionel Messi (2010 + 2012)
Robert Lewandowski (2013)
Carlos Eduardo (2014)
Neymar (2018)
Dusan Tadic (2019)

Momentan hat er in der Liga schon wieder zwei Tore und eine Torvorlage, damit also 44 Scorerpunkte in 41 Spielen.

Ajax hat Kluivert für 17,5 Mio verkauft, dieser hatte in 25 Spielen 2 Tore und 5 Vorlagen und kaufte sich von dem Geld Tadic für 11,4 Mio. Saugutes Geschäft...

 

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttNeres

 
  
    
10.03.19 18:32
hat heute mit zwei Toren und einer Vorlage. Er wurde jüngst zum ersten Mal überhaupt für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert.  

8976 Postings, 3645 Tage halbgotttMazraoui

 
  
    
10.03.19 20:35
Ajax hat den Vertrag mit Rechtsverteidiger Mazraoui vorzeitig von 2021 bis 2022 verlängert. Mazraoui ist 21 Jahre alt und wird bei TM mit 12 Mio bewertet. Damit hat man auf den beiden Außenverteidigerpositionen jeweils Vertragslänge bis 2022.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben