UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 304
neuester Beitrag: 27.11.20 15:48
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 7599
neuester Beitrag: 27.11.20 15:48 von: Börsenbunny Leser gesamt: 2600641
davon Heute: 2024
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  

2608 Postings, 6312 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

 
  
    
27
30.09.09 10:05
BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  
7573 Postings ausgeblendet.

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd, Bigg Digital Assets, Nel Asa

 
  
    
25.11.20 10:19
24.11.2020 | 05:50
BYD, BIGG DIGITAL ASSETS, NEL ASA – MIT DIESEN TRENDS WERDEN SIE REICH!
TRENDS

Wasserstoff, Blockchain oder E-Mobilität. Diese neuen Technologien beschäftigen im Augenblick die Anleger. Mehrere hundert Prozent Kursgewinn konnten führende Aktien aus den jeweiligen Branchen in den vergangenen Monaten erzielen. Dabei stehen diese Trends erst am Anfang Ihrer Entwicklung. Neben den Platzhirschen stoßen nach und nach Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe mit neuartigen Geschäftsmodellen nach vorne. Weitere Outperformer scheinen vorprogrammiert.

STARKE ZEICHEN
Totgesagte leben länger. Nachdem der Bitcoin seit seinem rasanten Anstieg im Dezember 2017 sein Allzeithoch bei 19.666,00 USD verbuchen konnten, kam die Ernüchterung und eine Kurskorrektur auf unter 4.000,00 USD bis Februar 2019. Dieses Tief wurde aufgrund der Corona-Ängste im März 2020 noch einmal erfolgreich getestet. Seitdem geht der Kurs der wichtigsten Kryptowährung steil. Aktuell liegt der Kurs bei 18.700,00 USD. Trotz aller negativen Stimmen gegenüber der Krypto-Branche gehen wir von deutlich höheren Kursen in den nächsten Monaten aus.

VOLL IN DER SPUR
Einer der Profiteure der nächsten Welle ist das Unternehmen BIGG Digital Assets Inc. Dabei haben die Kanadier gleich zwei Eisen im Feuer. Der Bereich Blockchain Intelligence Group entwickelt die Software QLUE, mit welcher man verdächtige Geldtransaktionen tracken und nachverfolgen kann. Mit größerer forensischer Tiefe wird untersucht, woher die entsprechenden Gelder kommen, wohin sie gehen und welche Profile die beteiligten Stellen haben. Kunden der Software sind beispielsweise Strafverfolgungsbehörden, Banken, Börsen und Geldautomatenbetreiber, die Due-Diligence-Untersuchungen durchführen und die Sicherheitskette blockieren können. Zu den wichtigsten Kunden von BIGG Digital Assets zählen die U.S. Homeland Security und das U.S. Department of Justice.

AUF DER ZIELGERADEN
Das zweite Standbein ist die eigenentwickelte Kryptoplattform Netcoins. Mit 20.000 aktiven Kunden konnte der Proof of Concept mehr als erbracht werden. Das Ziel ist es, dass Netcoins die erste zertifizierte Handelsplattform von ganz Kanada wird. Der Registrierungsantrag wurde im September sowohl bei der British Columbia Securities Commission als auch der Canadian Securities Administrators gestellt. Ein Ergebnis wird laut Einschätzung der Unternehmensführung zeitnah erwartet. Ein positives Feedback der Behörden dürfte BIGG auf ein deutlich höheres Niveau heben.

FRISCHES KAPITAL
Vergangene Woche gaben die Kanadier eine Kapitalerhöhung von bis zu 6,9 Mio. CAD bekannt. Das Angebot wird von einem Konsortium von Emissionsbanken unter der Führung von PI Financial Corp. durchgeführt und läuft bis zum 30.11.2020. Aus Händlerkreisen wird bereits eine starke Nachfrage nach den neugeschaffenen Stücken vermeldet. Die Aktie, die bei ihrem Hoch von 2,77 CAD durch den Bitcoin-Crash seit Anfang 2018 über 90% an Wert verlor, hat augenblicklich eine Marktkapitalisierung von lediglich 25,0 Mio. EUR.

AUSSICHTSREICHE SPARTE
Dass BYD Auto kann, hat der chinesische Teslakonkurrent spätestens seit dem überaus erfolgreichen Start des Modells HAN gezeigt. Nun vermeldet das chinesische Unternehmen einen weiteren Auftrag aus den USA für die Lieferung von zunächst vier emissionsfreien Lastkraftwagen. Der Auftraggeber ist kein geringerer als DHL, die Tochter der Deutschen Post AG, und einer der weltweit führenden internationalen Express-Dienstleister. „Die Einführung dieser effizienten Elektrofahrzeuge ist ein großer Schritt vorwärts, nicht nur zur Erreichung unserer eigenen Ziele für einen sauberen Transport, sondern auch zu Kaliforniens ehrgeizigen Zielen bei der Einführung emissionsfreier Fahrzeuge", sagt Greg Hewitt, CEO von DHL Express US. Bei einer erfolgreichen Einführung könnte dies ein weiteres Standbein für das Unternehmen aus dem Reich der Mitte werden.

AUF ZUM ALL-TIME-HIGH
Fundamental läuft es beim norwegischen Wasserstoffspezialisten wie geschmiert. Nachdem die Tochter Nel Hydrogen Electrolyser Anfang November mit der spanischen Iberdrola eine Absichtserklärung für die Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer umweltfreundlichen Wasserstoff-Produktionsanlage mit einer Kapazität von mehr als 200 MW in Spanien unterschrieben hat, brummt auch das Nordamerikageschäft. Hier wurde zwischen der Nel Hydrogen U.S. von einem großen Industriekunden einen Auftrag über die Lieferung eines 1,5 M-PEM Elektrolyseurs erhalten. Die Bestellung hat einen Wert von etwa 2,7 Mio. USD. Die erfreuliche Entwicklung spiegelt sich am Chartbild wider. So steht der Kurs bei 22,89 NOK, nur knapp unterhalb des bisherigen Allzeithochs bei 23,50 NOK. Ein Überwinden dieser wichtigen Marke würde dem Papier noch einmal Schub verleihen.

 

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd - Story intakt - Kursziel 37 Euro

 
  
    
2
25.11.20 13:12
Der Aktionär
Heute, 10:48 ‧ Jochen Kauper
BYD: Rückwärtsgang nach Allzeithoch ‑ und jetzt?

Nachdem die BYD-Aktie vor wenigen Tagen an der Heimatbörse in Hongkong mit 210,80 Hongkong-Dollar ein neues Allzeithoch markiert hat, geht es wieder abwärts. Anleger sollten sich von kurzen Konsolidierungsphasen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Grundsätzlich bleibt die Story intakt.

Zuletzt hat die Regierung in China neue Anreize zur Ankurbelung des Autokonsums gesetzt. JPMorgan erwartet dadurch eine Beschleunigung der Autoverkäufe im Reich der Mitte im ersten Halbjahr 2021 um bis zu 20 Prozent.

Gut für BYD. Der Automobil-Hersteller profitiert ohnehin von der schnellen Erholung der Auto-Nachfrage in China. Darüber hinaus kommt die eigene Batterie-Sparte („Blade-Battery“) als Beschleunigungsfaktor dazu. Zu guter Letzt übertreffen die Bestellungen für das neue Elektro-Auto „Han“ die Erwartungen deutlich.

BYD "Han"
Mit dem „Han“ hat BYD ein Ass im Ärmel. Der E-Mobility-Sektor wird in den nächsten Jahren boomen und BYD Rückenwind verleihen. „Wir erwarten, dass das New Energy Vehicles-Volumen von BYD von 2021 bis 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 55 Prozent beziehungsweise 36 Prozent wachsen wird“, sagt Liang Yonghuo von China Merchants Securities. Sein Kursziel lautet sportliche 340 Hongkong-Dollar oder umgerechnet 37,00 Euro.

Absatz von Elektroautos nach ausgewählten Herstellern weltweit von 2017 bis 2019
Statista
BYD liegt gut im Rennen. Anleger lassen sich von Konsolidierungsphasen der Aktie nicht beirren. Nachdem die Aktie bei 210,80 Hongkong-Dollar ein neues Allzeithoch erreicht hat, hat das Handelsvolumen deutlich nachgelassen.

Gut möglich, dass das Papier in den nächsten Tagen noch einmal in die Zone zwischen umgerechnet 18,20 Euro und 19,50 Euro abtaucht. Hier liegen mehrere Unterstützungen. Die Story ist intakt. Anleger bleiben investiert.

BYD ist auch Bestandteil des E-Mobilität Batterie Index, der verschiedene aussichtsreiche Aktien aus dem Sektor Batterietechnologie bündelt.

Anmerkung von mir:
Ich persönlich denke nicht, dass es nochmals unter 20 Euro geht.
Ich glaube nun eher an eine Seitwärtsbewegung, bis zum erneuten Schub.

Positive News von Byd werden sicher nicht all zu lang auf sich warten lassen.
Diese ist meine Meinung.  

537 Postings, 4285 Tage bimmelbahnich finde, irgendwann ist der Fundus an guten

 
  
    
25.11.20 18:24
Nachrichten auch mal ausgeschöpft. Jetzt sollen sie die auch mal in Produkte umsetzen dürfen. Dazu braucht es Zeit. Weitere Highlights am Fließband zu verlangen ist mMn schon ein wenig unverfroren.
Wenn man die 5-Tages-, die Monats- und die Halbjahreskurven von BYD und NIO übereinanderlegt, lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit nicht leugnen. Im Vergleich zur NIO-Halbjahreskurve verläuft die von BYD volatiler. Ich bin nicht Fachmann genug, um das zu deuten.
Verglichen mit BYD sind etliche chin. Me-Too Autohersteller Zwerglein, allerdings gemessen an den Bewertungen regelrechte Hulks - ein schöner Beweis, dass Logik nicht zum Börsengeschehen passt, jedenfalls meistens nicht.  

183 Postings, 1187 Tage Wird_alles_GutBYD Analyse

 
  
    
3
25.11.20 18:49
Hallo, Anbei mein bisher aufwändigstes Video, eine 6-Min BYD Analyse. Hat mich ein paar Nächte gekostet. Könnt ja mal reinschauen ;-) Viele Grüße
https://www.youtube.com/watch?v=E8RYgg77TQA  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyAlso ich fand den Tagesverlauf

 
  
    
25.11.20 22:14
Heute wirklich gut. Etwas Verlust, so what und dann seitwärts.
Das beweist doch, dass die Anleger nun Geduld haben. Natürlich kann es Richtung Wochenende wieder noch ein wenig schwächeln, was aber auch überhaupt nicht dramatisch wäre und eher normal.
Von Byd erwarte ich dann demnächst wieder ein paar nette Zahlen und dann dürfte es Richtung Weihnachten und Neujahr für Byd gute Umsätze geben.
Bin auf jeden Fall gespannt.
Wünsche allen einen schönen Abend und eine gute Nacht :)  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd erobert die Welt!

 
  
    
1
26.11.20 09:05
BYD Aktie – Erobert die Welt!
Von Stefan Salomon -25. November 2020
Wiederholt sich hier ein bekanntes Muster? Vor einigen Jahren gab es in Europa und den USA eine boomende Produktion von Solarzellen! Dann kam China! Mit hohen Staatssubventionen wurden chinesische Solarfabriken aus dem Boden gestampft und ein gnadenloser Preiskampf entwickelte sich! Obwohl technisch besser und ausgereifter gerieten die europäischen Hersteller von Solarzellen unter Druck – und gingen oftmals den Weg in die Insolvenz. Gegen die Preise von chinesischen Solarzellen war kein Kraut gewachsen! Heute hat China eine Monopolstellung bei Solarzellen – und chinesische Firmen sind hier weiter auf dem Vormarsch!

Byd als Vorreiter von China-Autos?
Wiederholt sich nun dieses Muster auch bei E-Autos und E-Fahrzeugen? Erst Anfang des Jahres half der chinesische Staat dem Technologie- und E-Autokonzern Byd unter die Arme. Mit einer Milliarde Yuan wurde das operative Geschäft von Byd gestärkt! Und hier braucht man kein Experte zu sein! Die chinesische Regierung hat ein sehr großes Interesse daran, dass chinesische E-Autos in Qualität und Masse ordentlich aufholen! Allein, um das Problem der innerstädtischen Luftverschmutzung in Chinas Mega-Städten in den Griff zu bekommen! Chinas E-Autobauer dürfen sich der Unterstützung des Staates gewiss sein! Dabei ist Byd auf einem guten Weg, seine Fahrzeuge auch zu exportieren! E-LKWs werden schon heute nach Los Angeles verkauft, Elektrobusse nach Neuseeland geliefert oder das neue Flaggschiff, der Byd Han für Norwegen avisiert!

Langfristig denken!
Es könnte also gut möglich sein, dass der chinesische E-Autobauer und Elektrokonzern Byd erst am Anfang seines Wachstums steht! Und die US- sowie europäische Autoindustrie sich warm anziehen darf, um hier mitzuhalten! Der Chart zeigt auch das große Interesse der Anleger weltweit an Byd! Eine Verschnaufpause wäre hier zwar einzuplanen – doch Rücksetzer dürften auch weiterhin auf Kaufinteresse treffen!  

2584 Postings, 2565 Tage warren64Klasse!

 
  
    
26.11.20 09:31
Ein Artikel, in dem jeder Satz mit einem Ausrufezeichen endet!
Das unterstreicht die Wichtigkeit der Aussagen!
Wenn der Autor selbst Zweifel an der Relevanz hat :-)  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd - 3 neue Kaufempfehlungen

 
  
    
2
26.11.20 09:49
Der Aktionär
Heute, 09:07 ‧ Jochen Kauper
BYD: 3 neue Kaufempfehlungen

Die Aktie des Automobil-Herstellers BYD konsolidiert auf hohem Niveau. In den letzten Tagen meldeten sich gleich drei Analysten mit einem Update zur BYD-Aktie zu Wort.

Alexious Lee von Jefferies sieht für die BYD-Aktie Potential bis 238,60 Hongkong-Dollar oder umgerechnet 25,50 Euro. Ken Lee von UOB KayHian traut der Aktie 220 HongKong-Dollar (23,79 Euro) zu.

Am weitesten lehnt sich nach wie vor Liang Yonghuo von China Merchants Securities aus dem Fenster. Der Analyst ist und bleibt extrem bullish für BYD. Sein Kursziel lautet sportliche 340 Hongkong-Dollar oder umgerechnet 37,00 Euro. Yonghuo erwartet von 2021 bis 2023 einen extremen Anstieg der Elektroauto-Verkäufe von BYD.

China pusht E-Mobility
Fakt ist: BYD profitiert von der schnellen Erholung der Auto-Nachfrage in China. Darüber hinaus kommt die eigene Batterie-Sparte („Blade-Battery“) als Beschleunigungsfaktor dazu. Und mit der Elektro-Limousine „Han“ hat BYD ein Ass im Ärmel. Ein echter Hingucker, der bei der Kundschaft sehr gut ankommt.

Ganz entscheidende Impulse für alle Elektroauto-Hersteller gab jedoch letzte Woche durch Chinas neuen Fünfjahresplan. Hierbei wurde unter anderem die inländische Produktion von Elektroautos in den Mittelpunkt der chinesischen Wirtschaftspläne gestellt.

Dienstag, Sep 29, 2020
BYD (WKN: A0M4W9)
Aus fundamentaler und technischer Sicht hat sich für BYD nichts geändert. Anleger lassen sich von Konsolidierungsphasen der Aktie nicht beirren. Gut möglich, dass das Papier in den nächsten Tagen noch einmal in die Zone zwischen umgerechnet 18,20 Euro und 19,50 Euro abtaucht. Hier liegen mehrere Unterstützungen. Anleger bleiben investiert.

Eigene Anmerkung:
Aktuell gibt es keine Neuigkeiten. Die Situation für Byd unverändert positiv.
An einen Rückfall unter 20 Euro glaube ich persönlich nicht.
Sollte es der Fall, wird dies von den Anlegern zum Einstieg oder Nachkauf genutzt, sodass dass Zeitfenster sehr kurz wäre.
Mit Blick auf das Wochenende wird sich der Kurs meiner Meinung nach weiterhin bei 20 Euro bewegen.
Allerdings richtet sich nun auch wieder der Blick auf den Dezemberbeginn. Im Dezember will Byd 10000 D1 mit Didi auf die Straße bringen und eventuell gibt es eine Prognose dazu und zu Bestellungen für den Quin Plus und Bestellungen sowie Auslieferung für den Hang.
Man kann gespannt sein :)  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyBYD News - Kooperation mit Canadian Solar

 
  
    
1
26.11.20 12:47

BYD meldet Erfolg bei Energiespeichern in den USA – Kooperation mit Canadian Solar
Erneuerbare Energien: Solarenergie
Donnerstag, 26. November 2020 um 09:36
SHENZEN (IT-Times) - Der Elektroauto- und Batteriehersteller BYD entwickelt und produziert nicht nur Automobile, sondern auch Produkte im Bereich Erneuerbare Energien. Nun melden die Chinesen einen Erfolg bei Energiespeichern in den USA.

BYD Energiespeicher
Die vom legendären US-Investor Warren Buffett finanziell unterstütze BYD Co. Ltd. – BYD steht für „Build Your Dreams – gab bekannt, eine Partnerschaft mit Canadian Solar Inc. in den USA vereinbart zu haben.

Ziel der Übereinkunft ist die Bereitstellung von fortschrittlicher Batterietechnologie für die 100 MWac Mustang-Solaranlage in Kings County, Kalifornien. BYD liefert ein 75 MW- oder 4-Stunden-300 MWh-Energiespeichersystem als Nachrüstung der Anlage.

Die Mustang-Solaranlage wurde ursprünglich von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Recurrent Energy des kanadischen Solarzellen-Produzenten Canadian Solar entwickelt und im August 2016 ans Stromnetz angeschlossen.

Die Solaranlage und die Beteiligung am Erneuerbare Energien - Projekt wurden im Mai 2019 an die US-Investmentbank Goldman Sachs, den derzeitigen Eigentümer der Anlage, veräußert.

BYD setzte hierbei eine Lithium-Ionen-Batteriespeicherlösung ein. an Canadian Solar fungiert als Systemintegrator für die Nachrüstung des riesigen Energiespeichersystems der Solarkraftanlage.

Mit Energiespeichern lässt sich tagsüber erzeugte Solarenergie speichern, um sie dann abends zu nutzen. So kann das kalifornische Stromnetz zuverlässiger erneuerbarer Energie aufnehmen und integrieren.

„Wir freuen uns, dieses groß angelegte Solar- und Energiespeicherprojekt liefern zu können, das von Canadian Solar vollständig entwickelt und in unsere proprietäre Batterietechnologie integriert wird“, hieß es von BYD.

Für das Mustang-Projekt setzt BYD Cube Pro ein, eine Energiespeicherlösung der neuesten Generation, die für größere Projekte im Versorgungsmaßstab (Utility-Scale) entwickelt wurde.

Mit 2,5 MWh pro Einheit verfügt der Cube Pro über ein neues flüssigkeitsgekühltes Batteriesystem im Gehäuse mit einer deutlichen Steigerung der Energiedichte im Vergleich zur vorherigen Generation.

BYD ist seit 2011 auf dem nordamerikanischen Energiespeichermarkt tätig. Seit Ende 2019 fokussieren sich die Chinesen auf das Angebot von DC-Lösungen für den „Front-of-the-Meter“ - Markt in Nordamerika. (lim/rem)

So schnell kann es gehen mit News bei Byd 😉  

65 Postings, 28 Tage ma_ko1. Glaube ich

 
  
    
27.11.20 04:23
nicht das VW mit einer „Beschwerde“ in China große Chancen hat und 2. geht es beim D1 um die „Sparte Didi“ wo VW eh nicht reinkommt:

26.11.2020 - 22:27 Uhr
Dresden / Peking – Gerade mal seit acht Wochen liefert Volkswagen (VW) den neuen vollelektrischen Mittelklassewagen ID.3 (Basispreis knapp 30 000 Euro) nun aus – und prompt hat der Flitzer ein chinesisches Ebenbild. „D1“ heißt das Gefährt, wurde jetzt in Peking vorgestellt.
Nein, Sie sehen nicht doppelt: Gesamtoptik, Linienführung, Abstufung in der Lackierung und sogar die Rückleuchten ähneln extrem dem ID.3. Lediglich die Schiebetüren hinten sind beim D1 anders.
Gebaut wird der China-Klon im Auftrag der E-Autofirma BYD und von „Didi Chuxing“, einer Art chinesischem Uber. Dort – im Chauffeurbetrieb – soll der D1 zum Einsatz kommen, heißt es bei den Chinesen.

https://m.bild.de/regional/dresden/...-74161400,la=de.bildMobile.html
 

1414 Postings, 396 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
27.11.20 06:13
BYD C. ist ein Top Unternehmen
trozdem geb ich zu bedenken, Hauptumsatz wird noch mit Verbrennungsmotor gemacht.
Weiters wurden die Spekulationen bezüglich Abspaltung der Batterie Sparte noch nicht ausgeräumt.
Auch der Chemischen Staat hat eigene Interessen.

Nur so meine Gedanken  

827 Postings, 190 Tage Börsenbunny@Michael 1980

 
  
    
1
27.11.20 08:42
Das stimmt nicht, dass der Hauptumsatz mit Verbrennermotoren gemacht wird.
Woher hast du denn diese Info bitte. Das ist komplett falsch.

Und der D1 ist kein ID3 Klon. Der D1 sieht völlig anders aus.
Das Konzept ist auch komplett anders. Davon abgesehen, wenn es so wäre hätte VW schon längst Schritte eingeleitet. Die haben aber nur gesagt, sie prüfen es. Lach da passiert nichts, null, nada. Weil VW nämlich die Batterien von Byd kauft, so wie viele andere Autohersteller 😅

Und Byd ist auch im Energiesektor unterwegs. Und schon seit Jahren.
Ihr werde euch umgucken in den nächsten Monaten.
Das ist Fakt!  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd, Canadian Solar,... Einstieg nicht verpassen!

 
  
    
27.11.20 08:45
BYD ist hungrig. Das chinesische Unternehmen, welches sich vor allem als Elektroautobauer einen Namen gemacht hat, forciert nebenbei den Ausbau weiterer erfolgsversprechender Sparten. Weniger bekannt ist, dass BYD bereits seit 2011 auf dem nordamerikanischen Energiespeichermarkt tätig ist. Nun vermeldet der Teslakonkurrent große Erfolge bei Energiespeichern in den USA. Mit Canadian Solar wurde nunmehr eine aussichtsreiche Partnerschaft beschlossen. BYD stellt hierfür Ihre fortschrittliche Batterietechnologie für die 100 MWAC Mustang-Solaranlage in Kings County in Kalifornien zur Verfügung und liefert ein 75 MW-Energiespeichersystem als Nachrüstung zur Anlage.

Entwickelt wurde die Anlage von Canadian Solar, die bereits seit 2016 am Stromnetz angeschlossen ist. Mit dem neuartig entwickelten Speichersystem lässt sich die am Tag erzeugte Solarenergie speichern, um sie dann am Abend nutzen zu können. Sehr euphorisch äußerte sich das Unternehmen des „Build your dream“-Unternehmens hinsichtlich des Projekts: „Wir freuen uns, dieses groß angelegte Solar- und Energiespeicherprojekt liefern zu können, das von Canadian Solar vollständig entwickelt und in unsere proprietäre Batterietechnologie integriert wird.“

Quelle:
https://www.kapitalerhoehungen.de/kommentare/...en-einstieg-verpassen  

86 Postings, 5218 Tage caprikorn...insgesamt betrachtet eine sehr......

 
  
    
1
27.11.20 09:33
....erfreuliche und gesunde Kursentwicklung von BYD.
Die Konsolidierung bei ca. 20,- EUR ist bald abgeschlossen.

Tiefer wird es kaum gehen, auch wenn die im Vergleich
deutlich überbewerteten Mitbewerber wohl bald gestutzt
werden.  
 

57 Postings, 7 Tage Cigary9Denkt an Gewinnmitnahmen

 
  
    
27.11.20 09:58
Wkn: A2N9D0
Hab mein Teil zu IDEX / Ideanomics ruebergebracht / EV - Sektor  

548 Postings, 272 Tage LesantoBYD mit Elekrobussen in Frankreich

 
  
    
1
27.11.20 11:23

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd News - Elektrobusse in Frankreich Teil 1

 
  
    
1
27.11.20 11:34

BYD steigt mit ersten Elektrobus in den Großraum der französischen Mega-Metropole Paris ein
Elektromobilität: Elektrobusse
Freitag, 27. November 2020 um 08:56
BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Technologiekonzern BYD hat einen weiteren Auftrag für Elektrobusse aus Europa bekannt gegeben und liefert emissionsfreie Busse in den Großraum Paris.

BYD Frankreich
Der Großraum Paris erhält den ersten Elektrobus von BYD. Um die umweltschädlichsten Fahrzeuge zu begrenzen, hat die Stadt Paris eine emissionsarme Zone (LEZ) eingeführt.

Ziel ist es, die Treibhausgasemissionen in der französischen Hauptstadt zu begrenzen. Die LEZ wird den ersten Elektrobus der Region des Elektrobus- und Busherstellers BYD umfassen.

Der Technologiekonzern BYD (Build Your Dreams) Co. Ltd. wird seit vielen Jahren vom legendären US-Investor Warren Buffett über seinen Mega-Fonds Berkshire Hathaway finanziell unterstützt werden

Der rein elektrische, emissionsfreie 13 Meter lange Reisebus wird in der Produktionsstätte von BYD France in Beauvais in der Region Oise hergestellt und hat eine Kapazität von 59 Sitzplätzen.  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyByd News Teil 2

 
  
    
2
27.11.20 11:36
BYD steigt mit ersten Elektrobus in den Großraum der französischen Mega-Metropole Paris ein
Elektromobilität: Elektrobusse
Freitag, 27. November 2020 um 08:56
Der E-Bus soll in den kommenden Tagen für die Stadt Drancy in Betrieb genommen. Der Elektrobus verfügt über eine durchschnittliche Reichweite von 200 Kilometern und kann nach Herstellerangaben in wenigen Stunden aufgeladen werden.

Die Einführung des BYD-Elektrobusses ist Teil des Plans von Île-de-France, die Umwelt zu schützen und den Einsatz von sauberen Fahrzeugen zu fördern. Ziel ist es auch, einen raschen Einfluss auf die Verbesserung der Luftqualität zu haben und so die Verschmutzung für die lokale Bevölkerung in den Städten zu begrenzen.

In den kommenden Wochen liefert BYD weitere Elektrobusse für andere Gemeinden in der Region Ile-de-France. Zuvor erhielten die Chinesen eine Order über Elektrobusse für die französische Stadt Beauvais.

In Europa vermarktet die BYD Co. Elektrobusse mit einer Länge von 8,7 Meter mit reduzierter Spurweite bis hin zum Gelenkbus mit einer Länge von 18 Metern. Die Standardgröße beträgt zwölf Meter. (lim/rem)  

65 Postings, 28 Tage ma_koGute Nachrichten

 
  
    
1
27.11.20 12:04
bei welchen ich mich schon auf den Kurs in 2021 freue. BYD scheint ja wirklich überall present zu sein- mit den ersten Bus Deals in USA und Frankreich kann das noch ein ganz dickes Geschäftsfeld weltweit werden.  

827 Postings, 190 Tage Börsenbunny@Ma_ko

 
  
    
27.11.20 12:42
Ganz genauso ist es. Man kann eigentlich kaum begreifen in wievielen Bereichen mitmischt und den Fuß schon drin hat, gegenüber der Konkurrenz und wie groß das Unternehmen jetzt schon ist.
Und ab 2021 kommt noch viel mehr. Einfach bombastischen Aussichten.
BYD darf man sich echt nicht entgehen lassen, meiner Meinung nach.  

2 Postings, 0 Tage PeterZ1982wer nicht fragt, bleibt dumm :-)

 
  
    
27.11.20 13:52
Hallo zusammen,

ich lese hier schon eine Weile mit und bin seit ca. 5 Wochen stolzer und glücklicher Besitzer von ein paar BYD-Anteilen.
2 Fragen tun sich mir als Neuling nun auf, ich hoffe, ihr könnt mir hier vielleicht ein bisschen was dazu sagen:
1. Wenn ich mir die Bewegungen der Aktie an den verschiedenen Börsen ansehe (FRA, HK, ...) folgen diese seit Beginn der Woche einen wiederkehrenden Muster:
- merklicher Rücksetzer in Hongkong
- leichte aber stetige Konsolidierung (im positiven Sinne) an den europäischen Handelsplätzen
- merklicher Rücksetzer in Hongkong
- ...
Wie gesagt, ich bin ein ziemlicher Neuling, aber welche Schlüsse kann man daraus ggf. ziehen? Wird die Aktie vom heimischen Markt anders/kritischer bewertet als hier?
Ich bin mittlerweile geneigt, über Nacht einfach zu verkaufen und morgens wieder nachzukaufen, damit wäre man in den vergangenen Tagen recht gut gefahren.

2. Was ist von der Ankündigung der unplanmäßigen HV zu halten? Die Infos hier im Artikel sind ja rudimentär, auf der byd.com kann ich leider nicht mehr als die Headline lesen. Zumindest mobile. Wird hier über eine Kapitalerhöhung gesprochen, oder geht es darum, Einzelaktionären eine größeres Aktienvolumen zu erlauben?

Würde mich freuen, wenn mich hier jemand aufklären kann :-)
Schönen Tag euch allen!  

537 Postings, 4285 Tage bimmelbahn@peterz

 
  
    
27.11.20 15:18
unplanmäßige HV ?

bitte Quelle angeben.

 

2 Postings, 0 Tage PeterZ1982außerordentliche HV

 
  
    
27.11.20 15:22
darf leider noch keine Links einstellen:
finanztrends.info/byd-aktie-ausserordentliche-hv-steht-an/  

827 Postings, 190 Tage Börsenbunny@Peterz1982

 
  
    
27.11.20 15:44
Bei der HV geht es da um keinen Standard, sondern um das Thema Finanzierung von BYD Auto Finance. Da geht es um ein Limit für die Gesamthöhe von 4,0 Mrd. Renminbi – für die Details dazu sei auf die Internetseite von BYD verwiesen. Da die Directors des Unternehmens den Aktionären die Zustimmung vorschlagen, ist durchaus davon auszugehen, dass der Tagesordnungspunkt am 10. Dezember die notwendige Mehrheit erhalten wird.

Bezüglich des Kursverlaufes kann ich dir nicht zustimmen. Es gab keine leichte Konsolidierung, sondern eine starke Konsolidierung nach einem sehr starken Anstieg.
Die Konsolidierung ist nun durchgestanden und wie bewegen und dennoch auf Höherem Niveau als davor.
Das schrieb ich vor kurzem auch schon einmal. Daher bin ich mir unsicher ob du tatsächlich das Forum ausgiebig studiert hast und du bist auch erst seit heute angemeldet. Wie dem auch sei.
Kurz vor dem Wochenende findet selten eine Ralley statt. Und wie bewegen uns aktuell eher seitwärts im Kurs. Auch eine seichte Konsolidierung ist hier völlig normal und fand auch im der Vergangenheit nach starken Anstiegen statt. Allgemein bewegen sich andere Bewerberaktien in dem Sektor gerade ähnlich.
Es stehen sicherlich auch gerade noch ein paar an der Seitenlinie und warten auf einen Einstieg.
Keiner kann sagen wann der nächste Anstieg kommt, aber er kommt.
Also kann man nur Geduld haben oder wenn man die nicht hat, steigt man aus.
Oftmals ist es dann aber so, dass wenn man aussteigt weil man keine Geduld hatte, der Kurs plötzlich ansteigt und man sich dann ärgert und dem Kurs hinterher läuft.
Aber jeder muss selbst wissen womit er leben kann oder nicht.
Es gibt derzeit nichts negatives, was eine weitere Konsolidierung begründen würde. Im Gegenteil.
BYD ist gefragt und auch in China.
Ich gehe auch davon aus das Byd mit seinen E Autos weiter expandieren möchte. Die HV könnte damit im Zusammenhang stehen. Meinungen?  

827 Postings, 190 Tage BörsenbunnyÜbersetzung der Ankündigung

 
  
    
27.11.20 15:48
Diese Ankündigung erfolgt gemäß Regel 13.66 der Regeln für die Auflistung von Wertpapiere an der Börse von Hong Kong Limited (die „Kotierungsregeln“) der BYD Company Limited (das "Unternehmen"). Es wird auf das Rundschreiben und die Einberufung der außerordentlichen Hauptversammlung der Unternehmen beide vom 20. November 2020 im Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Erhöhung der Aktionäre Einlagenlimit der Gesellschaft, das der Prüfung und Genehmigung durch die Gesellschaft unterliegt Aktionäre der Gesellschaft (die „Aktionäre“) beim bevorstehenden außerordentlichen General Sitzung (die „Hauptversammlung“) der Gesellschaft am Donnerstag, den 10. Dezember 2020. Zur Festlegung Das Recht, an der Hauptversammlung teilzunehmen und abzustimmen, werden die Register der Mitglieder der Gesellschaft sein geschlossen von Montag, 7. Dezember 2020 bis Donnerstag, 10. Dezember 2020, beide Tage inklusive, währenddessen keine Übertragung von H-Anteilen am Grundkapital der Gesellschaft mit einem Nennwert von Jeweils 1,00 RMB, die in Hongkong-Dollar gehandelt und an der Börse von Hongkong notiert werden Kong Limited („H-Aktien“) wird durchgeführt. Inhaber von H-Aktien, deren Namen auf der Teilnahmeberechtigt sind die Register der Mitglieder der Gesellschaft am Donnerstag, den 10. Dezember 2020 und bei der Hauptversammlung abstimmen. Damit sich die Inhaber von H-Aktien für die Teilnahme und Abstimmung an der Bei der Hauptversammlung müssen alle Übertragungsunterlagen mit den entsprechenden Aktienzertifikaten eingereicht werden Computershare Hong Kong Investor Services Limited, der H-Aktienregistrierer des Unternehmens, in Geschäften 1712-1716, 17. Stock, Hopewell Center, 183 Queen's Road East, Wanchai, Hongkong, nicht später als 16:30 Uhr am Freitag, 4. Dezember 2020 zur Registrierung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben