SYNLAB (Labordienstleister testet testest testet)

Seite 22 von 26
neuester Beitrag: 30.09.22 15:51
eröffnet am: 21.04.21 16:13 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 648
neuester Beitrag: 30.09.22 15:51 von: Carmelita Leser gesamt: 208638
davon Heute: 75
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 26  Weiter  

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitad,h, wird bräuchten etwa

 
  
    
16.03.22 11:19
900 mio ebitda um auf ein ergebnis/Aktie von 2 euro zu kommen, sorry für das ganze Geschreibsel  

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitazusammenfassend

 
  
    
16.03.22 11:23
die prognose ist konservativ, sowohl beim Umsatz als auch bei der Ergebnisprognose, ich halte ein ebitda von bis zu 1mrd euro dieses Jahr für möglich, das wär ein ergbebnis pro aktie von vielleicht 2,40 euro/aktie  

626 Postings, 1384 Tage TurbocharlotteZahlen 2021

 
  
    
16.03.22 14:31
... finde ich o.k. ... zwei Einschränkungen: die Höhe der Dividende enttäuscht + die Nettofinanzverschuldung erhöhte sich von Q 3 zu Q 4

... offensichtlich sind die Zahlen 2021 + Aussichten 2022 nicht geeignet, die Aktie aufwärts zu treiben ...  besonders enttäuschend ist, dass noch nichteinmal das Emissionsniveau erreicht wird

VG  

626 Postings, 1384 Tage TurbocharlotteAbstufung

 
  
    
1
17.03.22 11:30
... durch JPMorgan

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...50-Euro-Neutral-39788533/

... eine Vermutung zur enttäuschenden Dividendenhöhe 2021:
Ggfs. besteht die Absicht darin, eine Dividendenhistorie mit jährlich steigenden, zumindest aber gleichbleibenden Dividenden, zu erzeugen. Ausgehend hiervon wäre ein JÜ 2022 von ca. 367 Mio EUR zu erwarten (20% hieraus: 73,4 Mio EUR)

VG  

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitaaktuell werden noch einmal

 
  
    
1
17.03.22 11:40
die Tiefs getestet, keine Ahnung was die Firma sonst noch hätte bringen sollen um den Markt zufrieden zu stellen, über die Dividende kann man sicher reden und die Verschuldung ist vielleicht wegen Investionen oder die Übernahmen kurzfristig noch einmal minimal  hochgegangen, wir haben ein kgv von 5-6 für 21 und ein sehr konservatives kgv von 10-12 für 22 (Wettbeweber werden doppelt so hoch gepreist), wie gesagt ich lasse die Aktie einfach liegen und beschäftige mich mit anderen Dingen  

626 Postings, 1384 Tage Turbocharlotte"einfach liegen lassen"

 
  
    
17.03.22 12:14
... ist für mich keine Option ... zum Thema Wettbewerber: ich fühle mich an die Wettbewerber cropenergies/verbio erinnert

VG  

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitanaja

 
  
    
17.03.22 12:46
ich hätte jetzt keinen Grund zu verkaufen, würde eher aufstocken, die Firma hat doch genau das geliefert was man erwartet hat (von der dividende mal abgesehen), warum sollte ich da jetzt meine Meinung ändern, es war immer klar das das Tal der nachcoronazeit kommt, aber im Grunde hat sich das alles eher positiv  in Richtung synlab entwickelt, denke das ist jetzt einfach eine Sentimentfrage, wenn man Pech hat wird synlab noch günstig übernommen
eigentlich kann man jetzt hier zumachen und in 12 Monaten nochmal reingucken  

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitasoll/ist

 
  
    
17.03.22 13:04
Soll:

2021(e) --->ist
Umsatz:3,622 Mrd ---->ist: 3,76 Mrd
Ergebnis/Aktie: 2,75 ---> ist: 3,14
Dividende/Aktie: 0,42 ---> ist: 0,33

Resultat: Aktie fällt um 15%



2022(e):
Umsatz:3,024 ----> angehoben auf 3 Mrd (allein in Q1 dürften es aber schon rund 1 Mrd sein, d.h. sehr konservative Prognose fürs Gesamtjahr)
Eregebnis/Aktie: 1,43 ----->ebitda: 23-25%, Ergebnis /Aktie passt in etwa mit viel Luft nach oben, wenn abschreibungen niedriger (wie in 2021) und/ oder umsatz und Ergebnis höher
Dividende/aktie: 0,29 ------> vermutlich drüber

 

87 Postings, 557 Tage taxbax15Dividende/Kosten

 
  
    
1
17.03.22 13:44
Die Dividende ist natürlich enttäuschend, nachdem im Vorfeld des Börsengangs eine andere Dividendenpolitik angekündigt worden war.

Zur Dividendenhöhe gibt es eine Bestätigung zur Vermutung von Turbocharlotte. Im Geschäftsbericht habe ich einen Absatz gelesen, dass man an einer nachhaltigen Dividendenpolitik interessiert ist, was ich mal schnell dahingehend übersetze, dass für 2022 0,36 ? und für 2023 0,40 ? an Dividenden gezahlt werden könnten.
Aus Sicht der Gesellschaft hat das den Vorteil, dass man hübsch kontinuierlich die Dividende steigert und gleichzeitig auch nach einem Abflauen der Zusatzeinnahmen aus Corona-Tests im Zielkorridor für den Anteil der Dividende am Gewinn (20 % - 30 %) bleibt.
Für die Aktionäre sind die Dividendenzahlungen für 2021 und voraussichtlich auch 2022 jedoch unerfreulich niedrig.

Die Abstufung von JP Morgan ist natürlich hart und vom Kursziel her auch nicht nachvollziehbar.
Was einen allerdngs zu Denken geben kann, ist der Verweis auf der Kostenseite. Da könnten sich tatsächlich Probleme ergeben, wenn Geld in Hülle und Fülle ins Haus fließt, laßt man gerne mal die Zügel schleifen bezüglich Ausgabendisziplin. Und wenn ich ein Labor verkaufen wollte und ein Branchenkrösus führt mit mir Verhandlungen, dann würde ich natürlich noch einen ganz besonders kräftigen Schluck aus der Pulle nehmen wollen.

Wie kostendiszipliniert Synlab im Haus und bei Übernahmen arbeitet, läßt sich leider noch gar nicht sagen, dafür ist die Firma erst zu kurz an der Börse. Aber Sorgen in dem Bereich habe ich schon.  

626 Postings, 1384 Tage TurbocharlotteAktienpreisfindung

 
  
    
17.03.22 13:58
... Angebot/Nachfrage
... offensichtlich reichen Zahlen + Aussichten nicht, eine das Aktienangebot übersteigende Nachfrage auszulösen  ... daraus dürfte folgen, dass der/ein Vergleich zu Eurofins, etc. nicht gezogen wird (= kein Kaufargument ist)

Was bleibt dann als Kaufargument?

@taxbax15
Synlab hat 2021 Umsatz i.H.v. ca. 143 Mio EUR (ich nehme an, anualisiert) zu 250 Mio EUR erworben.
Legte man selbige Bewertung bei Synlab zugrunde, entspräche das einem Aktienkurs von ca. 22,00 EUR

VG  

626 Postings, 1384 Tage Turbocharlottemögliches Kaufargument

 
  
    
17.03.22 16:51
... könnte die Spekulation darauf sein, dass Cinven an einem höheren Aktienkurs interessiert ist und deswegen kursfördernde Maßnahmen begleitet/veranlasst.
... denn die Reduzierung des Emissionsvolumens erfolgte sicher deswegen, um mehr je Aktie zu erlösen, nicht jedoch weniger

VG  

38850 Postings, 8123 Tage Robinheute

 
  
    
17.03.22 17:36
Deutsche Bank belässt Synlab auf 'Buy' - Ziel 27 Euro  

87 Postings, 557 Tage taxbax15Geduld

 
  
    
17.03.22 21:59
ist hier wohl in erster Linie gefragt.

Aber ich erinnere mich noch gerne an einen Branchennachbarn, ein Riese, der nach dem Börsendebüt 18 Monate vor sich hindümpelte, bevor er innerhalb eines Jahres sich ganz stetig nahezu verdoppelte, obwohl sich an den grundsätzlichen Rahmenbedingungen nicht viel geändert hatte. Siemens Healthineers.

Es wäre für mich nicht überraschend, wenn Synlab eines Tages auch so wachgeküsst werden würde.

 

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitafinanzen.net

 
  
    
18.03.22 09:39
hat die Schätzungen angepasst (in klammern vorher)

2022:  
umsatz: 3,106(3,024)
ergebnis /aktie: 1,49 (1,43)
dividende 0,29  

87 Postings, 557 Tage taxbax15Sammelt finanzen.net

 
  
    
18.03.22 18:53
eine Konsensmeinung, oder ist das eine eigene Meinung?  

4291 Postings, 1680 Tage CarmelitaKonsens

 
  
    
19.03.22 02:08
von 7 Analysten derzeit für 2022 lt. desktopwebseite  

87 Postings, 557 Tage taxbax15Ergebnisprognose

 
  
    
1
19.03.22 21:37
Nachdem ich mich noch einmal durch den Geschäftsbericht gewühlt habe, biete ich auch mal eine  Prognose für 2022 an:


Umsatz: 3,2 Mrd (1,1 Mrd I. Quartal, 0,8 Mrd, 0,65 Mrd., 0,65 Mrd.)

EBITDA: 800 Mio. (25 %)

EPS: 1,57

Div.: 0,36 ?


Dabei gehe ich davon aus, dass der Anteil von Corona-Tests stark abnehmend ist, aber im IV. Quartal leicht wieder ansteigt.

"Grundumsatz" ohne Corona würde ich mit 2,4 Mrd., veranschlagen, 2020 gab es 2,0 Mrd. und 2021 2,2 Mrd. Unterstützt durch Zukäufe wird man in diesem Bereich annähernd 10 % wachsen können.

Aus meiner Sicht sollte bei normalen Geschäftsverlauf das eher der untere Rand sein, bei neuen Varianten mit verstärkter Testtätigkeit und auch beim internen Wachstum gibt es durchaus noch Luft.
 

87 Postings, 557 Tage taxbax15Prognose I. Quartal

 
  
    
1
19.03.22 22:22
Ergänzend meine Prognose zum I. Quartal:


Erlöse: 1,1 Mrd.

EBITDA: 350 Mio

Bereinigtes Konzernergebnis: 195 Mio

EPS: 0,88 ?


Die Zahlen sind vielleicht etwas optimistisch, aber aus meiner Sicht "machbar", wobei ich zugeben muß, daß ich keinen genauen Überblick habe über die Teststrategie in den für Synlab wichtigen Ländern Frankreich, Spanien und Italien.  

4291 Postings, 1680 Tage Carmelita10er kgv

 
  
    
2
21.03.22 01:55
dividende 3-4%, ist halt im Moment für viele kein Argument so eine Aktie kaufen wenn es reihenweise bluechips mit KGVs weit unter 10 gibt und Dividenden über 5%

sartorius dümpelte mit solchen Kennzahlen Jahrzehnte vor sich hin, bevor die Aktie sich dann in der Spitze Verhundertfacht hat....  

4291 Postings, 1680 Tage CarmelitaPCR KW11

 
  
    
1
22.03.22 17:02
Anzahl pcr tests: +8,6% gegenüber Vorwoche

Positivrate:56,4% (Vorwoche 53,58%)

immer noch auf Extremen niveaus, das wird sich wohl auch noch in Q2 reinziehen, (wir haben mittlerweile schon Fälle die 2 x mit omikron infiziert waren, ursprungstyp und subtyp), früher hat man das halt Husten und Schnupfen genannt, heute ist man selbst ohne Symptome in Quarantäne, die Welt ist verrückt geworden....  

91 Postings, 6538 Tage HannyGute Chance

 
  
    
23.03.22 19:28
Hi,

ich sehe bei dem Kurs weiter einen günstigen einstieg.
Ich gehe gehe mal grob im ersten HJ von 1,3 Euro gewinn pro Aktie aus.
Wenn das mit den Tests so weiter geht. Aber die Börse handelt ja die Zukunft.
Und man weiß nicht was im Herbst/Winter wieder passiert. Ich persönlich glaube, dass es weiter geht mit den ganzen Tests. Die Frage ist halt auch wieder ob die Tests nicht irgendwann günstiger werden?
Und das sind halt alles Unsicherheitsfaktoren und das mag die Böse nicht. Selbst wenn für 2022 ein Gewinn pro Aktie mit 2,5 herausspringt, dann wären wir nur KGV 7,5. Aber man bekommt halt für so eine Bewertung auch robustere Unternehmen, die nicht von externen Faktoren so abhängig sind. Wenn man z.B. die europäischen Ölaktien anschaut, dann sind die Teilweise KGV 5 und 5-6% Dividende und da sprudelt das Geschäft genau so.  

87 Postings, 557 Tage taxbax15Bewertung Synlab

 
  
    
2
23.03.22 21:28
Aus meiner Sicht wird ein entscheidender Punkt unzureichend berücksichtigt.

Natürlich ist alles im Zusammenhang mit Corona, hier die Zahl der Tests, unsicher und mit großen Volatilitäten versehen.

Aber der Kern des "Alltagsgeschäfts", nämlich jegliche Art von medizinischen Tests in verschiedensten Ländern, ist meiner Meinung nach ein unglaublich stabiles Geschäftsfeld mit sehr sicheren deutlich auskömmlichen Margen. Es gibt weltweit immer mehr Menschen und die Lebenserwartung dieser Menschen steigt ebenfalls noch immer. Gleichzeitig ist in den letzten Jahren die Möglichkeit der labordiagnostischen Methoden sowohl immer mehr erweitert worden als auch vom Volumen her immer weiter vergrößert worden.

Und dieses super stabile und jährlich dynamisch und gesund wachsende Kerngeschäft ist in keinster Weise mit Ölaktien zu vergleichen, die z. B. extremen konjunkturellen Schwankungen unterliegen.

Vergleiche sollte man im Gesundheitssektor suchen, und da fallen mir keine Firmen ein, die bei ähnlicher Marktstellung und Margen so günstig sind.
 

4291 Postings, 1680 Tage Carmelitahab heute wieder aufgestockt

 
  
    
28.03.22 10:36
nachdem ich nur noch 1/3 der Position hatte, habe ich wieder auf 3/3 aufgestockt, Kaufkurs 16,19  

4291 Postings, 1680 Tage CarmelitaAktienrückkaufprogramm

 
  
    
28.03.22 10:43

626 Postings, 1384 Tage Turbocharlotte@Carmelita

 
  
    
28.03.22 22:16
... wo lag denn Dein Verkaufskurs zuvor?

VG  

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben