SYNLAB (Labordienstleister testet testest testet)

Seite 21 von 26
neuester Beitrag: 30.09.22 15:51
eröffnet am: 21.04.21 16:13 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 648
neuester Beitrag: 30.09.22 15:51 von: Carmelita Leser gesamt: 209123
davon Heute: 30
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 18 | 19 | 20 |
| 22 | 23 | 24 | ... | 26  Weiter  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaantikörpertest

 
  
    
23.02.22 03:32
nicht antigentest muss es oben heissen  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaprognosen boerse-online

 
  
    
23.02.22 04:33

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitadie decken sich

 
  
    
23.02.22 04:37

45 Postings, 7534 Tage teekanneSynlab EPS 2021

 
  
    
1
23.02.22 10:59
Focus Money gibt den erwarteten Gewinn pro Aktie für 2021 von 2,78 an und für 2022 1,43  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaanzahl pcr kw 8

 
  
    
01.03.22 10:44
sinkt um 7,5% zur Vorwoche

positivrate 45,6%

d.h. das infektionsgeschehen ist weiter recht hoch, ich rechne aber jetzt mit einem rapiden Abfall, da wir irgendwann durch sind, dazu kommt besseres Wetter

https://www.corona-diagnostik-insights.de/daten-fakten/

allgemein kann man sagen, dass man schon fast suchen muss um noch nachrichten über Corona zu finden, es verwundert auch dass in berlin plötzlich mehrere hudert tausend menschen demonstrieren können während man vorher schon kleiner Versammlungen aus Sicherheitsgründen untersagt hat, egal wie man jetzt zum Ukrainekonflikt steht  

626 Postings, 1386 Tage TurbocharlotteZahlen 2021

 
  
    
2
02.03.22 11:43
... sollte Synlab vergleichbar Eurofins performt haben, müsste folgendes rauskommen:

Umsatz ca. 3,72 Mrd. EUR
bereinigtes EBITDA ca. 1,15 Mrd. EUR
bereinigtes Konzernergebnis ca. 0,65 Mrd. EUR (entspricht ca. 2,92 EUR/Aktie)

... der Bewertungsabschlag zu Eurofins wird immer größer:
EV Eurofins aktuell (Aktienkurs ca. 89,00 EUR): ca.  19,3 Mrd. EUR
EV Synlab aktuell (Aktienkurs ca. 17,00 EUR):  ca. 5,3 Mrd. EUR (obwohl die Kenngrößen (Umsätze, Gewinne, Cash flow) bei mindestens ca. 55%

... so gesehen müsste/könnte Eurofins eigentlich ein Übernahmeangebot auf den Tisch legen

VG  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitasynlab ukraine

 
  
    
02.03.22 17:51
synlab hat anscheinend auch 4 labore in kiew, der umsatzanteil dürfte allerdings relativ gering sein  

626 Postings, 1386 Tage TurbocharlotteQiagen

 
  
    
1
03.03.22 18:29
... dürfte wohl auch zur peer group zählen:

EV Qiagen aktuell (Aktienkurs ca. 44,00 EUR): ca. 11 Mrd. EUR

... deren Überschuss 2021 übersteigt den der Synlab nicht ... das dürfte wohl auch künftig so bleiben ... komisch, dass der Kurs der Synlab steht wo er steht ... wo ist der Fehler?

VG  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaanzahl pcr test kw 9

 
  
    
09.03.22 02:46
die kurve flacht sich langsamer ab als ich dachte (Karneval?) , die Positivrate ist auf Rekordniveau

https://www.corona-diagnostik-insights.de/daten-fakten/  

87 Postings, 559 Tage taxbax15PCR-Tests

 
  
    
09.03.22 11:26
Danach dürten die von Synlab durchgeführten Tests im I. Quartal 2022 noch über denen des IV. Quartals 2021 liegen, die Erlöse daraus dürften selbst bei Preiskürzungen mindestens im der Größenordnung des IV. Quartals liegen.

Damit wäre schon am Ende des I. Quartals ein erheblicher Teil der für 2022 erwarteten Sondereinnahmen durch Corona-Tests erreicht.

Für mich bleibt alles unter 20,-- ? eine klare Kaufgelegenheit.  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelita"Ausland"

 
  
    
09.03.22 16:03
Deutschland macht aber eben auch nur ca 20% des Umsatzes aus, muss man dann mal sehen, wie es im Rest der Welt aussieht....

ist der Begriff "Ausland" überhaupt noch gesellschaftsfähig?  

4295 Postings, 1682 Tage CarmelitaCoronadurchseuchung

 
  
    
1
10.03.22 04:33
liegt offiziell je nach Landkreis  in Deutschland zwischen 10000 von 100000 und gut 30000 von 100000 lt. RKI, die Dunkelziffer dürfte nochmal doppelt so hoch sein, ein Teil wird auch schon doppelt und dreifachinfiziert gewesen sei, also eigentlich sollte die Bevölkerung bald durchimmunisiert sein, je nachdem wieviel Angst hier noch geschürrt wird kann das Thema aber noch weiter bestehen bleiben
2 G und Impflicht (um andere zu schützen) ist vor dem Hintergrund aber total lächerlich und war es auch schon immer

(o.t. in meinem Arbeitsbereich (Kinder und Jugendliche) gibt es aktuell nur noch einen coronafall, in anderen Bereichen war aber letzte Woche noch die Hölle los, die 4. Impfung wurde abgesagt weil so viele Mitarbeiter krankgemeldet waren dass man sich nicht leisten konnte das deshalb noch mehr Leute ausfallen), in meinem Bereich war die 4.t impfung eh fast überflüssig, weil ein Grossteil schon infiziert war kürzlich (2 hatten sich gemeldet, wobei dann ein von denen sich dann auch noch infiziert hatte). Ich hatte von vornherein dankend abgelehnt, obwohl noch nicht infiziert war (teste mich pflichtgemäß tgl.)  

87 Postings, 559 Tage taxbax15Wenn ich mir die Entwicklung der Fallzahlen

 
  
    
11.03.22 12:30
n Frankreich, Italien und Spanien im letzten Quartal 2021 anschaue, so bin ich schon ziemlich optimistische, dass der massive Anstieg der Fallzahlen zumindest zu keinem Absinken der PCR-Tests in diesen Ländern geführt hat.
Und auch im ersten Quartal 2022 dürften die Tests dort nicht über Nacht wegfallen, höchstens in einzelnen Ländern deutliche Rückgänge. Daran glaube ich ehrlich gesagt allerdings nicht, sondern vermute bei den hohen Infektionszahlen eine weiterhin sehr hohe Testanzahl in den verschiedenen Ländern.

Beim unverwässerten Ergebnis/Aktie gehe ich für das Gesamtjahr daher mal optimistisch von gut 3,-- ?/Aktie aus, und für das erste Quartal  2022 erwarte ich entsprechend ein unverwässertes Ergebnis von bis zu 0,80 ?/Aktie, womit bereits nach dem I. Quartal mehr als die Hälfte des für 2022 von BO erwarteten Ganzjahresergebnisses erreicht wäre.

Ob das der Kurs zur Zeit angemessen widerspiegelt?  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitanein der Kurs ist zu günstig

 
  
    
11.03.22 13:39
aber fast alle anderen Aktien sind halt auch zu günstig, da hat man quasi die freie Auswahl, deshalb hab ich mein halbes Depot nach und nach einfach in den Gesamtmarkt umgeschichtet, der rest ist neben  synlab auch noch in dividendenwerten ivestiert, wo ich davon ausgehe dass die dividendenabschläge schnell wieder reingeholt werden aufgrund der niedrigen Kursstände und auf Sicht von 12-15 Monaten bekommt man ja dann oft schon 2 x dividenden, voraussichtlich teilweise zwischen 10-15 % gesamt  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitamorgen kommen die zahlen

 
  
    
1
15.03.22 09:47
es ist die Frage was der markt daraus macht und ob der Ausblick  (Umsatz und Ergebnisrückgang in 2022) dann negativ gewertet wird, Synlab könnte dem z.b. mit einem Anheben des eigenen Ausblicks für 2022 entgegenwirken, nachdem das 1 Quartal ja wohl noch sehr gut für synlab gelaufen sein dürfte, also allein in Q1 dürfte schon 1 Mrd Umsatz gemacht worden sein, da ist eine Prognose von 2,9 mrd wohl eher konservativ

nach Q3:

https://ag.synlab.com/de/news/detail/...ich-deutlich-uebertroffen-145

"Ausblick für GJ 2022

Im Geschäftsjahr 2022 wird SYNLAB die Umsetzung seiner Wachstumsstrategie, d. h. die Erzielung einer Outperformance im Vergleich zum Marktwachstum durch die Umsetzung von Initiativen und weiteres Wachstum durch M&A-Aktivitäten, weiter fortsetzen. Die Gruppe erwartet zudem, dass die Umsätze aus COVID-19-Tests zwar zurückgehen werden, aber aufgrund des umfassenden, geografisch diversifizierten und medizinisch notwendigen Dienstleistungsangebots signifikant bleiben werden. Deshalb rechnet SYNLAB damit, dass die Umsätze und die EBITDA-Marge im Jahr 2022 deutlich höher sein werden als im Vergleich zur Vor-COVID-19-Phase (2019):


Ausblick für 2022
ggü. 2019
Umsatzerlöse (in Mrd. ?) ~2,9 +1,0
Bereinigte EBITA-Marge 23-25 % >2,2 PP
M&A-Ausgaben (in Mio. ?) >200 >100"  

4295 Postings, 1682 Tage CarmelitaMarkterwartungen:

 
  
    
15.03.22 09:56
Soll:

2021(e):
Umsatz:3,622 Mrd
Ergebnis/Aktie: 2,75
Dividende/Aktie: 0,42

Ist?: ----- > morgen

2022(e):
Umsatz:3,024
Eregebnis/Aktie: 1,43
Dividende/aktie: 0,29

quelle : finanzen.net

 

4295 Postings, 1682 Tage CarmelitaPCR Tests KW10 Deutschland

 
  
    
15.03.22 13:32
sind um 23,4 % gestiegen, Positivrate: 53,58%

https://www.corona-diagnostik-insights.de/daten-fakten/

die Leute werden zunehmend sorgloser in Bezug auf Corona und die Durchimmunisierung läuft weiter, deshalb wohl auch die weitere Verbreitung  

2 Postings, 615 Tage PhiRo80Zahlen

 
  
    
16.03.22 08:37
https://ag.synlab.com/fileadmin/secured_files/...ynlab_AR_2021_DE.pdf

Umsatz: 3,76 MRD EUR
Dividende: 0,33 EUR (11% Ausschüttungsquote)  

87 Postings, 559 Tage taxbax15Zahlen sind sehr gut

 
  
    
1
16.03.22 09:32
Prognoseanhebung war auch zu erwarten, gleichzeitig lässt man sich Luft für weitere Prognoseanhebungen im laufenden Jahr.

Die Dividende ist allerdings mM nach eine Frechheit, bei dem hervorragenden Geschäftsjahr hätten die Aktionäre durchaus mehr erwarten können.
Die angekündigte Dividendenpolitik beim Börsengang wurde damit auch nicht eingehalten. Dann hätten wir irgendetwas zwischen 0,60 ? und 0,90 ? gesehen. So nimmt man einigen Schwung aus den guten Jahreszahlen wieder raus.

Es bleibt allerdings festzuhalten, dass die optimistischen Prognosen hier im Forum voll erfüllt wurden, die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen wurden und dass die Prognose für 2022 angehoben wurde.

Corona ist eben doch nicht zu Ende, auch wenn die Auswirkungen bei Erkrankungen zur Zeit insgesamt milder ausfallen, Tests werden noch in Hülle und Fülle vorgenommen. Und im Herbst ist ein neuer Ausbruch mit einer neuen Variante absolut nicht ausgeschlossen.

Insgesamt erscheint Synlab nach wie vor extrem günstig, selbst wenn jetzt kurzfristig alle Sondereinnahmen durch Corona-Tests entfallen sollten.  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitadie Ausschüttungsquote

 
  
    
1
16.03.22 10:33
Sollte lt. meiner Erinnerung 20-30% betragen, vielleicht hat hier jemand noch einen link vom Börsengang, vielleicht bezog sich das aber auf 2022, so dass die erst mit der Auszahlung 2023 greift, mir persönlich ist die Dividende bei einem Wachstumsunternehmen auch nicht so wichtig, mir sind ein schnellerer Schuldenabbau und Investitionen ins Geschäft / Übernahmen lieber. Die Prognose für 2022 halte ich auch für Konservativ, hätte ich aber auch so gemacht. War nicht einfach das jetzt mit dem Markt so zu kommunizieren, bzw. an einem schlechten Börsentag hätte ein so starker Umsatzrückgang in 2022 auch schlecht aufgefasst werden können, obwohl lange bekannt. Deshalb haben sie den eigenen Ausblick wohl auch leicht erhöht.
Eigentlich haben sie es ganz gut gemacht, nur halt die Dividende für einige enttäuschend. Synlab bleibt mir mir einfach langfristig drin.  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaergebnisse q4

 
  
    
16.03.22 10:55
umsatz: 988 mio
ebitda: 302 mio
free cashflow: 133 mio
ergebnis/aktie: 0,92
bereinigte nettoverschuldung gestiegen um: 157 mio  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaq1 2022

 
  
    
16.03.22 11:00
dürfte hier nochmal deutlich besser sein als q4 , wenn ich jetzt nur deutschland und die pcr tests betrachte, die im schnitt vielleicht 3x so hoch liegen wie in Q4 2021, d.h. man könnte hier einen Umsatz von deutlich über 1 Mrd erwarten, bei einer Jahresprognose von 3 Mrd.  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaprognose synlab 2022

 
  
    
16.03.22 11:08
umsatz 3 mrd
ebitda 23-25%

bei 24 % wären das ein Ebitda von 720 mio, netto bleiben davon vielleicht konservativ(oder sehe ich das zu optimistisch)  450-500 mio konzernergebnis übrig, dann wär man immernoch bei 2 Euro /Aktie und einem KGV von unter 10, und die prognosen sind wohl eher konservativ  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitafinanzen.net

 
  
    
16.03.22 11:11
sah hier für 22 eine ebitda von 764 und ein nettoergebnis von 300 mio, hm  

4295 Postings, 1682 Tage Carmelitaoffensichtlich wird hier mit ca

 
  
    
16.03.22 11:16
300 mio Abschreibungen / Jahr gerechnet  

Seite: Zurück 1 | ... | 18 | 19 | 20 |
| 22 | 23 | 24 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben