UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.960 -1,5%  MDAX 28.975 -1,6%  Dow 31.387 -1,6%  Nasdaq 11.601 -3,6%  Gold 1.864 0,6%  TecDAX 3.069 -0,8%  EStoxx50 3.657 -1,4%  Nikkei 26.748 -0,9%  Dollar 1,0736 0,4%  Öl 113,6 0,1% 

Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 716 von 753
neuester Beitrag: 23.05.22 14:01
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 18825
neuester Beitrag: 23.05.22 14:01 von: Foreverlong Leser gesamt: 4129039
davon Heute: 1986
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 714 | 715 |
| 717 | 718 | ... | 753  Weiter  

947 Postings, 3106 Tage tom2013Meine Meinung

 
  
    
3
29.10.21 14:14
Sobald es bei einem Wert runter geht, versuchen hier einige User eine Weltuntergangstimmung zu verbreiten.
Daher sollte sich jeder sein eigenes Bild machen, denn so schlecht ist die T-Aktie definitiv nicht.  

1167 Postings, 3118 Tage Globalloserda kannst du

 
  
    
1
29.10.21 22:21
nur noch die augen verdrehen ,fiber fuer laendliche regionen ,von australischem pensionsfond mitfinanziert fuer 8 prozent rendite.und bei der riesterrente bleibt nach gebuehren und garantie auf eingezahltes kaptial fast keine rendite uebrig .was fuer ein armutszeugniss fuer deutschland ,hat hoetges gut gemacht sieht man mal die qualitaet unserer vergangenen regierung .mal sehn was der aufsichtsrat sagt wir eh erst nach regierungsbildung entschieden  

4123 Postings, 1548 Tage CarmelitaGlasfaserausbau

 
  
    
1
30.10.21 03:21
Milliardendeal mit australischem Pensionsfonds
Telekom findet Investor für Glasfaserausbau

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...49-7f1f7caf7fcc#ref=rss  

62 Postings, 236 Tage legoplayWarum....

 
  
    
1
30.10.21 17:42
gab es denn solch einen Kursrutsch?

Es gab KEINE schlechten Unternehmensdaten.

Es gab nur den Verkauf eines großen Aktienpaketes durch die Goldmänner. Seitens Reuters wurde dies so wie ich das rauslese (bitte um Berichtigung wenn ich damit falsch liege) eindeutig so kommuniziert daß es sich hierbei um ein Paket von Softbank handelt.

Im Nachhinein wurde dann erst berichtigt daß es sich NICHT um ein Softbank-Paket handelt (soweit ich dies rausgelesen habe/bitte ebenfalls um Berichtigung wenn dies nicht stimmen sollte).

Sogar in der Analyse von UBS wurde dies so kommuniziert:
"....Platzierung von 90 Millionen Aktien auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,20 Euro belassen. Die Anteile stammten vom Großaktionär Softbank, schrieb Analyst Polo Tang in einer am Mittwoch vorliegenden Studie."

Es stellt sich nun die Frage:
Warum verkauft Goldman Sachs zu einem Preis von 16,95 wenn sie doch selbst ein Kursziel von 26 EUR in Ihrer Analyse veröffentlicht haben???

Nun... Mal sehn was die DTK am 12.11. an Daten liefert.

Wie dem auch sei... in Meinen Augen ist da irgendwie was komisch abgelaufen
Ich bleibe auf jeden Fall investiert denn fundamental gibt es bislang nichts negatives.
 

4123 Postings, 1548 Tage CarmelitaWer weiss das schon

 
  
    
30.10.21 20:41
Vielleicht verdienen sie durch optionen oder haben aktien an hedgefonds verliehen, bei Goldman gilt eigentlich die Regel sich immer gegen deren offiziellen statements zu postionieren  

1167 Postings, 3118 Tage Globalloserein emittent

 
  
    
31.10.21 14:20
von  short optionen muss sich ja auch gegen risiken absichern wenn es gegen ihn laeuft .wie er das macht fragt mich nicht .je mehr von denn derievaten auf die tk aktie verkauft werden um so groesser ist der einfluss von diesen absicherungsgeschaeften auf den kurs .bei weder positiven noch negativem newsflow der geschaeftstaetigkeit der tk .jetzt sollte man mal paar calls kaufen um den zirkus weiter am laufen zu halten ,geht jetzt gefuellt mal 2 tage hoch :-)  

62 Postings, 236 Tage legoplaycalls???

 
  
    
1
31.10.21 15:45
Ja... da bin ich auch am überlegen... hab ja schon ein paar.

Wenn nichts negatives fundamentales kommt wird die DTE auch wieder steigen.

Bzgl. Puts...

... was mache ich als Bank oder auch als Privatperson wenn ich von einer Firma überzeugt bin und Puts dieser Firma besitze... Ich versuche doch dann irgendwie diese Puts loszuwerden... oder???

Ich bin kein Börsenjunkie... aber irgendetwas sagt mit daß sich spätestens Anfang nächsten Jahres was größeres im Telekommunikationssektor tut (eher sogar noch dieses Jahr).

Der Grund hierfür ist so manch ein merkwürdiges Verhalten der Anleger.

Z.B. Telecom Italia... da ist zwar ein Gewinnrückgang zu verzeichnen... aber es ist da ein KGV21 von nur 13,6, ein KCV von nur 1,24 und eine Eigenkapitalquote von immerhin knapp 43% ... also in meinen Augen total unterbewertet ... es fragt sich warum???

Anderes Beispiel... Orange... letzter QUARTALsgewinn 3 Milliarden EUR  bei einer Marktkapitalisierung von knapp 26 Mrd. ... das reicht anscheinend einigen Anlegern NICHT... Ohne die Sonderabschreibung wegen dem Spaniengeschäft wäre diese Jahr in etwa so wie das letzte gelaufen... und die Zukunftsaussichten (Glasfaser, Afrika....) sind da... trotzdem kommt die Aktie nicht vom Fleck... trotz KGV22g  von nur 8,75,  Dividendenrendite von ca. 5% (französische Quellensteuer schon abgezogen) und einem ebenfalls niedrigem KCV von 2,05...
Warum solch ein niedriger Kurs???

Die DTK schmiert eigentlich nur wegen einer Handlung ab. Fundamental negatives gab es nicht zu berichten.

Warum das ALLES???

Übernahmen oder/und Fusionen ????

Nun... lassen wir uns erst einmal von den nackten Tatsachen überraschen die der Quartalsbericht der DTK bringt... und dann ... mal sehn was sonst noch kommt.... oder ob überhaupt was in dieser Richtung kommt (ist ja nur eine Vermutung)

 

1413 Postings, 2947 Tage KnightRainerInflation

 
  
    
2
01.11.21 12:42
Man sollte im Moment auch die stark anziehende Inflation berücksichtigen.
Aktienkurse von Unternehmen, die die Inflation weiter geben können, wozu ich die DTAG auch zähle, werden auch weiter steigen.
Die vorhandenen Assets im Wert steigen, weil sich die Geldentwertung auch darin spiegelt.
Die parallele Nullzinspolitik lässt bei einem so hohen negativen Realzins die Schulden auch noch automatisch dahin schmelzen. Besser gehts nicht.  

1305 Postings, 5214 Tage oranje2008Leute, schaut ihr mal auf eure Handyrechnung???

 
  
    
2
01.11.21 14:31
Wenn ich sowas wie in beitrag #17930 lese, dann frage ich mich immer, in welcher Welt die Leute leben!

Habt ihr mal auf die Handyrechnungen der letzten Jahre geschaut? Also seit bestimmt 10 Jahren  ist zumindest meine Handyrechnung nicht teurer geworden. Wo gibt da also eine Telekom, Vodafone oder sonst ein MNO die Inflation weiter?  

5278 Postings, 3171 Tage ForeverlongDas wird tatsächlich immer günstiger

 
  
    
01.11.21 20:43

4123 Postings, 1548 Tage CarmelitaDie tarife

 
  
    
01.11.21 23:39
Werden zwar nicht teurer, aber das handy verbreitet sich in immer mehr lebensbereichen, ohne kommt man bald nicht mehr aus, impfzertifikate sind da nur ein Beispiel, dazu immer mehr streaming, einzug ins auto....  

1305 Postings, 5214 Tage oranje2008@carmelita: Daran verdient aber...

 
  
    
01.11.21 23:59
...die Telekom bzw. die anderen Operator nix! Daran verdienen dann Facebook, Google und co.

Beispiel SMS: Früher ein sicherer Income-Stream für Operator. Heute quasi nicht mehr existent, da ersetzt durch Mails, Whatsapp, Signal, Telegram und co  

243 Postings, 443 Tage telefonertelefonminuten (festnetz+mobil)/sms

 
  
    
1
02.11.21 10:01
kosten den providern vom aufwand sogut wie nichts mehr.
ist ein lukrativer "beifang" . hier wird die ältere generation noch ein wenig zur kasse gebeten.

 

1305 Postings, 5214 Tage oranje2008@telefoner

 
  
    
02.11.21 11:20
Das ist falsch. Der Provider muss sein Netz ausbauen und unterhalten um dem ganzen Datenverkehr zu stemmen. Miteinher gehen auch Kosten für eine bessere telefonische Abdeckung. Das sind Milliarden Ausgaben ohne zusätzliche Einnahmen.  

243 Postings, 443 Tage telefoner@orange

 
  
    
1
02.11.21 11:56
die provider bauen das breitband- u. mobilenetz nicht wegen mehr telefonminuten aus sondern (wie du selbst schreibst) wegen steigender nachfrage für datenbandbreite/-geschwindigkeit.
telefonieumsatz spielt da keine strategische rolle mehr.
die rufnummern werden eigentlich im wesentlichen nur noch zur personifizierten zuordnung gebraucht.
bei bb(festnetz) ist generell eine telefonflat dazu.
die omis die noch einen reinen festnetzanschluss betreiben werden eigentlich abgezockt.
diese verträge sind höherpreisiger als die einstiegs bb-tarife mit telefonflat.

im mobil-bereich sind die reinen prepaid-telefon verträge auch vernachlässigbar.  

70 Postings, 4232 Tage Peter_EnisAlso da muss ich oranje

 
  
    
4
02.11.21 12:11
recht geben, es wird schwieriger die Inflation weiter zu geben bzw. hier eine Preiserhöhung durchzusetzen. Im Bereich Europa und Deutschland schafft aber die Telekom sei 14 Quartalen in Folge ein Umsatzwachstum. Dieses Wachstum kommt von irgendwo her, Mehrleistungen können anscheinend abgesetzt werden. Das die gleichen Leistungen teurer werde halte ich, wie Oranje, für ausgeschlossen. Ein wenig Entlastung kommt aber von der Regulierung: bei 5G haben sich die Netzbetreiber verpflichtet das Netzt schnellstmöglich auszubauen (außer 1&1), müssen aber im Gegenzug ihre Leistung nicht an virtuelle Netzbetreiber wie Freenet und co. zu vorher bestimmte Preise weitervermieten. Ähnlich sieht es aktuell mit FTTH aus, darum auch gerade in beiden Bereichen eine solche Investitionsorgie.

Beim Abschöpfen anderer Einnahmen durch Dienstleistungen wie YouTube, Facebook und co. gab es in der Vergangenheit massive Probleme, aber eben auch EU-gemacht (siehe Netzneutralität). Hier wird sich in der Zukunft hoffentlich auch etwas ändern, gerade bei M2M, IoT usw.. Der Softbank-Deal hat uns da Recht zuversichtlich gestimmt, die Ernüchterung kam dann ja anderweitig. Wobei man die finanzielle Beteiligung nicht mit der operativen Absprache vermischen sollte.  

1413 Postings, 2947 Tage KnightRainerOranje

 
  
    
1
02.11.21 13:47
In den letzten Jahren?
Da hatten wir nicht 5% (eher 10%) Inflation wie jetzt.
Gehälter steigen extrem, Anlagenkomponentenpreise auch. Und das gilt für ALLE Provider!
Dann warte mal die kommenden Monate ab. Erzeugerpreise derzeit +12-20% je nach Land, das schlägt alles erst zeitverzögert durch.
WTI Öl wird auch noch 3-stellig.
ALLES wird teurer demnächst. Auch Handy/Telefon Verträge. Warts ab.
Viele unterschätzen noch was da auf uns zurollt.  

1305 Postings, 5214 Tage oranje2008@KnightRainer

 
  
    
02.11.21 14:35
Wir hatten Inflation, nur war sie sehr niedrig. Trotzdem: 1% p.a. sind auf 10 Jahre auf rd. 10%. Die Preise sind aber gleichgeblieben trotz Mehrleistung bzw. wurden reduziert.

Und, dass wir Inflaiton bekommen, das bezweifel ich nicht. Nur fehlen den Operator die Möglichkeiten diese Inflation komplett im Preis weiterzugeben.  

4123 Postings, 1548 Tage CarmelitaTMUS heute nachbörslich mit Zahlen

 
  
    
02.11.21 16:18

1413 Postings, 2947 Tage KnightRainer1% p.a. sind auf 10 Jahre auf rd. 10%

 
  
    
02.11.21 17:26
jetzt ist die wahre Inflation aber ZEHN mal höher.
 

647 Postings, 2052 Tage MäxlJa

 
  
    
1
02.11.21 18:09
die Energiepreise sind für den Endverbraucher gestiegen. Allen voran : Gas , Strom und Öl.
Bei Öl aktuell rd. 1.75 Euro / Liter. Vielleicht zur Erinnerung : Bei der Irakkrise / Krieg waren bis zu 2 Euro an der Tankstelle fällig.
Das damit auch das Heizen mit Erdöl teurer geworden ist , liegt in der Natur der Sache.
Da aber geht die Differenzierung los : Wer eine Ölheizung hat , kann autark agieren und antizyklisch kaufen.
Nicht wenige haben sich im Frühjahr /  Sommer eingedeckt. Da war der Ölpreis noch relativ billig.
Der Strompreis ist für sich gesehen ein eigenes Kapitel. BRD ist , was dem Strompreis angeht , der teuerste Platz Europas.
Schlauche dachten ,man kann die Energiewende auch über den Strompreis mitfinanzieren und über Energiepolitik kann man ein ganzes Buch schreiben.
Bei Gas steigt der Preis auch aufgrund der CO2 Abgabe und unterm Strich aufgrund Angebot / Nachfrage.
Unstrittig wurde in BRD dem Verbraucher die Gasheizung ans Herz gelegt und durch diverse Regelung die Ölheizung abspenstig gemacht.
Über Energiepolitik lässt sich viel schreiben.
Über Verfehlungen noch mehr.
In diesem Sinne  

9280 Postings, 6701 Tage WalesharkNews T-MOBIL US !

 
  
    
02.11.21 22:49
T-Mobile hebt Jahresziele trotz Gewinneinbruchs weiter an
Di, 02.11.21 22:19· Quelle: dpa-AFX
 
News drucken
BELLEVUE (dpa-AFX) - Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat im dritten Quartal deutlich weniger verdient, seine Jahresziele aber dennoch erhöht. Der Nettogewinn sank gegenüber dem Vorjahreswert um knapp 45 Prozent auf 691 Millionen Dollar (597 Mio Euro), wie T-Mobile am Dienstag nach US-Börsenschluss in Bellevue mitteilte. Grund für den Rückgang seien vor allem Belastungen von 707 Millionen Dollar im Zusammenhang mit der Fusion mit dem Rivalen Sprint gewesen.

Analysten hatten im Schnitt mit einem schlechteren Ergebnis gerechnet. Dafür blieben die Erlöse mit einem Zuwachs von knapp zwei Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar unter den Erwartungen der Wall Street. T-Mobile verbuchte in den drei Monaten bis Ende September unter dem Strich 673 000 neue Telefonverträge unter eigener Marke, rund zwei Prozent weniger als vor einem Jahr. Konzernchef Mike Sievert war dennoch zufrieden und sprach von "unglaublichen" Ergebnissen.

T-Mobile hob seine Jahresziele zum dritten Mal in Folge an und geht für 2021 jetzt von einem noch höheren bereinigten Betriebsgewinn und Kundenwachstum aus. Zudem rechnet T-Mobile im laufenden Geschäftsjahr mit potenziellen Kostensenkungen zwischen 3,2 Milliarden und 3,5 Milliarden Dollar durch den Zusammenschluss mit Sprint. Zuvor lag die Prognose bei 2,9 Milliarden bis 3,2 Milliarden Dollar. Die Aktie reagierte nachbörslich mit Kursgewinnen auf den Quartalsbericht./hbr/DP/he  

1305 Postings, 5214 Tage oranje2008@ KnightRainer:

 
  
    
02.11.21 23:26
Du verstehst es scheinbar nicht. 1% Inflation sind auch 1% Inflation. Hinzu kommt, dass z.B. bei den Personalkosten i.d.R. eher 2-3% Anpassungen erfolgen. Der Druck war also vorher auch da. Dieser Druck konnte nicht weitergegeben werden. Wenn in Zukunft die Inflation 5% p.a. ist, aber nur 2% weitergegeben werden können, dann hilft das auch nicht. Jetzt verständlich? Oder immer noch nicht?!  

1167 Postings, 3118 Tage Globalloserdas ganze nennt man

 
  
    
03.11.21 08:47
preisdurchsetzungsmacht ,das heisst google und facebook koennen ihr preise fuer werbung am markt durchsetzten und wachen weiter ,die tk leider noch nicht ,guende dafuer gibts viele ,telekom branche ist harter wettbewerb ,gibt noch den regulierer usw.in usa sind die preise hoeher fuer telekom dienstleistungen das der vorteil gegenueber europa ,deswegen auch der. riesige bewertungsabschlag fuer das restgeschaeft der tk ohne tmus ,tmus hebt gewinnprognosse das mal starke message vom managment ,jetzt koennen wieder riesige mengen neue optionen vertickt werden, risiko muss ja abgesichter werden angeblich .der ueberwiegende teil des derivatehandels ist nur selbstzweck und reine spekulation .tim hoetges ist leider noch kein magier der maerkte ,will elon musk aber am 12 nov hat er ja gelegenheit zu zeigen was in im steckt :-)  

4082 Postings, 1519 Tage neymarDer kurze Telekom-Rausch

 
  
    
03.11.21 11:03

Seite: Zurück 1 | ... | 714 | 715 |
| 717 | 718 | ... | 753  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben