UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.820 -0,7%  MDAX 34.208 -1,1%  Dow 35.373 -1,5%  Nasdaq 15.380 -1,5%  Gold 1.817 -0,1%  TecDAX 3.516 -1,2%  EStoxx50 4.275 -0,6%  Nikkei 28.257 -0,3%  Dollar 1,1357 -0,4%  Öl 87,6 1,2% 

Astrazeneca, ein Value-Wert!

Seite 10 von 13
neuester Beitrag: 18.11.21 20:16
eröffnet am: 26.02.11 05:35 von: internetwebe. Anzahl Beiträge: 304
neuester Beitrag: 18.11.21 20:16 von: S2RS2 Leser gesamt: 98524
davon Heute: 39
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 Weiter  

4614 Postings, 515 Tage morefamilyBin zwar Put / Short

 
  
    
15.03.21 20:06
aber die sollen das auf freiwillige Basis machen und auf eigenes Risiko mit Unterschrift , ich nehm das Zeug sofort. Her damit

Hat nix mit der Aktie( Put ) zu tun, dass ist was anderes.  

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnow2 Antworten

 
  
    
15.03.21 21:10

@morefamily:
Ja auf freiwilliger Basis, schnell und auch gerne auf Kosten der Allgemeinheit. Wenig Bürokratie, gut organisiert und vielleicht mal ohne Wahlkampfgeklingel .....

@ Bullish_Hope:
Der 82jährige hat nun seine Enkel nie mehr gesehen. Sowohl ihm als auch den Enkeln wurde durch die Gedankenlosigkeit der Politik und vieler Menschen in Deutschland, eine einmalige Chance endgültig verwehrt.

Hätte man ihm die Entscheidung überlassen, wäre er das Risiko der Ansteckung durch seine Enkel, wohl liebend gerne eingegangen. Und zwar ohne sich vorher impfen zu lassen. Ich denke er wusste, dass er nicht mehr lange zu leben hatte.

Einem zum Tode Verurteilten gewährt man einen letzten Wunsch, einem deutschen Bürger nicht!

 

3949 Postings, 1651 Tage Bullish_HopeNeverKnow

 
  
    
15.03.21 22:04
Ja traurig, traurig mit dem Mann und seinen Enkeln.

FAZ aktualisiert den Artikel von heute:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...ionId=fi9E3xnaZysvPFkak  

4614 Postings, 515 Tage morefamilyAstra und Put ,dass war nix

 
  
    
16.03.21 10:16
o.k Versuch wars Wert , dann sollen de das wieder einsetzen, das Risikoverhältnis ist ja niedriger wie wenn ich meine  Aspirin nicht nehme)also ein den Leuten eine ASS 100 mitgeben und die sollen  die 4 Woche  nehmen und gut ( sollte man eh nehmen gegen Gerinnung / Herzinfarktrisiko wesentlich geringer )  

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnow@morefamily

 
  
    
1
16.03.21 10:35
Den aktuellen Kursverlauf kann man auch anders sehen.
Man zieht hoch damit die "Instis" vor dem Absturz (spätestens nächste Zahlen) gut raus kommen.
 

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnowErgänzung

 
  
    
16.03.21 11:31

Man muss nur folgendes Fakten betrachten:

  • Man hat Geld in die Hand genommen um einen Impfstoff zu entwickeln
  • Man hat investiert in Produktionskapazitäten, um mit den Größten mit halten zu können
  • Politiker werden auch noch irgendwo einen weniger kleinen Obulus empfangen haben
  • Es wurde versucht das Image aufzupolieren

Ergebnis:

  • Man kann nicht liefern
  • Es gibt Qualitätsprobleme - vereinzelt oder generell?
  • Der Namen scheint auch Schaden zu nehmen - Namenswechsel erforderlich?
  • Die Staatsanwaltschaft ermittelt - Chargen wurden beschlagnahmt.
  • Mit Glück kann man produziere, wenn der Markt verlaufen ist ....
    sprich, wenn die anderen Hersteller die Weltbevölkerung geimpft haben.


Ich bin mir sicher, die firmeninterne Bezeichnung für das aktuelle Geschehen, liegt näher bei GAU als bei Erfolgsstory ...... wink

 

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBerthaKleine Short Position...

 
  
    
16.03.21 12:19
Ich bin kein Querdenker, dennoch werte ich das Statement von Spahn und Co. sehr kritisch.

Spahn hat so oft genug versagt mit seinem gefährlichen Halbwissen und seinen Aussagen. Das Vertrauen ist weg. Man muss kein studierter sein um zu erkennen, dass diese Impfstoffe nur halbherzig und viel zu schnell zugelassen worden sind.

Jeder der schonmal als Beamter tätig ist/war, weiß wie schnell Vorgänge  durchgedrückt werden damit der nächste Vorgesetzte nicht wütend wird. An jeder Stelle sitzen Menschen die beeinflussbar sind und die Angst haben ihren Job/Posten zu verlieren.


Für mich hat sich das Thema Astra erledigt. Der Imageschaden ist da und wird sich so schnell nicht mehr erholen. Schon der Verdacht und das Handeln der einzelnen Länder sagt viel aus.
Wenn sich jetzt noch herausstellen sollte, das dieser Impfstoff verantwortlich ist für die genannten Fälle sehen wir einen Sturzflug ala STUKA JU 87!

Schon der Gedanke das ein vermeintlich helfender Impfstoff im Umlauf ist, der unwissenden Bürger geimpft wurde, ohne das alle Nebenwirkungen bekannt waren, ist für mich Vorsatz und nicht mehr zu tolerieren.  

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnow@WuchtigeBertha

 
  
    
16.03.21 13:02

Darum habe ich schon vorher für Eigenverantwortung bzgl. der Impfentscheidung plädiert.
Ich möchte mal 2 denkbares Szenario aufbauen:

1. Szenario

Die Zulassung erfolgte zu schnell und mögliche Risiken wurden nicht entdeckt. Die Risiken betreffen hauptsächlich jüngere Mneschen, die ohne Impfung eine geringere Lethalität bei Durchleben der Krankheit hätten.

Junge müssen sterben um Alte zu schützen? Wer will das?

2. Szenario

Die Probleme entstehen erst bei der zu schnell implementierten Massenproduktion. Daher sind die Blutgerinsel bei dem Zulassungsverfahren nicht aufgtetreten.

Wer übernimmt die Verantwortung für die Gestorbenen?

Nachdenken muss jeder selbst .....

 

1583 Postings, 3912 Tage granddad@neverknow

 
  
    
16.03.21 15:48
mich wunderts , weil in GB ja schon monatelang mit astra geimpft wurde...und erst jetzt kommen die Meldungen? kann es denn auch sein, dass astra da garnicht so traurig ist, weil sie ja eh ihre Lieferzusagen an die EU nicht einghalten konnten?  

6 Postings, 3585 Tage FischbohneKonzernumsätze

 
  
    
16.03.21 15:50
AstraZeneca ist nun mal kein reiner Impfstoffkonzern. Wenn interessiert das Impfdebakel, wenn die Umsätze sowieso woanders generiert werden?  

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnowMmmh

 
  
    
16.03.21 16:05
@granddad: Das ist eine gute Frage.
- Aber erstens kann man Statistiken leicht manipulieren - siehe "gestorben mit Corona" oder "gestorben
  an Corona"
- Lieferzusagen: Daher kommt mein Verdacht mit den Problemen bei der Produktion. Wenn dort etwas
  nicht so funktioniert wie geplant, kann es zu Qualitätsmängel kommen und die müssen
  erst behoben werden?

@Fischbohne: Natürlich geht die Firma nicht Pleite. Das Niveau von 2016/2017 ist die untere Kante von dem was sie sicher erreichen wird. Trotzdem kann es zu einem Imageverlust und einmalig hohen Abschreibungen führen.

Neustes Gerücht: Es wäre eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten, da es überwiegen Frauen zwischen 25 und 40 treffen würde. Klingt für mich aber nicht so recht plausibel.  

250 Postings, 2456 Tage andi007Short

 
  
    
16.03.21 16:06
Der Kurs überrascht schon vor dem Hintergrund der schlechten Nachrichten. Jeder Sender berichtet gerade vom Impfstoff und den Nebenwirkungen.  

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBerthaVielleicht eine kleine Bullenfalle

 
  
    
16.03.21 16:21
...vor dem großen Abverkauf...
 

6 Postings, 3585 Tage FischbohneImageverlust

 
  
    
16.03.21 16:21
Den Imageverlust in der breiten Bevölkerung sehe ich auch. Aber andererseits: Habt Ihr bei irgendeinem Medikament, das Ihr dringend gebraucht habt oder braucht, geschaut, von welchem Konzern es stammt? Gerade in der Onkologie, bei Herzkrankheiten oder seltenen Krankheiten bin ich doch für jedes wirksame Medikament dankbar.  

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBertha...

 
  
    
17.03.21 06:20
Natürlich schaut man nicht sofort wer der Hersteller ist. Wenn ich aber im TV, Zeitung, Internet usw. Berichte sehen würde, die ein bestimmtes Medikament in Frage stellen würde ich mich zumindest einmal mehr informieren.

Können auch in andere Bereiche vergleichen.
Stell dir vor du kaufst im Aldi immer eine bestimmte Sorte "Wurst". Irgendwann kommt eine Rückruf Aktion. Spätestens dann schaut jeder Verbraucher ganz genau auf die Wurstpackung.
Selbst wenn die Sache vergessen ist, bleibe einem immer im Hinterkopf "Lieber eine andere Sorte kaufen"  

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnowNicht nur das ....

 
  
    
17.03.21 10:47
Die Medien incl. verschiedene Politdarsteller haben mit ihrem Alarmismus ganze Arbeit geleistet. Wollte man damit die Bevölkerung in die Impfung treiben, wird jetzt genau das Gegenteil erreicht. Es gab schon vorher einzelne Bedenken gegen AstraZeneca - berechtigt, wohl eher nicht - die zur Impfverweigerung führte. In einem Impfzentrum sollen an einem Tag über 300 Menschen wieder nach Hause gegangen sein, als sie hörten das AstraZeneca Impfstoff verabreicht werden würde.
Heute nun beschwert man sich in den Qualitätsmedien darüber, dass die Bevölkerung überreagieren würde .... ich habe schon länger Kopfschmerzen vom Kopfschütteln :-(

Aus der Sicht Deutschlands gesehen, bin ich mir fast sicher, dass AstraZeneca keinen Fuß mehr auf den Boden bringen wird. Wie es in anderen Ländern aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Von Seiten des Risikomanagements und der Öffentlichkeitsarbeit ist es ein Fiasko. Der deutsche Furor tut sein übriges ..... mal sehen wie's weiter geht :-)  

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBertha...

 
  
    
17.03.21 18:39
Aber der Bund bezahlt und die EU hat bestellt. Heißt ja das die Kohle kommt.
Wie sieht es eigentlich Gewährleistung aus? Kann man als Land den Impfstoff einfach umtauschen?  Vermutlich kann man dann Regressansprüche geltend machen die dann über Jahre verhandelt werden?!

 

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnow@WuchtigeBertha

 
  
    
18.03.21 08:45

zu Bund bezahlt ....

  • Das gilt so lange die Verträge eingehalten werden. Da die zugesagten Liefermenge wohl nicht eingehalten wurden ....
  • Vielleicht handelt es sich auch um politische "Spielchen".... ?



Mal abwarten was heute die EMA berät in Sondersitzung über Astrazeneca-Impfstoff an neuen Erkenntnissen bringt.

 

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBerthaWieder Bad News...

 
  
    
18.03.21 13:29

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnowNochmal als Zitat

 
  
    
18.03.21 15:06

Quelle: ntv: Coronavirus-Liveticker

+++ 14:22 EU-Kommission leitet Schlichtung mit Astrazeneca ein +++
Im Streit über Lieferschwierigkeiten bei Corona-Impfstoffen des Herstellers Astrazeneca will die EU-Kommission die Gangart verschärfen. Die Behörde bereite ein förmliches Schreiben an Astrazeneca vor, um das vertraglich vorgesehene Schlichtungsverfahren zu starten, sagte Kommissionssprecher Eric Mamer. Man sei dazu im Gespräch mit den EU-Staaten. Das Schlichtungsverfahren ist eine Art Vorstufe zu möglichen gerichtlichen Auseinandersetzungen. Der britisch-schwedische Hersteller hatte seine vertraglich zugesicherten Lieferungen an Corona-Impfstoff mehrfach gekürzt. Statt 180 Millionen Dosen sollen im zweiten Quartal nur 70 Millionen an die EU-Staaten gehen.


Das ist schon eine deutliche Ansage. Jetzt geht es um richtig Geld ....

 

4411 Postings, 6777 Tage falke65frage an alle

 
  
    
18.03.21 17:35
wie geht es ab Morgen mit dieser Aktie..  

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBerthaAuf einmal...

 
  
    
18.03.21 18:30
...ist die Sache vom Tisch?!

Nun scheint es eine Einigung zu geben. Der Beipackzettel wird aktualisiert das es als Nebenwirkung zu Thrombosen kommen kann.

Ich würde mal gerne wissen, wieviel Geld in dem Koffer war, den die bei der Einigung dabei hatten.

Die verarschen uns doch alle komplett. Niemals werde ich mich mit dieser oder einer anderen "Corona - Spritze" impfen lassen.

 

173 Postings, 784 Tage WuchtigeBerthaNachbrenner:

 
  
    
18.03.21 18:30

6 Postings, 3585 Tage FischbohneNachkaufen

 
  
    
18.03.21 20:49
Ich glaube, ich muss hier wirklich nachkaufen. Wir haben immer noch Vor-Corona-Kurse, und danach wurde erstens ein wirksamer Impfstoff entwickelt und zweitens Alexion für einen Spottpreis gekauft. Hier ist viel zu viel negatives Storytelling dabei.  

1249 Postings, 1876 Tage NeverKnow@Fischbohne - unbedingt

 
  
    
22.03.21 13:30

Quelle: Tagesspiegel

Krankenhausmitarbeiter in Dänemark gestorben

Dänemark will trotz grünem Licht der EMA den Astrazeneca-Impfstoff vorerst nicht nutzen. Es werden zwei weitere Thrombose-Fälle untersucht.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben