UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 6161
neuester Beitrag: 25.07.21 09:33
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 154022
neuester Beitrag: 25.07.21 09:33 von: Kicky Leser gesamt: 18984619
davon Heute: 2391
bewertet mit 463 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6159 | 6160 | 6161 | 6161  Weiter  

68695 Postings, 6289 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
463
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6159 | 6160 | 6161 | 6161  Weiter  
153996 Postings ausgeblendet.

68294 Postings, 7941 Tage Kickygewöhnt euch an höhere Inflation

 
  
    
15.07.21 19:47
My Thoughts on the Biggest Mess I?ve Seen in Decades.
By Wolf Richter.   https://wolfstreet.com/2021/07/15/...urning-into-an-inflation-spiral/
"This year, inflation blasted off with a vengeance, and the last four months have seen the hottest pace of inflation since the 1980s.
The consumer price index ? the CPI ? rose 5% year-over-year for May. The June reading will come out in a couple of days [update: June CPI came in at 5.4%]. 5% of annual inflation is bad enough. But the pace of inflation over the past four months has been much higher, clocking in at over 8% annualized.
...So now the Fed keeps repeating time after time that this is temporary and that it will go away on its own because it was caused by temporary factors, namely a demand shock that occurred because the government spread $5 trillion in borrowed stimulus money since March last year; and because the Fed printed $4 trillion over the same period and repressed interest rates to 0%.
This moolah stimulated consumption, in a huge way, and it caused a historic spike in demand for goods, and there are now cascading shortages from ammo to semiconductors, made worse by container shortages and transportation bottlenecks. But the fiscal and monetary stimuli are still ongoing. The government and the Fed still have the foot fully on the accelerator....

... this change in mindset caused used vehicle prices to surge by over 30%. I?ve never seen anything even close to this, and I?ve been around when inflation ravaged the economy in the late 1970s and early 1980s, until the Volcker Fed finally cracked down on it, triggering a very rough double-dip recession that eventually knocked the wind out of inflation.....
 

7995 Postings, 5936 Tage PendulumDrehbuch für nächste Aufwärtswelle

 
  
    
1
16.07.21 14:31
Da Boyz ziehen schon vorbörslich in den Futures wieder fleissig die Strippen.

Was früher die Asien-Rampe war, ist jetzt die Euro-Rampe.

Heute wird als erstes der Dow deutlich über die 35.000 gezogen.
S&P500 und Nasdaq100 werden versuchen zu folgen.

Und am Ende des Tages dürften wie üblich 3 neue Alltimehighs stehen.

Gleich geht die Show los.
Let the Algos do their job !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

418 Postings, 111 Tage turicummarktlogik auf die inflation angewendet:

 
  
    
3
17.07.21 09:09
ich hab mal gelesen, dass sich befürchtete inflation jeweils dann wirklich dauerhaft manifestiert hat, wenn die löhne gestiegen sind. das bedeutet also, wenn die löhne gestiegen sind, dann wurde die erhöhte kaufkraft jeweils sofort und dauerhaft von der wirtschaft wieder abgeschöpft, sind die löhne nicht gestiegen, dann war die inflation nur vorübergehend.
der markt reguliert die preise offensichtlich ganz simpel nach der kaufkraft und preissteigerungen erfolgen nicht wegen den gründen wie sie die gängigen theorien nennen. der markt reguliert die preise im endeffekt nach der kaufkraft, ist sie ungenügend, dann sinken die preise schnell wieder. die gängigen theorien leiten die inflation hingegen ziemliich kompliziert her und bringen doch keine eindeutigen ergebnisse....  
mir persönlich gefällt aber die einfache und marktwirtschaftlich nachvollziehbare theorie der maximalen kaufkraftabschöpfung schon ausgesprochen gut.

aus diesem grund schaue ich immer ob lohnsteigerungen laufen, wenn irgendwo das thema inflation aufkommt. aktuell hat beispielweise blackrock eine 8% lohnerhöhung (!) für sein personal angekündigt, ist aber bisher ein einzelfall.

aus dieser sichtweise ist klar, sollten lohnerhöhungen in den usa breitflächig erfolgen, dann wird die inflation dauerhaft. ansonsten ist sie vorübergehend und die preise werden sich wieder nivellieren.
 

281 Postings, 164 Tage SteinmetzSteindie "Wage inflation"

 
  
    
17.07.21 18:45
Also bei stark steigenden Löhnen will / wird die fed eingreifen.
Weil gnade euch Gott, wenn die einfache Bevölkerung mehr Geld verdient - das geht ja überhaupt nicht.  

61 Postings, 466 Tage Brontal20hmm

 
  
    
1
20.07.21 01:22
Ein Bärentag und Schweigen im Thread, welche Indikation gibt das: alle schon völlig resigniert und warten auf das Up morgen? Oder alle schon umgesattelt auf Rosenzucht, weil Börse nicht mehr das ist was es mal war?  

7 Postings, 2765 Tage BörsenWilliandere Mütter haben auch schöne Töchter

 
  
    
2
20.07.21 19:35
Nachdem ich hier seit 2015/2016 immer öfter mitgelesen habe und mir diese ominöse 7 Jahres Baise-regel auch logisch erschien, setzte ich öfter auf short wie long und verlor doch bis 2019 netto ziemlich heftig.  Gut klassische Anfängerfehler mit ewig Verbilligen in falschen Trends oder zu große Posi's , trotz Treue zum DAX. Leider hatte ich zum großen Crash 2020 kein Tradingkapital mehr. Nun wieder Neustart mit "Fremdkapital" und mehr Vorsicht, ... vorallem aber schaue ich auch nunmehr öfter in den Nachbarthread "Börse ist Haifischbecken trade was du siehst" vorbei und dort ist derzeit viel aktiver und optimistischer, als hier momentan ...  

2858 Postings, 7850 Tage fwsKryptowährungen in eine Formel gebracht ...

 
  
    
2
20.07.21 21:34
... bedeutet schlicht eine völlig unnötige massive Umweltverschmutzung und die massive Förderung der Kriminalität. Diese einfache Formel gilt sowohl für's Mining, als auch für Krypto-Transaktionen. Und natürlich fördern auch die Krypto-Käufer und -Händler an den Börsen indirekt die auch für Unternehmen und Verwaltungen immer schlimmer und teurer werdende Internet-Kriminalität.

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/...rstoert-17445447.html
https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...ion-schwer-zu-greifen-a/



 

2858 Postings, 7850 Tage fwsWeltraumtourismus in eine Formel gebracht ...

 
  
    
3
20.07.21 21:48
... bedeutet ebenfalls nur eine völlig unnötige massive Umweltverschmutzung und lediglich eine neue exklusive Spielweise für nur an sich selbst denkende Multimillionäre und Milliardäre. Dieser 10 Minuten - Hype für eine sonst gar nichts bringende kurze Weltraumextase gehört verboten, solange es für die Atmosphäre und das Klima noch nicht zu spät ist. Regelmäßige Tourismusflüge in den Weltraum mit der heute möglichen Technologie wären jedenfalls ziemlich verheerend:

"... Nach Berechnungen eines französischen Astrophysikers beträgt der etwa 4,5 Tonnen pro Passagier und Flug. Die gleiche Menge würde demnach eine Autofahrt einmal rund um die Erde in die Luft blasen. Das ist doppelt so viel CO2 wie ein einzelner Mensch in einem ganzen Jahr verursachen sollte, um die Ziele des Pariser Weltklimavertrags einzuhalten. ..."

https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/...chlecht-fuers-klima
https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/...ahrt-17444803.html
https://theworldnews.net/de-news/...mtourismus-fur-das-klima-bedeutet





   

2858 Postings, 7850 Tage fwsDt. Schreibweise: Ekstase!

 
  
    
20.07.21 22:28

343 Postings, 776 Tage Michael1993dai

 
  
    
3
20.07.21 23:07
fws
Gott sei Dank haben die Milliardäre solche Träume und geben sich nicht mit der Erde zufrieden. Ich kann zwar mit Tesla nichts anfangen aber was Elon Musk für die Menschheit bringt ist schon beachtlich ohne ihn würde dir Menschheit immernoch die Satelliten wie vor 40 Jahren in Einweg Raketen ins All schießen.
Statt die Menschheit weiter zu bringen und die nächste Stufe der Evolution zu machen hin zu einer Lebensform die ihren Heimatplaneten verlassen kann, ist das größte Problem unserer Gesellschaft wie man Wörter gendergerecht umschreiben kann.
Passend zum Thema CO2 Kontingent eines jeden Menschen empfehle ich den Film: In Times mit Justin Timberlake
Es sollte doch jedem selbst überlassen sein wie er "sein" CO2 verbraucht. ob mit einem Flug zum Mond oder jedes Jahr Urlaub auf den Malediven oder dem übermäßigen Verbrauch von Strom damit man das Internet mit seinem Leben zumüllen kann.

Mit sparen hat die Menschheit meiner Meinung nach noch nie ein Problem gelöst. Statt verzichten zu fordern sollte sich die Menschheit weiterentwickeln. Nur weil Steine zu schwer sind um sie von Hand zu staplen und ein Haus zu bauen leben wir ja zum Glück nicht mehr in Höhlen sondern irgendein helles Köpfchen hat den Krahn erfunden. Statt Freitags nicht in die Schule zu gehen könnte man den Freitag nutzen um was zu lernen um was fürs Klima zu entwickeln? Am Sonntag morgen demonstriert irgendwie niemand....
Zumal dich ja niemand daran hindert es besser zu machen als die Milliardäre....

Was die Stille hier betrifft. Die Amis stehen 1-2% unter all Time High. Ich denke solange sich so viele eine Korrektur wünschen und beschwören passiert da nichts. Sobald es etwas nach unten geht wird davon gesprochen ob das nun (endlich) der Anfang vom Crash ist. stattdessen kehrt Tina und Fomo jedes mal schneller zurück. Für mich fühlt sich sowohl long als auch short falsch an... aber mit meinem Gefühl liege ich schon ein halbes Jahr daneben xD  

5285 Postings, 4256 Tage SufdlBeachtlich

 
  
    
2
20.07.21 23:13
 
Angehängte Grafik:
sp-500-price-earnings-ra.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
sp-500-price-earnings-ra.jpeg

5285 Postings, 4256 Tage SufdlBuffet indicator

 
  
    
2
20.07.21 23:15
Da geht noch was..  
Angehängte Grafik:
total-value-of-all-publi.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
total-value-of-all-publi.jpeg

68294 Postings, 7941 Tage KickyEinbruch der Lagerbestände im Einzelhandel,

 
  
    
21.07.21 09:19
Es stellte sich heraus, dass, wenn die US-Regierung innerhalb von 16 Monaten 5 Billionen Dollar an geliehenen fiskalischen Stimuli ausgibt und die Fed im gleichen Zeitraum 4 Billionen Dollar an geldpolitischen Stimuli verteilt, was zu einem Boom der Vermögenspreise führt, die Nachfrage nach Gütern in Tsunami-ähnlichen Wellen über das Land schwappt und die Lieferketten, die sich durch die ganze Welt schlängeln, inmitten von fein geschliffenen Just-in-Time-Inventarisierungsstrategien, durcheinander gebracht werden. Und während die Einzelhandelsumsätze in historischer Weise in die Höhe schossen, traten Engpässe aller Art auf, einschließlich der Halbleiterknappheit, die die Autoindustrie mit voller Wucht traf.

Die Lagerbestände im Einzelhandel dokumentieren dieses Chaos. Die Lagerbestände sind überall knapp, aber bei den Autohändlern, die vor der Pandemie mehr als ein Drittel der gesamten Einzelhandelsbestände ausmachten, sind sie in einem katastrophalen Zustand.

Die Lagerbestände bei Neuwagen-, Gebrauchtwagen- und Teilehändlern fielen im Mai auf 153 Mrd. $, ein Minus von 36 % gegenüber Mai 2019, ...."
https://wolfstreet.com/2021/07/18/...of-new-used-vehicle-inventories/
Übersetzt mit www.DeepL.com  

68294 Postings, 7941 Tage Kickysteigende Preise auch bei Löhnen ohne Widerstand

 
  
    
21.07.21 09:25
https://wolfstreet.com/2021/07/20/...tages-and-transportation-issues/

"Diese Berichte kommen aus allen Richtungen, von kleinen Familienbetrieben bis hin zu großen Konzernen: Die Inputkosten steigen, die Löhne, die die Unternehmen zahlen müssen, um Arbeitskräfte zu gewinnen, steigen, die Transportkosten steigen angesichts des Fahrermangels, die Lieferketten sind verworren und es gibt Verzögerungen und Engpässe, und die Lieferanten können plötzlich nicht mehr liefern, weil ihnen etwas ausgegangen ist, und die Unternehmen jonglieren wütend mit diesen Problemen, und sie erhöhen ihre Preise, um diese höheren Kosten auszugleichen, und es gibt keinen Widerstand gegen diese höheren Preise.Die Verbraucher zahlen meist einfach, was auch immer - während früher höhere Preise den Verlust einiger Kunden und einiger Einnahmen bedeutet hätten, was die Unternehmen vielleicht gezwungen hätte, diese Preise zurückzunehmen.
Wie sich herausstellte, werden diese Preiserhöhungen, die ursprünglich zur Deckung der höheren Lohnkosten gedacht waren, nun durch höhere Rohstoffkosten und die Kosten im Zusammenhang mit den Personalengpässen bei den Zulieferern aufgefressen,....Die Unternehmen haben mit sporadischen Fahrermangel, Containermangel und Lieferantenproblemen zu kämpfen, weil sie nur schwer Personal einstellen können......."
www.deepl.com/  

68294 Postings, 7941 Tage KickyCraziness has begun to decelerate in some markets

 
  
    
21.07.21 09:30
https://wolfstreet.com/2021/07/20/...he-bank-of-canada-is-cutting-qe/
"Wenigstens erkennt die Bank of Canada offiziell die Verrücktheit des kanadischen Immobilienmarktes an, der als die zweitgrößte Immobilienblase der Welt gilt, hinter Neuseeland, dessen Zentralbank ihre Immobilienblase ebenfalls offiziell anerkannte und QE auf kaltem Fuß beendete, im Gegensatz zur Fed, die sich weigerte, irgendetwas offiziell anzuerkennen.

Im Oktober letzten Jahres begann die Bank of Canada mit der Beendigung ihrer Wertpapierkäufe. Seitdem hat sie den Kauf von hypothekarisch gesicherten Wertpapieren gestoppt, ihre Bestände an Repos und Schatzwechseln aufgelöst und den Umfang ihrer wöchentlichen Käufe von kanadischen Staatsanleihen zum dritten Mal reduziert, ..."

weder die FED noch die EZB trauen sich das realisieren ,denn die steigenden Zinsen wären die Folge  

68294 Postings, 7941 Tage Kickynicht Jeff bezos sondern Musk ist der Held

 
  
    
1
21.07.21 09:50

2858 Postings, 7850 Tage fws#154007: Musk sollte seine Träumerei aufgeben,

 
  
    
3
21.07.21 20:00
... die Menschen auf dem Mars in sicheren Höhlen (Unterkünften) leben zu sehen und sich vielleicht besser erstmal darauf konzentrieren, wie er auf der Erde CO2 und das noch gefährlicher Gas Methan in der Atmosphäre reguliert bekommt, damit die Erde in den nächsten Jahrhunderten für die Menschen nicht zu ungemütlich wird. Auch er produziert mit seiner Firma Tesla und weiteren Firmen bisher keinesfalls klimaneutral und seine eAutos (incl. Produktion) sind dies leider auch nicht. Immerhin sind seine recyclebaren Raketen aber eine nützliche Idee.

Ich habe absolut nichts gegen Weltraumforschung, sondern nur etwas gegen Weltraumtourismus, der mit den heute möglichen Antrieben, die Klimaerwärmung nur noch weiter verschlimmern würde und bestenfalls für die Kasse dieser Firmen gut wäre.

Und in der Gegenwart und die nächsten Jahrzehnte braucht es für eine gute Weltraumforschung mit Sicherheit auch keine Menschen (Milliardäre) mehr im nahen All. Dies sind m.E. nur Prestigeprojekte - auch von einzelnen Staaten. Die so möglichen Erkenntnisse ließen sich auch nur mit Satelliten/Automaten im All gewinnen.

 

2618 Postings, 800 Tage SEEE215 Anzeichen für eine Blase

 
  
    
2
22.07.21 10:56
Besonders der Non-Profitable Technology Index  von Goldman Sachs sieht einfach schrill aus!

https://www.google.com/...QILRAC&usg=AOvVaw28V52jcWRHGZgzzISFRqCi  

2332 Postings, 1832 Tage VanHolmenolmendol.Bleibt nur die

 
  
    
22.07.21 11:03
Schlussfolgerung, dass es in Kanada und Neuseeland noch politisch Verantwortliche gibt, die eine gewisse Verantwortung für Staat und Gesellschaft im Ganzen verspüren.  

68294 Postings, 7941 Tage KickyIsrael Finds Pfizer Jab Only 39% Effective At

 
  
    
23.07.21 18:01

15496 Postings, 3075 Tage NikeJoeFacebook

 
  
    
1
23.07.21 18:33
Je mehr Zensur, desto beliebter ist es anscheinend...
FB Chart in USD  
Angehängte Grafik:
20210723-facebook_aktie.gif (verkleinert auf 75%) vergrößern
20210723-facebook_aktie.gif

68294 Postings, 7941 Tage KickyChina will Ausbildungssektor in Non-Profit

 
  
    
1
23.07.21 18:51
China will Ausbildungssektor in Non-Profit-Organisationen umwandeln Aktien von Youdao, New Oriental Education, Tal Education sowie Gaotu Techedu im freien Fall
BEIJING (IT-Times) ? Die Online-Education Unit von NetEase, Youdao, sowie Aktien von anderen Unternehmen aus dem Ausbildungssektor verlieren heute zum Teil mehr als die Hälfte ihres Wertes an der Börse.Die Regierung in Beijing erwägt, Unternehmen, die Nachhilfeunterricht in der Schule anbieten, in gemeinnützige Organisationen umzuwandeln, berichtete heute der 21st Century Business Herald zuerst. Heute gerät der gesamte Bildungstechnologie-Sektor unter massiven Abgabedruck und die Aktien von Unternehmen wie Youdao Inc. (NYSE: DAO), einer Unit von NetEase, Koolearn Technology Holding Ltd., New Oriental Education & Technology Group, Tal Education sowie Gaotu Techedu stürzen ab.
Möglicherweise wird es diesen Unternehmen in Zukunft nicht mehr erlaubt sein, Kapital zu beschaffen oder an die Börse zu gehen, so Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.

https://www.zerohedge.com/markets/...ijing-said-plan-edtech-crackdown
The booming industry ? estimated at 811 billion yuan (US$125 billion) in 2021 by Frost & Sullivan ? has added to the costs of young households, contributing to a financial burden that has dissuaded families from having more children, even as the government abandoned its one-child policy population control. - SCMP
?The motivation behind the government?s move to ease the burden for students is that many people are not willing to have children due to the huge cost of raising kids,? said Li Qingshan, research director at EqualOcean.?There are fewer and fewer newborns in recent years. And that?s the problem the government needs to solve as the top priority.?

aber fast alle Chinaaktien fallen!  

68294 Postings, 7941 Tage KickyPfizer vaccine is just 39% effective as delta

 
  
    
25.07.21 09:33

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6159 | 6160 | 6161 | 6161  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben