UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1496
neuester Beitrag: 10.12.19 20:57
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37391
neuester Beitrag: 10.12.19 20:57 von: Starlord Leser gesamt: 4470865
davon Heute: 258
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1494 | 1495 | 1496 | 1496  Weiter  

11573 Postings, 2504 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    
43
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1494 | 1495 | 1496 | 1496  Weiter  
37365 Postings ausgeblendet.

1338 Postings, 2573 Tage PorstmannDranbleiben oder zukaufen

 
  
    
11.11.19 13:57
Und auch das spricht für ein Engagement in Apple:

https://www.boerse.de/top-news/Apple-So-sehen-Sieger-aus/9788866  

1545 Postings, 624 Tage neymarSteve Wozniak

 
  
    
12.11.19 17:07
Steve Wozniak on Apple Card Algorithm and the Future of Augmented Reality

https://www.bloomberg.com/news/videos/2019-11-11/...ted-reality-video  

1338 Postings, 2573 Tage PorstmannErste Verkaufsempfehlung

 
  
    
14.11.19 17:15
Weiterer Höhenflug der Apple-Aktie vorerst gestoppt - nach einem ATH von 264,88 US-Dollar heute. Der Grund dürfte die bisher einzige Verkaufsempfehlung sein:

https://www.cnbc.com/2019/11/14/...-about-iphone-sales-next-year.html  

6 Postings, 127 Tage tomwe1Ich halte weiterhin und gebe nichts aus der Hand

 
  
    
14.11.19 22:54
Seit Tagen ein klarer Trend nach oben, heute mal nicht grün, so what ....

Wünsche uns longies ein schönes Wochenende.

So Long,

Tom  

585 Postings, 1126 Tage StarlordLoooooooong.....

 
  
    
14.11.19 23:29
Ungeachtet aller geopolitischen und technologischen Entwicklung, sowie eines Splittes (bereinigt) sehe ich in meiner Glaskugel das persönliche Kursziel von 400$+.... in 10 Jahren. Mag ein Wunschziel sein, wäre aber nicht mal mehr eine Verdopplung und bei 6% Wachstum im Jahr (Apple liegt durchschnittlich die letzten 10 Jahre im 2-stelligen Bereich). Wer hätte gedacht, dass meine 300$ von Jahresanfang mal näher mögen, als die 200$... auch ich zweifelte manchmal, wurde aber eines besseren belehrt- und halte immer noch alle Aktien. Short gehen ist wohl eh eine schlechte Idee- die Neubewertung ist im Gange, ebenso die Transformation- auch wenn Apple News+ Wohl nicht so eingeschlagen haben wie erwartet.


? CNBC sources say Apple (AAPL -0.6%) News+ signed up 200K subscribers in the first 48 hours, but that number hasn't increased materially since the March launch.
? Apple takes a 50% cut of every News+ subscription and publishers are receiving less revenue from the service than anticipated.
? One anonymous publisher tells CNBC that subscription revenue is lower, but ad revenue from the free product is slowly but steadily rising. News+ has also brought in a younger and more female demographic than the publisher's direct distribution.
? Related: Earlier today, Bloomberg reported Apple could launch a digital media bundle as early as next year. The bundle would include Apple News+, TV+, and Music.


 

1338 Postings, 2573 Tage PorstmannDer Traum vom gläsernen Bürger

 
  
    
15.11.19 03:23

Ich halte den Kursrückgang auch eher für eine technische Reaktion auf die rasante Steigerung in letzter Zeit und Abarbeitung von alten Verkaufsordern kurz unter 265. Kurz unter Endziffer 5 oder 0 werden zumeist Limite gesetzt und ausgelöst. Die 270 wird noch schwieriger zu überwinden sein.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...pple-pay-a-1296572.html

Was Cook bei Trump als Lobbyist erreicht, wird von den Medien gefeiert. Wenn man aber den heiligen Gral der Deutschen vor unausgegorenen Gesetzen bewahren will, wird Apple bloßgestellt. Erstens findet die große Geldwäsche nicht in DE statt, zweitens muss die Geldwäsche immer als Begründung für Steuerfahndung herhalten, drittens ist den unfähigen Deutschen Banken ein erfolgreiches ApplePay schon lange ein Dorn im Auge. Und deren Lobbyisten gehen im Kanzler(in)Amt ein und aus - schon wegen ihrer nächsten Rettung aufgrund von Missmanagement.

Je mehr ein Staat seine Bürger angeblich vor Datenschnüffelei der Großkonzerne zu bewahren vorgibt, desto verdächtiger macht er sich, den gläsernen Bürger im Auge zu haben. Da ist es mir lieber, wenn Amazon meine Produktvorlieben und Apple meine Reiseziele kennt.  

2177 Postings, 1500 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,,......

 
  
    
1
16.11.19 08:58
@Porstmann Mir ist es am liebsten, wenn meine Daten in China liegen. Dann weis ich wenigstens sicher, dass sie die Amis und die EU nicht bekommen.
Der ganze Datenschutz ist ein Trauerspiel. Wer heute noch bereit ist Facebook seine Daten zu geben und seine Fotos zuzuschicken, dem kann man nicht helfen.

Übrigens ist den "unfähigen" deutschen Banken Apple pay kein Dorn im Auge. Sie bewerben es sogar groß und integrieren es in ihr System. Sie lieben es, weil es eine neue Einnahmequelle für sie ist und bringt mehr Menschen dazu im Endeffekt die "digitale Kreditkarte" zu verwenden.


Ansichtlich des Kurses von Amazon kann ich nur Dalio zitieren: "Die Welt ist verrückt und das System ist kaputt". Auch Apple verdiente meiner Meinung nach den neuerlichen Aufstieg nicht. Auch wenn sich mein Depot freut...
Es ist schlicht zu viel Geld im System...  

838 Postings, 2133 Tage nelsonmantzVaioz

 
  
    
18.11.19 09:27
Naja... wer Facebook und Co. nutzen möchte, der muss eben damit rechnen, dass seine Daten weiterverarbeitet werden (vor allem um zielgerichtete Werbung zu schalten). Wo ist das Problem? Ich kenne sonst auch keine Produkte, die einfach kostenfrei sind. Zumindest nicht die Hauptprodukte von großen Aktiengesellschaften. Meine These ist hier ganz klar, den Meisten ist der Datenschutz vollkommen latte. Die Alternative wäre, für Facebook monatlich bares zu bezahlen. Dann nehme ich lieber die Werbung in Kauf...  

1338 Postings, 2573 Tage PorstmannBuybacks besser als ihr Ruf?

 
  
    
18.11.19 13:13
Dr. Ulrich Stephan von der Deutschen Bank schreibt heute in seinem täglichen Hirtenbrief:
„Besonders häufig bemängeln Kritiker, dass Unternehmen zugunsten von Aktienrückkäufen auf Investitionen verzichteten und damit den zukünftigen Erfolg des Unternehmens gefährden würden. Dies stimmt nicht! In den letzten zehn Jahren gaben die Konzerne des S&P 500 konstant rund zehn Prozent der jährlich erzielten Umsätze für Anlageinvestitionen sowie Forschung und Entwicklung aus. Gegenüber früheren Jahrzehnten liegt dieser Anteil heute deutlich höher. Auch nach dem Geldsegen der Steuerreform von Donald Trump 2018 legten nicht nur die Ausgaben für Aktienrückkäufe, sondern auch die Investitionsausgaben kräftig zu. Gleichermaßen unbegründet sind Aussagen, dass Spitzenmanager durch Rückkaufprogramme den Aktienpreis frisieren wollten, da ein Teil ihres Gehalts in Aktien ausgezahlt wird. Eine wissenschaftliche Untersuchung von Unternehmen mit und ohne entsprechende Anreizmechanismen konnte keinen signifikanten Unterschied bei der Barmittelverwendung feststellen.
Beteiligung am Unternehmenserfolg Korrekt ist hingegen, dass Unternehmen durch Aktienrückkäufe die Gewinne pro Aktien erhöhen. Die Differenz zwischen Gewinnwachstum und dem Wachstum der Gewinne pro Aktie betrug in den letzten 15 Jahren durchschnittlich 2,6 Prozentpunkte pro Jahr.“

Es mehren sich die Anzeichen, dass es uns Apple-Aktionären einst nie besser ergangen ist als unter Donald Trump. Trotz Handelskrieg.
 

2177 Postings, 1500 Tage Vaioz,,,,,,,.......

 
  
    
19.11.19 18:25
@Nelsonmantz Nein, die Alternative ist Facebook nicht zu nutzen. Du vermischt etwas ganz Essenzielles und zwar Datenschutz mit Werbung. Werbung kann völlig unabhängig personenbezogener Daten erfolgen.
Zwar lange nicht so effizient, doch es ist grundsätzlich möglich. Wenn du Facebook deine Daten gibst, hat sie die ganze Welt. Gebe ich Alibaba meine Daten, hat sie nur China.

Natürlich ist den meisten Menschen Datenschutz egal, sonst hätte Facebook nicht Milliarden User und du zeigst selbst, dass KEIN Facebook für viele eben keine Lösung mehr ist. Doch es scheint sich zumindest ein Wandel zu vollziehen...

@Porstmann Warst du es nicht der sich monatelang über die "verschwendeten" 100 Mrd. Dollar in den ARP entblößte?  

838 Postings, 2133 Tage nelsonmantzVaioz

 
  
    
20.11.19 09:17
Naja, ich erkenne keinen Wandel. Vielleicht gehen mehr Leute von FB zu Instagram... Das wird aber nix an der Werbung und dem Datenschutz verbessern. Klar, die Regierungen motzen und pi**en FB mittlerweile permanent ans Bein. Trotzdem wird FB weiterwachsen und zukünftig weiterhin tolle Kennzahlen präsentieren.

Verwechseln tue ich nichts. Mir ist klar, dass Werbung auch ohne personenbezogene Daten stattfinden kann. Wie du selbst sagst, ist dies aber lange nicht so erfolgreich.  

2177 Postings, 1500 Tage Vaioz,,,,,,,,,......

 
  
    
21.11.19 18:18
@Nelsonmantz Das Wachstum an Nutzern ist in Europa für FB am stagnieren. In der <25 Kategorie sogar stetig unbeliebter, dort platziert man Instagram ja.
Die Regierungen motzen nicht grundlos. Was FB abzieht, ist moralisch nicht vertretbar.

Sehe auch keine wirkliche Zukunft in "Social Media". Aktuell nimmt die Entwicklung, dass kleinere Blogseiten aus den Boden sprießen weiter seinen Lauf. Dank Baukastensystemen kann jeder eine Website erstellen. Meiner Meinung nach ist das eine begrüßenswerte Entwicklung und ich hoffe es beschleunigt sich noch mehr. Statt Konzentration auf einige wenige Webseiten, Diversifikation auf viele unterschiedliche. Wäre eine tolle datenfreundlichere Sache. Aber bis dahin ist noch ein langer Weg...  

283 Postings, 2541 Tage Birne57Macherin des Jahrzehnts

 
  
    
2
24.11.19 06:21
Tim Cook kürt Angela Merkel zur Macherin des Jahrzehnts.
Ich denke, der guter Tim dreht jetzt total durch. Marionette des Jahrzehnts oder Deutschlandzerstörerin ist zutreffender.  

838 Postings, 2133 Tage nelsonmantzVaioz

 
  
    
1
26.11.19 07:01
Hi,

das ist mir ziemlich egal, ob es in Europa stagniert, denn die Welt ist mehr als Europa ;-)
Solange die Nutzerzahlen insgesamt steigen, ist es doch egal...
Klar, irgendwann ist Wachstum ausgeschöpft (bei Apple geht es ja auch nicht mehr so zügig zu, wie noch vor 10 Jahren). Dafür hat man aber etwas mehr Sicherheit. Apple hat sich jetzt gut aufgestellt. Und ich denke FB genauso. Whatsapp, Instagram, FB das ist doch insgesamt eine sichere Geschichte.  

838 Postings, 2133 Tage nelsonmantzVaioz

 
  
    
26.11.19 07:03
Ahja und wegen deinem Baukastensystem... Wenn jeder eine eigene Homepage hat, welchen Vorteil hat das dann bzgl. Kommunikation? Soll ich dann jedes Mal erst die Website meiner Freunde besuchen (und mir eine Liste anlegen, wer was nutzt), um sie zu kontaktieren? :-/
Sorry aber das macht doch gar keinen Sinn ^^  

2177 Postings, 1500 Tage Vaioz,......

 
  
    
27.11.19 06:03
@Nelsonmantz Die attraktivsten Werbevergütungen klingeln eben in Europa. In Asien gibt es zu starke Mitbewerber. Dort kann man nicht wachsen. Allein Instagram war Facebook die Einsicht bei jüngeren Generationen unbeliebter zu werden. Facebook war Trend, jetzt Instagram. Aber anschließend kommt wieder etwas Neues und Nutzer wenden sich ab. Und vielleicht ist das Nächste nicht von FB... Facebook ist der Inbegriff einer Trendaktie. Beflügelt von diversen Trend, welche sich genauso schnell ablösen lassen. Vielleicht passiert gerade genau das und die Nutzer wenden sich von Instagram zum chinesischen Tik Tok ab? Das geht bei Apple eben nicht und das ist ein riesiger Vorteil.

Die Kommunikation erfolgt ohnehin nicht über Facebook. Die Richtung geht Richtung mobil, weshalb man Whatsapp übernommen und bis heute nicht gewagt hat es zu amortisieren. Sie wissen, dass sie gegen die Konkurrenz verlieren würden...

 

838 Postings, 2133 Tage nelsonmantzVaioz

 
  
    
27.11.19 08:43
FB, Instagram und whatsapp sind mehr als Trends... Was ist der wirkliche Vorteil dieser Programme?
FAST JEDER HAT SIE. Klingt viel zu einfach, aber thats it. Sollte es doch neue Trends geben, glaubst du wirklich Facebook verschläft diese? Das kann ich mir nur schwer vorstellen...

Deine These, dass Apple dies nicht passieren kann stimmt doch auch nicht so ganz. Während Facebook nicht wirklich Konkurrenz hat (von Asien abgesehen) gibt es auf dem Smartphonemarkt doch zig Player, die ein Stück vom Kuchen wollen. Ist ja auch nicht schlimm. Apple ist eben Premium. Und FB sehe ich genauso. Facebook-Messenger kannst du bspw. auch auf dem Smartphone nutzen, Instagram doch auch... deine Mobil-These kann ich deshalb nicht wirklich nachvollziehen.  

979 Postings, 403 Tage el.mo.Von Apple..

 
  
    
27.11.19 11:38
kann man halten was man will, ich finde eine berechtigte Position in jedem Depot. Derzeit nicht mehr günstig mMn, aber das wird schon wieder.  

2177 Postings, 1500 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,..........

 
  
    
27.11.19 17:53
@Nelsonmantz Ob sie mehr sind als Trends wird sich in den nächsten Jahren zeigen, wenn immer mehr Unternehmen mit neuen Ideen kommen. Tik Tok ist das beste Beispiel, wie schnell sich der Markt verändern kann. In kürzester Zeit hat man in den App Stores FB und Instagram überholt. Das zeigt wie hilflos FB eigentlich ist, wenn neue Trends entstehen. Das wird sich im Nutzerwachstum mittelfristig deutlich niederschlagen, vor allem bei Instagram.
Und nur weil es "Jeder hat", heißt es nicht, dass es jeder toll findet... Neue bessere Idee und die Ablöse folgt.

Apple ist eben nicht mit den anderen Smartphonebauern vergleichbar. Sie konkurrieren eher selbst untereinander. Apple spielt in einem anderen Feld und es wechseln sehr wenige zu den anderen Marken.
Und denk noch einmal über die Mobilsache nach. Warum hat Facebook Whatsapp übernommen, wenn die eigenen Dienste es ohnehin schon ermöglichen?
Man lässt ja im Endeffekt nur Nutzer und damit potentielle Werbekunden liegen, wenn sie nur Whatsapp nutzen.  

1061 Postings, 1672 Tage phre22Apple

 
  
    
30.11.19 08:47

873 Postings, 550 Tage gdchsneue Iphone-Modelle in 2020

 
  
    
05.12.19 22:13
prognostiziert der Analyst Ming-Chi Kuo  :
https://seekingalpha.com/news/...lyst-expects-five-2020-iphone-models

Kuo prognostiziert  4  Modelle mit OLED Display und 5G Unterstützung (wo Apple ja bisher "hinterherhinkt"),  und zwar ein  5.4-Zoll Modell, 2 unterschiedliche 6,1 Zoll Modelle und ein großes  6,7 Zoll Modell.
Dann wird noch ein relativ günstiges iPhone SE 2 im 1.Halbjahr 2020 von Kuo angedeutet.
In den Ländern wo 5G schon eine gewisse Verbreitung hat, werden grade die neuen 5G Modelle sicherlich Interesse wecken.  

585 Postings, 1126 Tage Starlord300$

 
  
    
06.12.19 22:57
War Anfang des Jahres echt ein eigenes persönliches Kursziel - bis Jahresende. Wenn sich nun die ganzen Finanzbanditen, Analysten und Kursauguren anschließen wollen - herzlich willkommen. Ungeachtet meiner Prognose - es geht weiter aufwärts, Apple war nie weiter entfernt vom doomed....  

2177 Postings, 1500 Tage Vaioz,,,,,,,,,,.....

 
  
    
09.12.19 14:00
Weiß ja nicht so recht ob es sinnvoll ist, so viele verschiedene Modelle anzubieten. Man verfolgte lange Zeit erfolgreich die zwei Modelle Strategie. Groß und klein und ab und an noch günstig. Aber jetzt 4 plus einem potentiellen Günstigmodell... Hmm...
5G wird vor allem in China eine große Rolle spielen. Man würde gut daran tun bereits Anfang 2020 ein 5G Modell dort zu veröffentlichen. Sonst nimmt die Konkurrenz bereits ein großes Stück des 5G-Kuchens ab.
Insgesamt scheint man aber mit einer Wiederbelebung des Smartphonemarktes auszugehen.
 

585 Postings, 1126 Tage StarlordStimme voll zu...

 
  
    
10.12.19 20:57
Die Produktpalette ist ausreichend, und in den  Stores werden ab dem 8, über die xr, und alle 11 er angeboten, da ist jegliches preissegment abgebildet. 5G auf jeden Fall. Die Idee im Rehhagel und im Herbst zu präsentieren halte ich. Mixt für verkehrt- so bleibt man in Gespräch- das SE erschien suchten Frühling. Ich bin mega gespannt auf die Zahlen, erwarte von Apple TV+ jedoch noch nicht Zuviel, ist im 1. Jahr eh nen draufleger, anschließen billig. Erst wenn Netflix aufgrund des fehlenden Disney contents zum Rtl2 des Streaming wird, stellet sich die Qualität von Apple evtl mehr raus- die haben sich Zeit erkauft- zumindest clever.
5G wir in Asien am wichtigsten, Europa ist mit sich beschäftigt, USA mit Trump.....da gibts mehr prios als 5G  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1494 | 1495 | 1496 | 1496  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gonzodererste