UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.942 -0,6%  MDAX 28.913 0,3%  Dow 32.197 1,5%  Nasdaq 12.387 3,7%  Gold 1.803 1,3%  TecDAX 3.072 -0,1%  EStoxx50 3.684 -0,5%  Nikkei 26.547 0,5%  Dollar 1,0427 0,1%  Öl 110,3 -0,9% 

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 365 von 402
neuester Beitrag: 16.05.22 12:48
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 10037
neuester Beitrag: 16.05.22 12:48 von: bagatela Leser gesamt: 2784150
davon Heute: 1318
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 363 | 364 |
| 366 | 367 | ... | 402  Weiter  

10807 Postings, 4639 Tage Raymond_James''Beruhigender Ausblick für Geschäftsjahr 2022''

 
  
    
4
17.01.22 14:26

AlsterResearch v. 17/01/2022 (übersetzt):

S&T erwartet auch für 2022 ein starkes organisches Umsatz- und Ergebniswachstum. Basierend auf dem hohen Auftragsbestand zum Ende des Geschäftsjahres 2021 erwartet S&T ein zweistelliges organisches Wachstum auf EUR 1,5 Mrd. Umsatz bei einer stabilen EBITDA-Marge von ca. 10%. In dieser Prognose sind keine Effekte aus einem möglichen Verkauf des Geschäftsbereichs "IT-Services" enthalten, den das Unternehmen derzeit evaluiert. Die erstmalige Guidance für 2022 spiegelt ein EBITDA von EUR 150 Mio. wider und zeigt, dass S&T seinen starken Wachstumskurs fortsetzen wird, sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis (Umsatzwachstum +12% yoy / EBITDA-Wachstum +16% yoy). Unserer Ansicht nach spiegelt die überzeugende Prognose 
-- die günstige Positionierung des Unternehmens in strukturell wachsenden Märkten (d.h. im wachstumsstarken/margenstarken IoT-Bereich), 
-- die Chip-Knappheit, die unter Kontrolle zu sein scheint, sowie 
-- die sich entspannenden Lieferkettenprobleme 
wider. 

Die Guidance entspricht im Großen und Ganzen der Schätzung von AlsterResearch (Delta -2-4%) und ist somit eine beruhigende Botschaft für die Equity Story von S&T. 

Starker Auftragsbestand 

Die Prognose für 2022 stützt sich auf einen rekordhohen Auftragsbestand zum Ende des Geschäftsjahres 2021 und einen besonders starken Start ins Jahr, in dem allein im Januar Aufträge im Wert von 170 Mio. EUR gewonnen wurden. Der Geschäftsbereich Smart Trains gewann synergetische neue Aufträge im Bereich der Zugfunklösungen, wo die S&T Gruppe Carrier-Grade-Server (Kontron), virtuelle Netzwerklösungen (Iskratel) und die MCx (Mission Critical Services) Applikation von Kontron Transportation liefert.

2021 im Einklang mit der letzten Prognose 

Darüber hinaus gab S&T auch die vorläufigen Ergebnisse für 2021 bekannt. Die Ergebnisse für das Jahr 2021 liegen innerhalb des vom Unternehmen prognostizierten Umsatzkorridors von 1,33 bis 1,4 Mrd. EUR, wenn auch am unteren Ende der Spanne. S&T prognostiziert für 2021 einen Umsatz von mindestens 1,33 Mrd. EUR und eine EBITDA-Marge von ca. 10 %. Darüber hinaus hat das vierte Quartal 2021 eine "starke Ergebnis- und Cashflow-Entwicklung" gezeigt.

Fazit 

Angesichts der jüngsten negativen Nachrichten aufgrund der Leerverkaufsattacken sehen wir die heutige Nachricht als beruhigendes Signal, dass die Blue-Chip-Kunden von der jüngsten negativen Stimmung unbeeindruckt scheinen. Darüber hinaus kündigte S&T Anfang des Monats an, dass sie die angeblichen Compliance-Probleme durch die Einsetzung eines unabhängigen Compliance-Beauftragten und die Beauftragung einer externen forensischen Untersuchung angehen wird. Dies alles sorgt für ein günstiges Risiko-Ertrags-Profil. Das gedämpfte Kursniveau bietet daher eine gute Einstiegsmöglichkeit, weshalb wir die Aktie bei einem unveränderten Kursziel von EUR 31,00 erneut zum KAUFEN empfehlen.

 

10807 Postings, 4639 Tage Raymond_JamesWarburg Research ...

 
  
    
2
17.01.22 15:52

"... hat die Einstufung für S&T auf "Buy" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Der leicht unter den Erwartungen liegende Ausblick des IT-Dienstleisters dürfte auf solch niedrigem Kursniveau in den Hintergrund treten, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Montag vorliegenden Studie. Er sieht die Sonderprüfung der Leerverkäufer-Vorwürfe, die starke Cashflow-Entwicklung und den geplanten Verkauf des Segmentes IT Services als Kurstreiber für 2022."

(dpa-AFX 2022)

 

2506 Postings, 5376 Tage rotsHoffentlich nicht wie hier damals

 
  
    
2
17.01.22 17:48
Wirecard-Chef Braun kauft Aktien zu ? was den Kurs nach oben schnellen lässt

Der Kurs von Wirecard hat am Donnerstagnachmittag ein Sprung nach oben gemacht. Zuvor hatte Konzernchef Markus Braun für knapp 2,5 Millionen Euro Aktien gekauft.
28.05.2020 | von Christian Schnell  

402 Postings, 885 Tage tromelPrivatperson

 
  
    
3
17.01.22 18:01
Soweit ich sehe, hat HN als Privatperson gekauft. Das ist schon was - und etwas anderes als M Braun.  

96 Postings, 148 Tage Bill EraserWC

 
  
    
5
17.01.22 18:01
Der redundante Vergleich mit WC ist abgedroschen und dämlich.  

2506 Postings, 5376 Tage rotsNicht falsch verstehen

 
  
    
2
17.01.22 18:23
Bin selbst investiert, aber alles schon erlebt, daher gebe ich nichts mehr auf Käufe von Vorständen??.  

96 Postings, 148 Tage Bill EraserNicht falsch verstehen

 
  
    
2
17.01.22 18:28
Aber die erheblichen Insiderkäufer sind doch nur ein Puzzlestück unter sehr sehr vielen, dass an der Geschichte von Fraser im schlimmsten Fall nur sehr sehr wenig dran sein kann.  

10807 Postings, 4639 Tage Raymond_JamesPerring schmückt sich mit fremden federn

 
  
    
17.01.22 20:04

tatsächlich hat Dan McCrum, ein finanzjournalist der Financial Times den Wirecard-fall angestoßen: "Meine Wirecard-Odyssee wurde erstmals im April 2015 öffentlich, als ich eine Reihe von Beiträgen auf Alphaville, dem Finanzblog der FT, schrieb. Die Serie mit dem Titel 'The House of Wirecard' stellte eine einfache Frage: Stimmen die Zahlen des Unternehmens? Zehn Monate später [am 24.02.2016] veröffentlichten Matt Earl und Fraser Perring ... den sogenannten Zatarra-Bericht." (https://www.ft.com/content/...0ca7-432c-b062-950c20e41f03  )

 

5351 Postings, 6996 Tage Klei@rots

 
  
    
9
17.01.22 20:10
Was du hier machst ist nicht in Ordnung!

Bitte denke daran, dass es evtl. auch Aktionäre gibt, die auf Grund derartiger von Dir aus dem Zusammenhang gerissener Hinweise ihre Aktien verkaufen oder Aktien wegen solcher tatsächlich dummer Äußerungen nicht kaufen... also das Kaufen unterlassen .... und dadurch Verluste realisieren.

Bei M. Braun und Wirecard wurden Liquiditätsströme manipuliert und nicht existente Konten gefafälscht. Mit einem Teil der Gelder die man abgezogen hatte, hat man dann bewusst Aktien gekauft um Gute Mine zu bösem Spiel zu simulieren!

Bei S&T werden ausschliesslich 5% des Gesamtumsatz und in der Vergangenheit liegende Geschäftspraktiken kritisiert, weil man dort Aufträge nur mit Bestechung erhalten haben soll.

Abgesehen davon, dass dies KEINERLEI Auswirkung auf die Liquidität und Cashpositionen hat, sind diese Dinge entweder verjährt oder uninteressant oder Normalität im Ostblock oder aber zumindest von untergeordneter Rolle!

Wenn Du hier ein schlechtes Gefühl hast, weil du mit Deiner Vergangenheitsbewältigung nicht klar kommst, ann verkaufe DU bitte aber beeinflusse nicht Andere zu Unrecht, indem Du Äpfel mit Birnen vergleichst!  

13 Postings, 119 Tage Melomen@klei

 
  
    
2
18.01.22 09:00
sehe ich auch so

immer diese unnützen Vergleiche, die nur zur Verunsicherung beitragen.

Niederhauser hat als Privatperson investiert und hält jetzt einen beträchtlichen Anteil an der Firma.

Das war schonmal ein Schritt in die richtige Richtung um Vertrauen zu beweisen.

 

124 Postings, 697 Tage HardWorker2020Hab' gestern auch noch einmal aufgestockt

 
  
    
18.01.22 09:11
um 1/3. Bin long und bullish.Ohne Wenn und Aber.
Keine Kauf-/Verkaufs-/Haltenempfehlung, nur meine persönliche Einstellung zu S&T.  

2506 Postings, 5376 Tage rotsKlei nur kurz

 
  
    
1
18.01.22 09:21
Danke für deinen Rat aber ich entscheide immer noch selbst wenn ich verkaufen will oder nicht und Aktuell bin ich investiert. Zudem habe ich dich auch nie für deine mehrfachen Wutausbrüche kritisiert und Dir unterstellt dass du damit Anleger vergraulst. Aber gut.

Im übrigen haben Hannes und Badstöber weiter eingekauft.  

193 Postings, 2013 Tage jseyseGrosso

 
  
    
7
18.01.22 10:07
Spätestens bei dem massiven Kauf von Grosso zieht das (schwache) WC-Argument nicht mehr, dass irgendwas nur überspielt werden soll.

Bei Grosso besteht wohl grenzenloses Vertrauen, und die haben per AR-Vorsitz den besten Einblick.

Der Kurs steht hier doch nur noch deswegen so tief, weil Sorge besteht, dass Viceroy noch mal was Neues nachlegen könnte. Aber je länger es dauer, desto unwahrscheinlicher, dass sie irgendwas neues Wesentliches haben. Bei Grenke haben sie 9 Posts gebracht, aber alle binnen einem Monat nach dem ersten Report und immer binnen wenigen Tagen auf Stellungnahmen von Grenke.

Wenn diese Woche nichts mehr Neues kommt, würde ich vermuten, dass sie nichts Neues haben und alles nur ein bezahlter Auftrag von Portsea war.  

203 Postings, 413 Tage Crine@ jseyse

 
  
    
2
18.01.22 14:39
Ich glaube es ist nicht unbedingt eine Frage der Zeit, ob diese Woche was kommt, auch wenn die Wahrscheinlichkeit fortlaufend sinkt. Entscheidend ist, wie Du richtig anmerkst, wenn der AR oder nahestehende Personen kaufen, dann ist das wohl das beste Argument, für die Entkräftung der Vorwürfe von Viceroy. Vorsicht ist immer geboten, aber ein Vergleich mit WC ist mE wirklich nicht in Ordnung (Niederhauser und Braun sind nicht vergleichbar, wie Neuwirth (zwar CFO) und Marsalek). Badstuber ist Wirtschaftsprüferin und ja nicht dumm oder blind, die hat wohl aus Eigenschutz hier bereits seit den ersten Vorwürfen in 2020 sicherlich entsprechende Kontrollen und Überprüfungen gesetzt/gemacht.
 

193 Postings, 2013 Tage jseyseAngekündigte Ennoconn Käufe

 
  
    
2
18.01.22 17:08
Jetzt haben sich aus diesem Report von H&A

https://ir.snt.at/HAIB_Update_11012022.pdf

bereits alle angekündigten Aktienkäufe realisiert außer von Ennoconn.

Wenn jetzt auch noch Ennoconn/Foxconn mit Käufen anfängt (sind auch meldepflichtig wg. deren AR-Posten), dann dürften die LV wohl tatsächlich ein Problem kriegen, weil Ennoconn/Foxconn noch über 3% ohne Pflichtangebot aufstocken könnte, also deutlich über 2 Mio. Aktien.  

1531 Postings, 2304 Tage Werner01jseyse du meinst sicher 30%

 
  
    
18.01.22 17:14

193 Postings, 2013 Tage jseyse@Werner

 
  
    
1
18.01.22 17:18
Ennoconn/Foxconn hält 26,6%, daher könnten sie ohne Pflichtangebot noch 3,3% aufstocken, das wären knapp 2,2 Mio. Aktien. Wenn Ennoconn/Foxconn mit Käufen loslegen würde, dann könnte es hier richtig lustig werden.  

203 Postings, 413 Tage CrineEnnocon aufstockung

 
  
    
18.01.22 17:46
Wäre schön, aber Ennocon hat seit Jahren keine Aktien erworben, weder bei der ersten Attacke in 2020 Loch im Dezember 2021, wo der Kurs am Boden war. Daher sehe ich hier keine große Wahrscheinlichkeit. Da stockt mE eher die PPF - R. Kellnerova auf.  

9 Postings, 498 Tage DaddyTraderallerdings..

 
  
    
18.01.22 17:50

Zur Info..
Aktuelle Shorts https://shorteurope.com/...p?selskapsnavn=S%26t%20Ag&land=germany

Zwei Shortseller laufen gerade schon mit Verlust (mit jeweils 14,00 und 13,51), darunter Ray Bay mit alleine 1,5% an Aktien.
Bei 17€ dürfte es ungemütlich werden, gleiches für die anderen, ab 24€ müssen die Geld leihen gehen.. und dann 🍋out

 

170 Postings, 4408 Tage transtrader1@daddytrader

 
  
    
18.01.22 18:18
leider sind die Daten auf SHORTEUROPE irreführend:
es wird immer nur der letzte Einkaufskurs zur Berechnung des Gewinns / Verlustes genommen.

Rye Bay C hat aber schon gut vorgelegt: 4,27 Mio Gewinn (in Summe) und setzt daher immer wieder zum Verkauf an um den Kurs zu drücken.

Erst ab einem Kurs von 18,90 wird das Ergebnis rot [€14,62 + (4,27Mio:990000)]  

450 Postings, 2728 Tage McFarlaneH&A

 
  
    
4
18.01.22 23:30
Der Vorwurf von Perring bzgl. schlechtem Cashflow dürfte sich auch in Luft aufgelöst haben:
In Diskussionen mit dem Management hat H&A erfahren, daß der operative Cashflow alleine im 4. Quartal 80 Mio Euro (!) überschritten hat und sich seit November/Dezember die Chipsituation beginnt zu verbessern.


https://ir.snt.at/HAIB__Update_18012022.pdf  

5351 Postings, 6996 Tage KleiSerh gut McFarlane!

 
  
    
10
19.01.22 00:14
Auf Seite 4 kann man auch sehen, dass aktuell per Ende 2021 knapp ? 290 Mio. vorhanden sind.

Hinzu käme ja dann der Cash von ca. 600 Mio durch den Verkauf der IT Sparte, woraus sich dann ein Gesamtcashbestand von 890 Mio ergibt!

S&T ist per Heute mit knapp 950 Mio bewertet.

somit wird das Margenstarke IoT und Software Geschäft mit ca. ? 60 Mio bewertet.

Dies bei einem Umsatz OHNE den Cashbestand zu investieren - also nur aus den bisherigen Bereich - von mindestens ? 600 Mio. Hierauf müsste ein KUV Multiple von extra Tiegestapelt mindesten 2 anwendbar sein, was ? 1,2 Mrd wären. Hinzu darauf die 890 mio sind somit ? 2,09 Mrd. Euro Marktkapitalisierung zu erwarten und zwar OHNE hebelnde Zukäufe, OHNE den Verkauf des IT Geschäfts übermäßig hoch anzusetzen und NUR mit einem viel zu Tief gesatpelten KUV auf ? 600 Mio IoT/Softwareumsatz von nur ZWEI !

Hieraus ergibt sich ein "sicherer" Aktienkurs von ? 29,20.

Es gibt zahlreiche Effekte, die dieses Ergebnis noch deutlich hebeln könnten und zwischenzeitlich KAUM noch Möglichkeiten, mit denen man es "versauen" könnte.

Das Chanen / Risikoverhältnis ist somit bei einem Investment in die S&T Aktie aktuell schlichtweg "Excellent".

Die Tschechische Miliadärin hat es erkannt und sich einfach mal so ein paar Prozent der Marktkapitalisierung geschnappt.

Wer schnappt sich noch vor den Augen der Leerverkäufer ein paar günstige, sichere Stücke?

SchniSchnaSchnappi .....  

829 Postings, 1090 Tage Mühlstein@Klei, sehr gute Zusammenfassung,

 
  
    
2
19.01.22 08:12
Börse kann so einfach sein - und gerade aktuell, wenn der Gesamtmarkt nachgibt schreien wieder alle wie wichtig Stock Picking in dieser Phase wird. Wenn S&T da mal kein Kandidat für ist und die Leerverkäufer ihr Geld nicht kurz/mittelfristig lieber sicherer für einen der vielen überbewerteten Titel nutzen...  

Seite: Zurück 1 | ... | 363 | 364 |
| 366 | 367 | ... | 402  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben