UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.810 0,2%  MDAX 34.134 -0,1%  Dow 35.029 -1,0%  Nasdaq 15.048 -1,1%  Gold 1.840 1,5%  TecDAX 3.528 0,8%  EStoxx50 4.268 0,3%  Nikkei 27.467 -2,8%  Dollar 1,1343 0,0%  Öl 87,7 -1,0% 

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 366
neuester Beitrag: 19.01.22 14:51
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 9137
neuester Beitrag: 19.01.22 14:51 von: Bill Eraser Leser gesamt: 2531412
davon Heute: 168
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366  Weiter  

5209 Postings, 6880 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

 
  
    
27
31.05.13 20:25
Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366  Weiter  
9111 Postings ausgeblendet.

2440 Postings, 5260 Tage rotsKlei nur kurz

 
  
    
1
18.01.22 09:21
Danke für deinen Rat aber ich entscheide immer noch selbst wenn ich verkaufen will oder nicht und Aktuell bin ich investiert. Zudem habe ich dich auch nie für deine mehrfachen Wutausbrüche kritisiert und Dir unterstellt dass du damit Anleger vergraulst. Aber gut.

Im übrigen haben Hannes und Badstöber weiter eingekauft.  

173 Postings, 1897 Tage jseyseGrosso

 
  
    
7
18.01.22 10:07
Spätestens bei dem massiven Kauf von Grosso zieht das (schwache) WC-Argument nicht mehr, dass irgendwas nur überspielt werden soll.

Bei Grosso besteht wohl grenzenloses Vertrauen, und die haben per AR-Vorsitz den besten Einblick.

Der Kurs steht hier doch nur noch deswegen so tief, weil Sorge besteht, dass Viceroy noch mal was Neues nachlegen könnte. Aber je länger es dauer, desto unwahrscheinlicher, dass sie irgendwas neues Wesentliches haben. Bei Grenke haben sie 9 Posts gebracht, aber alle binnen einem Monat nach dem ersten Report und immer binnen wenigen Tagen auf Stellungnahmen von Grenke.

Wenn diese Woche nichts mehr Neues kommt, würde ich vermuten, dass sie nichts Neues haben und alles nur ein bezahlter Auftrag von Portsea war.  

83 Postings, 297 Tage Crine@ jseyse

 
  
    
2
18.01.22 14:39
Ich glaube es ist nicht unbedingt eine Frage der Zeit, ob diese Woche was kommt, auch wenn die Wahrscheinlichkeit fortlaufend sinkt. Entscheidend ist, wie Du richtig anmerkst, wenn der AR oder nahestehende Personen kaufen, dann ist das wohl das beste Argument, für die Entkräftung der Vorwürfe von Viceroy. Vorsicht ist immer geboten, aber ein Vergleich mit WC ist mE wirklich nicht in Ordnung (Niederhauser und Braun sind nicht vergleichbar, wie Neuwirth (zwar CFO) und Marsalek). Badstuber ist Wirtschaftsprüferin und ja nicht dumm oder blind, die hat wohl aus Eigenschutz hier bereits seit den ersten Vorwürfen in 2020 sicherlich entsprechende Kontrollen und Überprüfungen gesetzt/gemacht.
 

173 Postings, 1897 Tage jseyseAngekündigte Ennoconn Käufe

 
  
    
2
18.01.22 17:08
Jetzt haben sich aus diesem Report von H&A

https://ir.snt.at/HAIB_Update_11012022.pdf

bereits alle angekündigten Aktienkäufe realisiert außer von Ennoconn.

Wenn jetzt auch noch Ennoconn/Foxconn mit Käufen anfängt (sind auch meldepflichtig wg. deren AR-Posten), dann dürften die LV wohl tatsächlich ein Problem kriegen, weil Ennoconn/Foxconn noch über 3% ohne Pflichtangebot aufstocken könnte, also deutlich über 2 Mio. Aktien.  

1486 Postings, 2188 Tage Werner01jseyse du meinst sicher 30%

 
  
    
18.01.22 17:14

173 Postings, 1897 Tage jseyse@Werner

 
  
    
1
18.01.22 17:18
Ennoconn/Foxconn hält 26,6%, daher könnten sie ohne Pflichtangebot noch 3,3% aufstocken, das wären knapp 2,2 Mio. Aktien. Wenn Ennoconn/Foxconn mit Käufen loslegen würde, dann könnte es hier richtig lustig werden.  

83 Postings, 297 Tage CrineEnnocon aufstockung

 
  
    
18.01.22 17:46
Wäre schön, aber Ennocon hat seit Jahren keine Aktien erworben, weder bei der ersten Attacke in 2020 Loch im Dezember 2021, wo der Kurs am Boden war. Daher sehe ich hier keine große Wahrscheinlichkeit. Da stockt mE eher die PPF - R. Kellnerova auf.  

9 Postings, 382 Tage DaddyTraderallerdings..

 
  
    
18.01.22 17:50

Zur Info..
Aktuelle Shorts https://shorteurope.com/...p?selskapsnavn=S%26t%20Ag&land=germany

Zwei Shortseller laufen gerade schon mit Verlust (mit jeweils 14,00 und 13,51), darunter Ray Bay mit alleine 1,5% an Aktien.
Bei 17€ dürfte es ungemütlich werden, gleiches für die anderen, ab 24€ müssen die Geld leihen gehen.. und dann 🍋out

 

168 Postings, 4292 Tage transtrader1@daddytrader

 
  
    
18.01.22 18:18
leider sind die Daten auf SHORTEUROPE irreführend:
es wird immer nur der letzte Einkaufskurs zur Berechnung des Gewinns / Verlustes genommen.

Rye Bay C hat aber schon gut vorgelegt: 4,27 Mio Gewinn (in Summe) und setzt daher immer wieder zum Verkauf an um den Kurs zu drücken.

Erst ab einem Kurs von 18,90 wird das Ergebnis rot [€14,62 + (4,27Mio:990000)]  

388 Postings, 2612 Tage McFarlaneH&A

 
  
    
4
18.01.22 23:30
Der Vorwurf von Perring bzgl. schlechtem Cashflow dürfte sich auch in Luft aufgelöst haben:
In Diskussionen mit dem Management hat H&A erfahren, daß der operative Cashflow alleine im 4. Quartal 80 Mio Euro (!) überschritten hat und sich seit November/Dezember die Chipsituation beginnt zu verbessern.


https://ir.snt.at/HAIB__Update_18012022.pdf  

5209 Postings, 6880 Tage KleiSerh gut McFarlane!

 
  
    
8
19.01.22 00:14
Auf Seite 4 kann man auch sehen, dass aktuell per Ende 2021 knapp ? 290 Mio. vorhanden sind.

Hinzu käme ja dann der Cash von ca. 600 Mio durch den Verkauf der IT Sparte, woraus sich dann ein Gesamtcashbestand von 890 Mio ergibt!

S&T ist per Heute mit knapp 950 Mio bewertet.

somit wird das Margenstarke IoT und Software Geschäft mit ca. ? 60 Mio bewertet.

Dies bei einem Umsatz OHNE den Cashbestand zu investieren - also nur aus den bisherigen Bereich - von mindestens ? 600 Mio. Hierauf müsste ein KUV Multiple von extra Tiegestapelt mindesten 2 anwendbar sein, was ? 1,2 Mrd wären. Hinzu darauf die 890 mio sind somit ? 2,09 Mrd. Euro Marktkapitalisierung zu erwarten und zwar OHNE hebelnde Zukäufe, OHNE den Verkauf des IT Geschäfts übermäßig hoch anzusetzen und NUR mit einem viel zu Tief gesatpelten KUV auf ? 600 Mio IoT/Softwareumsatz von nur ZWEI !

Hieraus ergibt sich ein "sicherer" Aktienkurs von ? 29,20.

Es gibt zahlreiche Effekte, die dieses Ergebnis noch deutlich hebeln könnten und zwischenzeitlich KAUM noch Möglichkeiten, mit denen man es "versauen" könnte.

Das Chanen / Risikoverhältnis ist somit bei einem Investment in die S&T Aktie aktuell schlichtweg "Excellent".

Die Tschechische Miliadärin hat es erkannt und sich einfach mal so ein paar Prozent der Marktkapitalisierung geschnappt.

Wer schnappt sich noch vor den Augen der Leerverkäufer ein paar günstige, sichere Stücke?

SchniSchnaSchnappi .....  

738 Postings, 974 Tage Mühlstein@Klei, sehr gute Zusammenfassung,

 
  
    
2
19.01.22 08:12
Börse kann so einfach sein - und gerade aktuell, wenn der Gesamtmarkt nachgibt schreien wieder alle wie wichtig Stock Picking in dieser Phase wird. Wenn S&T da mal kein Kandidat für ist und die Leerverkäufer ihr Geld nicht kurz/mittelfristig lieber sicherer für einen der vielen überbewerteten Titel nutzen...  

2273 Postings, 7430 Tage 011178Eich spekuliere auf hohe Sonderdividende

 
  
    
1
19.01.22 10:58
vielleicht werden wir über eine fürstliche Sonderdividende belohnt?
Cash sollte ja wohl genug da sein..  

2273 Postings, 7430 Tage 011178EGroßaufträge für Flugtaxis?

 
  
    
19.01.22 11:07
habe mal was über Großaufträge für Flugtaxen und IOT-Ausstattung für Luftfahrtbranche gelesen...Die könnte S&T wohl schon vorgemerkt haben?

Die Zukunft könnte nicht besser aussehen...  

2273 Postings, 7430 Tage 011178Eich glaube viele haben noch nicht verstanden...

 
  
    
19.01.22 11:19
dass hier was im Busch sein könnte? Übernahme? Sonderdivi? Grossaufträge?? Potenziale sind voll da  

388 Postings, 2612 Tage McFarlane@Klei

 
  
    
3
19.01.22 11:51
Keine Frage, S&T ist grotesk unterbewertet, aber nicht ganz so, wie du dargestellt hast.
Lt H&A (und auch nach S&T selbst und nach Marketsreener) hat S&T kein Nettocash sondern eine Nettoverschuldung von ca. 97 Mio Euro und eine Unternehmensbewertung von 1,08 Mrd. Euro. Wenn es mit dem Verkauf von IT-Services zu 600 Mio klappen sollte, hätte S&T eine Unternehmensbewertung von ca. 400-500 Mio und nicht von 60 Mio., was bei einem verbleibenden IOT-Umsatz von knapp 1 Mrd. natürlich immer noch extrem unterbewertet ist.
S&T hätte dann incl. Cash-Equivalents eine Verfügungsmasse von ca. 800-900 Mio für Übernahmen, Aktienrückkäufe und Sonderdividenden vorrätig.  

388 Postings, 2612 Tage McFarlaneHannes hat wieder zugeschlagen...

 
  
    
2
19.01.22 13:29
kein Wunder bei dem operativen Cashflow!
https://www.pressetext.com/news/20220119017

 

10260 Postings, 4523 Tage Raymond_Jameseine enterprise(EV)-bewertung ...

 
  
    
19.01.22 13:46

... hätte nach dem spartenverkauf IT-Services wegen des zuflusses erheblicher barmittel ihre relevanz verloren (abzug der barmittel beim EV)

@MCFARLANE: S&T ist weder vor noch nach dem spartenverkauf "grotesk" oder "extrem" unterbewertet; über die bewertung der aktie wird entscheiden, wie der sparten-veräußerungserlös reinvestiert wird 

 

2440 Postings, 5260 Tage rotsGrosso hat auch erneut erhöht

 
  
    
1
19.01.22 14:13
Gerade, ca 1,5 Millionen ?  

115 Postings, 581 Tage HardWorker2020@rots Grosso - Aufstockung

 
  
    
19.01.22 14:19
Glaube ich gerne, bitte um Quellenangabe, hab selbst nicts gefunden, danke.  

2440 Postings, 5260 Tage rotsHier zB

 
  
    
19.01.22 14:30

2440 Postings, 5260 Tage rotsUnd hier

 
  
    
19.01.22 14:32

388 Postings, 2612 Tage McFarlane@RaymondJa

 
  
    
1
19.01.22 14:34
Sogar nach deinen hier von dir selbst eingestellten Tabellen mit EV/Ebitda-Multiples von 20-40 wäre S&T vor und nach Spartenverkauf massiv unterbewertet...  

25 Postings, 32 Tage Bill EraserAufstockung

 
  
    
1
19.01.22 14:51
Der CEO und die grosso holding haben ihre Anteile derart massiv aufgestockt, dass ich mir gut vorstellen kann, dass zunächst dieses Jahr der IT-Bereich veräußert wird und in den nächsten Jahren der Iot- Bereich, damit sie ihre Anteile wieder abstoßen können. Sollte nicht foxconn selbst den IOT Bereich übernehmen, könnte ich mir gut Schneider electric vorstellen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug