UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Seite 1 von 344
neuester Beitrag: 05.12.20 19:36
eröffnet am: 19.09.20 14:47 von: Linda40 Anzahl Beiträge: 8577
neuester Beitrag: 05.12.20 19:36 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 155403
davon Heute: 1529
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
342 | 343 | 344 | 344  Weiter  

17015 Postings, 4116 Tage Linda40Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

 
  
    
47
19.09.20 14:47
Art. 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art  5.html

So die offizielle Version des Grundgesetzes.

Doch wie in jedem Gesetz gibt es auch Einschränkungen bei der Auslegung bzw. Anwendung.

Wir sollten uns auf eine sachliche Kritik in diesem Thread einigen.
Kritikwürdig ist die gesamte politische Palette, sofern diese Kritik sachlich ohne Hetze, Diskriminierung einzelner Personen oder rassistische Äußerungen vorgetragen/geschrieben wird.

Zur Thread-Eröffnung möchte ich darauf hinweisen, dass ich auch User sperren werde, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie diesem Thread mutwillig schaden wollen, indem sie unsachliche und unbegründete Posting schreiben.
Bei kritischen Postings wäre eine verlinkte Quellenangabe nicht nur hilfreich, sondern auch eine Notwendigkeit, um einer evtl. Moderation vorzubeugen.

Mir ist bewusst, hier das Richtige zu schreiben, wird immer mehr und mehr zur Kunst.

Ich selber werde auf gewisse Foto-Anhänge in Zukunft verzichten. Auch Ananas werde ich bitten, sich mit Anhängen, die immer wieder als Anlass genommen wurden seine Postings zu melden, zurück zu halten.

Kritik darf nicht zum Luxusgut elitärer Einzelpersonen oder Gruppen werden.
Auch wir Stammuser von Ariva haben das Recht dazu - sofern wir uns an die Regeln halten.

Ich werde bei Sperrungen genauso handeln wie in meinem alten Thread.

Zum Schluß möchte ich noch auf 2 Threads hinweisen, die trotz aller kritischen Postings noch nicht moderiert wurden.
Das sollte jetzt auch unser Ziel sein.

https://www.ariva.de/forum/...old-redet-dann-schweigt-die-welt-357283
https://www.ariva.de/forum/nationalismus-stoppen-544795

In diesem Sinne
Grüße aus Aachen
Linda
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
342 | 343 | 344 | 344  Weiter  
8551 Postings ausgeblendet.

8944 Postings, 2378 Tage PankgrafKubicki: ARD ist arrogant, weil stark alimentiert

 
  
    
13
05.12.20 11:55
Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki geht mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk ins Gericht. Der würde seinem Auftrag nicht gerecht, weil er einseitig berichte.

Wolfgang Kubicki, Bundestagsvizepräsident, ist einer der wenigen hochbegabten Spitzenpolitiker (nicht nur der FDP), die nicht nur behaupten, nicht nach höchsten Ämtern zu streben, sondern sich durch den tatsächlichen weitgehenden Verzicht darauf eine Unabhängigkeit bewahrt haben, die sie zu besonders attraktiven Gesprächspartnern für Talkshows etc. macht. Wolfgang Bosbach hatte in der CDU eine ähnliche Position. Bei den Grünen ist es Boris Palmer, in der Linken Sahra Wagenknecht.

Am Donnerstag hat Kubicki diesem seinem Ruf nun wieder alle Ehre gemacht. Bei einer Online-Diskussion der Mannheimer Abendakademie und der Friedrich-Naumann-Stiftung warf er dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk vor, oft einseitig zu berichten und außerdem Ängste zu schüren, womit sie ihrem Programmauftrag nicht gerecht würden.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...-hoch-alimentiert/  

2160 Postings, 900 Tage FlaschengeistEs hat geschneit....

 
  
    
11
05.12.20 11:58
....ist das jetzt Wetter oder Klimawandel? Ich jedenfalls freue mich wie ein kleines Kind auf den 1. Schnee.

Ich möchte Euch allen einen schönen 2. Advent vorab wünschen. Ich werde morgen ins Büro fahren und etwas arbeiten.

Es tut mir leid, ich würde gerne den einen oder anderen Beitrag mehr schreiben wollen.

Aufgrund dieser aktuellen Lage bin ich mehr als sprachlos. Mir als Bürger der Mitte versagen die Worte angesichts dessen, was hier in diesem wunderschönen Land vonstatten geht. Natürlich, bevor so ein neunmal Kluger daher kommen möchte und mir sagen will, wo ist denn unser Land schön, dem sage ich ganz klar - HÖR AUF ZU LABERN - ich komme aus dem Osten, ich wohnte an der Ostsee, lebte jahrelang BONN und lebe nun am BODENSEE seit Jahren. Und nein, ich bin etwas über 40zig.

Ich kann gar nicht soviel saufen und kotzen im Einklang dessen, wie mich diese aktuelle Politik  seit Jahrzehnten nur noch - gelinde gesagt - ankotzt.

Wer in diesem wunderschönem Land, ich betone es noch einmal ausdrücklich - ich lebe und lebte in allen Regionen, Grün wählt - die ABSCHAFFUNGSPARTEI - schlechthin, der sollte seinen FFF Kindern mal erklären wie eine homogene Gesellschaft funktioniert und, dass es es rechtschaffende Mitmenschen in allen Schichten bedarf.

ABER natürlich, der ANDERE der übers mehr Meer kam, kann jetzt in einer Villa residieren.

https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/...lrich-proske-90119358.html

Wenn ich könnte, ich kann ja natürlich, aber ich tue es nicht, würde ich meinem wunderschönen Deutschland den Rücken kehren.

WÄHLT, aber wählt bewusst. Als langjähriger CDU Wähler, auch mal die FDP, weiß ich nun wen ich unterstützen werde. Wir brauchen eine geschlossene und homogene Mitte in diesem Land, wir brauchen Sicherheit, wir brauchen Perspektiven und vor allen Dingen brauchen wir Politiker des Amtes Willen, welche es verstehen Politik zu machen.

Zum Abschluss, ich komme ja daher wo man das Steigerlied singt und Pyramiden zur Weihnachten aufstellt. Natürlich habe ich alle drei heiligen Könige aufgestellt.  Was hat mir den Melchior als Atheist getan um ihn nicht aufzustellen? Vergesst eure Traditionen nicht, sie sind ein großer Halt in schweren Zeiten.

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/...zen-koenigs-von-der-krippe



 

8431 Postings, 3880 Tage manniluealso..in der Kirche zu sein lohnt sich !

 
  
    
8
05.12.20 12:05
"seines Privatvermögens in diese Stiftung zu geben, rund eine halbe Million Euro."
so der Kardinal Reinhard Marx !

tja Michel..und du stehst morgens auf um zu malochen.....

beten ist da viel produktiver.... jedenfalls... was den Geldfluß angeht!

Oder..Michel.. haste mit 67 auch ´ne halbe Mille über..zum Verschenken???

Nee..du bist mit beten beschäftigt.. das du mit deiner Rente über die Runden kommst !
Oder gar noch am arbeiten.. nach gutem Politikers Wille !

na ja...wenns hilft!

Abermals ein Grund... warum ich die Religionstypen so verabscheue!

ALLE !
Egal welche Religion!

 

221 Postings, 39 Tage LionellDer Herr Mascolo

 
  
    
5
05.12.20 13:33
ist noch um einiges arroganter und unsympathischer als SPD Mann Herr Stegner
Mein Parteiaustritt fusst an den Herren Scholz
M.Schulz  Stegner
Auch Herr Oppermann (R.I.P) trug mit dazu bei  

221 Postings, 39 Tage LionellDiskussionen unter Usern

 
  
    
2
05.12.20 13:42
ist ok
sollte aber nicht beleidigend sein
Bitte Ananas cool u.sachlich bleiben
Bitte Talisker nicht oberlehrer-und mimosenhaft wirken
dann wird das auch wieder was
Wir alle lieben doch unser Land
Schönen 2.Advent noch  

6747 Postings, 2765 Tage klimaxUS-Wahlfälschung durch china?

 
  
    
7
05.12.20 13:43

US-Wahl: 400 Mio. USD an Dominions Muttergesellschaft ? Steht China dahinter?
Von Youtube-Kanal Leas Einblick5. Dezember 2020 Aktualisiert: 5. Dezember 2020 12:14,epochtimes

Dieser Gastbeitrag ist der originale Text zum Video: ?400 Mio. USD an Dominions Muttergesellschaft ? Steht China dahinter??  vom Youtube-Kanal Leas Einblick.

Bei der US-Präsidentschaftswahl steht das Unternehmen Dominion Voting Systems im Mittelpunkt der Kritik über Wahlfälschungen.

Bei den verschiedenen Anhörungen zum Thema vermeintlicher Wahlbetrug in Pennsylvania, Arizona, Michigan und Georgia berichten Zeugen immer wieder über Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung der Stimmen mit den Dominion Wahlmaschinen.

Die Maschinen von Dominion seien leicht zu hacken. Sie verfügen über eingebaute Funktionen, die es den Betreibern ermöglichen, die Ergebnisse zu manipulieren. So lauten die Aussagen von Zeugen und Experten, die eidesstattliche Erklärungen unterschrieben haben.

Dominion bestreitet kategorisch alle Anschuldigungen.
Dominions Finanzquelle

Und nun belastet eine neue Information das in Kanada gegründete Technologieunternehmen. Es geht um die Finanzquelle Dominions Muttergesellschaft.

Am 08. Oktober 2020 bekam Dominions Muttergesellschaft Staple Street Capital 400 Millionen US-Dollar. Der Geldgeber von dieser hohen Summe ist UBS Securities. Wenn man von dem Namen UBS hört, denkt man automatisch an die Schweizer Großbank UBS mit Sitz in Zürich. Nun, UBS Securities steht zwar unter dem Dach von UBS, jedoch ist sie eine chinesische Investmentbank mit Sitz in Peking. Diese Entdeckung wirft eine Frage auf: Ist die chinesische Regierung der Big Boss hinter der Firma Dominion?
?Verschwörung? zwischen ausländischen Regierungen, Wahlbeamten und Herstellern von Wahlsoftware
......

Am 1. Dezember gab es eine Nachzählung der Stimmzettel in Fulton County in Georgia. Dort habe eine unbekannte Person einen Server von Dominion Voting Systems entwendet. Das berichtete Anwältin Sidney Powell in einem Fernseh-Interview. Wo der Server nun geblieben ist, weiß keiner.

Nach dem Motto: Folge dem Geld, dann kommst du näher an die Wahrheit, hat der berühmte US-Rechtsanwalt Lin Wood letzte Woche auf Twitter geschrieben.

   Die Wahrheit ist unumstößlich. Folgen Sie dem Geld.?

Am 01. Dez. fegte eine Nachricht über die Verbindung zwischen Dominions Muttergesellschaft und der chinesischen Joint-Venture-Invenstmentfirma UBS Securities wie ein Lauffeuer durchs Internet.
...
In einem Tweet schrieb disclose.tv:

   Die Muttergesellschaft von Dominion Voting Systems erhielt 400 Millionen Dollar von einer Investitionsbank in der Schweiz, die sich zu 75% im Besitz der chinesischen Regierung befindet.?

Der wirtschaftspolitischer Berater, Prof. Peter Navarro, hat den Tweet geteilt, musste aber kurze Zeit danach feststellen, dass der originale Tweet von Twitter gelöscht wurde.

Navarro schrieb auf Twitter:

?Es sieht so aus, dass ein legitimer Tweet, der die Verbindung zwischen einem Wahlmaschinen-Lieferanten und der Kommunistischen Partei Chinas zeigt, von der Plattform entfernt wurde. Das ist die traurige Welt, in der wir leben ? unsere Social-Media-Oligarchen haben die Taktik der Internet-Firewall von China übernommen.?




 

6747 Postings, 2765 Tage klimaxTrick 17 der regierung

 
  
    
8
05.12.20 13:48
Inzidenz-Ziel ?irreal?: Experte Schrappe warnt vor ?unendlichem Lockdown?
Von Reinhard Werner, 5. Dezember 2020 Aktualisiert: 5. Dezember 2020 12:31 , epochtimes

er medizinische Sachverständige Matthias Schrappe hat in Medien der Bundesregierung vorgeworfen, mit dem Inzidenz-Ziel von 50 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner ein irreales Ziel definiert zu haben. Damit drohe ein dauerhafter Lockdown. Er plädiert für andere Wege.

Der Mediziner und Leiter einer Expertengruppe Matthias Schrappe, der von 2007 bis 2011 stellvertretender Chef des Sachverständigenrats für Gesundheit war, hat die Corona-Politik der Bundesregierung erneut scharf kritisiert. In einem Gespräch mit der ?Bild?-Zeitung erneuerte Schrappe seine Vorbehalte gegen die vorrangige Orientierung an Inzidenzwerten und warnt vor einem drohenden ?unendlichen Lockdown?.
Schrappe: ?Wir werden das nicht erreichen?

Der seit November geltende und am vergangenen Mittwoch bis Januar verlängerte sogenannte ?Wellenbrecher-Lockdown? sei wirkungslos, betont Schrappe. Die Zahlen der vergangenen Wochen geben ihm Recht: Seit Anfang November bewegt sich der Sieben-Tages-Durchschnitt bei der Zahl der positiv Getesteten stabil in einem Korridor zwischen 17.000 und 18.500, auf einige Tage sinkender Zahlen erfolgte wieder ein Ausbruch nach oben. Das im Wesentlichen gleiche Szenario hat sich in dieser Zeit bereits fünf Mal wiederholt.

Schrappe rechnet nicht damit, dass dieser Trend abreißt. Vielmehr sieht er den von der Bundesregierung vorgegebenen Zielwert einer Inzidenz von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner als ?völlig irreal?. In ?Bild? erklärt er unumwunden:

   Wir werden das in den Wintermonaten nicht erreichen.?

Und fügt hinzu, dass es keine gute Politik wäre, ein nicht erreichbares Ziel auszugeben. Dies bewirke einen ?Dauer-Schockzustand? in der Bevölkerung und möglicherweise einen ?unendlichen Lockdown?.

Selbst wenn es tatsächlich gelingen sollte, die Entwicklung der Zahlen auf den gewünschten Wert zu drücken, würde es wieder zu einem Anstieg kommen, sobald die Maßnahmen gelockert worden wären.
Lockdown auf Spekulationen gestützt?

Bereits im November hatte Schrappe in einem ZDF-Interview erklärt, die Daten, auf die sich die Lockdown-Politik der Bundesregierung stütze, seien ?das Papier nicht wert sind, auf dem sie geschrieben sind?. Selbst wenn statt einer Million Menschen in Deutschland 2,5 Millionen getestet würden, ließe sich trotzdem nur mutmaßen, wie viele Personen tatsächlich infiziert seien.

Viele Träger des Virus wüssten nicht um ihre Infektion, deshalb bleibe die Dunkelziffer hoch und ein aussagekräftiges Bild über das Infektionsgeschehen lasse sich nicht gewinnen. Zudem sei der Ansatz zu pauschal und lasse es an gezielten Maßnahmen zugunsten der eigentlichen Risikogruppen vermissen.

Er halte es ?als Wissenschaftler und als Bürger für ein Unding?, so Schrappe, dass auf der Basis reiner Mutmaßungen Grundrechte eingeschränkt würden.
In Deutschland wahrscheinlich bis zu 900.000 Neuinfektionen pro Woche

Auch in der ?Ärzte-Zeitung? meldete sich Schrappe im Namen der von ihm gegründeten Expertengruppe zu Wort. Diese umfasst derzeit neun Wissenschaftler und Praktiker, die nach Alternativen zur derzeitigen Corona-Politik suchen. Neben Schrappe sind unter anderem auch Professor Gerd Glaeske von der Universität Bremen, der BKK-Dachverbandsvorsitzende Franz Knieps und die ehemalige Pflegedienstleiterin der Charité Hedwig Francois-Kettner mit von der Partie.

Die Gruppe tritt dafür ein, auf repräsentative Kohortenstudien und Konzepte gezielt für schutzbedürftige Bevölkerungsgruppen umzusteigen, heißt es in einem Thesenpapier.

Daraus ließen sich auch valide Zahlenwerte gewinnen. Mit Massentestungen wie in der Slowakei oder seit Freitag (4.12.) in Österreich würde man in Deutschland mutmaßlich nicht auf 130.000, sondern auf knapp 900.000 Neuinfektionen pro Woche kommen. Auch deshalb sei das Ziel, die Inzidenz auf 50 Fälle pro 100.000 Bürger zu senken, unrealistisch.



 

13590 Postings, 5256 Tage gogolwir versuchen es erst einmal Freiwillig

 
  
    
8
05.12.20 13:55
einen Impfzwang koennen wir immer noch einfuehren
( zu #8332 )
,,,,,,In der Diskussion um Corona-Impfungen hält das Ethikrat-Mitglied Steffen Augsberg eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen oder Tätigkeitsbereiche für möglich. "Ob man die aber tatsächlich braucht, zum Beispiel auf den Intensivstationen, das hängt von der freiwilligen Befolgung ab", sagte der Gießener Rechtsprofessor dem Portal hessenschau.de. Für die Gesamtgesellschaft werde es mit Sicherheit dabei bleiben, dass es keine Impfpflicht geben werde............

Quelle NTV
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

6747 Postings, 2765 Tage klimaxGB plant Verbot von Schlachttier-Exporten

 
  
    
5
05.12.20 13:57

Großbritannien plant Verbot von Schlachttier-Exporten
Epoch Times4. Dezember 2020 Aktualisiert: 4. Dezember 2020 17:41

ie britische Regierung will nach dem EU-Austritt des Vereinigten Königreichs die Ausfuhr lebender Schlacht- und Masttiere ins Ausland verbieten. Die Regierung startete am Freitag Beratungen über entsprechende Regeln für Rinder und Pferde, die bis zum 21. Januar abgeschlossen sein sollen und für die Landesteile England sowie Wales gelten. Ziel sei es, das Tierwohl zu verbessern und Stress vor der Schlachtung zu verhindern, sagte der britische Umweltminister George Eustice.

Die neuen Regeln könnten Ende kommenden Jahres in Kraft treten, führte Eustice aus. Bislang habe EU-Recht ein Exportverbot verhindert. Vorgesehen ist zudem, dass Tiertransporte innerhalb des Landes zeitlich stärker begrenzt werden. Die Tiere sollen auch mehr Platz in den Fahrzeugen bekommen.
Schottland und Nordirland können in dem Bereich eigene Regeln unabhängig von der Londoner Regierung aufstellen.

Umweltschützer begrüßten die Ankündigung. Die Exporte zu beenden wäre ein ?unschätzbarer Fortschritt für das Tierwohl?, erklärte Chris Sherwood von der Tierschutzvereinigung RSCPA. (afp)


--------------------------------------------------ende-----------­---------------------------------------

ich finde, eine vernünftige haltung der tiere ist wichtiger als der weg zum schafot.....
die massentierhaltung muß klar reformiert werden....  

6747 Postings, 2765 Tage klimaxtrick 17 von merkel...

 
  
    
5
05.12.20 14:26

7-Tage-Inzidenz von COVID-19 bei 35 oder 50 ? bei einer durchschnittlichen Grippe sind es 130 und mehr
Von Tim Sumpf8. November 2020 Aktualisiert: 25. November 2020 15:01 , epoch times

50, 35 oder noch weniger: Die 7-Tage-Inzidenz scheint die Corona-Maßnahmen zu diktieren.Jene Obergrenzen wurden jedoch willkürlich festgelegt und scheinen im Vergleich zu einer ?normalen Grippe? (viel) zu niedrig. Die Hospitalisierungsrate und die Sterblichkeit unterscheiden sich indes kaum.

Coronaviren sind in der Forschung seit mindestens 70 Jahren bekannt. In diesem Jahr neu hinzugekommen sind jedoch weitreichende Einschränkungen des Lebens und der Freiheit. Neu ist auch die Begründung: Zu viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner pro Woche. Übersteigt die sogenannte 7-Tage-Inzidenz wie aktuell in 359 Landkreisen (von insgesamt 412) die Grenze von 50, sollen weitere Maßnahmen getroffen werden.

Die Zahl 50 wurde dabei willkürlich festgelegt und erscheint, so eine Leserin der Epoch Times, ?utopisch niedrig?.
Sie fragte, ob 50 Fälle pro Woche pro 100.000 Einwohner überhaupt realistisch sind und wie viele Neuinfektionen pro Woche in einer durchschnittlichen Grippesaison zu erwarten sind.
Wie hoch ist eigentlich die Inzidenz einer normalen Grippe?

Während Zahlen rund um die Corona-Pandemie im Überfluss existieren, muss man nach Zahlen zur Grippe gezielt suchen. Aufgrund der Datenlage gilt es zudem, einige Annahmen zu treffen:

   Grippe und COVID-19 sind keine Krankheiten, die auf die Schnelle verschwinden. Der R-Wert schwankt um den Wert 1. COVID-19 unterschritt diesen Wert im Sommer. Nachdem er Ende September ein Zwischenhoch erreicht hat, sinkt er derzeit wieder.
   Die Zahlen zur Grippe beziehen sich auf die gesamte Republik und die Gesamtdauer einer Grippesaison/-welle. Alle daraus errechneten Kenngrößen sind Durchschnittswerte und können sowohl zeitlich als auch regional stark schwanken.
   Alle gemeldeten Fälle ? Influenza sowie COVID-19 ? gelten als infizierte, ansteckende Personen. Mögliche Abweichungen durch falsch(-positiv)e Testergebnisse, nicht erkannte oder nicht gemeldete Krankheitsfälle bleiben, soweit nicht anders erwähnt, unberücksichtigt




 

4120 Postings, 6661 Tage DingDie EU fördert also offensichtlich Tierquälerei.

 
  
    
5
05.12.20 14:29
https://www.ariva.de/forum/...deutschland-571393?page=342#jumppos8561
Das war mir noch nicht bewusst gewesen. Es werden also nicht nur EU-Gesetze gegen Tierquälerei verhindert, sondern auch individuelle Gesetze für den Tierschutz in den einzelnen Ländern. Ich habe den Eindruck, dass das nicht lediglich Unfähigkeit ist, sondern Bösartigkeit.
 

6747 Postings, 2765 Tage klimaxdie wurzeln der misere in DE, absolut klasse artik

 
  
    
4
05.12.20 14:48

Selbsthass: Die typisch deutsche Nationalallergie
Von Josef Kraus / Gastautor3. November 2020 Aktualisiert: 25. November 2020 9:25 , epoch times

Zusammenfassung:

Alle versprechen sie nichts weniger als Gleichheit, Gerechtigkeit, Humanität, Rettung der Welt. Aber all diese Begriffe sind Wieselwörter, leere Verpackungen. Begriff von Friedrich August von Hayek: Das Wiesel hat ein Ei ausgelutscht und eine leere Hülle hinterlassen. Vor allem aber sind diese wohlklingenden Begriffe Trojanische Pferde ?Trojanische Pferde des Totalitarismus.
Zu den 68er Narrativen haben sich sechs Enkel-Ideologien hinzugesellt

Enkel-Ideologie I:                    political correctness...
Enkel-Ideologie II:                  ?Genderismus? ....
Enkel-Ideologie III:                  Der totalitäre linke Humanitarismus.....
Enkel-Ideologie/Affekt IV:    Die typisch deutsche Nationalallergie..
Enkel-Ideologie V:                   Entgrenzung
Enkel-Ideologie VI:                  Islamophilie ? oder: Die Linke und der Islam
--------------------------------------------------
Warum und wo aber war der Marsch durch die Institutionen und Definitionen so erfolgreich?1. Erfolgreich durch den Marsch durch die Parteien:
2. Erfolgreich durch den Marsch durch die Kirchen:
3. Erfolgreich durch den Marsch durch die moderne Pädagogik
4. Erfolg vor allem durch den Marsch durch die Medien!!!


Was ist dagegen zu setzen??? Ein moderner, liberaler, skeptizistischer Konservatismus! Statt Gesinnungsethik brauchen wir vor allem eine ideologiekritische Auseinandersetzung! Kritisches Nachdenken an erster Stelle ? mehr dazu im Video:





 

3079 Postings, 2267 Tage ibriBitte nicht noch ein Großer Sprung!

 
  
    
7
05.12.20 16:11
Sehr guter Beitrag und ebensolche Kommentare. Wunderbarer Artikel von selten gesehener Qualität! Systemtheorie einfach und lebensnah erklärt. Der Text erläutert für mich sehr schlüssig, warum unser Zeitalter als hochproblematisch angesehen werden muss: Es fehlt an gesamtgesellschaftlicher Resillienz, denn alle und alles wird auf Verschleiß gefahren. Leider habe ich die Befürchtung, dass die, die es betrifft, es nicht lesen werden und  leider ist ein Großteil unserer Gesellschaft nicht mehr bereit, in kleiner Schritten voranzukommen. Alles muss zuerst zerstört werden, um dann den großen Wurf zu lancieren. Dass dieses Vorgehen ins Verderben führt, erleben wir heute hautnah.

https://www.achgut.com/artikel/bitte_nicht_noch_ein_grosser_sprung

?Würden Sie mit jemandem, der versucht, ein Perpetuum mobile zu bauen, ernsthaft über die am besten geeigneten Kugellager diskutieren? Eben.?
Aus solchen Diskussionen aber besteht der heutige politische Diskurs zu 100%!

 

5427 Postings, 5540 Tage Ariaari"links"und "rechts" und MS

 
  
    
8
05.12.20 16:23
Nach der gestrigen Illner-Sendung entlädt sich ein Shitstorm in den sozialen Netzwerken  gegen Illner.
Es herrscht die  Meinung, dass dort
1. ein Schulterschluss zwischen Sahra Wagenknecht und der AfD stattfand und
2.  es sowieso ein Skandal sei, dass man einen AfD-Mann eingeladen und noch dazu so wenig in die Mangel genommen habe.
Die Bild titelt:  "Extremisten-Talk bei Illner: AfD und Linke proben den Schulterschluss?.

Tut sich am Ende etwas (längst Überfälliges ) ? ...

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/...lisierter-debatte/
 

44119 Postings, 4693 Tage RubensrembrandtDie Gaga-Vorschriften von Rot-Rot-Grün Berlin

 
  
    
8
05.12.20 16:57

Vielleicht sollte frau vielleicht eher Rot-Rot-Grün Berlin in die Mangel nehmen.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-0001-0000-000174316758

Wer Gaga-Vorschriften erlässt, die er nicht mal kontrollieren kann, macht sich lächerlich.

Ich glaube aber, dass es der Corona-Politik schadet, wenn sich eine Regierung Vorschriften ausdenkt, die selbst der Gutwilligste für bekloppt hält. Kein Mensch versteht, warum Oma und Opa an Heiligabend getrennt feiern sollen, während nach jetzigem Stand fünf Menschen aus fünf verschiedenen Haushalten Party machen dürfen.

 

1186 Postings, 459 Tage Leonardo da VinciErst verschwindet die Meldeliste

 
  
    
7
05.12.20 17:20
jetzt auch noch die Liste der Moderatoren!

https://www.ariva.de/forum/moderatoren.m

"Hoppla... Diese Seite existiert nicht."

What next???  

2336 Postings, 113 Tage 123pAriva ?

 
  
    
2
05.12.20 17:35

44119 Postings, 4693 Tage RubensrembrandtMerkel will anscheinend

 
  
    
4
05.12.20 17:53

weiter mit fragwürdigen Rechtsverordnungen unter Ausschaltung des Parlaments regieren.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...1bEEiJ?ocid=msedgdhp

Die Bundesregierung will die Impfung gegen das Coronavirus nur per Verordnung regeln. Doch das ist laut einer Ausarbeitung der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages der falsche Weg. In dem Papier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, heißt es etwas umständlich: "Der überwiegend vertretenen Auffassung, wonach die Priorisierung bestimmter Bevölkerungsgruppen beim Zugang zu Impfstoffen eines förmlichen Gesetzes bedarf, das zumindest die wesentlichen Kriterien für die Verteilung eines knappen Impfstoffes regelt, ist zuzustimmen."

 

1652 Postings, 1269 Tage 1 SilberlockeKfz Werkstatt in Bayern leistet stillen Widerstand

 
  
    
5
05.12.20 18:05

2137 Postings, 790 Tage indigo1112"Italien-Abgeordnete"...

 
  
    
4
05.12.20 18:25
..."fordern Rücktritt der Regierung Conte"...
...wenn man die Bilder sieht, wie leidenschaftlich italienische Abgeordnete sich engagieren...
... hierzulande scheinen nur noch "Schnarchbären" und "Schlappschwänze" im Parlament zu sitzen (oder auch liegen)...

https://youtu.be/CLcQOxRhQ1g  

80998 Postings, 1780 Tage skaribu# 8567 (16:23 Uhr): Nach vielen Monaten Pause

 
  
    
1
05.12.20 18:52
hier (man hat mir ja  klar zu verstehen gegeben, dass maine Meinung hier nicht interessiert), habe ich neugierigerweise doch mal wieder hier reingeschaut.

Unabhängig von meiner persönlichen Meinung zum Magazin ?Tichys Einblick?, kann ich zu dem betreffenden Artikel nur sagen: Natürlich stürzt der Himmel nicht ein, wenn man eine andere Meinung hat!
Es kommt halt immer darauf an, WIE man sie vorbringt. Man muss nicht immer gleich laut losschreien.

Gerade in öffentlich rechtlichen Medien wird mMn auf sowas aber Wert gelegt...ein Tipp: Das wäre im Bindestag und in Lsndtagen sicher auch so.
Da steht aber wohl die  ?Tolersnz? und der ?Empathie? oftmals entgegen...die wird ja oftmal nur als  ?Einbahnstraße? gesehen....

Und JA: Linksradikale und Rechtsradikale unterscheiden sich mMn NICHT sonderlich stark voneinander...werder in der Sprache, in ihrem Auftreten noch in der Wahl  ihrer Mittel...  

8537 Postings, 3615 Tage farfarawayBringt die Impfung überhaupt was?

 
  
    
4
05.12.20 19:07
Sicher, die Geimpften werden Antikörper haben, aber stecken sie danach vielleicht doch noch Menschen an? Das wird erst gar nicht erforscht, weil zu aufwendig. Man kann nur hoffen, dass die Nebenwirkungen geringer sind als der Nutzen, was sich bald herausstellen wird:

"Unser Versuch wird die Verhinderung der Übertragung nicht nachweisen", sagte Zaks, "denn dazu muss man zweimal wöchentlich über sehr lange Zeiträume Abstriche machen, und das wird operativ unhaltbar.

?Our trial will not demonstrate prevention of transmission,? Zaks said, ?because in order to do that you have to swab people twice a week for very long periods, and that becomes operationally untenable.?

https://www.bmj.com/content/371/bmj.m4037  

14529 Postings, 2661 Tage deuteronomiumskaribu

 
  
    
2
05.12.20 19:19
lese mal heute Politikversagen, einfach PV eingeben.

Propaganda TV bringt darüber nichts. Wer ist Schuld ? Die Regierung in Berlin, wer denn sonst.

Was hier in unserem Land (noch) passiert ist unfassbar.  

44119 Postings, 4693 Tage RubensrembrandtImpfung risikolos?

 
  
    
05.12.20 19:36

https://www.welt.de/politik/deutschland/...Risikopatienten-wirkt.html

?Wir wissen derzeit nicht, wie der Impfstoff bei Risikopatienten wirkt?

WELT: Herr Ludwig, Ihr Kollege Alexander Kekulé möchte sich nicht gleich impfen lassen. Weiß er was, was wir nicht wissen?
Wolf-Dieter Ludwig: Herr Kekulé ist Mitglied unserer Kommission. Ich bin nicht immer mit allem einverstanden, was er sagt, aber in diesem Fall werde ich es genauso halten.
WELT: Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) sagt, der Impfstoff sei sicher, ?es braucht sich niemand Sorgen zu machen?. Wie kann sie sich so sicher sein?
Ludwig: Ich weiß es nicht. Bei allem, was wir derzeit wissen, finde ich solch einen Satz unüberlegt.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
342 | 343 | 344 | 344  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Fernbedienung, fliege77, Grinch, Katjuscha, major, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Weckmann