UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Angela Merkel: Aufgabe der Souveränität der

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.11.20 20:54
eröffnet am: 30.12.18 14:09 von: DarkKnight Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 16.11.20 20:54 von: SzeneAltern. Leser gesamt: 1814
davon Heute: 7
bewertet mit 12 Sternen

33704 Postings, 7401 Tage DarkKnightAngela Merkel: Aufgabe der Souveränität der

 
  
    
12
30.12.18 14:09
Nationalstaaten?

Ich habe das unlängst unlängst auf dem Diskussionsforum Zerohedge gefunden. Ich stell mal den Link rein, weil ich ein paar Sachen zitieren muss.

EHE ich hier wieder sinnlos gelöscht werde, hier meine Bitte: lest den folgenden Text von mir einfach bis zum Ende, denn ich vertrete hier keine Meinung, sondern stelle zwei Alternativen zur Beurteilung in den Raum.

DANE VORAB.

Also, wie Ihr vielleicht wisst, gilt Angela Merkel ja als Paradebeispiel für den vermeintlichen Plan der New World Order. Tatsächlich hat sie sich am 27.12. mit einem klaren Statement geoutet, das von vielen als "Beweis" für das letzte Aufzucken der weltweiten Verschwörung gegen den Menschen an sich gedeutet wird (Stichwort: the cabal).

Sie sagte offenbar: ?Nation states must today be prepared to give up their sovereignty? (Quelle: https://www.zerohedge.com/news/2018-12-27/...ereignty-new-world-order ). Macron (zur Erinnerung: der Rothschild-Praktikant, ehe er wegen Steuerhinterziehung seinen Ministerposten aufgeben musste) stößt in dasselbe Horn, wenn er sinngemäß meint, dass Nationalismus eine Art Hochverrat sei, weil das eigentlich das Gegenteil von Patriotismus sei.

Was passiert das also gerade auf der Weltbühne?

Auf der einen Seite sind die Globalisten (ich sach ma neben Merkel und Co. Leute wie Soros und die Rockefellers), die sagen, dass globale Probleme heute nicht mehr mit nationalen Konzepten gelöst werden können. Dieses stammt aus dem 19. Jahrhundert und sei überholt. Darüber hinaus sei der Nationalismus Ursache aller Kriege bisher und stünde der Entwicklung der Menschheit zu einem globalen, friedlichen Gemeinwesen im Wege.

Klingt logisch.

Auf der anderen Seite stehen die, die hier eine Art Verschwörung oder einen (evtl. satanischen) Plan sehen: das Ziel ist die faschistoide Weltregierung a la Orwell (1984) oder Huxley (Brave New World), über viele Zwischenschritte (4 zentrale Weltregionen usw., Verblödung der Menschen durch TV, Zwangsimpfungen, künstlich erzeugte Seuchen wie HIC oder Schweinepest und Dauer-Terrorangst im Sinne des Buchs von Ludendorff "der totale Krieg"). Dazu gehören auch subtile Formen der Überwachung (Smartphones usw.) sowie Brain-Washing über scheinbar menschenfreundliche Propaganda (mit Worten wie "Freiheit und Liebe" soll jede Form von menschlichem Versagen zur Norm erklärt werden).

Das klingt irgendwie auch logisch, denn zum Teil können wir das ja beobachten, zum Teil ist es das althergebrachte Narrativ von "mehr Macht, mehr Geld, mehr Einfluß", das scheinbar unsere gesamte Menschheitsgeschichte durchzieht.

Aber was passiert denn nun wirklich?

Ehrlich: ich habe keine Ahnung. Ich kann auch nur spekulieren. Angefangen hat es mit Trump, der gegen alle Erwartungen gewählt wurde. Dann kamen die vermeintliche Ebola-Ausbrüche in Afrika, die die Chinesen (das wissen die wenigsten) mit enormem Aufwand allesamt bisher unter Kontrolle gebracht habe. Dann stehen da plötzlich Hunderttausende Gelbwesten in Frankreich auf den Straßen ?. das sind Massen, die keine Gewerkschaft oder Partei jemals hätten organisieren können .. woher kommen die, wie ist das möglich?

Es gibt noch viele andere Anomalien (der ausbleibende Finanz-Crash, der ominöse Diesel-Skandal, die Papst-Absetzung, tausende von CEO-Rücktritten in den USA, die sealed indictments, die ausgebliebene Rückkahr von Merz und Guttenberg usw. usw.).

Für mich ist tatsächlich sowas wie eine "Apokalypse" im Gange ? das bedeutet ja nichts anderes als "Enthüllung".

Es werden dinge wahrgenommen, die bisher "verhüllt", also verborgen waren. Und das wichtigste meiner Meinung nach ist das Herrschaftssystem an sich: es ging in der ganzen uns bekannten Geschichte immer nur um "Gehorsam" und "Abgaben". Ob unter den Römern in Form von "Eroberung und Gewaltherrschaft" nebst "Tributen" über die katholische Kirche, die das System genialer weise auf freiwilligen Gehorsam (Gebote beachten da Hölle droht  und Almosen) gestellt hat bis hin zum Konstrukt von Supranationalen Organisationen mit nicht gewählten Ausschüssen ( nebst UNO auch die EU mit ihren trilateralen Zupferden wie Juncker und Co.): alle ? ich wieder hole: ALLE habe nur eines im Sinn:

Gehorsam und Abgaben.

Wir sollen parieren und blechen ? wir alle, weltweit.

Dieses Konzept findet gerade ein Ende. Alle spüren das, nicht nur die Gelbwesten ? vor allem die Politik.

M.E. sind die bisherigen Strukturen gerade dabei, die Einflußgebiete neu aufzuteilen. Dabei geht es nicht um nationale Grenzen, sondern um den Konsens in der Wahrnehmung der Menschen weltweit. Denn: keine Gewaltherrschaft kann auf Dauer überleben und vor allem: sie kostet. Viel Geld, viel Überwachung und viel Nerven.

Die Menschen sollen ihr Schicksal selbst so wählen: sie sollen freiwillig am Smartphone hängen, freiwillig sich überwachen und verblöden lassen ? sie sollen das einfordern. Wir werden gerade umerzogen zu entpersonalisierten genußsüchtigen JA-Sagern.

Dann ist die "Brave New World" am Entstehen. Wußtet ihr Übrigens, dass der Autor Huxley aus einer berühmten Familien kommt? Sein Bruder war der Gründer der Unseco und deren erster und langjähriger Vorsitzender. Und deren Großvater war als "Beisser" berüchtigt im viktorianischen London des 19 Jahrhunderts: er hat die "Evolutionstheorie" gegen alle akademische Widerstände "durchgebissen" und zwar so erfolgreich, dass diese unbewiesene Theorie  ( unbewiesen = Verschwörungstheorie) heute als Standard gilt?

Ich weißt nicht, wo es hinführt, aber ich bin mir sicher, dass die Welt in 10 Jahren so unvorstellbar anders aussieht, dass keine Science Fiction reichen würde, um sich das vorzustellen.

Was meint Ihr?


Wa  

107254 Postings, 7711 Tage seltsamich sehe das auch so

 
  
    
4
30.12.18 18:15
das Prinzip der Weltkontrolle war mir schon vor 10 Jahren irgendwie klar, aber die Entwicklung der letzten  3 Jahre waren entlarvend.
Und, Verschwörungstheorie hin oder her,  die Alten schlafen, das Mittelalter hat keine Zeit und die Jugend ist reingewachsen.
Allerdings hoffe ich, daß die aktuellen Aktionen der Herrschenden, mehr Menschen die Augen öffnet.
Allein, meine Hoffnung beruht auf mein Alter, ... ich will meine Lebenszeit noch in Ruhe und Frieden verbringen.
Eine grundsätzliche Umkehr sehe ich ohne Gewalt und Tod nicht als möglich. (und weiter, oder bis dahin, will ich nicht denken wollen.)  

9018 Postings, 6981 Tage der boardaufpasserzumindest seit ein Paar Jahrhunderten geht

 
  
    
2
30.12.18 19:18
es nur um eines, um die größte Landmasse der Welt welche sich unter Besitztum der dort lebenden Menschen, genannt: Russen befindet.

Das sind drei Sachen, die das "haben wollen" unwiderstehlich machen:
gewaltig groß
gewaltig schön
und das was immer Unheil über die Menschen bringt
gewaltig reich

Wer da in der Lage ist es zu probieren, der wird es auch in Zukunft nicht unversucht lassen.
Beispiele in der Geschichte gabs - und die kennen wir. Wir wissen auch, wie es immer ausging.
Eines ist sicher, der oberste Hüter dieser Gebiete weiß es auch. Er ist auch in der Lage (heute sogar leichter als eh und je), den "Möchtegerns" eine weitere Lektion erteilen zu können, vielleicht die bitterste überhaupt.

Ich sehe uns (damit der reiche Westen gemeint) als kleine Kinder, die ständig was dazulernen müssen, die lehren aber auf Dauer nicht einbehalten können. Warum nicht? - weil das herrschende System genau so konstruiert ist, dass es ohne Anstrengung die Bittere Zeiten fast automatisch vergessen lässt.

Und wie heiß der "Übeltäter"?

GIER, gier nach Mehr, schier unstillbar, endlos groß, all Sinne beherrschend, und dabei unausweichlich!

UND GENAU DAS GLEICHE, genau das haben wir uns das "Kind" ins Nest gelegt, ein Kind namens China ... das kein Kind mehr ist(!!)

Wir machen mAn nur noch existenzielle Fehler, wir lernen aus der Geschichte nicht nen Deut, wir lernen aus nichts etwas!

Und all das was wir als Tagesgeschehen erleben (Politik, Wirtschaft, etc.), ist nur das bischen drumherum gestochere um der Masse irgendne Beschäftigung zu geben.
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

33704 Postings, 7401 Tage DarkKnightup, weil leider topaktuell. Ergänzend zu #1

 
  
    
1
23.04.20 10:06
Friedrich Merz ist inzwischen zurück, der Finanz-Crash ist eingeleitet und wir haben eine künstlich erzeugte Pandemie.

Aber wir haben inzwischen auch über 160.000 sealed indictements in den USA und immer noch denselben Papst.

Da der 1. Mai ebensowie die Zeit von 20.6. bis 24.6. wichtige Eckpunkte im Kalender der NWO-Anhänger sind, dürfen wir kurzfristig gespannt sein.

Was macht eigentlich Joschka Fischer? Von dem müsste man doch bald auch wieder was hören?  

11062 Postings, 4572 Tage badtownboy" Herrschaft an sich... "

 
  
    
23.04.20 10:34
gilt es zu überwinden,  zumindest derart zu beschränken  -egal ob national oder global -  das überhaupt kein Missbrauch stattfinden kann.
Modele dazu,  Anarchismus ( meine damit nicht gewaltbereite - selbst Herrschaft ausüben wollende Chaoten ) , Liquid Democracy  oder Demarchie.
Machtkonzentration im politisch gesellschaftlichen Raum schafft die Gefahr mißbräuchlicher Verwendung zur Bedienung und  zur Aufrechterhaltung von Partikularinteressen.  

33704 Postings, 7401 Tage DarkKnightTja, wir sind im Endspiel.

 
  
    
4
16.11.20 16:51
Trump oder Biden, freiwillige Impfung versus Zwangsimpfung, Merkel versus Merz, Antifa gegen Patrioten, Oben gegen unten, Junge gegen Alte, Männer gegen Frauen, was soll ich sagen:

das Programm wird durchgezogen. Charles Schwab sagte bereits auf die Frage, wann wieder Normalität herrschen würde: "Never!"

Hier der offizielle Link mit allen Details:

https://www.weforum.org/focus/the-great-reset

Oder, wie es die Werbung schon verspricht:

"... in 2030 wirst du nichts mehr besitzen, aber du wirst glücklich sein ..."

Dann glauben wir das halt auch noch .... achja, ist es jemand schon aufgefallen: Frau Merkel trägt als Oberteil ihres Bundeskanzler-Kampfanzugs nur noch "orange".

Orange is the new black ....  

48 Postings, 103 Tage PetersfischOrange is the new black ....

 
  
    
16.11.20 20:45
macht aber dicker.
Auch wenn sie es kaum glauben mag.  

10941 Postings, 1342 Tage SzeneAlternativFischer gehts gut

 
  
    
16.11.20 20:54
Du hast ihn bestens durchgefüttert....jetz muss er nich mehr.  

   Antwort einfügen - nach oben