UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.773 -1,0%  MDAX 34.155 -1,3%  Dow 35.368 -1,5%  Nasdaq 15.211 -2,6%  Gold 1.812 -0,1%  TecDAX 3.502 -1,6%  EStoxx50 4.258 -1,0%  Nikkei 27.568 -2,4%  Dollar 1,1328 0,0%  Öl 88,6 0,0% 

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 232
neuester Beitrag: 19.01.22 00:22
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 5782
neuester Beitrag: 19.01.22 00:22 von: Katjuscha Leser gesamt: 1242489
davon Heute: 544
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
230 | 231 | 232 | 232  Weiter  

4235 Postings, 2109 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

 
  
    
24
24.10.17 18:37
Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
230 | 231 | 232 | 232  Weiter  
5756 Postings ausgeblendet.

677 Postings, 8218 Tage HUSSIIch würde jetzt einsteigen. Ziel 100? bis Dezember

 
  
    
1
14.01.22 20:47

114 Postings, 1713 Tage Fraktal13Insiderkauf

 
  
    
17.01.22 10:47
Gärtner hat am Freitag zu 54,89 Euro/Aktie  wieder zugeschlagen:
https://www.finanznachrichten.de/...-dd-hellofresh-se-deutsch-022.htm
 

575 Postings, 244 Tage maurer0229Dieses Thema wird auch hier behandelt...

 
  
    
17.01.22 11:53

21566 Postings, 7370 Tage lehnaARP hat bisher nix bewirkt.

 
  
    
17.01.22 21:30
Da staunt der Fachmann und der Wunde laiert sich...lol...
Hab deshalb mein Engagement wieder auf Normalmaß gestutzt.
Ich raff nicht, dass hier Top Meldungen wie das ARP keine Käufer anlockt.
Naja, werd wohl den Rest trotz Abwärtsgewühl halten.
Bläst Putin in der Ukraine zur Attacke, dürfte sich die Rutsche allerdings noch beschleunigen.
Ansonsten hoff weiter, dass wegen ARP die 55 halten...
ariva.de

 

216 Postings, 795 Tage Gamenick-45 % in 2 Monaten

 
  
    
17.01.22 21:58
Das ist entweder die größte Übertreibung nach unten oder der Anfang vom Ende.

Hätte man mir 2 Monaten gesagt, dass ich meinen Einstand nochmal wiedersehen würde (47 ?), hätte ich wohl müde gelächelt, jetzt frage ich mich ob Kurse um 40 ? Nachkaufkurse sind oder, ob es noch tiefer geht... Das beste wäre es wohl gar nichts zu machen...  

104654 Postings, 7981 Tage Katjuscha53,15 ?

 
  
    
2
17.01.22 22:02
Die Marke erscheint mir am wichtigsten, wobei solche wichtigen Marken oftmals ganz kurz für ein paar Stunden oder 1-2 Tage unterschritten werden, bevor es nach dem Ausverkauf stark nach oben dreht.

Fundamental schon echt interessant, dass wir diese 53,15 schon Anfang Juli 2020 erreicht hatten. Wenn man sich mal überlegt, was damals an Daten bekannt war, dann ist es schon erstaunlich, dass jetzt die letzten 18 Monate Unternehmensentwicklung ausgelöscht wurden. Man könnte denken, Hellofresh ist operativ auf dem News-Niveau von Juli 2020. Damals gab es gerade erst ein einziges Lockdown-Quartal am Ende der ersten Corona-Welle. Und die Daten für dieses Q2/20 waren noch nichtmal bekannt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_hellofresh.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_hellofresh.png

1755 Postings, 7538 Tage aramed@katjuscha

 
  
    
1
17.01.22 22:09
Du nennst immer wieder wichtige Marken. Das ist redundant und im Nachklang völlig unwichtig. Die Aktie sinkt und das wird sie weiter tun. Wie weit, weiß kein Mensch. Man kann es aber nutzen, um permanent nachzukaufen. In ein zwei Jahren steht die Aktie ganz woanders ?..  

104654 Postings, 7981 Tage Katjuschaversteh nicht was du mir sagen willst

 
  
    
5
17.01.22 22:29
Einerseits meinst du, die Marken wären unwichtig, andererseits man könne sie fürs nachkaufen nutzen, weil der Kurs in zwei Jahren ganz woanders steht.

Na was denn nun? Sind die Marken nun unwichtig oder nicht fürs nachkaufen?

Mal abgesehen davon kann kein Mensch sagen, ob der Kurs noch weiter sinkt oder nicht. Genauso wenig wie jemand sagen kann, wo der Kurs in zwei Jahren steht. Ich richte mich nach Fundamentalanalyse und nehme die Chartmarken als zusätzliche Hilfe.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1300 Postings, 5488 Tage geierwalliGamenick,

 
  
    
5
18.01.22 06:37
Jede Welle wird früher oder später korrigiert. Egal obs dem Unternehmen gut geht oder nicht.
Damit meine ich die Monatswellen.
Auch Adidas korrigiert ständig, aber steigt regelmäßig.
Ich erwarte von dir  nicht, daß du das verstehst.
Im Moment ist der große Chart immer noch im Up-Trend und man sollte sich freuen, daß man Hellofresh wieder so günstig bekommt.

Blöd ist, wenn man oben nicht verkauft hat, wenn sich der Kurs überhitzt.
Jetzt muss man halt paar Monate warte bis die Verluste eingeholt werden und danach macht man neue Gewinne. Oder man kauft jetzt nach

Ich glaube nicht an 40?  aber kann mir maximal 40? vorstellen, wenn der Dax bis 14000 korrigieren sollte.

Ich habe gestern sehr viel nachgekauft und habe weitere Kauflimit bei 52  50  48 46 44,
da man ohne Limits die Kurse verpassen könnte, wenn sich ein Docht bildet.  

575 Postings, 244 Tage maurer0229Ich gehe auch stark davon aus,

 
  
    
1
18.01.22 08:11
dass zumindest das Gap bei ca. 50? noch geschlossen wird. Aber dann steht hier mein nächster Nachkauf an.  

1300 Postings, 5488 Tage geierwalliAußerdem wurde Hellofresh von Anlegern verkauft

 
  
    
2
18.01.22 09:10
um später günstiger einzusteigen und nicht, weil es dem Unternehmen schlecht geht oder schlechter gehen wird.
Gewinnmitnahmen.
Daher sollten sich langfristige Anleger keine Sorgen machen, da diejenigen wieder kaufen werden.

 

1140 Postings, 2003 Tage RO-DoktorNa und MarshallWace hat dringendes Interesse an...

 
  
    
18.01.22 09:13
...fallenden Kursen.

Die haben wieder auf knapp über 2% erhöht
https://shortsell.nl/short/HelloFresh  

7068 Postings, 1331 Tage telev1@geierwalli

 
  
    
18.01.22 13:05
das mit dem nachkaufen hat sich ja auf jeden fall gelohnt, nachkaufen ist ohnehin eine super sache.

 

1755 Postings, 7538 Tage aramed@ kat

 
  
    
18.01.22 13:18
Wenn du marken nennst, machst du Anlegern Hoffnung, dass es dreht. Tat es aber nie. Das frustriert eher. Zum Nachkaufen brauch ich keine Marken, völlig sinnlos wenns fällt. Man kauft einfach alle paar Euro nach, fertig. Und eigentlich wissen wir doch, wo HF in Zukunft stehen wird. Du hast doch alles fundamental analysiert. Was soll da schiefgehen?  

351 Postings, 623 Tage reality123Aktuelle Situation

 
  
    
18.01.22 13:52
Obwohl ich grundsätzlich positiv gestimmt bin, denke ich, dass dies leider noch nicht das Ende der Korrektur ist.
Ich bin deshalb heute mit der Long Position raus und habe mir einen short ins Depot gelegt.
Aus meiner Sicht scheint derzeit ein Test der psychologischen Marke bei 50,- EUR unausweichlich. Ob daraus noch ein SL-fishing erfolgt, keine Ahnung.
Bei spätestens 45-48? würde ich HF überproportional Übergewichten.

LG  

548 Postings, 793 Tage mlopBernstein senkt Kursziel für HelloFresh

 
  
    
1
18.01.22 15:43
von ?51,50 auf ?48. Underperform. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

575 Postings, 244 Tage maurer0229Was haben die denn geraucht?

 
  
    
18.01.22 16:02

677 Postings, 8218 Tage HUSSIBerenberg Kursziel 106?. Kaufen !

 
  
    
18.01.22 18:20

104654 Postings, 7981 Tage KatjuschaBernstein dachte sich wohl, das alte Kursziel ist

 
  
    
18.01.22 18:29
zu nahe am Kurs. Müssen wir runtersetzen, wenn wir das underperformen beibehalten möchten. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

7068 Postings, 1331 Tage telev1@Katjuscha

 
  
    
18.01.22 20:41
mit 51,50? waren sie aber doch schon die besten, wollen sie noch besser werden?  

104654 Postings, 7981 Tage Katjuschana ja, vorher waren sie monatelang die

 
  
    
18.01.22 21:01
Schlechtesten.

Alles Momentaufnahmen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

7068 Postings, 1331 Tage telev1@Katjuscha

 
  
    
18.01.22 21:06
das ist die börse doch immer, nur das geld darf einem eben nicht ausgehen.. bzw. dir gier es fressen.  

104654 Postings, 7981 Tage Katjuschaich glaub, in dem Fall hat es nix mit Gier zu tun

 
  
    
1
18.01.22 21:39
Man versucht halt vernünftig fundamental zu analysieren. Dass es dabei auch unterschiedliche Ansichten zur Perspektive des Unternehmens geben kann, ist halt normal.

Unter Gier verstehe ich, wenn Leute viel Geld investieren (Aktie sehr hoch im Depot gewichtet), weil sie möglichst schnell viel Geld machen wollen. Dann wird man unvernünftig und guckt nicht mehr auf Bewertungen. Das rifft aber eher auf MeMe-Aktien wie AMC und Co zu, wo man nur auf den Zug aufspringt statt sinnvoll zu analysieren. Bei hellofresh sehe ich das Problem nicht, jedenfalls kann man es nicht als Gier titulieren. Wenn dann könnte man eher sagen, man darf hier bei HF auch nicht unvernünftig ständig nachkaufen, aber das hängt dann davon ab, welchen Anlagezeitraum und welche Gewichtung man hat. Solange man sich solche antizyklischen Nachkäufe leisten kann und sie auch einkalkuliert, ist das für mich nachvollziehbar.
-----------
the harder we fight the higher the wall

64 Postings, 416 Tage hacimeLaut

 
  
    
18.01.22 23:26
Markus Koch besteht ein Risiko bei den Gewinnschätzungen aufgrund der Lohninflation und einige negative Ergebnisse wurden in den USA diesbezüglich auch schon gemeldet. Wie seht ihr hier die Gefahr für HelloFresh?

Vor allem auch weil USA ein wichtiger Markt für HF ist und Mitarbeiter dort beschäftigt sind. Zwar denke ich, dass bei dem Kurs schon viel eingepreist ist aber momentan läuft ja so einiges anders..  

104654 Postings, 7981 Tage KatjuschaLohninflation bedeutet ja, dass

 
  
    
19.01.22 00:22
die Leute mehr Geld haben, um die Inflation nominal ausgleichen zu können. Real haben sie natürlich genauso viel Geld wie vorher, wenn die Produkte, die sie kaufen, in gleicher Höhe steigen, also beispielsweise die Kochbox von Hellofresh. Eigentlich ändert sich also garnichts, solange Löhne und Produkt/Dienstleistung im gleichem Maße steigen. Problematisch ist Inflation insofern derzeit vor allem für Sparer, da es immernoch den Unterschied zwischen Inflation und Zinsnievau gibt.
Für HF ändert sich dementsprechend genauso wenig, es sei denn die Löhne im eigenen Unternehmen steigen stärker als die Preise.
Eine ganz andere Frage ist die Kaufkraft, die durch Preisanstiege in dem oben beschriebenen Kreislauf nicht enthalten sind, also beispielsweise Energiekosten. Wenn die dauerhaft steigen, dann könnte irgendwann die Frage im Raum stehen, ob die Leute an Kochboxen sparen. Aber das sehe ich nicht, weil Kochboxen eher von gut situierten Leuten bestellt werden, in den USA vermutlich in der Stadt oder den Vororten, in denen sich die (obere) Mittelschicht zurückgezogen hat. Die dürften bestimmt nicht wegen einem Jahr 5% Infkation gleich anfangen, übers Sparen nachzudenken, zumal in den USA mehr Leute als bei uns von den steigenden Finanzmärkten profitiert haben, plus die Schecks der Regierung während der Pandemie.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
230 | 231 | 232 | 232  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, JanOliver, Korrektor, Robin, Subsystem