UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.784 -1,7%  MDAX 25.823 -2,1%  Dow 30.775 -0,8%  Nasdaq 11.504 -1,3%  Gold 1.801 -0,3%  TecDAX 2.886 -0,8%  EStoxx50 3.455 -1,7%  Nikkei 25.945 -1,7%  Dollar 1,0456 -0,2%  Öl 109,1 -5,0% 

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 993 von 1091
neuester Beitrag: 30.06.22 21:55
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 27268
neuester Beitrag: 30.06.22 21:55 von: WireGold Leser gesamt: 3759489
davon Heute: 939
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 991 | 992 |
| 994 | 995 | ... | 1091  Weiter  

11066 Postings, 4169 Tage halbgotttDas Ende der Geisterspiele naht

 
  
    
23.01.22 19:47

"Das Ende der Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga naht. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kündigte jetzt sogar an, dass Fans schon bald wieder in einer ?substanziellen Zahl? in die Stadien dürfen."

Markus Söder kündigte an, dass er den Vorstoß mit in die für Montag (24. Januar) angesetzte Konferenz der Ministerpräsidenten mitnehmen wolle. "Durchziehen wolle Bayern den Plan im Zweifelsfall auch im Alleingang, versicherte Söder."

https://www.express.de/sport/fussball/...ngang-85843?cb=1642937529661

 

552 Postings, 409 Tage insideshDanke @ halbgott

 
  
    
1
23.01.22 20:11
Interessanter Artikel

Da hat der Uli H. bestimmt paar Kontakte spielen lassen, dazu kommt dass die CSU wohl Angst 2030 nicht mehr zu existieren(zu Recht).

Ich denke man wird beim BVB spätestens Ende Februar mit 50.000 Zuschauern rechnen können.  

271 Postings, 3529 Tage Locodiablo@ARAMED

 
  
    
23.01.22 22:02
1. Ich habe nicht von anderen Ländern geschwärmt, sondern einen Vergleich gezogen und die Frage gestellt, warum die anderen es besser hinbekommen. Auf diese Frage bist du überhaupt nicht eingegangen, sondern fragst mich im Gegenzug, warum ich nicht auswandere? Das ist ganz schwach und eine billige Strategie, um einer Diskussion aus dem Weg zu gehen.

2. Die genannten Vergleichsländer liegen wohlstandsseitig entweder leicht über oder leicht unter Deutschland. Der relative Reichtum Deutschlands spielt in diesem Vergleich also eine sehr untergeordnete Rolle. Einen Vergleich mit afrikanischen Ländern o.ä. habe ich überhaupt nicht angestrebt, da vollkommen sinnlos.

3. Ich habe nicht gesagt, dass man deine Arbeitskollegen nicht behandeln soll, sondern nur, dass man wegen Atemnot, die nicht lebensbedrohlich ist, nicht zwingend mehrere Tage im KH liegen muss, wenn man das Problem mit einer Flasche Sauerstoff in den Griff bekommt. Was anderes kann man auf der Normalstation im KH auch nicht machen, da dort keine Beatmungsgeräte stehen und nur alle paar Stunden mal eine Schwester oder ein Arzt vorbeischaut.

4. Du sagst wir müssen Rücksicht nehmen auf die gefährdeten Gruppen. Ich hatte ausgeführt, dass die gefährdeten Gruppen ihre Gefährdung vorwiegend selbst herbeigeführt haben, indem sie sich nicht haben impfen lassen. Irgendwann ist aus meiner Sicht dann der Zeitpunkt gekommen, an dem diese Gruppen sich um sich selber kümmern müssen und keine Hilfe von der Allgemeinheit erwarten dürfen. Das subsummiere ich unter Eigenverantwortung. Wer sich dann immer noch nicht kümmert oder verweigert hat im Zweifel halt Pech gehabt.

In Summe scheinst du mir leider ein typischer deutscher Hosenscheisser zu sein, der lieber nochmal Wochen und Monate ins Land gehen lässt und die Vernünftigen weiter beschneidet, um die Unvernünftigen zu schützen. Der keine Eigenverantwortung und keine Leistungsbereitschaft einfordert, sondern die Leute lieber sein lässt, wie sie sind. Der lieber auf die Warner und Jammerlappen hört, statt mal ein kontrolliertes Risiko einzugehen.

Da bin ich leider diametral anders eingestellt.  

271 Postings, 3529 Tage Locodiablo@ARAMED

 
  
    
23.01.22 22:35
Schau dir mal den Bild (!!!) Channel zur aktuellen Corona-Lage und -Poliktik an.

Aus meiner Sicht einer der wenigen Medienkanäle, welche die Handlungen der (Gesundheits-)Politik auch mal kritisch beleuchten und nicht nur ständig die steigenden Inzidenzen hochjubeln.

https://www.youtube.com/watch?v=p7HQDM9G5Qk

https://www.youtube.com/watch?v=QyOrVonpDfA  

622 Postings, 3021 Tage cally1984Läuft ja wieder richtig

 
  
    
24.01.22 09:35
super mit dem Kurs.

Aber wirklich ganz bald geht es nur noch nach oben. Da sind wir uns doch einig, oder?

Wenn alle mal begriffen haben, dass der BVB sich wieder für die CL qualifiziert und dass Corona bald auch vorbei ist, ja dann geht´s ab.

Ganz vergessen. Dann muss Voleon ja auch noch mächtig kaufen... Das wird ein Spaß.

Ich kann es kaum erwarten.  

106017 Postings, 8144 Tage KatjuschaSo ein Quatsch Loca

 
  
    
24.01.22 09:37
In jedem Sender bzw Medienanstalt gibt es positive und kritische Töne. Von hochjubeln kann gar keine Rede sein. Und die BILD will eh wie immer nur Schlagzeilen, egal in welche Richtung. Die haben auch schon pro harte Regeln geschrieben, insbesondere gegen den Fußball, und damit die öffentliche Stimmung gegen den Profifußball in CoronZeiten angeheizt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

106017 Postings, 8144 Tage Katjuschacally, dürfte ja klar sein was den Kurs heute

 
  
    
24.01.22 09:38
belastet.

Irgendwas ist ja immer, das sich der Markt raussucht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

577 Postings, 401 Tage JAF 23Briefkurs: 4,18

 
  
    
24.01.22 09:53
Ich hatte gehofft dass …
Jetzt ist also Haaland verletzt und auch den letzten dürfte nach dem letzten Spiel klar sein, dass man mit dem Team keine Titel gewinnt.

Wenigstens hat man gut Vorsprung um die CL zu erreichen.  

1047 Postings, 428 Tage scooper666..

 
  
    
24.01.22 09:56
1) Ohne Haaland wird jedes Spiel eng. Das weiß der Kurs. Selbst das gegen Hoffenheim hätte man eigentlich nie gewinnen dürfen - Spielglück gehört aber dazu.

2) Dortmund macht immer dieselben Fehler. Hier, der nächste:
Borussia Dortmund strebt laut Berichten der Sport Bild eine Vertragsverlängerung mit Kapitän Marco Reus an. Das aktuelle Arbeitspapier des 32-Jährigen läuft noch bis Sommer 2023, noch aber wurden dem Bericht zufolge keine Gespräche über eine Verlängerung geführt.
Fehlt noch, dass Hummels verlängert wird.
 

367 Postings, 4735 Tage RoggaaZuschauer

 
  
    
24.01.22 10:00
Interessante Diskussionen zum Rückkehr der Zuschauer.
Im deutschlandweiten Vergleich der Zuschauerauslastung: Während 0 (oder in BW 500) Personen in Stadion dürfen, waren gestern in Magdeburg über 13.000 Zuschauer im Stadion! Die Info kommt aber gefühlt in der breiten Masse (der 1. und 2. Liga-Fans) irgendwie garnicht groß an und steht scheinbar garnicht zur Diskussion.
Einfach nur verrückt welche Regelungen einheitlich in Deutschland getroffen werden und wo es dann irgendwie doch anders geht...  

106017 Postings, 8144 Tage Katjuschascooper

 
  
    
24.01.22 10:41
1. Bisschen Spielglück war dabei gegen Hoffenheim, aber war doch klar dass man gegen so ein spielerisch gutes Team nicht unbedingt mehr Spielanteile hat. So hat man halt ein paar starke Nadelstiche gesetzt und diese konsequent genutzt. Wäre es umgekehrt gelaufen, hätte man von effektiven und cleveren Gegnern geredet. Nur der BVB muss natürlich immer dominieren.

2. bei Reus gehe ich von 2 Jahren Verlängerung bis 2025 und bei Hummels um 1 Jahr bis 2024 aus. Und das ist auch richtig so. Sie sind immernoch Leistungsträger, auch wenn ihr Leistung über dem Zenit natürlich nachlässt. Parallel sollte man Schlotterbeck für die Abwehr holen und Hummels als eine Art Mentor von der Bank kommen lassen bzw bei Verletzungen von Akanji und Schlotterbeck dann ihn in der Hinterhand haben. Reus ist natürlich noch für 2-3 gute Jahre in der Lage.
-----------
the harder we fight the higher the wall

622 Postings, 3021 Tage cally1984minus 4 %

 
  
    
24.01.22 11:33
ist aber schon eine Hausnummer.

Selbst wenn Haaland 2 Monate ausfallen sollte. Was soll denn großartig passieren? CL-Quali ist wohl nicht mehr zu verspielen. Naja und gegen die Rangers sollte man im Zweifel auch ohne Haaland weiterkommen. Anderenfalls kann man auch mit Haaland an Bord ausscheiden.

Verstehe wer will. 9 von 9 Punkten gegen relativ schwere Gegner in der Rückrunde geholt. Negativ ist natürlich das Ausscheiden aus dem DFB-Pokal. Aber gut, passiert.

Die Aktie ist einfach fürn Arsch. Nicht mehr und nicht weniger!  

1047 Postings, 428 Tage scooper666....

 
  
    
24.01.22 11:39
die 9 von 9 Punkte waren wie gesagt glücklich. Nicht jeder davon, klar - ob das eingepreist wird, kann ich nicht sagen.

DFB Pokal kostet.

Nun kommt die Euroleague, ohne Haaland ist gerade ein K.O.-Spiel stets spannend. Hier wurde damit "gerechnet" dass man ähnliche Einnahmen wie CL erreichen könnte, was extrem vom sportlichen Erfolg abhängt,
CL Quali ist (aufgrund der Schwäche der Liga!) sicher, aber das ist seit Wochen eingepreist.

Newsflow durchweg nicht positiv.

Der Markt hat recht - und der Gesamtmarkt tut gerade auch sein übriges!  

106017 Postings, 8144 Tage Katjuschaich glaub es geht nicht darum, ob Haaland

 
  
    
24.01.22 11:41
ausfällt. Das wird man trotzdem kompensieren können, zumindest was CL-Quali und 1-2 Runden in der EL betrifft.

Der Markt scheint eine schwerwiegendere Verletzung zu unterstellen, die den Transfer bzw die Ablöse beeinträchtigt. Nur so lassen sich 4% Minus erklären, denn der letzte Spieltag oder ein paar Spiele Pause für Haaland würde das nicht erklären. Zumal jetzt erstmal Länderspielpause ist. Wenn Haaland jetzt 4-5 Wochen ausfällt, wäre das sportlich allemal zu kompensieren.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

106017 Postings, 8144 Tage Katjuschascooper, du schreibst "gerechnet" in

 
  
    
24.01.22 11:43
Anführunszeichen. Wieso schreibst du es dann?
Offenbar weißt du ja also selbst, dass eben nicht damit gerechnet wird/wurde, in der EL ähnliche Einnahmen wie in der CL zu generieren.

-----------
the harder we fight the higher the wall

577 Postings, 401 Tage JAF 234 (!) Euro

 
  
    
24.01.22 11:59
Ich bin sprachlos  

11066 Postings, 4169 Tage halbgotttKursentwicklung

 
  
    
24.01.22 12:00
für die Kursentwicklung sind einzig und allein die BVB Aktionäre verantwortlich und sonst niemand. Man könnte ja meinen, daß die heutigen Aktienkurse eine gute Nachkaufgelegenheit für den einen oder anderen darstellen würde, aber stattdessen werden Aktien nachgekauft, die irrsinnig viel mehr verloren haben. Macht keinen Sinn, aber passiert.
Die BVB Aktie befindet sich seit dem 23.11. in einem relativ stabilem Seitwärtstrend, während andere Nebenwerte in diesem Zeitraum 40% o.ä. verloren haben, selbst der Nasdaq performt klar schlechter als der DAX. Daß das Verlaufstief bei 4,09 unterschritten wurde, ist verglichen mit anderen Nebenwerten völlig belanglos, die BVB Aktie könnte auch unter 4 sinken.

Daß andere Wachstumswerte mit nicht zu überbietender Klarheit sinken, während die BVB Aktie nicht ebenso mal schnell weitere 40% verliert, hat klare Gründe. Die Inflationsszenarien sind pures Gift für alle Wachstumswerte, nicht aber für Substanzwerte. Nach Substanz müsste sich BVB mindestens verdoppeln, um auf eine halbwegs faire Bewertung zu kommen, das gilt für keine einzige E-Commerce Aktie, wo es überhaupt keine Substanz gibt, sondern einzig ein funktionierendes Geschäftsmodell, daß in Inflationszeiten herbe beeinträchtigt sein muss.

@cally1984, Du schreibst, die BVB Aktie wäre fürn Arsch? Ok, kann man so machen. Ist aber schon sehr auffällig, daß dies bei den vielen anderen Nebenwerten, die momentan alptraummäßig regelrecht crashen, so gar so benannt wird. Anscheinend haben die BVB Aktionäre da ein komplett anderes Tradingverhalten.

Natürlich ist auffällig, daß die BVB Aktie in all den Jahren quasi IMMER eine absolut irrationale Kursentwicklung aufzuweisen hatte. Daß die Aktie in den letzten 12 Jahren während der jeweiligen Spielzeiten negativ performte, um dann aber in den Sommerpausen insgesamt über 4,70 zu steigen, ist komplett irrational. Es geht aber darum, diese Irrationalität zu erkennen, sonst versteht man nur Bahnhof.

Ich erinnere mich noch bestens an die Stimmung in den Threads, als der BVB Aktienkurs im Sommer 2014 bis 5,199 stieg, um danach bis 3,115 zu konsolidieren. Die Stimmung in den Threads war da zu jedem Zeitpunkt komplett im Eimer. Im Sommer könne der Aktienkurs ja gar nicht steigen, da wird gar nicht gespielt. Tja...

Der Aktienkurs hatte sich verfünffacht, bzw. ausgehend von den Doublesieger Kursen im Sommer 2012 +150%, ausgehend von CL Finalkursen +75% aber die Stimmung war komplett im Eimer. Da wo die Ralley jeweils startete, hatte anscheinend kaum einer eine hohe Gewichtung, anders ist das nicht zu erklären. Falls der Aktienkurs im Sommer bei über 5 stehen sollte, wäre er in wenigen Monaten +25% hochgelaufen, aber kaum einer hätte irgendeinen Vorteil davon gehabt, as always.

 

1047 Postings, 428 Tage scooper666..

 
  
    
24.01.22 12:08
"gerechnet" schrieb ich, weil hier im Forum zumindest das CL-Aus klein geredet wurde. Selbst 1 Runde CL (Achtelfinale) bedeutet wahrscheinlich 2-3 Runden EL. Die muss man erstmal machen, und ins Finale rutschen. Von daher sind viele "wenn und abers" dabei. Die Rechnung enthält mehr Risiken - die schlagen umso mehr durch, wie Haaland nun fehlen wird.
Mit der Ablöse hat es imho nichts zu tun. Den kriegt man schon wieder hin. Die Verletzungsanfälligkeit wird bei der fixen Ablöse nichts abbeissen. Eher wäre eine schwere Verletzung eine chance ihn in Dortmund zu halten (ist natürlich eine Illusion).

Ich sehe es auch so, dass der Kurs eigentlich bei 8-10 liegen sollte, um die Marktwerte und Markenwerte widerzuspiegeln- Aber: Läuft es jetzt schlecht (Stadionauslastung, EL), haut Aki wieder ne Kapitalerhöhung im Sommer raus und alle schauen in die Röhre.
Die Aktie hat seit dem Pokalaus wieder mehr Risiken und weniger Garantien drin.  

5505 Postings, 1781 Tage CoshaNebenwerte

 
  
    
24.01.22 12:09
mit Substanz und gesellschaftlich bedeutendem Geschäftsmodell verlieren im aktuellen Börsenumfeld 4 - 6 %.
Da hält sich diese Spaß Butze doch überraschend gut.  

622 Postings, 3021 Tage cally1984Nachkaufen?

 
  
    
24.01.22 12:15
Mag sein, dass das ein guter Zeitpunkt wäre. Kann aber auch sein, dass es eben nicht so ist.

Wir stehen hier mittlerweile bei sage und schreibe VIER Euro. Das ist halt einfach eine Katastrophe.  Das sind 40 % minus binnen der letzten 5 Monate.

Du siehst hier eine Seitwärtsphase? Klar, wenn ich mir die letzten 2 Monate anschaue. Schaue ich mir die letzten 5 an, dann ging es nur bergab.

Von mir aus sind auch die BVB-Aktionäre fürn Arsch und nicht die Aktie. Spielt doch keine Rolle.

 

106017 Postings, 8144 Tage Katjuschaalso die Kurse sind eigentlich nur zu erklären,

 
  
    
24.01.22 12:20
wenn entweder ein Krieg unter Beteiligung der Nato mit Russland unmittelbar bevorsteht, oder wenn durchgesickert ist, dass Haaland sportinvalide und damit nicht mehr zu verkaufen ist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

106017 Postings, 8144 Tage KatjuschaCosha, gerade den BVB würde ich

 
  
    
24.01.22 12:23
Substanzwert mit gesellschaftliche stark relevanten Geschäftsmodell betrachten.

Ne andere Frage ist, ob der BVB sein sportliches Niveau die nächsten Jahre halten kann. Da kann man geteilter Meinung sein. Aber allein der Ruf, den der BVB aufgebaut hat, dürfte immer wieder interessante Topspieler zum BVB bringen. Man wird sich meines Erachtens auf Jahre weiter unter den Top4 des Landes befinden, also zumindest übergeordnet. Alle 4-5 Jahre mal ein Jahr nicht CL spielen, wäre normal, abe eher die Ausnahme.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11066 Postings, 4169 Tage halbgottt@cally1984

 
  
    
24.01.22 12:26
Du hast doch selber verkauft und das auch begründet. Wenn Du die jetzt billigeren Kurse nicht zum zurückkaufen nutzt, ist das Deine Sache. Aber Deine Argumentation für egal was, macht wenig Sinn.

Wenn die BVB Aktie im Sommer total enttäuschend "nur" bei 5 oder was auch immer stehen sollte, werden sich die BVB Aktionäre dann wundern, daß die BVB Aktie nicht bis Null gesunken ist oder werden sie sich wundern, daß sie die Spielchen der Leerverkäufer nicht durchschauen konnten?

Bei den damaligen Leerverkaufsaktivitäten Im Sommer 2015 sank die Aktie völlig widersinnig bis 3,115 und der Leerverkäufer war immer noch meldepflichtig. Ein paar Wochen später stand sie bei 4,20 ohne ein einziges Spiel. Das Forum hatte bei überwältigender Mehrheit nur Bahnhof verstanden. Es ist völlig egal, ob mit oder ohne Haaland gewonnen oder verloren wird, darum geht es zur Zeit nicht.

Daß sich dieses Nicht-Verständnis für irrationale Kursverläufe jahrzehntelang fortsetzt, ist mir einigermaßen rätselhaft. Aber nun denn. Ich habe zu durchschnittlich 3,999 gekauft

 

5084 Postings, 5180 Tage XL10@Halbgott

 
  
    
24.01.22 12:32
Weiß nicht, wie du hier alles immer so beschönigen kannst. Schreibst ellenlange Texte und willst hier andere belehren. Deine Kursprognosen der letzten Wochen, deine Aussagen zum Verhalten der Lehrverkäufer und und und. Alles nicht so wirklich eingetroffen.

Sicherlich, die BVB Aktie kann sich der negativen Entwicklung des Marktes nicht entziehen. Aber wir befinden uns mittlerweile auf ein 5 Jahrestief und die Märkte sind immer noch in Rekordhöhe. Die Entwicklung der BVB Aktie ist schlicht und einfach enttäuschend.  

622 Postings, 3021 Tage cally1984Kannst du ausschließen, dass

 
  
    
24.01.22 12:33
der Kurs im Sommer bei "nur" 3 Euro steht? Ich denke nicht, oder?

Ich drücke dir die Daumen, dass sich deine Theorie bewahrheitet.  

Seite: Zurück 1 | ... | 991 | 992 |
| 994 | 995 | ... | 1091  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: EG33